Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Technischer Projektleiter IT & Telekommunikation, Business Engineer, Requirements Manager, Testmanager1

verfügbar ab
01.12.2020
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Remote-Einsatz
Remote jederzeit möglich
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Kommentar

Arbeitserlaubnis ausserhalb der EU muss eingeholt werden

Projekte

04/2020 - 09/2020

6 Monate

Technische Umstellung der zentralen Marktdatenbank (ZMDB)

Rolle
Testmanager
Kunde
Deutscher Sparkassenverlag Stuttgart
Einsatzort
Stuttgart (remote)
Projektinhalte

*Testfallerstellung, Testdurchführung und Koordination von Tests im Rahmen der technischen Umstellung der zentralen Marktdatenbank und zugehöriger Anwendungen unter Verwendung agiler Methoden im Umsetzungsteam (Kanban)

Kenntnisse

Kanban

Atlassian JIRA

Produkte

Atlassian JIRA

Zephyr

MongoDB

11/2019 - 03/2020

5 Monate

Evaluation Testmanagement-Tools im Docker-Kontext

Rolle
CTO
Kunde
SurPlan UG, Karlsruhe
Einsatzort
Karlsruhe
Projektinhalte

*Evaluation des Testmanagement-Tools Alm Octane Server auf Basis Elasticsearch und Kibana zur Testoptimierung

*Einsatz des Docker-Frameworks zur Erstellung von hochverfügbaren und skalierbaren CI-Anwendungen auf Basis Linux mit Kubernetes als Container-Management-Tool

*Erste Schritte mit Kubeless und Go sowie Kubeflow zur Erstellung funktionaler Container und Pipelines für KI / ML (machine learning). *Analyse der Cloud-Funktionalitäten bei Google Play und MS-Azure zur Ablösung klassischer Serverinfrastrukturen

Kenntnisse

KI

ML

Docker

Kubernetes

Produkte

AlM

Google Play

MS Azure

05/2018 - 10/2019

1 Jahr 6 Monate

Umsetzung von CI-Entwicklungs-Standards

Rolle
Projektleiter, Product Owner Continuous Integration (CI)
Kunde
Thales AG
Einsatzort
Kiel, Wilhelmshaven
Projektinhalte

*Bereitstellung einer skalierbaren und gewarteten generischen CI-Infrastruktur

*CI-Integration kritischer SW-Projekte in die neu bereitgestellte CI-Infrastruktur

Kenntnisse

Kanban

SCRUM

Produkte

Jira

Jenkins

Nexus

SonarQube

Git

Bitbucket

07/2018 - 06/2019

1 Jahr

Analyse und Neudefinition des Anforderungs- sowie Testmanagements Radarprojekt Phoenice

Rolle
Berater Programm- /Portfoliomanagement, Anforderungsmanager, Tes
Kunde
Thales AG
Einsatzort
Kiel
Projektinhalte

Software-Projekt Phoenice:

*Konsolidierung des Anforderungsmanagements für die Umsetzung des SW-Interfaces (GUI) in Doors, darauf basierend Unterstützung bei der Erstellung von umfassenden Testprozeduren für interne Abnahmetest. *Testmanagement / Steuerung externer Mitarbeiter.

 IVVQ-Management Hard- und Software: Neuerstellung und Überarbeitung von Abnahme-Testprozeduren für das gesamte Marine-Radarsystem (Factory Acceptance Test) unter Berücksichtigung von Kunden- und normativer Anforderungen

Kenntnisse

Jira

DOORS

Qt 4

Produkte

QT- 4 Framework Linux und Windows

06/2017 - 07/2018

1 Jahr 2 Monate

Release- und Changemanagement Online Services Gema

Rolle
ITSM Release- und Changemanger , Unterstützung Testmanagement
Kunde
IT for Intellectual Property Management GmbH – Tochtergesellschaft der Gema München zur Erbringung von OnlineServices GEMA
Einsatzort
München
Projektinhalte

* Planung von Releases gemeinsam mit dem Kunden + Entwicklungsteams
* Enge Zusammenarbeit mit der IT für weitere Verbesserungen des Gesamtprozesses
* Koordination der Entwicklung in Zusammenarbeit mit Kollegen
* Umplanung, Repriorisierung in Zusammenarbeit mit Kunden und Entwicklung
* Enger und reger Kundenkontakt
* Erstellen von Management Reports + Erklären von Zusammenhängen für den Kunden
* Auswertungen, Kostenanalysen etc.
* Erstellung und Erweiterung des Reportings
* Toolverbesserungen
* Unterstützung bei der kontinuierlichen Serviceverbesserung

Kenntnisse

ISTSM / ITIL

01/2017 - 06/2017

6 Monate

Product Owner Last- & Stresstest

Rolle
Product Owner / Projektleiter
Kunde
Thales
Einsatzort
Stuttgart
Projektinhalte

Product Owner / Projektleitung Last- und Stresstest für das Einsatzleitsystem Norumat TIP

Kenntnisse

SCRUM

Produkte

JBoss

05/2016 - 12/2016

8 Monate

Weiterentwicklung und Pflege der Lehramtsprüfungsordnungsverwaltung (LAP)

Rolle
Projekleiter
Kunde
Megapart GmbH/Einsatz bei ISB AG
Einsatzort
Karlsruhe
Projektinhalte
  1. Projekt LAP: Organisatorische Leitung des Teams zur Weiterentwicklung und Pflege der Lehramtsprüfungsordnungsverwaltung (LAP) in Baden Württemberg.
  2. Projekt GDA: Projektleitung zur Erstellung eines Aussonderungsclients gemäß XDOMEA für die staatlichen Archive des Freistaats Bayern

