a Randstad company

Versicherungen/Banken,IT-Projekleitung,Test- u. Releasemanagement,Zahlungsverkehr (SEPA)

Profil
Top-Skills
Testmanagement IT-Projektleitung Versicherungs- und Bankenumfeld Atlassian JIRA XRay RQM IBM Großrechner DB/2
Verfügbar ab
12.12.2022
Aktuell verfügbar - Der Experte steht für neue Projektangebote zur Verfügung.
Verfügbar zu
100%
davon vor Ort
100%
Einsatzorte

PLZ-Gebiete
Länder
Ganz Deutschland, Österreich, Schweiz
Remote-Arbeit
Nicht möglich
Art des Profiles
Freiberufler / Selbstständiger
Der Experte ist als Einzelperson freiberuflich oder selbstständig tätig.

 

12/2010 - 06/2010

Firma:

Gothaer, Versicherung  (als freiberuflicher IT-Berater)

Projekt: Neuentwicklung eines KV-Bestandssystems, hier Teilprojekt/Modul Text und Output-System,

 

Funktion:

TestManager / QualityManager / Modulverantwortlicher für Generalproben und Einführungsstufen, Produktionsleitung jeweils für das Teilprojekt/Modul Text und Outputsystem

 

 

Thema:

Planung, Vorbereitung und Durchführungs-Überwachung von Systemtests und Regressionstests für das Teilprojekt/Modul KV-Text. Im Rahmen des Teilprojektes/Moduls werde für das neue Krankenversicherungsbestandsystem sämtliche Dokumente erstellt. Dies geschieht sowohl aus dem Onlinebetrieb als auch aus den Batchverarbeitungen. Der Druck erfolgt dabei sowohl lokal wie zentral über die Druckstraße. Ebenfalls zu dem System gehört eine Preview-Anzeige im Online für ein Teil der Dokumente. Das System ist eine neu entwickelte Cobol-Schnittstelle die mit MQ-Series und Papyrus die Dokumente erstellt. Das System ist in die bestehende Landschaft der Gothaer, wie die Archivierung, Posy und das ON-Demand-System integriert.

Planung und Koordination der Test-Release im Rhythmus von 6 Wochen. Die Planung, Koordination und Leitung der Einführungsproben sowie der Generalprobe. Dieser Funktion mit dem Teilprojektleiter für die Produktionseinführung.

Die Terminplanung und Überwachung der Umsetzung von Change-Requests auch für die Produktion.

Erstellung von Testplänen und deren Überwachung.

Planung, Überwachung und Koordination der Defect-Bearbeitung aus Test und Produktion mittels Mercury Quality Center.

 

 

11/2007- 12/2010 

Firma:

Zurich AG, Versicherung  (als freiberuflicher IT-Berater)

Projekt: Testplanung und Testkoordinaton für jährlich drei Releasewechsel des Lebensystems VSL, Release-Management

 

Funktion:

Testkoordinator / Unterstützung Release-Management / Testmanager / Unterstützung Gesamtreleasemanager / Abteilungsleiter

 

 

Thema:

Config-Manager für SDLC (The Solution Development Life Cycle)   im Release-Managment ein von Zurich  und CSC gemeinsam eingesetztes Frame-Work für die end-to-end Begleitung eines Projektes von  der‚elicitation of business requirementsbis zumdeployment of a solution to users.

Vorbereitung und Durchführung von Regressionstests.

Planung und Koordination der Tests VSL (Leben-Bestandsverwaltung) zu den Releasewechseln (2-3mal pro Jahr), hier insbesondere die UAT-Tests in der produktionsnahen Life-Umgebung. Abstimmung der Cross-Border-Tests für die Mandanten in der Schweiz und Österreich.

Erstellung von Testplänen und deren Überwachung.

Planung, Überwachung und Auswertung der Performance-Tests (incl. Tests mit den Mandanten).

Zentraler Ansprechpartner bei Performanceproblemen für den kompletten Testbereich sowohl Batch als auch Dialog. Steuerung der Ursachenermittlung, erarbeiten und abstimmen von Lösungen sowie die Koordination der Umsetzung.

Analyse der Cross-Border Performance-Probleme (zwischen Deutschland und Schweiz), Erarbeitung von Verbesserungsvorschlägen, Abstimmung und Umsetzung der Maßnahmen mit dem Mandanten sowie die Produktionseinführung.

