Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Interimsmanagement, Projektmanagement, Prozesse, Strategie, SAP, SAP ILM+Archiv., ITIL, Datenschutz, Datensicherheit, Governance, Jobautomatisierung

verfügbar ab
01.07.2020
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Kommentar

Deutschland: bevorzugt D6

Arbeitserlaubnis: EU-Bürger

Sicherheitsüberprüfungen: vorhanden

Weitere Länder: auch Nachbarländer von Deutschland

Position

Kommentar

ITIL/Service-Management etc. siehe www.heidorn-con.com

Projekte

08/2019 - 09/2020

1 Jahr 2 Monate

Coaching SAP Information Lifecycle Management (ILM) zur Umsetzung der EU Datenschutz-Grundverordnung

Rolle
Coach
Kunde
Internationales Beratungshaus
Einsatzort
Nünrberg
Projektinhalte
  • Sinnvolle Vorgehensweise / personenbezogene Daten identifizieren

  • Durchführung von Workshops, benötigte Teilnehmer

  • Vorlagen zur Erhebung Organisationsstrukturen, Verweildauern, Aufbewahrungsfristen und relevanter Gesetzgebung und ihr Kontext im Rahmen der DSGVO

  • Berücksichtigung Eigenentwicklungen, Modifikationen, Schnittstellen und Non-SAP-Systeme

  • Aufwandsschätzung und Projektplanung

  • Aktivierung der benötigten Business Functions

  • Einrichtung ILM-Prüfgebiete und -Regelwerke für Geschäftspartner, Debitoren, Kreditoren und Belege

  • Einrichtung Data Controller Rule Framework

  • Sperren setzen

  • Klärung weiterer Fragen: Behandlung Logs, Protokolle etc., Umsetzung im Betrieb, betriebliche Abläufe, Legal Case Management, Information Retrieval Framework etc.

Kenntnisse

DSGVO

Datenschutz

SAP ERP neueste Version

ILM

Datenarchivierung

Produkte

SAP ERP neueste Version

ILM

Datenarchivierung

09/2019 - 03/2020

7 Monate

Einführung PBS ContentLink mit vollautomat. Datenarchivierung

Rolle
Konzeption und Umsetzung
Kunde
Techem Energy Services GmbH
Einsatzort
Eschborn, Taunus
Projektinhalte

Einführung PBS ContentLink mit Dell ECS inkl. Umsetzung PBS archive add ons, Konzeption und Steuerung der Umsetzung einer vollautomatisierten Datenarchivierung

  • Konzept Umstellung SAP-Datenarchivierung und der genutzten PBS archive add ons auf PBS-ContentLink mit Dell Elastic Cloud Storage (ECS).

  • Grundlegende Überarbeitung des vorhandenen Archivierungskonzepts, Optimierung für den Einsatz einer automatisierten Datenarchivierung auch für Eigenentwicklungen und unter Berücksichtigung des verschobenen Geschäftsjahres

  • Abstimmung der Residenzzeiten und der Aufbewahrungsfristen der archivierten Datenarchivierung.

  • Umstellung auf „flexibel Retention Periods“ des PBS-ContentLink

  • Konzeption und Steuerung der Umsetzung einer vollautomatisierte Datenarchivierung in SAP ERP unter Berücksichtigung der PBS archive add ons etc. mithilfe von CONTROL-M.

  • Konzeption aller Abläufe zur automatisierten Löschung obsoleter alter Archivdateien

Kenntnisse

SAP ERP Datenarchivierung PBS archive add ons PBS ContentLink Dell ECS

Produkte

SAP ERP neueste Version

Module FI

SD

MM

CS

CO

COPA

Eigenentwicklungen für die digitale Akte

Datenarchivierung

PBS archive add ons CFIF

CFIM

CSD

CMM

PBS-ContentLink

Dell ECS

externer Jobscheduler CONTROL-M

CPP

PBS CUSTOM

06/2018 - 08/2019

1 Jahr 3 Monate

Anbindung von Verfahren an das EPOS.NRW-SAP-System zur Einführung der Doppik in NRW

Rolle
Projektleitung
Kunde
Landesfinanzverwaltung NRW
Einsatzort
Düsseldorf
Projektinhalte

Projektleitung im Schnittstellenfachbereich: Anbindung von Verfahren an das EPOS.NRW-SAP-System zur Einführung der Doppik in NRW

  • Projektleitung und -planung mehrerer paralleler Anbindungsprojekte

  • Erstellung und Abstimmung der Entscheidungsvorlagen

  • Durchführung Workshops mit den Fachabteilungen aus den verschiedenen Ministerien, IT, Rechenzentrum

  • Modellierung der Ist- und Soll-Prozesse in MS Visio

  • Steuerung der Erstellung und Abstimmung des fachlichen Anbindungskonzeptes

  • Erstellung und Abstimmung des technischen Anbindungskonzeptes

  • Steuerung der Umsetzung und Unterstützung der Abnahme- und Integrationstests

  • Qualitätssicherung

Kenntnisse

Projektmanagement

Prozessmodellierung

SAP ERP

SAP PO

SAP-Schnittstellentechnologien

Produkte

SAP ERP mit FI

SAP PI/PO

diverse Applikationen (Eigenentwicklung z.B. Host und Fremdsoftware wie z.B. SDW)

MS Visio

MS Project

SAP FI

SAP CO

SAP Public Sector Management

SAP Public Sector Collection and Disbursement

sFTP

04/2018 - 06/2018

3 Monate

Einführung SAP Information Lifecycle Management

Rolle
Projektleitung, Konzepterstellung
Kunde
Münchener Hyp (Finanzwesen)
Einsatzort
München / remote
Projektinhalte

Einführung SAP Information Lifecycle Management (ILM) zur Umsetzung der EU Datenschutz-Grundverordnung

  • Durchführung Workshops IT und Fachabteilung, Klärung Detailfragen
  • Erstellung eines Projektplans und Unterstützung bei der Planung der weiteren Vorgehensweise
  • Einrichtung und umfangreicher Test ILM-Regeln für Geschäftspartner und Belege IS-Banking, FI, CO
  • Fehlerbehebung SAP ILM
  • Erstellung Konzept zur Umsetzung der EU DSGVO-Anforderungen im SAP-System
  • Entwicklung von Vorlagen für das Umsetzungsprojekt
  • Präsentation der Ergebnisse
  • Analyse der Schnittstellen der Münchener Hyp hinsichtlich der Anforderungen der EU DSGVO, Zusammenstellung der notwendigen Umsetzungsmaßnahmen
Kenntnisse

EU-DSGVO

SAP ILM

SAP-Archivierung

Produkte

SAP ILM

SAP ERP

SAP IS-Banking

04/2018 - 05/2018

2 Monate

Einführung SAP Information Lifecycle Management

Rolle
Experte
Kunde
Oerlikon Barmag
Einsatzort
Remagen
Projektinhalte

Einführung SAP Information Lifecycle Management (ILM) zur Umsetzung der EU Datenschutz-Grundverordnung

