Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

IT–Business Analyst / SW-Analyst / Anwendungs-Entwicklung / Host Organisations-Programmierung / Softwaretest / Qualitätssicherung / Dokumentation / PMO / Projektleitung

verfügbar ab
02.11.2020
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

Österreich

Schweiz

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Projekte

02/2019 - 09/2019

8 Monate

Homeoffice

Projektinhalte

Homeoffice

  • Ticketbearbeitung: Coba DB-Schenker usw.

07/2018 - 01/2019

7 Monate

Maintenance

Rolle
Organisationsprogrammierer
Kunde
LBBW
Projektinhalte
  • Analyse und Cobol Weiterentwicklung der Meldewesen-SW im Umfeld der automatischen Erstellung von Stammdaten für die Zinsderivate.
  • Ziel ist die vollständigen Übertragung dieser Derivate von der alten Anwendung Logica in die Anwendung BearingPoint ABACUS.
Produkte

AbendAid

CICS

Clist

Cosmol-Repository

Cobol

DB2

Data Dicionary

FileAid

IMS-DB

IMS-DC

ISPF

JCL

JES3

MS-Office

MS-SharePpoint

MFS

MVS

MySQL

OPC

OS/390

Panvalet

PMO-Aktivitäten

QMF

RACF

RDz / RTC (E-clipse)

REXX

Rumba Mainframe

SDF2

SDSF

Spufi

SQL

TSO

VISIO

VSAM

XML

Xpeditor

Windows XP

Testtools: HPQC

HPSM

06/2015 - 06/2018

3 Jahre 1 Monat

Compliance

Rolle
Organisationsprogrammierer
Kunde
Commerzbank
Projektinhalte
  • BA im Projekt Tactical-Enhancements KYCS_GK,dh. neue Risikodimensionen, -Ausprägungen,  -Gewichtung, -Kategorie, -Kriterien, -Rollen, -Wert einfügen für die neue Berechnung => KYC-Score, Gesamtrisikowert
  • Vorgaben lt. Bafin, d.h. Umsetzung neuer aufsichtsrechtlicher Anforderungen an die Individual-Entwicklung KYC und Reengineering der bestehenden Software über den gesamten Maintenancezyklus  Analyse, Design, Implementierung, Test und Dokumentation hinweg, insbesondere der Batch-Funktionalität.

Aufgaben:

  • Wartung und Erweiterung bestehender Anwendungskomponenten im Sinne von Fehlerkorrektur aber auch hinsichtlich aufsichsrechtlicher Änderungen.
  • Codereview, Codedoku.
  • Erstellen von technischen Testfällen und deren Umsetzung mittels Testclients / Testtreiber.
  • Umsetzung RACF-Gruppenkonzept, d.h. im Mainframe Umfeld die Zugriffsrechte der IT-Ressourcen, auf die  die im Rahmen der Entwicklungs-, Test, Betriebs- und Wartungstätigkeiten zugegriffen wird, neu zu regeln. 
Produkte

AbendAid

C

Case

CICS

Clist

Cosmol-Repository

Cobol

DB2

Data Dicionary

FileAid

IMS-DB

IMS-DC

ISPF

JCL

JES3

MS-Office

MS-ShareP-point

MFS

MVS

OPC

OS/390

Panvalet

PL/1 (DreBa Seite)

PMO-Aktivitäten

QMF

RACF

RDz / RTC (Eclipse)

REXX

Rumba Mainframe

SDF2

SDSF

Spufi

SQL

TSO

VISIO

VSAM

XML

Xpeditor

Windows XP

Testtools: HPQC

HPSM

06/2014 - 05/2015

1 Jahr

Organisationsprogrammierung

Rolle
Analyst
Kunde
VW Wolfsburg
Projektinhalte
  • Incident Analyst (3rd Level Support) und Host- Organisationsprogrammierung im Projekt  EBON  K-SIPE-1/2 Beschaffung Serienmaterial.
  • Ebon, Elektronisches Bestellsytem Online läuft auf einem  Großrechnersystem, das die Bestellschreibung für alle P-Materialien, Produktion der gesamten VW-Marken durchführt.
  • Ebenso werden die Bestellungen des lagerhaltigen A-Materials, allgem. Beschaffung für VW + Audi abgewickelt.
  • Die Aufgabenstellung beinhaltet die Fehler- oder Bug- Analyse im Ebon-Umfeld und die Umsetzung in der klassischen  Cobol-Entwicklung, DB2, Oracle.
  • Das Backend ist rein Cobol-basiert, das Frontend, Ebon+Java. Auftragssteuerung und Freigabe erfolgt mittels HP ALM, Application Lifecycle Management.
Produkte

AbendAid

CICS

Clist

Cobol

DbVisualizer

DB2

Data Dicionary

EJES

FileAid

Enterorise Architect

IMS-DB

IMS-DC

ISPF

JCL

JES3

JES2

MS-Office

MVS

OPC

OS/390

Panvalet

PROBA

QMF

RACF

REXX

SDF2

SDSF

Share Point

SQL

SWT

TSO

UML (DoKu) VSAM

XML

Xpeditor

WatchDog

Windows

Zewis (T-Systems). Testtool: HPQC + Eigenentwicklung im Hostumfeld

ALM

01/2013 - 05/2014

1 Jahr 5 Monate

Datenanalyse

Projektinhalte
  • Erstellen von Konzepten und deren Umsetzung  voranbringen u.a. im Bereich Finanzen und Reporting, Test-Prozesse sowie das QS-HB erstellen.

