Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Mainframe - Cobol,Assembler,BS2000/OS390-MVS/DB2/SQL,TSO/ISPF/JCL

verfügbar ab
01.01.2020
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Kommentar

Deutschland: nach Absprache

Position

Kommentar

Dokumentation ECTS

Projekte

08/2018 - 12/2019

1 Jahr 5 Monate

Migration MVS nach Unix X86 mit Microfocus, neues Reporting

Kunde
Postbank System AG
Einsatzort
Hameln
Kenntnisse

unix

oracle

sql

cobol

UC4

Eclipse

Produkte

Microfocus Developer

SynergyCCM

10/2013 - 03/2018

4 Jahre 6 Monate

IT-Systemadministration, Arbeitsvorbereitung, Migration

Kunde
DRV-Bund - Deutsche Rentenversicherung Bund Berlin
Projektinhalte

Pflege und Bedienung des IT-Systems rvGlobal sowohl im Dialog als auch im Batch mit den wichtigsten Teilverfahren

  • Versicherung,
  • Rehabilitation,
  • Rente

rvGlobal prüft fast alle Sachverhalte, die ausschließlich anhand der gespeicherten Daten beurteilt werden können, maschinell.

 

Arbeitsvorbereitung zu Job-Abläufen:

  • Realtime
  • Duevo
  • Rente
  • ZFA (Riester-Rente)
  • Reha
  • Renteninfo
  • Kontenanalyse
  • etc.

 

Umstellung bzw. Migration von rvGlobal nach rvDialog in Teilschritten nach Geburtstagen

rvDialog ist das IT-System aller Regionalträger und soll das Alt-System rvGlobal ablösen.

Produkte

BS2000

Cobol

SDF

CFS

Unix

FT

UC4

Putty

Oracle

SQL

12/2008 - 04/2013

4 Jahre 5 Monate

Core24 - Kordoba Release-Wechsel R4 nach R5; Weiterentwicklung Kordoba-nahe-Programme

Projektinhalte

Umstellung  BS2000-Programme nach UNIX-Microfocus Cobol

unter dem Kordoba-Tool ClearCase.

 

Schnittstelle für Stammdatenänderungen:

  • KK
  • Sparkonto, Sparbrief
  • Festgeld
  • EC-Karten
  • Dauerauftrag
  • NVB-/Freistellung / Abgeltungssteuer
  • Mehrfachverbindung
  • ZV

Anpassung Kordoba-naher-Programme:

  • Festgeld
  • Spar
  • Kredit (Opt-Immobilien, Baufi)
  • ZV
  • Freistellungsdaten/Ertragsdaten
  • GBS-Gesamtbanksteuerung – Meldewesen à RiskDB
  • Meldewesen / Zinsstatistik
  • Kordoba-Konto/Kunde à BDB (Betriebsdatenbank - Kunde)
  • Laufzeitoptimierung - Parallelisierung
Produkte

BS2000

COBOL

Kordoba

CFS

Unix

Microfocus-Cobol

FT

ClearCase-Tool unter Kordoba

UC4

Putty

Korses

Toad

Oracle

Workbench-Animator

08/2007 - 09/2008

1 Jahr 2 Monate

Migration: Bavaria-Rechtsschutz-Daten Örag-Rechtsschutz

Kunde
Bavaria Versicherungsvermittlungs GmbH/ Ein Unternehmen der Versicherungskammer Bayern
Einsatzort
München
Projektinhalte

Migration einer Bavaria-Rechtsschutz-Datenbank von BS2000-SESAM nach Citrix Metaframe IGS-Bestandssystem.

Programmerstellung von div. Schnittstellen bzw. Prozedur-Anpassungen und Testläufe im Dialog und Batch auf der Hostseite.

