Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

ITIL V3, SCRUM, Migration, Softwarearchitektur, Verteilte Systeme, CORBA/TCP/UDP, RMI, Client/Server, QT/QML, MYSQL, Oracle, UML, XSD/XML

verfügbar ab
01.12.2019
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
Städte
Berlin
200 km
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Position

Kommentar

Zertifizierungen:

-          Certified Scrum Master 

-          Certified Scrum Manager

-          ITIL CMDB Modellierung

-          ITIL CMDB Intensiv Workshop

-          ITIL V3 Foundation

-          ITIL V3 Service Strategy

-          ITIL V3 Service Design

-          ITIL V3 Service Transition

-          ITIL V3 Service Operation

-          ITIL V3 Continual Service Improvement

-          ITIL V3 Managing Across the LifeCycle

-          ITIL V3 Expert

Projekte

07/2019 - Heute

6 Monate

Asyl & Migranten Informationsverwaltung

Rolle
Project Lead & Senior Software Developer
Kunde
BAMF
Einsatzort
Nürnberg
Projektinhalte
  • Analyse der Anforderungen und Synchronisierung mit der Fachabteilung
  • Konzept für die Migration großer Datenmengen
  • Konzept für die Realisierung in mehreren Domain Microservices & Micro-Frontends
  • Entwicklung des Datenmodels für jeden Microservice für ORACLE DBMS
  • Schreiben der Skripte in PL-SQL für die Datenmigration
  • Zerlegen einer großen Anwendung in kleinere, um diese in Microservices realisieren zu lassen. Diese sollen im Docker unter Kubernetes laufen.
  • Unterstützung im Backend bei der Erstellung von Domain Microservices

DV-Umfeld:

Java, MS Office, Enterprise Architect, Embedded Linux, Windows, Jenkins, GIT, IntelliJ,

Spring Boot, SQLDeveloper, ORACLE, Java Script, JSON, XML/XSD, PL/SQL

 

Kenntnisse

certified scrum master

JSON

Java Script

XML/XSD

PL/SQL

Oracle/SQL

Git

Jenkins

Java

Backend-Entwicklung

Produkte

MS Office

Enterprise Architect

Oracle SQL Developer

IntelliJ IDEA

02/2017 - 06/2019

2 Jahre 5 Monate

Gesundheitskarte

Rolle
Senior Software Developer & Software Architect
Kunde
T-Systems International GmbH
Einsatzort
Berlin
Projektinhalte

  • Entwicklung einer Oberfläche in QML und das Subsystem in C++/Qt zur Steuerung eines Embedded Systems.
  • Entwicklung eines Remove Management Systems in Qt/C++
  • Entwicklung von Komponenten für die Prüfung von Zertifikaten in C++/Qt, openSSL
  • Konzept für die Anpassung eines Linux-Kernels, dass empfindliches Material aus dem Speicher entfernt wird. Dazu war insbesondere die Modifikation des Kernel-Moduls XFRM und die Schnittstelle zum RoutingCache notwendig.
  • Software mit Address Sanitizer bauen, um Memory Leaks zu finden und zu beseitigen
  • jSOAP Schnittstelle zur Kommunikation mit externen Systemen bereinigen
  • Konzept für die Überwachung der Entropie im gesamten System und neue bei Bedarf aus einem speziellen Hardware-Chip generieren. Das diente dazu die Qualität der Zufallszahlen zu erhöhen und damit die Sicherheit.
  • Schnittstelle zu Linux-Kernel definieren und eine eigene SSL-Engine implementieren, die als Brücke zwischen OPENSSL und Kernel-Zufallszahlengenerator dient.
  • Schnittstellen zwischen strongswan (IPSEC) und eigenen Komponenten. Diese haben die Kommunikation zur Zertifikatsprüfung ermöglicht.
  • Bereinigung und Stabilisieren einer PKI-Komponente
  • Überwachung der Code-Qualität und die Einhaltung der Coding Guidelines
  • Deadlocks im System untersuchen und Querabhängigkeiten auflösen
  • Komponente für Prozesssynchronisierung und Überwachung, insbesondere Hintergrundprozesse
  • Automatisierte Integrationstests in JAVA, PYTHON, PYQT zur Steuerung eines Embedded Systems über eine Thrift-Schnittstelle
  • Ansprechpartner des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) wegen Security Issues
  • DV-Umfeld:

    Enterprise Architect, MS Office, Microsoft Project, Embedded Linux, Windows, OPENSSL. Thrift, strongswan, Jenkins, GIT, Jira, Confluence, Qt/QML, C/C++, Python, PyQt, Java, Spring, EJB, Servlets, BOOST, CMake, Docker, Eclipse, IntelliJ, Java Script, JSON, UML, XML/XXSD

