Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

SAP-HR Berater und Entwickler

verfügbar ab
01.04.2020
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
50 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Position

Projekte

01/2020 - Heute

2 Monate

Entwicklung und technische Beratung

Kunde
EON - Berlin
Projektinhalte
  • Folgeauftrag aus 2019 mit demselben Inhalt.

10/2019 - 01/2020

4 Monate

Zeitwirtschart und PA Beratung

Kunde
Agrana – Österreich - Tulln
Projektinhalte
  • Konzepterstellung für neue Arbeitszeitmodelle für diversen Buchungskreisen und Personalbereiche.
  • Implementierung und Customizing sowie Anpassung das Schema für die neue Arbeitszeitpläne.
  • Entwicklung ein Programmpaket zur Auswertung und Fehleranalyse des Abrechnung B2-Clusters.
  • Testdurchführung und Schulung der Mitarbeiter.
  • Konzepterstellung für die Umstellung den IT-0014 auf den IT-0057 (Mitgliedschaft).
  • Konzeptumsetzung und Test.

01/2019 - 12/2019

1 Jahr

Entwicklung und technische Beratung

Kunde
EON - Berlin
Projektinhalte

Der Kunden betreibt ein zentrales HCM – System, welches mit 40 Subsystemen verbunden ist. Die Aufgabe ist die Harmonisierung der Systeme und Erstellung diverser stabilen Schnittstellen in der Systemlandschaft. 

  • Erstellung ein Programmpaket mit Steuerungstabellen (Cluster-Views, Kundentabellen usw.) zur Auswertung der Datenbestand über alle Systeme.
  • Programmierung diverser Methode, Klasse, Funktionsbausteine, Transaktionen, Web-Dynpro und Reports.
  • Aufbau diverse ALE – Verbindungen zwischen den Systemen mit Berechtigungsprofilen.

06/2019 - 11/2019

6 Monate

Personalkostenplanung Support

Kunde
Rheinische Post – Düsseldorf
Projektinhalte

Seit einiger Jahren benutzt der Kunde ein Programmpaket für die Personalkosten-planung, welches von einer Fremdfirma erworben worden ist. Die Firma existiert nicht mehr und die Anforderung war die Umstellung, Anpassung und Support von diesem Tool.

Im nächsten Jahr möchte der Kunde dieses Tool durch SAP – Standard einsetzen.   

  • Analyse das aktuelle Paket.
  • Aufnahme und Analyse der Kundenanforderung.
  • Durchführung von Anpassungen und Korrekturen im bisherigen Programmpaket.
  • Unterstützung beim Go-Live.

01/2019 - 10/2019

10 Monate

Personalkostenplanung und Diverse Ticketbearbeitung

Kunde
Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV) - Duisburg
Projektinhalte

Folgeauftrag vom letzten Jahr.

  • Diverse Auswertungen und User-Exits und Eigenprogrammierungen für Personalkostenplanung.
  • Erweiterung von Standard- sowie Kundeninfotypen und Programmierung der Module.
  • Customizing dynamischer Maßnahmen für die Übernahme neuer Buchungskreise.
  • Entwicklung von diversen Workflows für Reisegenehmigungen.
  • Anpassung Abrechnungsformulare in Smart-Form.

02/2019 - 05/2019

4 Monate

Paisy-Migration

Kunde
Rheinische Post – Düsseldorf
Projektinhalte

Paisy-Migration: Zwei Buchungskreise mit jeweils ungefähr 5000 Mitarbeiter sollten aus Paisy in SAP migriert werden. 

  • Erstellung eines Fachkonzepts auf der Basis der Anforderungen.
  • Durchführung diverses erforderliches Customizing.
  • Erstellung das technische Konzept.
  • Entwicklung ein dynamisches Programm gesteuert über Kundentabellen (Cluster-Views) für eine automatische Datenmigration aus einer Schnittstelle.

01/2019 - 04/2019

4 Monate

Support und Entwicklung

Kunde
TUI – Hannover
Projektinhalte

Es handelt sich um diversen Ticketbearbeitungen für das Tagesgeschäft aus diversen HCM Bereichen.

  • Fehleranalyse und Anpassungen von diversen Workflows.
  • Entwicklung einen Web-Dynpro für die MSS – Applikation zur Listendarstellung der zugeordneten Mitarbeiter aus dem OM mit diversen Angaben und Informationen aus den PA-Stammsätzen.
  • Erweiterung Standard-Infotypen für unterschiedliche Länder (MOLGA) sowie die Anpassung den Dynpro und das entsprechende Modul.

02/2019 - 02/2019

1 Monat

Testkonzept

Kunde
Voestalpine – Düsseldorf
Projektinhalte

Nach der Migration von 41 – Buchungskreisen durch ein Dienstleistungsfirma sollte ein Testkonzept zur Übernahme gemacht werden. Aufgrund dieses Konzepts sollte diversen Test ausgeführt und einen Bericht für die Revision gemacht werden. 

  • Analyse des Migrationskonzepts und die entsprechenden Programme.
  • Erstellen eines Testkonzepts aufgrund der Fachvorgaben.
  • Koordination und Leitung von 8-köpfigem Team aus der Personalabteilung.
  • Ticketbearbeitung im Bereich PA, PY und OM.
  • Entwicklung von Auswertungsprogramme für einen Vergleich der Daten aus dem Test- und Produktivsystem im Rahmen der Migration

07/2018 - 12/2018

6 Monate

Personalkostenplanung und Diverse Ticketbearbeitung und PA/OM - Support

Kunde
Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV) - Duisburg
Projektinhalte

Für die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Duisburg würde eine kundenspezifische Personalkostenplanung auf Basis der Standardlösung eingeführt. Da die Kundenanforderung stark von dem SAP – PKPL-Tool abgewichen hat, musste man eines neuen Tools entworfen und programmiert werden. 

