Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

General Management, IT-Cloud, ITIL, IT-Infrastruktur, IT-Projektleitung, Projektmanagement, Systemeinführung / Migration3

verfügbar ab
01.04.2019
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
80 %
PLZ-Gebiet, Land

Österreich

Schweiz

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Kommentar

Deutschland: bundesweit

Position

Kommentar

Programmleitung

Projektleitung

Interimsleitung

Kriesenmanagement

Infrastruktur

Projekte

01/2018 - 02/2019

1 Jahr 2 Monate

Programmmanagement Paas

Kunde
Talanx Systeme AG
Einsatzort
Hannover
Projektinhalte
  • Umsetzung RZ-Strategie Hannover/Frankfurt

10/2016 - 10/2017

1 Jahr 1 Monat

Programmleitung Update Navision

Kunde
VDI GmbH
Einsatzort
Düsseldorf
Projektinhalte
  • Überarbeitung der VDI-Verträge
  • Unterstützung Collaboration Platform

05/2015 - 09/2016

1 Jahr 5 Monate

Projektleitung: Einführung eines neuen ITSM-Tools für den Servicedesk

Kunde
VHV is GmbH
Einsatzort
Hannover
Projektinhalte
  • Abstimmung der Serviceanforderungen mit den Fachbereichen
  • Abstimmung der Serviceprozesse mit den Anwendungs- und Systemverantwortlichen
  • Überprüfung, Anpassung und Neugestaltung der Serviceprozesse gemäß ITIL
  • Einführung einer Messmethode zur Dokumentation der Anforderungen an den Servicedesk
  • Durchführung von Informations-Workshops zu den neuen Serviceprozessen
  • Leitung der technischen Umsetzung und Parametrisierung des ITSM-Tools
  • Leitung der Umsetzung des neuen ITSM-Systems

05/2014 - 04/2015

1 Jahr

Leitung (Interimsmanagement) Service Desk und Vor-Ort-Service

Kunde
Talanx Systeme AG
Einsatzort
Hannover
Projektinhalte
  • Ausgangssituation

    • 80% Krankheitsstand bei den Service Desk Mitarbeitern
    • Motivationstief
    • Ticketbacklog von 12.000 Tickets
    • Benutzerumgebung: 13.500 Anwender

     

    Maßnahmen:

    • Erhebung der KPI´s aus dem Tickettool
    • Konzeptvorstellung beim Lenkungsausschuss und Genehmigung der vorgeschla-genen Maßnahmen
      • Strukturierung der Kommunikationsprozesse vom Anwender zum Service Desk und nachliegenden Serviceeinheiten nach ITIL
      • Strukturierung der Serviceprozesse entsprechend der Erwartungshaltung der Fachbereiche, Anwendungs- und Systemverantwortlichen nach ITIL
      • Priorisierung des Backlogs
    • Mitarbeitergespräche
    • Umstrukturierung des Service Desks aus „Lession learned“ aus den Mitarbeiterge-sprächen
    • Teambildende Maßnahmen
    • Weiterbildung der Service Desk Mitarbeiter

     

    Ergebnisse

    • Deutlicher Motivationsschub für die Service Desk Mitarbeiter nach der Umstruk-turierung
    • Bereinigung des Backlogs in den ersten 6 Wochen um 60% mit der gleichen Ser-vice Desk Mannschaft; nach 6 Monaten waren im Backlog nur nach Fälle vertre-ten, die im 3rd-Level Support bzw. Hersteller-Suport anhängig waren.
    • Qualifiziertere Aufnahme der Tickets für Incident- und Servicemeldungen führte zu einer spürbaren Verbesserung der Effienz (deutlich weniger Nachfragen beim Anwender)
    • Erhebliche Verbesserung der Erreichbarkeit des Service Desks

     

    Projekthistorie

    • Zunächst auf einen Zeitraum von 6 Wochen geplant
    • Nach schnellen Erfolgen in den ersten 6 Wochen wurde das Projekt auf einen Zeit-raum von 6 Monaten erweitert
    • Um die Nachhaltigkeit der Maßnahmen sicherzustellen, wurde das Projekt um weitere 6 Monat verlängert; Projektdauer insgsamt 12 Monate
    • Zum Ende des Projektes bei der Übergabe an den neuen Lienienverantwortlichen war der Service Desk ein sehr gut aufgestelltes und erfolgreiches Team.
    • Der Projekterfolg wurde von den übergeordneten Führungsebenen bis zum Vor-stand entsprechend zur Kenntnis genommen und gewürdigt

03/2013 - 04/2014

1 Jahr 2 Monate

Projektleitung TEKLA (Erneuerung der Telefonie- und ACD-Infrastruktur bundesweit)

Kunde
Talanx Systeme AG
Einsatzort
Köln
Projektinhalte
  • Umstellung auf den Einsatz aktueller VoIP Telefontechnologie
  • Einführung der neuen Ziellösung für die Anrufverteilung
  • Umstellung der fachlichen Anforderungen
  • Ablösung der Altsysteme

01/2012 - 02/2013

1 Jahr 2 Monate

Management Taskforce Servicedesk

Kunde
Talanx Systeme AG
Einsatzort
Hannover
Projektinhalte

Optimierung der Incident- und Servicerequest-Prozesse

01/2012 - 12/2012

1 Jahr

IT Demand Manager

Kunde
Talanx Systeme AG
Einsatzort
Hannover
Projektinhalte
  • Umsetzung aller Geschäftsanforderungen in ein effektives und an den Anforderungen der Organisation orientiertes Informationssystem (Business-IT-Alignment)

10/2010 - 12/2011

1 Jahr 3 Monate

Projektleiter

Kunde
Talanx Systeme AG
Einsatzort
Hannover
Projektinhalte

Projektleitung für den Umzug von 6000 Clients

01/2010 - 09/2010

9 Monate

Relocation Management

Kunde
Talanx Systeme AG
Einsatzort
Hannover
Projektinhalte

Planung, Organisation und Durchführung umfangreicher Standortverlegungen von Netzwerk- und IT-Infrastrukturen