12/2015 - 04/2016

5 Monate

Einführung einer landesweiten Schulverwaltungssoftware in Rheinland Pfalz (SVPRLP), Projektleitung LAP

Rolle
Projekleiter / Qualitätsmanager
Kunde
Megapart GmbH/Einsatz bei ISB AG
Einsatzort
Karlsruhe
Projektinhalte

Unterstützung der Projektleitung bei aktuellen Themen im Projekt SVP-RLP (edoo.sys). Ermitteln des Qualitätssicherungsbedarfs im Projekt SVP-RLP und ASV (Bayern / Baden Württemberg). Erstellung eines Metamodells mit Bewertungskriterien hinsichtlich der Qualitätssicherung zur Auslieferung des aktuellen und zukünftigen Releases in Rheinland Pfalz (SVP-RLP) und Bayern / Baden Württemberg (ASV). Erstellen eines Maßnahmenkatalogs und sukzessive Einführung von Qualitätssicherungspunkten im Projektablauf SVP-RLP für das aktuelle und zukünftige Releases.

 

Projektleitung Lehramtsprüfungsordnungsverwaltung (LAP) in Baden Württemberg. Führungs- und Budgetverantwortung zur Pflege und Weiterentwicklung der Lehramtsprüfungsverwaltung in Baden Württemberg (LAP).

 

Methode: V-Modell

10/2015 - 02/2016

5 Monate

Satellitenmonitoring / Kommunikationsüberwachung (Inmarsat, Thuraya)

Rolle
Product Owner, Requirements Engineer VSAT
Kunde
Philotech GmbH/Einsatz bei Rohde und Schwarz GmbH
Einsatzort
München
Projektinhalte

Ermitteln der fachlichen- und Testanforderungen für das Projekt VSAT einschliesslich Analyse der Testautomatisierung über mehrere regional verteilte Teams. Konsolidieren der bislang vorhandenen Allgemeinen und fachlichen Anforderungen an das neue System. Management der Anforderungs-Artifakte in IBM RRC (ehemals Doors). Erstellen von Epics, sowie User Stories für die Entwicklung (IBM RTC). Übernahme der Rolle des Product Owners im agilen Produktentwicklungsprozess zur Sicherstellung des Projekterfolgs.

 

Methode: SCRUM, Rollen: Product Owner, fachlicher Requirements Engineer, Anforderungsmanager Testautomatisierung

06/2015 - 09/2015

4 Monate

Migration von VTNB-Kunden auf das IP-Netz der Versatel

Rolle
Projektmanager
Kunde
Versatel Süd-Deutschland GmbH
Einsatzort
Stuttgart
Projektinhalte

Verantwortlich für die Migration von VTNB-Kunden auf das Versatel IP-Netz über ein SOAP-Interface mit Hilfe einer zentralen Oracle Datenbank eines 3rd party-Anbieters.

Leitung eines Teams von 4 Mitarbeitern für das Adressclearing und die Sicherstellung des Portierungsprozesses. SPOC zum VTNB-Carrier-Projektmanagement. Überwachung der SLAs von Drittanbietern. Reporting zum Management. Steuerung externer Dienstleister.

Kenntnisse

SOAP

klassisches Projektmanagement

Produkte

VOIP

06/2015 - 09/2015

4 Monate

Migration von VTNB-Kunden auf das IP-Netz der Versatel

Rolle
Projektmanager
Kunde
Hays AG
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte

Versatel Süd-Deutschland GmbH, Stuttgart / Abteilung Wholesale National Medium

 

Verantwortlich für die Migration von VTNB-Kunden auf das Versatel IP-Netz über ein SOAP-Interface mit Hilfe einer zentralen Oracle Datenbank eines 3rd party-Anbieters.

Leitung eines Teams von 4 Mitarbeitern für das Adressclearing und die Sicherstellung des Portierungsprozesses.  SPOC zum VTNB-Carrier-Projektmanagement. Überwachung der SLAs von Drittanbietern. Reporting zum Management. Steuerung externer Dienstleister.

 

Technologie / Methode: Oracle, SOAP / klassisches Projektmanagement

Kenntnisse

Oracle

SOAP

02/2013 - 09/2015

2 Jahre 8 Monate

Satellitenmonitoring / Kommunikationsüberwachung (Inmarsat, Thuraya)

Rolle
Testmanager
Kunde
Gulp Consulting Services GmbH
Einsatzort
München
Projektinhalte

Einsatz bei Rohde und Schwarz GmbH, München

Ermitteln der fachlichen IT-Anforderungen und Durchführung von entwicklungsbegleitenden Tests sowie Tests an Kundensystemen, Analyse der IT- und Netzinfrastruktur hinsichtlich Testautomatisierung in einer VSPHERE Cloud, Erarbeiten von Vorschlägen für Testszenarien hinsichtlich Performance und Redundanz, Softwarekonfiguration von Test- und Kundensystemen, Tests der Anwendersoftware nach bestehenden und neu zu erstellenden Testvorschriften. Performancetests unter Einsatz von Automatisierungs-Testtools wie Macrorecorder und Silk Performer. Pilot zur Migration von User Stories aus dem Requirements Engineering und anderen 3rd party-Tools (Redmine)  zu Silk Central. Einsatz von HP ALM 12 für das Requirements-Management zur Testplanung verteilter Testteams für VSAT zur optimalen Ausnutzung sämtlicher verfügbaren Testressourcen.