  • Durchführung Workshops IT und Fachabteilung, Klärung Detailfragen
  • Unterstützung bei der Planung der weiteren Vorgehensweise
  • Verifikation und Test ILM-Installation
Kenntnisse

SAP ILM

SAP-Archivierung

Produkte

SAP ILM

SAP-Archivierung

SAP ERP

SAP GTS

SAP BI

02/2017 - 03/2018

1 Jahr 2 Monate

Voyager Service Delivery / SAP USer Identity Managment and Critical Rights Removal

Rolle
Service Delivery Manager / Projektleiter
Kunde
BorgWarner IT SE GmbH
Einsatzort
Kirchheimbolanden
Projektinhalte
  • Steuerung und Monitoring des Service Delivery Management der Systemlandschaft „Voyager“ (Landschaft: SAP ERP, HR, BI, PLM, GTS, Active Directory, Single Sign On, Windows Server und Clients, MES-Systeme etc. )

  • Steuerung der internen und externen Dienstleister im Rahmen des Service Delivery Managements

  • Neu-Konzeption, unternehmensweite Abstimmung und Umsetzung der zentralen Service Management Prozesse

  • Zusammenarbeit mit internen Kunden (Fachbereiche und Konzerngesellschaften) zur Klärung der Anforderungen und des Rollouts der neu konzipierten Service Management Prozesse

  • Unterstützung des SAP-Lizenzmanagements

  • Unterstützung des Audits der Wirtschaftsprüfer

  • Projektleitung und Konzeption der Projekte
    • SAP User Identity Management
      Identifikation SAP Benutzerstämme gegen Active Directory Accounts und gegen Daten des Personalwesens. Koneption für den Abgleich der Daten. Einführung einer vollautomatiseiren Lösung.
    • SAP SingleSignOn
      Umstellung der SAP SIngleSignOn-Lösung auf digitale Zertifkate, die auf dem User Principle Name des Active Direcory basieren. Analyse der Active Directory Accounts und Steuerung der Bereingung dieser Accounts.
    • SAP Critical Rights Removal
      Identifikation der kritischen, von den Auditoren angemahnten Berechtigungen und der SAP Rollen, die diese besitzen. Steuerung der Umsetzung: Entfernen der Berechtigungen aus Rollen, die diese nicht benötigen, Planung der Kommunikation und des Abluafs mit dem Ziel, eine reibungslose produktive Nutzung der SAP-Systeme zu gewährleisten.
Kenntnisse

Compliance

Wirtschaftsprüfung

ITIL-Prozesse

Service Management

Lizenzmanagement SAP

SAP ERP

HR

BI

GTS

PLM

xPRO

Duet

Governance Risk and Compliance (GRC)

SAP Solution Manager

SAP HANA

Microsoft System Center

Microsoft System Center Service Management Tickettool

Active Directory

Service Portal

Microsoft Sharepoint

Service Now Tickettool

Microsoft OneDrive

MES

LDAP

SAP SingleSignOn

Produkte

HR

BI

GTS

PLM

xPRO

Duet

Governance Risk and Compliance (GRC)

SAP Solution Manager

SAP HANA

Microsoft System Center

Microsoft System Center Service Management Tickettool

Active Directory

SAP ERP

SAP SingleSignOn

11/2015 - 12/2016

1 Jahr 2 Monate

Interimsmanagement Global Service Management

Rolle
Interimsleitung der Position ,,Leiter Global IT Service Mgmt."
Kunde
KWS SAAT SE (Lebensmittel)
Einsatzort
Einbeck
Projektinhalte
  • Disziplinarische und fachliche Führung von Mitarbeitern im Bereich „Global IT Service Management“

  • Verantwortliche Steuerung der IT-Dienstleister im Rahmen des IT Service Managements für den SAP- und non-SAP Bereich („Outsourcing“)

  • Leitung von in- und ausländischen Projekten (z.B. SAP Governance Risk and Compliance / Access Control, SAP Rollen- und Berechtigungen auch hinsichtlich HANA, Globales Service Portal/IAM-System) auf Basis von PRINCE2 und SCRUM

  • Steuerung und Monitoring der Globalen IT Service Management Projekte im Sinne eines Multi-Projektmanagements (Ressourcenplanung, Terminsteuerung, Meilensteinüberwachung)

  • Neu-Konzeption, unternehmensweite Abstimmung und Umsetzung der zentralen Service Management Prozesse

  • Zusammenarbeit mit internen Kunden (Fachbereiche und Konzerngesellschaften) zur Klärung der Anforderungen und des Rollouts der Projekte und der neu konzipierten Service Management Prozesse

  • Verantwortung für die Konzeption und globale Umsetzung von unternehmensweiten Richtlinien für das IT Service Management („IT-Procedures“)

  • Verantwortung für das Management von SAP- und non-SAP Lizenzen für die KWS-Gruppe

  • Steuerung der SAP Systemvermessung, Optimierung der SAP-Lizenzen, Unterstützung der Vertragsverhandlungen mit SAP

  • Steuerung und Durchführung der jährlichen IT-Planung und IT-Wirtschaftsprüfung

  • Disziplinarische und fachliche Führung von Mitarbeitern im Bereich „Global IT Service Management“

  • Verantwortliche Steuerung der IT-Dienstleister im Rahmen des IT Service Managements für den SAP- und non-SAP Bereich („Outsourcing“)

  • Leitung von in- und ausländischen Projekten (z.B. SAP Governance Risk and Compliance / Access Control, SAP Rollen- und Berechtigungen auch hinsichtlich HANA, Globales Service Portal/IAM-System) auf Basis von PRINCE2 und SCRUM

  • Steuerung und Monitoring der Globalen IT Service Management Projekte im Sinne eines Multi-Projektmanagements (Ressourcenplanung, Terminsteuerung, Meilensteinüberwachung)

  • Neu-Konzeption, unternehmensweite Abstimmung und Umsetzung der zentralen Service Management Prozesse

  • Zusammenarbeit mit internen Kunden (Fachbereiche und Konzerngesellschaften) zur Klärung der Anforderungen und des Rollouts der Projekte und der neu konzipierten Service Management Prozesse

  • Verantwortung für die Konzeption und globale Umsetzung von unternehmensweiten Richtlinien für das IT Service Management („IT-Procedures“)

  • Verantwortung für das Management von SAP- und non-SAP Lizenzen für die KWS-Gruppe

  • Steuerung der SAP Systemvermessung, Optimierung der SAP-Lizenzen, Unterstützung der Vertragsverhandlungen mit SAP

  • Steuerung und Durchführung der jährlichen IT-Planung und IT-Wirtschaftsprüfung

Kenntnisse

ITIL V3

SAP

Multiprojektmanagement

SAP GRC

Microsoft System Center

Business Service Management

Personal

Scrum

PRINCE2

Wirtschaftsprüfung

Compliance

Interimsmanagement

Teamleitung

Lizenzmanagement

Identity Access Management

Service Prozesse

Produkte

SAP

Microsoft System Center

SAP GRC

SAP Access Control

MS System Center Service Management

SAP HANA

Microsoft Forefront Identity Manager

Microsoft Sharepoint

Microsoft Project

04/2014 - 03/2016

2 Jahre

Konzeption und Umsetzung der SAP HR-Abläufe/-Jobsteuerung in Streamworks

Rolle
Projektmanagement, Konzeption, Umsetzung und Test (50%)
Kunde
Hess. Zentrale für Datenverarbeitung
Einsatzort
Frankfurt
Projektinhalte

