Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

UNIX-Engineering, HPC (High Performance Cluster) Lösungen, HA (High Available) Lösungen, IT-Trainer MS, NW, UNIX/Linux-Umfeld, Oracle DBA

verfügbar ab
01.11.2020
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Kommentar

Deutschland: Neben meinem Heimatland bin ich auch gerne bereit, im deutsch.- und/oder englischsprachigen Raum tätig zu werden.

Schweiz: Nordwest-Schweiz bevorzugt. Raum Bern und/oder Zürich projektbezogen möglich.

Arbeitserlaubnis: Zur Zeit existiert eine Arbeitserlaubnis für die Schweiz.

Position

Kommentar

Sie finden mich mit näheren Angaben in der Online-Plattform von Xing

[URL auf Anfrage].

Projekte

03/2018 - Heute

2 Jahre 7 Monate

Linux-Engineer / Architect for financial holding

Rolle
Linux-Engineer / Architect
Kunde
FINASTRA AG
Einsatzort
Baden (CH)
Kenntnisse

RHEL Admin

Puppet

Docker

ESX VMware

Administration Linux

Postgres

Git

Bash Shell

Produkte

RHEL

Puppet

Docker

ESX

Git

01/2017 - 07/2017

7 Monate

Build new CMDB for datacenter movement and consolidation

Rolle
ICT Architect
Kunde
Helvetia Assurance
Einsatzort
Basel / Switzerland
Projektinhalte

The aim of the project was to support all Service Support and Service Delivery modules with reference to Configuration Items (CIs) and to inventory the IT infrastructure as much as possible.
This included organizational and commercial information for a CI.
In addition to the structure of the CMDB, proposals for the adaptation of current business processes in IT were also submitted in order to ensure the up-to-date and reliable database.

Kenntnisse

Documentation

Project Management

CMDB

IPMA

Produkte

Spider

MS Project Server

08/2015 - 12/2016

1 Jahr 5 Monate

Reorganisation and movement of existing datacentes from differend location to a central place.

Rolle
Unix Engineer
Kunde
F. Hoffmann-La Roche Ltd.
Einsatzort
Kaiseraugst / Switzerland
Kenntnisse

Project Management

linux scripting

linux engineering

RedHat Enterprise Linux Administration

High Availability

Documentation

Produkte

RedHat Linux (RHEL) 5

RHEL 6

RHEL 7

HP-ServiceGuard

Redhat-Cluster Service

HP-Service Manager

RedHat OpenShift

04/2015 - 06/2015

3 Monate

Reorganisation and consolidation of the existing datacentre.

Rolle
Head of project
Kunde
wpt-online
Einsatzort
Gelsenkirchen / Germany
Projektinhalte

The aim of the project was an opportunity for customer-friendly consolidation and migration of existing server environment to work out. Following the design phase a test environment using the internal IT team was set up and a briefing conducted. The subsequent production is highly automated and available designed largely go.

06/2013 - 11/2014

1 Jahr 6 Monate

Support of the operating team, design of new standart processes

Rolle
Linux Administrator
Kunde
Federal Office of computer science and telecommunications
Einsatzort
Bern / Schweiz
Projektinhalte

The objective was the support of the operating team.

Installation of new server in customer environment.

Create or change standardization for the Linux environment in arrangement with the other Unix-Teams.

Change of existing automation routines for the Linux environment.

Work in the SAP project team and support the SAP consulter.

Create new automation routines for the Linux environment.

Implement a new developed solution for “Boot from SAN”.

Implement a new deployment platform for virtual Linux server based on RHEL7 and xCAT2.

Kenntnisse

Linux-Scripting

High Availability

SuSE Linux Enterprise Server Administration

Documentation

Produkte

SUSE Linux Enterprise Server

SLES 10

SLES 11

RHEL7

HP-UX 11.xx

Veritas Volume Manager

HP-ServiceGuard

NetBackup

xCAT2

AutoYast

01/2009 - 03/2013

4 Jahre 3 Monate

Engineering from Linux base systems and products for use in GSMA environment

Rolle
Linux Engineer
Kunde
IBM CH
Einsatzort
Münchenstein / Schweiz
Projektinhalte

Engineering from Linux base systems and products for use in GSMA (Global Systems Management Architecture) environment.

Support of day to day operation of Linux systems in GMSA account.

Installation of new Serversystems in customer environment.

Develope and write qualification documents and work instructions for the Linux based part of the account.

