Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Projektmanagement, Projektleitung, Applikationsentwicklung Windows, Visual Studio, SQL1

verfügbar ab
19.10.2020
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Einsatzort unbestimmt

Remote-Einsatz
Remote jederzeit möglich
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Kommentar

bevorzugt PLZ 9 oder PLZ 0

Position

Kommentar
Hardwareassemblierung, Schulung und Projektleitung sowie DTP im Rahmen gewerblicher Tätigkeit, Systemhaus, Personengesellschaft.

Projekte

12/2018 - 12/2019

1 Jahr 1 Monat

Elektronische Vorlagenbearbeitung (eVo)

Rolle
Entwickler
Kunde
BAMF
Einsatzort
Nürnberg
Projektinhalte

Elektronische Vorlagenbearbeitung (eVo).

Weiterentwicklung C# .net -> Office Word, Backend Oracle (SQL)

Kenntnisse

MS Word

MS Office

Git

Atlassian JIRA

Sina Laptop

Produkte

VSTO

Microsoft Visual Studio

TortoiseGit

Oracle/SQL

11/2018 - 12/2018

2 Monate

Automatisierung

Rolle
Consultant
Kunde
Omicron Energy Solutions GmbH
Einsatzort
Berlin und remote
Projektinhalte

Erstellung einer Ist-Stand Analyse und anschließende Software-Entwicklung im Projekt Automatisierung um das Aufspielen von Omicron Software und SQL Datenbanken auf Industrie-PC´s / Server über das lokale Netzwerk zu automatisieren.
Die Firma OMICRON liefert ihre Produkte zusammen mit einem Industrie-PC / Server aus, auf denen eigene SW
und SQL Datenbanken vorab installiert werden. Bislang wurden diese Arbeiten manuell durchgeführt. Ziel ist es,
diese Arbeiten zu automatisieren.
+Erstellung einer Ist-Stand Analyse
+Erstellung eines Konzeptes zur Automatisierung
+Umsetzung des Konzeptes mittels Software Entwicklung:
+Automatische Setup-Routinen und Batch-Scripts
+Automatische Prozeduren zur Image-Erstellung und -Speicherung auf einem lokalen Sever
+ Erstellen von SQL-Scripts zur Konfiguration der Software
+ Systemhärtung/Windowseinstellung um die Systeme stabil zu machen und gegen Fremdangriffe zu schützen
Ergebnis:
+Ist-Stand Analyse
+Konzept
+Quellcode
+SQL-Scripts
+Automatisierung

Kenntnisse

SQL

Konzeptionierung

Scripting

Produkte

MS SQL Server 2017

SSMS

05/2018 - 11/2018

7 Monate

Datenschutz und Security

Rolle
Systemverantwortlicher
Kunde
Steuerberatungskanzlei Contax
Einsatzort
Fürth
Projektinhalte

In den Kanzleien in Fürth und Forchheim haben die Mitarbeiter über zwei Terminalserver auf Datenbanken und Programme Zugriff.

Neben den unmittelbaren Anforderungen zu Datenschutz und Security ist auch ein ASP für alltägliche Probleme gesucht.

Kenntnisse

Troubleshooting

Windows Server

Produkte

MS Windows Server 2008 R2

05/2018 - 10/2018

6 Monate

Code Review und Bugfixing

Rolle
Consultant
Kunde
Progtronic
Einsatzort
Erlangen
Projektinhalte

Eine DLL zur Hardwaresteuerung funktioniert nicht zuverlässig.

Es müssen Semaphoren und Plausichecks eingefügt und das Errorhandling verbessert werden.

Kenntnisse

Informatik

VB.net

Produkte

Visual Studio 2017

02/2018 - 05/2018

4 Monate

Java Auffrischung

Rolle
Selbststudium
Kunde
LinkedIn Learning
Einsatzort
Remote
Projektinhalte

Java 8, Ausblicke auf Java 9

Kenntnisse

Java 8

Lambda Expressions

Annotations

Produkte

JDK

Eclipse

Docker

Java Script

01/2016 - 03/2016

3 Monate

Nacharbeiten und Übergabe von Tooling zu Helpdesk

Kunde
TÜV Süd
Einsatzort
München
Projektinhalte

VB.net, VS 2015

Kenntnisse

Scrum

Produkte

Visual Studio 2015

10/2015 - 12/2015

3 Monate

Skriptbasiertes Tooling für Helpdesk

Rolle
Consultant
Kunde
TÜV Süd
Einsatzort
München
Projektinhalte

Kommunikation zwischen 1st-Level-Support und Fachabteilungen vereinfachen, Automatisierung der Datenerhebung von Kundensystemen, Steuerung des Informationsflusses.

Kenntnisse

Scrum, Skripting, Office, Windows, SAP

VN.net

C#

Produkte

Powershell 5.0

WMIC

MMC

MSI-, MSP-Dateien

Windows Installer, Orca

Batchscript

Visual Studio 2015

LDAP

.NET 4.5

09/2015 - 10/2015

2 Monate

Migration DataCenter

Rolle
Consultant
Kunde
T-Systems
Einsatzort
Bamberg
Projektinhalte

Migrationsplan erstellen, Controlling, Troubleshooting.

