a Randstad company

SAP-BW/BO Versionen 3.1 bis HANA Studio, Consulting Operation, Support 1st-2nd-3rd Level, System Upgrades, Schulungen SAP BI, Projektmanagement, ITIL

Profil
Top-Skills
SAP BW/BI Datenmodellierung und Reporting (auch auf HANA), Operation und Support (1st bis 3rd Level) Daten-Extraktion Anwendungsfall-Modellierung Performance Beschleunigung Firstlevel Support Secondlevel Support thirdlevel support Systemkopien Release-Upgrade
Verfügbar ab
01.12.2022
Aktuell verfügbar - Der Experte steht für neue Projektangebote zur Verfügung.
Verfügbar zu
80%
davon vor Ort
60%
Einsatzorte

PLZ-Gebiete
Länder
Ganz Deutschland
Remote-Arbeit
möglich
Art des Profiles
Freiberufler / Selbstständiger
Der Experte ist als Einzelperson freiberuflich oder selbstständig tätig.

7 Jahre 1 Monat

2015-11

heute

SAP BW Support

Consultant FI CO SD Rel. ECC 7.02 ...
Rolle
Consultant
Projektinhalte
  • SAP BW/BI Consultant Consumer Goods
  • Laden Flatfiles und Einsatz Standardextraktoren
  • (FI/CO/SD/MM/APO/CRM) sowie generische Extraktoren
  • Datenmodellierung alle BW Objekte
  • Design und Operation von Prozessketten
  • Quellsystemanbindung
  • Transformationen Extraktoren
  • BEx Tools (Query Designer, BEx Analyzer, BEx Web Application Designer)
  • Customizing, Data Management, ETL-Objekte verbessern, anpassen und erweitern Performanceoptimierung
Kenntnisse
FI CO SD Rel. ECC 7.02 SAP 7.0 Business Suite CRM SAP BW 7.0 bis 7.3
Kunde
Bolton Group Niederlande
8 Jahre 11 Monate

2014-01

heute

SAP Trainerin

Projektinhalte
  • Firmenschulungen SAP Solution Manager mit ITIL v3
  • Firmenschulungen Projektmanagement
  • Firmenschulungen BW Reporting
1 Jahr 3 Monate

2017-02

2018-04

SAP BW Support

Consultant
Rolle
Consultant
Projektinhalte

SAP BW/BI Chemical Industry

Anpassung Datenflüsse an SAP 7.4

(LSA++, ADSO, Composite Provider, HANA Views, Open ODS Views)

  • Klärung von Anwenderspezifikationen
  • Erstellung technischer Spezifikationen, Solution Mapping
  • DWH Management, Statistikauswertungen, Bottelneck Analysen
  • Anpassung Prozessketten an HANA, Performance Optimierung
  • SAP Business Objects 2.5 Analysis Rep
Kunde
Wacker AG Burghausen
4 Monate

2014-10

2015-01

Mehrere Projekte

Mehrere Rollen FI/AR Rel. 6.0 BW 7.3 FI ...
Rolle
Mehrere Rollen
Projektinhalte

Aufgaben:

SAP FI/BW/BI Consultant Telekommunikation

 

Projekt: Einführung neuer Mahnverfahren über Finanzdispositionsgruppen

Rolle: Projektleiter/Realisierung (SOX Compliant)

 

Aufgaben:

Aufnahme der Anforderung in Templates

  • Klärung der offenen Punkte
  • Beratung des Anwenders bezüglich der technischen Umsetzung für Modellierung, Extraktion, Layer Konzept, Solution Mapping und Performance
  • Customizing der Verfahren, Arbeitspakete für Entwickler und SAP Basis
  • Projektcontrolling bezüglich Terminen, Qualität und Fortschritt
  • Präsentation des Projektes in Statusmeetings
  • Anwendertest im Qualistätssicherungssystem
  • Technische Dokumentation und Rollout

 

Projekt: Neues Reporting WE/RE Konto mit Bex Analyzer

Rolle: Projektleiter/Realisierung (SOX Compliant)

 

Aufgaben:

wie oben beschrieben

Support: Business Consolidation Customizing, Modellerweiterungen BW/BI, Operation 7.3, ECC/FI Support SAP AP/AR Tagesgeschäft.

