Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

C/C++, Python, Java, Embedded Systems, Echtzeitsysteme, Qualitätssmanagement für kleine/mittlere Rechenzentren

verfügbar ab
01.06.2019
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Position

Projekthistorie

Projekte, geordnet nach 7 Tätigkeiten

1. IT-, Qualitäts-, Anforderungs- und Prozess-Manager, IT-Berater ( → BPMN, EPK, SYCAT, UML, SDL )

2000-03 - 2012-11


2. IT System- und Software-Entwickler ( → UML, SDL, Java, C++, .NET Sprachen, SQL, Skriptsprachen )

1998-09 - 2010-02

 

3. Entwickler für Embedded Systems, Echtzeitsysteme, hardwarenahe Software ( → C/C++, MATLAB/Simulink, Pascal, F77, Assembler )

1982-09 - 2011-09

 

4. Software-Tester & Entwickler von automatisierten Prüfständen ( → LabVIEW, Unit Tests sowie funktionale , explorative und Black-Box Tests )

1999-06 - 2012-11

 

5. Fachspezialist für Messtechnik sowie Automatisierungs- und Prozessleittechnik ( → SPS {Siemens S7, ABB Control IT AC 800F, CoDeSys}, MATLAB/Simulink, PTC Mathcad, Innotec / Siemens COMOS-PT )

1983-02 - 2011-12

 

6. Social Community Manager, Marketing-Fachmann, Promotor

Seit 1991

 

7. Projektleiter

2007-10 - 2009-08


************

1.Tätigkeit: IT-, Qualitäts-, Anforderungs- und Prozess-Manager, IT-Berater

 

Zeitraum:    2012-07-01 - 2012-11-30
Unternehmen: on/off it-solutions GmbH

Branche:     Automatisierungstechnik, Prozessindustrie ( Chemische Industrie, Lebensmittelindustrie ), Manufacturing Execution System
Aufgaben:   Technischer Redakteur, Black-Box Software-Tester

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Einarbeitung in die Branchen-Normen ISA-95 und ISA-88 und in Konzepte, diese Normen einerseits in Software umzusetzen bzw. als Grundlage für die Software-Dokumentation zu nehmen als auch andererseits die Normen zur Prozess-Dokumentation und Prozess-Organisation beim Kunde zu verwenden.

  • Software-Dokumentation und Qualitätssicherung. Erstellung von Handbüchern, Dokumentationen, Dokumenten, Training-Tutorials für die Manufacturing Execution System Software ”InfoCarrier”, u.a.

    • Unternehmensweites Konzepts für Wissens- und Informations-management.

    • Konzept für die Entwicklung von Inhalten für das InfoCarrier™ Online Hilfe System (OHS)”.

    • Projektablaufplan für die Entwicklung von Inhalten für das InfoCarrier™ Online Hilfe System (OHS),

    • Erstellen und Einpflegen von Inhalten ( Texte, Diagramme ) in das im der Software-Anwendung integrierte InfoCarrier™ Online Hilfe System (OHS)”.

    • „InfoCarrier™ Leistungsbeschreibung“, die als funktionale Beschreibung den Lizenz-Verträgen beigefügt wird.

    • „InfoCarrier™ Vertriebs-FAQ“, eine erstmalig im Unternehmen zentral vorliegende Sammlung von für den Vertrieb interessanten Produktinformationen.

    • „InfoCarrier™ Kundencharta“ ( Qualitäts- und Leistungsversprechen )”

    • Einführung des UML-Klassendiagramms als Beschreibungssprache für das Modell der InfoCarrier™ Konfigurationsbildschirme unddem dazugehörigen Fachebenen-Klassen- und Objektmodell.

  • Black-Box-Testen der Manufacturing Execution System Software ”InfoCarrier™”auf Windows Server 2003 sowie auf Windows7 Clients. Zusammenarbeit mit anderen Mitarbeitern und der Offshore-Entwicklergruppe, u.a. über das Erstellen, bearbeiten und beantworten von Tickets im Ticket-System „Mantis Bug Tracker“.

  • Analyse und Dokumentation der Informationen über Dritthersteller ( u.a. ihrer Websites, der Lizenzbedingungen und den im eigenen Unternehmen vorhandenen Lizenzen ), deren Produkte in der Software InfoCarrier integriert sind. Einfügung der Namen der Dritthersteller-Produkte in die Leistungsbeschreibung.

  • Internet-Marktrecherchen, Evaluation und Auswahl von Software für den in-House Einsatz, u.a.

    • Screenshot-Werkzeug für Windows das auch geöffnete Menüs dokumentiert.

    • Windows-Desktop-Automatisierungs-Werkzeug.

  • Recherche, Erstellung und Einführung des Windows-Desktop Themes “infocarrier.themepack”, damit alle Mitarbeiter unternehmensweit einheitlich Dokumentations-Screenshots erstellen können, die weitestgehend kompatibel zu einem in dem eigenen Softwareprodukt InfoCarrier™ eingebauten Screenshot-Tool sind.