Überarbeitung der SAP HCM-Abrechnungsabläufe, Konzeption, Automatisierung und Umstellung der Jobsteuerung  auf das Jobschedulingsystem Streamworks

  • Projektleitung mit agilem Projektmanagement (SCRUM)
  •  Risikomanagement
  • Optimierung der Prozesse zur Verarbeitung der SAP HCM Personalabrechnung
  • Konzeption zur Umstellung auf eine automatisierte Jobsteuerung auf Basis des Job-Scheduling-Systems Streamworks
  • Konzeption von Lösungen zur Sicherstellung der Hochverfügbarkeit (inkl. Notfallkonzept) und zur automatisierten Betriebsüberwachung
  • Konzeption einer Self-Service-Lösung für den Personalbereich
  • Steuerung der Installation von Streamworks-Server (Windows-Server, MS SQL-Datenbank) und -Client (unter HP-UX und Linux)
  • Einführung von Streamworks, Steuerung der Umsetzung der Konzepte bis zur erfolgreichen Übergabe in den Betrieb
Kenntnisse

Automatisierung SAP-Jobsteuerung

SAP Personalabrechnung

SAP Zeitwirtschaft

Incident Management

Change Management

Betriebskonzept

agiles Projektmanagement

Monitoring

Hochverfügbarkeit

Scrum Master

Produkte

Streamworks (Arvato Systems)

Oracle

HP-UX

Linux

Windows 2012

MS SQL

Remedy

MS Sharepoint

MS SCOM

SAP HCM

HP Openview Operations (HP Service Activator)

01/2014 - 03/2014

3 Monate

Überarbeitung Konzeption und Anpassung der SAP HR-Abläufe/-Jobsteuerung in UC4

Rolle
UC4-Entwicklung Jobsteuerung in SAP HCM inkl. Test
Kunde
PWC
Einsatzort
Frankfurt
Projektinhalte
  • Optimierung der Konzeption der automatischen Abläufe zur Verarbeitung der Personalabrechnung, Zeitwirtschaft, Reisekosten etc. im SAP auf Basis des Job-Scheduling-Systems UC4
  • Anpassung der Gehaltsabrechnungsabläufe im SAP HR/HCM und UC4 hinsichtlich der SEPA-Zahlungsläufe, an neue Mandanten und Gesellschaften/Länder
Kenntnisse

SAP HCM-PY

SUN Solaris

Oracle

UC4 Jobsteuerungs-System

SEPA

internationale Personalabrechnung

Produkte

SAP HCM-PY

SUN Solaris

Oracle

UC4

01/2014 - 01/2014

1 Monat

Einrichtung vertrauliches / sicheres Drucken von Gehaltsbescheinigungen aus SAP

Rolle
SAP Basis-Consultant - Customizing und ABAP
Kunde
Ferrero
Einsatzort
Frankfurt
Projektinhalte
  • Konfiguration und Anpassung des Druckers im SAP
  • Anpassung der Abläufe im Adobe Document Server für den sicheren Ausdruck von Gehaltsbescheinigungen
Kenntnisse

SAP Basis Beratung

SAP Basis Administration

SAP HCM

Adobe Document Server

SAP Secure Print

vertrauliches Drucken

Produkte

SAP HCM

Adobe Document Server

SAP Basis

01/2013 - 12/2013

1 Jahr

Konzeption und Einführung der GovernanceProzesse

Kunde
T-Systems International GmbH (Telekommunikation)
Projektinhalte

Konzeption und Einführung der GovernanceProzesse in dem internationalen und nationalen SAP HR-Projekt „one.HR“, Projektsteuerung/ (Teil-)Projektleitung, Abstimmung und Review der Konzepte für Datenschutz, Datensicherheit und (Konzern-) Betriebsvereinbarung, Konzeption von idealtypischen Schnittstellen zur Entwicklung eines globalen Templates und zur Migration auf die neue globale „one.ERP“-Architektur inkl. Update der bestehenden SAP HR-Landschaft

  • Planung, Entwicklung von Templates zur Dokumentation von Assets und Services, Transition im Projekt, fachliche Unterstützung und Review
  • Projektsteuerung, Abstimmung und Review der Datenschutz- und Datensicherheitskonzepte und der(Konzern-)Betriebsvereinbarungen der SAP HR-Systemlandschaften mit den Teilprojekten, dem Datenschutz, der Datensicherheit und dem (Konzern-)Betriebsrat
  • Klärung und Abstimmung der Anforderungen an die Löschung personenbezogener Daten in den SAP HR-Systemen mit Datenschutz und Betriebsrat, Unterstützung bei der Umsetzung mittels Datenarchivierung, SAP's Information Lifecycle Management (ILM) und eigenentwickelten Programmen
  • Architekturanalyse der vorhandenen Schnittstellen, Konzeption und Abstimmung idealtypischer SAP HR-Schnittstellen zur Optimierung und Umstellung des Designs der Schnittstellen auf die Vorgaben der „one.ERP“- Architektur zur Definition der Configuration Items des globalen Templates, Unterstützung bei der Umsetzung der bestehenden Schnittstellen
  • Design, Abstimmung und Aufbau einer zentralen Configuration Management Database für Customizing, Auswertungen und Schnittstellen der SAP HR-Systeme auf Basis _ des SAP Solution Managers
  • Entwicklung und Abstimmung eines globalen Konzepts für den Zugang externer Mitarbeiter auf die SAP HR-Systeme für Wartung/Störungsbehebung gemäß dem Telekom-Code of Conduct zur Erfüllung der Auflagen der Datensicherheit und des Datenschutzes im Konzern.
  • Klärung und Abstimmung der Anforderungen hinsichtlich Compliance, Datenschutz, Datensicherheit, Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarungen (ADVen) und Mitbestimmung mit den Verantwortlichen der Landesgesellschaften für die weiteren RolloutProjekte national und international (speziell Ungarn, Montenegro)
  • Klärung und Abstimmung der Anträge (Antrag für einen Benutzeraccount, Antrag zur Auskunftserteilung über personenbezogene Daten etc.) und Prozesse (Prozess zur Vergabe von Accounts und Rollen) auf Basis SAP GRC gemäß dem Telekom-Code of Conduct mit Datenschutz und Betriebsrat
Kenntnisse

Governance/Compliance

Datenschutzkonzept

Datensicherheitskonzept

SDSK

BDSG

BBG

Betriebsvereinbarung (KBV)

Auftragsdatenverarbeitung (ADV)

Datenarchivierung

SAP Information Lifecycle Management (ILM)

internationales Datenschutz-recht

Telekom-Code of Conduct

Ungarn

ITIL-Serviceprozesse

CMDB

MS PowerPoint

SAP ERP HCM

SAP Solution Manager

SAP PI

SAP GRC

Interfaces

Unix

Schnittstellenarchitektur und -prozesse

Technical Design

global Template

Optimierung

05/2011 - 01/2013

1 Jahr 9 Monate

Konzeption und Einführung der GovernanceProzesse

Kunde
T-Systems International GmbH (Telekommunikation)
Projektinhalte

Konzeption und Einführung der GovernanceProzesse in einem internationalen SAP HR-Projekt auf Basis des SAP Solution Managers, Projektsteuerung/(Teil-)Projektleitung, Abstimmung und Review der Konzepte für Datenschutz, Datensicherheit und (Konzern-) Betriebsvereinbarung, Design und Optimierung von Schnittstellen zur Migration auf die neue globale HR evo- bzw. Update der bestehenden HR evo.new-Plattform inkl. Entwicklung und Rollout eines globalen Templates.