Kenntnisse

certified scrum master

certified Scrum Manager

certified ITIL Expert

04/2016 - 01/2017

10 Monate

C++,QML,QT Embedded Linux

Rolle
Senior Software Developer & Software Architect
Kunde
Ultratronik GmbH
Einsatzort
Gilching
Projektinhalte
  • Synchronisierung zwischen lokalen Verzeichnissen und Verzeichnissen, die sich auf entfernten System im Netzwerk.
  • Entwicklung einer Komponente Qt, C++, die Verzeichnisse und Dateien überwacht und die Änderungen feststellt. Die Komponenten, die sich registriert haben, werden über die Änderungen der betroffenen Dateien bzw. Verzeichnisse benachrichtigt.
  • Internationalisierung (Qt Linguist)
  •  Implementierung eines Frameworks für die Visualisierung von Produktkataloge und die dazu gehörigen Daten.
  • Entwicklung einer Steuerungskomponente in C, die in Java über das JNI integriert wurde.
  • Erarbeitung eines technischen Konzeptes zur Anbindung an die Cloud.
  • Entwicklung einer frontend Web-Applikation in SAP UI5 und Javascripts, die mit einer Datenbank auf der Cloud durch Servlets und JSON-Interface kommuniziert.
  • Entwicklung von Backend-Servlets in Java für die Verwaltung von Dokumenten.
  • Portierung einer alten in MFC geschriebenen Applikation nach Qt.
  • Entwickkung einer Komponente in Java und C++, um zu zeigen, wie man auf SAP HANA Cloud durch Websockets und http-Protokoll zugreifen kann.
  • Erstellung und Optimierung der Databanken durch Datenmodellierung und Normalisierung.
  • Performance Optimierung durch stored procedures in PL-SQL und Java für komplexe Aufgaben.
  • Einspielen der Daten aus verschiedenen Datenquellen.
  • Testautomatisierung mit Python
Kenntnisse

Embedded Linux

C/C++

QML

QT

QTCreator

Eclipse

SAP UI5

SAP HANA Cloud

SAP Cockpit

Javascript

Java Beans

Java Servlets

CMS

Microsoft Office

GIT

Java/JNI

Maven

Jenkins

Oracle/SQL

JSON

Java Script

UML

XML/XSD

PL/SQL

Projekthistorie

04/2015 – 03/2016 (Senior Softwareentwickler & Scrum Master)

(Schneider Electric Automation GmbH)

 

  • - Testen eines PCRT-Systems (Portable Controller Runtime) zur Steuerung von mehr als 100 Achsen unter VXWORKS und Embedded Linux. Der Schwerpunkt ist eine saubere Trennung zwischen dem Motion Kernel und den anderen Systemkomponenten. Das Ziel war, dass der Motion Kernel auf vielen Controllern/Steuerungen läuft. Daher war es sehr wichtig, es plattformunabhängig zu entwickeln.

 

  • - Entwicklung einer Komponente in C++, die eine Kommunikation zwischen einem OPC UA Server und 3S Komponenten auf VXWORKS ermöglicht. Die Kunden haben sich gewünscht, im CODESYS exportierten Variablen im UA Expert zu sehen.

 

  • - Entwicklung von komplexen Tests sowohl in C++ als auch in SOMACHINE MOTION (Schneider Electric Tool, basiert auf CODESYS) zum Testen von verschiedenen Steuerungen, die an einem SERCOS-Feldbus angeschlossen waren. Diese bildeten einen C2C-Ring (C2C = Controller to Controller). Eine der Steuerungen ist Master gewesen und alle anderen Steuerungen waren Slaves.

 

  • - Entwicklung eines Konfigurationstools in C++/Qt unter MS WINDOWS zur Erstellung von Konfigurationen mit Berücksichtigung der Parameterabhängigkeiten.

 

 

DV-Umfeld:

VXWORKS, Embedded Linux, WindRiver Workbench, Qt Creator, C/C++, MS Visual Studio, Enterprise Architect, Microsoft Office, CODESYS, ProfiNet, Logic Builder / SoMachine Motion, Lotus Notes, SVN, Team Forge, GIT

 

07/2014 – 03/2015 (System Engineer)

(Deutsche Börse Gruppe, Finanzen)

 

  • - Koordination zwischen dem Fachbereich und der IT-Abteilung
  • - Unterstützung des IT Managers bei der Pflege, der Verbesserung und der Optimierung der Systeme der Deutsche Börse, insbesondere XIS (Exchange Index System) und ICS (Index Calculation System).
  • - Konzept und Umsetzung eines indikativen DAX, um die Anforderungen der Handelsüberwachungsstelle (HÜST) zu erfüllen.
  • - Betreuung der Indexfamilie AGP, VOLA, IBOXX, REX

 

DV-Umfeld:

Windows 7, AIX, GIT, Lotus Notes, Eclipse, Microsoft Office, XSD/XML, PEARL, C/C++.