Tools:      InfoCarrier™ Online Hilfe System (OHS), Mantis Bug Tracker, Microsoft Office ( Word, Excel, Powerpoint, VISIO ), Wiki „DokuWiki“, UML-Werkzeug „Modelio“„UML Klassendiagramme

Skills:      Systemdokumentation, Black-Box Software-Test, Geschäftsanalyse, Geschäftsprozess-analyse

 

Zeitraum:    2010-09-27 ( 1 Beratertag )
Unternehmen: Airbus Operations GmbH  / European Aeronautic Defence and Space Company ( EADS )
Branche:     Luftfahrt / Aeronautik / Aviation
Aufgaben:    Unternehmensberatung
Tätigkeitsbeschreibung:

Analyse und Darstellung  der Außenwahrnehmung des Standorts Buxtehude im Internet, in Unternehmensdokumenten und des Gewerbegebiet-Umfeldes sowie der Uneinheitlichkeit der bereits IT-automatisierten Prozesse zur Vereinbarung von Geschäftsterminen bei Terminänderungen.

Empfehlung von Maßnahmen zur Verbesserung der Außenwahrnehmung und der Geschäftsprozesse:

  • Kommunizierung der korrekten postalischen Adresse auf Unternehmens-Websites und in Unternehmens-Dokumenten
  • Überprüfung ob es sinnvoll ist, ein Schild mit dem Namen des Unternehmens auf einem vorhandenen Gewerbegebiet-Firmenhiinweisrahmen anbringen zu lassen
  • Einführung einer Dokumentenlenkung
  • Update der automatisierten IT-Prozesse zur Terminvereinbarung
  • Als Sofortmaßnahme Korrektur eines Dokuments, in dem die postalische Adresse mit falscher Hausnummer angegeben wird

Tools:       UML Use-Case Diagramm, Flussdiagram / UML Aktivitätsdiagram
Skills:      Geschäftsanalyse, Geschäftsprozessanalyse, Unternehmensberatung 

 

Zeitraum:    2010-04 – 2010-06

Unternehmen: [Namen auf Anfrage]

Branche:     Rechenzentrum / IT-Dienstleistungen

Aufgaben:    Planung eines Projekts als Prüfungsleistung bei der Zertifizierung zum "GPM Projektfachmann"

Tätigkeitsbeschreibung:

Projektplanung "Aufbau eines Leistungs-Referenzmodells des Rechenzentrums eines mittelständischen Rechenzentrums-Dienstleisters" nach dem Vorgehensmodell der Gesellschaft für Projektmanagement ( GPM )

IT-Tools:    Microsoft Office, OpenOffice, Projektmanagement-Software "Open Workbench"

Skills:      Projektplanung

 

Zeitraum:    2009-03 – 2009-08

Unternehmen: Mittelständischer Rechenzentrums-Dienstleister

Branche:     Rechenzentrum / IT-Dienstleistungen

Aufgaben:    Projektleiter im Projekt zur Entwicklung eines Rechenzentrum-Referenzmodells und Implementierung eines Qualitätsmanagement-Systems nach ISO 9001 und ISO 27001

Tätigkeitsbeschreibung:

  1. Erstellung eines kombinierten Qualitätsmanagement- und Betriebs-Handbuchs, als zusammenfassende Darstellung des Rechenzentrums mittels eines selbstentwickelten „Referenzmodells“, das die Infrastruktur des Rechenzentrums und ihres Schutzkonzepts anhand von erfüllten Normen und bekannten Einzel-Anforderungen von branchenüblichen Zertifikaten beschreibt

    • Entwurf eines Namens-Systems zur Dokumentenlenkung

    • Ermittelung und Darstellung der Prozesslandschaft

    • Ermittelung der Prozessabläufe für ausgewählte Prozesse, graphische Darstellung u.a. mit BPMN

    • Ermittelung der granularen IT-Dienstleistungen, Priorisierung jeder IT-Dienstleistung durch eine aus den Attributen „Auswirkung“, „Dringlichkeit“ und „Nutzungshäufigkeit“ bestimmte Service-Prioritätszahl, Darstellung der IT-Dienstleistungen mittels UML-Diagrammen

    • Sammeln von Richtlinien ( Policies )

    • Durchführen eines IT-Sicherheits-Assements und eines Arbeitsschutz-Self-Assessments

    • Erstellen einer Arbeitsschutz-Gefährdungsbeurteilung

    • Entwicklung eines einfachen Betriebs-Kennzahlensystems

    • Erstellung einer Engpaß-Analyse

    • Durchführung von Mitarbeiter-Interviews

  2. Einführung eines Wiki Content-Management-Systems im Unternehmen, als Medium für das Qualitätsmanagement- und Betriebs-Handbuch

  3. Nachplanung auf Basis der Anleitung zum Transfernachweis IPMA Level D, Z08 / 10 / 30.10.2009, als Basis für ein zukünftiges Projekt in einem anderen Unternehmen.