  • Planung, Entwicklung von Templates zur Dokumentation von Assets und Services, Transition im Projekt, fachliche Unterstützung und Review
  • Projektsteuerung, Abstimmung und Review der Datenschutz- und Datensicherheitskonzepte und der (Konzern-)Betriebsvereinbarungen der HR evo-Systemlandschaft mit den Teilprojekten, dem Datenschutz, der Datensicherheit und dem (Konzern-)Betriebsrat
  • Analyse, Optimierung und (Neu-)Konzeption der Serviceprozesse auf Basis von ITIL und dem SAP Solution Manager (Change-, Service Request-, Incident-, Problem-, Service Asset and Configuration inkl. Definition der CIs und Aufbau der CMDB, Accessmanagement) gemäß dem Telekom-Code of Conduct zur Umsetzung des globalen Templates,
  • Analyse, Optimierung und (Neu-)Konzeption der projektspezifischen Prozesse (vom Demandmanagement bis hin zum Launch inkl. Entwicklung der RACIs) auf Basis des SAP Solution Managers zur Umsetzung des globalen Templates
  • Abstimmung der Governanceanforderungen gemäß dem Telekom-Code of Conduct (Anträge Datenauskunft, Accounts, dazugehörige Prozesse, ADVen) mit den Ansprechpartnern des Kunden aus den Landesgesellschaften, dem Projektteam und dem Data Center Betrieb zur Umsetzung des globalen Templates
  • Klärung und Abstimmung der Anträge (Antrag für einen Benutzeraccount, Antrag zur Auskunftserteilung über personenbezogene Daten etc.) und Prozesse (Prozess zur Vergabe von Accounts und Rollen) auf Basis SAP GRC gemäß dem Telekom-Code of Conduct mit Datenschutz und Betriebsrat
  • Design von Vorlagen für standardisierte Schnittstellen für die neue globale HR evoPlattform basierend auf dem Template
  • Optimierung des Designs vorhandener Schnittstellen für die Migration nach HR evo
Kenntnisse

Governance/Compliance

Datenschutzkonzept

Datensicherheitskonzept

SDSK

BDSG

Betriebsvereinbarung (KBV)

Auftragsdatenverarbeitung (ADV)

Telekom-Code of Conduct

Serviceprozesse

ITIL v3-Prozesse und CMDB

MS PowerPoint

SAP ERP HCM

SAP Solution Manager

SAP PI

SAP GRC

cIAM

Interfaces

Unix

Schnittstellenprozesse

Functional Design

Technical Design

Betriebshandbuch/ Betriebskonzept

global Template

06/2009 - 05/2011

2 Jahre

Projektleitung und -controlling

Kunde
T-Systems International GmbH _ (Telekommunikation)
Projektinhalte

Projektleitung und -controlling mit Budgetverantwortung und Risikomanagement für die PMT-Prozess-Phasen DD (IT-Lasten/- Pflichtenheft), Realisierung und Launch (Run&Rollout), Konzeption, Einführung und Steuerung der Application- & Servicemanagementprozesse

  • Projektplanung inkl. Meilenstein- und CutOverplanung (MS Project, Clarity), Koordination der beteiligten Bereiche
  • Reporting gegenüber dem Management (PowerPoint, Clarity)
  • Abstimmung Kundenanforderungen (Demands) im Team mit Data Center Betrieb (Tool für Requirements: HP QC), Entwicklung und Application Maintenance, Definition der zu erbringenden Services und notwendigen Assets (Kapazitäts-, Ressorucen- und Finanzplanung), Einholung von Angeboten, Beschaffung
  • Steuerung der Delivery, Qualitätsprüfung, Testmanagement, Abnahme von Aufwandsschätzungen/Angeboten, Lasten- und Pflichtenheften, Entwicklungs- und Dienstleistungen (Grundlagen: PM- und SEBook), Verhandlung der Leistungsscheine
  • Verantwortlich für Pflichten- und Lastenhefte, Realisierung und Roll-Out verschiedener Applikationen.
  • Planung, Steuerung und Unterstützung der Erstellung der Konzepte und der Umsetzung der Governance/Compliance-Anforderungen (Datenschutz-, -sicherheitskonzept - SDSK, Betriebsratsvereinbarung – KBV etc.) gemäß des Telekom Code of Conduct, fachliche Unterstützung und Review, Koordination aller Beteiligten bzw. Abstimmung mit den Verantwortlichen
  • Analyse, Optimierung und Konzeption der Serviceprozesse gemäß ITIL (Incident-, Problem-, Change Management, Access Management, Service Asset & Configuration Management, Kapazitätsmanagement, Deploymentprozess, Aufbau CMDB für Hardund Software und CMDB für Services des Rechenzentrums, Desasterrecoverykonzepte etc.) auf Basis des Telekom-Code of Conduct
  • Koordination der fachlichen Abstimmung der Serviceprozesse im Applikationsverbund zwischen den Applikationsverantwortlichen und den verschiedenen Unternehmenseinheiten _
  • Planung und Steuerung der Maßnahmen zur Einführung der ITIL-Serviceprozesse im laufenden Betrieb inkl. Erstellung und Abstimmung Betriebshandbuch/ Betriebskonzept
  • Planung mit Gesamtverantwortung für die ordnungsgemäße Überführung der Applikation/des Releases in den produktiven Betrieb: Erstellung und Abstimmung des RollOrt-Konzepts, des Cut-Over-Plans (minutengenau), der Fallbackplanung, Steuerung des Cut-Over inkl. der Abnahmetests, Dokumentation der Ergebnisse und Übergabe ans Application Management.
Kenntnisse

Application Management

Serviceprozesse

ITIL v3

Remedy/BMC CMDB

Leistungsscheine

Kapazitätsund Ressourcenplanung

Betriebshandbuch/ Betriebskonzept

MS PowerPoint

Project

Visio

Clarity

HP Quality Center

Eigenentwicklungen: CCP (Java-Eigenentwicklung)

Bidflow (Omnitracker)