11/2009 – 06/2014 (Senior Softwareentwickler)

(Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München, Messtechnik, Elektronik, Telekommunikation)

 

Design und Entwicklung eines verteilten IT-Systems zur Parametrierung von digitalen Signalverarbeitungsanlagen. Die meisten Kommunikationsinterfaces sind in CORBA entwickelt. Einige basieren auf dem C/S-Konzept sowohl in TCP als auch in UDP, Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist die CORBA-Schnittstellen zu bedienen und die CORBA Threads reibungslos in der QT-Umgebung einzubetten. Darüber hinaus TCP/UDP fähige Komponenten zu entwickeln, die große Datenmengen von Geräten entgegennehmen und in Echtzeit verarbeiten.


 

Design und Entwicklung eines Servers, der große Datenmengen zentral verwaltet und der die Kommunikation zwischen den einzelnen Stationen ermöglicht. Die Hauptaufgabe des Systems ist die Daten aus allen Datenquellen in Echtzeit zu verarbeiten und die Ergebnisdaten an verschiedene Stationen zu verteilen. Dabei werden langsame Leitungen (ISDN bzw. Satellit) berücksichtigt und die Daten Priorität wird dementsprechend angepasst. Die Ergebnisdaten können sowohl zentral als auch von einzelnen Stationen geloggt werden. Dabei werden Szenarien erstellt, um die aufgezeichneten Daten real wiederzugeben und diese offline zu bearbeiten.

 

Der Schwerpunkt des Systems ist:

-          Applikationsdesign / Architektur (Applikationen, Komponenten, Interfaces, Klassen)

-          Entwicklung einer GUI zur Visualisierung der Ergebnisdaten

-          Internationalisierung (Qt Linguist)

-          Entwicklung von DLLs, Plug-Ins und einfache QML-Komponenten, um die Ausgaben der Decoder und Demodulatoren zu verarbeiten

-          Einspielung der Ergebnisdaten in die Datenbank (MYSQL, ORACLE)

-          Clonen der Daten und diese an die interessierten Arbeitsstationen verteilen

-          Ausführen der Benutzerbefehle

-          Exportieren der Daten in XML für die Kunden nach einem vom Kunden vorgegebenen XSD-Schema.

-          Komprimierung und Pufferung der Daten bei langsamen Leitungen

-          Allgemeine Stabilisierung des Systems durch eine optimale Synchronisierung zwischen den Threads, insbesondere QT-Threads und CORBA-Threads.

 

DV-Umfeld:

Windows 7, Windows Embedded, Linux (Ubuntu), DOORS, Visual Studio 2005 bis 2012, Qt Creator (Linux, Windows) , Microsoft Office, Microsoft Project, Lotus Notes, ClearCase, Microsoft Visio, CORBA, C++, QT5.x/QML, Python/PyQt, MYSQL, ORACLE 10g + 11g, ODBC, Enterprise Architect, UML, Eclipse, Altova, XSD, XML, WinDbg


 

11/2003 – 10/2009  (Senior Softwareentwickler, Softwarearchitekt)

(Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München, Messtechnik, Elektronik, Telekommunikation)

 

-          Konzept, Design und Implementierung von Visualisierungskomponenten in QT, die eine einfache Auswertung der Daten ermöglichen.

 

-          Erweiterung eines vorhandenen Softwarepakets zur Klassifizierung von Signalen, um die Ausgabe der Audiodaten an der lokalen Soundkarte und an beliebige Stationen im Netz zu ermöglichen.

 

-          Design und Implementierung einer Dekoderentwicklungsumgebung in QT mit einem integrierten Debugger, die das Entwicklen und Debuggen von Dekodern ermöglicht. Darüber hinaus wurden alle beteiligten Prozesse vom Debugger überwacht. Wenn ein Prozess nicht stabil gelaufen ist, wurde er einfach beendet und erneut gestartet und in die Prozesskette reibungslos eingebettet, ohne dass der Decoderentwickler etwas gemerkt hat.

