1 von 91.893 IT- und Engineering-Profilen

Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Agile Coach, Scrum Master, Product Owner, IT Projectmanager, Agile Software Development, Emergent Software Architecture

verfügbar ab
06.12.2017
verfügbar zu
75 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Position

Projekthistorie

2017: Freiberufliche Tätigkeit

Rolle: Trainer und Enterprise Coach, Berlin, Deutschland

Post-Graduate Studium „Personal- and Business Coaching“ an der Universität Chester (UK)
Akkreditierung zum Certified Enterprise Coach (CEC)
Gründungsberatung im FinTech Bereich


2011 – 2016: Consulting

Rollen: diverse
Kunde: IT Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg, Deutschland


Die IT Abteilung des Unternehmens [Unternehmen und URL auf Anfrage] berät und unterstützt auf
allen Gebieten der IT. Sie betreibt mehr als 150.000 Kunden PCs, 12.500 self-service Geräte. 11.500
Server laufen auf mehr als 100 verschiedenen[Unternehmen und URL auf Anfrage] Software
Systemen.

Scrum Master Coach
Begleitung von Großprojekten mit unterschiedlichen agilen Frameworks und Skalierungsframeworks
im überwiegend bi-modalen Entwicklungsumfeld, von der Ideenphase bis zum Ende des
Produktlebenszyklus [Produkte und Referenzen auf Anfrage].

  • Durchführung von Workshops und Schulungen zu den Themen User Stories, User Story
    Mapping, Value Proposition Canvas, Lean Start Up sowie zur Erstellung von Produktvisionen,
    zu Transformationen, Retrospektiven und Audits
  • Evaluierung von unterschiedlichen Methodiken zur Anforderungs- und Geschäftsprozessanalyse im agilen Umfeld. Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Geschäftsbereichen (Produktion, Betrieb, Controlling, Finanzen, Personal)
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung des einheitlichen Softwareentwicklungsrahmens (SERA) als
    Referenz für alle Softwareprodukte organisationsweit und Ausarbeitung eines agilen
    Projektmanagementhandbuchs als Referenz für alle Projektmanager in der Organisation
  • Entwicklung einer Coachingroadmap
  • Expertenaustausch bei Konferenzen und Tagungen
  • Durchführung von Trainings für ScrumMaster, Product Owner, sowie zu den Themen
    Skalierung und Führungskräfteentwicklung
  • Moderation des projektübergreifenden Forums für alle Scrum Master und Product Owner

Agile Coach
Coaching und Entwicklung des Formularnet Systems, auch eServices genannt. Dieses wurde als
agiles Pilotprojekt [Unternehmen auf Anfrage] aufgesetzt und verkörpert einen völligen neuen Weg um
die Kundenkommunikation und das Kundenmanagement mit den diversen Agenturen
[Unternehmensname auf Anfrage] zu betreiben. Das Formularnet System reduziert die Komplexität im
Vergleich zu traditionellen Papierwegen (der [Dienstleistung auf Anfrage] und anderer
Dienstleistungen) ohne eine dafür zugewiesene Hilfestellung zu benötigen. Das initiale System ist seit
Dezember 2013 online und direkt durch die Homepage [URL auf Anfrage] aufrufbar.

  • Beratung der Verantwortungsträger und Softwareentwickler über die Vor- und Nachteile beim
    Einsatz von Scrum und bei der Adaptierung einer sogenannten Servant Leadership Kultur für
    das gesamte funktionsübergreifende Team
  • Coaching und Unterstützung der Product Owner, ScrumMaster und des funktionsübergreifenden Teams in allen Bereichen, von der Vision und der Entwicklung, bis zum tatsächlichen Einsatz des Antragsformular- und Verarbeitungssystems (eServices).
  • Beratung des Product Owners und der Stakeholder, unter anderem des technischen Projektleiters zu Zeitplänen, Qualitätsstandards und Testmethodologien
  • Identifizierung und transparente Visualisierung der Risiken im Projektstatus
  • Priorisierung des Produkt- und Releasebacklogs in Zusammenarbeit mit dem Product Owner
  • Identifizierung, Erarbeitung und Planung der Produktfeatures und Meilensteine
  • Hervorbringung und Synchronisierung der Erfolgskriterien wie zum Beispiel den Fortschritt am
    Projektboard, Burn-Down Charts, Testabdeckung sowie die Zufriedenheit der Teammitglieder
    und Beteiligten
  • Synchronisation parallel laufender Projekte und notwendige Lieferungen
  • Kontrolle kritischer Faktoren wie Reichweite, Zeit, Ressourcen und Qualität
  • Freude am Planning Poker Spielen und am Erfolg eines unvorhersehbar frühen Releases mit
    voll funktionsfähigen Features
  • Erzielung hoher Zufriedenheit im Scrum Team und in den dazugehörigen Abteilungen

