Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

IT-Consulting, Systemerchitektur, Software-Entwicklung, Datenbankentwicklung, Test/Qualitätssicherung (ISO9001), Projektleitung

verfügbar ab
01.07.2019
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Städte
München
500 km

Position

Kommentar

Langjährige IT Erfahrung

Langjährige IT Consulting und Projektleitung Erfahrung

Projekte

06/2013 - 09/2016

3 Jahre 4 Monate

Betreuung, Support, Admin des Connect:Direct File Transfer Systems (C:D FT) in der globalen BMW Rechnerinfrastruktur mit heterogenem OS Systemplattformen (Windows, Unix, z/OS) als technical infrastructure, function and operating Consultant

Rolle
Function, operating, technical support Consultant
Kunde
BMW/Infosys Ltd India in München/Budapest (T-Sytems Hungary)
Einsatzort
München/Budapest
Projektinhalte

Kundenbetreuung im Rahmen von First-, Second-, Third-level Support; Analyse, Diagnose von FT-Fehlersituationen
(Incident Analyse), Bearbeitung von Fehlermeldungen und Change Requests in der Remedy Help Desk Database mit sehr kurzer Reaktionszeit (wg. der geschäftskritischen Anwendungen), Kundensupport, Korrektur von Fehlern in den C:D FT-Scripte und Parametereinstellungen auf z/OS, Unix, Windows Plattformen.
Implementierung, Upgrade der C:D Software mit umfangreichen System-Testtätigkeiten mit Whitebox-,
Blackbox-Tests in der produktiven Funktionsumgebung der C:D FT-Software
Z/OS, JCL, (E)JES (SDSF), Beta92, TSO, ISPF, UNIX (Sun, HP), Linux (Red Hat Enterprise), Shell-Scripte, Vi
Editor, C, Windows, WinPowerShell, Connect:Direct, MS-Query, Perl, Apache, UC4, Remedy Ticket Service (Incident
DB-Tool), MS-Outlook/Exchange
BMW/Infosys Ltd India in München/Budapest (T-Sytems Hungary)

01/2012 - 05/2013

1 Jahr 5 Monate

Weiterentwicklung des Klinikinformationssystems Klinet für die eigenen Reha-Zentren der Deutschen Rentenversicherung Bund

Rolle
Software-Entwickler, support Consultant
Kunde
DRV Bund (BfA) Berlin
Einsatzort
Berlin
Projektinhalte

Weiterentwicklung des Klinikinformationssystems Klinet für die eigenen Reha-Zentren der  Deutschen 

Rentenversicherung Bund, Migration und Anbindung der Kernanwendung rvGlobal mit Patientenverwaltung,
Bettendisposition, Abrechnung, E-Bericht, medizinische Dokumentation an das neue Kernsystem Ibiza 2.0 
Analyse, Redesign, Entwicklung der von den operativen DB-Datenbasis betroffenen Programmen sowie des
ISA-GUI aufgrund von komplexen technischen Feinkonzepten (V-Modell) über mehrere Systeme hinweg;
Weiterentwicklung der betroffenen Programmen unter Verwendung der neuen bereits erstellten Zugriffs- und
Logikmoduln auf die Datenbank, Erstellung von Service-Moduln für Prüfungen gegen die neue Datenbasis;
umfangreiche, durchgehende Testtätigkeit mit Unit-, Intergrations- und Systemtest, u.a. auch fachlichen
Blackbox-Tests, release-support, Unix- und DB-Admin-Tätigkeit in der Systemtest-Umgebung UNIX native (Solaris 10), Client-Server-Architecture, Shell-Scripte, BS2000/OSD, SDF, Cobol (MicroFocus), C, C++, Oracle 10g, eSQL, PL/SQL, SQL*Plus, MS-Query, Control-M, Perl, ISA-Dialogmanager, HPQC, IDE (DRV Bund) mit CVS, MF-Animator, LotusNotes Intranet, Jira 

