1 von 91.893 IT- und Engineering-Profilen

Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Interimsmanagement; Strategischer Einkauf; IT-Procurement; Microsoft Volumenlizenzierung ; Lizenzmanagement, Software Asset Management; ITSM

verfügbar ab
01.03.2018
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Kommentar

Strategischer Einkauf, IT-Procurement, Lizenzmanagement und Software Asset Management; Microsoft Volumenlizenzierung

• Interimsmanagement / Beratung im Bereich IT-Procurement
• Beratung im Umfeld SAM
• Beratung im Umfeld ITSM
• Workshops zu SAM
• Workshops zu ITSM
• Beratung zu Lizenzierungsfragen
• Projektmanagement
• Mobile Application Development
• Unterstützung bei der Lastenhefterstellung
• Vertragsoptimierung bei Lizenzierung
• Erfahrungen im Bereich Projektmanagement
• Vermittlung von Consultingleistungen 


IT-Procurement, Lieferantenmanagement, Projektmanagement, Software Asset Management, Volumenlizenzierung, Lizenzmanagement, Lizenzoptimierung, IT-Infrastruktur, IT-Betriebsorganisation nach ITIL und IT Service Management, Incident Management, Change Management, Asset Management, Service Level Management.

Langjährige IT-Procurement Erfahrung, von 1995 bis 2008 in Personalunion mit Abteilungsleiterfunktion, seit 2008 als Vendormanager, Berater sowie IT-Einkaufsleiter. Fundierte Erfahrung im Lizenzmanagement, in der Entwicklung und Umsetzung von internationalen Beschaffungs- und Lizenzierungsstrategien im Hard und Softwareumfeld.

Fundiertes Verhandlungs-Know-how in unterschiedlichsten Umfeldern, weitreichendes, langjähriges Netzwerk im IT-Supplier-Umfeld.

Mehrjährige Erfahrung in der Weiterentwicklung von IT-Landschaften im Infrastruktur- als auch im IT-Servicebereich. Entwicklung und Umsetzung von IT-Servicestrategien nach ITIL im internationalen Umfeld und deren vertragliche Gestaltung.

Know-how in der Führung von IT Servicebereichen wie Field Service oder User Help Desk / Call Center.

Langjährige Aktivität als Sprecher im Sprecherausschuss "Service Festnetz und Mobilfunk" bei "Telekom Dialog" der Telekom Deutschland GmbH (2008 bis 2013)

 

Diverse Weiterbildungen zu Vertragsrecht, Kommunikation, Personalführung und BWL

Projekte

06/2015 - 08/2016

1 Jahr 3 Monate

Diverse interne und externe Projekte

Rolle
Geschäftsbereichsleiter, Leiter IT-Organisation
Kunde
Aequitas Group und deren Kunden
Einsatzort
Hamburg, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen
Projektinhalte
  • Konzept Outsourcing der IT-Infrastruktur diverser Gruppenunternehmen
  • Vorstudie zur Verlagerung der IT-Infrastruktur Richtung MS-Cloud-Services und -Produkten (Azure, Office 365, Dynamics CRM Online, …)
  • Datenschutz und Compliancebetrachtung im Umfeld
    Hosting- / Cloud Services
  • Test zur Einführung von Dynamics CRM- Online
  • Bewertung / Durchführung Umstellung Windows 10 (in place Upgrade versus Neubetankung über Client Management)
  • Erstellung und Definition von Standards zur Hardware und Softwarebereitstellung mittels Client-management- Lösungen (Matrix 42), inklusive Self Service Portal und ITSM-Anbindung zur Erfassung von Tickets
  • POC zur Einführung Client Management bei diversen Gruppenunternehmen zur Standardisierung der Provisioning-, Lizenzierungs- und Complianceprozesse
  • Beratung zu Vertragsfragen im Microsoft- und Oracle-Umfeld
  • Marktanalyse / -beobachtung im IT-Hard- und Softwareumfeld
  • Marktanalyse / -beobachtung im Umfeld Enterprise Mobility Management sowie mobile Devices