 

DV-Umfeld:

CORBA, Visual Studio 6.0, 2005, C++, QT, MFC, ODBC, Python, ORACLE 9i, Enterprise Architect, Microsoft Office, Microsoft Project, Lotus Notes, ClearCase

 

 

08/2000 – 10/2003  (Softwarearchitekt / Softwareentwickler)

(Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München, Messtechnik, Elektronik, Telekommunikation)

 

-          Konzept und Entwicklung einer Skriptsprache zum Testen von Geräteschnittstellen über ein CORBA-Interface. Die Skriptsprache unterstützt das automatische Loggen und schreiben der Ergebnisdaten in eine ORACLE-Datenbank. Darüber hinaus ermöglicht sie das Laden von generischen Komponenten, um eine verkettete Verarbeitung der Daten zu ermöglichen.

-          Konzept und Entwicklung einer GUI zur Darstellung der im Netz vorhandenen Signalverarbeitungsanlgen, Peiler und Receiver. Basierend auf der selbst entwickelten Skriptsprache ist eine Anbindung und Parametrierung aller Geräte möglich.

 

DV-Umfeld:

CORBA, Visual Studio 6.0, C++, MFC, ODBC, Python, ORACLE 9i, Enterprise Architect, Microsoft Office, Microsoft Project, Lotus Notes, ClearCase

 


 

 

10/1996 – 06/2000 (Entwickler / Softwaredesigner)

(Josef Keller Verlag, Starnberg)

 

1)      Konzept für eine optimal normalisierte Datenbank (ORACLE)

 

2)      Konzept, Design und Implementierung von DLLs, die eine einfache Dateneinspielung in  eine ORACLE-Datenbank ermöglichen. Es ging hauptsächliche darum, die Daten zu analysieren, die Abhängigkeiten zu erkennen und diese dementsprechend aufzulösen und anschließend die Daten in die richtigen Tabellen bzw. Datenbanken einzuspielen.

 

3)      Entwicklung einer Applikation zum Anzeigen und bearbeiten von Telefonbucheinträgen.

 

4)      Migration einer DB2 Datenbank nach ORACLE

 

DV-Umfeld

ORACLE 8, Visual Studio 5.0, Java, MFC, MS Windows NT, Sun Solaris, Linux

 

 

02/1995 – 09/1996 (Softwareentwickler)

 

Einlesen und verarbeiten von Traffipax-MEMOCARD-Daten und in eine SQL-Gupta Datenbank speichern.

 

Konvertierung von Daten aus Handerfassungsgeräten zur Übergabe an etablierte Ordnungswidrigkeitsverfahren und Programmierung von DLLs zur Steuerung div. Filmbühnen via PC mit Rückmeldung an den PC.

 

DV-Umfeld:

Borland C++, Borland Paradox, OS/2, Gupta

 

10/1992 – 01/1995  (Systemanalytiker)

 

1)      Bedarfsanalyse der Abteilungen und Entwicklung eines Konzeptes für die Optimierung der Fahrten zu den Betrieben. Diese waren auf mehrere Länder verteilt.

 

2)      Konzept und Entwicklung eines zentralen Softwaresystems, um die Teile in den Arbeitsstätten zu verfolgen. Dies war sehr wichtig für die Koordination der „Just-In-Time“ Produktion.

 

3)       Konzept und Entwicklung einer benutzerfreundlichen  Oberfläche für die Kunden-Umsatzanalyse. Diese war maßgeschneidert auf die Wünsche der Geschäftsleitung.

 

DV-Umfeld:

ORACLE, Borland C++, OS/2, SCO-Unix, MS Windows, Novell

 

01/1988 – 07/1992  (FernUniversität Hagen)

 

Entwicklung von Schnittstellenprogrammen, die eine komfortable Interprozesskommunikation von Simulationsprogrammen zu einem analogen Ein-/Ausgabe-System gewährkleisten.

 

DV-Umfeld:

Sun Solaris, OS/9, MVS, COSSAP, SIMULINK

Branchen

UNI
Kommunalwesen
Softwarehersteller
Textilindustrie
Transport, Spedition
Verlage
Banken
Versicherungen
Elektrotechnik
Kommunikation

Kompetenzen

Programmiersprachen
Ada
ausreichend
Assembler
gut
C
sehr gut
C++
sehr gut
C/C++
CORBA IDL
sehr gut
Java
gut
Java Script
Java Servlets
gut
Java/JNI
gut
JavaScript
gut
Modula-2
sehr gut
Oracle/SQL
sehr gut
Pascal
gut
Perl
gut
PHP
gut
PL/SQL
sehr gut
Python
sehr gut ( auch mit pyQT )
QML
sehr gut
Qt
sehr gut
Shell
gut
Tcl/Tk
gut
Visual C++, MFC: Sehr gut
JBuilder: gut
C# : gut