SAP ERP

SAP CRM

Siebel

WebMethods

Oracle

SOX

Datenschutzkonzept

Datensicherheitskonzept

BDSG

Telekom-Code of Conduct

Betriebsvereinbarung (KBV)

SDSK

01/2008 - 12/2009

2 Jahre

Einführung mySAP ERP-Vertrieb (SD)

Kunde
ESO (Entsorgung)
Projektinhalte

Einführung mySAP ERP-Vertrieb (SD) mit Anbindung des externen Logistiksystems CONWIN

  • Projekt- und Meilensteinplanung
  • Steuerung Unterauftragnehmer und des Softwarepartners Softarray
  • Optimierung der vorhandenen Prozesse vom Auftragseingang über die Leistungserbringung bis hin zur Faktura
  • Erstellung und Abstimmung des Fachkonzepts und des IT-Pflichtenhefts
  • Konzeption der SOA-Schnittstellen zwischen SAP (Vertrieb) und CONWIN (Leistungserbringung)
  • Planung und Abstimmung Testdurchführung und des Roll-Outs
Kenntnisse

mySAP ERP

Module SD

MM

FI

CO

Java

Apache/Tomcat

SAP WebServices

Anwendung CONWIN

diverse Eigenentwicklungen

Prozessmodellierung

SemTalk

MS Project

02/2008 - 05/2009

1 Jahr 4 Monate

Projektleitung und Konzeption zur Umstellung SAP-R/3 auf mySAP ERP

Kunde
Brink’s Deutschland GmbH (Transportwesen)
Projektinhalte

Projektleitung und Konzeption zur Umstellung SAP-R/3 auf mySAP ERP inkl. Unicode-Migration.

  • Projekt- und Meilensteinplanung
  • Steuerung Unterauftragnehmer
  • Erstellung des Migrationskonzepts
  • Planung und Abstimmung Testdurchführung und des Cut-Over.

Kenntnisse

SAP R/3 4.6C

Module FI

SD und CO

MS SQL 2005 im MS Cluster

mySAP ERP 2005

Unicode

11/2008 - 04/2009

6 Monate

Konzeption einer universalen IT-Schnittstelle für den Auftragseingang

Kunde
Nokia Siemens Network Service (Telekommunikation)
Projektinhalte
  • Analyse der Anforderungen und der existierenden Prozesse, Optimierung der des Auftragseingangsprozesses unter Berücksichtigung der techn. Möglichkeiten der Systeme der Geschäftspartner
  • Erstellung eines Konzepts für die Identifikation der Stammdaten (Geschäftspartner,Materialstämme etc.), der Datenstruktur und der technischen Schnittstelle (XML/RosettaNet)
  • Abstimmung mit den maßgeblichen auch internationalen Kunden
Kenntnisse

SAP CRM

SAP R/3 4.6C

SD

HR

SAP BW 3.5

SAPXI/PI

SAP Business Connector

Prozessmodellierungstool SemTalk

Enterprise SOA

Dispatcher

MM

06/2008 - 04/2009

11 Monate

Konzeption des „Technischen Arbeitsplatzes“

Kunde
Nokia Siemens Network Service (Telekommunikation)
Projektinhalte

Konzeption des „Technischen Arbeitsplatzes“, einer mobilen Lösung für den Monteur vor Ort.

  • Überarbeitung und Optimierung der vorhandenen Prozesse zur Übermittlung der Arbeitsaufträge und zur Zeiterfassung pro Auftrag des Monteurs basierend auf eine mobilen Lösung
  • Konzeption der Schnittstellen zwischen der mobilen Lösung, SAP HR, mySAP CRM. SAP ERP und einem Auftragsplanungssystem basierend auf SOA
  • Planung des Projekts und Steuerung des externen Beratungspartners auf Kundenseite
Kenntnisse

SAP CRM

SAP R/3 4.6C

SD

HR

SAP BW 3.5

SAPXI/PI

SAP Business Connector

Prozessmodellierungstool SemTalk

Enterprise SOA

Dispatcher

MM

07/2008 - 12/2008

6 Monate

Konzeption der Serviceprozesse Change- & Request-Management (CHARM)

Kunde
Deutsche Leasing (Finanzbranche)
Projektinhalte

Konzeption der Serviceprozesse Change- & Request-Management (CHARM) und deren Umsetzung im SAP Solution Manager

  • Modellierung des Changeprozesses unter Berücksichtigung der Möglichkeiten im SAP Solution Manager
  • Einrichtung der Prozesse im SAP Solution Manager und den beteiligten Systemen für einen automatisierten Workflow
  • Strategieberatung für die Konzeption und Einführung des Incidentmanagements und der Projektverwaltung im SAP Solution Manager
Kenntnisse

SAP Solution Manager

Serviceprozesse

Prozessmodellierung

Projekthistorie

08/2008 – 11/2008 Nokia Siemens Network Service (Telekommunikation)

Aufgaben:

„Due Diligence“-Projekt: Beurteilung und Bewertung der IT-Landschaft eines Unternehmensteils eines externen Unternehmens für einen Carve-In.

  • Erstellung eines Konzepts für die maßgeblichen Geschäftsprozesse der Ziellandschaft und ihrer Umsetzung in der IT
  • Planung der Transition
  • Planung des Budgets

 

Technologien:
SAP CRM, SAP R/3 4.6C, Module: MM, SD, HR, SAP BW 3.5, SAPXI/PI, SAP Business Connector, Prozessmodellierungstool SemTalk, Enterprise SOA, Dispatcher


11/2007 – 06/2008 PWC (Wirtschaftsprüfung)

Aufgaben:

Konzeption und Entwurf von Vorlagen zur Automatisierung von SAP-Abläufen und zur Optimierung des Changeprozesses

  • Optimierung der automatischen Abläufe zur Verarbeitung von Personalwesendaten im SAP auf Basis des Job-Scheduling-Systems UC4
  • Optimierung des Incidentmanagement und des Workflow der SAP-Changes im SAP-Solution Manager

 

Technologien:
SAP BW 3.5, SAP BI 7.0, SAP R/3 4.6C, Modul HR, mySAP ERP, Solution Manager 4.0, mySAP CRM 4.0, SUN Solaris, Oracle 9.x, 10.x, UC4 Jobsteuerungs-System


10/2005 – 12/2007 SEW Eurodrive (Elektronik/Maschinenbau)

Einführung der vollautomatisierten Datenarchivierung im SAP Business Warehouse / Business Intelligence-System

  • Erweiterung und Anpassung des bereits für SAP ERP entwickelten Konzepts
  • Umfangreiche Tests und Einführung der Nearline Storage Lösung von PBS „PBS-CBW“ als Pilotkunde
  • Planung der Implementation und Tests


SAP BW 3.5, SAP BI 7.0, SAP Nearline Storage, PBS CBW, PBS CBW-NLS, Windows 2003, Oracle 8.x, 9.x, Veritas Backup Exec, UC4 Jobsteuerungs-System


05/2007 – 12/2007 ESO (Entsorgung)
Strategische Beratung bei der Auswahl geeigneter Software für die Bereiche Vertrieb und Logistik und Erstellung eines Kundenlastenhefts.