03/2008 - 12/2008

10 Monate

Leitung mehrerer Projekte

Rolle
Account Unterstützung
Kunde
Siemens IT Solutions and Services Management GmbH
Projektinhalte
  • Harmonisierung Einkauf
  • HUS Schaden Rollout
  • HGSC2 / HGSC3
  • Optimierung des Beschwerdemanagements
  • Einrichtung und Optimierung verschiedener Messverfahren
  • Validierung und Optimierung verschiedener Verträge
  • Verhandlungen mit dem Kunden im Auftrag der Siemens GmbH

10/2007 - 02/2008

5 Monate

Projektleiter

Kunde
SBI-IS Insurance Services GmbH
Projektinhalte
  • Projektleitung  / bundesweit für das Rollout eines neuen Clients (Versicherungskonzern)

08/2007 - 09/2007

2 Monate

Rollout-Koordinator

Kunde
TASC GmbH Informationstechnologie
Projektinhalte
  • Organisation Projektleitung vor Ort
  • Ist-Aufnahme / bundesweit

05/2002 - 07/2007

5 Jahre 3 Monate

Beratung von Versicherungen; Referenz: Gothaer Versicherung Münster

Rolle
Tätigkeit als Inhaber der [Name auf Anfrage]
Kunde
IT-Beratung und Dienstleistung
Projektinhalte
  • Beratung von Versicherungen; Referenz: Gothaer Versicherung Münster
  • Beratung von Krankenhäusern; Referenz: St.-Franziskus Hospital Münster
  • Beratung von Schwingungsisolierungen, Aufbau einheitlicher UHD; Referenz: Fa. Gerb Essen
  • Erstellen von Security Konzepten
  • Prozeßoptimierung
  • Prozesssteuerung in div. Arztpraxen
  • Etablieren von neuen Systemen
  • Wartung verschiedener Kundensysteme

 

Ref. 01

Projektleitung technische Koordination Versicherungskonzern

Planung und Durchführung komplexer IT Serverlandschaften und deren Infrastruktur

Konzepterstellung komplexer IT- Serverlandschaften im Bereich NT-Server, UNIX-Server und Hostsystemen; Grundlagenplanung

Erstellen von Leistungsbeschreibungen zu Angeboten im Bereich Testsysteme bzw. Betriebssystemen

Erstellen von Kosten- und Terminplänen

Gebäude bzw. Raumkonzeptionierung

Planung und Koordination der unterschiedlichen Fachbereiche für diese Serversysteme

Planung und Koordination mit den unterschiedlichen Fremdfirmen

Administrative Tätigkeiten

Dokumentation

Tagesgeschäft

 

Ref. 02

Projektleitung GSC-Berlin Technische Koordination des Aufbaus eines Callcenters für einen Versicherungskonzern

Koordination der internen und externen Termine

Datenerfassung und Bewertung der vorhandenen Komponenten

Planung und Koordinierung der erforderlichen internen und externen Ressourcen

Ausarbeitung eines Betiebsangebotes mit dem Kundenberater

Projektplanung und Durchführung gemäss Pflichtenheft

Erstellung eines Verfahrenshandbuches für den Produktionsbetrieb

Erstellung der für den Betrieb notwendigen Dokumente (Anwendungssteck-brief, CEP, usw.)

Bewertung der vorhandenen Infrastruktur

 

Ref. 03

Steuerung komplexer Projekte im Bereich Client-Server-Systeme und deren Infrastruktur

Umsetzung von technischen IT-Lösungen

Konzepterstellung komplexer IT Serverlandschaften im Bereich NT-Server, UNIX-Server und Hostsystemen, Inter- / Intranetlösungen, Mailing-Systemen (Lotus Notes ab Vers 4.5), Grundlagenplanung

Erstellung von Leistungsbeschreibungen zu Angeboten im Bereich Test systeme bzw. Betriebssystemen

Erstellung von Kosten- und Terminplänen

Planung und Koordination der BS-CS-Bereiche

Planung und Koordination mit den unterschiedlichen Fremdfirmen

Umgang mit Auftragsmanagementsystemen

Umsetzung des Angebotsmanagementprozesses in die Praxis

Administrative Tätigkeiten

Dokumentation

Tagesgeschäft

 

Ref. 04

Projekt Aufrechterhaltung des Serverbetriebes (UNIX und WindowsNT)

Planung und Umsetzung von Datensicherungskonzepten (NetWorker und cpio)

Überwachung der Systemressourcen und -peformance

Verwaltung der Druckserver (Xprint und Berkley Spool)

Benutzerverwaltung

Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien (ITCS)

Betriebssystemupdates

Second Level Support

Dokumentationserstellung

 

Ref. 05

Rollout mit Schwerpunkt Finalisierung der Hardware- und Software- Installation

Leiter des IDV-Teams mit den Aufgaben Planung und Koordination der Techniker

Ermitteln und Dokumentieren des Zeitaufwandes für Installation der Software

Beschaffen und Testen der Individual-Software

 

Ref. 06

Technische Projektleitung Migration Image GL

Technische Ausarbeitung der Migration eines DMS - Systems

Konzeptionelle Ausarbeitung der Servermigration in Zusammenarbeit mit einem Technischem SO von der Firma IBM

Koordination der Bestellung und Lieferung von notwendiger Serverhardware

Installation und Einrichten einer Testumgebung

Auswertung der aufgetretenen Testfälle

Aufbau und Inbetriebnahme der Produktivumgebung

Planung und Koordination des clientseitigen Softwareupdates

Übergabe der Produktivumgebung an den Betrieb

Erstellung notwendiger Dokumentationen

 