Solve ARS (Remedy) and ServiceNow Tickets in "hand-by-hand" cooperation with the GSMA-Team in in Argentina and India. Responsible for global standardization, strategic directions, automation of Linux environment in GMSA account.

Create or change standardization for the Linux environment in arrangement with the other Unix-Teams.

Change of existing automation routines for the Linux environment

Create new automation routines for the Linux GMSA environment

Support and execution of Linux related projects like High Performance Cluster.

Install new cluster-nodes

Support and solve of in-deep problems with the cluster

Work in few Compliance Teams to handle Linux based Quality Procedures.

Managing the knowledge-transfer from the localization Czech to Argentina

Commitment of the cluster-system to Argentina.

Kenntnisse

Linux-Scripting

Produkte

RedHat

06/2007 - 12/2009

2 Jahre 7 Monate

Consolidation of the Schering AG computer centre from Berlin into the Bayer AG datacentre.

Rolle
Linux Administrator
Kunde
Bayer AG
Einsatzort
Leverkusen
Projektinhalte

The objective was the integration and partial virtualisation of the existing Schering AG computer centre into the Bayer AG computer centre in Leverkusen. The point of departure in Berlin was a server landscape featuring IBM and HP hardware and a small pool of Solaris and HP-UX machines in addition.

The machines and/or applications were transferred to Leverkusen on new hardware by server move via logistics companies as well as by migration. According to Bayer’s company conception, the operating system and the data were exclusively operated on SAN disks under LVM.

Besides the project work, the Linux run team was supported, documentation was created and support was contributed to the SAP on Linux project.

Kenntnisse

Linux-Scripting

Produkte

RedHat

11/2006 - 02/2007

4 Monate

Reorganisation and consolidation of the existing datacentre

Rolle
Datacenter Consultent
Kunde
MAKU
Einsatzort
Essen / Germany
Projektinhalte

Reorganisation and consolidation of the existing datacentre.

The objective was to relieve the existing computer centre operations from old hardware and from network services no longer required. Moreover a heterogeneous backup solution was to be conceived and implemented on a newly acquired tape robot. Several services were to be migrated by means of virtualisation measures and to be newly mapped to the environment.

The platform used for virtualisation was the RedHat enterprise server in the 4.x version. To achieve high availability, the latter was laid out in a 2 node cluster. The virtual services newly set up were the intranet, the development server and various small services. A further cluster of the same build accommodates the Oracle 8i database which supplies the branch-specific enterprise resource planning system with data. The backup solution applied was the software by Commvault in the Galaxy Express version.

Kenntnisse

101 - 500 Mitarbeiter

Produkte

Oracle 8i

Red Hat Enterprise Linux

Oracle Real Application Clusters One Node

10/2006 - 11/2006

2 Monate

Set-up of an enterprise resource planning system in a cluster environment

Rolle
Consulting
Kunde
wpt-online e.K.
Einsatzort
Gelsenkirchen / Germany
Projektinhalte

Set-up of an enterprise resource planning system in a cluster environment.

The objective is a highly available enterprise resource planningsystem integrated into the existing IT landscape. Into the existing, highly-available landscape, the free Postgres database was implemented. Into the latter, the PGFakt solution, which was favoured by us and the customer, was then integrated as application. Partly in collaboration with the customer, existing data from MS Access were integrated. For better administration and to enable remote maintenance, several SQL scripts were implemented.

Kenntnisse

11 - 25 Mitarbeiter

Produkte

PostgreSQL

CentOS

05/2006 - 10/2006

6 Monate

Set-up of a new datacentre in Nürnberg during a five-month period.

Rolle
Linux Engineer
Kunde
Arcor AG
Einsatzort
Eschborn / Germany
Projektinhalte

The objective is to relieve an existing computer centre in Wiesbaden. SuSE9 ES and SuSE10 ES were chosen due to a profile report created by external service providers. The existing installation environment was analysed and integrated into a new conception on the basis of AutoYast2. The server rollout was still executed on the basis of Alice as well as AutoYast2. A conception on the encoded transmission of management data to the Sun management console for the Sun servers’ server park was worked out and implemented. To relieve the existing database, several additional Oracle 10g instances were newly set up.

Moreover, original RPM packages were integrated into the installation process, e.g. Oracle client, Tomcat etc. At the end of the project, the implementation of an automatic configuration management on the basis of cfengine was begun.

Besides the actual project objective, the temporary administration in shift operation for reasons of personnel was also adopted. Existing Shell scripts were developed and/or revised on administrator level.