 

 

01/2007- 11/2007 

Firma:

Postbank Systems AG, Postbank  (als freiberuflicher IT-Berater)

Projekt: Anfallende Linienaufträge/CR’s für den gesamten Zahlungsverkehr der Postbank

 

Funktion:

IT Projektleiter

 

 

Thema:

Angebotserstellung für Linienaufträge und CR’s incl. Ausschreibung und ggf. Angebotseinholung. Umsetzung der Aufträge, Test und Abnahme, die Übergabe in die Produktion sowie die Nachkalkulation.

 

 

 

03/2007- 06/2007 

Firma:

Postbank Systems AG, Postbank  (als freiberuflicher IT-Berater)

Projekt: Vorstudie zur technischen Anbindung an EBA Step2 (SEPA-Fähigkeit)

 

 

Funktion:

IT Projektleiter für den Bereich Zahlungsverkehr

 

 

Thema:

Vorstudie zur  techn. Anbindung an EBA Step2 für das XCT und SCT Format um u.a. die SEPA-Fähigkeit der Postbank sicherzustellen. Hierzu wurden mehrere Architekturmodelle entwickelt und abgestimmt, sowie ein Angebot mit mehreren Varianten (zentrales Modul / dezentrale Anpassung) erstellt und der Postbank zur Entscheidung vorgelegt. Nach der Entscheidung für dezentrale Anpassung Erstellung erster IT-Vorgaben und Projektpläne.

 

 

 

 

11/2006- 11/2007

Firma:

Postbank Systems AG, Postbank  (als freiberuflicher IT-Berater)

Projekt: Eurogiro Barauszahlungssystem ECD

(EurogiroCashDirect)

 

Funktion:

IT Projektleiter, Unterstützung Programmleitung

 

Thema:

Ausschreibung/Angebotseinholung zur Realisierung eines Barauszahlungssystems für In- und Ausland mit Anbindung an Eurogiro über SWIFT-Net und entsprechender GUI für die Nachbearbeitung im Fachbereich. Integration in die IOB-GUI für Postbank-Giro-Kunden. Ressourcenplanung, Test (incl. E2E mit Eurogiro), Abnahme und Produktionseinführung. Projektmanagement und Konfig.-Management nach CMMI Level 2. Erfolgreiche Teileinführung im Juli/2007.

 

 

 

01/2006- 10/2006

Firma:

Postbank Systems AG, Postbank  (als freiberuflicher IT-Berater)

Projekt: Payment Solution, Mandantenintegration

 

Funktion:

Technischer  Projektleiter für die Vorstudie, Assistenz der IT Projektleitung

 

Thema:

Vorstudie zur Integration der  Dresdner Bank Applikation „Wechsel“ ins Postbank RZ im Rahmen der Mandantenintegration für den Massenzahlungsverkehr. Ausschreibung/Angebotseinholung zur gleichzeitigen Portierung der Applikation von CICS/Host auf Java/Unix. Unterstützung des Einkaufs bei der Auswahl des Auftragnehmers für eine Nearshore-Realisierung (Fa. Dati in Riga Lettland). Unterstützung der Projektleitung bei der Planung und Durchführung. Betreuung der Fachabteilung bei der Testvorbereitung incl. Erstellung von Testfällen etc.

 

 

11/2004 - 12/2005

Firma:

Postbank Systems AG, Postbank  (als freiberuflicher IT-Berater)

Projekt: Integration Spar und Easytrade

 

Funktion:

Beratung der IT Projektleitung

Erstellung eines Fachkonzeptes zur Integration von Spar- und Easytrade-Konten

 

Thema:

Konzept zu Anpassung der Umsysteme sowie Planung der Test- und Einführungsphase. Erstellung eines Fachkonzeptes zur Migration der Postbank Sparkonten in einen separaten SAP-Bestand. Konzept zur Anpassung oder Neuerstellung der Umsysteme, Planung und praktische Begleitung der Umsetzung sowie der Test- und Einführungsphase.

 

 

 

 

01/2004 - 10/2004

Firma:

Postbank Systems AG, Postbank  (als freiberuflicher IT-Berater)

Projekt: Release Wechsel TRBK 3.0 für SAP/AM und SAP/FSBP

 

Funktion:

Beratung, IT Projektleitung

 

 

Thema:

Im Rahmen des Release-Wechsel SAP-AM/FSBP auf TRBK 3.0, die Planung und Durchführung der Regressionstests im Bereich der Umsysteme. Aufbau und Betreuung des Testteams und Durchführung des Fehlermanagements mit CS (Change Synergy). Planung und Durchführung der Poduktionseinführung. Mitglied im Lagezentrum in der 4-wöchigen Stabilisierungsphase.                                     Begleitung der laufenden Produktion, in diesem Zusammenhang die Themen Performance und Ablaufsicherheit, hier Analyse der Schwachstelle und Entwicklung von Lösungen sowie die praktische Umsetzung.