Ref. 07

Teilprojektleitung Rollout

Planung und Koordination eines, auf 8 Niederlassungen verteilten, Rollout

Koordination und Personalmanagement des Rolloutteams vor Ort

Endabnahme und Funktionstest

Aufarbeiten der Abnahmeprotokolle zur Weiterverarbeitung im Assetmanagement

Technische Koordination der Serverübernahme in den Betrieb

Ausarbeitung eines Technischen Operator-Handbuchs für den Serverbetrieb

 

Ref. 08

Teamleiter Y2K und Second-Level-Support Installationshotline

Planung und Organisation Personaleinsatz

Durchführen der Datenerfassung in den Niederlassungen

Bewertung der installierten Hard- und Software

Planung und Realisierung von Ersatzbeschaffungen

Beschaffung von Updates

Prüfung geeigneter Tools und Systeme

Betriebssystem Y2K-Anpassungen

Betriebssystem Migration von OS/2 & Windows nach Windows NT 4.0

Unterstützung der Feld-SE`s und Techniker sowie der Endbenutzer

Projektkoordination

Planung und Einsatz geeigneter Reporting-Tools

 

Ref. 09

Daten- und Serverkonsolidierung zur Vorbereitung einer Windows 2000 Migration

Erarbeitung eines Projektplans

Planung der neuen User- und Gruppenstruktur

Planung der Neuen Daten- und Serverstruktur

Ermittlung der erforderlichen Hardware

Hardware-Einkaufsunterstützung

Ausarbeitung der technischen Umsetzung

Koordination der Vorgehensweise mit den Fachabteilungen des Kunden

Transition

 

Ref. 10

Konzeption und Umsetzung einer neuen IP-Struktur

Aufnahme und Analyse der vorhandenen LAN-/WAN- und IP-Struktur

Erstellung einer Konzeption für die neue IP-Struktur nach Vorgaben des Kunden

Ausarbeitung der Ablauf- und Ressourcen-Planung

Erarbeitung eines Testkonzeptes

Erstellung einer Automatisierungs-Routine

Aufbau einer Testumgebung

Test und Dokumentation der automatisierten IP-Umstellung

Transition

 

Ref. 11

Projektleitung technische Koordination Internet-Portal zur betriebliche Altersvorsorge bei einem Versicherungskonzern

Kalkulation der Aufwände für Personal und Material (Hardware und Software) für Inbetriebnahme und Betrieb des Portals

Koordination Beschaffung der Hard- und Software

Erstellen von Leistungsbeschreibungen zu Angeboten im Bereich Testsysteme bzw. Betriebssystemen

Sammlung und Bewertung der für das Projekt notwendigen Dokumentationen

 

Ref. 12

Projektleitung technische Koordination Bereitstellen einer Plattform im Intranet zur Implementation konzernweit eingesetzter  Schulungssoftware

Kalkulation der Aufwände für Personal und Material (Hardware und Software) für Inbetriebnahme und Betrieb der Plattform

Koordination Beschaffung der Software

Erstellen von Leistungsbeschreibungen zu Angeboten im Bereich Testsysteme bzw. Betriebssystemen

Sammlung und Bewertung der für das Projekt notwendigen Dokumentationen

 

Ref. 13

Projektleitung technische Koordination Bereitstellung eines NT-Systems  für diverse DataWarehouse-Anwendungen

Kalkulation der Aufwände für Personal und Material (Hardware und Software) für Inbetriebnahme und Betrieb des Systems

Koordination Beschaffung der Hard- und Software

Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien (ITCS)

Erstellen von Leistungsbeschreibungen zu Angeboten im Bereich Testsysteme bzw. Betriebssystemen

Sammlung und Bewertung der für das Projekt notwendigen Dokumentationen

 

Ref. 14

Projektleitung technische Koordination Umzug SAD in die Firewallzone

Planung, Terminierung und Überwachung der notwendigen Arbeiten

Sammlung und Bewertung der für das Projekt notwendigen Dokumentationen

 

Ref. 15

Rollout mit Schwerpunkt Finalisierung der Hardware- und Software- Installation

Leiter des IDV-Teams mit den Aufgaben Planung und Koordination der Techniker

Ermitteln und Dokumentieren des Zeitaufwandes für Installation der Software

Beschaffen und Testen der Individual-Software

 

Erstellung des Intranet-Konzeptes

Auswahl der geeigneten Hard- und Software (Intel-Plattform, MS SQL-Server und Apache Web-Server)

Erstellung eines Testkonzeptes sowie Koordination der Testdurchführung

Erstellung des Betriebskonzeptes und Schulung der Administratoren

Übernahme der Anordnung in die Produktiv-Umgebung

 

Anwendersupport in einem heterogenen Novell / Windows NT Netzwerk.

Troubleshooting, Wartung und Pflege von Office Applikationen.

Planung und Durchführung eines NT-Rollouts (NT-Workstation 4.0)

Pflege und Verwaltung eines Exchange Servers

First Level Anwendersupport

Second Level Anwendersupport

 

Benutzerbetreuung und Administration

Telefonische und- vor Ort Betreuung eines heterogenen Netzes von Window NT Clients auf NT Server und OS/2 Server Basis

Erstellen von VBA Applikationen (Excel, Word)

Administration eines Novell 4.x Netzes

 

Rollout und Umstellung des gesamten Netzwerkes auf eine einheitliche Plattform

IST-Erfassung der vorhandenen Hardware (Server, Netzwerk, Clients)

Konfiguration und Ausbringung neuer Hardware

Softwaretest und Softwareverteilung mittels SMS

Administrative Unterstützung des Rollouts

 

Aufbau eines sicheren Internetzuganges

Definition der Sicherheitsanforderungen nach Richtlinien des Kunden

Erstellung einer Grobkonzeption

Hard- und Softwareauswahl (SUN Sparc, Solaris 2.6, Axent Raptor sowie CISCO-Router)

Erarbeitung eines Testkonzeptes

Aufbau einer Testumgebung

Test der Anordnung nach Vorgabe durch Sicherheitsanforderungen und Testkonzept

Transition

 

Migration der Firewall-1 von CheckPoint von Version 2.1 Solaris auf Version 4.x AIX