Administration, Systemhärtung.

SQL Server 2005 - 2013 härten, Security Requirements in T-SQL-Skript implementieren.

Sharepoint Server-Farm per PowerShell-Skript installieren.

Kenntnisse

Scrum, Netzwerk, Rollout, Setup

Produkte

Microsoft Sharepoint 2013, MS SQL Server 2014

Windows Powershell 5.0

Windows 7, Windows10

Projekthistorie

05/15 - 09/15 Dentsply De Tray Koblenz
Hersteller von Zahnimplantaten.
 
Unterstützung in der Migration einer Access-basierten ERP-Software auf PHP-gesteuertes Web-Frontend (IIS) mit MS-SQL-Backend.
 
Tools und Techniken
PHP 5.3.3, Notepad++, LDAP, Active Directory, Authentifizierung, Windows Server 2012, Apache, IIS, Access 2007, VBA, MS SQL Server, Scrum
 
10/14 - 10/15
IT-Verantwortlicher im Kinderhaus Bunte Klexe
Wartung und Troubleshooting in PC Hard- und Software incl. LAN und WLAN, Listenverwaltung für Mailserver (Kerio Connect) und Unterstützung in Office-Anwendungen.
 
Tools und Techniken
PC Client Hardware, Windows7, MS Office, Open Office, Fritz!box, Kerio Connect Mailserver, Linux, DokuWiki.
 
seit 01/14  Eigenprojekt Universalsteuerung für Haushaltsgeräte
SPS.
Programmierung eines Arduino uno in C mit arduino-eigenen Steuerbefehlen.
Auslesen der Sensoren über A/D-Wandler und Ansteuern der Aktoren über Relais.
Platinenlayout, Fertigung und Bestückung.
Prototyp für Spülmaschine Bauknecht.

 

Tools und Techniken:
Ansi C, Arduino-Steuerbefehle, SPS, Steuerung, Projektierung

 

05/13 - 10/13 Sparda Datenverarbeitung / Nürnberg
Scripting zur Dokumentenarchivierung und Archiv-Verwaltung.
Da mit sehr großen Datenmengen gerechnet werden muß, ist optimale Performance (Bulk SQL) sowie Stückelung und Wiederaufsetzbarkeit erforderlich.

 

Tools und Techniken:
Skripting, Test (Installation, Testprotokollierung, -Auswertung), SQL-Programmierung (SQL, PL-SQL, Bulk SQL) auf Oracle DB, VB Script, Powershell 2.0, Powershell 3.0, Batch-Programmierung,  Command-Datei-Entwicklung, Windows-Administration (XP, Win7, Windows Server), Oracle 11g, Oracle SQL Developer 3.2, Lotus Notes 8.5, Excel 2007, -VBA, Word 2007, Versionsverwaltung Subversion, Citrix XenDesktop

 

12/12 - 01/13 Brose / Coburg
Migration von Office Vorlagen
Migration von MS Windows XP nach Windows7, MS Office 2003 auf Office 2010.
Alle Arten von Office-Dokumentenvorlagen, teils komplex strukturiert, Variantengenerierung per XML und Registryauswertung.

 

Tools und Techniken:
Microsoft Windows XP, Microsoft Windows7, MS Office 2003, MS Office 2010, VBA (VisualBasic for Applications), Word, Excel, Powerpoint, XML, Ribbons, FormFields, ContentControls, Sharepoint 2007

 

10/11 - 12/11 Adidas / Herzogenaurach
Softwarekonzeption und Erstellung im Umfeld Active Directory, -Export.
Konzeption für Sharepointplattform zur Adressverteilung und -Synchronisation (3-Tiers).
Entwicklung einer Beispielapplikation zur Nutzung der obigen Engine in Web-Services für Sharepoint 2010, Test mit WCF Test Client.

 

Tools und Techniken:
MS Visual Studio 2010, VB.net, SAP HR, Active Directory, LDAP, ADSI, MS Outlook 2003, Webservices, WCF, WCF Test Client

 

01/11 - 08/11 Bundesagentur für Arbeit
BAS1 - Kleinlösungen: Unterstützung in Entwicklung, Wartung und Weiterentwicklung von Softwareapplikationen im Bereich Office / Windows.
Erstellen von SSIS-Paketen.
Softwarezertifizierung:
Dialogführung mittels Bildschirmformularen nach ISO 9241 -17
Dialogführung mittels Kommandosprachen nach ISO 9241 -15
Dialogführung mittels Menü nach ISO 9241 -14
Benutzerführung nach ISO 9241 -13
Informationsdarstellung nach ISO 9241 -12
Grundsätze der Dialoggestaltung nach ISO 9241-110

Tools und Techniken:
VB.net, Visual Studio 2008, Visual Studio 2010, Office 2007, Excel 2007 /-VBA, Office 2010, Excel 2010 /-VBA, MS SQL Server 2008, SQL Server Studio 2008, SQL, T-SQL, VBA, XML, BIS, ITIL3, Windows XP, Windows 7, MoDEX (Erweiterung des Active Directory)