01/2013 - 05/2015

2 Jahre 5 Monate

Einführung eines „Software Asset Management“

Rolle
IT-Einkaufsleiter (hier auch verantwortlicher Pjektleiter)
Kunde
REWE Group Köln
Einsatzort
Köln
Projektinhalte
  • Aufnahme der Anforderungen
  • Erstellung eines Anforderungsprofils mit allen beteiligten Bereichen, hierbei frühe Einbindung der
  • Betriebsräte in den Auswahlprozess
  • Erstellung eines Grobkonzeptes mit externer Unterstützung
  • Inventur der relevanten Daten (Verträge, Systeme,
  • Kaufhistorie, usw.)
  • Erstellung der Prozesslandschaft
  • Erstellung eines Kriterienkatalogs inklusive einer Bewer-
  • tungsmatrix
  • Auswahl potenzieller Anbieter (Longlist)
  • Versand des Kriterienkatalogs an die potenziellen Anbieter
  • Auswertung der Rückläufer, Erstellung der Shortlist,
  • Erstellung spezifischer Fallbeispiele anhand der
  • zukünftigen Prozesse und vorhandener Systeme
  • Anbieterpräsentationen auf Basis der Fallbeispiele und
  • Prozesse auf Systemduplikaten
  • Bewertung der Präsentationen, Entscheidung
  • Vertragsverhandlung bez. Systemkauf,
  • Implementierung und nachfolgender Serviceleistungen
  • Installation, Konfiguration, Customizing,
  • Dokumentation – Beginn mit Pilotumgebung
  • Abbildung der Prozesse, Datenupload Pilotdaten, Test
  • des Pilotsystems
  • Installation Produktivsystem, Scharfschaltung der
  • Schnittstellen zu angebundenen System (SAP, System Center, IBM ILMT, usw.)
  • Abbildung der Prozesse und Rollout, Datenupload Bestandsdaten, Test des Produktivsystems
  • Erstellung erste Lizenzbilanz, Kontrolle und Abgleich
  • Fehleranalyse, Erstellung OP-Liste, Nachbereitung Konfiguration und Customizing
  • Einbindung ins Monitoring und Service Management
  • Schulung, Abnahme, Produktionsbeginn
  • Ausweitung des Systems auf zusätzliche Geschäftseinheiten

05/2014 - 12/2014

8 Monate

Neuabschluss IBM ITGV (IT Gesamtvereinbarung auf Basis Open Infrastructure Offering)

Rolle
IT-Einkaufsleiter
Projektinhalte

  • Analyse des aktuellen Vertrags im Hinblick auf Aktualität, Anzahlen, Nebenabreden, IT-Strategie,Restlaufzeiten, Leasingzahlungen
  • Aufbereitung entsprechender Auswertungen zur Darstellung des IST-Zustandes
  • Abstimmung notwendiger Änderungen des Vertragsinhaltes mit den einzelnen Abteilungen des IT Betrieb
  • Aufbereitung entsprechender Kennzahlen
  • Übergabe der Änderungen an den Anbieter
  • Prüfung des ersten Vertragsentwurfes, Abstimmung mit IT-Fachbereichen
  • Konsolidierung und Tracking der Änderungen
  • Erste Entscheidungsvorlage zur generellen Fortführung
  • Erteilung des Verhandlungsmandats durch den Vorstand
  • Aufnahme der finalen Verhandlungen auf Basis der vorgenommen Änderungen
  • Verhandlung diverser Iterationsstufen bis zur Unterschriftsreife
  • Zweite Entscheidungsvorlage auf Basis der final getroffenen Absprachen
  • Erstellung des Gesamtvertragswerkes mit dem Anbieter, den Fachbereichen Recht, Steuer, Compliance, Security, Lizenzmanagement
  • Unterschrift des Gesamtvertrags durch Vorstand und Aufsichtsrat
  • Implementierung der geänderten Prozesse und Verfahren im IT-Einkauf

05/2013 - 12/2013

8 Monate

Early renewal des internationalen Enterprise Agreements / Select Agreements für den Komplettkonzern für drei Jahre

Rolle
IT-Einkaufsleiter
Projektinhalte

  • Analyse des aktuellen Konstruktes im Hinblick auf Aktualität, Anzahlen, Nebenabreden, IT-Strategie
  • Aufbereitung entsprechender Auswertungen zur Darstellung des IST-Zustandes
  • Internationale Abstimmung zur Vertragsfortführung, Abstimmung der Notwendigkeit, benötigter
  • Mengen, Produktprofile, lokaler Lizenzierungsspezialitäten, IT-Strategie, usw.
  • Auswertung der Rückläufer, erste Entscheidungsvorlage zur generellen Fortführung auf Basis der erhaltenen Daten
  • Finale Erstellung des benötigten Vertragskonstrukts => Anforderungskatalog
  • Erteilung des Verhandlungsmandats durch Landesgesellschaften
  • Aufnahme erster Verhandlungen auf Basis des Anforderungskataloges
  • Verhandlung diverser Angebote sowie vertraglicher Spezialitäten bis zur Unterschriftsreife
  • Zweite Entscheidungsvorlage auf Basis der betriebswirtschaftlichen Werte
  • Erstellung des Gesamtvertrages, Abstimmung mit allen notwendigen Ressorts (Steuer, Recht, Security, usw.)
  • Unterschrift durch Geschäftsleitung und Vorstand