IT-Tools: Microsoft Office, OpenOffice, Microsoft VISIO, UML-Modellierungs-Werkzeug „StarUML“, BPMN-Workflow-Modellierungswerkzeug „Bizagi Modeler“

Skills: Projektleitung, Qualitätsmanagement, Prozess-Management, IT-Management

 

Zeitraum:    2005-09 – 2009-02

Unternehmen: Fachhochschule Hannover

Branche:     Hochschule

Aufgaben:    Durchführung von Projekten mit dem Ziel der eigenen Ausbildung zum Fachspezialisten

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Projekt zur Nutzung von 6Sigma + Lean bei der Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems in einem Dienstleistungsunternehmen - teilweise Projektleitung ( 2009 )

  • Projekt zur Planung und Durchführung einer 3,5 stündigen englischsprachigen Einführungs-Schulung „Modeling of business processes with ARIS” für Benutzer der Workflow Management Software ARIS von IDS Scheer AG (2005 )

IT-Tools:    Microsoft Office, OpenOffice, IDS Scheer AG „ARIS“

Skills:      Projektleitung, Qualitätsmanagement, Anforderungsmanagement

 

Zeitraum:    2007-10 – 2008-12

Unternehmen: FHH Motorsport ( http://www.fhh-motorsport.de )

Branche:     Automobil-Hersteller

Aufgaben:    Leiter des Arbeitsbereichs “Controlling”, Projektmitarbeiter im Arbeitsbereich “Wirtschaft”

Tätigkeitsbeschreibung:

Entwicklung und Herstellung eines Rennwagens, zur Teilnahme am Wettbewerb “Formula Student Germany” 2009.

  • Pflegen des Projektablaufplans für das Gesamtprojekt. Erstellung eines Terminplans für die “Sponsorenmappe”

  • Einarbeitung in die Anforderungen an die zum Wettbewerb einzureichenden Dokumente ( u.a. Businessplan, Kostenbericht, Präsentation )

  • Beratung der Projektleitung bezüglich der Einführung und Umsetzung von Qualitätssicherungsmaßnahmen sowie von Best Practices

  • Erstellung von Projektsitzungs-Protokollen

IT-Tools:    Microsoft Office, OpenOffice

Skills:      Arbeitsbereichsleitung, Anforderungsmanagement, Qualitätsmanagement

 

Zeitraum;    2006-03 – 2006-09

Unternehmen: Dr. Binner Consulting und Software

Branche:     Beratung, Industrial Engineering

Aufgaben:    Projekt "Entwicklung einer softwaregestützten Prozessmodell-Referenzdokumentation als Grundlage für die Prozessoptimierung und Qualitätsmanagement-Systemeinführung"

Tätigkeitsbeschreibung:

Entwicklung eines Branchen-spezifischen Prozessmodells für die Branche “Friseursalon-Ladenbau” auf Grundlage von mehreren vorliegenden Prozessaufnahmen bei Branchen-Unternehmen

  • Modellierung der Haupt-, Management- und Unterstützungsreferenzprozesse

  • Erstellung eines Referenzstrukturbaumes,

  • Erstellung der Referenzdokumentation

  • Erstellung einer Prozesslandkarte.

IT-Tools:    Workflow-Modellierungswerkzeug „SYCAT“, Microsoft Office, OpenOffice, Microsoft VISIO

Skills:      Prozess-Management, Geschäftsprozess-Modellierung

 

Zeitraum:    2000-03 – 2000-10

Unternehmen: The Digital Group of Telehealth Companies

Branche:     IT-Beratung

Aufgaben:    Beratung des Auftritts des Unternehmens auf der Weltausstellung ”EXPO 2000” in Hannover, Deutschland

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Photo-Dokumentation des Messestandes

  • Untersuchung zur Installation einer Web-Cam für den Kanadischen Pavillion der EXPO 2000

  • Vor-Ort Ansprechpartner und Scout des Unternehmens für die EXPO 2000

IT-Tools:    Digitale Photokamera

Skills:      Interkulturelle IT-Beratung

 

************

2.Tätigkeit: IT System- und Software-Entwickler

 

Zeitraum:    2008-02 - 2010-02

Unternehmen: Fachhochschule Hannover

Branche:     Hochschule

Aufgaben:    Anfertigen einer wissenschaftlichen Hochschul-Abschlussarbeit ( Diplomarbeit )

Tätigkeitsbeschreibung:

Hochschul-Abschlußarbeit [Titel auf Anfrage]: Überprüfung der Machbarkeit eines Konzepts zum automatischen Verbindungsaufbau von einem Marinefunkgerät in das öffentliche Telephonnetz.

  • Aufstellen und Überprüfen von Anforderungen

  • Ausfindigmachen von und Kommunikation mit Fachspezialisten ( Domain Experts )

  • Marktrecherche zum Thema TAPI- und SIP-Telephonsoftware, die als Quelltext zur Verfügung steht

  • Inbetriebnahme und Anpassung von in C/C++ geschriebener TAPI-Telephonsoftware.