  • Soll – Ist – Analyse des neuen Konzeptes auf Basis der Kundenanforderung.
  • Roll out und Customizing der SAP – Personalkostenplanung und Simulation mit neuen Kostenbestandteilen in einem bereit bestehenden Prozess für anderen Kunde.
  • Entwicklung eines zentralen Auswertungsreports (auch unter Web – Anwendung), welche den Standard-PKPL ersetzen kann. Der Report stellt eine Liste mit Daten aus Abrechnungsergebnissen, PA und OM Daten sowie PCL5 – Datenbank zusammen.
  • Erstellen von diversen Kunden-BADIs für Mitarbeiter-Datensammlungs-methoden. 
  • Anlegen PA und OM Infotypen für kundenspezifischen Daten zur Zwecks Steuerung und Auswertung der Personalkostenplanung.

Neben dieser Hauptaufgabe war auch die Betreuung des laufenden Geschäfts sowie diverse Ticketbearbeitung.

04/2018 - 12/2018

9 Monate

Jährliche Reward Briefe (Smart-Forms, PA, OM, PY)

Kunde
PWC - PricewaterhouseCoopers GmbH - Düsseldorf
Projektinhalte

Jedes Jahr stellt das Unternehmen bis etwa 150 unterschiedliche Briefe an circa 9.000 Mitarbeitern über aktuellen sowie geplanten Performance jedes einzelnen Mitarbeiters sowie seine evtl. Beförderung. Alle Briefe werden jedem Mitarbeiter automatisch zugeordnet. Dazu liest das Programm anhand bestimmter Kriterien, Regel genannt, diverse Daten des Mitarbeiters, wie etwa Abrechnungs-Cluster, OM – Zuordnungen, Infotypen aus PA und OM, um den richtigen Brief zu finden.

Der Prozess würde für das Geschäftsjahr 2018/2019 komplett neu aufgestellt und eingeführt.

  • Erstellung ein fachliches und technisches Konzept für den Gesamtprozess.
  • Anlegen diversen Kunden-Tabellen, Views, Cluster-Views, Datenbank-Clusters zur dynamischen Steuerung des Prozesses.
  • Entwicklung eines Berechnungsprogramms basiert auf mehreren Klassen und Methoden als Hauptkern des Prozesses zur Auswertung einzelnen Fälle und zur Ermittlung des passenden Briefs.
  • Entwicklung diverser Klassen, Dialogprogramme, Funktionsbausteine usw.
  • Entwicklung und Design eines Formulars mit dynamischen Elementen, Textbausteinen, Logos, elektronischen Unterschriften usw.
  • Erfassung der Briefinhalte mit Variable-Strukturen in Textbausteinen, welche gesteuert über Kunden-Tabelle dynamische an das Formular übergeben werden.
  • Anlegen einen Daten-Cluster zur Prüfung und Auswertung der Programmergebnissen mit der Möglichkeit, individuelle Korrekturen in den Prozess zu nehmen.
  • Entwicklung diversen Methoden für Briefzusendung an externe Email-Adressen sowie für die Erstellung von Seriendrücken und auch für das Ablegen in den Personalakten.

03/2018 - 12/2018

10 Monate

Support und Entwicklung von diversen HCM - Prozesse

Kunde
Henkel IT – Systeme - Düsseldorf
Projektinhalte

Der Kunde brauchte einen SAP/HCM Berater und Entwickler mit tiefen Kenntnissen in allen HCM – Prozesse. Es handelt sich um diverse Tickets. Dazu musste man unter anderen neuen Lösungen vorschlagen und umsetzen, diverse Standard – Customizings durchführen, neue Programme entwickeln usw. Aufgrund des großen Umfangs dieses fast eines jährigen Einsatzes wird hier nur einige Punkte dieser Tätigkeit erwähnt:  

  • Erstellen diversen LSMWs für unterschiedliche Ländern (MOLGA) Zwecks automatischen Import von PA Daten.
  • Entwicklung diversen Info-Sets für kundenspezifischen Query mit eigenen Programmierungsanteile.
  • Zahlreiche Auswertungsreport aus verschiedenen Bereichen wie etwa PA, PY, OM, PT und PKP
  • Anlegen diversen PA und OM Infotypen mit eigener Logik-Programmierung in den Modulen und Anpassungen der Screens.
  • Customizing von PA und PT Daten für unterschiedlichen Länder (MOLGA).

01/2018 - 06/2018

6 Monate

Einführung HCM Komponente für die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Duisburg

Kunde
Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV) - Duisburg
Projektinhalte

Nach der erfolgreichen OM Einführung für die Wirtschaftsbetriebe der Stadt in einem neuen Mandanten müssen alle anderen HCM Komponente für den Kunden eingeführt und eingerichtet werden.  Die Aufgabe umfasst folgende Aktivitäten:

  • Einführung von SAP-Personalkostenplanung basiert auf neu aufgestellten OM.
  • Einführung ESS/MSS – Portal auf Basis UI5.
  • Erstellung von Kundentools zur automatischen Pflege der PN und OM Infotypen basiert auf Batch-Input-Mappen.
  • Allgemeine Reporting und Auswertungen im Bereich PY und PA.
  • ABAP OO Programmierung mit Klassen, Methoden.

11/2017 - 05/2018

7 Monate

Nachfolgearbeiten und Anpassungen nach SAP – HCM Einführung

Kunde
Messe - Düsseldorf
Projektinhalte

Nach neulich eingeführtem SAP – HCM Modul sind viele Anpassungen und Erweiterungen notwendig. In diesem Rahmen sind folgende Aktivitäten durchgeführt worden:

  • Entwicklung eines Kundenreports zur Auswertung der laufenden Personalkosten gelesen aus dem Abrechnungscluster PCL2.
  • Entwicklung eines Kundenreports zur Auswertung der Gleitzeitstunden sowie der Überstunden aus dem Zeitabrechnungscluster B2.
  • Erstellung dynamischer ALV Listen gesteuert über Kundentabellen.
  • Entwicklung einer Schnittstelle zur Ermittlung der Daten in ein Fremdsystem.
  • Erstellung einer sogenannten Geburtstagsliste von den Beschäftigten Zwecks Transports in Outlook.

10/2017 - 12/2017

3 Monate

Weiterentwicklung in PA, PY, OM und PT

Kunde
Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV) - Duisburg
Projektinhalte

Die DVV ist verantwortlich für die SAP-Systeme von diversen öffentlichen Diensten in der Stadt Duisburg, wie etwa Stadtverwaltung und Stadtwerke Duisburg. Sie haben vor allem die Hauptmodulen PA, PY und PT in Einsatz, welche von DVV betreut werden.