 

02/09 - 10/10 T-Systems international
PreSales-Manager
Master-Dispatcher, verantwortlich für Workflow-Design, Prozess, Tooling und Reporting.
Kontakt zu T-Mobile CBM.
Stack-Dispatcher für Netze-Themen (TSS).
SDM für T-Mobile Frontend und Six Sigma international.
Admin für SharePoint (2003) PreSales SDM.
Spezifikation und Migrationsvorbereitung SharePoint 2007 PreSales SDM.
Projektleiter für Scope-Ermittlung in international- und crossover-Themen (Konzernsäulenübergreifend).
Status-Tracking und -Controlling.
SLA- und erweitertes Reporting betreffs PreSales-Projekten.
Tools und Techniken:
TQM, ITIL3, Excel 2003-VBA, Outlook 2003-VBA, PowerPoint 2003-VBA, Outlook2003, Excel2003, Word2003, PowerPoint 2003, SharePoint 2003, SharePoint Designer 2003, Active Directory

 

 

10/08 Deutsche Bank / DWS Luxembourg
Bugfixes und Erweiterungen am bestehenden Mailing-System.

Tools und Techniken:
VBA,
SQL, T-SQL, MS-SQL Server 2005 (Entwicklung), MS-SQL Server 2000 (Produktion), Stored Procedures, Functions, Triggers, Constraints, Linked Servers, Active-Active-Cluster, Scripting, MS SQL Server Management Studio
XML,
Microsoft Excel 2002, Excel Automation,
Lotus Notes 6.5, Lotus Notes Automation

08/08 - 09/08 Deutsche Bank / DWS Luxembourg
Bugfixes und Erweiterungen am bestehenden CRM-System.
Besonderen Wert wurde auf selbstständiges, eigenverantwortliches und termintreues Arbeiten gelegt.

Tools und Techniken:
VB6,
SourceSafe,
SQL, T-SQL, MS-SQL Server 2005 (Entwicklung),  MS-SQL Server 2000 (Produktion), Stored Procedures, Functions, Triggers, Constraints, Linked Servers, Active-Active-Cluster, Scripting, MS SQL Server Management Studio
XML,
Microsoft Excel 2002, Excel Automation,
Visual Studio 2008, C#,
Lotus Notes 6.5

01/08 - 04/08 Allianz Immobilien Stuttgart
Planungstool auf Excel-Basis (2003): Zusammenführen von Daten aus unterschiedlichen Quellen, automatisches Generieren einer interaktiven Benutzeroberfläche (Business Intelligence).
Das Planungstool erleichtert Management-Entscheidungen zum Immobilien-Fond der Versicherung.

Tools und Techniken:
Excel, VBA, SQL, Access

06/07 - 12/07 Siemens A&D Fürth
WinCC flexible Bundle 2.0: Gesamtintegration, Setup Test, Fehleradressierung, und Investigation.
Basiskonzeption des Multi-Bundle-Testcenters Bangalore (Indien).

Tools und Techniken:
MS-Access, MS-Excel, MS-Project, VBA, SQL (MS-Office und SQL-Server), MSI/MSM-Technologie, Windows Installer,  Windows Installer Automation, AIP,
diverse siemens-interne Insellösungen für
- Errortracking
- automatisiertes Konfigurationsmanagement
- Testplanung, Testautomation und -Controlling

09/06 - 05/07 Hebehaus / Berlin
Projekt 0800monsator: Webentwicklung Portal zur Vermittlung von Ersatzteilen und Handwerksdienstleistungen für Haushaltsgeräte.

Tools und Techniken:
HTML, Frontpage, Homesite verschiedene Versionen, diverse FTP-Clients, Webserver Apache und IIS, mySQL, PHP 5.0

 

07/05 - 08/06 Eigenprojekte
Silbenorientiertes Wörterbuch Thai-Deutsch
- Die Wörter in der Thai-Sprache bestehen im Wesentlichen aus einem überschaubaren Set von Morphemen, die größtenteils mit den Silben übereinstimmen.
Eine silbenorientierte Herangehensweise an den Thai-Spracherwerb ermöglicht schnell das Erraten oder Bilden noch nicht erlernter Wörter. Letzteres trifft nicht immer, ist manchmal erheiternd, wird in der Regel aber verstanden.
Die Transkription der Thai-Schrift in lateinische Buchstaben kann nur rudimentär funktionieren. Hier wurden verschiedene Heuristiken entwickelt, um wenigstens eine 80%-ige Abdeckung zu erreichen.

 

Wertpapierverwaltung, Kursanalyse und -Prognose
- Die üblicherweise angebotenen Tools zur Bewertung der Depotentwicklung beschränken sich auf ein Abrechnungsjahr und berücksichtigen keine Zu- und Verkäufe.
Diese GuV-Analyse behebt diesen Mangel und ermöglicht Monitoring von Gewinn / Verlust in absolut- und Prozentualsicht insgesamt oder je WKN (Wertpapier-Kennnummer).