Senior IT Systems Consultant
Beratung und Support in der Abteilung für Webdienste. Setup und Entwickelung eines eLearning
Systems für 150.000 Angestellte, sowie für [Universität und URL auf Anfrage] und für [Unternehmen
auf Anfrage]. Pflege und Erweiterung des internen Wiki-Systems für mehr als 60 Wiki-Systeme bei
[Unternehmen auf Anfrage].

  • Support bei Projektcontrolling und Ausführung
  • Konzipierung, Konfigurierung und Implementierung von eLearning Plattformen.
  • Bereitstellung von IT-Dienstleistungen und Beratung, sowie Support des ITIL Service Management Prozesses
  • Verbesserung der Lieferung, des Tests und des Einsatzes von Drittanbieter-Software
  • Vorbereitung zur ISO 27001 Zertifizierung für die Benutzung eines Webservers
  • Vision und Planung der agilen Transition zu einem neuen eLearning System
  • Beratung und Coaching der Projektmanager über den möglichen Einsatz des agilen Frameworks, Rollen und Regeln

2011: Entwicklung einer browserbasierten Callcenter-Webanwendung als Tool für den Auskunftsservice.

Rolle: Senior Agile Software Developer
Kunde: [Unternehmen auf Anfrage] Essen, Deutschland

Aufgaben
[Firmenname und URL auf Anfrage] ist ein führendes deutsches Unternehmen im Bereich
Auskunftsservice, welches Dienste für Voice, SMS und Mobile anbietet. Unter anderem pflegt das
Unternehmen Partnerschaften mit Vodafone, Nokia, Freenet oder Falk Maps. Des Weiteren betreibt
das Unternehmen die Suchportale [URL auf Anfrage] und [URL auf Anfrage].

  • Agile Softwareentwicklung nach Scrum
  • Design der Benutzerschnittstelle und Implementierung mit dem Hauptaugenmerk auf die
    Benutzerfreundlichkeit für Callcenteragenten
  • Evaluierung der Integrationsmöglichkeiten für Telefonsysteme und Implementierung eines
    Prototyps
  • Architekturdesign
  • Sammlung, Design und Dokumentation der Requirements für die Ausführung und die
    Infrastruktur
  • Qualitätssicherung mittels Continuous Integration und automatisierter Unit- bzw. Browsertests

2010: Planung und Setup eines Webmail Systems für [URL auf Anfrage].

Rolle:Projektmanagement und Softwareentwicklung, [Unternehmen auf Anfrage], Berlin, Deutschland
Kunde: [Unternehmen auf Anfrage] ist ein Social Bookmarking und Social Search Unternehmen.

Aufgaben

  • Webmail und Zugriff via POP3, SMTP und IMAP
  • Virus- uns Spamfilter
  • Kalender und Notizen
  • Layout und Design

2010: Beratung und Implementierung eines Bediensystems für die neue Generation von IADs

Rolle: Senior Software Developer
Kunde: [Unternehmen auf Anfrage], Bautzen, Deutschland

Aufgaben
[Unternehmen auf Anfrage] ist das Nachfolgeunternehmen von [Unternehmen auf Anfrage].
[Unternehmen auf Anfrage] ist ein führender Hersteller von Telekommunikationsmitteln wie Netzwerk
Terminal Adaptern und integrierter Netzgeräte. [Unternehmen auf Anfrage] beliefert bundesweit
Kunden wie Net Cologne und internationale Kunden wie die Deutsche Telekom, Telefonica oder
Vodafone.