DRV Bund (BfA) Berlin

01/2009 - 12/2011

3 Jahre

Wartung/Weiterentwicklung von online und batch Bank-Applikationen (Client, Server, Host) für die Geschäftsprozesse Vertriebsmanagement

Rolle
Software-Entwickler, support Consultant
Kunde
Fiducia IT AG Karlsruhe, IT-Dienstleister der Raiffeisen- und Volksbanken in Süddeutschland
Einsatzort
Karlsruhe
Projektinhalte

Wartung/Weiterentwicklung von online und batch Bank-Applikationen (Client, Server, Host) für die
Geschäftsprozesse Vertriebsmanagement, Modellrechnung, KundenServiceCenter, Zahlungsverkehr (SEPA),
Abgeltungssteuer, Finanzierung, Kredit, WIS, Meldewesen (Umstellung von Samba auf Abacus), BI, DWH,
SecondLevelSupport (Beratung, Analyse, Fehlerkorrektur) für den Filialbetrieb der Banken
Fehleranalyse, Diagnose, Korrektur, Optimierung der Host-, Server-, Client-Programme bzgl. Fehler oder
change request, Bereinigung, Optimierung, Redesign, Tuning von DB2- und Oracle-RDBMS, IMS-Tabellen der
Datenhaltung, DB-Change (IMS), Belieferung der DWH-Datenbanken (BI, ETL), mehrstufiger funktionale Test
der korrigierten, bereinigten Anwendungen (batch, online, Client, Server, Host), Sicherheits-, Performance-,
Lasttest, Evaluierung der Testergebnisse nach Funktionstest (whitebox), DB-Admin, Korrektur, Test in der
Gesamtarchitektur, Produktionsfreigabe der Programme (Rollout-Processing), Ergänzung, Anpassung der
Dokumentation (UML)
z/OS, JES2 (JCL, OPC), TSO/ISPF, Unix/AIX, IMS (DB/DC), CICS, DB2, Oracle 10g, Apex, Cobol, PL/1, SQL,
Spufi, SQLPlus, SWT01, BAP, Unix, J2EE/Eclipse/RCP, Tomcat, WebSphere, Perl, PHP, JSP, XML, Symfonie,
Xpediter, FileAid, AbendAid, Endevor, LotusNotes, Connect:Direct, WS-MQ, Marzipan (Finanzierung,
Kapitalanlage), Samba/Abacus, Beta92, Control-M, ETL, CRM, SAP Basis, Compuset, Scrum, DB-Mon
Fiducia IT AG Karlsruhe, IT-Dienstleister der Raiffeisen- und Volksbanken in Süddeutschland

01/2008 - 12/2008

1 Jahr

Migration von Bankdatenbeständen des Fiducia BankBetriebSoftware Systems (agree) in das Business- und Datenmodell der GAD Münster ( BankBetriebSoftware Bank21)

Projektinhalte

Weiterentwicklung/Adaptierung, Test der Migrationssoftware (batch), Anpassung der Input-, Output-
Datenstrukturen der Bank-Datenbestände (DB-Architektur), wie Kunden, Kontokorrent, Spar, Darlehen,
Daueraufträge, Kartensysteme, Depotbestand (Wertpapiere, Derivate), Sicherheiten/Rechte etc. und
Überführung in die Zielstrukturen; Durchführung der Konvertierung/Migration, Verifikation/Evaluierung/Test der
migrierten Daten mittels eigenen, ebenfalls weiterentwickelten Tools sowie durch Online Prüfung (Online System
Bank21 der GAD), Anpassung der IT-Ablaufsteuerung in der Bank21-Umgebung der GAD 
z/OS, JES2/3 (JCL), TSO/ISPF, DB2, Oracle, Assembler, Cobol, PL/1, Rexx, Xpediter, Endevor, GAD
DataDictionary, SWT01, ETL Informatica, AbendAid, FileAid, TWS/OPC 
GAD Münster, IT-Dienstleister der Raiffeisen- und Volksbanken in Norddeutschland 