  • Anpassung und Optimierung diversen PA – Prozesse wie etwa, Anlegen neuen Kunden-Infotypen, Entwicklung neuer Auswertungsprogramme, Erweiterung von SAP – Transaktionen usw.
  • Entwicklung neuer Entgeltnachweise (Smart-Forms) mit neuem Design basiert auf den Anforderungen vom der Fachabteilung für die Stadtverwaltung.
  • Anpassung und Erweiterung der bestehenden OM u.a. Anlegen neuer Infotypen, Auswertungswegs und Reports.
  • Ticketbearbeitung und Support für laufenden Betrieb.  

08/2017 - 12/2017

5 Monate

Einführung der kundeneigenen Personalplanung mit UI5 Web-Applikation

Kunde
Audi AG – Ingolstadt
Projektinhalte

Die bisherige auf Excel basierte Personalplanung sollte abgelöst und vollständig in SAP intergiert werden. Die neue Web-Anwendung basiert auf UI5 Plattform und besteht aus diversen voneinander abhängigen Panels.

  • Erstellung das Technische Konzept zur Realisierung des Prozesses in SAP unter Berücksichtigung von Kundenanforderung und basiert auf der Altanwendung.
  • Erweiterung und Optimierung des alten Prozesses aus Excel. 
  • System-Customizing unter Benutzung von SAP Gateway Technologie sowie Anlegen entsprechender Entitys.  
  • Aufbau die Klassen Hierarchie und Anpassung der der Schnittstellen-Methode.
  • Eigenentwicklung der geerbten Methoden entsprechend der fachlichen Angaben aus dem Konzept. 
  • Anbindung die Entitys an aus Web-Dynpro basierte Front-Anwendung.
  • Erstellung eines Testkonzepts mit diversen Testszenarien. 

05/2017 - 10/2017

6 Monate

Einführung Zeitwirtschaft von IG – Doors Cwmbran / England

Kunde
Hörmann KG Verkaufsgesellschaft - Steinhagen / Cwmbran
Projektinhalte

Die IG Doors ist eine Produktionsstätte von Hörmann Deutschland in Wales (England) mit eigenem nicht SAP HR–System. Im ersten Schritt sollte für diese Gesellschaft die positive Zeitwirtschaft in das Konzernzentrale SAP – System eingeführt werden.

Dazu wurde ein Mini-Stammsatz für jeden Mitarbeiter migriert. Basiert darauf ist die komplette Zeitwirtschaftsabrechnung eingeführt worden. Die damit gebildeten Zeitlohnarten wurden via PI – Schnittstelle an Nicht SAP-System von IG Doors zu den weiteren Bearbeitungen ermittelt worden. 

  • Ist und Soll Analyse des Gesamtprozesses und Erstellung eines Fachkonzepts mit einem Fragekatalog.
  • Überarbeitung des erstellten Fragkatalogs Zwecks Umsetzung in SAP in der Zusammenarbeit mit den Fachverantwortlichen bei IG Doors.
  • Erstellung und Verfeinerung eines To-Do Konzepts.
  • Customizing das System Zweck Aufnahme eines neuen Buchungskreises basiert auf SAP Standard MOLGA 08 für England aus dem Mandant 000.
  • Individuelle Anpassungen der PA – Infotypen (Standard und Kundeneigene) sowie Erstellung einer neuen Maßnahme für den Infotyp 0000.
  • Entwicklung eines Migrationsprogramms mittels LSMW zur einmaligen Datenübernahme.    
  • Entwicklung eines neuen Zeitabrechnungsschemas speziell angepasst nach Bedürfnissen von IG Doors.
  • Entwicklung zahlreiche neuen Unterschemen, Regeln und Funktionen.
  • Entwicklung eines neuen Reports zu automatischer Ermittlung der Abrechnungsergebnisse an das IG Door Fremdsystem via PI – Schnittstelle.
  • Leitung diversen Meetings und Besprechungen mit dem Kunden Vorort in Wales.
  • Schulung der IG Doors Sachbearbeiter Zwecks Einarbeitung und Umgehens mit SAP – System.

05/2017 - 09/2017

5 Monate

OM Einführung für die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Duisburg

Kunde
Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV) - Duisburg
Projektinhalte

Die Aufgabe war, für die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Duisburg auf dem eigenen Mandanten das OM einzuführen. Dazu sollten auch kundeneigenen Infotypen definiert und implementiert werden. Folgende Aktivitäten sind durchgeführt worden:

  • Erstellung den Blue Print aufgrund der Fachanforderungen.
  • OM - Customizing und Einstellungen.
  • Implementierung von kundeneigenen Infotypen mit Dynpro – Anpassungen.
  • Daten-Migration mittels LSMW und neu entwickelten Programmpakets gesteuert über Kundentabellen.
  • ABAP OO Programmierung mit Klassen, Methoden.

03/2017 - 08/2017

6 Monate

Workflow für Reisekostengenehmigung

Kunde
Bitburger Braugruppe GmbH - Bitburg
Projektinhalte

Aufgrund einiger vertriebsinternen Vereinbarungen sollte ein neues Verfahren für den Reisekostengenehmigungsprozess in SAP definiert und umgesetzt werden. Der Prozess sollte basiert auf dem Workflow über mehrere Genehmigungsinstanzen laufen. Die Genehmigungshierarchie sollte durch kundenindividuellen Verknüpfungen Org. Management abgebildet werden. Die Workflow-Steuerung sollte abhängig von diversen Reisekostenarten mit Kappungswerten ablaufen. 

  • Erstellung das technische Konzept basiert auf der vorliegenden Fachanforderung.
  • Diverse OM – Customizing für neue kundenindividuellen Objekttypen, Auswertungswegen, Verknüpfungen usw.
  • Entwicklung einen neuen Workflow basiert auf OO – Kunden-Klasse sowie BOR - Objekten. Entwicklung diversen Tasks und Aufgaben.
  • Entwicklung eine neue Klasse mit diversen Methoden zur Ermittlung der zuständigen Manager aus dem OM.
  • Entwicklung neuer Funktionsbausteine für externe Email-Versendung an Outlook.
  • Anlegen von Kundentabellen für die jährlichen Berechnungswerte zur dynamischen Steuerung des Workflow-Prozesses.
  • Entwicklung von Berechnung- und Auswertungsprogramme für Prozess-Monitoring und Prüfung der Produktivabläufe.

