Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

ABAP4/ABAP-OO, SAP-Business Workflow, ALE, IDoc SAP Interactive Forms by ADOBE, SAP IS-U (besonders Marktkommunikation, Geräteverwaltung)

verfügbar ab
11.01.2021
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
10 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Remote-Einsatz
Remote jederzeit möglich
Kommentar

Ich bevorzuge Remote-Projekte

Projekte

01/2012 - 03/2015

3 Jahre 3 Monate

EVU-Branchentemplate

Rolle
Technischer SAP-Berater, ABAP-Workbench Entwickler
Kunde
T-Systems
Einsatzort
Berlin
Projektinhalte

Entwicklungsleitung bei der Anbindung an das Kundenportal "NextLevel"

Konzeption und Umsetzungder halbjährlicher Formatwechsel der Edifact Nachrichten, Mitwirkung bei der Einführung der IDEX-CL, Betreuung und laufende Anpassung der PDF-basierten Druckformulare (Rechnungen für Tarifkunden und Sondertarifkunden, Mahnungschreiben) unter SAP und ADOBE LiveCycle Manager. Analyse und Korrektur der Fehler in Bereich der Marktkommunikation (Ein- und Ausgangsverarbeitung der EDIFACT-Nachrichten und Workflows der Prozesse wie: Anmeldung, Abmeldung, Lieferantenwechsel, aus Sicht der Liefanten und der VNB).

Produkte

ABAP-OO

ADOBE LiveCycle Manager

ALE

SAP Business Workflow

06/2007 - 06/2013

6 Jahre 1 Monat

Einführung: IDEXGE, IDEXGM, WIM

Rolle
Technischer SAP-Berater, ABAP-Workbench Entwickler
Kunde
ENSO AG
Einsatzort
Dresden
Projektinhalte

Implementierung der Anpassungen in GPKE-Prozess (Lieferantenwechsel), Realisierung von IDOC-Schnittstellen (EDIFACT-Formate UTILMD, REMADV, MSCONS), Konzipierung und Realisierung der Bearbeiterfindung für die Workflows: Lieferantenwechsel, Lieferbeginn, Lieferende. Konzipierung und Realisierung des Workflows für Stammdatenänderungen. Konzipierung und Realisierung der Idoc und RFC-Schnittstellen (über SAP-PI) für die Mandantentrennung, Konzipierung und Realisierung der Schnittstellen zw. EDM System Robotron eCount und SAP-ISU (über SAP-PI). Vorbereitung und Durchführung der Kundenschulung: "SAP Switch and Enhancement Framework". Konzipierung und Realisierung der Geräteschnittstelle für Geräteausbau, Gerätereinbau, Gerätewechsel. Erweiterung des Datenaustauschmonitorings um zusätzliche Funktionalitäten. Anpassung der Idoc-Eingangs- und Ausgangsverarbeitung an Änderungen der Datenaustauschformate. Konfiguration der ALE-Schnittstellen für den Nachrichtenaustausch zwischen Systemen. ABAP-basierter Performancetuning für SAP-BW. Einführung IDEXGM, WiM. Koordination und Couching der Projektmitglieder.

Produkte

SAP-ISU

SAP-PI

ALE

SAP Business Workflow

ABAP-OO

ABAP

SAP IDEX-GE

SAP IDEX-GPKE/GeLi

SAP IDEX-GG

SAP IDEX-GG

03/2010 - 12/2011

1 Jahr 10 Monate

Einführung von SAP-ISU

Rolle
Technischer SAP-Berater, ABAP-Workbench Entwickler
Kunde
PASM (Power and Air Solutionsmanagement)
Einsatzort
München
Projektinhalte

Anpassung von Workflows für die Marktkommunikation (Lieferantenwechsel). Versand und Empfang von Mitteilungen zu Stammdatenänderungen. Anpassung von Workflows an die neuen Servicearten MSB (Messstellenbetrieb), MDL (Messstellendienstleistung). Konzeption und technische Realisierung von Anbindung der Smartmetering Platform der Deutschen Telekom an PASM SAP-ISU (PASM-Seite) mittels SAP Web Services. Erstellung von Druckformularen mit Adobe Interactive Forms. Anpassung des Systems an mehrere Formatänderungen in der Marktkommunikation (Edifact-Formate UTILMD, REMADV, MSCONS, INVOIC Eingangsverarbeitung und Versand). Einbindung des Softwaretools "WiM-Cockpit" der Palmer AG in die bestehende Systemlandschaft der PASM. WiM-konforme Umstellung der Versorgungsszenarien (neue Servicearten MSB/MDL und Services am Zählpunkt). Koordination eines internationalen Entwicklerteams.

Produkte

ABAP-OO

ABAP-Proxy

SAP Business Workflow

ALE

SAP IDEX-GPKE/GeLi

SAP IDEX

SAP IDOC

SAP IDEX-GE

SAP IS-U

01/2008 - 12/2009

2 Jahre

Einführung GPKE-Prozesse

Rolle
Technischer SAP-Berater, ABAP-Workbench Entwickler
Kunde
ENBW AG
Einsatzort
Stuttgart
Projektinhalte

Anpassung der Lieferantenwechsel-Workflows an Kundenanforderungen, Realisierung des Reportings, Prüfbausteine und Workflows im Bereich Rechnungseingang. Systemcustomizing.