01/2007 - 12/2007

1 Jahr

Migration eines Warenwirtschaftssystems mit Kunden-, Lieferanten-, Lagerverwaltung mit dem Ziel Umstellung im Vertrieb/Bestellwesen/Versand auf Mandantenfähigkeit und internationale Ausrichtung

Projektinhalte

Erweiterung/Architektur/Redesign/Optimierung/Tuning der erweiterten Schlüsselsysteme (z.B. Bestellnummer) in
Datenstrukturen und Datenbeständen (operative DB-en, BI, DWH, konventionelle Datenhaltung) und
Programmen (online, batch, Client, Server, Host), Migration von Daten und Programmen der Warenwirtschaft:
Host- und SAP-Anwendungen, Anpassung der Benutzeroberfläche (GUI) bei Online-Programmen, Unit- und
Integrationstest der umgestellten Programme über alle Hard- und Software-Komponenten der
Anwendungsarchitektur (Client, Server, Host), Funktionaler-, Sicherheits-, Performance-, Lasttest, Evaluierung
der Testergebnisse, Behebung von Fehlern, Ergänzung der Dokumentation, Arbeitsvorbereitung im RZ-Betrieb,
Jobablaufsteuerung, Konfig.managem., DB-Admin, Linux-Admin 
z/OS, JES2, TSO/ISPF, CICS, DB2 (auch Admin), Ingres, Sybase, Adabas, SQL-Server, Connect:Direkt (Admin
auch), VMS, BS2000/OSD, SDF, EDT-Proceduren, UTM, Sesam-DB, Leasy, Oracle-RDBMS, Informix, Cognos
TM1, Assembler, C, C++, C#, Cobol, Delta, Cool:Gen, PL/1, Rexx, ABAP, Xpediter, DumpMaster, DataDict.,
Unix (Sun), AWK, Shell-Scripte, Citrix, ETL, TWS/OPC, Control-M, Beta92, Roscoe, Maestro, Panvalet,
ChangeMan, ITIL (IT Infrastructure Library), UML, J2EE, Perl, PHP, HTML, CSS, JSP, Tomcat (Internet
Komponenten auf Server und Client), XML, Soap, WebSphere MQ, WSAD, Entw.u.Admin, HP Nonstop, HPQC,
SAP BC/CRM/MM, SAS, Remedy, UC4, ZendFrameWork, Typo3, Tivoli, Primergy, Magento, Selenium,
Symfonie, ISA, WebShop-Entw-Tools, CRM, Scrum, IBM Rational Developer, LotusNotes, Compuset output
management, DB-Mon
Karstadt, Quelle Nürnberg, Itellium, Atos Origin Hamburg, Kooperation mit IBM

Projekthistorie

2004.07-2006.12:
Entwicklung von Bank-Applikationen für Account-Closing, Clearing, Zahlungsverker, Treasury Cash
Management im Buchungssystem im Back-Office-Bereich, Generierung und Zulieferung von Konto-Abschluss-Daten, wie Zinsen, Konditionen, Spesen, Kommissionen etc. an das Booking-Engine (Buchungstag); Entwicklung und Betreuung der BI/DB/DWH-Produkte, Kennzahlen, Methoden, Werkzeuge
IT-Konzept mit Spezifikation (Anpassung, Weiterentwicklung), Migration-, Anwendung- und Testtool-Entwicklung, Datenmodellierung, Datenbankentwicklung (DB, DWH), Migration der alt Account-Closing (IMS) in die neue produktive DB2- und Anwendungsumgebung; Testkoordination, Test, Evaluierung, Ablaufkontrolle, Performance-, Fehleranalyse und -Diagnose, Korrektur, Optimierung, Arbeitsvorberereitung/Jobsteuerung
z/OS, JES2, TSO/ISPF, CICS, DB2, IMS, C, PL/1, Perl, Java, Corba, HTML, XML, MQSeries, Xpediter, FileAid, ChangeMan, ETL Informatica, SQL Server, Apache Webserver, JMeter, TWS/OPC, Control-M, BETA92, UML, MS Visio, HPQC
Credit Suisse Zürich