IT-Tools:    Dokumentation ( Microsoft Office, OpenOffice ), Software-Entwicklungs-Tools ( Visual Studio .NET, Doxygen ), Entwurfssprachen ( Microsoft Visual C++, Windows Scripting Host (WSH) ), Frameworks ( MFC, TAPI )

Skills:      Wissenschaftliches Arbeiten, Anforderungsmanagement, Software-Entwicklung

 

Zeitraum:    2008-03 - 2008-06

Unternehmen: CharityMashup GmbH in Gründung ( Startup-Unternehmen in Gründung )

Branche:     Existenzgründung aus der Hochschule

Aufgaben:    Geschäft für ein Startup-Unternehmen der IT-Branche entwickeln

Tätigkeitsbeschreibung:

Entwicklung einer IT-Anwendung Web 2.0 Enterprise Mashup Software-Plattform für das Global Sourcing von gemeinnützigen Organisationen als Beitrag zum Wettbewerb „Accenture Campus Challenge 2008“. Als Gewinner des "Niedersachsen - Bundeslandfinales", damit eines der 9 bundesweit besten Teams in der Wett-bewerbskategorie "Web 2.0 Enterprise Mashups für Global Sourcing" qualifizierten wir uns gegen bundesweit 87 Teilnehmer für das Deutschland-Finale in Kronberg

IT-Tools:    Microsoft Office, OpenOffice

Skills:      Projektmanagement, Geschäfts-Entwicklung, Businessplan schreiben

 

Zeitraum:    1998-09 - 2009-01

Unternehmen: Fachhochschule Hannover

Branche:     Hochschule

Aufgaben:    Durchführung von IT-Projekten mit dem Ziel der eigenen Ausbildung zum Fachspezialisten

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Hochschul-Projekt zur Entwicklung eines Online-Buchungssystems einer fiktiven Autovermietung „Easy-Car“ in Komponentenbauweise, mit Java und J2EE ( 2006 )

  • Software zur Unterstützung beim Vertrieb von Vanity-Telephonnummern, in Java

  • Umstellung einer bestehenden Java-Datenbankanwendung auf Mehrplatz-fähigkeit

  • Software zur Verwaltung der Ergebnisse einer Fußball-Sportliga, mit C++, STL, QT.

  • Erstellung der dynamischen OpenGL Szene mit Hilfe eines selbsterstellten C++ Wrappers für die OpenGL und GLUT Bibliotheken ( 2004 )

  • LabVIEW-Anwendung zur Messung des Spannungs-Frequenzgangs ( 2004 )

  • Ehrenamtliche Begleitung einer StudentIn mit Migrationshintergrund in der letzten Woche vor Abgabe der Diplomarbeit: Beratung bezüglich der Gestaltung und Kommentierung der Java-Quelltexte ( im JavaDoc-Stil ) für eine Anwendung auf dem Webserver Apache Tomcat, der Auswahl von UML-Modellierungstools und der Migration der UML-Dokumentation des Projekts von Poseidon for UML, Community Edition nach IBM Rational Rose (2006)

IT-Tools:    Entwicklungs-Tools ( Eclipse, Visual Studio .NET, Borland Together, GNU- und Java-Toolchain ), Entwurfssprachen ( UML, Java, C/C++ ), Frameworks ( J2EE, OpenGL, GLUT )

Skills

 

Zeitraum:    2004-03 – 2004-06, 2007-05 – 2007-05, 2008-03 – 2008-04, 2009-08 - 2009-10

Unternehmen: Fachhochschule Hannover, EXIST-priME-Cup, Deutsche Telekom

Branche:     IT, Unterhaltungselektronik

Aufgaben:    Geschäft für Startup-Unternehmen der IT-Branche entwickeln

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Teilnahme als einer der Gesellschafter eines fiktiven TV-Geräteherstellers am Planspiel „PLANOS“ an der FH Hannover

  • Teilnahme als einer der Gesellschafter eines fiktiven TV-Geräteherstellers am Planspiel TOPSIM - General Management II" beim EXIST-priME-Cup, bei Philips GmbH

  • Erstellung des Geschäftsplans “T-Home Entertain Hotel-TV” für den Business Startup-Wettbewerb “Deutsche Telekom Interactive TV Award”

  • Erstellung des Geschäftsplans “Sports Watchers” für die Kategorie “Freestyle” des Business Startup-Wettbewerbs “Deutsche Telekom Interactive TV Award”

IT-Tools:    Microsoft Office, OpenOffice

Skills:      Projektmanagement, Geschäfts-Entwicklung, Businessplan schreiben

 

************

3.Tätigkeit: Entwickler für Embedded Systems, Echtzeitsysteme, hardwarenahe Software

 

Zeitraum:    2011-09-16 – 2011-09-30
Unternehmen: Atmel Corporation
Branche:     Halbleiterhersteller
Aufgaben:    Entwicklung von Embedded Software
Tätigkeitsbeschreibung:
Datenvisualsierung auf dem Atmel ATxmega256A3BU Mikrocontroller-Board "Atmel AVR XMEGA-A3BU Xplained kit", ein Assessment des von mir besuchten Workshops der "Atmel Technology on Tour 2011": Entwicklung eines "Beleuchtungsstärke-Kennlinienschreibers" - Anzeige der von einem Onboard-Lichtsensor ermittelten Beleuchtungsstärke auf dem Onboard-LDC Display als Zahlenwert und als grapische Darstellung über der Zeit.
IT-Tools:    Atmel AVR Studio 5, AVR GNU C/C++ Compiler, Entwurfs-Sprache ( C )
Skills:      Embedded Software-Entwicklung
 