05/2017 - 06/2017

2 Monate

Technischer und fachlicher Support diverser HCM – Komponenten

Kunde
Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV) - Duisburg
Projektinhalte

Die Aufgabe bestand hauptsächlich darin, die technische sowie fachliche Unterstützung zahlreicher Kunden quer durch alle HCM – Komponenten.    

  • PY: Entgeltnachweis
    Erweiterung und Anpassung den kundeneigenen Entgeltnachweis. Das bestehende Formular in SAP Smart-Form ist auf weitere Felder aus dem Abrechnungscluster ergänzt worden.
  • OM: Korrektur-Report des Vakant-Infotyps:
    Erstellung eines neuen Reportes zur automatischen Anpassung den Infotyp 1007 (Vakant) via BI - Mappe. Der Report überprüft die Besetzung einer Planstelle (Verknüpfung A008) im Objektszeitraum (Infotyp 1000) und setzt den Infotyp 1007 entsprechend auf besetzt oder vakant. Dieser Infotyp wird in der Personalkostenplanung gebraucht.
  • ESS/MSS: Abwesenheiten
    Problemanalyse und Korrektur der überlappenden Abwesenheiten in einem kundeneigenen Web-Dynpro.

01/2017 - 05/2017

5 Monate

C – Level Support für diverse Anwendungen

Kunde
Coca Cola Erfrischungsgetränke AG
Einsatzort
Berlin
Projektinhalte

Nach Einführung der SuccessFactors wurde mir einen Dauerauftrag für weitere Support und Unterstützung angeboten mit folgenden Aufgaben:

  • Allgemeine Ticketbearbeitung in Entwicklungslevel.
  • Fehleranalyse und evtl. Programmkorrekturen.
  • Anpassung und Änderung der Customizing-Tabellen sowie Stammdaten.
  • Nachbau und Simulation bestimmter Produktivszenarien.
  • Anpassungen die Berechtigungs- Rollen und -Objekte für neue Benutzer.
  • Monitoring der laufenden Hintergrundjobs und Workflows.
  • Betreuung den Anwender im MSS – Portal Bereich für Personalanforderung.
  • Weitere Erweiterung und Anpassungen von Personalanforderungs-formularen mit Adobe LifeCycle.
  • Anpassung der kundeneigenen BADIs, Klassen und enhancements.

01/2017 - 04/2017

4 Monate

Schnittstellenprogrammierung und Test

Kunde
Landesamt für Besoldung und Versorgung LBV
Einsatzort
Düsseldorf
Projektinhalte

Prüfung und Testen einer bestehenden Schnittstelle. Über diese Stellenstellen, die auf PI – Verbindung basiert, wird in regelmäßigen Abständen (geplant durch Hintergrundjob) Änderungen in PA – Daten automatisch durchgeführt. 

  • Erstellung eines Testplans für positive sowie negative Testabläufe, als verantwortliches Mitglied des internen QS Teams.
  • Ausführliche Qualitätssicherungstests mit diversen Testszenarien.
  • Entwicklung und Erweiterung von Hilfs- und Auswertungsreports für die Überwachung des laufenden Prozesses.
  • Programmierung einer XML – Schnittstelle für die ESS – Datenerfassung, welche in das Postfach vom Sachbearbeiter auf dem Benutzerportal gestellt wird.

11/2016 - 12/2016

2 Monate

HCM Payroll

Kunde
Landesamt für Besoldung und Versorgung LBV
Einsatzort
Düsseldorf
Projektinhalte

Erstellung von diversen Auswertungen im Rahmen der SAP Abrechnungsmanagement.

  • Entwicklung eines Reports zur Auflistung alle Rückforderungsbeträge einer gewählten Personalnummer im Form von Table – Control (Dialogprogrammierung).
  • Erstellen einen Gesamtübersicht der Liste in einer ALV – Liste.
  • Customizing von diversen Sammel-Lohnarten und Zuordnung der Schräge-Lohnarten in den Standard-Tabellen T596I und T596H.
  • Entwickeln eine Übersichtliste in Smart Form sowie einen Anschreibens- Brief mit Interface – Variablen

07/2016 - 12/2016

6 Monate

Einführung SuccessFactors Recruiting

Kunde
Coca Cola Erfrischungsgetränke AG
Einsatzort
Berlin
Projektinhalte

Nach der SuccessFactors – Einführung in 2014 hat der Kunde die Implementierung von SuccessFactors Recruiting in Auftrag gegeben. Das Paket verteilte sich in vier unterschiedliche Teilpakete wie Folgt: 

  • Übertragung von Personalanforderungen (MSS – PAF – Formulare) von SAP nach SuccessFactors.
  • Übertragung Bewerbungsdaten von SuccessFactors nach SAP.
  • Übertragung Stelleninformationen von SuccessFactors an Bundesagentur für Arbeit (BFA).
  • Übernahme der Personalanforderung-Historie aus dem alten PeopleFluent in SuccessFactors (Datenmigration).

 

Folgende Aktivitäten sind durchgeführt worden:

  • Entwicklung einer neuen Klasse (Methoden, Steuerungstabellen, Datenbankobjekte, Funktionsbausteine, usw.) zur Übermittlung der PAF – Daten aus MSS – Portal sowie SAP/HCM nach SuccessFactors.
  • Konfiguration der PI – Schnittstelle für automatische Übergabe der beweglichen PAF – Daten in bestimmten Tagesrhythmus.
  • Customizing der SAP – Standard – Schnittstelle zur Übernahme der Bewerbungsdaten von SuccessFactors nach SAP.
  • Entwicklung einen neuen Report zur Datenmigration von PeopleFluent nach SuccessFactors. Hierbei sollte die gelieferte Schnittstelledatei in XML – Format gelesen und ausgewertet werden. Die Ausgangsdatei nach SuccessFactors hatte das CSV – UTF 8 – Format.
  • Aufbau individuelle Teststruktur in PA und OM für die Simulation der unterschiedlichen Szenarien.
  • Erweiterung der PAF Formulare in Abode LifeCycle sowie die Anpassung der hinterlegten Formszenarien (HRASR_DT) und Interfaces.
  • Veranstaltungen von diverse Workshops, Schulungen und Meetings für Fachbereich.
  • Test, Dokumentation und Übergabe.