 

Schlüsseltechnologien: Oracle, Java, Silk

Kenntnisse

Oracle

Java

Silk

10/2012 - 01/2013

4 Monate

HTC Discovery

Rolle
Anforderungsmanager, Testmanager, stellvertretender IT-Projektle
Kunde
Pact Sales GmbH
Einsatzort
München
Projektinhalte

Erstellung von Pflichtenheften und Aufwandsschätzungen auf Basis von gestellten Anforderungen aus dem Projekt HTC-Discovery, Durchführung von Qualitätssicherungsmaßnahmen sowie Vertretung der IT-Projektleitung. Beratung der Fachbereiche bei Fragen zu Erweiterungen des Systems bzw. neuen Funktionalitäten. Review, Abstimmung und Abnahme der vom Anforderer (HTC) gelieferten Briefings. Erstellung von Anforderungsspezifikationen für die vom Kunden gelieferten neuen Anforderungen. Erarbeitung und Dokumentation von Testfällen zur Sicherstellung der Qualität und Definition von Abnahmekriterien.

Eigenständige Durchführung von Funktionstests zur Absicherung der Funktionalität, Fehlerfreiheit und Qualität.

Stellvertretender Scrum-Master: Durchführung des Daily Scrum Meetings, Moderation zwischen Produkt Owner und SCRUM Team, Überwachung und Aktualisierung der SCRUM-Artefakte, Organisation und Dokumentation des Sprint  Review Meetings, Organisation Schätz -Workshop

 

Schlüsseltechnologien: MS-SQL Server, Java, Android, Scrum

Kenntnisse

MS-SQL Server

Java

Android

Scrum

02/2012 - 10/2012

9 Monate

Migration ZMD (Zentrale Mehrwert Dienste) Retailkunden auf Konzernplattform

Rolle
Testmanager, Teilprojektleiter
Kunde
Hays AG/Telekom Deutschland GmbH, Hannover
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte

Übernahme der Teilprojektleitung IVWP (Intelligentes Voip-Web-Portal) im Bereich Test und Abnahme.

Unterstützung im Bereich Cluster-Test ISSP und IVWP, Vorbereitung und Durchführung von Einzel- sowie Cluster-Tests. Unterstützung beim Aufbau der Testinfrastruktur mit Anbindung an die Routingwelt in der IT der Telekom Deutschland GmbH.

Koordination der IVWP-Applikationstest. Mitgestaltung des  Releasemanagement-Prozesses für die  Test- und Wirkplattform IVWP.

 

Schlüsseltechnologien: SOAP, J2EE, JBoss, VXML, Linux, HP Quality Center (HPQC), SOAP-UI

Kenntnisse

SOAP

J2EE

JBoss

VXML

Linux

HP Quality Center (HPQC)

SOAP-UI

08/2011 - 01/2012

6 Monate

MBC POS Release 2 (Händlerverkaufssystem)

Rolle
Anforderungsmanager
Kunde
Sidion/Daimler AG Stuttgart
Projektinhalte

Konzeption der fachlichen Anforderungen zur Spezifikation von Teilmodulen.

Analyse der Anforderungen auf Basis bestehender Prozesse und Spezifikationen.

Abstimmen der Schnittstellen mit anderen Fachbereichen, dem lT-Bereich und anderen Teilprojekten.

Erstellung von Lösungsskizzen und Spezifikationsdokumenten.

Anforderungsspezifikation Marktanpassung UK.

 

Schlüsseltechnologien: UML2, Daimler HBSG+B Vorgehensmodell

Kenntnisse

UML2

Daimler HBSG+B Vorgehensmodell

01/2010 - 07/2011

1 Jahr 7 Monate

Optimierung des Ressourcen- Zeit-. und Softwaremanagements

Rolle
Key Account Manager, Projektmanager, Testmanager, Technischer Ar
Kunde
ConverCom AG
Einsatzort
Zürich
Projektinhalte

Tätigkeit:

Optimierung des Ressourcen- Zeit-. und Softwaremanagements sowie  Einführung eines umfassenden Releasemanagements. Evaluation, Auswahl und Einführung von Ticket- und Dokumentenmanagement­systemen.
Evaluierung der am Markt gängigen Arbeitsinstrumente zur Automatisierung von Tests  wie z.B. Automated GUI Recorder,  Borland Silk Performer, Borland Silk Test, HP Loadrunner. Evaluierung von Tools zur Erstellung von SOA-Architekturen,zur Service-Orchestration für eine neue IMS-Architektur wie z.B. WEBLOGIC, MS-BizTalk, Apache QPID für C++ und JAVA, mit Clients für C++, Java JMS, .Net, Python, und Ruby.

 

Anforderungsmanagement zur Entwicklung eines eigenen Messaging-Systems für verteilte Anwendungen hinsichtlich Performance, Verfügbarkeit, Flexibilität und Maintenance.

Architekturdesign zur Erweiterung der bestehenden Softwarelösung für Cloud-Computing. Anforderungsanalyse für Cloud-Computing im Bereich Telekommunikation. Vergleich von Server-Technologien für skalierbare Hardware-Architekturen im Cloud-Computing (HP-Blade Server, IBM, DELL).

 

Marktanalyse führender IMS-Hersteller hinsichtlich zentraler Steuerung (NG-IN), Authentifizierung und Abrechnung (IP-Billing).