  • Erweiterung des Diagnosetools
  • Migrationsskripte für Datenbankkonversionen
  • Design und Implementierung von Routing Functions
  • Analyse von USB over IP Support
  • Portierung eines Wiki-Systems inklusive aller Webservererweiterungen zum IAD

2010: Design und Entwicklung eines Community Prototyps für Kunst um die weiteren Geschäftsziele zu erforschen.

Rolle: Project Consultant
Kunde: [Unternehmen auf Anfrage], München, Deutschland

Aufgaben

[Unternehmen auf Anfrage] eröffnete das Studio [URL auf Anfrage] und hat Fotografen als Zielgruppe.

  • Wettbewerbsanalyse und Prototyperstellung
  • Design des Prototyps der Community für Kunst unter der Verwendung von Open Source
    Komponenten
  • Implementierung einer Multi-User Kunstgalerie, eines Multi-User Blogs und eines integrierten
    Shops

2009: Beratung und Impementierung eines Bediensystems für eine neue Generation von IADs. Unterstützung bei der Entwicklung von Features für Fax

Rolle: Senior Software Developer
Kunde: [Unternehmen auf Anfrage], Bautzen, Deutschland

Aufgaben
[Unternehmen auf Anfrage] ist ein führender Hersteller von Telekommunikationsmitteln wie Netzwerk
Terminal Adapter und Integrierte Netzgeräte. [Unternehmen auf Anfrage] beliefert bundesweit Kunden wie Net Cologne und internationale Kunden wie Deutsche Telekom, Telefonica oder Vodafone.

  • Requirementsanalyse, Design, Implementierung und Test auf Konformität von Voice over IP
    (VoIP/SIP) und Fax over IP (FoIP/T.38/G.711)
  • Implementierung eines UDP basierten Transportprotokolls
  • Requirementsanalyse und Konzeption eines Medien-Gateways für Analog, ISDN, UMTS, und
    DSL Verbindungen
  • Design und Implementierung von Daten- und Sprachapplikationen
  • Fax-to-PDF Gateway Converter
  • Fax Handler, inklusive einer eines passiven Fax Schalters zur Detektion von eingehenden
    Faxen
  • Anpassbares Voice Menü für den Anrufbeantworter

2008 - 2009: Betreuung und Supervision des Abschlussprojekts

Rolle: Mitbetreuer der Abschlussarbeit
Kunde: Universität Lugano, Berlin, Deutschland

Aufgaben
Die Universität von Lugano hat vier Fakultäten (http://usi.ch). Die Betreuung der Abschlussarbeit
erfolgte im Bereich Vision and Information Processing an der Fakultät für Wirtschaft für die Erlangung
des akademischen Grades Master in Management.

Im Abschlussprojekt „Information Visualization – Current and Future Enterprise Applications“ werden
verschiedene Arbeitsmethoden im Bereich Social Software für Designer, welche Informationen
visualisieren, evaluiert. Ein konzeptuelles Visualisierungsframework für Metadaten von [Unternehmen
auf Anfrage]-Software in seinem vorgesehenen Einsatz als Unternehmenssoftware wurde erstellt.


2007: Initialkonzept für die Wiedereinführung des Länderinformationssystems.

Rolle: Berater, inforecherche
Kunde:[Unternehmen auf Anfrage], Berlin, Deutschland

Aufgaben
[Unternehmen auf Anfrage] ist eine Non-Profit Organisation, welche ihren weltweiten Einsatz im
Bereich Human Resource Entwicklung, professionellen Training und Dialog hat. Die Organisation ist
Spezialisiert auf Hilfe zur Selbsthilfe für Experten und Führungskräfte aus der Politik, der Verwaltung,
der Wirtschaft und für Bürger.