08/2016 - 11/2016

4 Monate

Rollout Zeitwirtschaft

Kunde
Fiducia & GAD IT AG
Einsatzort
Karlsruhe / Münster
Projektinhalte

Nach der Fusion von zwei Gesellschaften, Fiducia AG in Karlsruhe mit GAD AG in Münster sollten alle Geschäftsprozesse in einem einheitlichen System zusammengefügt werden. In diesem speziellen Projekt geht es um die Zeitwirtschaftsprozesse wie Mehrarbeit, Rufbereitschaft, Zeitkorrekturen, Urlaub- und Freizeitantrag usw. Die GAD AG soll in das bestehende SAP-System von Fiducia integriert und aufgenommen werden. Der Projektinhalt sowie die Aufgaben waren wie Folgt:

  • Erstellung einer Analyse der Betriebsvereinbarungen beider Gesellschaften hinsichtlich aller Zeitwirtschaftsprozesse.
  • Erstellung eines fachlichen sowie technischen Konzepts zwecks Zusammenführung der unterschiedlichen Anforderungen in einem einheitlichen SAP – System.
  • Erweiterung und Anpassung der ESS/MSS Anwendung (Renewal Portal und Fiori sowie Netweaver).
  • Definition und Entwicklung neuer Business-Prozesse in SAP-PT.
  • Entwicklung diverser Funktionsbausteine, Klassen, Methoden, Auswertungsreports sowie unterschiedlichen Datenbankstrukturen.
  • Anpassung der PT- Schemen, Zyklen und Funktionen sowie diverse Customizing der Zeitarten usw.

01/2016 - 08/2016

8 Monate

Diverse Projekte und Kunden

Kunde
Itelligence AG
Einsatzort
Bielefeld
Projektinhalte

Itelligence AG ist ein namhaftes großes SAP – Dienstleistungsunternehmen mit weltweiten Niederlassungen und internationalen Kunden. Das Unternehmen hat unter anderen auch viele große Kunden in Deutschland.

 

Als Externer SAP/HCM – Berater mit tiefem Know-how vor allem in neuen technischen Bereichen arbeite ich mit dem technischen Support Team zusammen. Zu meinen Aufgaben gehören unter anderen folgende Themen:

  • Aufnahme und Analyse der Kundenanforderungen sowie Erstellung eines passenden Fachkonzept Zwecks technischer Umsetzung des Prozesses.
  • Überarbeiten und Fehleranalyse der laufenden Tickets im Rahmen von Management Support.
  • Gestaltung und Erstellung von fachlichen Business Prozesse und Entwicklung eines passenden technischen Konzept dazu.
  • Customizing und Erweiterung von diversen SAP – Anwendungen innerhalb SAP/HCM – Prozesse sowie Einspielung und Anpassung von laufenden SAP – Notes.
  • Entwicklung und Realisierung von kundenspezifischen Anforderungen anhand selbstdefiniertes technischen Blue-Print-Konzepts.
  • Durchführung von Präsentationen, Vorführungen und Schulungen direkt beim Kunden in diversen SAP/HCM – Prozessen.

Es handelt sich hier um unterschiedlichen Kunden mit verschiedenen Fachthemen. Hier ein kurzer Überblick:

SAP HR Renewal Portal

Kunde: Allianz Global Investor (AGI)

Aufgaben:

  • Erweiterung und Anpassung des ESS/MSS Renewal – Portal für unterschiedliche Applikationen.
  • Analyse der Fachanforderung und Erstellung eines passenden technischen Konzepts für die Aufnahme neue Bereiche (Buchungskreise) in das globale System.
  • Erweiterung und Anpassung der Prozesse (Transaktion HRASR_DT) sowie die Berechtigungsrollen.
  • Testen, Protokollierung in Deutsch und Englisch und Go-Live.

PT Schemen und Zeitnachweis

Kunde: Herrenknecht AG - Schwanau

Rolle: SAP HR Floorplan Manager (FPM)

Aufgaben:

  • Erweiterung und Anpassung von vorhandenen Schemen und Zyklen für Zeitauswertung.
  • Anlegen und generieren neuer Zeitarten und Tagesarbeitszeitpläne.
  • Entwicklung eines PNP basierten Report zur Ausgabe der B2 – Cluster mit eigenen Interpretationen als interaktive ALV – Liste.
  • Test, Dokumentation, WebEx – Schulung und Go-Live.

  • Design und Entwicklung eines Kunden-Infotyps (9110 Compensations and Benefits) in SAP GUI background System.
  • Dialogprogrammierung in SAP – background und Anpassung des Infotyp – Dynpro.
  • Erstellung der Anwendungsapplikation für HR Renewal in FPM.
  • Erstellung neuer Methode in Erweiterungsklasse von FPM für die PBO und PAI Dialogereignisse.
  • Anlegen von Domänen (für Download Felder), Kundentabellen (Fremdschlüssel-Verknüpfung), Datenelemente usw. sowie entsprechende Anpassungen der FPM - Methoden.

 

Entwicklung Workflow

Kunde: Wincor Nixdorf International GmbH Hilden

Zur Abwicklung eines neuen Abwesenheitsprozesses wurde folgendes gemacht:

  • Erstellung ein fachliches Konzept basiert auf Workflow-Logik aufgrund der Kundenanforderung (Blue Print).
  • Entwicklung einen neuen Workflow mit BOR - Objekte und eigene Klasse. Der Workflow-Prozess lief parallel über mehrere Instanzen und Approval – Levels.
  • Kundeneigene Änderungen und Anpassungen im OM – Bereich. Die betroffenen Agents wurden durch eigene Verknüpfungen mit Ihren Organisationseinheiten bzw. Planstellen in OM gekennzeichnet.
  • Test, Dokumentation, Übersetzung in Deutsch und Englisch, Go-Live und Schulung der Fachbereich.
  • Monitoring und Incident-Bearbeitung im laufenden Produktivprozess.