1997-2004.06:
Bank-Applikationen (batch, online) für Kontokorrent, Zahlungsverkehr (Inland, Ausland, Swift, Merva), Clearing, Wertpapier-, Derivate- Portfolio-, Order-Management (back office, front office) Kauf-, Verk.Abrechnung, Darlehen, Kredit, Finanzierung, Daueraufträge, Kartensystem, Treasury Management, Kapitalertragssteuer, Meldewesen Samba (Kreditmeldungen an BuBa), DB-Weiterentwicklung für Banksteuerung und Produkte, eBanking, Intranet/Internet, Migration etc.
Systemanalyse, IT-Konzeption, Datenmodellierung, Anwendungsentwicklung (Geschäftslogik, Präsentation), Test/Evaluierung, Optimierung, Implementierung, Produktbetreuung, Projektleitung, Wartung, Y2K-Umstellung, EURO-Realisierung; Migration/Portierung von Java-Anwendungen von z/OS nach z/Linux (USS) für Testzwecke; Business-, IT- und Migr.konzept KBS (KernBankSystem Modell Kordoba, Doku in UML); Entwicklung eines Prototyps des KBS (batch, online) in 3-Tier-Architecture zwischen Frontend und Backend (Client/Server/Host in J2EE) mit Connection zu einem modernen eBanking Firmenportals; DB-Admin der Test-DBs; Erstellung eines IT-Konzepts für Bausparberatung (für die LBS) 
z/OS, z/Linux, AIX, JES2-JCL, TSO/ISPF, CICS, DB2, ADABAS, SQL Server, NATURAL, Assembler, C, COBOL, PL/1, J2EE, Perl, PHP, HTML, XML, AWK, XML, INTERTEST, SMART, DumpMaster, REXX, SMA, SWT04, WebSphere MQ, Corba, Marzipan, Samba, JBuilder, EntireX, Kordoba, Beta92, Control-M, UML
Bayer. Spark. und Giroverband, IZB-Soft GmbH München (jetzt F-I-TS), LBS München



1996-1997:
Batch und online Anwendungen für den operativen Geschäftsbereich der KFZ-Versicherung mit
Bestandsverwaltung, Betriebs- und Schaden-Abwicklung; Konzept, Entwurf, Spezifikation, Prototyp für DWH, Betreuung Provisionssysteme; Wartung, Weiterentwicklung, Test, der Bestandspflege (Kunden, Verträge, Dokumente) und Leistungsverwaltung für Lebensversicherung
Entwurf, Spezifikation von IT-Konzept, Entwicklung von Software (Geschäftslogik, Präsentation), Test, Implementierung, Wartung, Optimierung
MVS/ESA, JES2, TSO/ISPF, IMS-DB/DC, DB2, Oracle, Forms, C, COBOL, Java, PL/1, PL/SQL, DWH, ETL, DCF 
Allianz Versicherung München 


1996:
Projekt TS90, Teilprojekt INGE: batch und online Anwendungen zur IT-gesteuerten Abwicklung, Administration, Überwachung des nationalen/internationalen Bahn-Güterverkehrs </>
Technische Analyse, Beratung, Konzeption, Design/Redesign, Anwendungsentwicklung, Komponenten-, Integrationstest, Migration von Anwendungen (BS2000 --> MVS) und JCL </>
MVS/ESA, BS2000, AIX, Unix, TSO/ISPF, JES2, EDT-Proceduren, CICS, Rexx, COBOL, Telon, C, C++, ADABAS, NATURAL, Predict-Case, DB2, IMS, Oracle, Forms, PL/SQL 
Deutsche Bahn AG München, Frankfurt, Dresden, Berlin 