  • Analyse von Requirements und von Konkurrenzprodukten
  • Vorbereitung einer Überblicksmatrix der Technologien
  • Verfeinerung und Bestätigung des initialen Konzepts für das Länderinformationssystem
  • Ausarbeiten der technischen Voraussetzungen im Hinblick auf existierende Geschäftsprozesse
  • Beschreibung der vorgeschlagenen Systeme und Technologien
  • Evaluierung der Services für die Implementierung
  • Migrationsszenarios für die existierenden Daten
  • Definition der Voraussetzungen für externes Hosting

2005 - 2009: Social Bookmarking System

Rolle: Gründer und CEO
Kunde:[Unternehmen auf Anfrage], Berlin, Deutschland

Aufgaben

[Unternehmen auf Anfrage] ist ein Social Bookmarking System und ein Suchsystem, welches auf der
Idee von Wikis basiert. Damit können öffentliche Weblinks gespeichert, markiert, beschrieben und
geteilt werden. [Unternehmen auf Anfrage] bietet Features wie Emailbenachrichtigung, Suchmaschine,
Browserplugins, Nachrichtenssystem, Medien- und Podcastplayer, Feedreader und Statistiken an.

  • Vision und Konzeptausarbeitung der Rolle von Social Software im Bereich Wissensmanagement
  • Positionierung als kollaborative Wissens- und Medienplattform zwischen Enzyklopädie und
    Suchmaschine
  • Aufstellung des Gründerteams
  • Management und Design der Technologie
  • Qualitätsmanagement mittels Software, Konfigurations- und Projektmanagementsoftware
  • Vorbereitung für den Rollout des ersten Social Weblinking Systems
  • Planung, Implementierung und Erstellung von mehreren Releases des mehrsprachigen Social
    Weblinking Systems
  • Besuch von Konferenzen

2005 - 2006: Abschlussarbeit „Collaborative Tools for Small and Medium Sized Enterprises“

Rolle: Betreuer der Abschlussarbeit
Kunde: University of Applied Sciences, Berlin, Deutschland

Die University of Applied Sciences Berlin beschäftigt sich mit zahlreichen Themen in der IT. Der
Studiengang Internationale Medieninformatik hat ihren Schwerpunkt in der IT und in der Entwicklung
von neuen Medien und eLearning.


In der Abschlussarbeit „Collaborative Tools for Small and Medium Sized Enterprises“ wird die aktuelle
Situation von drei klein- und mittelständischen Unternehmen in Hinblick auf den Umgang mit
Information und Wissen evaluiert. Des Weiteren wir die Eignung von Social Software für klein- und
mittelständische Unternehmen diskutiert. Techniken zur Erfassung wurden entwickelt und Interviews
geführt um einen tiefen Einblick zu bekommen. Erfolgsberichte zeigen einen möglichen Transfer von
Social Software in die drei Unternehmen. Schließlich wurde eine Probedarstellung eines Tools für
eines der klein- und mittelständischen Unternehmen basierend auf dem aktuellen Stand der Social
Software Systeme gemacht und die dazugehörigen Voraussetzungen identifiziert.

  • Betreuung und Hilfestellung im Abschlussprojekt
  • Evaluierung und Benotung des Abschlussprojektes
  • Funktion als zweiter Beurteiler bei der mündlichen Prüfung

2003 - 2005: diverse Projekte

Rolle. Head of Development & Produktmanager
Kunde: [Unternehmen auf Anfrage], Philippinen

Aufgaben
Leitung des Virtual Classroom Teams und Leiter der Entwicklungsabteilung von [Unternehmen auf
Anfrage] waren die Hauptaufgaben. Bei Bedarf wurde meine technische Expertise von
Schwesterunternehmen angefragt. [Unternehmen und URLs auf Anfrage] bieten eine Produktpalette
an, um für Kunden und Geschäfte Services wie Telefonie, Emailweiterleitung, mobile
Nachrichtendienste und Callcenters bereitzustellen. [Unternehmen und URL auf Anfrage] ist eine
Schwesterfirma von [Unternehmen auf Anfrage], welche sich auf Englischunterricht als Fremdsprache
spezialisiert. Neben den Computer, PDA und mobil basierten Lerntools gibt es auch Features wie
animierter Unterricht, Wortspiele, Movielearn, und die Übersetzungstools Clicktionary und
CleverHandy. Das Unternehmen leitet Sprachschulen in verschiedenen Ländern.