  • Analyse der Anforderungen und vorhandenen Prozesse vom Auftragseingang über die Leistungserbringung bis hin zur Faktura
  • Redesign der Geschäftsprozesse
  • Erstellung und Abstimmung eines Lastenhefts
  • Beurteilung der Alternativen auch unter monetären Gesichtspunkten.


mySAP ERP, Module SD, MM, FI, CO, Java, Apache/Tomcat, SAP WebServices, Anwendung CONWIN, diverse Eigenentwicklungen, Prozessmodellierung, SemTalk


08/2007 – 10/2007 Brink’s Deutschland GmbH (Transportwesen)

Einführung SAP Datenarchivierung und des SAP-DART-Tools zur Berücksichtigung der gesetzlichen Anforderungen (GDPdU)

  • Erstellung und Abstimmung des Konzepts
  • Einrichtung und Test SAP Archivierung und SAP DART.


SAP R/3 4.6C, Module FI, SD und CO, MS SQL 2005, GDPdU, DART


10/2006 – 05/2007 Diamond Systems (Rechenzentrum, Druckerei)

Optimierung der Geschäftsprozesse vom Vertrieb über die Produktion und Versand bis hin zur Faktura 

  • Analyse der Anforderungen und vorhandenen Prozesse
  • Modellierung und Optimierung der Geschäftsprozesse
  • Elektronischer Auftragseingang im SAP ERP
  • Automatische Beschickung der Xerox-Druckstraßen für den digitalen Druck aus SAP mit Hilfe von Webservices
  • Weitestgehend automatisierte Vorbereitung des Versands im SAP ERP
  • Gesamtverantwortung seitens des Beratungsunternehmens
  • Projektplanung und Steuerung der Unterauftragnehmer
  • Leitung der Erstellung und der Abstimmung des Lastenhefts


SAP R/3 4.7, Module SD, MM, PP, Xerox-Drucker, diverse Eigenentwicklungen, Prozessmodellierung, SemTalk, MS Project


09/2005 – 07/2006 Brink’s Deutschland GmbH (Transportwesen)
Einführung SAP ERP in der polnischen Schwestergesellschaft im Zuge eines Carve-Ins inkl. Migration des JDE-Edwards-Systems / Einführung SAP-Berechtigungskonzept gemäß dem Sarbanes Oxley Act / Einführung der Incident-, Change- und Requestmanagementprozesse / Einführung des US-GAAP-Reportings/ Migration SAP-System auf neue Datenbank, Hardware und Cluster

  • Projektleitung mit Budgetverantwortung für alle Projekte
  • Steuerung der Unterauftragnehmer
  • Fachliche Leitung der Teams
  • Einführung SAP in der polnischen Schwestergesellschaft
  • Fachliche Leitung des Teams für die Konzeption und Planung der Migration
  • Planung und Abstimmung der Schulungsmaßnahmen
  • Planung und Steuerung des Cut-Over
  • Einführung SAP-Berechtigungskonzept gemäß dem Sarbanes Oxley Act
  • Planung und Leitung der Umsetzung der Berechtigungen
  • Einführung der Incident- und Change- und Requestmanagementprozesse für das SAP Application Management (CHARM)
  • Modellierung und Abstimmung der Prozesse
  • Planung und Durchführung des Roll-Outs auch nach Polen
  • Umsetzung von US-GAAP-Anforderungen
  • Planung und Leitung der Umsetzung
  • Migration SAP-System auf neue Datenbank, Hardware und Cluster
  • Erstellung und Abstimmung des Migrationskonzepts
  • Planung und Leitung des Cut-Overs


SAP R/3 4.6C, Module BC, MM, SD, FI und CO, SAP DB 7.3, MS SQL 2005, MS Cluster, Windows 2000, polnischer Zeichensatz/polnische Formulare, JDEdwards, Sarbanes-Oxley (SOX), US-GAAP, Prozessmodellierung, Serviceprozesse (ITIL basiert), Application Management, Migration, Carve In, Cut-Over, SemTalk


08/2006 – 03/2007 Kraftwerke Mainz Wiesbaden (Energieversorger)
Outsourcing aller verbliebenen IT-Aufgaben

  • Analyse der Anforderungen (Leistungen, SLAs etc.)
  • Erstellung und Abstimmung der Ausschreibungsunterlagen
  • Unterstützung bei der Auswahl des geeigneten Anbieters
  • Planung und Durchführung der Transition, Steuerung des Teams
  • Auflösung der IT-Abteilung


Ausschreibung, Outsourcing, SLA, ATOS, Windows Server 2003/2005, Hochverfügbarkeit


01/2006 – 03/2007 Kraftwerke Mainz Wiesbaden (Energieversorger)
Interimsmanagement der IT-Abteilung

  • Führung von Mitarbeitern
  • Reporting gegenüber der Geschäftsführung
  • Leitung und Planung der IT-Projekte inkl. des Projekts zu Umsetzung des SAP Outsourcings und der dazugehörigen Serviceprozesse,
  • Steuerung der externen Dienstleister, Monitoring des Erfüllungsgrads der SLAs
  • Entwicklung und Abstimmung einer neuen IT-Strategie
  • Optimierung bzw. Einführung von Serviceprozesse in der IT inkl. Roll-Out
  • Incident- und Problemmanagement
  • Change- und Requestmanagement
  • Anforderungsmanagement inkl. Release- und Deploymentplanung
  • Konfigurationsmanagement basierend auf MS-Office-Werkzeugen und weit reichenden Standardisierungen
  • Erstellung von Konzepten, Planung und Steuerung der Umsetzung im Team von Mitarbeitern und externen Dienstleistern
  • zur Sicherstellung einer hohen Verfügbarkeit von Applikationen und Netzwerk
  • für den Notfall
  • für die Reduzierung von Kosten durch Ablösung nicht mehr benötigter Applikationen, externer Dienstleistungen und Hardware
  • Konzeption, Planung und Steuerung der Umsetzung im Team von Mitarbeitern und externen Dienstleistern für die Migration der Windows NT-Server auf Windows 2003 inkl. Realisierung einer Hochverfügbarkeitslösung
  • Unterstützung des Einkaufs bei der Definition der Anforderungen an externe IT-Dienstleister und bei den Vertragsverhandlungen
  • Beurteilung der Outsourcing-Angebote für das SAP-Outsourcing
  • Unterstützung bei der Auswahl des SAP-Outsourcers und bei den Vertragsverhandlungen


Mitarbeiterführung, Managementreporting, MS Project, SAP R/3 mit FI, CO, AA, PM, SD, SLA, ATOS, Windows Server 2003, Hochverfügbarkeit, Outsourcing, Serviceprozesse (ITIL basiert), Notfallkonzept, Desaster Recovery


06/2005 – 03/2006 Kraftwerke Mainz Wiesbaden (Energieversorger)
Ausschreibung für das Outsourcing der SAP R/3-Systeme, der Windows-Fileserver und für die
Betreuung der Arbeitsplatzsysteme inkl. aller Basis-Dienstleistungen