07/2012 - 12/2012

6 Monate

Einführung eines internationalen Demand Managements für das Projekt „Next Workplace“

Rolle
Interimsmanager
Projektinhalte

  • Aufnahme der Anforderungen
  • Erstellung eines Anforderungsprofils mit der Gesamtprojektleitung unter Berücksichtigung lokaler Anforderungen

  • Inventur und Konsolidierung der aufgelaufenen sowie bekannten Anforderungen
  • Inventur nicht berücksichtigter Systeme und Prozesse
  • Erstellung und Etablierung einer Kommunikationsmatrix für weitere Demands ab fertiger Inventur
  • Internationale Abstimmung im Hinblick auf mögliche Migrationen zu Zentralsystemen
  • Ausdünnung und Konsolidierung der internationalen Demands
  • Erstellung der Prozesslandschaft in Abstimmung mit den verantwortlichen Projektleitern
  • Vorbereitung einer entsprechenden Entscheidungsvorlage
  • Vorstellung des Ergebnisses und der abgestimmten Abläufe im Vorstand
  • Überführung der Anforderungen in ein verbindliches Gesamtsystem
  • Produktivnahme der Prozesse, Rollout, Übergabe an Demand Manager

06/2012 - 07/2012

2 Monate

Einführung eines pay-per-use Modells für den Softwareeinsatz auf Basis der im Einsatz befindlichen Produkte und Lizenzierungsmodelle

Rolle
Principal Consultant (Support des Head of IT-Procurement)
Projektinhalte

  • Brainstorming mit der IT-Leitung zur Aufnahme der Anforderungen, der vorhandenen Produkte, Lizenzmodells und Systeme

  • Erfassung der aktuellen Anforderungs- und Abrechnungsmodalitäten für Software
  • Analyse der aufgenommenen Daten (z.B. Aktualität, vertragliche Hintergründe, Besitzverhältnisse, Lizenzmodelle und Verträge, Berechtigungsprozesse, usw.)

  • Erstellung eines Anforderungskataloges zur Umsetzung des Kundenwunsches auf Basis der vorliegenden Informationen

  • Ableitung eines ersten Maßnahmenkataloges auf Basis der vorliegenden Informationen
  • Erstellung eines möglichen Umsetzungsszenarios inklusiver einer ersten Aufwandschätzung bezüglich Zeit und Kosten sowie notwendiger vertraglicher und betriebswirtschaftlicher Änderungen
  • Vorstellung der Ergebnisse bei der Ressortleitung und Diskussion der Alternativen

03/2009 - 05/2012

3 Jahre 3 Monate

Einführung von Windows 7 auf internationaler Ebene unter Redesign der IT- Service und Operations Umgebung sowie der internationalen Lizenzierungsstrategie

Rolle
Leiter Vendor- & Contractmanagement (hier auch: Projektleiter)
Projektinhalte

  • Erstellung eines Anforderungsprofils mit dem Windows 7 – Projektteam
  • Abstimmung des Lizenzierungsbedarfs für den internationalen Einsatz
  • Abstimmung des Lizenzierungsbedarfs mit den übrigen Geschäftseinheiten der Tengelmann-Gruppe
  • Entwurf eines Lizenzierungsmodells für die Tengelmann-Gruppe unter Berücksichtigung der speziellen Unternehmenserfordernisse (Minderheitenbeteiligungen, Franchisepartner, Equities)
  • Auswahl eines geeigneten Partners (LAR) mit internationaler Vertriebs- und Prozessstruktur
  • Abstimmung der notwendigen juristischen und steuerrechtlichen Themen mit den Fachabteilungen der Tengelmann- und OBI-Gruppe
  • Definition und Abstimmung der notwendigen ITSM-Prozesse in Zusammenarbeit mit allen Geschäftseinheiten, dem LAR sowie den Dienstleistungspartnern
  • Präsentation der Lizenzierungsstrategie in den Führungsgremien der Tengelmann- und OBI-Gruppe
  • Freigabe der Lizenzierungsstrategie durch CEO und Vorstand
  • Mandat zur finalen Preisverhandlung mit Microsoft im Namen der Tengelmann-Unternehmensgruppe
  • Abstimmung und Verhandlung des Vertragsmodells sowie Verhandlung des konkreten Pricings mit Microsoft bis zur Unterschriftsreife
  • Testlauf des Konstrukts im Vertriebs- und Rolloutprozess für den Piloten
  • Controlling der gesamten Prozesse auf technischer, lizenzrechtlicher und betriebswirtschaftlicher Ebene
  • Übergabe des Konstrukts in die Regelprozesse des Konzerns