Head of Development, [Unternehmen auf Anfrage]
Beauftragt als Head of Development nach der erfolgreichen Leitung der Entwicklung, der
Qualitätssicherung, des Marketings und anderer involvierter Abteilungen im Virtual Classroom Projekt.
Leitung der Produktentwicklung, Analyse und Bewertung der firmeninternen Technologien im
Geschäftsbereich des Unternehmens und angrenzenden Bereichen. Abteilungsleiterposition mit 30
Angestellten.

  • Mobile und Wireless: SMS Anwendungen, Mobiltelefonanwendungen, Palm- und PPC Anwendungen,Mobile Flash Anwendungen
  • Web- und Flashentwicklung: Komplexe, dynamische Webseite, Inhaltsverteilenende Netzwerke, Kurse und Spiele
  • Entwicklung des Clicktionarys: Cleverlearns PC-Übersetzungs- und Lerntool
  • Entwicklung eines virtuellen Klassenraums: Kollaboratives VoIP Lernprogramm
  • Entwicklung von Schulsoftware: Datenbankentwicklung

Produktmanager Virtuelles Klassenzimmer, [Unternehmen auf Anfrage]
Beginnend als technischer Leiter, später Verantwortung für das gesamte Produkt inklusive Reporting
zum Vorstandsvorsitzenden und zum CEO. Das virtuelle Klassenzimmer ist eine Onlinelernanwendung mit der Verwendung von VoIP. Es führt mehrere bereits existierende Tools von [Unternehmen auf Anfrage] zusammen.

  • Analyse von Konkurrenzprodukten und Planung des ersten Produktreleases
  • Überzeugung des CEOs und der Beteiligten mit der Produktvision um die notwendigen Ressourcen in Marketing, Qualitätssicherung und Entwicklung zu bekommen
  • Betrachtung von mehreren Gesichtspunkten bei strategischen Entscheidungen, welche die Ausrichtung des Unternehmens betrifft
  • Management des Projektteams über mehrere Abteilungen hinweg wie dem Kreativbereich, Entwicklung, Marketing, Verkauf und Kundenbetreuung
  • Kommunikation in geographisch verteilten und kulturell diversen Teams
  • Verfassen von technischen und produktspezifischen Requirements, Spezifikationen und Design Dokumentationen
  • Leitung des Entwicklungsteams und Richtungsvorgabe, Support für das Team bei technischen Fragestellungen und Leitung des User Interface Designs
  • Design des Produkts und deren Interfaces bei gleichzeitiger Verwendung von bereits existierenden Softwarekomponenten und Produkten
  • Schaffen eines Arbeits- und Informationsflusses für das Produkts und Design eines spezifischen VoIP Protokolls, welches die Voraussetzungen des Marketings erfüllt

1999 - 2003: Standard Based Protocols und strategischer Entwicklung

Rolle: Entwicklungsingenieur Software

Kunde: [Unternehmen auf Anfrage], Berlin, Deutschland


[Unternehmen auf Anfrage] ist ein Tochterunternehmen von [Unternehmen und URL auf Anfrage]. Das Unternehmen stellt Software für einen großen Kundenstamm an OEMs her und übernimmt das Branding von Telekommunikationsprodukten für kleine und mittelgroße Unternehmen. Diese Produkte reichen von analogen und ISDN Telefonen, zu DECT Roaming Servern, bis zu höchst entwickelter konvergenter IP und traditionellem Private Branch Exchange (PBX) für mehr als 2000 Ports.

Aufgaben

Als einer der ersten Teammitglieder für Konvergenzsysteme, IP Routing, VoIP, und auf IP
basierenden Systeme wurde ich bereits früh zu einem Spezialisten und Kontaktperson für VoIP,
besonders im Hinblick auf Standard Based Protocols und strategischer Entwicklung.