  • Ermittlung und Analyse der Anforderungen
  • Erstellen und Abstimmung von Verbesserungsvorschlägen
    • Definition von SLAs
    • Konzeption von operationalen KPIs zur Messung der Einhaltung der SLAs
    • Definition bedarfsgerechter Serviceprozesse und Reportings 
  • Erstellung und Abstimmung der Ausschreibungsunterlagen gemäß den Anforderungen öffentlich-rechtlicher Unternehmen

Ausschreibung, Outsourcing, SLA, SAP R/3 mit FI, CO, AA, PM, SD, SLA, Serviceprozesse


weitere Projekte gerne auf Anfrage

Branchen

  • Chemie
  • Dienstleistungsgewerbe
  • Finanzwesen
  • Telekommunikation
  • Finanzwesen
  • Automotive
  • Transport
  • Energieversorgung
  • Entsorgung
  • produzierendes Gewerbe
  • Handel
  • Maschinenbau
  • Öffentlich rechtliche Unternehmen
  • Wirtschaftsprüfung
  • Lebensmittel
  • Behörden/öffentlicher Dienst

Kompetenzen

Programmiersprachen
ABAP4
ABAP
Cobol
Cobol
HTML
Java
Shell
Shell
Unix Scripting
XML

Betriebssysteme
HP-UX
IBM AIX
Linux
Mac OS
MS-DOS
MVS, OS/390
Grundkenntnisse
NIROS
Grundkenntnisse
OSF/Motif
SUN OS, Solaris
Unix
alle wichtigen Derivate
VMS
Windows
alle Versionen

Datenbanken
Access
Adabas
unter Unix und Windows / SAPDB /MAXDBneueste Versionen
DB
Unix/Windows, MaxDB/SAP DB, DB2/UDB
Filemaker
für Administration SAP R/3
IMS
Informix
unter Unix
JDBC
Lotus Notes
MS SQL Server
Oracle
unter Unix und Windows
SAP-Schnittstellentechnologien
SAPDB / MAXDB
SQL

Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
Guite Kenntnisse
Spanisch
Grundkenntnisse

Hardware
Alpha
Cisco- und Bay Networks Router
Digital
diverse NT-Systeme
Drucker
HP
IBM Großrechner
IBM RS6000
Macintosh
Modem
Nixdorf
PC
Siemens Großrechner
SNI RM-Rechner
SUN
VAX

Datenkommunikation
AppleTalk
DECnet
Ethernet
Internet, Intranet
ISDN
LAN, LAN Manager
LAT
NetBeui
NetBios
Router
Cisco, Bay Networks
TCP/IP
inkl. Internettechnologien
Windows Netzwerk
Winsock
XML

Produkte / Standards / Erfahrungen
Active Directory
gute Kenntnisse
CFIM
CMM
CO
Compliance
sehr gute Kenntnisse
COPA
CPP
CS
CSD
Datenschutz/DSGVO
sehr gute Kenntnisse
Dell ECS
diverse Applikationen (Eigenentwicklung z.B. Host und Fremdsoftware wie z.B. SDW)
gute Kenntnisse
Eigenentwicklungen für die digitale Akte
gute Kenntnisse
externer Jobscheduler CONTROL-M
Kenntnisse
Governance Risk and Compliance (GRC)
sehr gute Kenntnisse
Job-Automatisierung
sehr gute Kenntnisse
LDAP
sehr gute Kenntnisse
MES
Kenntnisse
Microsoft OneDrive
Kenntnisse
Microsoft Sharepoint
gute Kenntnisse
Microsoft System Center
gute Kenntnisse
Microsoft System Center Service Management Tickettool
gute Kenntnisse
MM
Module FI
MS Project
sehr gute Kenntnisse
MS Visio
sehr gute Kenntnisse
PBS archive add ons CFIF
sehr gute Kenntnisse
PBS CFIM
sehr gute Kenntnisse
PBS CMM
sehr gute Kenntnisse
PBS ContentLink
sehr gute Kenntnisse
PBS COPA
sehr gute Kenntnisse
PBS CPP
sehr gute Kenntnisse
PBS CSD
sehr gute Kenntnisse
PBS CUSTOM
sehr gute Kenntnisse
PBS-ContentLink
Prozessmodellierung
sehr gute Kenntnisse
SAP BI
gute Kenntnisse
SAP CO
sehr gute Kenntnisse
SAP CO
gute Kenntnisse
SAP CS
sehr gute Kenntnisse
SAP Duet
Kenntnisse
SAP ERP
seit 26 Jahren
SAP ERP Datenarchivierung PBS archive add ons PBS ContentLink Dell ECS
SAP FI
sehr gute Kenntnisse
SAP GTS
Kenntnisse
SAP HANA
gute Kenntnisse
SAP HR
gute Kenntnisse
SAP ILM
sehr gute Kenntnisse
SAP ILM
sehr gute Kenntnisse
SAP IS-Banking
Kenntnisse
SAP MM
sehr gute Kenntnisse
SAP PI/PO
gute Kenntnisse
SAP PLM
Kenntnisse
SAP Public Sector Collection and Disbursement
Kenntnisse
SAP Public Sector Management
gute Kenntnisse
SAP SingleSignOn
sehr gute Kenntnisse
SAP Solution Manager
gute Kenntnisse
SAP-Archivierung
sehr gute Kenntnisse
SD
sehr gute Kenntnisse
Service Management
sehr gute Kenntnisse
Service Now Tickettool
gute Kenntnisse
sFTP
sehr gute Kenntnisse
Wirtschaftsprüfung
gute Kenntnisse

SAP-Fachwissen

  • SAP ERP (alle gängigen Module), CRM, BI, Solution Manager, NetWeaver, XI/PI
  • Spezielle SAP-Technologien:
    Web Application Server, RFC/BAPI/BADI, Application Link Enabling (IDOC/ALE), Enterprise SOA/Webservices, Business Connector, Legacy System Migration Workbench (LSMW), ADK, DART, Information Lifecycle Management (ILM)

EDV-Fachwissen

  • Microsoft Word, Excel. PowerPoint, Project, Visio
  • Projektwerkzeuge: SAP ValueSAP (ex ASAP) & Solution Manager, MS Projects, Computer Associates Clarity
  • Prozessmodellierungswerkzeuge: SemTalk (einem zu ARIS kompatiblen Werkzeug), MS Visio, SAP Solman
  • Archivierungswerkzeuge im SAP-Umfeld:
    PBS Archive add ons, PBS CBW-NLS
  • IBM InfoSphere Guardium Data Security & Compliance
  • Jobsteuerungssysteme: UC4, Streamworks

Berufserfahrung

Seit 06/2008

Freiberuflich, Interimsmanagement, Projektleitung und Prozessoptimierung

  • Interimsmanagement
  • Projektleitung mit Gesamtverantwortung
  • Prozessanalyse / -optimierung / Strategieberatung / ITIL
  • Outsourcing-/ Carve-In- und Out-Vorhaben

 