Based on the Nagios management system, malfunctions in the application landscape (Linux, Oracle, mySQL, Tomcat und Apache) were assumed, evaluated and repaired.

Kenntnisse

Linux-Scripting

Produkte

Solaris Administrator

Oracle 8i

SUSE Linux Enterprise Server

Projekthistorie

6/88 - 2/94
Einführung EDV in Kommandobunker EloKA Bundeswehr

Es wurde ein Netzwerk auf verschiedenen Lösungsansätzen installiert, um den Status, den Aufenthaltsort und die periodischen Wartungsarbeiten nachzuhalten. Des weiteren sollte damit ein schnellerer Kommunikationsweg vom EloKA-Bunker zum Kommandostand und Flugeinsatzleitung erreicht werden. Das ausfüllen schriftlicher Arbeitsaufträge und deren Bearbeitung sowie Archivierung sollte erleichtert werden.

Analyse des Ist-Systems fällt aus, weil nichts vorhanden.
Es wurden als Netzwerk OS Novell Lite, Novell 3.11 und Minix getestet. Aus Gründen der Flexibilität und des offenen Source-Codes fiel die Wahl auf Minix.
Als Plattform für die DB wurde wegen vorhandener Erfahrung Dbase eingesetzt.
Realisiert unter :
Realisierung unter Minix und DOS. Als Software für die Datenbank kann Dbase zum Einsatz.



8/97  -  12/97
Transol Chemie AG
5 MM Einführung Groupwaresystem mit FAX-to-the-Desk-Funktion und Migration auf Netware4.11

  Ziel dieses Projektes war eine einheitliche Kommunikationsumgebung für alle weltweit verteilten Standorte des Konzerns zu realisieren.

Es kam neben E-Mail Verkehr vor allen Dingen auf eine zentralisierte Datenbank für die Terminplanung und für ein konzernweites Dokumentenmanagment an. Mit der FAX-Lösung zusammen sollte alles aus einem Client erreichbar sein.
Die Standorte sollten im Step 1 über ISDN an das Mutterhaus in Essen angeschlossen werden. In Step2 sollte die Verbindung dann über VPN erfolgen.
Realisiert unter :
Als Software kam Novell Netware 4.11 und Novell Groupwise5.2 als Groupware-Lösung zum Einsatz. In diese Lösung wurde der FAX-.Anteil von TOBIT-David5.1 integriert. Als Verbindung der einzelnen Standorte kam der ISDN-Router MPR 3.1 von AVM zum Einsatz. Für die Verbindung in die Türkei musste aber wegen Nichtverfügbarkeit von ISDN eine analoge Modemverbindung mit 56k realisiert werden.


6/99 - 10/99
Krupp Thyssen Nirosta AG
5 MM Einführung MS-Terminalserver

  Es wurde für die vorhandene EDV Umgebung eine Lösung gesucht, welche verschiedenen Mitarbeitern aus verschiedenen Standorten die Möglichkeit gibt, zentrale Ressourcen unter verschiedenen Hardwareplattformen zu nutzen.

In Einzelnen sollten Barcode-Scanner, DIN-A3 Dia-Scanner und einige Office-Produkte von verschiedenen NT-Workstations, HP-UX und SGI Workstations genutzt werden.
Realisiert unter :
MS-Terminalserver mit CITRIX-Metaframe 1.8, Clients bekamen CITRIX-Client installiert. Als Office-Produkt wurde MS-Office97 auf den TSE aufgespielt. Die Software für die Scanner war eine Eigenentwicklung von KTN.


10/99 - 11/99
Stadtsparkasse Monheim
1 MM Projekt Firewall

  Ziel des Projektes war eine Abschottung des internen Netzes gegen das Netz des Rechenzentrums SIS.

Die Wahl fiel auf den Novell Bordermanager aus Gründen der vorhandener Netzwerkinfrastuktur und der Integration in vorhandener NDS. Es wurden Paketfilter, Proxy-Dienste und Accelerator installiert.
Es gab zu beachten, das vorhandene Notes-Server keine Replizierungen durch die Firewall durchführen dürfen. Daher wurde die Notes-Umgebung um einen Server erweitert, der nach Prüfung der Notes-Daten von der Firewall als vertrauenswürdig eingestuft wurde.
Realisiert unter :
Novell Netware5 und Novell Bordermanager 3.0



5/99  -  8/99
Stadtsparkasse Monheim
4 MM Zentralisierung Server und Migration auf NW5

  Ziel des Projektes war die Zentralisierung der gesamten EDV in der Hauptstelle. Gleichzeitig sollten die Server ein Hardware-Upgrade bekommen mit einer gleichzeitigen Umstellung von Netware4.10 auf Netware5.