Zeitraum:    2010-10 - 2010-12

Branche:     Embedded Systeme

Aufgaben:    Durchführung von IT-Projekten mit dem Ziel der eigenen Ausbildung zum Fachspezialisten

Tätigkeitsbeschreibung:

Einarbeitung in Kodierrichtlinien MISRA-C, MISRA-C++ und für Java

IT-Tools:    Entwicklungswerkzeug ( Gimpel PC-Lint )

Skills:      Embedded Software-Entwicklung

 

Zeitraum:    1999-08 – 1999-09

Unternehmen: Medizinische Hochschule Hannover ( MHH )

Branche:     Medizintechnik

Aufgaben:    Entwicklung von Embedded Software

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Entwicklung von Datenerfassungs-Software mit C16 Mikrocontroller,

  • Hardwareaufbau eines Interfaceboards für 80C166 Mikrocontrollerplatinen

IT-Tools:    Entwicklungs-Tool ( Dr.Keil C16 Compiler ), Entwurfs-Sprache ( C )

Skills:      Embedded Software-Entwicklung

 

Zeitraum:    1999-09 - 2009-01

Unternehmen: Fachhochschule Hannover

Branche:     Hochschule

Aufgaben:    Durchführung von IT-Projekten mit dem Ziel der eigenen Ausbildung zum Fachspezialisten

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Steuerung eines fischertechnik-Modells mit 8051 Mikrocontroller in „C“ unter Echtzeitbetriebssystem

  • Simulation von Fahrzeugen bzw. Fahrzeug-Federungen mit MATLAB/Simulink, Scilab, WinFACT, WinDORA

IT-Tools:    Entwicklungs-Tool ( Dr.Keil C51 Compiler, MATLAB/Simulink, Scilab, WinFACT, WinDORA ), Software-Sprache ( C )

Skills:      Embedded Software-Entwicklung

 

Zeitraum:    1982-09 - 1998-08

Unternehmen: Leibniz Universität Hannover

Branche:     Hochschule

Aufgaben:    Durchführung von IT-Projekten mit dem Ziel der eigenen Ausbildung zum Fachspezialisten

Tätigkeitsbeschreibung:

  • FAT12-Disketteneditor für MSDOS, in „C“

  • Disketteneditor und Anpassung von TINY BASIC für das Echtzeit-betriebssystem RTOS-UH, in 68K Assembler

  • C/C++ Anwendung und Klassenbibliothek zur Ansteuerung von fischertechnik-Parallelinterface unter MSDOS, in GNU C/C++

IT-Tools:    Software-Sprache ( PEARL, C, 80x86 & 68K Assembler ), Betriebssysteme ( MSDOS; RTOS-UH )

Skills:      Hardwarenahe Software-Entwicklung

 

Zeitraum:    1989-06 - 1994-06

Unternehmen: Instiut für Fertigungstechnik, Leibniz Universität Hannover

Branche:     Hochschule

Aufgaben:    Erstellung der Studienarbeit [Titel auf Anfrage]

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Softwareentwicklung von Messdatenerfassung, -auswertung und graphische Messdatendarstellung

    • auf VMEbus Rechner mit RTOS-PEARL unter dem Echtzeitbetriebssystem RTOS-UH

    • auf IBM-PCs mit WERUM-PEARL unter MSDOS

  • Simulation der Messdatenauswertung und –darstellung in einer Tabellenkalkulation und (später) in Mathcad

IT-Tools:    Software-Sprache ( PEARL, 80x86 Assembler, 68K Assembler ), Betriebssysteme ( MSDOS, RTOS-UH )

Skills:      Hardwarenahe Software-Entwicklung für Echtzeitsysteme

 

Zeitraum:    1985-08 - 1987-03

Unternehmen: Institut für Kerntechnik und Zerstörungsfreie Prüfverfahren (IKPH), Leibniz Universität Hannover

Branche:     Hochschule

Aufgaben:  &bsp;   Software-Entwicklung, Wissenschaftliche Hilfskraft

Tätigkeitsbeschreibung:

Erstellung von Software zur Echtzeit-Datenerfassung und zur Datenvisualisierung in Pascal, FORTRAN-77, 80x86 Assembler

IT-Tools:    Software-Sprache ( Pascal, FORTRAN 77, 80x86 Assembler ), Betriebssystem ( MSDOS )

Skills:      Hardwarenahe Software-Entwicklung

 

************

4.Tätigkeit: Software-Tester & Entwickler von automatisierten Prüfständen

 

Zeitraum:    2012-07-01 - 2012-11-30
Unternehmen: on/off it-solutions GmbH

Branche:     Automatisierungstechnik, Prozessindustrie ( Chemische Industrie,

Lebensmittelindustrie ), Manufacturing Execution System
Aufgaben:    Technischer Redakteur, Black Box Software-Tester

Tätigkeitsbeschreibung:

Black-Box-Testen der Manufacturing Execution System Software ”InfoCarrier™”auf Windows Server 2003 sowie auf Windows7 Clients. Zusammenarbeit mit anderen Mitarbeitern und der Offshore-Entwicklergruppe, u.a. über das Erstellen, bearbeiten und beantworten von Tickets im Ticket-System „Mantis Bug Tracker“.