01/2001 – 06/2008

Heidorn IT-Consulting GmbH, Geschäftsführer und Gesellschafter

  • Interimsmanagement
  • Aufbau und Leitung eines Beratungsunternehmens mit zehn eigenen Mitarbeitern, Partnern und Subunternehmern
  • Vertrieb / Pflege Kundenbeziehungen / Angebote / Verträge
  • Projektleitung mit Gesamtverantwortung / Prozessoptimierung / Outsourcing -Vorhaben

 

04/2000 – 01/2001

Freiberuflich, SAP Berater

  • SAP Enterprise Application Integration
  • SAP Migrationen und -optimierungen
  • SAP Basisberatung

 

01/1999 – 03/2000

Schmücker & Partner GmbH, Fachbereichsleiter SAP-Migrationen

  • Projektleitung / SAP-Einführungen und -migrationen
  • Vertrieb / Pflege Kundenbeziehungen / Vertragsgestaltung
  • Mitarbeiterführung

 

07/1994 – 12/1998

Schmücker & Partner GmbH, Senior-Berater SAP

  • Projektleitung
  • SAP Einführung / Basis /Migrationen / Internet
  • Unterstützung der Akquise

 

04/1992 – 06/1994

Leybold-Durferrit GmbH, Systemmanager Rechenzentrum/Netzwerke

  • Management des Rechenzentrums und des Netzwerks
  • Planung und Aufbau einer DV-Infrastruktur eines neuen Standorts

 

06/1987 - 03/1992

Degussa AG, Mitarbeiter im Fachbereich Informatik

  • Einrichtung und Betreuung dezentraler Systeme
  • Konzeption und Einführung neuer Netzwerke

Aufgabenbereiche
  • Interimsmanagement
  • Projektleitung auch mit Gesamtverantwortung / Projektcontrolling insbes. SAP-Projekte
  • Application-/Servicemanagementprozesse nach ITIL
  • Governance, Datenschutz-, -sicherheitskonzepte nach BDSG, Betriebsvereinbarungen
  • Geschäftsprozessanalyse, -modellierung und -optimierung, Organisationsberatung
  • Automatisierung Jobsteuerung mithilfe externer Jobscheduler
  • SAP Lizenzen
  • „Due Diligence“-Prüfungen und -Konzepte
  • Ausschreibungen (z.B. Outsourcing)
  • Prozessoptimierung und Projektleitung insbes. kundenindividueller Lösungen
    • Einführung und Optimierung von Geschäfts- und Serviceprozessen, Strategieberatung, Schnittstellen/Verbundszenarien
    • Speziell SAP: Optimierung der Businesslogik, Archivierung / Information Life Cycle Management, Releasewechsel, Carve-In/-Out/Migrationen, SAP Basis, Lizenzen

Personalverantwortung
Personal
Teamleitung

Managementerfahrung in Unternehmen
Abteilungsleitung
sehr gute Kenntnisse
Geschäftsführer
sehr gute Kenntnisse
Governance Risk and Compliance (GRC)
gute Kenntnisse
Interimsmanagement
gute Kenntnisse
ITIL-Prozesse
sehr gute Kenntnisse
Lizenzmanagement SAP
gute Kenntnisse
Projektmanagement
sehr gute Kenntnisse
Service Portal
sehr gute Kenntnisse

Schwerpunkte
Datenarchivierung
sehr gute Kenntnisse
EU-DSGVO
sehr gute Kenntnisse
Governance & Compliance
sehr gute Kenntnisse
ILM
sehr gute Kenntnisse
PBS archive add ons
sehr gute Kenntnisse
PBS ContentLink
sehr gute Kenntnisse
Projektleitung
sehr gute Kenntnisse
Prozessoptimierung und -automatisierung
sehr gute Kenntnisse
SAP ERP Datenarchivierung
sehr gute Kenntnisse
SAP ERP neueste Version
sehr gute Kenntnisse
SAP Lizenzmanagement
gute Kenntnisse
Serviceprozesse
sehr gute Kenntnisse

Bemerkungen

Referenzen gerne auf Anfrage


Aus- und Weiterbildung

04/2009 - Heute

11 Jahre 3 Monate

Sicherheitsüberprüfungen

Abschluss
sicherheitsüberprüft
Institution, Ort
diverse
Schwerpunkt

gesetzliche Sicherheitsüberprüfungen

01/1993 - Heute

27 Jahre 6 Monate

SAP-Zertifizierungen (z.B. ASAP)/ diverse SAP-Ausbildungen

Abschluss
SAP-Zertifizierungen (inkl.ASAP-Projektsteuerung)
Institution, Ort
SAP
Schwerpunkt

SAP

11/2015 - 11/2015

1 Monat

PRINCE2 - Foundation

Abschluss
Foundation
Institution, Ort
Serview, Bad Homburg
Schwerpunkt

Projektmanagementmethode

11/2015 - 11/2015

1 Monat

PRINCE2 - Practitioner

Abschluss
Practitioner
Institution, Ort
Serview, Bad Homburg
Schwerpunkt

Projektmanagementmethode

03/2014 - 03/2014

1 Monat

IBM Information Management Guardium Technical Sales Mastery

Abschluss
IBM InfoSphere Guardium Technical Professional
Institution, Ort
IBM, Paris
Schwerpunkt

IBM InfoSphere Guardium

11/2013 - 11/2013

1 Monat

Agiles Projektmanagement mit Scrum

Abschluss
Certified Scrum Master (CSM)
Institution, Ort
Wibas, Darmstadt
Schwerpunkt

agiles Projektmanagement mit Scrum

10/2013 - 10/2013

1 Monat

Scrum und Kanban im SAP- und Prozessmanagement

Abschluss
Fortbildung
Institution, Ort
Prof. Komus, Koblenz
Schwerpunkt

Agiles Projektmanagement/SCRUM in SAP-Projekten einsetzen

03/2011 - 03/2011

1 Monat

Zertifizierung Clarity - Projektsteuerungstool

Abschluss
Zertifizierung Clarity - Projektsteuerungstool
Institution, Ort
T-Systems Darmstadt
Schwerpunkt

Zertifizierung Clarity - Projektsteuerungstool

04/2009 - 04/2009

1 Monat

ITIL v3 - Zertifzierung

Abschluss
ITIL v3 - Zertifzierung
Institution, Ort
TÜV SÜD, 17.4.2009
Schwerpunkt

ITIL v3 - Zertifzierung

Ausbildungshistorie

1986 – 1987            

Ausbildung zum Organisationsprogrammierer am Control Data Institut

  • Abschluss: EDV- Fachmann Wirtschaft (Systemprogrammierung)

1984 – 1986             

Referendariat, Lehramt Sek.stufe II für kaufmännischen Berufsschulen

  • Abschluss: Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an beruflichen Schulen (Sekundarstufe II)

SS 1977 – WS 1983

Studium Wirtschaftspädagogik an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/M.

  • Abschluss: Diplom-Handelslehrer

1976 – 1977           

Zivildienst

1975 – 1976                        

Studium  Mathematik und Geschichte

1971 – 1975            

Wirtschaftsabitur