Realisiert unter :
Novell Netware5 als Netzwerkbetriebssystem, Zusammenlegung des Sparkassenfilialen über das so genannte MO-Net. Dies ist ein Glasfaserverbundsnetzwerk innerhalb des Ortes, an dem alle gewerblichen Unternehmen angeschlossen werden können.



2/00 - 6/00
AT Werbeagentur GmbH
5 MM Integration Mailsystem in vorhandene Umgebung

  Ziel des Projektes war die beuntzerfreundliche Migration eines bestehendes Mail-Systems auf ein schnelleres und günstigeres Produkt.

Realisiert unter :
Die Wahl ist auf ein Linux-Cluster mit qmail und Anbindung über LDAP an einen bestehenden Active-Directory Forrest.
Als Linux Distribution kam RedHat-Linux zum Einsatz mit der ha-Cluster Software.




10/00 - 1/01
Bundeskartellamt
4 MM Linux-Firewall

  Ziel des Projektes war die Kontrolle des Datenverkehrs innerhalb des Netzes der Ministerien. Ferner sollte mit diesem System die Anbindung zum zu einem IBM-Host am neuen Standort in Berlin realisiert werden.

Realisiert unter :
Laut Vorgabe des Ministeriums wurde ein Suse-Linux-Server installiert, der mit einem individuellen Kernel (sicherheitsoptimiert) ausgestattet war.
Als Firewall-Lösung wurde das Konzept der netfilter-Group in Verbindung mit einem Squit-Proxy eingesetzt.
Es wurde eine abgesicherte Routerverbindung zum Host eingerichtet.
Zusätzlich wurde noch ein Samba-Server mit Wins-Funktionalität auf Wunsch des dortigen Administrators in das vorhandene Netz integriert.



3/02 - 6/02
KFZ Waaga
4 MM Migration Fileserver und Groupware auf W2K/Citrix

  Ziel des Projektes war die Migration eines vorhandenen Linux-Servers auf ein neues W2K/Citrix-System. Migration wurde von einem Applikations-Entwickler dem Autohaus vorgeschlagen.

Realisiert unter :
Es kam ein IBM Netfinity-Server mit RAID-1 System zum Einsatz. Die o.g. Software wurde nach Standard installiert und dann die bestehende Datenbankapplikation auf dem neuen System migriert. Benutzerkonten, E-Mail und Goupwaredaten mussten nach Möglichkeiten übernommen werden.


3/03 - 7/03
DARO Fettabscheider GmbH
5 MM Installation eines neuen Netzwerkes in Rohbau Netware6 und Groupwise 6.

  Ziel des Projektes war die Realisierung eines benutzerfreundlichen Netzwerksystems.

Realisiert unter :
Es kam die neuste Version der Netware 6.x als Fileserver-OS zum Einsatz. Groupwise 6.5 wurde in Verbindung mit Bordermanager 3 zur Kommunikation mit der Außenwelt installiert und als Firewall mit Proxyfunktion konfiguriert. Die bestehende Lösung wurde nach der Datenübernahme restlos ausgetauscht.


8/03 - 2/04
Thyssen Krupp Stahl AG
7 MM Installation Linux-Failover-Cluster für Oracle

  Ziel des Projektes war die Schaffung eines Event-Systems für die Werksfeuerwehr und dem Werkschutz (Einsatzsteuerung). Es sollte eine max. Einsatzbereitschaft des Systems gewährleistet werden.

Realisiert unter :
Es kam auf Kundenwunsch der Suse-Linux-Enterprise-Server 8 mit der ha-Cluster-Software zum Einsatz. Die Hardwarebasis wurde von FSC geliefert. Der Cluster verwaltete eine ext. Plattenunit, die die Oracle-DB beinhaltete. Ein MS-Cluster griff über speziell angepasste Schnittstellen auf diesen Linux-Cluster zu.


6/04 - 10/04      Hotel Monopol Gelsenkirchen-Buer
4 MM     Installation GastroDAT

Ziel des Projektes war die Schaffung einer Hotelmanagment-Plattform mit einem Linux-Server gegen WindowsXP Workstations. Es sollten zwei Hotelanlagen über eine WAN-Schnittstelle auf einen gemeinsamen Datenpool zugreifen.