 

Erweiterung Infotyp 0001

Kunde: Aixtron SE Aachen

Aufgaben:

  • Erweiterung den Standard - Infotyp 0001 mit drei weiteren Kundenfeldern.
  • Anpassung und Programmierung der Kunden-Dynpros 0200 und 0300.
  • Anlegen neuer Kundentabelle mit Fremdschlüsselverknüpfung zu jeweiligen Infotyp-Feldern.
  • Umsetzung und Anpassung den neuen Infotyp für das Renewal Portal mit Hilfe der Floor Plan Manager (FPM) sowie Erweiterung der entsprechenden Klassen und Methoden.

01/2016 - 03/2016

3 Monate

SAP/ERP HCM Prozess und MSS Formulare mit PeopleFluent

Kunde
Coca Cola Erfrischungsgetränke AG
Einsatzort
Berlin
Projektinhalte

Im Rahmen der Erweiterung der MSS – Portal – Modulen würde die PAF (Personalanforderung für neu zu schaffende bzw. vorhandene Planstelle) beim Kunden global eingeführt. Im Einsatz war SAP NetWeaver Portal 7.0 (NWBC). Die Formulare sind mit Abode LifeCycle designed. Als Fremdsystem benutzte der Kunde das PeopleFluent.

  • Customizing und Einführung des MSS – Portals für Personalanforderung.
  • Design und Entwicklung von Formularen mit Adobe LifeCycle Programm (Transaktion SFP).
  • Design und Entwicklung von HCM – Prozess mit Design Time (Transaktion HRASR_DT) inklusive Formular-Szenarien, kundeneigene Formular-Felder, Berechtigungsrollen usw.
  • Entwurf und Entwicklung des zugehörigen Workflows.
  • Entwicklung eines Schnittstellenprogramms mit einer XML – Ausgangsdatei zur Überleitung der Daten an das PeopleFluent – Applikation.
  • Dokumentation in Deutsch und Englisch, Test, Go-Live, Schulung und Onboarding des Fachbereichs.

 

Entwicklung entsprechender Workflow

Für die o.g. MSS Personalanforderungsformular (PAF) sollte ein passender Workflow designed und entwickelt werde.

  • Designing und Erstellung ein Fachkonzept für den Recruiting-Prozess anhand der gegebenen Fachanforderung.
  • Erstellung ein technisches Konzept zur Entwicklung und design eines passenden Workflows.
  • Diverse Anpassungen im Organisationsmanagement zur Realisierung des Konzepts bezüglich der verantwortlichen Managers und Agents.
  • Verknüpfung die Management-Organisationseinheiten sowie Leiterplanstellen mit einem Kundenobjekt und definieren der entsprechenden Auswertungswege.
  • Entwicklung und Umsetzung einen passenden Workflow mit Standard BOR – Objekte sowie eigen definierten Kundenklasse.
  • Testen, Übersetzung in Deutsch und Englisch, Dokumentationen, Go-Live und Schulung des Fachbereichs.
  • Support und Fehleranalyse in der Produktphase.

01/2015 - 11/2015

11 Monate

Einführung SuccessFaktors

Rolle
Entwicklung und Beratung
Kunde
Coca Cola Erfrischungsgetränke
Einsatzort
Berlin
Projektinhalte

Zur Ersteinführung des SuccessFaktors musste einige Kundenreports in HR entwickelt werden.

  • Customizing und technische Anpassungen für Mitarbeiter – Datenmigration via Middleware.
  • Entwicklung eines Kundenreports zur Steuerung der synchronischen Mitarbeiter
  • Datenmigration (RH_SFI_SYNCHROIZE_EMPL_DATA). - Anpassungen und Entwicklung von diversen Klassen und Methode in ABAP Objects Zwecks Schnittstellenanpassung von HR nach SuccessFaktors.
  • Entwicklung neuer kundeneigenen Reports, Klassen und Methoden für Migration der PMP– Pläne aus dem laufen Jahr sowie die historisierten Dokumente.
  • Entwicklung von Programmen zur Datenmigration aus der OM – Hierarchie unter Berücksichtigung von Kundeneigenen Infotypen und Verknüpfungen in OM.
  • Migration von aktuellen LSO – Daten nach SuccessFaktors mittels Reports und Klassen.
Kenntnisse

SAP/HR

Produkte

SAP HCM

02/2014 - 12/2014

11 Monate

SAP/HR - Support

Rolle
HR – Support und Entwicklung
Kunde
Coca Cola Erfrischungsgetränke
Einsatzort
Berlin
Projektinhalte

Ticketbearbeitung im Bereich SAP/HR und hauptsächlich im Portalbereich ESS/MSS. Customizing, Fehleranalyse, Korrekturen und Kundensupport im eingesetzten ESS/MSS Komponenten:

  • Reisemanagement: Reiseanträge, Reisekostenabrechnung und Reiseassistenten.
  • Learning Solution (LSO): Pflegen und prüfen der dazugehörige OM – Strukturen sowie strukturelle Berechtigungen.
  • Performance Management: Prüfung der Pläne und Abläufe. - Entwicklung diverser kundeneigenen Reports, Funktionsbausteine, Klassen und User Exits.
  • Erweiterung des bestehenden MSS/ESS Applikationen.
Kenntnisse

SAP HCM

Produkte

SAP HCM

05/2013 - 01/2014

9 Monate

Einführung SEPA – Zahlung und Entwicklung ESS/MSS

Kunde
Großbank München
Projektinhalte

Das Abrechnungssystem innerhalb SAP/HR wird auf SEPA umgestellt.

  • Customizing SAP/HR – PY für SEPA.
  • Entwicklung diverser Reports, Funktionsbausteine für Lesen XML – Zahlungsdateien.
  • Entwicklung von kundeneigenen Funktionsbausteinen und Methoden für die Portal-Anwendungen.
  • Erstellung Auswertungsreports in OM und PA – Stammdaten sowie PY – Module.
  • Einrichtung neuer Lohnarten und Anpassung des Abrechnungsschemas. 