Kenntnisse
FI/AR Rel. 6.0 BW 7.3 FI CO Rel. 6.0 SEM-BCS 4.0 SAP BW 7.3
Kunde
UPC Cablecom Zürich
2 Jahre 10 Monate

2011-12

2014-09

Optimierung der BW/BI Anwendungen

SAP BW Spezialist, Projektmanager, 2nd Level Support FI CO EC ...
Rolle
SAP BW Spezialist, Projektmanager, 2nd Level Support
Projektinhalte

SAP BI Consultant

Projektleitung wie oben beschrieben

  • Objektmodellierung, Extraktionen, Transformationen
  • Laderoutinen über SAP Standardextraktoren und generische Extraktoren
  • ABAP Anpassungen und Erweiterungen
  • Upgrade BW 7.01 nach BW 7.3 Migration
  • Kostenstellen und Profitcenterauswertungen Portal 7.0 mit Portal Rollen und Berechtigungen, Iviews, Templates
  • Einführung SAP Disclosure Management
  • Neues Reporting Fallabrechnung/Patientenbestand BW 7.0/Portal
  • Anonymisierung
  • Patientenverwaltung/Patientenabrechnung BW 7.0/Portal
  • Neues Reporting Leistungserbringung SAP BW Vers. 3.5, dann BW 7.0
  • Upgrade BW 3.5 nach BW 7.0 Migration
  • Harmonisierung der Deltaverfahren aus verschiedenen Quellen
  • Pseudonymisierung Stammdaten IS-H Rel. 4.03
  • Upgrade BW 3.5 nach BW 7.0 Migration
  • Neugestaltung Erstellung Finanzplan – Datenfluss im BW Backend Version 7.0 Integrierte Planung im SAP Portal

 

Support:

Nacharbeiten nach Mandantenkopie BW 3.5 und BW 7.0Tickets, Service Anfragen, Problemmeldungen und Entwicklungsauftrag (Exchangemanagement SAP Solution Version 7.1)

 

Betrieb:

Prozessketten, Performanceparamter, OSS Notes und Hinweise

 

Allgemeine Aufgaben:

In all meinen Projekten war ich für das Transportmanagement, Entwicklungsstandards, das Datenmodell, die

Datenqualität, die Performance sowie für das Umsetzung der User Anforderungen verantwortlich. Des Weiteren war ich Ansprechpartner für das Tagesgeschäft der Anwender.

Kenntnisse
FI CO EC COPA Rel. 6.0 IS-H Rel. 4.03 SEM-BCS 4.0 SAP BW Rel. 3.5 7.0 und 7.3
Kunde
Kanton Zürich
1 Jahr 3 Monate

2010-05

2011-07

Weltweite Ersatzteillogistik Automotive

Projektmitarbeiter Standards Solution Mapping SAP SPM 2.01 SAP CRM 7.01
Rolle
Projektmitarbeiter Standards Solution Mapping
Projektinhalte

SAP Consultant/BI (ECC/CRM/SPM)

Klärung der offenen Punkte in den Business Requirements

  • Vorstellung der neuen Anwendungsmöglichkeiten in Workshops
  • Beratung des Anwenders bezüglich der technischen Umsetzung
  • Abstimmung und Schnittstellenklärung mit angrenzenden Modulverantwortlichen
  • Solution Mapping von Legacy Systemen
  • Eruieren von vorhandenem SAP Content
  • Umfang des SAP Content testen, dokumentieren
  • Standards für Erweiterungen des SAP Content festlegen und publizieren
  • Solution Mapping für KPIs in technischen Requirements und Templates festlegen
  • Abstimmung mit der Qualitätssicherung und Einhalten der Quality Gates gewährleisten
  • Präsentation des Projektes in Statusmeetings
  • Tests mit Beispieldaten
  • Übergabe der Lösung an den Key User
  • Key User Support
Kenntnisse
SAP SPM 2.01 SAP CRM 7.01
Kunde
Industrie Logistik ? Daimler AG Stuttgart
3 Jahre 10 Monate