Planung der neuen Hardwareanbindung (ATM) für das lokale Netz

Anpassung des installierten AIX 4.3.2 der RS/6000

Integration der RS/6000 in den ATM-Backbone

Aufnahme und Überarbeitung des vorhandenen Regelwerks für die Firewall

Implementation der neuen Firewall-1 Version

Sicherheitstest via SAINT (SATAN-Abkömmling) von außen

Schulung der Administratoren

Abnahme und Übergabe

 

Neue IP Struktur und Implementation der RAPTOR EAGLE

Planung der neuen IP Struktur für das lokale Netz

Planung des zu implementierenden Regelwerks für die Firewall

Auswahl des geeigneten Carriers und Providers

Implementation der Produkte

Transition

Schulung der Administratoren

Abnahme und Übergabe

 

Aufbau DMZ und Implementation der Firewall-1 von Checkpoint

Planung der DMZ und der zu installierenden Proxy- und Webserver

Planung des zu implementierenden Regelwerks für die Firewall

Auswahl des geeigneten Carriers und Providers

Implementation des Routers und Standleitungsanbindung an Carrier

Erarbeiten Hochverfügbarkeitskonzept für Firewall auf RS/6000

Einrichten der Administrator-Konsole

Transition

Einrichten des Ethernet-Tokenring Gateways

Koordinieren und Führen der externen und internen Ressourcen

Auswahl- und Implementation geeigneter Viren- und Inhaltsscanner

Schulung der Administratoren

Abnahme und Übergabe

 

Softwareverteilung mit NVDM/2 & REXX

Planung der Softwareverteilung

Entwicklung der notwendigen Batchprozeduren mit REXX

Aufbau der Testumgebung und Test der Komponenten

Überführung in den Produktionseinsatz

Abnahme und Übergabe

 

Migration von OS/2 Lan Server auf Windows NT 4.0

Planung und Realisierung eines neuen Netzwerkkonzeptes unter besonderer Berücksichtigung der Kommunikation zwischen den Niederlassungen

Erarbeiten des notwendigen Softwareverteilungskonzeptes

Schreiben der REXX-Prozeduren für die Automatisierung der Abläufe

Implementation der Produkte

Abnahme und Übergabe

Der Einsatz erfolgte sowohl in der Zentrale als auch in den bundesweiten Niederlassungen

 

Aufbau und Planung, anschließend Betrieb des lokalen Netzwerks

Auswahl der geeigneten Hard- und Software

Aus Stabilitäts- und Performancegründen zu Gunsten von OS/2

Aufbau des lokalen Netzes

Einführen der Anwendungsprogramme (WordPerfect)

Migration nach Warp 4

Unterstützung der Anwender

 

Einführung der MS Office Produkte bei einem Großkunden sowie Schulung der Anwender und Aufbau des UHD`s für dieses Produkt.

Erstellen Roll Out Plan für die Anwendung

Konvertieren der alten Dateien

Erstellen Schulungsplan für die Endanwender

Durchführen der Schulung

Ausbildung der UHD Mitarbeiter auf die Anwendung

Übergabe an DV-Betrieb

 

NT & Novell Integration

Integration der NT-Domäne in die Novell NDS

Test der erforderlichen Komponenten

Anlegen R/W-Replica der NDS auf der NT Domäne

Erstellen Verfahrenshandbuch für die Anlage und Pflege von Benutzern

Erstellen Verfahrenshandbuch Vorgehen bei Systemausfall

 

Umstellung Protokollstack

Umstellung von IPX auf IP

Planung der neuen IP-Struktur inklusive Subnetzen

Abbildung der Organisationsstruktur in den Subnetzen

Planung der Router Anbindungen

Planung der dynamischen und statischen Routingtabellen

Umstellen der Systeme

Dokumentation der Maßnahme

 

Leitung Benutzer- und Netzwerksupport

Kostenstellen-, Budget- und Mitarbeiterverantwortung

Zentraler Hard- und Softwareeinkauf

Leitung des zentralen Telefonsupports

Beschaffung und Instandhaltung der aktiven Komponenten

Verantwortung für System- und Netzverfügbarkeit

 

Output-Management

Organisation des zentralen Mainframe-Outputs

Realisierung über AFP und SCS

AFP-Druck über OASIS

SCS über NSPRINT

Übernahme des Konzepts auf alle Niederlassungen

Abnahme und Übergabe

 

Planung und Implementation eines neuen konzernweiten Mailsystems

Planung der Namenskonventionen für Server und User

Planung des Single-System-Log-On

 

Auswahl eines geeigneten Netzwerkmanagementsystems unter besonderer Berücksichtigung der installierten Basis und des verfügbaren Mitarbeiterskills Näher untersucht wurde TNG UNICENTER von CA, HP Open View, TIVOLI

 

Planung und Implementierung eines einheitlichen, konzernweiten Domain-Konzeptes

Ausgewählt wurde das Master-Domain-Konzept

Planung der Namenskonventionen für Server und User

Planung der IP-Struktur und Realisierung

Die WAN-Verbindung zwischen den Standorten wurde mit Frame Relay realisiert

 

Planung des Netzwerkzugangs von ca. 50 Heimarbeitsplätzen (Zugriff über analoge und ISDN-Verbindungen)

Einsatz der gewählten Lösung erfolgte unternehmensweit

Vorgabe durch Konzernleitung war NT

 

Planung eines umfassenden Virenschutzkonzeptes

Neuinstallation und Einrichtung der vorhandenen Inernet-PC´s

Einrichtung eines Internet Cafe

Unterstützung der Administration und des Benutzerservice im Tagesgeschäft

Einrichten und Integrieren von neuen Arbeitsplätzen in das Firmennetz

Anwenderbetreuung durch Telefonsupport und Vorort Service

 

u.v.m.