 

Die Kursanalyse /-Prognose basiert auf dem Grundgedanken, dass alle Marktaktionen eine Reaktion auslösen, und dass verschiedene Käuferschichten verschieden Kapital einsetzen und verschiedene Reaktionszeiten haben. Die Wellenformanalyse des Kursverlaufs ermittelt 6 wichtigste Resonanzfrequenzen und deren Amplitude, um die Historie bestmöglich zu erfassen, - wobei ein Abklingfaktor für die fernere Vergangenheit berücksichtigt ist.
Das Fortschreiben der Wellenfunktion ergibt die Kursprognose.

 

Tools und Techniken:
Excel 2000, VBA, Linguistik, frequenzadaptive Fourie-Analyse

12/04 - 05/05 Siemens AG Breslau / Polen
Projekt Ocean: Neuentwicklung einer integrierten Konfigurationsoberfläche für verschiedene Telefonieprodukte abwärtskompatibel zu der Vorgängerversion Atlantik, Beratung in Usability-Topics.
Siemens COM, Wroclaw/Polen.
Fertigstellung zur CeBit 2005 war zwingend gefordert.

Erstellung von Tools und Basiskomponenten für den Firmware-Upload für das ENB für OptiSet 500.
Kostentreue war auf Grund des wirtschaftlichen Umfelds von hoher Priorität.

Tools und assoziierte Hardware:
-        Atlantik Hardware
-        WLAN phones ICM
-        WLAN phones ICN
-        Leonardo WLAN Base Stations
-        OptiSet 500
-        OptiSet 410/420
-        ENB für OptiSet 500
-        Objectmodel für COM Ports
-        AT- und rs232 Kommandos für OptiSet 500, ENB, und HiPath
-        VB6.0
-        Comtool
-        PC Services für Gigaset

Das Projekt wurde zu 50% aus Südostasien für Wroclaw / Polen bearbeitet. Die hierfür notwendige Kommunikationsinfrastruktur hat zufriedenstellend funktioniert.
Arbeits- und Umgangssprache für die gesamte Projektlaufzeit war Englisch.

11/04 Seminar "Total Quality Management" bei der Landesgewerbeanstalt Bayern.

07/04 - 10/04 SimplyPhone und XPressions: Outlook-integrierte CTI-Applikationssuite speziell zur Steuerung und Nutzung von HiPath Telefoniehardware.
Siemens Witten, ICN (später zu COM ESY umbenannt).
Wartung und Weiterentwicklung der verschiedenen bestehenden Applikationen in Visual Basic 6.0.

- Performancverbesserung
- Umstellung der kontextsensitiven CommandBarButton-Ansteuerung auf Office XP Properties
- Diverse Bugfixes, insbesondere GDI-Leak
- ClipBoard-Handling per API-Calls
- MSI-Paketierung
- Wise Setup for Windows Installer
- Automated Login for Active Directory (Vorarbeiten)

Besonderer Wert wurde auf Stabilität und Performance der eventgesteuerten und laufzeitsensitiven Applikationen gelegt

Tools und Techniken: Outlook 2000 / XP / 2003, Office 2000 / XP / 2003, entsprechende Objektmodelle zu Office und Outlook, COM-AddIn, Wise for Windows Installer 5.21 professional, VB6.0, Telefoniekonzepte, Windows XP / XP SP1 / XP SP2, Firewallproblematiken, Windows 2000, Remote Desktop, IIS, Terminalserver, Automated Login, LDAP, Active Directory, API-Calls, DeviceContext, DevPartner BoundsChecker, Numega Failsafe, Errorhandling, Errortracking
 
10/03 - 03/04    Telekommunikation / Siemens WM

TeMaCS: Test, Controlling und Management Suite.

Testmanagement-Software für automatisierte Chiptests.

Erweiterung einer existierenden Applikation mit Visual Basic Frontend (GUI) und Datenhaltung in MS SQL Server 7.
Erweiterung der SQL-Datenbasis entsprechend kundenspezifischer Anforderungen an Objekte und Arbeitsabläufe, soweit möglich, Umsetzung in 3-Tiers-Model.
Erarbeiten eines Datenmodells und einer Softwarearchitektur.
Zusammenarbeit mit Projektleitern (stellvertretend für alle Anwender) und Entwicklern dieser DB-Anwendung.
Diskussionsbegleitende Realisierung iterierter Prototypen in Visual Basic, Access, Excel und verschiedenen SQL-Dialekten.
Prototypentwicklung einer Kalenderdatenübernahme aus Outlook über API und Outlook Objektmodell.
Entwicklung eines Migrationstools zur abteilungsübergreifenden Datenübernahme.
Entwicklung von Installationspaket und Setuproutine.
Entwicklung von Debug-Methoden für Remote-Debugging.
Besonderer Wert wurde auf die Erweiterbarkeit von Datenstruktur und GUI gelegt
ODBC, MS-SQL-SERVER 7, JET, ACCESS, EXCEL, VB6.0, SQL in allen hier erwähnten Umgebungen, ADO, PACKAGE-&DEPLOYMENT-WIZARD, WINDOWS XP, -2000, WS_FTP PRO, FTP, FTP-SCRIPT.