 

Zeitraum:    2006-03 – 2006-09

Unternehmen: Kählig Antriebstechnik GmbH ( http://www.kag-hannover.de/ )

Branche:     Elektromotoren-Hersteller

Aufgaben:    Projekt zur Entwicklung eines Prüfstandes zur Bestimmung der thermischen Übergangswiderstände an Gleichstrom-Kommutatormotoren

Tätigkeitsbeschreibung:

Entwicklung eines Temperatur-Prüfstandes für Elektromotoren

IT-Tools:    Microsoft Office, OpenOffice, LabVIEW

Skills:      Projektmanagement, Anforderungsmanagement, Messtechnik, Angebote einholen, Entwicklung eines Anlage der Automatisierungstechnik bis zur Stückliste und dem Einholen von Angeboten planen. Marktüberblick über Messerfassungs-Hardware. Marktüberblick über die Messdatenerfassungs-Software LabVIEW und ihre Zusatzmodule

 

Zeitraum:    2004-09 - 2005-02

Unternehmen: Fachhochschule Hannover

Branche:     Hochschule

Aufgaben:    Durchführung von IT-Projekten mit dem Ziel der eigenen Ausbildung zum Fachspezialisten

Tätigkeitsbeschreibung:

LabVIEW-Anwendung zur Messung des Spannungs-Frequenzgangs ( 2004 )

IT-Tools:    Entwicklungs-Tool ( LabVIEW )

Skills:      Automatisierung von Messdatenerfassung

 

Zeitraum:    2002-12 - 2002-12

Unternehmen: KNC ONE ( http://www.knc1.com/ )

Branche:     Unterhaltungselektronik, PC-Karten Hersteller

Aufgaben:    Beurteilung der mit einer TV-Karte mitgelieferten TV-Software, als Hilfe zur Selbsteinschätzung der technischen Leistungs und Marktakzeptanz des TV-Karten Herstellers

Tätigkeitsbeschreibung:

Manuelle funktionale Qualitätssicherung für die TV- und Radio-Software "Cyberlink Power VCR II 3.0", "GlobeFM", "GlobeTXT" in Verbindung mit der TV-Karte "KNC One TV Station RDS' mit Bt 878 Chip'"

IT-Tools:    Windows, TV-Karte für PCs, TV-Software, TV-Karten WDM-Gerätetreiber für Windows

Skills:      Qualitätssicherung, Software-Testen, Funktionales Testen, Funktionaler Test, Black Box Test, exploratives Testen

 

Zeitraum:    2002 - 2004

Unternehmen: Chris P.C. srl, Rumänien ( http://www.chris-tv.com )

Branche:     Software-Hersteller

Aufgaben:    Qualitätssicherung

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Manuelle funktionale Qualitätssicherung für die TV-Software „ChrisTV“

  • Produkt-Design: Zoom-Funktion zum Unterdrücken der Split-Screen Werbung bei 'Formel 1' Übertragungen auf 'RTL'

IT-Tools:    Windows, TV-Karte für PCs, TV-Software, TV-Karten WDM-Gerätetreiber für Windows

Skills:      Qualitätssicherung, Software-Testen, Funktionales Testen, Funktionaler Test, Black Box Test, exploratives Testen

 

Zeitraum:    2002 - 2004

Unternehmen: USH Utility Software Hallbauer GmbH

Branche:     Software-Hersteller

Aufgaben:    Qualitätssicherung

Tätigkeitsbeschreibung:

Manuelle funktionale Qualitätssicherung für eine Videoüberwachungssoftware „TVMail“

IT-Tools:    Windows, TV-Karte für PCs, PC-Graphikkarte mit Video-In, TV-Software, TV-Karten WDM-Gerätetreiber für Windows

Skills:      Qualitätssicherung, Software-Testen, Funktionales Testen, Funktionaler Test, Black Box Test, exploratives Testen

 

Zeitraum:    1999-06 - 2003-06

Unternehmen: "talkingweb", ein Joint-Venture von "Mannesmann Arcor" ( heute "Vodaphone" ) mit Tochterunternehmen von Hubert Burda Media

Branche:     Software-Hersteller

Aufgaben:    Qualitätssicherung

Tätigkeitsbeschreibung:

Freier Burda "talkingweb" Content-Entwickler und manuelle funktionale Qualitätssicherung als Internet-Nutzer der Web-Anwendung

IT-Tools:    Web-Browser ( Netscape, MSIE ), Entwicklungs-Tools ( TIDY HTML-Checker )

Skills:      Qualitätssicherung, Software-Testen, Funktionales Testen, Funktionaler Test, Black Box Test, exploratives Testen

 

************

5.Tätigkeit: Fachspezialist für Messtechnik, Automatisierungstechnik & Prozessleittechnik

 

Zeitraum:    2011-12-02 ( 1 Beratertag )

Unternehmen: Schützenverein Kaltenweide von 1903 e.V.