Projekthistorie

Siemens IT Solutions and Services Management GmbH

01.2009 – 12.2009

Programmdirektor

  •  Projektleitung für den Umzug von 3800 Clients

Siemens IT Solutions and Services Management GmbH

03.2008 – 12.2008

Account Unterstützung

Leitung mehrerer Projekte

  • Harmonisierung Einkauf
  • HUS Schaden Rollout
  • HGSC2 / HGSC3
  • Optimierung des Beschwerdemanagements
  • Einrichtung und Optimierung verschiedener Messverfahren
  • Validierung und Optimierung verschiedener Verträge
  • Verhandlungen mit dem Kunden im Auftrag der Siemens GmbH

 

 

SBI-IS Insurance Services GmbH  

10/07-02/08                               

Projektleiter

  • Projektleitung  / bundesweit

   für das Rollout eines neuen Clients (Versicherungskonzern)

 

TASC GmbH Informationstechnologie

08/07-09/07                                                             

Rollout-Koordinator

  • Organisation Projektleitung vor Ort
  • Ist-Aufnahme / bundesweit

 

Tätigkeit als Inhaber der [Name auf Anfrage]

05/02-07/07                   
- IT-Beratung und Dienstleistung –

 

• Beratung von Versicherungen; Referenz: Gothaer Versicherung Münster

• Beratung von Krankenhäusern; Referenz: St.-Franziskus Hospital Münster

• Beratung von Schwingungsisolierungen, Aufbau einheitlicher UHD; Referenz: Fa. Gerb Essen

• Erstellen von Security Konzepten

• Prozeßoptimierung

• Prozesssteuerung in div. Arztpraxen

• Etablieren von neuen Systemen

• Wartung verschiedener Kundensysteme

 
Ref. 01
Projektleitung technische Koordination Versicherungskonzern
Planung und Durchführung komplexer IT Serverlandschaften und deren
Infrastruktur
Konzepterstellung komplexer IT- Serverlandschaften im Bereich NT-
Server, UNIX-Server und Hostsystemen; Grundlagenplanung
Erstellen von Leistungsbeschreibungen zu Angeboten im Bereich Test-
systeme bzw. Betriebssystemen
Erstellen von Kosten- und Terminplänen
Gebäude bzw. Raumkonzeptionierung
Planung und Koordination der unterschiedlichen Fachbereiche für diese
Serversysteme
Planung und Koordination mit den unterschiedlichen Fremdfirmen
Administrative Tätigkeiten
Dokumentation
Tagesgeschäft

Ref. 02
Projektleitung GSC-Berlin Technische Koordination des Aufbaus eines
Callcenters für einen Versicherungskonzern
Koordination der internen und externen Termine
Datenerfassung und Bewertung der vorhandenen Komponenten
Planung und Koordinierung der erforderlichen internen und externen
Ressourcen
Ausarbeitung eines Betiebsangebotes mit dem Kundenberater
Projektplanung und Durchführung gemäss Pflichtenheft
Erstellung eines Verfahrenshandbuches für den Produktionsbetrieb
Erstellung der für den Betrieb notwendigen Dokumente (Anwendungssteck-
brief, CEP, usw.)
Bewertung der vorhandenen Infrastruktur

Ref. 03
Steuerung komplexer Projekte im Bereich Client-Server-Systeme und deren
Infrastruktur
Umsetzung von technischen IT-Lösungen
Konzepterstellung komplexer IT Serverlandschaften im Bereich NT-Server,
UNIX-Server und Hostsystemen, Inter- / Intranetlösungen, Mailing-
Systemen (Lotus Notes ab Vers 4.5), Grundlagenplanung
Erstellung von Leistungsbeschreibungen zu Angeboten im Bereich Test
systeme bzw. Betriebssystemen
Erstellung von Kosten- und Terminplänen
Planung und Koordination der BS-CS-Bereiche
Planung und Koordination mit den unterschiedlichen Fremdfirmen
Umgang mit Auftragsmanagementsystemen
Umsetzung des Angebotsmanagementprozesses in die Praxis
Administrative Tätigkeiten
Dokumentation
Tagesgeschäft

Ref. 04
Projekt Aufrechterhaltung des Serverbetriebes (UNIX und WindowsNT)
Planung und Umsetzung von Datensicherungskonzepten (NetWorker und cpio)
Überwachung der Systemressourcen und -peformance
Verwaltung der Druckserver (Xprint und Berkley Spool)
Benutzerverwaltung
Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien (ITCS)
Betriebssystemupdates
Second Level Support
Dokumentationserstellung

Ref. 05
Rollout mit Schwerpunkt Finalisierung der Hardware- und Software- Installation
Leiter des IDV-Teams mit den Aufgaben Planung und Koordination der Techniker
Ermitteln und Dokumentieren des Zeitaufwandes für Installation der Software
Beschaffen und Testen der Individual-Software

Ref. 06
Technische Projektleitung Migration Image GL
Technische Ausarbeitung der Migration eines DMS - Systems
Konzeptionelle Ausarbeitung der Servermigration in Zusammenarbeit
mit einem Technischem SO von der Firma IBM
Koordination der Bestellung und Lieferung von notwendiger Serverhardware
Installation und Einrichten einer Testumgebung
Auswertung der aufgetretenen Testfälle
Aufbau und Inbetriebnahme der Produktivumgebung
Planung und Koordination des clientseitigen Softwareupdates
Übergabe der Produktivumgebung an den Betrieb
Erstellung notwendiger Dokumentationen

Ref. 07
Teilprojektleitung Rollout
Planung und Koordination eines, auf 8 Niederlassungen verteilten, Rollout
Koordination und Personalmanagement des Rolloutteams vor Ort
Endabnahme und Funktionstest
Aufarbeiten der Abnahmeprotokolle zur Weiterverarbeitung im Assetmanagement
Technische Koordination der Serverübernahme in den Betrieb
Ausarbeitung eines Technischen Operator-Handbuchs für den Serverbetrieb