  • Kompletter Produktentwicklungszyklus für einen VoIP Terminal und VoIP Gateway
  • Design von Signalling Protocols und zusammenspielenden Einheiten
  • Verfassen von Marktanalysen, Konzepten und Spezifikationen, Implementierungen und System-testdokumentationen
  • Projektleitung für den VoIP Gateway inklusive Reporting, Verantwortung für Ergebnis und
    Qualitätskontrolle, Planung und Integration von Produktmeilensteinen
  • Schulung von mehr als 50 Entwicklern als Ansprechpartner und Fachperson für VoIP
  • Vertretung des Unternehmens bei VoIP Seminaren
  • Verfassen von Analyse und Konzeptpapieren für die Verbindung und Regelung von IP
    Anwendungen, wie zum Beispiel IP call und Kontaktzentren
  • Aufbau und Pflege zu internationalen Herstellern und Zulieferern im VoIP Bereich
  • Softwareentwicklung nach ISO 9001

Branchen

Telecommunication, Messaging

IP Networks and Services

Internet and Web Development

 

 

 

Kompetenzen

Programmiersprachen

Assembler, Basic, C, C++, Delphi, Fortran, IMAKE, GNU-Make, Make-Maker ect., Java, Javascript, Pascal, Perl, PHP, Shell, TeX, LaTeX, yacc/lex


Betriebssysteme

Lynx, Unix, VMS, VxWorks


Datenbanken

JDBC, MySQL, ODBC, Oracle, SQL


Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
verhandlungssicher

Hardware

Bus, Digitale Signalprozessoren, Echtzeitsysteme, embedded Systeme, Messgeräte, Mikrokontroller,
Modem, PC, VAX


Datenkommunikation

ATM, Ethernet, Fax, HDLC, HDSL, Internet, Intranet, ISDN, ISO/OSI, LAN, LAN Manager, Proprietäre
Protokolle, RFC, Router, RS232, SMTP, SNMP, TCP/IP, Voice


Produkte / Standards / Erfahrungen
  • Linux (Debian / Ubuntu) Administration, Package Creation, Package Management
  • Audio and Video CODECS
  • PCAP, SpanDSP
  • AJAX, jQuery
  • Webservices (REST, SOAP, JSON-RPC)
  • Payment Gateways, SMS Mobile Gateway
  • LAN/WLAN, VPN Setup and Administration
  • Email Servers, exim, dovecot, clamav, Spamassassin
  • Website Management and Monitoring, Nagios, SCOM, ARS,
  • Firewall, IPtables, Piwik, Webtrends
  • Apache, Lighttpd, Weblogic, Tomcat
  • Eclipse, CodeBlocks, Emacs, DDD
  • Firebug, Yslow
  • Configuration Management, Defect Tracking, Release Management
  • ClearCase, Subversion, CVS, Visual Source Safe, Mantis,Git
  • SDL, UML
  • Shell Scripting Bash, Perl, Puppet, Ant, Maven
  • Localization & Internationalization, Gettext, poEdit, Wordfast, Pootle
  • Project Management & Office Tools, Trac, MS Visio, MS Office, MS Project, MS PowerPoint,
    MindManager, Teamtrack, JIRA
  • OpenMoko, OpenWRT, Searchengines
  • Web 2.0 platforms and services, EBook Formats, Converters
  • ejabberd, jwchat
  • CMS (Mediawiki, Drupal, Typo3, Wordpess, Coremedia), LCMS (ILIAS)
  • Wireless Technology WLAN, GSM/GPRS/UMTS, GPS
  • Quality Management (ISO 9001), IT Security ISO 27001, ITIL
  • Agile Coaching and Software Development (SCRUM)
  • Continuous Integration (Hudson/Jenkins)
  • VoIP SIP, H.323, H.450, T.38, XMPP
  • TAPI
  • Asterisk
  • memcache
  • Selenium Grid, Silk SCTM, SoapUI
  • Qooxdoo
  • Unit Testing (PHPUnit, Junit)

Ausbildungshistorie

Research Student

Meine Aufgaben als Research Student waren die Entwicklung eines H.323 Prototyps, welcher zu meiner Masterarbeit wurde, und die Integration von Emaildiensten.