Branche:     Sportverein

Aufgaben:    Technologie- und IT-Beratung

Tätigkeitsbeschreibung:

Entwicklung eines Konzepts zur Erweiterung einer Schießanlage, so daß dessen Betrieb unempfindlicher gegen Fluglärm und gegen Lärm einer benachbarten Schießanlage des gleichen Betreibers wird

Skills:      System-Analyse, Konzept- und Produktentwicklung, Messtechnik, Elektroakustik, Akustik

 

Zeitraum:    1999-09 - 2009-01

Unternehmen: Fachhochschule Hannover

Branche:     Hochschule

Aufgaben:    Durchführung von IT-Projekten mit dem Ziel der eigenen Ausbildung zum Fachspezialisten

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Simulation von Straßenkreuzungen, Telephonanlagen und Materialfluß in industriellen Produktionsanlagen mit DOSIMIS-3, Taylor II

  • SPS-Programmierung in IEC 61131-3 Sprachen::Steuerung eines fischertechnik-Modell eines Fließbands mit Siemens SIMATIC STEP 7

  • SPS-Programmierung in IEC 61131-3 Sprachen:: Automatisierung der Simulation eines gesteuerten Gaskessels mit ABB Control IT AC 800F Software

  • Erstellung von Fliessbildern einer verfahrenstechnischen Anlage ( Ölraffinierie ) mit Innotec/SIEMENS COMOS-PT

  • Entwicklung einer Garagentorsteuerung und Inbetriebnahme einer PROFINET-gesteuerten Automatisierungsanlage mit PC WORX von PHOENIX-CONTACT

  • Parametrierung eines bestehenden Expertensystems zur Steuerung einer Hausalarmanlage, unter Verwendung von Vorwärts- und Rückwärtsverkettung

  • Teach-In und Programmierung des Industrieroboters “Mitsubishi Movemaster RV-E2”, Entwurf und Simulation von Arbeitszellen und Bewegungsabläufen mit COSIMIR. Erkennen und Vermessen von Objekten mit “MFP” ( “Multifunktionales Prüfsystem” ) von J&P Vision GmbH

  • Erstellung von Grund-, Verfahrens- und Rohrleitungs- & Instrumenten-Fließbildern für den Prozess der Erdölverarbeitung mit „COMOS PT“, nach DIN EN ISO 10628

  • Entwicklung einer Steuerung zum Balancieren einer Kugel auf mit einem geregelten Motor angetriebenen Scheibe, mit WinDORA

  • Innenraum-Beleuchtungsplanung für Arbeitsplätze für Bildschirmarbeit und manuelle Elektronikhardware-Entwicklung, mit DIALux und RELUX

  • Branchen-Analyse “Projektarbeit in der Branche 'Elektrische Antriebstechnik'”. Im Team wurde industrielle Projektarbeit im Vergleich zu den theoretischen Projektstandards am Beispiel verschiedener Industriefirmen der Branche „Elektrische Antriebstechnik“ untersucht und analysiert. Neben eigenen Recherchen führten das Team Interviews mit Mitarbeitern von 6 Unternehmen der Branche „Elektrische Antriebstechnik“

  • Analyse einer mit Siemens AS235 Prozessleitrechner und Siemens SIPART DR20 Kompaktreglern ausgestatteten, mit Siemens Teleperm M überwachten Prozessleittechnik-Anlage einer Dampferzeugungsanlage zum Betrieb eines Dampf-Motors und einer Turbine

  • Inbetriebnahme eines SMA Photovoltaik-Wechselrichters „Sonny Boy 3300“

IT-Tools:    Entwicklungs-Tool ( Siemens SIMATIC STEP 7, ABB Control IT AC 800F , DOSIMIS-3, Taylor II, COSIMIR, DIALux, RELUX), Entwicklungs-Target ( Mitsubishi Movemaster RV-E2, “Multifunktionales Prüfsystem” von J&P Vision GmbH )

Skills:      Entwicklung von Automatisierungs-Steuerungen, Simulationen, IEC-Sprachen, Umgang mit Industrie-Robotern

 

Zeitraum:    1986-07 - 1986-08

Unternehmen: Philips and DuPont Optical GmbH, Hannover

Branche:     CD-Hersteller

Aufgaben:    Kleinserienfertigung von elektronischen Meßeinrichtungen

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Allgemeine Löt-Arbeiten

  • Verdrahtung von 19“ Gestell-Einschüben

  • Bestücken und Löten von Elektronik-Karten

  • Arbeiten an frei programmierbaren Steuerungen

  • Inbetriebnahme und Prüfung von elektronischen Meßgeräten

Skills:      Akkord- und Taktarbeit, Qualiätsmanagement

 

Zeitraum:    1986-02 - 1986-03

Unternehmen: Siemens AG Bielefeld, Wartungsabteilung und Montageabteilung

Branche:     Nachrichtentechnik

Aufgaben:    Wartung und Erweiterung von Anlagen der Nachrichtentechnik

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Verlegung von nachrichtentechnischer Leitungen im Rohbau des „Städtischen Krankenhauses“ der Stadt Bielefeld zum Aufbau eines Anlagen-Überwachungssystems.