Betriebssysteme
Echtzeitbetriebssysteme
gut
Embedded Linux
sehr gut
MS-DOS
OS/2
OS/9
SUN OS, Solaris
Unix
sehr gut
VxWorks
gut
Windows
sehr gut

Datenbanken
Access
gut
Adabas
gut
DAO
gut
Gupta, Centura
Gut
MS SQL Server
ausreichend
MySQL
sehr gut
ODBC
Sehr gut
Oracle
Sehr gut
Oracle SQL Developer
SQL
sehr gut

Sprachkenntnisse
Arabisch
Muttersprache
Deutsch
Fließend in Schrift und Sprache
Englisch
Fließend in Schrift und Sprache ( zweite Muttersprache)

Datenkommunikation
CORBA
sehr gut
Ethernet
sehr gut
Fax
gut
ISDN
gut
JSON
LAN, LAN Manager
ausreichend
Message Queuing
ausreichend
NetBios
gut
OS/2 Netzwerk
gut
parallele Schnittstelle
gut
Public Networks
ausreichend
Router
ausreichend
RPC
sehr gut
SMTP
gut
SNMP
gut
TCP/IP
sehr gut
Token Ring
gut
UUCP
gut
Voice
gut
Windows Netzwerk
gut
Winsock
sehr gut
XML/XSD
UDP: sehr gut

Produkte / Standards / Erfahrungen
Backend-Entwicklung
certified scrum master
CMS
Eclipse
Enterprise Architect
GIT
IntelliJ IDEA
Java Beans
Jenkins
Maven
Microsoft Office
MS Office
QTCreator
SAP Cockpit
SAP HANA Cloud
SAP UI5
Erfahrungen im Bereich:
Anwendungs- und Systemprogrammierung
Spezifikation, Programmierung, Test
Erstellung von Online Hilfe

Methoden:
Objektorientierte Analyse, Design, Programmierung
Ereignisgesteuerte, visuelle, strukturierte Programmierung
Datenbanken Design

Microsoft Standards:
OLE Automation Client/Server, DDE, ODBC
MFC

Schwerpunkte:

-  C++, Qt, verteilte Systeme (CORBA, TCP, UDP, Client/Server, MYSQL, Oracle, UML, XSD, XML, Python, PyQt

 

Besondere Skills:

-          Sehr gutes Knowhow in C++, Qt, QML, Python, PyQt

-          Sehr gutes Knowhow in Client/Server Applikationen und Databanken

-          Sehr gutes Knowhow in komponentenbasierte Softwareentwicklung

-          Sehr gutes Knowhow in testgetriebene Softwareentwicklung

-          Sehr gutes Knowhow in OOP, OOD and OOA

-          Sehr gutes Knowhow in Multi-threaded Softwareentwicklung

-          Sehr gutes Knowhow in CORBA, TCP, UDP, CORBA IDL

-          Sehr gutes Knowhow in UML, XML, XSD and SQL

-          Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von großen IT-Systemen

-          Mehr als 14 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von verteilten IT-Systemen

-          Mehr als 10 Jahre Erfahrung in internationalen Projekten

-          Mehr als 8 Jahre Erfahrung mit nationalen und internationalen Kunden

-          Mehr als 8 Jahre Erfahrung als Senior Softwareentwickler

-          Gute Kommunikationsfähigkeiten und ein guter Teamplayer

-          Kann ruhig und konzentriert unter Druck arbeiten und Ergebnisse liefern

 


Managementerfahrung in Unternehmen
certified ITIL Expert
certified Scrum Manager

Design / Entwicklung / Konstruktion
UML

Bemerkungen

Zertifikate:

-          Certified Scrum Master 

-          Certified Scrum Manager

-          ITIL CMDB Modellierung

-          ITIL CMDB Intensiv Workshop

-          ITIL V3 Foundation

-          ITIL V3 Service Strategy

-          ITIL V3 Service Design

-          ITIL V3 Service Transition

-          ITIL V3 Service Operation

-          ITIL V3 Continual Service Improvement

-          ITIL V3 Managing Across the LifeCycle

-          ITIL V3 Expert


Ausbildungshistorie

Studium der Elektrotechnik, Schwerpunkt Informationstechnik an der TH Darmstadt
Promotion auf dem Gebiet "System components for wideband networks with gauranteed quality of service" an der RWTH Aachen.