 

Management Aktivitäten

  • Definition und Monitoring der Qualitätsstandards
  • Optimierung von operativen Prozessen und Einführung von Richtinien
  • Schnittstellen und Kommunikationsanalyse
  • Prozessanalyse aus Kundensicht
  • Entwicklung und Implementierung von Richtlinien und Arbeitsprozessen, unter Berücksichtigung der jeweils gültigen gesetzlichen Vorgaben
  • IT Analyse

 

Controlling

  • Tägliche Berichtserstattung und Prognoseerstellung. Monatsberichte auf Basis der G+V, Quartalberichte
  • Analyse der Unternehmenskennzahlen
  • Budgetierungsprozess
  • Liquiditätsbericht
  • Debitorenkontrolle    
Produkte

MS-Office-Produkte

Word

Excel

PowerPoint

Access

Visio

Schnittstellen zu den div. Buchungssystemen

Durchschleifen

Steuerung über AS/400

01/2012 - 08/2012

8 Monate

Host-Organisationsprogrammierung

Rolle
Anwendungsentwickler
Kunde
Logica GmbH, Leinfelden, Echterdingen
Projektinhalte
  • Anwendungsentwickler bzw. Organisationsprogrammierer im MF-Umfeld für das Aufgabengebiet SAMBAplus.
  • Dieses ist eine Standard-Anwendung für das Meldewesen der Banken und Finanzinstitute und deckt die Reporting-Anforderungen der deutschen Finanzaufsicht weitgehend ab.

 

Aufgaben:

  • Anforderungsanalyse und -dokumentation in Zusammenarbeit mit Fachspezialisten.
  • Erstellen von DV-Konzepten.
  • Umsetzung neuer aufsichsrechtlicher Anforderungen an das Softwareprodukt SAMBAplus und Reengineering der bestehenden Software über den gesamten Entwicklungszyklus, Analyse, Design, Implementierung, Test und Dokumentation hinweg, insbesondere Batch Funktionalität.
  • Wartung und Erweiterung bestehender Anwendungskomponenten im Sinne von Fehlerkorrektur aber auch hinsichtlich aufsichtsrechtlicher Änderungen.
  • Codereview, Codedoku.
  • Erstellen von technischen Testfällen und deren Umsetzung mitels Testclients, Testtreiber.
Produkte

AS400

z/OS

COBOL

Microfocus NetExpress 4.0

SQL (DB2

LUW/Oracle/PROCOB/DB2)

JIRA

  Subversion

Aqua Data Studio 4.5

Siron

Beyond-Compare

Workspace (Sharepoint)

IBRA Testumgebung

MS Office

07/2011 - 12/2011

6 Monate

Datenanalyse

Projektinhalte
  • Erstellen von Konzepten und deren Umsetzung  voranbringen u.a. im Bereich Finanzen und Reporting, Test-Prozesse sowie das QS-HB erstellen.

 

Management Aktivitäten

  • Definition und Monitoring der Qualitätsstandards
  • Optimierung von operativen Prozessen und Einführung von Richtinien
  • Schnittstellen und Kommunikationsanalyse
  • Prozessanalyse aus Kundensicht
  • Entwicklung und Implementierung von Richtlinien und Arbeitsprozessen, unter Berücksichtigung der jeweils gültigen gesetzlichen Vorgaben
  • IT Analyse

 

Controlling

  • Tägliche Berichtserstattung und Prognoseerstellung. Monatsberichte auf Basis der G+V, Quartalberichte
  • Analyse der Unternehmenskennzahlen
  • Budgetierungsprozess
  • Liquiditätsbericht
  • Debitorenkontrolle  
Produkte

MS-Office-Produkte

04/2011 - 07/2011

4 Monate

Urlaub

08/2010 - 03/2011

8 Monate

Organisationsprogrammierung

Kunde
COR & FJA AG, Stgt Leinfelden-Echterdingen
Projektinhalte
  • Die MBS-Steuerkapsel im MBSopen übernimmt die Berechnung der Steuern nach §32d, verwaltet die Verrechnungs- töpfe, führt die Optimierung bei jedem Besteuerungsauftrag aus, meldet die Ergebnisse zurück und sichert den Erträgnissatz mit allen Abrechnungs- und Topfdaten.
  • Die MBS-Steuerkapsel beantwortet Steueranfragen (Simulation) und sperrt auf Wunsch den Verrechnungstopf bis zur Abrechnung der Transaktion oder Rücknahme der Anfrage.
  • Die Besteuerung kann über eine Schnittstelle von jedem Fremdsystem aufgerufen werden. Besteuert werden alle unter das neue Gesetz fallenden Kapitalerträge und Gewinne aus Veräußerungsgeschäften. Aktienverluste und sonstige Verluste werden in den Verrechnungstopf eingestellt und optimiert.
  • Die Systemplattform der MBS-Steuerkapsel ist Z/OS, CICS, DB2 oder Oracle