Realisiert unter: Auf dem Server kam des RedHat-Derivat CentOS3.3 zum Einsatz. Dieses beherbergt die Datenbank der Branchenlösung GastroDAT. Über einen VPN-Link wurde die zweite Hotelanlage an die Datenbank angebunden. Es wurden ebenfalls Kameras im Empfang und im Außenbereich installiert, die über eine Modifikation der Telefonanlage eine gemeinsame Empfangsabwickling in der Nacht gewährleisten.

 

 

1/05 - 3/05       MAKUnetworks GmbH
3 MM     Migration und Konsolidierung Groupwise 5.5

Ziel des Projektes war die Schaffung eines Applikationsservers, um die verteilten Dienste auf einem Server zu bündeln und alte Server-Hardware einzusparen.

Realisiert unter: Die Installation wurde unter Netware 5.1 (Kundenwunsch) auf einem Siemens Primary 570 vorgenommen. Es wurde eine Migration des Hauptservers auf die  neue Plattform vorgenommen. Danach wurden die ehem. externen GW-Systeme und 3 Postoffices auf das neue System portiert und die benötigten Dienste (WEB-Access und Internet-Gateway) neu installiert. Als WEB-Server kam der httpd-service (apache) auf einer Linux-Maschine zum Einsatz.
Im Rahmen des Projektes erfuhren zwei Sun-Server ein HW-Upgrade und eine Migration von Solaris7 auf Solaris9.

 

 


5/05 - 8/05       Wpt-online e.K.
4MM      Aufbau einer Infrastruktur und Nutzung von Serverdiensten.

Ziel des Projektes war die Schaffung einer geordneten Infrastruktur. Diese sollte das hirarchische Speichern von Dokumenten und Multimedia-Dateien ermöglichen. Desweiteren sollten Serverdienste zur Arbeitserleichterung und Workstationentlastung genutzt werden.

Realisiert unter: Zum Einsatz kam das freie RedHat-Server-Derivat CentOS4.1 (Kostengründe).
Es wurde der samba-Dienst zur Filesystemanbindung der Windows-Workstations genutzt. Dieser wurde zum Betrieb einer Access-Datenbank optimiert. Da das Unternehmen ein Internet-Plattformanbieter ist, wurde auf dem Server zum Betrieb eines CMS mySQL installiert und konfiguriert. Zur Userverwaltung kam der Dirctory-Service NDS (Novell) und LDAP zum Einsatz.
In naher Zukunft wird noch ein Workgroup.- und Workflowlösung  auf NDS-Basis realisiert.

 


 

12/05 - 1/06      resec intermedia
2MM      Serverkonsolidierung mit VMware GSX Server

Ziel der Virtualisierung im Unternehmen waren die Senkung der Kapital- und Betriebskosten und robustere und katastrophensichere Infrastruktur.

Realisiert unter: Die Wahl auf den VMware GSX Server ist aufgrund der sicheren und stabileren Plattform für virtuelle Maschinen, die sich zur Vereinfachung der Server-Infrastruktur problemlos in jede Umgebung integrieren lässt, getroffen worden.
Konsolidiert wurden ein Redhat AS4 mit einer Oracle-DB, ein Netware 6.0 Server, der die Anmeldedienste und Printservice beheimatet und ein Windows NT4-Terminalserver mit dem Front­end und der installierte Warenwirtschaft.
Es wurde ein System zur automatischen Inventarisierung der Sun-Server entwickelt und implementiert.
Das Erstellen der Images von den ehemaligen Servern erfolgte unter Linux.

 



3/06 - 4/06       Partnervermittlung Herzglück
1,5MM    Backupstrategie für Kundendatenbanken

Ziel der übertragenen Aufgabe war es, ein funktionierendes Backup mit schnellem Desaster-Recovery zu realisieren.

Realisiert unter :         Die Wahl viel auf ein Tape-Array der Firma Fujitsu-Siemens mit Fibre-Anschluß an eine Concentrator-Karte. Als Backup-Client kam eine kleine Lösung der Firma commvault-emea zum Einsatz.
Diese wurde auf einen bereitgestellten Server mit RH4-AS installiert.