Ref. 08
Teamleiter Y2K und Second-Level-Support Installationshotline
Planung und Organisation Personaleinsatz
Durchführen der Datenerfassung in den Niederlassungen
Bewertung der installierten Hard- und Software
Planung und Realisierung von Ersatzbeschaffungen
Beschaffung von Updates
Prüfung geeigneter Tools und Systeme
Betriebssystem Y2K-Anpassungen
Betriebssystem Migration von OS/2 & Windows nach Windows NT 4.0
Unterstützung der Feld-SE`s und Techniker sowie der Endbenutzer
Projektkoordination
Planung und Einsatz geeigneter Reporting-Tools

Ref. 09
Daten- und Serverkonsolidierung zur Vorbereitung einer Windows 2000 Migration
Erarbeitung eines Projektplans
Planung der neuen User- und Gruppenstruktur
Planung der Neuen Daten- und Serverstruktur
Ermittlung der erforderlichen Hardware
Hardware-Einkaufsunterstützung
Ausarbeitung der technischen Umsetzung
Koordination der Vorgehensweise mit den Fachabteilungen des Kunden
Transition

Ref. 10
Konzeption und Umsetzung einer neuen IP-Struktur
Aufnahme und Analyse der vorhandenen LAN-/WAN- und IP-Struktur
Erstellung einer Konzeption für die neue IP-Struktur nach Vorgaben des Kunden
Ausarbeitung der Ablauf- und Ressourcen-Planung
Erarbeitung eines Testkonzeptes
Erstellung einer Automatisierungs-Routine
Aufbau einer Testumgebung
Test und Dokumentation der automatisierten IP-Umstellung
Transition

Ref. 11
Projektleitung technische Koordination Internet-Portal zur betriebliche Altersvorsorge bei einem Versicherungskonzern
Kalkulation der Aufwände für Personal und Material (Hardware und Software) für Inbetriebnahme und Betrieb des Portals
Koordination Beschaffung der Hard- und Software
Erstellen von Leistungsbeschreibungen zu Angeboten im Bereich Testsysteme bzw. Betriebssystemen
Sammlung und Bewertung der für das Projekt notwendigen Dokumentationen

Ref. 12
Projektleitung technische Koordination Bereitstellen einer Plattform im Intranet zur Implementation konzernweit eingesetzter  Schulungssoftware
Kalkulation der Aufwände für Personal und Material (Hardware und Software) für Inbetriebnahme und Betrieb der Plattform
Koordination Beschaffung der Software
Erstellen von Leistungsbeschreibungen zu Angeboten im Bereich Testsysteme bzw. Betriebssystemen
Sammlung und Bewertung der für das Projekt notwendigen Dokumentationen

Ref. 13
Projektleitung technische Koordination Bereitstellung eines NT-Systems  für diverse DataWarehouse-Anwendungen
Kalkulation der Aufwände für Personal und Material (Hardware und Software) für Inbetriebnahme und Betrieb des Systems
Koordination Beschaffung der Hard- und Software
Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien (ITCS)
Erstellen von Leistungsbeschreibungen zu Angeboten im Bereich Testsysteme bzw. Betriebssystemen
Sammlung und Bewertung der für das Projekt notwendigen Dokumentationen

Ref. 14
Projektleitung technische Koordination Umzug SAD in die Firewallzone
Planung, Terminierung und Überwachung der notwendigen Arbeiten
Sammlung und Bewertung der für das Projekt notwendigen Dokumentationen

Ref. 15
Rollout mit Schwerpunkt Finalisierung der Hardware- und Software- Installation
Leiter des IDV-Teams mit den Aufgaben Planung und Koordination der Techniker
Ermitteln und Dokumentieren des Zeitaufwandes für Installation der Software
Beschaffen und Testen der Individual-Software

---------------

Erstellung des Intranet-Konzeptes
Auswahl der geeigneten Hard- und Software (Intel-Plattform, MS SQL-Server
und Apache Web-Server)
Erstellung eines Testkonzeptes sowie Koordination der Testdurchführung
Erstellung des Betriebskonzeptes und Schulung der Administratoren
Übernahme der Anordnung in die Produktiv-Umgebung

Anwendersupport in einem heterogenen Novell / Windows NT Netzwerk.
Troubleshooting, Wartung und Pflege von Office Applikationen.
Planung und Durchführung eines NT-Rollouts (NT-Workstation 4.0)
Pflege und Verwaltung eines Exchange Servers
First Level Anwendersupport
Second Level Anwendersupport

Benutzerbetreuung und Administration
Telefonische und- vor Ort Betreuung eines heterogenen Netzes von
Window NT Clients auf NT Server und OS/2 Server Basis
Erstellen von VBA Applikationen (Excel, Word)
Administration eines Novell 4.x Netzes

Rollout und Umstellung des gesamten Netzwerkes auf eine einheitliche Plattform
IST-Erfassung der vorhandenen Hardware (Server, Netzwerk, Clients)
Konfiguration und Ausbringung neuer Hardware
Softwaretest und Softwareverteilung mittels SMS
Administrative Unterstützung des Rollouts

Aufbau eines sicheren Internetzuganges
Definition der Sicherheitsanforderungen nach Richtlinien des Kunden
Erstellung einer Grobkonzeption
Hard- und Softwareauswahl (SUN Sparc, Solaris 2.6, Axent Raptor sowie CISCO-Router)
Erarbeitung eines Testkonzeptes
Aufbau einer Testumgebung
Test der Anordnung nach Vorgabe durch Sicherheitsanforderungen und Testkonzept
Transition

Migration der Firewall-1 von CheckPoint von Version 2.1 Solaris auf Version 4.x AIX
Planung der neuen Hardwareanbindung (ATM) für das lokale Netz
Anpassung des installierten AIX 4.3.2 der RS/6000
Integration der RS/6000 in den ATM-Backbone
Aufnahme und Überarbeitung des vorhandenen Regelwerks für die Firewall
Implementation der neuen Firewall-1 Version
Sicherheitstest via SAINT (SATAN-Abkömmling) von aussen
Schulung der Administratoren
Abnahme und Übergabe