 

Aufgaben:

  • Treffen von Designentscheidungen, dh. Abstimmung mit anderen Teilprojekten
  • Erstellen der Design-Dokumentation
  • Code-Analyse vorhandener Programme, um Fragen aus den Designentwürfen  zu klären und selbständig umzusetzen.
  • Modifizierung und Entwicklung  diverser  Cobol-Batch Programme zur Implementierung der Schnittstellen
  • Modifizierung und  Entwicklung unterschiedlichster  Dialogprogramme
  • Entwicklertest, Komponentenintegrationstest
Produkte

AbendAid

C

Case

CICS

Clist

Cobol

DB2

Data Dicionary

FileAid

IMS-DB

IMS-DC

ISPF

JCL

JES3

MS-Office

MFS

MVS

OPC

Oracle

OS/390

Panvalet

QMF

RACF

REXX

Rumba Mainframe

SDF2I

SDSF

Siron

SQL

SWT

TSO

UML (DoKu) VSAM

XML

Xpeditor

Windows XP

HPQC

03/2009 - 07/2010

1 Jahr 5 Monate

Organisationsprogrammierung

Kunde
Commerzbank AG, Düsseldorf
Projektinhalte
  • Es handelt sich hier um eine reine Hostanwendung, die an Konzernperson angebunden wird.
  • Für die Migration von Dresdner-Bank, DreBa Daten und die Anbindung an KP wurden Schnitt-stellen entwickelt werden.
  • Anpassungen existierender Programme sind u.a. am Frontend sowie aufgrund der DreBa-Integration erforderlich. 

Aufgaben:

  • Treffen von Designentscheidungen, dh. Abstimmung mit anderen Teilprojekten
  • Erstellen der Design-Dokumentation
  • Code-Analyse vorhandener Programme, um Fragen aus den Designentwürfen  zu klären und selbständig umzu-      setzen.
  • Modifizierung und Entwicklung diverser  Cobol-Batch Programme zur Implementierung der Schnittstellen
  • Modifizierung und Entwicklung unterschiedlichster  Dialog-programme
  • Entwicklertest, Komponentenintegrationstes,
  • SW-Tester im Projekt KBDA , dh Erstellen von Testfällen in Zusammenarbeit mit Fach, Testdurchführung, Testanalyse der Testläufe,  Ursachenbebung mit Fach bzw. Entwicklung, Regressionstest, Testautomation, Capture-and-Replay      Unterstützung beim Produktionseinsatz
Produkte

AbendAid

C

Case

CICS

Clist

Cosmol-Repository

Cobol

DB2

Data Dicionary

FileAid

IMS-DB

IMS-DC

ISPF

JCL

JES3

MS-Office

MS-Share- point

MFS

MVS

OPC

OS/390

Panvalet

PL/1 (DreBa Seite)

PMO-Aktivitäten

QMF

RACF

REXX

Rumba Mainframe

SDF2

SDSF

Spufi

SQL

TSO

VSAM

XML

Xpeditor

Windows XP

Hp Quality Center

Mercury TestDirektor.

09/2008 - 02/2009

6 Monate

Organisationsprogrammierung

Kunde
Lebensversicherung , München
Projektinhalte
  • Projektschwerpunkt liegt im Bereich LV-Mathematik.
  • Es wird eine vorhandene, alte Testumgebung wieder
  • aktiviert um die lfd. Programmänderungen u.a. für die Abgeltungssteuer , auf ihre Funktionalität  zeitnahe prüfen zu können.
  • Es handelt sich hier u.a. um  Quersummenbildung über die Dokumente, Prüfen der Zahlbeträge usw. im Online wie im Batchbetrieb usw.
  • Realisierung Kostennachweis im Sinne von §7 VVG  
  • Durchführung von Funktions- und Systemtests der realisierten  Programmkomponenten
Produkte

Klassisches IBM-Mainframe Umfeld

AS400

MicroFocus

MFE 4.0 Cobol

XML

Eigententwicklung

05/2008 - 08/2008

4 Monate

Organisationsprogrammierung

Kunde
T-Systems Stgt.
Projektinhalte
  • VAR Entflechtung für MB LKW, dh. es werden  IDMS-Zugriffe gekappselt und im zweiten Schritt durch DB2  Aufrufe ersetzt.
  • Die Entwicklungsumgebung wird z.Zt. unter MFE, MiroFocus durchgeführt, welche letztlich aufgelöst werden soll. Die Anwendungsentwicklung geht  wieder auf den Host.
  • Online- bzw. Batch-Maintenance  
  • Durchführung von Funktions- und Systemtests der realisierten Programmkomponenten.
Produkte

Cobol

DB2

FileAid

IDMS

ISPF

MicroFocus Mainframe Express Enterprise MFE

TSO

JCL

MS-Office

OS/390

QMF

SDSF

SCLM

Siron

XML

Windows XP

Eigenentwicklung

01/2008 - 05/2008

5 Monate

Organisationsprogrammierung

Kunde
Barmer Wpt.
Projektinhalte
  • Projektschwerpunkt liegt im Bereich der KK-Novelle 2009. Hier geht es insbesondere um den Änderungsdienst von statistischen Auswertungen für die Pflegeversicherung.
  • Realisierung der Online- bzw. Batch-Maintenance Programme   
  • Durchführung von Funktions- und Systemtests der realisierten Programmkomponenten.
Produkte

CICS

DB2

FileAid

ISPF

TSO

JCL

MS-Office

OS/390

PL/1

QMF

SCLM

SDSF

Spufi

SQL

Windows XP

usw.