Produkte

ABAP-OO

SAP Business Workflow

SAP IS-U

01/2007 - 01/2008

1 Jahr 1 Monat

ENAPP-Energie Applikationsmanagement

Rolle
Technischer SAP-Berater, ABAP-Workbench Entwickler
Kunde
DT Immobilien
Einsatzort
Münster
Projektinhalte

Entwicklungen für Verwaltung und Optimierung der Energie- und Wasserwirtschaft in Immobilienverwaltung.

Realisierung Dialog- und Reporttransaktionen,

IDOC-Schnittstellen (Formate MSCONS, REMADV), Programme für Auswertung Workflowdurchlaufzeiten und Datenqualitätsbewertungen.

Produkte

ABAP

ABAP-OO

06/2006 - 12/2006

7 Monate

Global Template New-GL

Rolle
Technischer SAP-Berater, ABAP-Workbench Entwickler
Kunde
Münchner Rück AG
Einsatzort
München
Projektinhalte

Migration der Salden, offenen Posten und Anlagenbuchhaltung mittels LSMW von

SAP R/3 4.6D auf WAS 6.40.

Anpassung kundeneigenen Programmen und Queries, Realisierung diversen IDOC-Schnittstellen.

Produkte

LSMW

ABAP

ABAP-OO

SAP FI

05/2006 - 06/2006

2 Monate

CPEX = Common Private Exchange Realisierung einer Middleware Plattform für Nachrichtenversand unter SAP-PI

Rolle
Technischer SAP-Berater, ABAP-Workbench Entwickler
Kunde
Deutsche Telekom AG
Einsatzort
Saarbrücken, Stuttgart
Projektinhalte

Erstellung und Realisierung des retry Konzeptes für Nachrichtenversand unter

SAP-PI. Anlage Tabellen, Nummernkreisen, Tabellenpflegetransaktionen, Funktionsbausteine für Nachrichtenmonitoring

Produkte

SAP PI

03/2006 - 04/2006

2 Monate

SAP R/2 Abmanagement

Rolle
Technischer SAP-Berater, ABAP-Workbench Entwickler
Kunde
Deutsche Telekom AG
Einsatzort
Stuttgart
Projektinhalte

Datenmigration, Portierung R/2 Programme auf R/3, Erstellung diverser DDIC-Objekte (Nummernkreise, Tabellen, Domänen, Datenelemente)

Produkte

ABAP

ABAP-OO

12/2005 - 02/2006

3 Monate

Einführung SAP R/3

Rolle
Technischer SAP-Berater, ABAP-Workbench Entwickler
Kunde
Zollner Elektronik AG
Einsatzort
Zandt
Projektinhalte

Erstellung kundeneigener Programme im Bereich Logistik. Anlage Nummernkreise, Tabellen, Performanceoptimierung.

Produkte

ABAP

ABAP-OO

SAP LO

08/2001 - 10/2005

4 Jahre 3 Monate

PIT=Projektabwicklung im Technologiezentrum

Rolle
ABAP-Workbench Entwickler
Kunde
Daimler AG
Einsatzort
Sindelfingen
Projektinhalte

Realisierung kundeneigenen Entwicklungen im Bereichen: SAP-PP, -PPS, -LO: Report- und Dialogtransaktionen, IDOC-Schnittstellen, Druckprogramme (FormScape),

SAP-Queries, Mailversandprogramme, Anlage DDIC-Objekte, Tabellenpflegetransaktionen, Betreuung mehrerer Releasewechsel, Einspielen von SAP-Notes

Produkte

ABAP

03/2001 - 06/2001

4 Monate

Unterstützungsaufgaben in der ZBO=Zentralle Betreuungsorganisation des Kunden

Rolle
Technischer SAP-Berater
Kunde
Daimler AG
Einsatzort
Stuttgart
Projektinhalte

Prozessdesign, Implementierung und Customizing von SAP Workflows aus den Gebieten: Bestellung, Wareneingang, Rechnungsprüfung. Einführung der Template-Workflows in einzelnen Produktionswerken des Kunden, Durchführung werksspezifischer Anpassungen. Testen, Fehleranalyse, Fehlerbehebung.

Produkte

SAP Business Workflow

ABAP

Branchen

zuletzt 8 Jahre Energieversorgung, vorher Automobilindustrie,Versicherungen, Finanzdienstleistungen, Telekommunikation, Elektronik, Chemie/Kosmetik

Kompetenzen

Sprachkenntnisse
Deutsch Verhandlungssicher
Englisch gute Kenntnisse
Polnisch Muttersprache
Russisch gute Kenntnisse

Programmiersprachen
ABAP
ABAP-OO

Produkte / Standards / Erfahrungen
ALE
SAP Business Workflow
SAP IDEX
SAP IDEX-GE
SAP IDEX-GG
SAP IDEX-GPKE/GeLi
SAP IDOC
SAP Interactive Forms
SAP PI

Aus- und Weiterbildung

10/1996 - 12/2000

4 Jahre 3 Monate

Aufbaustudiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Abschluss
Diplom Wirtschaftsingenieur
Institution, Ort
TU Chemnitz
Schwerpunkt

Diplomarbeit: „Untersuchung der PDM-Funktionalitäten der

Standardsoftware SAP R/3“

10/1990 - 04/1996

5 Jahre 7 Monate

Informatik

Abschluss
Diplom-Informatiker
Institution, Ort
TU Chemnitz-Zwickau, Chemnitz
Schwerpunkt

Diplomarbeit: „Simulation und Optimierung von Mehr-Lager

Systemen mit diskretem Bedarf und Transport zw. den Lagern.“