01/03 - 02/03     Telekommunikation / Siemens ICM
Prototyp für CeBit 2003
Konzeption und Implementierung einer Sprachausgabe von Outlook-Maileingang auf ein schnurloses Telefon als Messeprototyp oder Machbarkeitsstudie, vorzustellen auf der Cebit 2003 auf den Ständen von Siemens ICM/CP und SVox.
Aus dem Outlook-Objektmodell werden unabhängig vom laufenden Posteingang die Mails ausgelesen, gesteuert von PC-Services über das Telefon.
Hierzu waren zur Unterstützung der Projektleitung die Arbeiten an der Siemens-Anlieferung zu koordinieren und Fehler zuzuweisen, sowie die Optimierungspotenziale in den Siemens- und Svox-Anlieferungen aufzuzeigen.
Der enge Terminrahmen und der nicht aufschiebbare Fertigstellungszeitpunkt forderten eine besondere zwischenergebnisorientierte und fehlertolerante Vorgehensweise (iteratives Modell).
SVOX SMART / CORPORATE, MICROSOFT SPEECH SDK 5.0/5.1, VB6.0, GIGVAD, PC-SERVICES, XML

04/01 - 07/02   Gigaset,  Telekommunikation / Siemens ICM
Qualitätssicherung, Review, Bugfixing, und Weiterentwicklung
Erstellung einer PC-Software zur Konfiguration und zum Betrieb einer DECT-Basisstation und einer HomeRF-Basisstation (Projekt Homer 2.1).
Outlook-Integration via COM-Server.
Erstellung der Homer 2.1 EU Länder- und PTT-Varianten, insbesondere:
Implementierung, Debugging, Whitebox-Test, Integration und Systemtest, Support von Blackbox-Test, System- und Feldtest der Module xControl, USB, serial, Telefonbuchapplikation, Konfiguration, CallLog, Launcher für die Homer 2.1 EU Länder- und PTT-Varianten.
Als Entwicklungswerkzeuge werden Devoloper Studio 6.0, Visual C++, Driver Works und Numega-Tools eingesetzt.
Implementierung der Änderungsanforderungen in Homer 2.1.
Fehlerbehebung lt. Fehlerverfolgungssystem CAFT und Anweisung in Homer 2.1.
Implementierung struktureller Verbesserungen im Unterbau von Homer 2.2 (Core Object Layer) laut Spezifikation und Implementierung von Teilkomponenten von Homer 2.2. laut Spezifikation.
Quellcode-Modifikationen in Visual-Basic mit Inline-Doku und Komponentenspezifikation.
Protokoll Fehlerbeseitigung im Fehlerkatalog CAFT.
"Symphony-OEMisierung": Generierung von OEM- und Sprachvarianten bestehender Software "Symphony" (Wireless LAN) von Proxim. Blackbox-Ausgangstest dazu.
Sammlung von Tools zur Automatisierung von OEM- und Variantengenerierung, universell anwendbar.
Design und Realisierung, inklusive DataWarehousing, DataMining.
Schnittstellen zum Übersetzungsbüro.
Konfigurationsmanagement.
Gutachtertätigkeit (QS Software in Black- Whiteboxtest, Review GUI / Usability), Spezifikationsvorschläge, Aufwandsabschätzung, Review Spezifikationsvorschläge / Aufwandsabschätzung, zentraler Beitrag in Architekturworkshops.
UML, GUI, MS SQL-SERVER 7.0, WINDOWS NT, HOMER 2.2, DEVELOPER STUDIO 6.0, VISUAL-C++, CAFT, DRIVER WORKS, VISUAL-BASIC, SYMPHONY, USB, XCONTROL, Outlook, Active Directory.

10/01    Bank / Commerzbank
Rollout und Test
ZPA-Eventlogging-Anwendung und Administration.
Remote-Administration im NT-Netz.
Besondere Anforderung: Schnelle Einarbeitung erforderlich (50 MB Doku + Scripte sichten, Rollout) bei hohen Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen (keine Rework-Runde möglich).
UML, GUI, MS SQL-SERVER 7.0, WINDOWS NT, Active Directory.

01/01 - 03/01     Unternehmensberatung / Bank
Erstellung eines Banken-Reporting-Systems für Tochtergesellschaften einer Deutschen Großbank.
Umwandlung von Mortgage Backed Securities (MBS) in Credit Linked Notes (CLNs).
Kundenobjektanalyse, Softwaredesign, Umsetzung und Integration beim Kunden.
Wartung, Troubleshooting, Dokumentation und Migration der Vorgängerversionen.
ACCESS, COM/DCOM, DAO, EXCEL, INSTALLSHIELD, MS-JET-ENGINE, MS SQL-SERVER, ODBC, ORACLE V8, PACKAGE & DEPLOYMENT WIZARD, PL-SQL, SQL, VISUAL-BASIC 6.0, VISUAL-STUDIO.