Eigenentwicklung

09/2006 - 12/2007

1 Jahr 4 Monate

Organisationsprogrammierung

Kunde
Datev, Nürnberg
Projektinhalte
  • Konzeptionelle Entwicklung und Realisierung der neuen Datev-Lohn-Konto-Programmkomponenten gemäß den gesetzlichen, organisatorischen, betriebswirtschaflichen und technischen.
  • Es geht hier um die Neuschaffung und der neuen Datenhaltung für das allseits bekannte Brutto-Netto-Lohnkonto bei den Lohn- und Gehaltsabrechnungen der Datev.
  • Realisierung der Batch-Maintenance Programme
  • Durchführung von Funktions- und Systemtests der realisierten Programmkomponenten.
  • Erstellen der technischen Dokumentation
  • Einarbeitung der Projektmitarbeiter des Auftraggebers
Produkte

C

Cobol

ISPF

JCL

MS-Office

MVS

OS/390

PMO-Aktivitäten

QMF

RACF

REXX

SDSF

SEWB

TSO

VSAM

Windows XP

Eigenentwicklung

Projekthistorie

04.2006 - 07.2006 Ford Köln (Kurzprojekt 4 Monate)

 

Host-Maintenance / Organisationsprogrammierung

 

Im Bereich "Management-Systems" wurde die online Maintenance von Austattungsvarianten bei PKWs teilweise reorganisiert, dh. erweitert bzw. neu aufgebaut.

 

o        Softwarekonzeptionierung für Ausstattungsvarianten ,
o        Realisierung der Online- bzw. Batch- Maintenance-Programme

Technologie: Klassisches IBM-Mainframe Umfeld wie Cobol, DB2, FileAid, IMS-DC, ISPF,   JCL, MS-Office, MVS, OS/390, QMF, RACF, REXX, SQL, Spufi, TSO, Windows XP.

 

 


05.2005 - 03.2006 DKV Köln => PKV (Private Kranken Versicherung)

 

Organisationsprogrammierung (genesys-Projekt)im Teilprojekt KV-Leistungen Rechenkern

 

o        Entwicklung und Fachspezifikation
o        Softwaredesign
o        Leistungen KV  LE-Kern für die Teilbereiche
o           Franchise
o           Heilpraktiker
o           Kieferorthopädie
o           Stationäre Behandlung, KKH-Tagegeld usw.
o           Kurbehandlung, Kurkosten usw.
o           Brillen
o        Realisierung der Online- bzw. Batch- Maintenance-Programme
o        Fachtest
o        Dokumentationen

Technologie: Klassisches IBM-Mainframe Umfeld  u.a. AbendAid, Assembler, CICS, Clist, Case, Cobol, DB2, DB2/2, Data Dicionary, Endevor, Explain, FileAid, IMS-DB, IMS-DC, ISPF, JCL, JES3, Lotus Notes, MQSeries, MS-DOS, MS-Office, MS-Projekt, MS-Visio, MVS, OS/390, PL/1, PMO-Aktivitäten, RACF, REXX, SQL, TSO, VSAM, VTAM, Xpeditor, Windows XP.



01.2005 - 04.2005 Prosystems IT GmbH Bonn
                  (ehemals Sparkasse Köln/Bonn bzw. Sparkassen Informatik Rheinland)

 

Sparkassen / Administration

 

Umsetzung der Anforderungen aus den beteiligten Sparkassen an die Programmpakete incl. Hostzugriff (eigene Programmierung)

 

o        Softwarekonzeptionierung
o        Einführung von Teilen
o          S-KISS
o          IDV-Report
o          IDV-Office
o          OSP-Umsfeld

Technologie: Klassisches IBM-Mainframe Umfeld  u.a  CICS, Cobol, DB2, GUI, JCL, Lotus Notes, MS-Office, MVS, OS/390, RACF, REXX, TSO, SQL, Spufi Windows NT.

 

 



02.2003 - 12.2004 Bundesknappschaft Bochum
                  GKV (Gesetzliche Kranken Versicherung), Sozialversicherungsträger

 

Sozialversicherungsträger / Organisationsprogrammierung für Teilbereiche des Mini-JobsProjekts, hier insbesondere der Bereich Lohnausgleichskasse. Ferner im DTA-Bereich lt. SGB. 

o        Softwarekonzeptionierung
o        Softwaredesign
o        Mini-Job (Bereich Lohnausgleichskasse)
o        KV + Pflegeversicherung DTA lt. SGB:
o           § 105 XI PV
o           § 300 V  APO
o           § 301 V  KH
o           § 302 V  SLE
o        Chefarztabrechnungen
o        Genehmigungsverfahren (UV-BVG-Daten usw)
o        Häusliche Krankenpflege (Grunddatenverwaltung)
o        Abrechnung Pflegehilfsmittel
o        Auswertungen im Bereich des ärztl. Beratungsdienstes
o        Teile der Apothekenabrechnungen
o        DTA / Edifact zu den Sozialvers.Trägern
o        Realisierung der Online- bzw. Batch- Maintenance-Programme
o        Dokumentationen