Projekthistorie

05/2005 - 12/2008

Projekt:

Evaluierung der zukünftigen, internationalen Collaborationsstrategie

Rolle:

Projektleiter / verantwortlicher Abteilungsleiter

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Ist – Analyse der bestehenden Groupware-Infrastruktur
  • Erstellung eines Anforderungskataloges
  • Evaluierung der Collaborationsprodukte von IBM und Microsoft
  • Livetest mit 30 Pilotbenutzern
  • Vorbereitung einer Entscheidungsvorlage zur Collaborationsstrategie für die OBI-Gruppe
  • Regelmäßige Berichte des Projektfortschritts bei der Geschäftsleitung

03/2005 - 12/2008

Projekt:    

Umstrukturierung des internationalen, unternehmensweiten Servicemanagements nach ITIL V2

Rolle:

Projektleiter / verantwortlicher Abteilungsleiter     

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Ist - Analyse der Betriebs- / Servicemanagementprozesse
  • Redesign der Betriebs- / Servicemanagementprozesse
  • Erstellung eines Anforderungskataloges
  • Evaluierung eines geeigneten Softwaretools auf Basis eines definierten Kriterienkataloges (BMC Remedy, Peregrine Service Center, Omninet Omnitracker, Gedys Service Desk)
  • Planung des Rollout
  • Planung der Schulungen
  • Einführung des ausgewählten Softwaretools Peregrine Service Center
  • Erstellung eines Servicekatalogs
  • Einbindung der Fremddienstleister, inklusive der notwendigen vertraglichen Grundlagen und
  • Definition entsprechender SLA’s und OLA’s
  • Implementierung der ITIL-Prozesse Incident Management, Change Management in DE
  • Stufenweise Implementierung der ITIL-Prozesse Incident Management, Change Management in den Landesgesellschaften
  • Stufenweise Implementierung aller weiteren ITIL-Prozesse auf internationaler Ebene
  • Anbindung von HP OpenView, sowie der Inventory-Systeme
  • Anbindung der Remotesysteme zur Alarmierung bei Eskalationen (SMS und E-Mail)
  • Regelmäßige Berichte des Projektfortschritts bei der Geschäftsleitung

11/2004 - 04/2006

Projekt:    

Migration und Betrieb internationaler, komplexer Lotus Notes Infrastrukturen  unter 5.x, 6.x und 8.x

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Ist - Analyse der Groupware Infrastruktur
  • Dokumentationsaktualisierung der bestehenden Groupware-Infrastruktur
  • Planung der zukünftigen Groupware-Infrastruktur
  • Planung der Server-Migrationsstrategie in Deutschland
  • Planung der Server-Migrationsstrategie in den Ländern
  • Planung der Client-Migrationsstrategie in Deutschland
  • Planung der Client-Migrationsstrategie in den Ländern
  • Planung des Rollout
  • Planung der Schulungen
  • Planung / Einführung der ITSM-Betriebs- und Serviceprozesse
  • Planung notwendiger Konfigurationsänderungen der aktiven Komponenten
  • Regelmäßige Berichte des Projektfortschritts bei der Geschäftsleitung

05/2005 - 11/2005

Projekt: Einführung und Betrieb internationaler, komplexer mobile Groupware Lösungen für PDA-Synchronisation