1995:
Bank-Anwendung (online, batch) für Abwicklung von Devisen-Geschäftprozessen: Erfassung, Abwicklung (Ankauf, Verkauf), Verwaltung, Limit Überwachung. Restrukturierung, Realisierung eines neuen Konzepts der Verwaltung von Devisenkonten; Y2K-Umstellung
IT-Konzept für Redesign, Re-Engineering; Anwendungsentwicklung, Y2K-Umstellung, Komponententest, Integrationstest, Regressionstest, Optimierung, Implementierung, Wartung
MVS/ESA, TSO/ISPF, JES2, IMS-DB/DC, DB2, PL1, COBOL, Assembler, REXX 
HVB (jetzt Unicredit) München 


1994:
Warenwirtschaftssystems (WWS) mit Schwerpunkt der IT-gesteuerten Warenrückfluss zwischen Filialen, Zentrale und Industrie sowie Direktbelieferung der Filialen; Migration der Anwendung von Mainframe auf eine C/S-Plattform (Unix, Windows) 
Design, Redesign, Adaptierung, Weiterentwicklung, Optimierung der Anwendungssoftware, Test, Migration (von Host auf C/S), DB-Administration
BS2000, COBOL, SESAM/DRIVE, UTM, AIX, Unix, WINDOWS, ORACLE, C, C++, PL/SQL, VB
Pro Markt Mannheim


1993:
Qualitätssicherung für DBMS UDS/SQL V1.2: Design, Entwicklung eines Testplans (Testkategorien und Testszenarien), prozeduralen Testfällen und Testprogrammen zum Test der DBMS-Funktionen DRV (Dual Recording by Volume) und GS (Global Storage). Systemtest des DBMS in diversen HW/SW-Plattformen und -Konfigurationen. Systemtest der Distributed Data Base Funktionen des DBMS in einem heterogenen OS/DBVerbund
Entwurf/Erstellung der Testkonzeption, Testfall-Spezifikation, Entwicklung von Testtreibern und Testjobs/Scripts
für Testautomatisierung, Durchführung und Evaluierung von Tests 
BS2000, UNIX, UDS-DB, ORACLE, COBOL, C, SPL, JCL/Script (BS2000, Unix) 
Siemens AG München 


1992-1993:
Anwendungsentwicklung/Projektleitung eines online Warenwirtschaftssystems (WWS) für Groß- und Einzelhandel (Bürofachhandel). Technische-, Struktur- und Performance-Analyse von Relationen DB-Systemen, Migration der konventionellen Datenhaltung des WWS auf ein relationales DBMS (INFORMIX) 
Systemanalyse, Design/Redesign, Daten- und Funktionsmodellierung, Software-Entwicklung, Migration, Projektleitung 
UNIX (SCO), WINDOWS, INFORMIX, ORACLE, Cobol (MicroFocus), C, PL/SQL, SQL 
Fa. Logics München 


1991-1992:
Qualitätssicherung für DBMS SESAM/SQL V1.1: Design und Entwicklung eines DB/DC-Testtools (für UTM-DC) für den Systemtest des DBMS. Design, Dokumentation, Weiterentwicklung von Testplan und prozeduralen Testfällen für DB/DC Konfigurations- Distributions- und Lasttest. Durchführung der Tests auf diversen HW- und SW-(BS2000, UNIX)- und Netz-Plattformen (Distribution) 
Planung/Weiterentwicklung der Testkonzeption, Testfall-Spezifikation, Entwicklung und Realisierung von Testtreibern, Testtools, Testjobs/Scripts für Testautomatisierung; Organisation des RZ-Testbetriebs, Systembetreuung, Systemadministration (OS, DB, DC), Durchführung und Evaluierung von Tests 
BS2000, UNIX, Transdata-Net, TCP/IP, C, Cobol, SQL, Assembler, UTM-DC, SESAM-DB 
Siemens AG München 