Technologie: Klassisches IBM-Mainframe Umfeld  u.a. AbendAid, Assembler, CICS, Clist, Case, Cobol, Corel Draw, DB2, DB2/2, Delta, DL1, Data Dicionary, Edifact, EXPLAIN,  FileAid, GUI, ISPF, JCL, Lotus Notes, MS-DOS, MS-Office, MS-Projekt, MS-Visio, MVS, OS/390, PMO-Aktivitäten, RACF, REXX, Spufi, SQL, TSO, VSAM, VTAM, Windows NT.

 

 

 


03.2002 - 12.2002 Hamburg Mannheimer Versicherungen Hamburg

 

Organisationsprogrammierung (esprit-Projekt) für HM-Mathematik (LV) der jeweiligen Batch bzw. Dialoganwendungen

 

o        Softwarekonzeptionierung
o        Softwaredesign
o        HM-Mathematik für die Teilbereiche
o           Neugeschäft
o           Ersatzpolice
o           Batch GeVos
o           lfd. Renten
o        WZA-Automatik
o        Realisierung der Online- bzw. Batch- Maintenance-Programme
o        Dokumentationen

Technologie: Klassisches IBM-Mainframe Umfeld u.a. AbendAid, Assembler, CICS, Clist, Case, Cobol, Corel Draw, DB2, DB2/2, Data Dicionary, Explain, FileAid, IMS-DB, IMS-DC, ISPF, JCL, JES3, Lotus Notes, MS-DOS, MS-Office, MS-Projekt, MS-Visio, MVS, OS/390,
PL/1, RACF, REXX, SQL, TSO, VSAM, VTAM, Xpeditor, Windows 2000,

 

 

 

02.2000 - 12.2003 SIS Saarland Informatik & Service GmbH Saarbrücken 
                  (Saarland-Versicherungen)

 

Organisationsprogrammierung im Euro-Projekt für folgende Sparten

o        Softwarekonzeptionierung
o        Softwaredesign
o        Schwerpunkt Euro-Projekt für die Sparten
o           LV
o           U
o           SH
o           K
            => läuft heute unter dem Begriff Komposit-Vers.
o        ReWe / SAP-Anbindung
o        Dezentrale Systeme
o        Realisierung der Online- bzw. Batch- Maintenance-Programme
o        Dokumentationen

Technologie: Klassisches IBM-Mainframe Umfeld u.a. Assembler, CICS, Clist, Case, Cobol, Corel Draw, DB2, DB2/2, Data Dicionary, FTP, Java, ISPF, JCL, JES3, Lotus Notes, MS-Acces, MS-DOS, MS-Office, MS-Projekt, MS-Visio, MVS, ODBC, OS/390, FDP, PL/1, PMO-Aktivitäten, RACF, REXX, Spufi, SQL, TSO, Visual Age 3.5, VSAM,VTAM, Xpeditor, Windows NT.

 

 

 

01.1999 - 12.1999 Mannesmann Mobilfunk (D2) Ratingen

 

Telekommunikation FPP-Projekt / Organisationsprogrammierung für Teilbereiche des Fraud Prevention Pool. Es ging den Mißbrauch des Mobilfunkservices entgegenzuwirken, dem sog. Providerhopping. Daher wurde von allen Netzbetreibern dieses Projekt aufgesetzt.

 

o        Softwarekonzeptionierung
o        Softwaredesign
o        Schwerpunkt FPP-Projekt (Auskunftei Bürgel)
o           Online-Transaktionen Send/Receive- FPP
o           Recovery-Funktionalität
o           Bearbeiten Rückmeldungen, Sperren usw.
o           Vorschlagsliste Firmenkunden usw.
o        Steuerung erfolgte über CICS-IO-Front-End.
o        Realisierung der Online- bzw. Batch- Maintenance-Programme
o        Dokumentationen

Technologie: Klassisches IBM-Mainframe Umfeld u.a. Assembler, CICS, Clist, Case, Cobol, Corel Draw, DB2,  Data Dicionary, Delta, FTP, Intertest, ISPF, JCL, Lotus Notes, MS-Acces, MS-DOS, MS-Office, MS-Projekt, MS-Visio, MVS, ODBC, OS/390, FDP, PL/1, RACF, REXX, SQL, TSO,  VSAM, VTAM, Xpeditor, Windows NT.