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Ist-Analyse der eingesetzten lokalen Synchronisationslösungen
  • Ist-Analyse der eingesetzten PDA’s
  • Planung der zukünftigen zentralen Synchronisationsinfrastruktur
  • Planung der notwendigen Server-Infrastruktur
  • Planung der Synchronisationsprofile
  • Planung des Rollout
  • Planung der Schulungen
  • Planung / Einführung der ITSM-Betriebs- und Serviceprozesse
  • Planung notwendiger Konfigurationsänderungen der aktiven Komponenten
  • Regelmäßige Berichte des Projektfortschritts bei der Geschäftsleitung

06/2001 - 04/2004

Projekt:

Einführung von Windows 2000 / Active Directory / Client Management

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Auswahl eines Fremddienstleisters zur Projektunterstützung inkl. Vertragsverhandlungen
  • Führung des Fremddienstleisters während der kompletten Projektdauer
  • Ist - Analyse der bestehenden Server und der NDS
  • Dokumentationsaktualisierung der Server und der NDS
  • Planung der zukünftigen ADS-Struktur
  • Planung der notwendigen Server-Infrastruktur
  • Planung der zukünftigen Client-Infrastruktur
  • Planung der Migration (NDS => ADS)
  • Planung des Rollout
  • Planung der Schulungen
  • Planung / Einführung der ITSM Betriebs- und Serviceprozesse
  • Planung notwendiger Konfigurationsänderungen der aktiven Komponenten
  • Kostenmäßige Erfassung des Projektes inkl. Amortisationsdauer
  • Vorstellung des Planungskonzeptes bei der Geschäftsleitung
  • Regelmäßige Berichte des Projektfortschritts bei der Geschäftsleitung

05/2002 - 12/2002

Projekt:

Einführung und Betrieb von zentralen Backup Lösungen für Client-Systeme

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Ist - Analyse der bestehenden Clients
  • Dokumentationsaktualisierung der bestehenden Clients
  • Planung der zukünftigen Sicherungs-Infrastruktur
  • Planung der zukünftigen Sicherungsstrategie
  • Planung des Rollout
  • Planung der Schulungen
  • Planung / Einführung der ITSM-Betriebs- und Serviceprozesse
  • Planung notwendiger Konfigurationsänderungen der aktiven Komponenten
  • Kostenmäßige Erfassung des Projektes inkl. Amortisationsdauer
  • Vorstellung des Planungskonzeptes bei der Geschäftsleitung
  • Regelmäßige Berichte des Projektfortschritts bei der Geschäftsleitung

01/2001 - 05/2001

Projekt:    

Migration der bestehenden 4.X Server auf 5.X

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Ist - Analyse der bestehenden Server und der NDS
  • Dokumentationsaktualisierung der Server und der NDS
  • Planung notwendiger Erweiterungen
  • Planung der neuen Protokollstruktur (reines IP statt IPX/SPX)
  • Planung notwendiger Konfigurationsänderungen der aktiven Komponenten
  • Kostenmäßige Erfassung des Projektes inkl. Amortisationsdauer
  • Vorstellung des Planungskonzeptes bei der technischen Geschäftsführung
  • Aktualisierung der Clientsoftware
  • Stufenweise Migration der Server
  • Anpassung der Workstations

02/2000 - 10/2000

Projekt:                 

Planung und Realisation eines Gigabit Ethernet Netzwerkes

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:   

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Ist - Analyse des bestehenden Netzwerkes
  • Dokumentation des bestehenden Netzwerkes
  • Planung der Ausstattung der Haupt- und Unterverteilungen
  • Planung notwendiger Erweiterungen und Änderungen (Server, Infrastruktur)
  • Auswahl eines Netzwerkmanagementsystems und der Überwachungstools
  • Kostenmäßige Erfassung des Projektes inkl. Amortisationsdauer
  • Vorstellung des Planungskonzeptes bei der technischen Geschäftsführung
  • Koordination der erforderlichen Arbeiten mit den ausführenden Unternehmen
  • Abnahme der ausgeführten Arbeiten

11/1996 - 12/1999

Projekt:

Unternehmensweite, stufenweise Einführung von Netware 4.X

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Analyse der Unternehmensstruktur
  • Planung von fünf neuen Abteilungsservern
  • Planung der Migrationsstrategie für bestehende 3.x - Server
  • Planung der NDS anhand der organisatorischen Unternehmensstruktur
  • Installation und Konfiguration des NDS - Master - Servers
  • Migration der bestehenden 3.x - Server auf Netware 4.x
  • stufenweise Inbetriebnahme der Abteilungsserver, Erweiterung der NDS, Einrichtung der entsprechenden Benutzerberechtigungen
  • Anpassung der Workstations