 

Schnittstellen:

Folgende Daten wurden migriert:

  • Vertrag, Partner, ergänzende Beschreibung, Buchungen, Provision,  Risiko, Vermittler, Beitragskonto, Mahnungen, Protokolle.
  • Ausserdem wurde aus dem Citrix-IGS-Bestandssystem eine Provisions-Import-Schnittstelle aufgebaut, um noch diverse Vermittler-Schnittstellen auf der Hostseite zu bedienen.
Kenntnisse

BS2000

COBOL-85

SESAM

CFS

AID

SDF

10/2006 - 02/2007

5 Monate

Kordoba Release-Wechsel 3 + 4

Kunde
APO Bank – Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Einsatzort
Düsseldorf
Projektinhalte
  • Anpassungen Kordoba-RCM (Meldewesen Release 3+4 zu APO Bank
  • Programm-bzw. Prozedur-Anpassungen
  • Testablauf
Kenntnisse

BS2000

COBOL-2000

Kordoba

SESAM

CFS

JIGS-Jobsteuerung

01/2006 - 08/2006

8 Monate

freiberuflicher Softwareentwickler und BS2000 – Ablaufsteuerung / Operating

Kunde
LBBW – Landesbank Baden-Württemberg
Einsatzort
Stuttgart
Projektinhalte
  • Organisation, Softwareentwicklung; Betreuung und Weiterentwicklung der Bankensoftware
  • B+S (Berger & Scheer)
  • BS2000-Betrieb diverser Jobs
  • Migration – BS2000-Daten -> IBM – z/OS
  • Archivierung – BS2000-Daten
Kenntnisse

BS2000

COBOL-2000

UTM

Kordoba

SESAM

UNIX

CFT

RDAC

AID

SDF

JIGS-Jobsteuerung

SAP-Transporte

FTP

CFS

03/2004 - 12/2005

1 Jahr 10 Monate

Softwareentwicklung

Rolle
freiberuflicher Softwareentwickler
Kunde
Baden-Württembergische Bank
Einsatzort
Stuttgart
Projektinhalte
  • Organisation, Softwareentwicklung; Betreuung und Weiterentwicklung der Bankensoftware
  • B+S (Berger & Scheer)
  • Währungsgeschäfte, (Devisentermin-/Kassa-Geschäfte, Fremdwährungskredite und Einlagen, Devisenoptionen)
  • Devisendisposition, Devisenkurse
  • Auslandszahlungsein-/Ausgänge
  • DTAZV-Zahlungen von Kunden, Schecks
  • KORDOBA-Datenbankzugriffe, Adress-Update
  • SWIFT-Schnittstelle SOLID-X
  • Meldewesen K-RIO
  • SAMBA-Meldewesen
  • Personalsubstitution für Buchungsschnittstelle
  • File-Server, File-Transfer
Kenntnisse

BS2000

COBOL-2000 / ASSEMBLER

UTM

LEASY

KORDOBA

SESAM

BS2000-Tools

JIGS-Jobsteuerung

09/2003 - 01/2004

5 Monate

Fachliche Beratung, Organisation, Softwareentwicklung

Rolle
freiberuflicher Softwareentwickler
Kunde
Kronospan IT-Services GmbH
Einsatzort
Steinheim
Projektinhalte
  • Fachliche Beratung, Organisation, Softwareentwicklung
  • Betreuung und Weiterentwicklung betriebseigener Software
  • Versand, Lager, Vertrieb, PPS Anwendermodule
Kenntnisse

COBOL - 85

CISAM-Dateien

UNIX

MEC-Editor

KIED-Editor

04/2000 - 06/2002

2 Jahre 3 Monate

Fachliche Beratung, Organisation, Softwareentwicklung und Projektmanagement

Rolle
freiberuflicher Softwareentwickler
Kunde
HASPA – Hamburger Sparkasse
Einsatzort
Hamburg
Projektinhalte
  • Fachliche Beratung, Organisation, Softwareentwicklung und Projektmanagement
  • Betreuung und Weiterentwicklung der Applikation
  • MSOLI - Steuersystem für Realzeitsystemanwendungen
  • Dialog- u. Batch-Programme
  • Giroverkehr
  • Sparverkehr
  • Zahlungsverkehr
  • FEU – Finale Euro-Umstellung
  • Online-Direkt-Banking / Service-Center

 

Dokumentation:

Ist-Analyse und Dokumentation bestehender Anwendermodule

Kenntnisse

COBOL-85

Assembler

BS2000

UTM

Sesam

OS390 / MVS

01/1995 - 03/2000

5 Jahre 3 Monate

Fachliche Beratung, Organisation, Softwareentwicklung und Projektmanagement

Rolle
freiberuflicher Softwareentwickler
Kunde
THYSSEN Umformtechnik GmbH
Einsatzort
Bielefeld
Projektinhalte
  • Fachliche Beratung, Organisation, Softwareentwicklung und Projektmanagement
  • Betreuung und Weiterentwicklung der Applikation
  • SILINE-IS (IS-Amor/IS-PBV)
  • Bildschirmmasken, Feldbeschreibungen