Neue IP Struktur und Implementation der RAPTOR EAGLE
Planung der neuen IP Struktur für das lokale Netz
Planung des zu implementierenden Regelwerks für die Firewall
Auswahl des geeigneten Carriers und Providers
Implementation der Produkte
Transition
Schulung der Administratoren
Abnahme und Übergabe

Aufbau DMZ und Implementation der Firewall-1 von Checkpoint
Planung der DMZ und der zu installierenden Proxy- und Webserver
Planung des zu implementierenden Regelwerks für die Firewall
Auswahl des geeigneten Carriers und Providers
Implementation des Routers und Standleitungsanbindung an Carrier
Erarbeiten Hochverfügbarkeitskonzept für Firewall auf RS/6000
Einrichten der Administrator-Konsole
Transition
Einrichten des Ethernet-Tokenring Gateways
Koordinieren und Führen der externen und internen Ressourcen
Auswahl- und Implementation geeigneter Viren- und Inhaltsscanner
Schulung der Administratoren
Abnahme und Übergabe

Softwareverteilung mit NVDM/2 & REXX
Planung der Softwareverteilung
Entwicklung der notwendigen Batchprozeduren mit REXX
Aufbau der Testumgebung und Test der Komponenten
Überführung in den Produktionseinsatz
Abnahme und Übergabe

Migration von OS/2 Lan Server auf Windows NT 4.0
Planung und Realisierung eines neuen Netzwerkkonzeptes unter besonderer
Berücksichtigung der Kommunikation zwischen den Niederlassungen
Erarbeiten des notwendigen Softwareverteilungskonzeptes
Schreiben der REXX-Prozeduren für die Automatisierung der Abläufe
Implementation der Produkte
Abnahme und Übergabe
Der Einsatz erfolgte sowohl in der Zentrale als auch in den bundesweiten
Niederlassungen

Aufbau und Planung, anschließend Betrieb des lokalen Netzwerks
Auswahl der geeigneten Hard- und Software
Aus Stabilitäts- und Performancegründen zu Gunsten von OS/2
Aufbau des lokalen Netzes
Einführen der Anwendungsprogramme (WordPerfect)
Migration nach Warp 4
Unterstützung der Anwender

Einführung der MS Office Produkte bei einem Großkunden sowie Schulung der Anwender und Aufbau des UHD`s für dieses Produkt.
Erstellen Roll Out Plan für die Anwendung
Konvertieren der alten Dateien
Erstellen Schulungsplan für die Endanwender
Durchführen der Schulung
Ausbildung der UHD Mitarbeiter auf die Anwendung
Übergabe an DV-Betrieb

NT & Novell Integration
Integration der NT-Domäne in die Novell NDS
Test der erforderlichen Komponenten
Anlegen R/W-Replica der NDS auf der NT Domäne
Erstellen Verfahrenshandbuch für die Anlage und Pflege von Benutzern
Erstellen Verfahrenshandbuch Vorgehen bei Systemausfall

Umstellung Protokollstack
Umstellung von IPX auf IP
Planung der neuen IP-Struktur inklusive Subnetzen
Abbildung der Organisationsstruktur in den Subnetzen
Planung der Router Anbindungen
Planung der dynamischen und statischen Routingtabellen
Umstellen der Systeme
Dokumentation der Maßnahme

Leitung Benutzer- und Netzwerksupport
Kostenstellen-, Budget- und Mitarbeiterverantwortung
Zentraler Hard- und Softwareeinkauf
Leitung des zentralen Telefonsupports
Beschaffung und Instandhaltung der aktiven Komponenten
Verantwortung für System- und Netzverfügbarkeit

Output-Management
Organisation des zentralen Mainframe-Outputs
Realisierung über AFP und SCS
AFP-Druck über OASIS
SCS über NSPRINT
Übernahme des Konzepts auf alle Niederlassungen
Abnahme und Übergabe

Planung und Implementation eines neuen konzernweiten Mailsystems
Planung der Namenskonventionen für Server und User
Planung des Single-System-Log-On

Auswahl eines geeigneten Netzwerkmanagementsystems unter besonderer
Berücksichtigung der installierten Basis und des verfügbaren Mitarbeiterskills
Näher untersucht wurde TNG UNICENTER von CA, HP Open View, TIVOLI

Planung und Implementierung eines einheitlichen, konzernweiten Domain-Konzeptes
Ausgewählt wurde das Master-Domain-Konzept
Planung der Namenskonventionen für Server und User
Planung der IP-Struktur und Realisierung
Die WAN-Verbindung zwischen den Standorten wurde mit Frame Relay realisiert

Planung des Netzwerkzugangs von ca. 50 Heimarbeitsplätzen (Zugriff
über analoge und ISDN-Verbindungen)
Einsatz der gewählten Lösung erfolgte unternehmensweit
Vorgabe durch Konzernleitung war NT

Planung eines umfassenden Virenschutzkonzeptes
Neuinstallation und Einrichtung der vorhandenen Inernet-PC´s
Einrichtung eines Internet Cafe
Unterstützung der Administration und des Benutzerservice im Tagesgeschäft
Einrichten und Integrieren von neuen Arbeitsplätzen in das Firmennetz
Anwenderbetreuung durch Telefonsupport und Vorort Service

u.v.m.

Referenzen

Projekt Referenz Nummer 11 - 15 (siehe Projekte im Profil), 10/00 - 06/01
Referenz durch Hauptabteilungsleiter IDG, Köln, vom 16.07.01

"Der Projektleiter hat uns in verschiedenen Projekten (siehe Ref. Nr. 11-15) gut geholfen. Wir haben sein fachliches Know-how, die persönliche Kompetenz und seine hohe Einsatzbereitschaft kennen und schätzen gelernt."