01/1998 - 06/1999

Projekt:    

Entwicklung und Umsetzung einer Y2k - Strategie Aufgaben

Rolle:

Projektleiter            

Aufgaben:

  • Definition des Jahr 2000 – Begriffs spezifiziert auf das Unternehmen
  • Erstellung eines Maßnahmenkataloges zur Vorbereitung der EDV auf die Jahrtausendwende
  • Ist - Analyse der Hard- und Software bezüglich Y2k - Kompatibilität
  • Herausstellung kritischer Hard- und Softwareprodukte
  • Informationsbeschaffung bezüglich Upgrade / Update kritischer Hard- und Softwareprodukte
  • Upgrade / Update kritischer Hard- und Softwareprodukte, Ausmusterung von Jahr 2000 -untauglichen Komponenten
  • Ersatz von Y2k - untauglichen Komponenten
  • Simulation der Jahr 2000 Umstellung

09/1998 - 11/1998

Projekt:    

Planung und Realisierung von RAS - Einwahlmöglichkeiten über ISDN und GSM

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Abklärung der technischen Möglichkeiten
  • Vergleich der technischen Möglichkeiten
  • Kostenmäßige Gegenüberstellung der verschiedenen Möglichkeiten inklusive Amortisationsrechnung
  • Präsentation vor der technischen Geschäftsführung
  • Koordination der Arbeiten mit den ausführenden Unternehmen
  • Installation und Konfiguration der ISDN - Hardware
  • Installation und Konfiguration der Router - Software und der Firewall
  • Installation und Konfiguration der Remote – Clients
  • Definition sowie Einführung der notwendigen ITSM-Prozesse bei Störungen (intern und TK-Service Provider)

11/1996 - 12/ 1997

Projekt:    

LAN - Anbindung eines Zweigwerkes über LWL

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Abklärung der technischen Möglichkeiten
  • Vergleich der technischen Möglichkeiten
  • Einholung von Informationen bezüglich möglicher städtischer Genehmigungsverfahren
  • Kostenmäßige Gegenüberstellung der verschiedenen Möglichkeiten inklusive Amortisationsrechnung
  • Präsentation vor der technischen Geschäftsführung
  • Koordination der erforderlichen Arbeiten mit den ausführenden Unternehmen und der Geschäftsleitung
  • Abnahme der ausgeführten Arbeiten
  • Durchführung von Konfigurationsarbeiten zur Integration der Verbindung in die lokalen Netzwerke
  • Test des Gesamtsystems

04/1996 - 06/1996

Projekt:    

Planung und Realisierung eines Fast Ethernet Netz-     werkes

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Ist - Analyse des bestehenden Netzwerkes
  • Dokumentation des bestehenden Netzwerkes
  • Planung des LWL - Backboneverlaufs
  • Planung der Haupt- und Unterverteilungen
  • Planung der Netzwerkanschlüsse für Endgeräte
  • Kostenmäßige Erfassung des Projektes inkl. Amortisationsdauer
  • Vorstellung des Planungskonzeptes bei der technischen Geschäftsführung
  • Koordination der erforderlichen Arbeiten mit den ausführenden Unternehmen
  • Abnahme der ausgeführten Arbeiten
  • Stufenweise Umstellung des alten Netzes auf die neue strukturierte Verkabelung

01/1996 - 03/1996

Projekt:

Planung und Implementation  unternehmensweiter Fax - Lösungen

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Abklärung der technischen Möglichkeiten
  • Vergleich der technischen Möglichkeiten
  • Kostenmäßige Gegenüberstellung der verschiedenen Möglichkeiten inklusive Amortisationsrechnung
  • Präsentation vor der technischen Geschäftsführung
  • Installation und Konfiguration der Server Hard- und Software
  • Installation und Konfiguration der Clientsoftware
  • Durchführung von Benutzerschulungen

10/1995 - 12/1995

Projekt:    

Entwicklung und Umsetzung einer unternehmens-     weiten Virenschutzstrategie

Rolle:

Projektleiter

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Beschaffung einer Produktübersicht
  • Abklärung der lizenzrechtlichen Bedingungen
  • Auswahl eines geeigneten Produktes
  • Installation und Konfiguration des Produktes auf Servern und Clients
  • Konfiguration des automatischen Aktualisierungssystems

06/1995 - 09/1995

Projekt:

Entwicklung eines EDV - gestützten QS - System im Rahmen der ISO - 9000 Einführung

Rolle:

Externer Consultant

Aufgaben:

  • Erstellung eines EDV- gestützten Messmittelinventars
  • Migration der bestehenden Messmitteldatenbank vom Mainframe-System in das Messmittelinventar
  • Entwicklung von Prüfanweisungen
  • Entwicklung von zeitlich gesteuerten Prüfapplikationen mit Plausibilitätsprüfung
  • Integration der Prüfanweisungen in die Prüfapplikation
  • Test des Systems unter Realbedingungen

10/1993 - 04/1994

Projekt:

Entwicklung eines Hard- und Softwareinventars

Rolle:

Projektmitarbeiter

Aufgaben:

  • Erstellung eines Anforderungskataloges
  • Entwicklung der Inventarisierungssoftware mit Datenbankanbindung
  • Entwicklung von Methoden zur Kennzeichnung inventarisierter Hard- und Software
  • Test des Systems unter Realbedingungen

Kompetenzen

Sprachkenntnisse
Deutsch
Englisch
Französisch
Spanisch

Hardware

Fundierte Hardwarekenntnisse diverser Hersteller


Betriebssysteme

MS-DOS, Windows 3.11, Windows 95/98/ME, Windows NT 3.5x bis 4.x, Windows 2000, Windows XP, Windows Vista, Windows 7,Windows 8 OS/2, Mac OS

Windows 2000 Server, Windows 2003 Server, Windows 2008 Server, Windows 2008 Server Windows 2012 Server, Novell 3.X, 4.X, 5.X, UNIX (Solaris), IOS, Android, Window Phone


Produkte / Standards / Erfahrungen

Microsoft Cloud Services und Technologien, MS-Office (365), Microsoft Terminal Services 2003 – 2008 R2, SAP R/3 FI/CO/MM, SAP Bestellprozess, SAP-Planung, SAP-Bestellassistent für Waren und Dienstleitungen. SAP-Webshop als Self Service Plattform für Endbenutzer, NeoGrid, MS Office alle Versionen, IBM Lotus Notes, Sophos Antivirus, Symantec Antivirus, Citrix Xen App 4.5 – 5.0, HP ServiceCenter, Lotus Traveller, Lotus Companion, OneBridge, Flexera FNMP


Datenkommunikation

VPN, GPRS, UMTS, LTE, DSL


Schwerpunkte
  • IT-Procurement
  • Contract Management
  • Lieferantenmanagement (Vendor Management)
  • Projektmanagement
  • Software Asset Management
  • Volumenlizenzierung
  • Lizenzmanagement
  • Lizenzoptimierung 
  • IT-Infrastruktur
  • IT-Betriebsorganisation nach ITIL und IT Service Management
  • Incident Management
  • Change Management
  • Asset Management
  • Service Level Management

Langjährige IT-Procurement Erfahrung, von 1995 bis 2008 in Personalunion mit Abteilungsleiterfunktion, seit 2008 als Vendormanager, Berater sowie IT-Einkaufsleiter. Fundierte Erfahrung im Lizenzmanagement, in der Entwicklung und Umsetzung von internationalen Beschaffungs- und Lizenzierungsstrategien im Hard und Softwareumfeld.

Fundiertes Verhandlungs-Know-how in unterschiedlichsten Umfeldern, weitreichendes, langjähriges Netzwerk im IT-Supplier-Umfeld. Mehrjährige Erfahrung in der Weiterentwicklung von IT-Landschaften im Infrastruktur- als auch im IT-Servicebereich. Entwicklung und Umsetzung von IT-Servicestrategien nach ITIL im internationalen Umfeld und deren vertragliche Gestaltung.

Know-how in der Führung von IT Servicebereichen wie Field Service oder User Help Desk / Call Center.


Ausbildungshistorie

Informatikstudium, Nebenfach BWL  (Fernuniversität Hagen / Christian-Albrechts-Universität Kiel ) - Diplom-Informatiker

Zertifikate / Trainings:

  • Microsoft Licensing Professional
  • Ausgebildeter ITIL-Service Manager V2
  • ITIL Foundation v3
  • ITIL Foundation v2
  • MCSE / MCSE Messaging
  • MCSA / MCSA Messaging
  • CNE 4 / 5
  • CNA 4 / 5
  • IHK Ausbildereignung für IT-Berufe
×
×