Analyse der Anforderungen von signalisierungsbezogenen und nutzungsabhängigen Billingszenarien im IP-Netz.

Spezifikation von applikations- und anwendungsbezogenen log-Triggerpunkten in der Carrier Service Factory von Convercom als Basis für das Convercom IP-Billing.

Spezifikation von transaktionsbasierten log-Daten für flexible IP-Billingszenarien in einer offenen komponentenbasierten, skalierbaren SOA-Webservice-Architektur  (SOAP und RestFul).

Spezifikation von Anforderungen an eine hochperformante realtime Billing- und Routingdatenbank.

Spezifikation einer intelligenten Routing- und Billingmatrix auf Basis verschiedenster Kennzahlen wie Kundengruppe, Ursprung (location based services), Preis / Guthaben, Applikation / Dienst und SLA (service level agreement).

Erstellung von Use-Cases zur Entwicklung eines Prototypen. Ableitung von Testcases zur Durchführung von funktionalen und nichtfunktionalen Tests anhand des Prototypen.

Aufwandsabschätzung zur Implementierung des IMS-Diameter-Protokolls in der Convercom Service Factory zur Authentifizierung und Autorisierung sowie für das Accounting (AAA) und zur Abrechnungs- und Guthabenkontrolle (Post- / Prepaid). Erstellung von Vorgaben zur Einführung von testgetriebenen Entwicklungsmethoden (TDD).

 

Konzeption von Videokonferenzlösungen auf Basis Dialogic Powermedia HMP mit Advanced Video (H.264) und HD Voice (G.722 und G.722.2) mit SIP. Prototyping von Audio und Video (play/record) sowie Multimedia Streaming-Lösungen und Transcoding. Automatische Interaktion von Audio- und Videolösungen (IVR and IVVR) für High-End Live-Interaktionsanwendungen für Contact-Center und Videoportale.

 

Übernahme, Weiterführung und Abschluss von kritischen Kundenprojekten sowie Key Account Management

Kenntnisse

WEBLOGIC

MS-BizTalk

Apache QPID

C++

JAVA

C++

Java JMS

.Net

Python

Ruby

Projekthistorie

Freiberufliche Projekte 

Zeitraum: 10 / 2009 - 12 / 2009 EnBW AG, Karlsruhe

Branche: Versorger

Projekt: Anforderungsspezifikation Metering Operating System

Anforderungsanalyse und Spezifikation eines hochverfügbaren und skalierbaren Systems zur Verarbeitung von Messdaten intelligenter Energie- Gas- und Ölzähler (Meter Operating System, MeOS). Erstellung der Anforderungsspezifikation. Mitarbeit bei der Ausschreibung sowie Bewertung von Dienstarchitekturen und Lieferanten unter Berücksichtigung des umfassenden IT Sicherheitskonzeptes.

Position: Requirements Engineer, Consultant


Festanstellung (10 / 1999 - 09 / 2009)

Versatel Süd Deutschland GmbH, Stuttgart

Zeitraum: 07 / 09 - 12 / 2009

Branche Telekommunikation

Teamgrösse: 5

Projekt: Anforderungsanalyse zur IN-Anbindung eines externen Kunden per NAT-1.

Die Rahmenbedingungen zur NAT-1 Anschaltung eines externen Kunden sollten mit dem bestehenden Prefixrouting im intelligenten Netz abgestimmt werden.

Position: Systemingenieur Voice


Zeitraum: 03 / 2009 - 09 / 2009

Teamgrösse: 10

Projekt: Migration Access-Screening Kunden im intelligenten Netz (IN)

Abgleich mehrerer Kunden-Datenquellen (Auftragswesen, EWSD, IN-Datenbank) und darauffolgende unterbrechungsfreie Migration von Access-Screening Kunden von einer IN-Altplattform auf eine neue IN-Plattform.

Position: Systemingenieur Voice, Technischer Projektleiter


Zeitraum: 12 / 2008 – 03 / 2009

Teamgrösse: 15

Projekt: Migration IN-Servicenummernkunden im intelligenten Netz (IN)

Definition von Prozessen für das automatische Einrichten von komplexen IN-Routings auf einer neuen IN-Plattform durch das Auftragswesen. Erstellen von Vorgaben für die Bereitstellung von Konvertierungsroutinen durch die Entwicklung.
Überwachung der so vorbereiteten überwiegend automatischen Migration aller Servicenummern von eienr Altplattform auf eine neues IN-System.

Position: Systemingenieur Voice, Technischer Projektleiter


Zeitraum: 01 / 2008 – 12 / 2008

Teamgrösse: 15

Projekt: Einführung und Erweiterung einer IN-Plattform für LNP (local number portability)

Einführung eines LNP-Routing-Dienstes durch Erweiterung einer MNP-Plattform. Design und Umseetzung einer skalierbaren und hochverfügbaren Systemarchitektur. Erweiterung der LNP-Plattform für weitere interne Netzroutingdienste.

Position: Systemingenieur


Zeitraum: 10 / 2007 - 12 / 2007

Teamgrösse: 10

Projekt: Einführung einer IN-Plattform für MNP (mobile number portability)

Die rasche Einführung eines MNP-Dienstes (Zeitvorgabe 10 Wochen) mit Spezifikation, Lieferantenauswahl und Integration sowie Abnahme gehörte zu den Aufgaben dieses Projektes.

Es wurde gemäss Zeitvorgabe umgesetzt, so dass wegen des noch höheren zu Erwartenden Einsparpotentials ein LNP-Dienst auf der Plattform als Folgeprojekt realisiert werden sollte.