 

Dokumentation:

Programmdokumentation für die jeweiligen Funktionen

Programmschnittstellen/Batchinput für die Umstellung auf SAP R3 (SD, MM, PP)

 

Kenntnisse

COBOL-85

Assembler

BS2000

LEASY

UTM

07/1994 - 12/1994

6 Monate

Betreuung und Weiterentwicklung der Applikation SILINE 200, Lohn- u. Gehaltsabrechnung PAISY

Kunde
GEA Ahlborn GmbH
Einsatzort
Sarstedt/Hannover
Kenntnisse

COBOL-85

PAISY

BS2000

07/1992 - 06/1994

2 Jahre

Fachliche Beratung, Organisation, Softwareentwicklung und Projektmanagement im Hause Siemens

Kunde
Computer Studio S., EDV und Unternehmensberatung GmbH
Einsatzort
Vlotho
Projektinhalte
  • Fachliche Beratung, Organisation, Softwareentwicklung und Projektmanagement im Hause Siemens
  • Bereich Energieübertragung und Verteilung

 

Dokumentation:

Pflichtenhefterstellung

Kenntnisse

Columbus-COBOL

DCMON

BS2000

07/1991 - 06/1992

1 Jahr

Fachliche Beratung, Organisation und Softwareentwicklung von Siemens-Anwendern (Produkt = SILINE-IS)

Kunde
CAO EDV-Unternehmensberatung GmbH
Einsatzort
München - Unterföhring
Kenntnisse

COBOL-85

Assembler

BS2000

LEASY

UTM

08/1984 - 06/1991

6 Jahre 11 Monate

Bestandsführung im Produktionslager

Rolle
Projektleiter
Kunde
VDO Adolf Schindling AG
Einsatzort
Schwalbach bei Frankfurt
Projektinhalte
  • Bestandsführung im Produktionslager
  • Materialwirtschaft und Fertigungssteuerung
  • Bedarfsrechnung
  • Lagerwesen / Lagerlogistik
  • Fertigungs-Auftragsverwaltung
  • Fakturierung
  • LVS / Lagerverwaltungssystem

Dokumentation:

Dokumentation bzw. Änderungshinweise des

Benutzerhandbuches Prolog (Produktions-Logistik) für die

Applikationssoftware SILINE-IS

 

Migration:

Programmschnittstellen zu SAP / R2 / ADABAS

Kenntnisse

COBOL-85

Assembler

BS2000

LEASY

UTM

01/1978 - 07/1984

6 Jahre 7 Monate

Kunden-Auftragsverwaltung

Kunde
Frottierweberei VOSSEN GmbH
Einsatzort
Gütersloh
Projektinhalte
  • Kunden-Auftragsverwaltung
  • Lagerbestandsführung
  • Betreuung von FIBU-Anwendern durch Organisation und Anwendungsprogrammierung
Kenntnisse

COBOL

BS2000

Branchen

Fertigungsindustrie/Automotive

Banken

Dienstleistung

Versicherung

öffentl. Dienst                       

Kompetenzen

Programmiersprachen
Assembler
Wartung und Änderung, speziell BS2000
Cobol
Experte, speziell BS2000, Microfocus-Cobol, Cobol85, Cobol2000, Columbus-Cobol
Eclipse
FHS - Format Handling System
Formplag
IFG - interaktiver Format-Generator
JCL
Ausbildung und Kurzzeiterfahrung
Paisy
Shell
Basiswissen
Siron

Betriebssysteme
BS1000
DUMP
BS2000
Experten Knowhow
IBM ISPF
Ausbildung und Kurzzeiterfahrung
MS-DOS
MVS, OS/390
Ausbildung und Kurzzeiterfahrung
Psion Series 3
Series 5 mx pro
Unix
Windows
95, XP, Windows 7, Windows 10

Datenbanken
Access
DB2
ISAM
LEASY
Experten Knowhow
Lotus Notes
Oracle
SESAM
SQL
UDS/IDMS