04/2012 - 04/2013

1 Jahr 1 Monat

Entwicklung und Beratung in ABAP OO

Kunde
SAP AG
Einsatzort
Walldorf
Projektinhalte

Um Sicherheit und Qualität der globalen Business-Systeme von SAP zu verbessern, wurde ein Projekt direkt bei SAP AG aufgesetzt. Im Rahmen dieses Projektes wird das Checkprogramm „CodeProfiler“ der Firma Virtual Forge zur Ermittlung der kritischen Stellen in 41 verschiedenen SAP Systemen eingesetzt.

  • Analyse, Korrekturen und Anpassungen von Portal – Applikationen auf verschiedenen Systemen (Web - Dynpro). 
  • Unterstützung bei der Analyse und Entfernung von Sicherheitsproblemen (z.  B.  fehlende Berechtigungsprüfungen, native SQL-Anweisungen oder dynamische ABAP Code-Erzeugung), die mit dem CodeProfiler identifiziert wurden.
  • Entwicklung und Verbesserung neuer kundenspezifischer Klassen und Methoden in ABAP OO, zur Beseitigung der gefundenen Problemfälle.
  • Analyse der ermittelten Fehler und Erstellung entsprechender How-To- Guide Dokumente mit technischen Lösungen.

Schulung und Weiterbildung der Teamkollegen.

11/2011 - 12/2012

1 Jahr 2 Monate

Projektleiter Incident Management PMP - Prozesse

Kunde
Bayer Business Services
Einsatzort
Leverkusen
Projektinhalte

Als Projektleiter verantwortlich für ein so genanntes B und C-Level Team für „SAP Performance Management Prozess“ kurz PMP.

  • Koordination und Organisation des Teams zur Aufnahme und Bearbeitung der täglich kommenden Tickets.
  • Leitung wöchentlicher WEBEX-Meetings zwecks Besprechung des laufenden Tagesgeschäfts.
  • Qualitätsprüfung der produktiven Programme und Erstellung von Alternativlösungen zur Verbesserung des Prozesses.
  • Design und Entwicklung von zusätzlichen Reports und Auswertungstools zur Unterstützung der Incident Analysen.

01/2012 - 03/2012

3 Monate

Entwicklung und Administration von Workflows

Kunde
Bayer Business Services
Einsatzort
Leverkusen
Projektinhalte

Erstellung eines technisches Konzept für die Abwicklung von Urlaubs- und Abwesenheitsanträge. Die Anträge wurden über ESS Formulare angegeben.

  • Verknüpfung der ESS-Applikationen mit einem neuen Workflow.
  • Designing und Entwicklung eines kundeneigenen Workflows.
  • Entwicklung neuer BOR – Objekte sowie Kundenklassen und Methoden als Schnittstelle zu diversen Aufgaben (Tasks) und Aktivitäten des Workflows.
  • Test, Dokumentation, Go-Live und Support im Produktivablauf.

 

09/2011 - 10/2011

2 Monate

Projektleiter Incident Management für Performance Management Prozesse mit Entwicklungstätigkeiten

Kunde
Bayer Business Services
Einsatzort
Pittsburgh USA
Projektinhalte

Außendiensteinsatz in USA Pittsburgh mit folgenden Aktivitäten:

  • Leitung wöchentlicher Teambesprechungen mit den US-Kollegen.  
  • Durchführung von Schulungen für die US-Teammitglieder zwecks Update  und Aktualisierung ihrer Entwicklungskenntnisse.
  • Konzeption und Entwicklung einer neuen Schnittstelle zwischen PY - HR und FI/CO für US Abrechnungsprozess.
  • Durchführung von SAP Entwicklungskursen (BSP-Programmierung) für die US-Kollegen, zur Erweiterung ihrer Programmiertechniken und des Know-how im Zusammenhang mit ihrem Arbeitsumfeld.      
  • Teilnahme an diversen Work-Shops über Amerikanische Abrechnungs-prozesse und deren Besonderheiten.

01/2011 - 08/2011

8 Monate

Einführung SAP Performance Management

Kunde
Bayer Business Services
Einsatzort
Leverkusen
Projektinhalte

Einführung des SAP Standard Performance Managements und kundenspezifische Anpassung des Moduls.

  • Customizing des Systems
  • Technische Erweiterung und Anpassung des OM Moduls (neue Objekttypen, Verknüpfungen und Auswertungswege). Dieser Teil war erforderlich, da die Berichte an den unterschiedlichen Vorgesetzte über OM gelaufen ist.
  • Programmierung einer kundeneigener Klasse als Basis für Web-Dynpro – Applikation mit Entwicklung diverse Methoden.
  • Entwicklung eines ESS/MSS Portals für Performance Management basiert auf Web – Dynpro mit unterschiedlichen Levels und Folgeapplikationen.
  • Entwicklung diverser Funktionsbausteine für eine ALV – Listenausgabe in SAP GUI.
  • Testen und Dokumentieren für verschiedene Applikationen.
  • Schulung der Endanwender in mehrtägigen Workshops auch international für die USA.

11/2010 - 12/2010

2 Monate

Beratung und Entwicklung zum Thema Performance Management

Kunde
Bayer Business Services
Einsatzort
Leverkusen
Projektinhalte

Fachliche und technische Beratung und Support bei der Problemlösung im

B-Level (Incident Management) für Performance Management Prozess

  • Unterstützung B-Level Ticket.
  • Beratung, Support und Ticketbearbeitung im Berechtigungsumfeld.
  • Erstellung eines Checkreports zur Untersuchung der Berechtigungsobjekte, Rollen und Profile jeweiliger User zwecks Qualitätssicherung und Fehlerbehebung.
  • Entwicklung einer Funktionsgruppe mit diversen Funktionsbausteinen zur Simulation der Berechtigungen von Business Partnern zwecks Zugang zu bestimmten Personaldaten (Infotypen) via MSS-Portal.
  • Entwicklung neuer Kundenfunktionen (PE04) zur Berechnung bestimmter Jahreswerte für PMP, sowie Erweiterung des Abrechnungsschemas.