Projekte Referenz Nr. 09 und Referenz Nr. 10 im Profil, 07/00 bis heute noch
Referenz durch Projektleiter Industrieunternehmen vom 05.07.01

"Der Consultant hat uns bei den Projekten 'Konzeption und Umsetzung einer neuen IP-Struktur' Ref. 10 und nachfolgend 'Daten- und Serverkonsolidierung zur Vorbereitung einer Windows 2000-Migration' Ref. 09 sehr gut unterstützt. Fachlich und persönlich waren wir von der zielorientierten Arbeitsweise des Beraters positiv überrascht."

Projekt Diverse Projekte mit den Ref. Nr. 01 - 08, seit Mitte 1999
Referenz durch Projekt Management Executive - IBM Deutschland GmbH vom 25.06.01

"Das Beraterteam hat unser Haus seit Mitte 1999 mit wechselnden Mitarbeitern in einer ganzen Reihe komplexer Projekte im Bereich der Versicherungsbranche hervorragend unterstützt. Dem Beraterteam (Projektleiter, Teilprojektleiter und Consultants) bestätigen wir gern sein hohes fachliches Können, seine uneingeschränkte Einsatzbereitschaft sowie die erfolgreiche Abwicklung seiner Projekte."

Branchen

  • IT-Dienstleistung
  • Versicherungen
  • Energieversorger
  • Energiedienstleister

Kompetenzen

Betriebssysteme
Echtzeitbetriebssysteme
Linux
MS-DOS
VM
Windows
3.x - 10
Windows Server
2008/2019

Datenbanken

Access, BTrieve, DB2, MS SQL Server, MySQL, ODBC, Oracle, SQL


Sprachkenntnisse
Deutsch
fließend
Englisch
business
Französisch
Grundkenntnisse

Hardware

Datenerfassungsterminals, embedded Systeme, Drucker, Echtzeitsysteme, PC, HP, CD-Writer / Brenner, Emulatoren, Macintosh, Plotter, Scanner, Soundkarten, Texas Instruments, 


Datenkommunikation

AppleTalk, ATM, Bus, Ethernet, Fax, FDDI, HDLC, HDSL, IBM LAN Server, Internet, Intranet, ISDN, LAN, LAN Manager, LU6.2, Message Queuing, NetBeui, NetBios, Novell, OS/2 Netzwerk, parallele Schnittstelle, PC-Anywhere, Public, Networks, RFC, Router, RPC, SMTP, SNA, SNMP, TCP/IP, Token Ring, Voice, Windows Netzwerk, Winsock, X.400 X.25 X.225 X.75..., 


Produkte / Standards / Erfahrungen
Administration MS Windows
NT 4.0 /2000 / 2008 / 2019
Backoffice Produkte
Firewalls
Kommunikationslösungen
Lokale und Weitverkehrsnetze
Migration, Portierung
MS-Office
Netzwerkinfrastruktur
Qualitätssicherung
Rollout- Koordination und Steuerung
Telekommunikation

Aktivitäts- und Handlungskompetenz

  • Programmleitung und Projektmanagement
  • Interimsmanagement
  • Fachübergreifende Einsatzfähigkeit
  • Verantwortungsübernahme in unvorhergesehenen, kritischen Situationen
  • Hohe unternehmerische Entscheidungskompetenz

 

Sozialkommunikative Kompetenz

  • Beratung und Übernahme kritischer Projekte
  • Moderation und Koordination in komplexen Problemsituationen
  • Organisation und Leitung Personaleinsatz
  • Verantwortliche Leitung von Programmen mehrerer parallel durchzuführender Projekte

 

Personale Kompetenz

  • Konstruktive Diskussion sinnvoller Verbesserungs– oder Änderungsvorschläge bei regelmäßigen Projektmeetings

 

Administration MS Windows Server 2008 / 2012 / 2019

 

Kommunikationslösungen

  • Microsoft Exchange
  • Microsoft Skye for Business
  • Unified Communications

 

Systemmanagement

  • Softwareverteilung (Microsoft SCCM; Mat-rix 42)

 

Netzwerkinfrastruktur (LAN, WAN), Firewalls

Security Konzepte

Telekommunikation

Backoffice Produkte

 

Netzwerke

Ethernet

 

Protokolle

TCP/IP

VoIP





Schwerpunkte
General Management
IT-Cloud
IT-Infrastruktur
IT-Projektleitung
ITIL
Projektmanagement
Systemeinführung / Migration

Managementerfahrung in Unternehmen
Beratung
Management
Beratung
  • Krisenmanagement in schwierigen Projektsituationen
  • Analyse von komplexen IT-Infrastrukturen und Ableiten von geeigneten Optimierungen
  • Implementierung von spezifischer Software
  • Aufbau von Kundeneigenen IT-Organisationen
  • Aufbau von Rechenzentren
 
Management
  • Interimsmanagement Aufbau von neuen Bereichen eines IT Dienstleisters, Abteilungsleitung
  • Aufbau und Management von kundeninternen IT-Abteilungen in europaweiten Strukturen
  • Einführung von Ticketsystemen und Helpdesk-Strukturen
  • Leitung von Projekten in nationalem und internationalen Kontext
  • Einführung von Ticketsystemen und Helpdesk-Strukturen
  • Investitionsplanung
  • Budgetplanungen

Ausbildungshistorie

Industriekaufmann (Schwerpunkt Informatik)

 

Novell Certified Network Engineer CNE 4.11 und 5.x

CheckPoint Certified Security Administrator CCSA

CheckPoint Certified Security Engineer CCSE

RedHat Certified Systems Engineer RHCE

Citrix Certified Administrator CCA

Citrix Certified Sales Professional (CCSP)

Microsoft Licensing Specialist

Microsoft Sales Specialist

 

Microsoft Solution Provider seit 1993

Certified Novell Business Partner seit 1995

Citrix Gold Partner seit 1998

IBM Business Partner

Fujitsu Partner

 

Zertifikate

  • Citrix Certified Sales Professional (CCSP)
  • Microsoft Licensing Specialist
  • Microsoft Sales Specialist
  • Acronis Certified Engineer

 

×
×