 

 

 

01.1998 - 12.1998 BWS Münster (Sparkassen Informatik)

 

Organisationsprogrammierung im Teilprojekt WPServe in Zusammenarbeit mit der WestLB, Düsseldorf

 

o        Softwarekonzeptionierung
o        Softwaredesign
o        Schwerpunkt WPServe-Projekt
o           Übernahme Kundendaten aus S-KISS
o           Bearbeiten Rückmeldungen, Sperren usw.
o           Plausiliste usw.
o        Realisierung der Online- bzw. Batch- Maintenance-Programme
o        Dokumentationen

Technologie: Klassisches IBM-Mainframe Umfeld u.a. Assembler, CICS, Clist, Case, Cobol, Corel Draw, DB2,  Data Dicionary, FTP, Intertest, ISPF, JCL, Lotus Notes, MS-Acces, MS-DOS, MS-Office, MS-Projekt, MS-Visio, MVS, ODBC, OS/390, FDP, PL/1, RACF, REXX, SQL, TSO,  VSAM, VTAM, Xpeditor, Windows NT.

 

 


01.1997 - 12.1997 Dresdner Bank AG, Ffm

 

Organisationsprogrammierung im  Projekt FK-EURO + Year2000 

 

o        Softwarekonzeptionierung
         im Rahmen der Jahr 2000-Problematik,
         sowie bereits die Auswirkungen des kungen des Euros ermitteln und die ersten technischen
         Reaisierungen durchführen
o        Softwaredesign
o        Schwerpunkt Firmen-Kontokorrent
o        Plausiliste usw.
o        Realisierung der Online- bzw. Batch- Maintenance-Programme
o        Dokumentationen

Technologie: Klassisches IBM-Mainframe Umfeld, u.a. IMS-DB, IMS-DC, ISPF, Intertest, Maestro I + II, MicroFocus Cobol, MVS, Platinum, TSO, usw.

 

 


01.1996 - 12.1996 GAD Münster (Volksbanken RZ)

 

Organisationsprogrammierung im ZIS3-Projekt
Teilprojekt Kontokorrent im Gesamt-Projekt ZIS3 (Zentralbanken-Informations-System)
für WGZ Bank und DG Bank.

 

o        Softwarekonzeptionierung
o        Softwaredesign
o        Schwerpunkt Kontokorrent 
o        Realisierung der Online- bzw. Batch- Maintenance-Programme
o        Dokumentationen

Technologie: Klassisches IBM-Mainframe Umfeld, u.a. Assembler, CICS, Cobol, DB/2, ISPF, PL/1, Spufi, SQL, TSO, VSAM usw.


 

01/1981 – 12/1995 Nixdorf Computer bzw SNI PB, Bielefeld       (Festanstellung)

 

Berater, Projektleiter, SE, Organisationsprogrammierer beim HW/SW-Hersteller

 

o        Implementierung von Standard-Software im Bereich der Produktions-

         datenerfassung BDE,MDE,ZDE,PPS-Systeme) auf Sub-Systemen.

o        Die Erarbeitung und Realisierung von Anforderungs- und Lösungskonzepten

         welche durch die PPS-Software nicht abgedeckt worden ist.

         Speziell im Bereich der Integration zu den Personalabrechnungsprogrammen

         der Kunden.
o        Eigenverantwortliche Betreuung und Beratung sowie Maintenierung des

         Kundenstammes.
o        Unterstützung von Vertriebsaktivitäten, von der Analyse der Anforderungen

         über Präsentation bis hin zur Erarbeitung von Angeboten. Durchführung von

         Kundenschulungen.
o        Steuerung von bis zu 10 Mitarbeitern der Softwareabteilung im Rahmen der

         Tätigkeit als Projektleiter.

o        Generierung, SW-Installation, Programmierung, Betreuung von ca. 100 SNI-BNC-

         Netzwerkrechnern im Bereich der Sparkassen Rheinland (Online-Transaktion der

         Host- Anwendungsprogramme im Zahlungsverkehr mit Karten usw.). Das gleiche

         hat für die Standort-Verwaltungen bei der Bundeswehr zugetroffen. Hier galt

         das Augenmerk allerdings den Transaktionen vom Host-Rechner (u.a.Siemens)

         der BW.

o        Realisierung der Online- bzw. Batch- Maintenance-Programme 

 

technisches Umfeld:

30xx, 3270, BS2000, CICS, Cobol, Corel Draw, DL1, HDLC, IMS-DB, IMS-DC, ISPF, JCL, Lotus 1-2-3, MS-DOS, MS-Office, MS-Projekt, MS-Visio, Netscape, Navigator, Novell Netware, OS/2, PC, PC Anywhere, Pagemaker, Paisy, PMO, RPG / CPG, Rochade, Router, Shell, SQL, TAPI, TCP/IP, Unisys, UNIX, V.24, VSAM, VTAM, Windows, Windows 3.1x, Windows 95, Windows NT, X.25, X.75

 



Branchen

  • Automotive
  • Beratungsunternehmen
  • Chemie
  • Finanzdienstleister
  • Industrie
  • Krankenkassen, Ersatzkassen
  • Telekommunikation
  • Bank AG
  • Versicherungsunternehmen
  • Softwarehaus
  • EDV-Dienstleistungen
  • SW-Produkthersteller
  • Banking Finance

Kompetenzen

Programmiersprachen
ABAP4
keine umfassende Projekterfahrung
Assembler
Basic
C, C++
C
keine umfassende Projekterfahrung
C++
keine umfassende Projekterfahrung
Change Man
CL/400
keine umfassende Projekterfahrung
CList
Cobol
2
Eclipse
GUI
IDV
Report, Office
JAVA
JCL
MicroFocus
Cobol, MF
MicroFocus
NetExpress 4.0, MFE
OS
Plus
PL
1
REXX
RPG
II, CPG
RTC
RDz
Shell
Siron
SQL
VB.NET
XML