05/00    Produktion / Siemens Kraftwerksbau Erlangen
Projektplanungstool "NASA"
Prozesse und deren Abhängigkeiten automatisiert in Visio darstellen und in Excel auflisten. Aufwandsverwaltung und Kostenabschätzung.
Visio- und Excel-Automation, Datenaustausch zwischen Visio und Excel.
VISIO, EXCEL 8, VBA


11/99 - 12/00     Steuerberater / DATEV
Unterstützung und Beratung bei der Wartung und Weiterentwicklung betriebswirtschaftlicher Software für Windows, speziell DESY und NESY.
Entwicklung von Tools zur automatischen Dokumentation und Strukturanalyse.
Word-Automation.
APEX-CONTROLS, COM/DCOM, DESY, INSTALLSHIELD, NESY, NUMEGA BOUNDS-CHECKER, NUMEGA FAILSAFE, RATIONAL ROSE 2000, RDO, SQL ANYWHERE, VISIO, VISUAL-BASIC 6.0, VISUAL-C++, VISUAL SOURCE SAFE, WINDOWS NT.

08/99 - 11/99     Chemische Industrie
Usability Prototyp für PCS7-V6
Spezifikation der Benutzeroberfläche mit möglichst wenig Verzögerungszeit um einen Prototypen einschließlich Testdaten zur Verfügung zu stellen.
Entwicklung eines Prototyps der die Diskussionsgrundlagen für die nachfolgenden Besprechungen bildet und allen Meinungsänderungen des Usability-Teams folgt.
Projektierung eines Pakets von Einzelprogrammen und Utilities unter PCS7 (etwa 1000 Einzelapplikationen).
Artikulierung des Tools im Bereich des zentralen Objektes Mess-Stelle.
Spezifikation des Tools in Form einer Visual-Basic - Applikation.
Erstellung der Datenstruktur und Auswahl der Softwarekomponenten (Controls).
Festlegung der SW-Architektur.
Entwicklung sonstiger grundlegender Verständnisse im Bereich der Fertigungstechnik.
Entwicklung von Elementen unter SIMATIC.
EXCEL, SIMATIC, VISUAL-BASIC 6.0, WINDOWS NT 4.0.

03/99 - 04/99     Automobilindustrie
Fertigung
Erstellung von Parametrierungsdialogen für die Material-Andon-Steuerung unter SICALIS und PMC.
ACCESS 8.0, ADO, ODBC, ORACLE V8, PMC, SICALIS-TOOLBOX, VISUAL-BASIC 6.0, WINDOWS NT.

07/98 - 03/99     SMD-Fertigung / Siemens A&D
Entwicklung einer Qualitätssicherungssoftware. Fertigung.
Entwicklung von linienübergreifender Qualitätssicherungssoftware für die SMD - Fertigung (SINA ? Synergie in Automation).
Entwicklung von Software für Monitoring und Optimierung im Bereich der Auslastung von SMD - Fertigungsanlagen (SMTC - Surface Mounting und Technologies Cockpit).
HP-UX, HTML, JAVA, JAVA-SCRIPT, ORACLE, PL-SQL, SINA, SMTC, SQL, WINDOWS NT. DATAWAREHOUSE, DATAMINING

09/97 - 07/98     Internes Controlling / DATEV
Internes Controlling und Rechenzentrum.
Code-Review und Redesign zu Absatz- und Umsatzstatistiken.
Design und Implementierung Migrationsmonitoring und Nichtnutzungslisten.
EXCEL 8.0, DAO, ACCESS, VISUAL-BASIC FOR APPLICATIONS, WINDOWS NT, FTP, IBM360, IBM360OS.
         Industrie / Groß- und Einzelhandel

1987 - 1999       Unternehmensberatung / Systemhaus
Erstellung und Vertrieb von Hard- und Software und mit folgenden Schwerpunkten:
Grafik und Design in einer Unternehmensberatung.
EDV-Troubleshooting.
Local-Area-Networks (LAN) sowie verschiedene Netzwerk- und Betriebssysteme.
Anwendungsentwicklung im Bereich einer Datenbank in verschiedenen WINDOWS - Umgebungen.
LAN, WINDOWS 3.X.

DENTAL für WINDOWS 3.x im Bereich Abrechnung, Laborkosten-Kalkulation und Heilkostenplanung unter PARADOX.
LINUS für WINDOWS 3.x im Bereich mandantenfähige Anwaltssoftware mit Fremdgeld-Kontenführung unter PARADOX.
PRESSTOOL für WINDOWS 3.x im Bereich Angebotserstellung und Produktionsplanung unter PARADOX.
MEDI-10 für WINDOWS 3.x im Bereich ambulante Krankenpflege mit Historie, Diagnose und Medikamentierung unter PARADOX.
TEKTON für WINDOWS 3.x im Bereich der AVA-Lösung  unter PARADOX.
BTX- und INTERNET-Services (Skynet ER/2).
BTX, DENTAL, INTERNET, LINUS, MEDI-10, PARADOX, PRESSTOOL, TEKTON, WINDOWS 3.X.