2007-01

2010-10

SAP BW Trainerin

Projektinhalte
  • BW310 Data Warehousing
  • BW305 BI – Enterprise Reporting, Query und Analyse I
  • BW306 BI – Enterprise Reporting, Query und Analyse II
  • BW330 Modellierung
  • BW350 Datenextraktion
  • BW360 Performance und Administration
  • BW370 Integrierte Planung
  • BW380 Data Mining
  • BW365 Berechtigungskonzept BW
  • Zertifizierungstraining (alle Kurse)
  • SAP 01 SAP Grundlagen
  • SAPTEC
  • Firmenschulungen
  • Coaching
  • Projektmanagementschulungen (MS Project)
  • Erstellung von Schulungsystemen
  • BI Fachkonzepte und Pflichtenhefte
11 Monate

2006-03

2007-01

Weltweites Controlling System

Projektmitarbeiter Business Content Entwicklung SAP BW 3.5 NW 2004 BW3.5 BPS Mercury Testdirector for Quality Center
Rolle
Projektmitarbeiter Business Content Entwicklung
Projektinhalte

SAP Consultant BW

Klärung der offenen Punkte in den Business Requirements

  • Abstimmung mit Gesamtprojektleitung
  • Defect Tracking und Priorisierung
  • Sammeln von Transporten, Transportstrategie
  • Prüfen auf richtige Version und Vollständig
  • Paketierung für Rollout
  • Testdaten erstellen
  • Technische Dokumentation
Kenntnisse
SAP BW 3.5 NW 2004 BW3.5 BPS Mercury Testdirector for Quality Center
Kunde
Robert Bosch GmbH, Stuttgart
14 Jahre 2 Monate

1991-11

2005-12

diverse Projekte

diverse Rollen
Rolle
diverse Rollen
Projektinhalte

2003 – 200: ATLAS - Verfahren Zoll

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:

Definition der Anforderungen aufgrund elektronischem Zollverfahren (Lastenheft)

  • Abstimmung mit Anwender (Pflichtenheft)
  • Validierung der Software
  • Kommunikation mit Softwarehersteller
  • Abstimmung des Verfahrens über die Standorte Stuttgart/Berlin
  • Testdaten erstellen, Tests durchführen
  • Rollouts
  • Technische Dokumentation
  • User Administration, Rollen und Berechtigungen festlegen
  • Schulung und Anwendersupport

Software:

Skally Professional

2002 – 2005: Collection Management Global Project

Rolle:

Teilprojektleitung CMS

Aufgaben:

Pflichtenheft:

Feststellung des gewünschten Leistungsumfang

  • mit Abteilungsleiter der Units (Deutschland und USA)
  • Evaluierung der Standardlösung
  • Kommunikation mit Datenbank- und Netzwerkadminitratoren für Webbasierte Lösung
  • Schnittstellendefinition zu SAP FI/CO, Datenbereitbereitstellung
  • Useradministration, Rollen und Berechtigungen festlegen
  • Schnittstellendefinition zu SAP ERP
  • Stammdatenharmonisierung DBH als Prerequisites
  • Applikationseinführung im WEB
  • Dispute Management
  • Mahnverfahren
  • Technische Dokumentation
  • Schulung und Anwendersupport

Software:

Collection Management System (Forderungen/Kreditrahmen)

2001 - 2005: Business Data Warehouse Global und Lokal FI/SD

Rolle:

Projektleitung Business, Objects/Hyperion/Projektmitarbeiter

Aufgaben:

Abstimmung der Reportinganforderungen mit Alcatel Paris, den Abteilungsleitern und Anwendern

  • Schnittstellendefinition zu SAP u. a. Systemen mit ETL-Tool Detail /Acta Works (graphische Oberfläche zur Schnittstellenlogik)
  • Erstellen von BO Universen auf DB2 Datenbank
  • Installation von WEBI 1.0
  • Reports in WEBI 1.0 erstellen
  • Schnittstellendefinition zu SAP FI/CO, Datenbereitbereitstellung
  • Useradministration, Rollen und Berechtigungen festlegen
  • Datenmigration (Stamm- und Bewegungsdaten)
  • Datenkonsolidierung
  • Applikationseinführung im WEB
  • Technische Dokumentation
  • Kommunikation USA
  • Datenbankdesign staging tables DB2
  • Sternschema, Universen
  • Reportingzyklen festlegen

Software:

ETL-Tool Detail/Acta Works 1.0, Business Objects Designer V 5.0, WEBI V 5.0, WEBI 1.0,