Betriebssysteme
BS2000 BS2000
ESA
Linux
MS-DOS
MVS
OS
OS/2
Unix
Suse-Linux
VMS
VSE
Windows
3.1. bis Vista
z/OS

Datenbanken
CICS
DB
Visualizer
DB2
2, LUW
DL
1
IDMS
MF
IMS
DB
ISAM
MS
Access
MySQL
Oracle
ROCHADE
SQL
VSAM
VTAM

Sprachkenntnisse
Englisch
Schulenglisch

Hardware
AS/400
aus Anwendungsentwicklungssicht
IBM Großrechner
z/OS / OS / 390 / 370 / 43xx / MVS
Nixdorf BNC-Rechner
886x (SNI Banking-Peripherie und Netzwerkrechner), 8890 (IBM-Kompatibel)
PC
Siemens Großrechner
BS2000
Tandem
UNISYS
400 / 9300 / 9200

Datenkommunikation
BSC
CICS
DCAM/ISAM
EDIFACT
HDLC
HDSL
IMS/DC
Internet, Intranet
ISDN
ISPF-DMS
Lotus Notes  
LU6.2
MS Outlook
RFC
RS232
SNA
TCP/IP
VTAM

Produkte / Standards / Erfahrungen
AbendAid          
Betaxx             
Data Dicionary
Edifact           
Explain
Host
FileAid            
FTP               
JES2 / JES3
MFS / SDF2
Maskengenerator
ODBC               
OPC                
Platinum           
QMF                
RACF               
Rumba
Mainframe Emulation
SDSF / WSF
Jobergebnis-Steuerung
Sort               
TSO                

Test-Tools

  • HP QualityCenter  bzw. HP ALM, Nachfolger
  • HP LoadRunner
  • HP Quick TestPro
  • HPSM
  • Mercury Quality Center
  • Mercury Test Direktor

 

Soft-Skill

  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Einsatzbereitschaft
  • Kreativität
  • Flexibilität
  • Termintreue
  • Teamfähig
  • Kommunikationsfähig
  • Kooperationsfähig
  • Überzeugungsfähig
  • Konfliktfähig
  • soziale Kompetenz
  • Kontaktfähig
  • Kundenorientierung

Technisches Template

  • Organisationsprogrammierung mit Cobol (techn.BA)  
  • Organisationsprogrammierung mit PL/1
  • Organisationsprogrammierung mit Assembler 
  • Organisationsprogrammierung mit MicroFocus (Cobol)  bzw.RDz- und  RTC-Entw. Unter Eclipse (Coba 1,5 Jahre)
  • Organisationsprogrammierung in  C / Java / Visual Basic
  • Dialog-Programmierung (CICS / IMS-DC)
  • Batch-Programmierung
  • Datenbankzugriffe (SQL / DB2 / IMS-DB / Oracle / IDMS / VSAM/)
  • DB2-Tools (DB2I, FADB2, DSNTEP, Spufi, usw.)
  • VSAM, ISAM (aus der Sicht Anwendungsentwicklung)
  • Klassische Host Entw.-Umgebungen u.a. Delta, File-Aid, ISPF, JCL, JES, Jira, TSO, RACF, Xpediter, usw.
  • Dumpanalysen (Assembler/Cobol)
  • MVS, MVS/ESA, OS/390, z/OS
  • REXX-Programmierung
  • Tools für sequentielle Dateien (FAMVS Batch/Online, IBM-Sort, …)
  • Beta 92/93
  • XInfo
  • SW-Test (HPQC, HP ALM, LoadRunner, QuicktestPro, Mercury-QC, JIRA),
  • Microsoft SQL Server-Kenntnisse,  PMO-Aktivitäten, Projekt-Dokumentation usw.

Beruflicher Werdegang

07/2018 - 01/2019

Kunde: LBBW / targens GmbH Stgt

Aufgaben:

  • BA/Organisationsprogrammierer bzw. technischer BA im Projekt Meldewesen

06/2015 - 06/2018

Kunde: Commerzbank AG Ffm

Aufgaben:

  • BA/Organisationsprogrammierer im Projekt Tactical- Enhancements Compliance / KYC-S / Sanctions

06/2014 - 05/2015

Kunde: VW Wolfsburg

Aufgaben:

  • Incidend Analyst und Host- Organisationsprogrammierung im Projekt  EBON  K-SIPE-1/2 Beschaffung Serienmaterial

01/2013 – 05/2014

Kunde: Nationale Hotelkette (25 Häuser)

Aufgaben:

  • Analyse der  FI-Geschäftsprozesse sowie der  Datenanalyse.

01/2012 - 08/2012

Kunde: Logica Leinfelden-Echterdingen

Aufgaben:

  • Organisationsprogrammierung  SAMBAplus  SUM + SolvV (BaseII)

07/2011 – 12/2011

Kunde: Nationale Hotelkette (25 Häuser)

Aufgaben:

  • Analyse der  FI-Geschäftsprozesse sowie der  Datenanalyse.