 

 

08/2000- 12/2003

Firma:

Postbank Systems AG, Postbank  (als freiberuflicher IT-Berater)

Projekt: Einführung SAP/AM und SAP/FSBP

 

Funktion:

Teilprojektleitung Portierung Umsysteme

 

Thema:

Teilprojektleitung für die Portierung von Siemens BS2000 Hostanwendungen nach IBM OS390 sowie deren Anpassung an die neue Bankensoftware SAP-AM/FSBP. Hierbei wurden die auf IBM portierten Anwendungen maschinell von UTM auf CICS umgestellt. Zu meinen Aufgaben gehörte die hierzu notwendige Auswahl des Auftragsnehmers im Rahmen einer Nearshore-Realisierung. Die Steuerung der Umstellung von der Auftragsvergabe bis zur Produktionseinführung. Erstellung eines technischen und fachlichen Konzeptes zur manuellen Portierung der Batchanwendungen und Betreuung der Umsetzung bis zur Einführung. Erstellung von Mitarbeitereinsatzplänen, Testplänen und eines Umstellungsdrehbuches.                                             Konzeption einer Schnittstelle zwischen Hostanwendungen (Siemens und IBM) und der SAP-AM/FSBP Anwendung auf UNIX mittels MQ-Series.                                                          Im Oktober und November 2003 Mitglied im Kommandostab im Rahmen der erfolgreichen SAP-Einführung.

 

12/1998 - 07/2000

Firma:

Debis  (als freiberuflicher IT-Berater)

In einem Projekt beim Deutschen Herold Versicherungs AG

 

Funktion:

Beratung und Durchführung im Teilprojekt Schnittstellen, Anbindung Server-SmallTalk an Host über ITOC

 

Thema:

Realisierung einer Client/Server-Anwendung für den Deutschen Herold. Hier speziell die Anbindung von Server-SmallTalk an IMS-DB/DC über ITOC. Erstellung der Hosttreiberprogramme mit SWT01 und deren Anbindung an ARC (Checkpoint/Restart Tool) zur Sicherstellung des Parallelbetriebes. Coaching bezogen auf das gesamte Hostumfeld (IMS-DB/DC, DB2, SWTxx, COBOL etc.). Technische und fachliche Abstimmung und Beschreibung der Schnittstellen zu den Randsystemen.

 

03/1997 - 11/1998

Firma:

Alldata (als freiberuflicher IT-Berater)

Im Y2K-Projekt bei der ARAG Versicherung

 

Funktion:

Analyse und Realisierung im Projekt Y2k

 

Thema:

Analyse und Planung eines Jahr2000 Projektes für die Host-Anwendungen der ARAG Versicherung.                       Erarbeitung eines Umstellungskonzeptes, Toolauswahl, Test- und Einführungsplanung sowie der Aufwandsschätzung. Durchführung der Umstellung einer Vertriebsanwendung incl. Test und Einführung (Technische Komponenten: COBOL, CICS, DB2, VSAM).

 

 

10/1995 - 02/1997

Firma:

Bonndata, Deutscher Herold Versicherungs AG als freiberuflicher IT-Berater

 

Funktion:

DB-Organisator

 

Thema:

Umsetzung eines objektorientierten Partner-Datenmodells in ein relationales Modell für DB2 mit Hilfe des BACHMAN-Tools, sowie dessen Realisierung und Optimierung. Realisierung der Datenbeschaffungsschicht mit SWT01. Entwicklung eines Konzeptes für den Parallelbetrieb mit dem Altsystem. Durchführung der Produktivsetzung,

 

 

04/1992 - 09/1995

Firma:

AOK Bundesverband (als freiberuflicher IT-Berater)

 

Funktion:

Organisation/Realisierung

 

 

Thema:

Entwicklung und Realisierung einer einheitlichen Datenbeschaffungsschnittstelle in einem heterogenen Betriebssystemumfeld (Siemens mit BS2000, SESAM, Oracle V7 und IBM mit MVS, VSE, DB2, VSAM, SQL/DS, Oracle V7). Es wurden Funktions- und Performance-Tests auf den einzelnen Plattformen unter Nutzung der Oracle-Connectivity-Produkte SQL*NET und SQL*CONNECT bei einer verteilten Datenhaltung durchgeführt. Entwicklung und Realisierung eines Prototyps für Batch und Dialog, sowie dessen Integration in die Produktionsentwicklungsumgebung und das Repository. Normalisierung, Generierung und Denormalisierung eines Datenmodells (ca. 550 Entitäten) für die AOK.