2000 – 2001: Planversion für Projektcontrolling/Euroeinführung

Rolle:

Teilprojektleitung


Aufgaben:

Erstellen von Planversionen für Kostenträgerzeitrechnung

  • Erstellen von Reports im Report Painter/Report Writer für rollierende Projektverplanung, Projektverfolgung
  • Lastenheft für Euroeinführung, Pflichtenheft, Fachkonzept
  • Programmiervorgaben für Anpassungen an User Exits
  • Releasewechsel nach 4.0B
  • Tests/Rollout

Software:

SAP R/3 FI/CO/PS Rel. 4.0, Report Writer, Report Painter

1997 - 1999: Einführung von SAP R/3 auf internationaler Basis
(Arbeitssprache Englisch, System Customizing Englisch)

Rolle:

Teilprojektleitung SAP/FI-AP

Aufgaben:

Prozessdefinition für SAP-Einführung in Lotus Notes

  • Abstimmung des Customizings für SAP/AP mit externen Beratern sowie Koordination der Fehlerbehebung zwischen Anwendungsabteilungen und dem SAP Customizing Team
  • Integrationstests
  • Anwenderschulung Key User, Anwendersupport Key User
  • Schnittstellendefinition und Test aus und zu den Altverfahren
  • Ablauforganisation nach Releasewechsel festlegen
  • Test nach Releasewechsel auf 4.0B
  • Rollouts
  • Definition und Dokumentation von Enhancements
  • Tracking, Test, Rollout von Enhancements
  • Migration AP Stammdaten für den Zahlungsverkehr Integration von AR Vorgängen (Bankeinzugsverfahren Ausgleich in GL EBS für Oracle DB)
  • Clearingverfahren auf SAP Applikation aufsetzen
  • Bankbuchhaltung, Kassenbuch, Sonderhaupt- buchvorgänge Übersetzung Englisch-Deutsch
  • Customizing
  • Lotus Notes Anwendung und Datenbankabfragen
  • SAP- Anbindung an die Banken über verschiedene DFUE-Verfahren (Multicash, BSI = Bank Station International)

Software:

SAP R/3 FI/CO/PS/FI-BL Rel. 4.0, Lotus Notes 5.0

1995 – 1997: Zentraler Geldverkehr/Kasse/ Reisekostenabrechung /Maschineller Geldverkehr, Kassenabwicklung, Reisekostenabrechung Inland/Ausland mit Bargeldverkehr und DFUE-Überweisungen, Journalerstellung

Rolle:

Projektleitung

Aufgaben:

Buchungsaufgaben für konzern- und handelsrechtliche Bilanzen erstellen

  • Abrechung von Aufträgen und Projekten
  • Prozessdefinition für SAP-Einführung in Lotus Notes
  • Anforderungen von Anwendungsabteilungen aufnehmen
  • Klärung offener Punkte (Lastenheft)
  • Pflichtenheft und Programmdokumentation (Pseudocode)für externe Programmierung
  • Arbeitspakete und Projektmeilensteine definieren
  • Testumgebung und Testfälle mit der Anwenderabteilung erstellen,Tests, Testdokumentation, Abnahme der Programmanpassungen
  • Rollout
  • Technische Dokumentation (EVADOK)
  • Anwenderschulung
  • First Level Support nach Go-live

Software:

Eigenentwicklung IBM Hostanwendung IMS, DB2, COBOL II

1991 – 1995: Zentraler Zahlungsverkehr / Multicash / Comdirect /Debit Direkt (Inland und Ausland), Cashmanagement Systeme

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:

Investitionsplanung für Hard- und Software

  • Planung und Umsetzung der erforderlichen Netzumgebung und der Kommunikationsschnittstellen, Angebotsanalyse verschiedene Softwarehersteller im Bereich Cashmanagement Software
  • Tests und anschließende Fehlerdokumentation gegenüber dem Softwarehersteller
  • Enhancements für die Abläufe der Software für maschinellen Zahlungsverkehr auf PC-Basis per Modem, Datex-P und ISDN- Karte (DTAUS und DTAZV)
  • Maschinelle Kontoauszüge SWIFT (MT940)Einbindung der Finanzdisposition (CMFC) auf Novellnetz
  • Automatische Scheckrücklaufkontrolle Standardsoftware Schnittstellenarchitektur zum Rechnungswesen (Hostanwendungen)
  • Integrationstests
  • Erstellung von Verfahrenshandbücher und Arbeitsvorlagen
  • Ablauforganisation
  • Rollout
  • Test nach Releasewechsel
  • Anwenderschulung, Arbeitsanweisungen, Anwendersupport