1989-1991:
OLTP-System für den Beschaffungsprozess der Materialwirtschaft: Anfrage-, Angebots- und Bestellwesen.
Datenmodell, Prozessmodell, Benutzerinterface, DB/DC-Generierung, DB/DC-Administration, Einsatzplanung und -Durchführung für den Produktionsbetrieb in BS2000 und MVS </>
Technische Beratung, IT-Konzept (Entwurf, Spezifikation aufgrund der fachlichen Anforderungen und Vorgaben), technische Realisierung, Komponenten-Test, Integrationstest, Implementierung, Migration, Projektleitung 
BS2000, UTM, SESAM, MVS, TSO/ISPF, CICS, DB2, Cobol, PL/1 
OSRAM München 


1988-1989:
DBMS SESAM/SQL V1.0: Precompiler für embedded SQL (in COBOL, Assembler), Komponenten der Kommunikationssoftware (Run-Time-System) zwischen Anwenderprogramm und SESAM-DBMS in verteilten, heterogenen OLTP-Anwendungen 
Technisches Konzept, Spezifikation, Software Entwicklung, Test, Optimierung
BS2000, Unix, Cobol, Assembler, C, Transdata-Net, TCP/IP, UTM 
Siemens AG München 


1984-1987:
Betriebssystem BS2000 (Mainframe, Host) Entwicklung: Systemeinleitung, Task-Management, File-System und Catalog Management. Entwicklung der BS2000 Releases V8.0, 9.0, 9.5, 10.0, BS2000-OSD 1.0 mit den Schwerpunkten: IPL, Startup, ATOP (automatische Operating), MPVS, IMCAT, diverse Service-Funktionen im Betriebssystemkern (Task-, Memory-Management) 
Wartung, Weiterentwicklung, Optimierung, Komponenten-, Integrations-, Systemtest (auch im RZ-Betrieb) 
BS2000, Assembler, C, SPL (= PL1), Columbus (Strukturierte Programmierung in Assembler, Cobol) 
Siemens AG München



Projekte von 1972 bis 1984 zusammengefasst:
Betriebssystementwicklung, Datenbankentwicklung, kommerzielle und realtime (für Prozessrechner)
Anwendungsentwicklung für Mikrocomputer auf der Basis des Intel Mikroprozessors (8008, 8086);
Batch-Anwendungen für Anlagenbuchhaltung, Auftragsabwicklung, Finanzbuchhaltung, Lagerverwaltung, Lohnund
Gehaltsabrechnung 
Anwendungen (batch, online) zur Überwachung der Verkehrsbelastung von Telefonleitungen für die Bundespost;
Anwender Beratung, Problemanalyse, Wartung des Siemens BS2000 COBOL-Compilers;
Online- und Batch-Anwendungen für Versicherung: Haftpflicht-, Hausrat-, Unfall-, Lebensversicherung;
PULS = Prozess und Leitsystem (batch, online) für Produktion und Integration von Software-Produkten;
Beratung, Analyse, Konzeption, Spezifikation, Entwicklung/Realisierung, Test, Dokumentation, Implementierung, Projektleitung, Wartung (Diagnose, Fehlerbeseitigung), Anwender- und Produktbetreuung
DOS/VSE, OS, MVS, BS1000, BS2000, GECOS, CPM, MS-DOS, CICS, IMS-DB/DC, UTM, Assembler (Intel, IBM), COBOL, ADABAS/NATURAL, PL1, UDS 
R+S Software GmbH München, BROSS Computer Trier, Rational RZ München, FTZ Darmstadt, Gerling
Versicherung Köln, Siemens AG München


Branchen

Bahn, Banken, Behörden, Handel, Industrie, IT-Dienstleistung,  Telekommunikation, Unternehmensberatung, Versicherung