Position: Systemingenieur Voice, Technischer Projektleiter


Zeitraum: 06 / 2007 - 12 / 2008

Teamgrösse: 25

Projekt: Einführung einer umfassenden netzweiten IN-Plattform ('ALl Call-Query'-Routing)

Dienste: 

-Intelligentes Servicenummern-Routing

-Access-Screening

-MNP

-LNP

-SNP

-VOIP-Routing

-Direktkunden

Zu den Aufgaben gehörte im Einzelnen:

- Koordination der Erstellung einer umfassenden Dienstspezifikation mit Systemarchitektur-Vorgaben

-Bewertung von Angeboten unter Benutzung von im Team erstellten Rating-Kriterien

- Lieferantenauswahl und Mitarbeit bei Vertragsverhandlungen

- Teambildung durch Zusammenstellung von Kompetenzteams und Auswahl von Teilprojektleitern

- Überwachung des (internen und externen) Entwicklungsfortschritts unter Einhaltung der Eskalationshirarchie

- Koordination der Integration in das Netz des Netzbetreibers

- Koordination der Anforderungen des umfassenden Abnahmekonzeptes

- Koordination von mehreren bereichsübergreifenden Abteilungen (Produktmarketing, Auftragswesen, 2nd Level-Support, 3rd Level Support)

- straffe Führung des Projektes (intern und extern) als Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung

Position: Gesamtprojektleiter, Systemingenieur Voice


Zeitraum: 06 / 2005 – 08 / 2005

Teamgrösse: 5

Projekt: Einführung 0137-Plattform für Voting-Dienste

Einführung eines Dienstes zur Erfassung und Auswertung von Votings für 0137-er Dienste. Die Plattform sollte im Endausbau hohe Lasten (1680 CAPS) verarbeiten, sowie innovative Leistungsmerkmale wie z.B. Hot-Button, Realtime-Statistiken und Realtime-Monitoring unter Ausweisung von Mehrfachwählern unterstützen. Es wurde eine Ausschreibung durchgeführt und im Anschluss ein Grundsystem installiert, das abhängig vom Anrufvolumen femäss den Vorgaben ausbaufähig ist.

Position: Projektleiter, Systemingenieur Voice


Zeitraum: 10 / 2003 – 03 / 2004

Teamgrösse: 30
Projekt: Einführung einer ISDN-Routingplattform für eine Grossbank

Durch den Zusammenschluss von mehreren Filialen zu einem zentralen Standort mit über 3000 Mitarbeitern musste der ISDN-Rufnummern-Adressraum in den TK-Anlagen einer Grossbank erweitert und neu vergeben werden. Anrufer, denen die neue Nummer noch nicht bekannt war, sollten über eine Ansage auf die neu vergebene Rufnummer des Teilnehmers informiert werden.
Hierfür wurden zwei protokolltechnisch unterschiedlich arbeitende Telefonanlagen an zwei geographisch getrennte ISDN-Service-Nodes über insgesamt 32 E1-en im Mischbetrieb direkt angeschlossen.


Besonderheit im Projekt: Alle ISDN-Leistungsmerkmale mussten über beide Service-Nodes transparent zu den beiden unterschiedlich signalisierenden Telefonanlagen signalisiert werden. Gewählte Alt-Zielrufnummern wurden in den neuen Adressraum über eine DB-Anfrage übersetzt. Gegebenenfalls wurde vor der Vermittlung eine Ansage mit dem Hinweis auf die neu vergebene Rufnummer abgespielt. Der schrittweise Umzug der Mitarbeiter in die Zentrale wurde durch eine File-Schnittstelle zur Service-Node-Datenbank unterstützt, durch die der Kunde in die Lage versetzt wurde, das Routing gemäß neuem Rufnummernhaushalt parallel zu den Schaltungen in den beiden Telefonanlagen sofort zu aktivieren.

Die zeitkritische Umsetzung der Lösung wurde durch tagesaktuelle Projektberichte mit Risikoeinschätzung und Massnahmeempfehlung direkt an die Geschäftsführung berichtet.

Position: Gesamtprojektleiter


Zeitraum: 12 / 2002 - 09 / 2003

Teamgrösse: 15

Projekt: Einführung einer IN-Calling Card Plattform

Historisch gewachsene Anforderungen sowie neue Anforderungen aus dem Produktmarketing sollten zeitnah umgesetzt werden. Die Spezifikation, Integration und Abnahme, die eine komplexe  Rating Engine umfasste, gehörte zu den Aufgaben im Projekt.

Position: Systemingenieur Voice, Technischer Projektleiter


Zeitraum: 01 / 2001 – 11 / 2002

Teamgrösse: 10

Projekt: Einführung eines neuen IN-Dienstes für intelligentes Servicenummernrouting

Die Aufgaben umfassten:

  -Ablösung des bislang extern eingekauften Dienstes auf eigener Plattform unter:

  -Einsatz von modernste Methoden zum flexiblen Erstellen von Routingbäume über die

   WEB-Schnittstelle.

  -Berücksichtigung der Migration von Bestandskunden

  -Erstellen von Anforderungen an die Fileschnittstelle

  -Umsetzung der Billinganforderungen 

  -Umsetzung von Anforderungen aus dem Produktmarketing hinsichtlich neuer Routingoptionen und

   Mandantenfähigkeit.