 

**************

 

Sonstiges:
Second-Level-Support für das Netware-Netz von Krupp-Thyssen Nirosta
Second-Level-Support für das Netware-Netz Brockhoff-Immobilien-Gruppe
Kleinere Projekte mit Inhalt Netware, Firewall und Fileserver auf Basis LINUX

Branchen

Anlagentechnik 
Elektrizitätswirtschaft 
Landwirtschaft
Autobranche 
Energieversorgung
Luft- und Raumfahrt
Automatisierungstechnik 
Flughafen
Maschinenbau
Bahn
Mineralölindustrie
Banken
Gastronomie
Pharmazie
Börse
Handel
Post
Bau
Handwerk
Behörden
Betriebswirtschaft
sonstige Industrie
Stahlindustrie
Chemie
Kommunalwesen
Versicherungen

Kompetenzen

Programmiersprachen
Bash Shell
C
Grundkenntnisse
linux scripting
Linux-Scripting
Shell
gute Kenntnisse

Betriebssysteme
Docker
Docker
HP-UX 11.xx
HPUX
gute Kenntnisse
MS-DOS
Sehr gute Kenntnisse
Novell
Sehr gute Kenntnisse, CNE
RedHat Linux (RHEL) 5
RHEL
RHEL 6
RHEL 7
RHEL7
SLES 10
SLES 11
SUN OS, Solaris
gute Kenntnisse
SUSE Linux Enterprise Server
Unix
sehr gute Kenntnisse RHCE und LPI 1
Windows
Gute Kenntnisse und Terminalservererfahrung
Gute Kenntnisse im Umgang und Support mit Citrix-Metaframe

Datenbanken
CMDB
Oracle
Oracle DB 10g, Oracle RAC 10g, Dataguard
Postgres

Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
erweiterte Grundkentnisse, Fachvokabular

Hardware
Ascii/X - Terminals
CD-Writer / Brenner
PC
SUN

Datenkommunikation
Ethernet
gute Kenntnisse duch Protokollanalyser
Internet, Intranet
gute Kenntnisse durch Aufbau von Intranet-Strukturen
ISDN
ICC-Status durch AVM
Novell
sehr gute Kenntnisse duch jahrelangen Novellsupport
PC-Anywhere
gute Kenntnisse duch Praxiseinsatz
Router
sehr gute Kenntnisse durch AVM MPR (ICC)
TCP/IP
sehr gute Kenntnisse
Windows Netzwerk
sehr gute Kenntnisse

Produkte / Standards / Erfahrungen
Administration Linux
AutoYast
Documentation
ESX
ESX VMware
Git
Git
High Availability
HP-Service Manager
HP-ServiceGuard
IBM MQ Series
MS Project Server
NetBackup
Puppet
Puppet
RedHat Enterprise Linux Administration
RedHat OpenShift
Redhat-Cluster Service
RHEL Admin
Spider
SuSE Linux Enterprise Server Administration
SWIFT
Veritas Volume Manager
xCAT2
Schulungen und Training:
- MS Office
- Novell CNA
- Linux Grundlagen
- Linux Administration
- Linux Netzwerk
- Sun Solaris Grundlagen
- Sun Solaris Administration

Support und Administration:
- Novell
  - Novell 3.x, 4,x 5,x und 6
  - NDS Design
  - Groupwise
  - Bordermanager
  - Zenworks
  - div. Novellprodukte
- Microsoft
  - Server NT4
  - Windows 2000 Server
  - Active Directory
  - Terminal Service
- Linux
  - Administration
  - Support
  - Firewalling
  - Internet/Intranet
  - Cluser
  - Rollout
- HP-UX 11.xx
  - Administration
  - Support
  - Internet/Intranet
  - Cluser
  - Rollout

Design / Entwicklung / Konstruktion
  • Prozessentwicklung / Design
    • Unix Installationsprozesse
    • Unix Monitoring (IBM-Director)
    • Unix Monitoring (HP PSP)
    • Unix HA
    • Unix HPC
  • Prozessoptimierung
    • Software Deployment
    • Dokumentation

 


Aufgabenbereiche
IPMA
linux engineering
Project Management

Bemerkungen

COMPREHENSION 

  • Recognize quickly the main points
  • Gladly immerse myself in details, without losing track

 

FLEXIBILITY 

  • Applies to working hours as well as work content

 

DECISION 

  • Be substantiated and taken swiftly under the area of competence

 

RESPONSIBILITY 

  • Is taken in any situation

 

CAPACITY FOR TEAMWORK 

  • I Like working independently and also as team player
  • I am open and direct

 

MOTIVATION 

  • Identification is my best motivator
  • Can inspire the team and generate interest

 

CARE 

  • Only through structured and diligent work are achieved good results


Ausbildungshistorie

Fachhochschulreife

Second-Level Support für Compaq-Systemhaus
Second-Level Support für SNI-Systemhaus

Ausbildung als CNE, RHCE und Citrix-Administrator

IT-Trainer Training