 

 

12/1991- 03/1992

Firma:

Bonndata (als freiberuflicher IT-Berater)

 

Funktion:

DB-Organisation

 

 

Thema:

Erarbeitung und Dokumentation von DB2_Standards und die Unterstützung bei der Produktionseinführung einer DB2-Anwendung.

 

 

 

01/1987 - 11/1991

Firma:

Alldata (als freiberuflicher IT-Berater)

 

Funktion:

Teilprojektleiter, DB-Organisator, DBA

 

Thema:

Implementierung einer Kraftfahrtanwendung für die ARAG, mit Schwerpunkt Produktionseinführung und DB-Tuning (DB2). Entwicklung, Planung und Schätzung eines Transportversicherungspaketes für einen international tätigen Versicherer (AGF). Teilprojektleitung für den Bereich DB2-Datenbanken im Projekt „Vertriebsinformationssystem“ für die ARAG Konzeption, Planung, Realisierung, Einführung und Schulung für ein Mitarbeiterverwaltungssystem im Bereich Vertrieb bei der ARAG Aufbau eines Agentur- und Provisions-Systems für die CURA, einen Versicherungsmakler im ARAG Konzern.

 

 

04/1979 - 12/1986

Firma:

Bonndata (Angestellter)

 

Funktion:

Organisationsprogrammierer, Teilprojektleiter

 

 

Thema:

Realisierung und Einführung von Batch- und Dialoganwendungen im Bereich Inkasso/Exkasso für mehrere Versicherer mit IMS-DB/DC und IMSDB/CICS unter Nutzung der SWT Produktpalette (insbesondere SWT01 und SWT05). Beim Deutschen Herold Realisierung diverser Anwendung mit SPL und SWT01. Mitarbeit bei der Pilotanwendung für SWT01 (Inkasso-System beim Herold 1981) gemeinsam mit der Fa. SWT (Die Fa. SWT hat zu dieser Zeit in den Räumen der Bonndata sowie in deren RZ entwickelt und getestet). Im Rahmen eines Herold Projektes, Konzeption und Realisierung der ersten SWT05-Anwendung (IMS-DC) wieder gemeinsam mit der Fa. SWT.                                                                     Bei der KRAVAG Versicherung im Rahmen einer Inkasso/Exkasso Dialoganwendung, Mitarbeit bei der Realisierung der ersten SWT05-Anwendung unter CICS.       Für die Mannheimer Versicherung Konzeption und Umsetzung (als Teilprojektleiter) einer kompletten Inkasso/Exkasso Dialoganwendung mit SWT01/SWT05 unter CICS/IMS-DB.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

seit 01/1990: Geschäftsführer der EDV-Beratung [Name auf Anfrage]

01/1987 - 12/1989: Freiberuflicher IT-Berater

04/1979 - 12/1986: Angestellter bei Bonndata/Bonn

01/1980 - 01/1981: Volontariat beim Deutschen Herold

04/1979 - 01/1981: Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann bei      Bonndata/Bonn

Schulabschluss Abitur am Thomas-Morus-Gymnasium Daun

Deutsch
Englisch
Italienisch Grundkenntnisse

Top Skills
Testmanagement IT-Projektleitung Versicherungs- und Bankenumfeld Atlassian JIRA XRay RQM IBM Großrechner DB/2
Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Große Erfahrung im Zahlungsverkehr bei Banken und Versicherungen (incl. SEPA), Versicherungen alle Sparten, Bestnadssysteme, Inkass/exkasso, Vertriebssysteme.

Migrationsprojekte, Testmanagement und Releasemanagement.

 

Langjährige Erfahrung als IT-Projektleiter, Projektplanung und Projektdurchführung incl. Reporting.

Betriebssysteme
BS2000 Dos IBM ISPF MVS, OS/390 Windows
Programmiersprachen
Cobol Easytrieve Plus JCL PL/SQL QMF Rexx SAS
Grundkenntnisse
Datenbanken
Adabas
nicht selbst realisiert
DB2
seit 1987 (Tätigkeiten als Entwickler und DBA)
IMS
Entwicklung ab 1980 bis 1987
Oracle
auch Entwicklung im Hostumfeld
SQL VSAM
Datenkommunikation
CICS IMS/DC ISPF-DMS UTM - Transdata
Grundkenntnisse
Hardware
IBM Großrechner Siemens Großrechner
Schwerpunkt IBM
Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung

HP-Qualitycenter

Versicherungen,Banken
Ihr Kontakt zu Gulp

Fragen? Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Jetzt bei GULP Direkt registrieren und Freelancer kontaktieren