- Erstellen der technischen Spezifikation unter Berücksichtigung aller Anforderungen zur Umsetzung

  durch externe Lieferanten

-Überwachung des Entwicklungsfortschritts durch regelmäßige Vor-Ort-Besuche beim Lieferanten.

-Korrektur der Entwicklung nach Bedarf

-Koordination der Netzintegration unter Berücksichtigung des Sicherheitskonzeptes

-Erstellung des Testkonzeptes mit Aufbau Testsystem

-Durchführung von Tests und Gesamtabnahme des Dienstes

-Organisation von Schulungen für alle mit dem Dienst beteiligten Abteilungen

-Betriebsübergabe

 Position: Systemingenieur Voice, Technischer Projektleiter


Zeitraum: 01 / 2000 – 10 / 2001

Teamgrösse: 10

Projekt: Einführung einer IN-Plattform zur Zugangskontrolle / Access Screening

Die zu diesem Zeitpunkt auf der Vermittlungsstelle realisierte Zugangskontrolle für Call by Call und Preselection-Kunden sollte wegen Kundenzuwachs auf einem neuen eigenständigen IN-System  umgesetzt werden. Hierfür wurde eine neue IN Plattform ausgeschrieben. Nach Auswahl und Beauftragung wurde an den Vertragsverhandlungen und den technischen Feinspezifikationen mitgearbeitet. Die automatische Migration der Teilnehmerdaten von der Vermittlungsstelle zum IN wurde vorbereitet und anschliessend durch das Auftragswesen durchgeführt. Alle abrechnungsrelevante Anforderungen wurden dabei berücksichtigt.

Position: Systemingenieur Voice, Gesamtprojektleiter


Freiberufliche Tätigkeit als IT-Berater (vor 10 / 1999)

Zeitraum: 05 / 1998 – 09 / 1999

Branche: IT

Teamgrösse: 5

Projekt: Durchführung von Beratungs- und Anwendungsentwicklungsaufgaben im TCP/IP-Umfeld.
Integration von Daten und Sprache in bestehende Netze unter den Gesichtspunkten Markt- bzw. Produktanforderungen, technische Realisierbarkeit, Kosten- / Nutzenrelation
Konzeption und Programmierung von Telefonieanwendungen und Gateway-Konfiguration für Voice over IP (Schnittstelle ISDN Voip per H.323-Protokoll)
Weiterentwicklung eines Customer Care- und Billingsystems durch Aufbereitung von Daten aus einer ORACLE-Datenbank (über Delphi und DB-Schnittstelle), Oberflächengenerierung (Realtime-Monitoring von Anrufzuständen) und Erzeugung statistischer Auswertefunktionen. Mitwirkung bei der Unified-Messaging-Konzeption. Beratung von Kunden in der Beurteilung von Investitionsentscheidungen nach Kostenumfang und Wirtschaftlichkeitskriterien. Umsetzung des technischen Wissens in zielgruppengerechte Angebote. Mitarbeit in Projektteams und enge Zusammenarbeit mit Subunternehmern und Lieferanten.

Position: freiberuflicher IT-Berater 


Zeitraum: 02 / 1998 – 06 / 1999

Branche: Behörde

Teamgrösse: 10 

Pojekt: Planung, Einrichtung, Vernetzung und Systemadministration von ausfallkritischen Ingenieur- und CAAD-Arbeitsplätzen mit Internet-Anbindung (8 NT4/WS). Sicherstellung der Netzverfügbarkeit und Server-Anbindung der NT-Arbeitsplätze, Beratung und Betreuung hochspezialisierter Anwender in allen Fragen der Soft-und Hardwarekonfiguration. Ressourcen- und Lastüberwachung (Plattenkapazitäten, Transfer sehr umfangreicher Daten-Files nach innen und über IP-Netze nach außen). e-Mail-Konfiguration und –Administration. Steuerung der Zugriffsrechte über Profile. Erarbeitung und Überwachung des Datensicherungs-Konzeptes. Entwicklung eines professionellen Software-Tools zur Zeiterfassung aller Mitarbeiter der über das Bundesgebiet verteilten Filialen. Einführung und Schulung in die Zeiterfassung sowie Dokumentation. Entwicklung eines weiteren Tools zur Überwachung der Vollständigkeit der monatlich erstellten Zeiterfassungslisten mit anschließender Anonymisierung und Auswertung. Durch die umfassende und bundesweite Einführung des Tools wurde die vollständig automatische Nachkalkulation von Einzelprojekten ermöglicht.

Position: freiberuflicher IT-Berater, Applikationsentwickler


Zeitraum: 09 / 1998 - 09 /1999

Branche: Forschung

Projekt: Entwicklung eines Software-Tools zur Messdatenerfassung – und Auswertung.

Position: Applikationsentwickler


Zeitraum: 02 / 1997 – 01 / 1998

Branchen: kleine und mittlere Unternehmen im Großraum Karlsruhe

Teamgrössen: 3-15

Planung, Konzeption, Budgetierung, Einrichtung, Konfiguration, Systemadministration und Wartung von Rechner-Netzen (LAN, Hard- und Software)

Position: IT-Berater


Zeitraum: 08 / 1996 – 03 / 1999

Branche: Forschung

Systemtechnische Betreuung von Arbeitsplätzen mit Internet-Anbindung unter WinNT innerhalb des LAN. Schaffung der technischen Voraussetzungen für die Internetnutzung (Hard- und Software, Browser-Installation etc.) und Gewährleistung eines reibungsfreien IP-Betriebs. e-Mail-Administration (Exchange, Outlook). Datenbankentwicklung und -programmierung: Portierung einer umfangreichen Clipper-Software (DOS) auf NT4 mit Delphi. Neukonzeption und Umstellung von komplexen Datenbankstrukturen.