Software:

Standardsoftware, VBA Programmierung, Windows NT

Kunde
Alcatel AG/Accenture Services GmbH / Stuttgart Zuffenhausen, DE/ Kronberg, DE
2 Jahre 6 Monate

1989-04

1991-09

diverse Projekte

Projektinhalte

1991:Inhouseaufgaben

Rolle:

Junior Berater

Aufgaben:

Investitionsplanung für Hard- und Software

  • Analyse von EDV-Grobkonzepten (Vertragsverwaltung)
  • Klärung offener fachlicher oder EDV-technischer Fragen
  • Erarbeitung verschiedener Lösungsalternativen
  • Aufwandsschätzung
  • Angebotserstellung

Software:

tbd

1990 – 1991t: Software Engineering Unternehmensdatenmodell)

Kunde:

auf Anfrage

Rolle:

Junior Berater Software: tbd

Aufgaben:

Unternehmensdatenmodell für Daimler Vertragshändler
nach ISOTEC-Methode, Tool-Umgebung IEW/ADW und PREDICT CASE

  • Entwicklung eines Unternehmensdatenmodells
  • Datenmodell
  • Funktionsmodell
  • Dokumentation mit verschiedenen Tools

1990: Patentverwaltung

Kunde:

auf Anfrage

Rolle:

Junior Berater

Aufgaben:

Redesign der Patentdatenbank hierarisch nach relational Anpassung der Programme in COBOL II

  • Programmierung
  • Aufbau DB2 Datenbank
  • Batchroutinen für Test erstellen
  • Test durchführen und dokumentieren
  • Rollout

Software:

IBM IMS/DB/DC/DB2

1989 – 1990: Personalrechnungswesen/Personalabteilung

Kunde:

auf Anfrage

Rolle:

Junior Berater

Aufgaben:

Innerbetriebliche Rentenberechnung (CSP/DB2/TSO)

  • Bearbeitungssystem für Bewerbungen (CSP/DB2/CICS)
  • Programmierung und Testumgebung erstellen
  • Tests durchführen und dokumentieren, Qualitätssicherung
  • Rollout
  • Anwenderschulung
  • DB2 Datenbankdesign
  • Reporting mit SQL-Query

Software:

IBM CSP/DB2/TSO/CICS

Kunde
Allianz Deutschland AG, München

1979 ? 1981

Universität Mannheim (Anglistik/Germanistik)

1981 ? 1982

Universität Heidelberg (Anglistik/Germanistik)

1982 ? 1983

Wesleyan University, Connecticut/USA (MA Liberal Studies)

 

1984 ? 1987

Berufsakademie Ravensburg (Diplom Betriebswirtin BA)

 

1987 ? 1989

Rechenzentrum Südwest Stuttgart (EDV-Fachfrau) 

 

02/2014 ? heute

  • SAP HANA Zertifizierung SAP AG in Arbeit
    • HA100 SAP HANA - Introduction
    • HA200 SAP HANA - Operations &Administration
    • HA300 SAP HANA - Implementation & Modelling
    • HA350 SAP HANA - Data Provisioning
  • Prince2 Practitioner EXIN erworben
  • Predictive Analysis on BIG DATA SAP AG erworben
  • ITIL Foundation EXIN erworben
  • Fiori Design Principles&Tools/ SAP AG erworben
  • SAPUI5/WEB IDE/Odata
  • E-Trainer mit Adobe Connect SEIPEL/WBS erworben

2008 - heute: SAP/BW 7.0 Schulungen 

  • BW Grundlagen
  • BW Datenextraktion
  • BW Query Designer und Reporting
  • BW Web Application Designer und Portal
  • BW Modellierung
  • BW Performance und Administration
  • BW Integrierte Planung
  • BW Data Mining
  • BW Berechtigungen
  • Zertifizierungsvorbereitung