04/2011 – 06/2011

Urlaub (Umbau)

08/2010 – 03/2011

Kunde: COR & FJA AG, Stgt Leinfelden-Echterdingen

Aufgaben:

  • Host- Organisationsprogrammierung im Projekt  MBSopen Abgeltungssteuer, Teilprojekt MBS-Steuerkapsel

03/2009 – 07/2010

Kunde: Commerzbank AG ZIT, Düsseldorf bzw. Frankfurt

Aufgaben:

  • Host- Organisationsprogrammierung im Projekt „Anpassung von Kundenbasisdaten (KBD) an Konzernperson (KP)“

09/2008 – 02/2009

Kunde: Lebensversicherung von 1871 a.G. (LV1871), München

Aufgaben:

  • Host-(AS400)-Maintenance / Organisationsprogrammierung

05/2008 – 08/2008

Kunde: Host-Maintenance / Organisationsprogrammierung

01/2008 – 05/2008

Kunde: Host-Maintenance / Organisationsprogrammierung

09/2006 – 12/2007

Kunde: Datev Nürnberg

Aufgaben:

  • Host-Maintenance / Organisationsprogrammierung

04/2006 – 07/2006

Kunde: Ford Köln

Aufgaben:

  • Host-Maintenance / Organisationsprogrammierung

05/2005 – 03/2006

Kunde: DKV Köln

Aufgaben:

  • Organisationsprogrammierung (genesys Projekt)

01/2005 – 04/2005

Kunde: Prosystems IT GmbH Bonn

Aufgaben:

  • Sparkassen / Administration

02/2003 – 12/2004

Kunde: Bundesknappschaft Bochum

Aufgaben:

  • Sozialversicherungsträger / Organisationsprogrammierung

03/2002 – 12/2002

  • Hamburg Mannheimer Versicherungen Hamburg
  • Organisationsprogrammierung (esprit-Projekt)

02/2000 – 12/2003

Kunde: SIS Saarland Informatik & Service GmbH Saarbrücken (Saarland-Versicherungen)

Aufgaben:

  • Host-Maintenance / Organisationsprogrammierung

01/1999 – 12/1999

Kunde: Mannesmann Mobilfunk (D2) Ratingen

Aufgaben:

  • Telekommunikation FPP-Projekt / Organisationsprogrammierung

01/1998 – 12/1998

Kunde: BWS Münster (Sparkassen Informatik)

Aufgaben:

  • Organisationsprogrammierung  (WPServ Projekt)

01/1997 – 12/1997

Kunde: Dresdner Bank AG, Ffm Organisationsprogrammierung im   

Aufgaben:

  • FK-EURO + Year2000 Projekt  im Bereich Firmen-KK 

01/1996 – 12/1996

Kunde: GAD Münster (Volksbanken RZ)

Aufgaben:

  • Organisationsprogrammierung im ZIS3-Projekt 

01/1981 – 12/1995

Kunde: Nixdorf Computer bzw. SNI PB bzw. Bielefeld

Aufgaben:

  • Berater
  • Projektleiter
  • SE
  • Organisationsprogrammierer 

SW Configuration Management:

  • Endevor
  • Intertest
  • Maestro II
  • ChangeMan
  • Xpediter

Objektorientierte Methoden

  • Delta
  • OO-Analyse
  • OO-Design
  • OO-Programmierung
  • V-Modell

Tools / Methoden

  • AbendAid
  • Betaxx
  • Data Dicionary
  • Edifact
  • Explain, Host
  • FileAid
  • FTP
  • ISPF
  • JES3 / 2
  • MFS / SDF2, Maskengenerator
  • ODBC
  • OPC 
  • QMF
  • RACF
  • RFC
  • Rumba, Mainframe Emulation
  • SDSF / WSF, Jobergebnis-Steuerung
  • SPUFI
  • TSO

Design / Entwicklung / Konstruktion

Datenmodellierungstool:

  • CASE 4    

 

Entwicklungsumgebungen:

  • Endevor     
  • MFE, MicroFocus Entw.-Umgebung
  • Eclipse
  • Rochade
  • Panvalet
  • Platinum
  • Proba
  • VisualAge 3.5

 

Tools, Methoden

  • OO-Methoden
  • OO-Analyse       
  • OO-Design      
  • OO-Programmierung  
  • V-Modell          
  • UML   

Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung

Prozessmodellierung:

  • Delta 
  • Visio

 

Projektmanagement:

  • MS-Projekt 
  • MS-SharePoint
  • HP-ALM  
  • WatchDog
  • Zewis,T-Systems

Schwerpunkte
Anwendungs-Entwicklung
Dokumentation
IT – Business Analyst
Koordination
Organisationsprogrammierung
PMO
Qualitätsmanagement
Qualitätssicherung
Realisation
Softwaretest
SW - Analyst
Teil- bzw. Projektleitung

Bemerkungen

Referenzen gerne auf Anfrage


Ausbildungshistorie

Bildungsabschluß

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Staatlich geprüfter Betriebswirt; Fachrichtung  ReWe

Studium der BWL

Abschluss: 1979 Staatlich geprüfter Betriebswirt