  • Entwicklung eines MS 9x/NT basierenden Prototyps eines H.323 Terminals
  • Design und Implementierung des Prototyps in Visual C++ und Microsoft Foundation Classes (MFC)
  • Evaluierung diverser H.323 Signalling Protocol Stacks und deren Einbettung in das H.323 Terminals
  • Zugriff auf verschiedene Audio Treiber und Codecs in MS Windows C
  • Entwicklung und Evaluierung verschiedener Konzepte von Emailservices für PBS Systeme (SMTP, POP, IMAP4)
  • Adaption und Implementierung des Email Service Interfaces nach WML

1998 - 1999

Studium der Informatik (Dipl.-Inf.),

Fachhochschule GießenFriedberg, Gießen, Deutschland

Tutor am Institut für Mechanik: Vorbereitung und Unterricht von Programmierkursen für Turbo Pascal, Korrektur von Hausarbeiten und Klausuren


1997 - 1998

Werkstudent, [Unternehmen auf Anfrage],

München, Deutschland

[Unternehmen und URL auf Anfrage] ist ein führender Hersteller für Test- und Messtechnikequipment, Informationstechnologie und Kommunikation

Entwicklung einer vollautomatischen Testsoftware für das Genehmigungssystem vom Typ DECT.

Zertifizierungen:

  • Certified Scrum Professional (CSP)
  • Certified Scrum Master (CSM)
  • Certified Scrum Product Owner (CSPO)
  • Certified Agile Leader (CAL)
  • Certified LeSS Practicioner (CLP)
  • SAFe 4 Program Consultant (SPC4)
  • PRINCE2 Foundation & Practitioner
  • COBIT 5 Foundation
  • ISO/IEC 27000 ISMS Auditor
  • ISO/IEC 27000 Professional Secure IT Services
  • ISO/IEC 27000 Foundation

Weiterbildungen

2017

  • International Coach Federation (ICF) Professional Certified Coach (PCC); London, United Kingdom
  • SAFe Program Consultant (SPC4) Xebia / ScaledAgile Inc.; Paris, France

2016

Certified Agile Leader 1 (CAL-1) Trail Ridge Consulting; Bangalore, India

2014

  • Product Owner Masterclass Pichler Consulting London, United Kingdom
  • Certified LeSS Practitioner (CLP) SCRUM events; Stuttgart, Germany
  • PRINCE2 Foundation & Practitioner Maxpert / APM Group; Berlin, Germany
  • Certified Scrum Professional (CSP) ScrumAlliance; Frankfurt am Main, Germany
  • COBIT 5 Foundation Maxpert / ISACA; Frankfurt am Main, Germany
  • Certified Scrum Master (CSM) GoodAgile / ScrumAlliance; Colombo, Sri Lanka

2013

  • Certified Scrum Product Owner (CSPO) SCRUM CN/ ScrumAlliance; Shanghai, China
  • Wikimania & Hacking Days Wikimedia Foundation; Hong Kong, China
  • ISO/IEC 27000 ISMS Auditor mITSM GmbH/ TÜV Süd; München, Germany
  • ISO/IEC 27000; Professional Governance, Risk and Compliance mITSM GmbH / TÜV Süd München, Germany
  • ISO/IEC 27000 Professional Secure IT Services mITSM GmbH/ TÜV Süd; München, Germany

2012

  • ISO/IEC 27000 Foundation mITSM GmbH / TÜV; Süd München, Germany
  • ITILv3 Foundation NorCom Information Technology AG / APM Group / TÜV Süd; Nürnberg, Germany

2005

  • 1st Wikimania & Hacking Days; Frankfurt am Main, Wikimedia Germany
  • Wissensmanagement – Motivation, Organisation, Integration BITKOM KnowTech; Munich, Germany
  • Informationsmanagement - die kostbare Ressource Wissen effektiv nutzen TimeKontor; Berlin, Germany
  • European Congress for Education and Information Technology LEARNTEC; Karlsruhe, Germany

2000

University of Applied Science Giessen – Friedberg

Degree: Diplom-Informatiker (FH)

Final Grade: 1.7

Giessen, Germany

1997

University of Central Lancashire 

Degree: B.Sc.(hons) Computing

Final Grade: Second Class Honours

Preston, United Kingdom

1997

University of Central Lancashire 

Certificate in applied languages

Upper Intermediate English as a Foreign Language

Final Grade: A

Preston, United Kingdom

×
×