2008 - heute

  • Schulungen Projektmanagement
  • MS Project

Schwerpunkt SAP BW Datenmodellierung und Migration, Migration von SAP BW 3.5 auf SAP BW 2004s (in beiden Versionen zertifiziert) bzw. SAP BW 7.5, HANA Studio , Migration auf S4HANA, Operation, 1st to 3rd Level Support, System Upgrades, Trainings

Deutsch
Englisch sehr gut, Business English

Top Skills
SAP BW/BI Datenmodellierung und Reporting (auch auf HANA), Operation und Support (1st bis 3rd Level) Daten-Extraktion Anwendungsfall-Modellierung Performance Beschleunigung Firstlevel Support Secondlevel Support thirdlevel support Systemkopien Release-Upgrade
Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Erfahrungen im Bereich:

  • SAP HANA - Migration, Operations & Administration, Implementation & Modelling, Data Provisioning (LSA++, ADSO, Composite Provider, HANA Attribute, Analytical und Calculation Views, ABAP und HANA CDS Views, Open ODS Views)
  • Software Development on SAP HANA
  • Prince2 Practitioner                          
  • Predictive Analysis
  • ITIL                                 
  • Fiori Design Principles&Tools APUI5/WEB IDE/Odata      
  • System Conversion to SAP S/4HANA SAP AG
  • Modern Data Warehousing with SAP BW/4HANA SAP AG
  • Projektleitung
  • Schulungen im Bereich SAP BI, ITIL und Projektmanagement
  • BEx Tools
  • Data Mining
  • Integrierte Planung
  • Rollen und Berechtigungen
  • Datenextraktion
  • Modellierung
  • Performanceoptimierung
  • Schulungen Coaching und Projektmanagement
  • E-Trainer Adobe Connect
  • Schulungen MS Project
  • Datenmigration
  • Spezifikation, Programmierung, Test
  • Qualitätssicherung
  • Anwenderschulung
  • Anwendersupport
  • Erstellung von Anwenderdokumentation


Methoden:

  • ISOTEC
  • strukturierte Programmierung
  • Datenbanken Design (hierarisch, relational)
  • Entity Relationship Modell


Anwendungsbezogene Software:

  • SAP BW 7.0 bzw. 2004s (zertifiziert)                         
  • SAP BW 3.5 (zertifiziert)
  • Business Objects, MicroStrategy, Hyperion
  • CMS von Imany (Forderungseinzug/Disputes/Resolver)
  • Matplan/Olymp
  • CMFC
  • COTEL/Multicash/DB-Connect/DRETEC
  • SAP R/3
Betriebssysteme
IBM ISPF MS-DOS MVS, OS/390 Novell VM Windows
Programmiersprachen
Assembler Cobol CSP JCL PL/1 QMF
Datenbanken
Access DB2 Lotus Notes ODBC Oracle SQL VSAM
Datenkommunikation
CICS DCAM/ISAM EDIFACT Ethernet IMS/DC Internet, Intranet Novell PC-Anywhere RFC Router SNA TCP/IP Token Ring VTAM Windows Netzwerk
Hardware
AS/400 IBM Großrechner PC

Seit 1989 in der IT tätig, seit 2001 in BI Projekten. Konzeption von Businessprozessen, funktionale Requirements, Solution Mapping. Festlegung von Standardprozessen gemäß ITIL mit Validierung und Dokumentation. Entwicklung von nachhaltigen toolunabhängigen ICT Lösungen (integriert und end-to-end). Entwicklung, Bewertung und Validierung verschiedener Lösungswege. Seit 1997 arbeite ich im SAP Finance Umfeld, seit 2001 in BI Projekten. Zertifiziert in SAP BW 3.5 und SAP BI 7.0 ? Versionserfahren von Version 3.5 bis Version 7.5. Im SAP Finance Bereich war ich bei SAP Einführungen im SAP R/3, MySAP ERP, SAP ECC für AP, AR, AA, GL, SL ? inklusive Stammdaten Management in vielen Projekten mit im Durchschnitt 300 PT tätig.

Mein derzeitiger Schwerpunkt sind Upgrade und Conversionprojekte auf SAP BW4/HANA.

Referenzen auf Anfrage!

branchenunabhängig
Ihr Kontakt zu Gulp

Fragen? Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Jetzt bei GULP Direkt registrieren und Freelancer kontaktieren