Sprachkenntnisse
Deutsch
Englisch

Hardware
IBM Großrechner
MVS
PC
Siemens Großrechner
BS2000

Datenkommunikation
ATM
CFS
DCAM/ISAM
DCMON
Ethernet
FT
ISPF-DMS
LAN, LAN Manager
Microfocus Developer
Putty
SynergyCCM
UTM - Transdata

Produkte / Standards / Erfahrungen
SDF
UC4

Tools

BS2000

  • FHS/IFG, TOM, EDT, JV, LMS, Percon, SDF
  • AID-Testhilfe, FTP, Archive, Spool, CFS
  • JIGS-Netze, Kommandosprache (ISP/SDF)
  • UTM, LEASY, FTP, SILINE-IS, B+S, Kordoba

 

MVS

  • JC
  • TSO
  • ISPF
  • SQL, …

 

Unix

  • Microfocus-Cobol, Korses,
  • Workbench-Animator,
  • ClearCase (Kordoba), UC4, Putty, Toad

 

PC-Software

  • MS-Explorer, -Office, -Outlook, -Draw,
  • Lotus, ON-Command-Remote-Master
  • EXCEED, HTML

 

Datei-Zugriffsmethoden

  • ISAM, NK-ISAM, PAM
  • DAM, SAM (BS2000)

 

Datenhaltung

  • UDS, SESAM, LEASY
  • Lotus, UNIBAS, ADABAS
  • DB2, CISAM, ORACLE, SQL

 

Netzwerk/Transaktion/ Protokoll

  • UTM,
  • Transdata
  • LAN/Ethernet

 

Softwarepakete/ Applikationen

  • SILINE-IS (PPS-System auf BS2000 - IS-AMOR/IS-PBV)
  • SILINE200, PAISY, SAP, OPEN ACCESS IV, KHK-Handwerk
  • MSOLI/MREAL (Steuersystem für Realzeitsystemanwendung)
  • B+S (Berger&Scheer) Bankensoftware
  • KORDOBA – Core-Banking-System

 

Fachbereiche in Produktionsbetrieben

  • Archivierungssystem, Auftragslagebericht, Auftragsverwaltung
  • Bedarfsrechnung, Deckungsrechnung, Exportrechnung,
  • Fakturierung, Fertigungssteuerung, Grunddatenverwaltung
  • Kalkulation, Kommissionierung, Lagerwesen/Lagerlogistik,
  • Rechnungsprüfung,Technische Berechnung
  • Verpackungsoptimierung, Versandabwicklung

Migration

BS2000-Daten

  • SAP-R2
  • UNIX/SAP-R3 (SD,MM,PP)
  • Windows - Excel
  • IBM – z/OS
  • Citrix Metaframe
  • Unix – Microfocus (Kordoba

beruflicher Werdegang

1995

freiberuflicher Softwareentwickler

1992-1994

Organisationsprogrammierer

1990-1991

Projektleiter

1978-1989

festangestellter Softwareentwickler

1973-1976

DV-Kaufmann


Ausbildungshistorie

IBM - Seminarteilnahme

 

KW33 – 2002

  • OS/390 MVS Einführung mit Praktikum, Hannover
  • Branche:   Betriebssystem MVS und OS/390
  • Projektarbeit: Storage Management, Job-, I/O und Data-Management
  • Teilnehmersystem TSO/E

 

Beschreibung:

  • Dialoganwendung ISPF/PDF
  • Data Facility Products - Subsysteme
  • weitere Subsysteme

  • [URL auf Anfrage]

KW45 – 2002

  • DB2 für OS/390 – Anwendungsentwicklung, Tübingen
  • Grundbegriffe: Subsystem des MVS, Normalisierung, Referentielle Integrität, Interne Speicherstruktur

 

SQL-Sprache mit Praktikum DB2I / SPUFI-Einrichtung

  • Interaktiv
  • Definition
  • Manipulation
  • Security

 

Anwendungsprogrammierung

  • Einbettung in COBOL, PL1, C, etc.
  • siehe Interaktiv
  • Cursor
  • Performance
  • Sperreinrichtung
  • [URL auf Anfrage]

 

 

Internet - Seminarteilnahme

 

KW18 – KW22 2003

  • Webseiten erstellen mit HTML, Gütersloh
  • allgemeiner Aufbau von HTML-Dokumenten, Zeichen- und Absatzformatierungen, Verwendung von Links (URLs),
  • Listen- und Tabellengestaltung, Einbinden vorhandener Grafiken