Position: Internet-Service Betreuer, DB- und Anwendungsentwickler


Zeitraum: 01 / 1995 – 07 / 1996

Branche: Forschung / IT

Projekt: Einsatz als Postmaster an einem zentralen Netzknoten, Supervisor für alle
über den Knoten laufenden Verbindungen (LAN / WAN, X.25). Enge Zusammenarbeit mit dem LAN/ WAN-Administrator. Erledigen von Arbeiten per FTP und telnet u.a. Pflege / Aktualisierung von Routertabellen. Bearbeitung und Überwachung von Traffic-Kostenabrechnungen. Betreuung von SUN-Solaris-Servem unter UNIX. Überwachung der Firewalls, Screening und Bearbeitung von „Hacker"- Protokollen.

Position: Studentische Hilfskraft


Sonstige Tätigkeiten

 

Zeitraum: 1989 - 1991 (jeweils 3 Wochen in den Sommerferien)

Aufgabe: Betreuung von Jugendlichen aus dem internationalen Umfeld während der deutschen Sprachschulung, Position: Jugendleiter

 

Zeitraum: 06 / 1987 – 10 / 1987

Branche: Maschinenbau

Praktikum Anlagenelektronik und Maschinenbau im Vorgriff auf das Physik-Studium

Position: Praktikant

Referenzen

Projekt Optimierung der internen technischen Prozesse und Abläufe, 01/10 - 07/11
Referenz durch Geschäftsführung, Unternehmen im Kommunikationsumfeld, vom 27.05.11

"[...] Mit seinem grossen Fachwissen in Telekommunikations-Technologie und Projektleitung hat sich der Consultant rasch in seine Aufgaben eingearbeitet und sie mit hoher Kompetenz und Motivation gelöst. Sein fröhliches, positives Wesen wird sowohl von unserem Team als auch von Kunden und Geschäftspartnern geschätzt. Seine Kommunikationsfähigkeiten und sein Durchsetzungsvermögen haben wesentlich zum Erfolg beigetragen. [...] Durch seinen Einsatz verfügt unsere Firma über konsolidierte Standard-Software für den Carrier-Markt sowie umfassende Qualitätssicherungs- und Planungsinstrumente. Wir danken dem Consultant für die gute Zusammenarbeit und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute und viel Erfolg. Bei Bedarf werden wir seine Beratung gerne wieder in Anspruch nehmen."

Branchen

Telekommunikation

IT

Versorger

Behörden

Forschungseinrichtungen

ISP´s

Kabelnetzbetreiber

Energienetzbetreiber

Kompetenzen

Programmiersprachen
.Net
Basic
C
C++
Clipper
CORBA IDL
dBase
Delphi
Fortran
J2EE
Java
Java
MATLAB / Simulink
microC
Paradox
Pascal
Python
QT- 4 Framework Linux und Windows
Ruby
Shell
UML2
Visual Objects

Betriebssysteme
Android
Linux
Micros
MS-DOS
OS/2
PalmOS
SUN OS, Solaris
Unix
Windows
7, 2003, -XP, -2000, -NT, -98, -95, Server 2008

Datenbanken
BDE
Interbase
MongoDB
MS SQL Server
MS-SQL Server
MySQL
ODBC
Oracle
Paradox
Postgres
Proprietäre DB
SQL
Sybase
xBase

TimesTen


Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
verhandlungssicher/ fließend
Französisch
Grundkenntnisse

Datenkommunikation
CORBA
Ethernet
Fax
IMS/DC
Internet, Intranet
ISDN
ISO/OSI
LAN, LAN Manager
NetBeui
NetBios
OS/2 Netzwerk
parallele Schnittstelle
PC-Anywhere
RFC
RS232
SMTP
SNMP
TCP/IP
Voice
Windows Netzwerk
Winsock
X.400 X.25 X.225 X.75...

Protokolle:

ISUP

INAP

MAP

H.323

SIP

SIGTRAN

ParlayX

SOAP

RESTful

VoiceXML

CCXML

XML


Hardware
embedded Systeme
Messgeräte
Mikrocontroller

ISA, PCI, PCIe Technologien im PC-Bereich

cPCI-Technologien für Telecom-Hochverfügbarkeitssysteme (H.110-Bustechnologie)

Hardwareanbieter

Cisco

Intel

Compaq

HP

Radisys

Intel

Dialogic

Aculab

NMS

Audiocodes

Datakinetics

 


Design / Entwicklung / Konstruktion
3ds Max
AutoCAD
Maya
softtech SPIRIT


Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung
Docker
KI
Kubernetes
ML
PSpice

Mathematica

Mathcad

 


Produkte / Standards / Erfahrungen
AlM
Atlassian JIRA
Atlassian JIRA
BitBucked
Bitbucket
DOORS
Git
Google Play
JBoss
Jenkins
Jira
Kanban
MS Azure
Nexus
Qt 4
Scrum
SOAP
SonarQube
WEBLOGIC
Zephyr

Erfahrungen
Systemarchitekt IT und Telekommunikation
Softwarearchitekt IT und Telekommunikation
Anforderungsmanager (Requirements Engineering) IT und Telekommunikation
Projektmanager / Projektleitung IT und Telekommunikation
Prozessoptimierung IT und Telekommunikation
Sicherheitskonzepte IT und Telekommunikation  