1983 - 1987
Regionales Rechenzentrum Erlangen
Systemprogrammierung, Fortran77

Kurzanstellungen in Baufirmen Codereview, Entwicklung, versch. Basic

Referenzen

Projekt Unterstützung bei der Entwicklung einer SW-Applikationssuite von 04/01 - 07/02
Referenz durch Hauptabteilungsleiter eines weltweiten Konzerns vom 02.12.02

"Unterstützung bei der Entwicklung einer umfangreichen SW-Applikationssuite für ein Voice/Daten-Kommunikationsendgerät. Die Tätigkeit umfaßte sowohl hardwarenahe SW-Komponenten als auch nahezu alle Schichten der Benutzungsoberfläche. Die Funktionalität reichte von einfacher Gerätekonfiguration und CallLog bis hin zu Telefonbuchtransfer und Outlook-Integration. Als Technologien wurden COM (Component Object Model) zur Realisierung der Applikationen sowie MDAC (Microsoft Data Access Components) zur Realisierung der Datenhaltung und des Datenzugriffs eingesetzt. Die Implementierung erfolgte sowohl in Visual Basic als auch C++. Der Consultant war mit der Analyse, Design, Implementierung und Fehlerbeseitigung in dem genannten Umfeld betraut. Er wurde dort in nahezu jedem der zuvor genannten Bereiche eingesetzt. Er arbeitete mit hohem Arbeitseinsatz innerhalb eines eng gesteckten Terminrahmens. Alle Termine wurden zeitgerecht erreicht, die Arbeitsergebnisse waren von hoher Qualität. Dabei stellte er neben seinem fundierten Grundwissen in der EDV vor allem seine Spezialkenntnisse im Bereich Visual Basic/C++ mit Datenbankprogrammierung und seine Erfahrung im Bereich Usability von SW-Benutzungsoberflächen unter Beweis. Er verfügt über sehr gute Fähigkeiten, sich in das Kundenumfeld zu integrieren und die notwendige Kundensicht bei der Lösung der Probleme einzunehmen. Dies trug auch wesentlich zur effizienten Arbeit und Integration innerhalb des Projektteams bei und führte zu einer sehr guten Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber. Er arbeitet zielorientiert und selbstständig. Seine Vorschläge sind konstruktiv und profitieren insbesondere durch seine langjährige Erfahrung in vielen unterschiedlichen EDV-Bereichen. Dabei verfügt er nicht nur über sehr gute praktische Kenntnisse im Bereich SW-Engineering sondern besitzt auch sehr gutes Verständnis der theoretischen Grundlagen informationstechnischer Probleme. Besonders hervorzuheben ist seine Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und Systeme zu durchdringen und zu analysieren, die Analyseergebnisse exakt zu dokumentieren und so aufzubereiten, dass sie für Dritte als Basis weiterer Arbeit dienen können. Vor allem aber waren die Analyseergebnisse in ihrer sauber dokumentierten Form eine wertvolle und zuverlässige Entscheidungsgrundlage für die Projektleitung. Auch die Zuverlässigkeit seiner Aufwandsschätzungen für Arbeitspakete bot eine große Unterstützung bei der Projektplanung hinsichtlich Termin und Kosten. Die Information über Risiken oder das Auftreten von Problemen wurde sofort weitergeleitet, aber auch Risikoabwendungs- bzw. Problemlösungsansätze selbstständig vorgeschlagen. Diese Vorschläge waren stets so gehalten, dass die Alternativen exakt beschrieben und bewertet waren und so der Projektleitung die Entscheidung wesentlich vereinfachten. Problemlösungsansätze hatten darüber hinaus, wo möglich, verallgemeinernden Charakter, so dass in zukünftigen ähnlich gelagerten Fällen darauf zurückgegriffen werden kann und zur Kosteneinsparung in anderen Projekten beitragen."

Branchen

Automobilindustrie
Banken
Chemische Industrie
Gesundheitswesen
Handel
Rechenzentrum
Touristik (Reiseveranstalter, Content Provider)
Verlag
Druckerei
Grafik / Design
Mathematik
Werbung

Kompetenzen

Programmiersprachen
.NET 4.5
Algol
während Studium Algol60
Annotations
im Rahen der Java- Auffrischung
Assembler
HP41C, Z80
Basic
Schwerpunkt
Batchscript
C
kurzzeitig, und zu Programmierung von Arduino
C#
seit 2019
C++
passiv
dBase
Delphi
Wurzeln Turbo Pascal, PAL
Fortran
Fortran77, Cyber845
Java
1998, Aufgefrischt
Java 8
Im Rahmen der Auffrischung
Java Script
JavaScript
seit 1998 gelegentlich
JDK
Lambda Expressions
Im Rahmen der Auffrischung von Java
Lotus Notes Script
bei DWS Luxembourg
Makrosprachen
4Dos Batch-Enhancer, verschiedene MS-Office Makrosprachen
Paradox
professionell
Pascal
Ansi-Pascal, Turbo-Pascal alle Versionen bis 6.0
Perl
als Abfragesprache
PHP
versch. Projekte
PL/SQL
professionell
Prolog
oberflächlich
Scripting
verschiedene Sprachen
Scriptsprachen
JScript, VBScript, MSI-Script, T-SQL
TeX, LaTeX
Studentenjobs, Diplomarbeiten
VB
professionell
VB.net
professionell
yacc/lex
kurzzeitig
C++ passiv (lesend, um Bezüge zum Backend zu erfahren)
C#
VBA Office, Visio
SQL, T-SQL, Bulk SQL