09/2010 - 10/2010

2 Monate

Works Shop, Projektleitung und knowledge Transfer

Kunde
Bayer Business Services
Einsatzort
Pittsburgh USA
Projektinhalte

Teamleitung, fachliche und technische Beratung und Support bei der Problemlösung.

im B-Level (Incident Management) für alle so genannten A-Prozesse:

  • Workshop für ein sieben köpfiges Team.
  • Unterstützung Ticketbearbeitung für SAP Portalanwendung ESS und MSS.

Knowledge-Transfer in SAP/HR – Prozesse.

04/2010 - 08/2010

5 Monate

Optimierung und Entwicklung für Module SAP Berechtigung

Kunde
Bayer Business Services
Einsatzort
Leverkusen
Projektinhalte

Einführung einer kundenspezifischen Berechtigungsstruktur auf der Basis der vorgegebenen Business Blue Print.

  • Soll – Ist Analyse.
  • Erstellung eines entsprechenden Fachkonzepts.
  • Customizing und Systemeinstellungen.
  • Erstellung kundeneigener Reports zur automatischen Datenübernahme der notwendigen Berechtigungsobjekte.  
  • Reporting zahlreicher Auswertungsprogramme.
  • Unterstützung und Support des Endanwenders bei der Beseitigung der Problem-Incidents.

07/2009 - 03/2010

9 Monate

Beratung/Entwicklung SAP/R3 HR

Kunde
Bayer Business Services
Einsatzort
Leverkusen
Projektinhalte

Aufsetzen eines neuen fachlichen und technischen Konzepts zur Umsetzung des Kunden spezifischen Prozesses „Short Term Incentive“ (STI) für ca. 210 weltweite Gesellschaften, im Rahmen eines globalen Roll-Out.

  • Entwicklung eines umfangreichen Programmpakets mit Reports, Funktionsbausteinen, Kundentabellen, Datenelementen, Domains, Kunden-cluster, Modulen usw.
  • Design und Entwicklung eines neuen Kundeninfotyps als Zentralbaustein des Prozesses sowie Realisierung diverser PAI/PBO-Prüfroutinen und ALE-Hintergrundverknüpfungen.
  • Design und Entwicklung eines kundenindividuellen ESS / MSS-Portals sowie Erstellung einer neuen OO-Klasse mit diversen Modulen und Objekten zur Steuerung der Self-Service Anwendung.
  • Entwicklung eines Reports zur Ermittlung und Berechnung des STI-Budgets für jeden Mitarbeiter und automatische Verbuchung des Anspruchs in Infotyp 0015 via BI-Mappe.
  • Einrichtung neuer Lohnarten sowie Anpassung und Erweiterung des Abrechnungsschemas.
  • Entwicklung neuer Funktionen (PE04) zur Berechnung kundeneigener Sammellohnarten.

Branchen

  • Großbanken
  • Öffentliche Einrichtungen
  • Chemie- und Pharmaindustrie
  • Gesundheitswesen
  • Großindustrie
  • Getränkeindustrie           
  • Energieunternehmen
  • Dienstleistungsunternehmen
  • Große IT – Unternehmen
  • Behörden und öffentlicher Dienst

Kompetenzen

Programmiersprachen
ABAP-OO
ABAP4
C
C++
C/Visual C++
Delphi
Fortran 77
Fortran Power-Station
html
Java
JavaScript
Pascal
WebDynpro-ABAP

Betriebssysteme
Windows
10 / 8.0 / 7.0 / 3.x / 95 / 98 / XP/ NT / 2000 / Vista

Sprachkenntnisse
Deutsch
fließend
Englisch
fließend
Französisch
basis
Persisch
Muttersprache

Datenkommunikation
ISDN
LAN, LAN Manager
RFC
Router
TCP/IP
Token Ring
Windows Netzwerk

Produkte / Standards / Erfahrungen
Microsoft Office (alle Komponenten) 2010 / 2007 / 2010.

EDV – Erfahrung 

1990 - heute

 

SAP / HCM – Erfahrung 

1996 - heute

 

Fachlicher Schwerpunkt

SAP – HCM Beratung und Entwicklung

SAP Releases

  • SAP ERP NetWeaver 7.0
  • SAP ERP (ECC 6.0)
  • SAP/R3 6.40 (ABAP OO)
  • SAP/R3 4.7 Enterprise
  • SAP/R3 3.0C
  • SAP/R2

SAP/ERP HCM klassische Komponente 

  • Personalmanagement (PA)
  • Organisationsmanagement (OM)
  • Personalabrechnung (PY)
  • Positive und negative Personalzeitwirtschaft (PT)
  • Training Management (LSO)
  • Veranstaltung Management (VM)
  • Reise-Management (TV)
  • Personalkostenplanung und Simulation (PKP)
  • Systemadministration und Transportwesen (TMS)
  • Benutzer- und Berechtigungswesen (UAM)
  • Customer Relationship Management (CRM)
  • Arbeitszeitblatt (CATS)
  • HCM Schnittstellen und Anbindungen zu FI / CO

SAP/ERP HCM Anwendungen 

  • SuccessFactors
  • HR – Renewal
  • SAPUI5 – HTML5
  • SAP Fiori
  • SAP HANA Cloud Portal
  • NetWeaver Business Client 7.0 (NWBC)
    • Business Service Pages (BSP)
    • Interaktive Formen (Adobe Live Cycle) und Prozesse
    • Formularwesen und Sapscript
    • Floor Plan Management (FPM)
    • HCM Process and Forms
  • ABAP-OO
  • Klassiker ABAP/4
  • RFC Funktionsbaustein Programmierung
  • Business Workflow
  • Web-Dynpro
    • Allgemeines Reporting und SAP-Query
    • Altdatenübernahme mittels Batch-Input-Mappe
    • Altdatenübernahme (LSMW)
    • Datenmigration (LSMW)
    • Dialogprogrammierung und HTML-Anbindung
    • Schnittstellenprogrammierung zu SAP-und Fremdsystemen
  • IDOC und ALE Schnittstellenprogrammierung
  • Release Wechsel  and SAP Notes

Datenbanken
Ocelot
Oracle
Sybase

Ausbildungshistorie

1996
Studium der Elektrotechnik & Informatik
Ruhr-Universität-Bochum
Diplom Ingenieur