Business Engineer IT und Telekommunikation

 

Business Skills
Begeisterung für die Sache
Fairness
ständige Dienstleistung über das normale Maß hinaus, hierdurch rasche und breite Akzeptanz bei Kunden und Kollegen

Interkulturelle Erfahrungen

Soft Skills
Termintreue
Verhandlungsgeschick
Selbstdisziplin
Serviceorientierung
Durchsetzungsfähigkeit
Offenheit
Flexibilität
Positive Denkweise

Software:

MS Office 2010, 2007, 2003 (Access, Excel, Outlook, PowerPoint, Visio, Word, Project)

OpenOffice

OpenProject

WEBLOGIC

MS-BizTalk

Apache QPID

Borland-Delphi

Borland-JBuilder

Borland Caliber

Automated GUI Recorder

Borland Silk Performer

Borland Silk Test

HP Loadrunner

 

Methoden

ITIL V3

RUP

SCRUM

Daimler HBSG+B Vorgehensmodell

Testgetriebene Entwicklungsmethoden (TDD)

Projekt- und Anforderungsmanagement: V-Modell, RUP
Projektüberwachung und -steuerung: SCRUM , Milestone-Überwachung

Testmanagement: Continuus Integration


Aufgabenbereiche
Durchführung von Ausschreibungen
Durchführung von Vertragsverhandlungen
Erstellung von Sicherheitskonzepten
Erstellung von Testkonzepten
Lösungsdesigner
Methodenberater
Moderator
Organisation von internen und externen Kompetenzteams
Projektcoach
Projektleitung
Projektleitung Dienstentwicklung und Plattformintegration
stellvertretende Abteilungsleitung / Teamleitung
Technolgieberater

Spezifikation, Design, Bewertung und Empfehlung von IT- und Telekommunikationsarchitekturen unter Berücksichtigung von Verfügbarkeits-, Sicherheits-, Wirtschaftlichkeits- und betrieblichen Gesichtspunkten sowie Skalierbarkeit


-Erstellung / Einführung von Prozessen zur Optimierung der Wirtschaftlichkeit
-Durchführung von Abnahmetests
-Erstellung von Automatisierungskonzepten

-Erstellung von Hochverfügbarkeitskonzepten
-Projektleitung für Evolution von Sprach- und Datennetzen im In- und Ausland sowie neuer Technologien (Cloud Computing)
-Requirements Engineering IT / Telekommunikation
-Erstellung von VOIP-Migrationskonzepten für Großkunden und Carriers  
-Durchführung von Vertragsverhandlungen
-Unterstützung in der Umsetzung von SOA-Architekturen, SaaS - Technologien 


Schwerpunkte
ISTSM / ITIL

Bemerkungen

Spezialwissen:

  • Systemarchitekt  IT und Telekommunikation insbesondere im Bereich Intelligente Netze,
  • Softwarearchitekt IT und Telekommunikation
  • Anforderungsanalyse (Requirements Engineering) IT und Telekommunikation
  • Projektmanagement IT und Telekommunikation
  • Prozessoptimierung IT und Telekommunikation
  • Anforderungsmanagement IT und Telekommunikation
  • Testmanagement IT und Telekommunikation
  • Sicherheitskonzepte IT und Telekommunikation

Beherrschung agiler Methoden und Konzepte im Projekt- und Anforderungsmanagement (Rup).

Management von Softwareentwicklung und Projektüberwachung sowie Steuerung unter Verwendung  agiler Techniken (RUP,SCRUM) und ITIL V3


Die Auftragsannahme erfolgt im Rahmen einer im Handelsregister eingetragenen Unternehmergesellschaft, deren Geschäftsführer der Consultant ist.


Ausbildungshistorie

1987-1998 Universität Fridericiana, Karlsruhe
Studium der Physik mit Schwerpunkt Experimentalphysik und Elektronik

1998 Abschluss: Diplom-Physiker (TH)

Diplomarbeit: „Nichtlineare Dynamik in der Paulschen Ionenfalle" (ab 02/1995)
Die Examensarbeit wurde als wissenschaftlicher Bericht veröffentlicht und hat weltweit Aufmerksamkeit gefunden.


seit 1993 Fortlaufende Weiterentwicklung der für die Berufsausübung als IT-Berater und Projektleiter notwendigen Fach- und Produktkenntnisse in den Bereichen
- IP Netzwerkmanagement und -Protokolle
- Voice over IP
- Gateway-Konfiguration
- Übertragungstechniken LAN / WAN
- Hardware und Server-Techniken
- Betriebssysteme: LINUX, UNIX, NT
- Datenbankdesign: ORACLE, Microsoft-SQL, MySQL
- Programmierung: Delphi, Pascal, C/C++, Java, CORBA

- Webservices: SOAP, RESTful

- Testing: HPQC, DOORS, SilkTest


1986-1987 Arbeiterwohlfahrt, Koblenz

Ableistung des Zivildienstes in der Schwerstbe­hindertenbetreuung


1981-1985 Kurfürst-Salentin-Gymnasium, Andernach

Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife, Abschluss: Abitur


1978-1981 Realschule, Neuwied

1976-1978 Hauptschule, Heimbach-Weis

1972-1976 Grundschule, Engers


Sonstiges

1989-1991mGoethe-Institut,

Einsatz als Jugendleiter in der Betreuung von Jugendlichen auf Sommerfreizeiten (je 3 Wo.)