Kompetenzen

Sprachkenntnisse
Englisch
Ungarisch

Produkte / Standards / Erfahrungen

Hardware

Intel 80X86-Prozessoren; Siemens 7500-, XS/ESA-, C-Modelle; IBM 370, ES/9000-Serie, XA/ESA-Architektur, RS/6000; Prozessrechner 

Betriebsysteme 

MS-DOS, Windows, Sinix, Unix, AIX, Linux, BS2000/OSD, VM2000, z/OS, z/Linux, VMS, HP Nonstop, TCP/IP, RealTime OS, SUN Solaris, WinServer R2

Programmiersprachen
Algol, Assembler (IBM, Intel), VB, C, C++, C#, COBOL, FORTRAN, J2EE, Java Script, Natural, Pascal, Perl, PHP, PL/1, REXX, PL/SQL, SPL, SQL, ABAP

DB/DC

 Access, ADABAS, CICS, DB2, IMS, Informix, MySQL, Oracle, Sesam/Drive, UTM, Leasy, UDS/SQL, SQL Server, Ingres, Sybase, ISAM, VSAM, WS-MQ, CognosTM1

Applikationen, Technologien, Tools, Verfahren
z/OS: TSO/ISPF/QMF/SPUFI, JES2/3(JCL), VSAM, CMS, Telon, SWT4, SMART, Intertest, FileAid, AbendAid, Xpediter, Arbeitsvorbereitung, Jobsteuerung, TWS/OPC, Konfig.man.; BS2000: Entwicklungstools (EDT, TOM, LMS, Columb., SDF, AID, IFG etc.), Systemadmin.; Unix/Windows: Anwendungs- und Entwicklungsumgebung: VI, AWK, Shell, VB-Script etc. MS-Office, Predict Case, Data Dictionary, BI, DWH, ETL, C/S-Architecture, DCF, SAS, JSP, PC-Netzwerk, Internet, Intranet, HTML, XML, Soap, WebSphere WSAD, EclipseRCP, Corba, CGI, FTP, MQSeries, CSS, LotusNotes, MS Visio, HPQC, Remedy, UC4, Compuset, Zend.Fr.Work, Apache Tomcat Webserver, Informatica, Tivoli, Marzipan, Cognos TM1, Citrix, DumpMaster, MS-Query, DB-Mon, CVS, FT Connect:Direct, Apex (Oracle), Jira, 3-Tier-Arch.

Erfahrungen, Fachkenntnisse, Methoden, Tätigkeitsgebiete
Systemanalyse, -Konzeption, -Spezifikation, -Architektur, Software-Entwicklung (klassisch, OO), Optimierung, Migration, Systemverwaltung/Systemadministration (OS, Netz, DB/DC),
Datenmodellierung/DB-Design, Test-Qualitätssicherung (ISO9001 = ISTQB), Sicherheits-,
Performance-, Last-, Unit-, System-, Whitebox-, Blackbox-Test, RZ-Organisation und RZBetrieb,
Projektleitung, Beratung (Betriebsprozesse/Methoden/Technologie), BPE, BPR, Tuning (DB, Anwendungen), CRM, UML, SQS, ChangeMan, Control-M, Beta92, JBuilder, EntireX, SWT01, Delta, ITIL (IT Infrastrukture Library), Cool:Gen, Panvalet, Endevor, Meldewesen (Samba, Abacus), Kordoba, Sepa, Swift, Merva, SAP BC/CO/MM, Primergy, Typo3, Selenium, Symfonie, BI, Magento für Entw./Test von Webshops, Scrum, IBM Rational Developer, ISA, System-, DB-Admin


Bemerkungen

Referenzen:
Liste der Referenzen auf Anfrage!


Ausbildungshistorie

Ausbildung: Studium: Mathematik/Informatik (TU München); Abschluss: Dipl. Math.
Berufsbild: Software Ingenieur, IT-Consultant

×
×