Betriebssysteme
Dos
4Dos Batch-Entwicklung
HPUX
zum Administrieren eines Fileserver und Webserver
MMC
MS Windows Server 2008 R2
MS-DOS
alle Versionen incl. Dos-extender 4dos
Novell
OS/2
Unix
VMS
Windows
+ XP, XP SP1, XP SP2, XP SP3, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows 10
Windows Server

Linux


Datenbanken
Access
seit 1997, extrem 2007
DAO
seit 1997
F&A
selten
JDBC
selten
MS SQL Server
seit 2001
MS SQL Server 2017
MySQL
seit 2005
ODBC
seit 1998
Oracle
8.x, 11.x
Oracle/SQL
Paradox
seit den 80ern
SQL
seit 1998
SSMS
xBase
selten

Sprachkenntnisse
Deutsch
muttersprachlich
Englisch
verhandlungsfest
Thai
Anfänger

Hardware
CD-Writer / Brenner
Einbau, Installation, Benutzung versch. Software
Drucker
Installation lokal, LAN, WAN
Hardware entwickelt
Kundensprezifisch assembliert
IBM Großrechner
IBM 360 über FTP
Iomega
LS120, Vertrieb, Installation, Einweisung
PC
Seit XT alle Modelle
Plotter
Vertrieb und Installation, Einweisung, div. Programme
Rational
Rose 2000, ClearCase
Scanner
Vertrieb und Installation, Einweisung, div. Programme
Soundkarten
Vertrieb und Installation, Einweisung, div. Programme
SPS
Arduino uno, ansi C, Weißware, Haushaltsgeräte, Spülmaschine
Streamer
Vertrieb und Installation, Einweisung, div. Programme
Video Capture Karte
Vertrieb und Installation, Einweisung, div. Programme
Im Rahmen gewerblicher Tätigkeit, eigenes Systemhaus

Datenkommunikation
AppleTalk
Ethernet
Internet, Intranet
ISDN
LAN, LAN Manager
NetBeui
NetBios
Novell
parallele Schnittstelle
PC-Anywhere
Router
RS232
Sina Laptop
TCP/IP
Windows Netzwerk
WAN over ISDN im Rahmen freiberuflicher Consulting-Tätigkeit, sonst gewerbliche Tätigkeit im eigenen Systemhaus

Produkte / Standards / Erfahrungen
Atlassian JIRA
Docker
Eclipse
Git
Konzeptionierung
LDAP
Microsoft Visual Studio
MS Office
MS Word
MSI-, MSP-Dateien
Powershell 5.0
Scrum
Scrum, Skripting, Office, Windows, SAP
TortoiseGit
Troubleshooting
Visual Studio 2015
Visual Studio 2017
VSTO
Windows Installer, Orca
WMIC
Softwarepakete und Tools
========================
Oracle SQL Developer
.net Framework 2.0, 3.0, 3.5, 4
Wise for Windows Installer
SVOX
MS Speech SDK
Text-to-Speech-Systeme (TTS)
GigVAD
PC-Services for GigaSet
EXCEL
MS-Office
RATIONAL ROSE 2000
Jbuilder 2.0
ODBC
JET
MS SQL-SERVER 7.0
DAO
ADO
RDO
MS-SQL
Rational Rose
Visio
Visual-Studio
Visual Interdev
Numega Failsafe
Numega Bounds-Checker
VBA
Rational ClearCase
Microsoft SourceSafe
SQL ANYWHERE
X-Windows
Homesite 3.0
JBuilder 2.0
XML-Spy
MicroAngelo
PACKAGE & DEPLOYMENT WIZARD
INSTALLSHIELD
CAFT
SICALIS
UML
API-Calls

Netzwerke und Kommunikation
===========================
BTX
FTP
INTERNET
LAN
802.11
WAN over ISDN
NOVELL
TCP/IP
Active Directory
LDAP

 

Sonstiges
=========
HTML
XML
SQL

Aufgabenbereiche
Informatik

Bemerkungen

Unabhängigkeit und Mobilität vorhanden, exotische und kurzfristige Einsatzorte verhandelbar


Aus- und Weiterbildung

03/2015 - 03/2015

1 Monat

Webinar

Abschluss
-
Institution, Ort
Flexera
Schwerpunkt

Software Lizenz Optimierung

03/2015 - 03/2015

1 Monat

Webinar

Abschluss
-
Institution, Ort
VMware
Schwerpunkt

Software-Defined Datacenter

Ausbildungshistorie

Studium Informatik Nebenfach Linguistik bis Vordiplom,
Studium Mathematik Nebenfach theoretische Informatik bis Diplom.
Abschluß als Diplom Mathematiker (dipl. Math.) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.