  • Änderung und Erweiterung von Privat-Fernmeldeanlagen.

  • Erweiterung einer Brandmeldeanlage.

  • Wartungsarbeiten an Brandmeldeanlagen

Skills:      Wartung von Anlagen, Montage von Anlagen

 

Zeitraum:    1983-02 - 1983-03

Unternehmen: Miele & Cie. GmbH & Co., Bielefeld

Branche:     Elektrische Haushaltsgeräte

Aufgaben:    Praktikant

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Bügelmaschinen und Geschirrspülmaschinen- Montage

  • Geschirrspülmaschinen - Prüffeld

  • Staubsaugermontage - Qualitätssicherung

Skills:      Akkord- und Taktarbeit, Qualiätsmanagement

 

************

6.Tätigkeit: Social Community Manager, Marketing-Fachmann, Promotor

 

Zeitraum:    2006 - 2011

Unternehmen: StudiVZ, Studylounge, InternationalStudentsClub e.V, nur!studenten

Branche:     Internet, Web 2.0

Aufgaben:    Promoter

Tätigkeitsbeschreibung:

Durchführung von Marketing-Aktivitäten am Hochschulstandort Hannover, Deutschland ( Mitgliederwerbung, Förderung der Vernetzung der Mitglieder untereinander am Hochschul-Standort, Festlegung der Orte der Ausbringung von Flyern und Anbringung von Plakaten. Plakate anbringen, Flyer auslegen ), Ansprechpartner am Hochschulstandort Hannover

Skills:      Kommunikation mit Menschen

 

Zeitraum:    2001-09 - 2002-05

Unternehmen: ASTA der Fachhochschule Hannover

Branche:     Hochschule

Aufgaben:    Marketing

Tätigkeitsbeschreibung:

Projekt "Sammelwahn" des ASTA der Fachhochschule Hannover: Bau von mobilen, mit Sensoren und Aktoren ausgerüsteten Fischertechnik-Robotern zum Erkennen und Aufsammeln von Gegenständen. Meine Aufgabe war u.a. die Video-Projektdokumenation

Skills:      Videofilmen, Projekt-Marketing

 

Zeitraum:    1991 - 2000

Unternehmen: Heise Zeitschriften Verlag

Branche:     Medien

Aufgaben:    Betreuung der einer IT Social-Community von Softwareentwicklern

Tätigkeitsbeschreibung:

Betreuung des “PEARL-Pools”, ein Verzeichnis von in PEARL geschriebener Open Source Software für das Echtzeitbetriebssystem “RTOS-UH”. Veröffentlichung und Adaption von in RTOS-PEARL und Werum-PEARL geschriebener Open Source Software, Vertrieb über den “PEARL-Pool”

Skills:      Marketing, Community-Betreuung, Helpdesk, Software-Entwicklung

 

************

7.Tätigkeit: Projektleiter

Projektleiter im Projekt zur Entwicklung eines Rechenzentrum-Referenzmodells und Implementierung eines Qualitätsmanagement-Systems nach ISO 9001 und ISO 27001 ( siehe 1. )

 

Branchen

Automotive, Automation & Drives, Entwicklung, IT-Management, Qualitätsmanagement, Projektmanagement

 

Kompetenzen

Programmiersprachen
Assembler
Atmel ATxmega, 68K, Coldfire, 80x86, 8080/Z80, 6502
Basic
GZ-Basic, MS-BASIC, VBA, Visual Basic .NET
C
C#
C++
Cobol
dBase
Forth
Fortran
F77, F66
Foxpro
HPGL, HP PCL
nur HPGL
Imake, GNU-Make, Make-Maker etc...
Java
Java 2, Swing
JavaScript
Java 2, Swing
LabView
Makrosprachen
Maschinensprachen
Atmel ATxmega, Z80, 8080, 6502, 68K, Coldfire
Modula-2
Pascal
Perl
PHP
Python
Qt
Scriptsprachen
Shell
TeX, LaTeX
PEARL ( Werum PEARL, RTOS PEARL, PADROS PEARL )

Betriebssysteme
CP/M
CP/M 2.2 (8080), Concurrent CP/M (8086)
Echtzeitbetriebssysteme
OS-9, RTX-Tiny, RTOS-UH, PADROS
MS-DOS
MSDOS, DR-DOS, DR Concurrent DOS
Novell
Novell Lite, Novell Personal Netware
OS/2
OS/9
2.2, 2.3
TOS
ATARI TOS
Unix
Linux (80x86), Sinix (80x86)
Windows
3.x, 95, 98, 2000, XP, Vista, Win7

Datenbanken
Access
MS SQL Server
MySQL
SQL
MySQL
xBase

Sprachkenntnisse
Deutsch
Deutsch
Englisch
Verhandlungssicher in Wort und Schrift

Hardware
Ascii/X - Terminals
Tandberg TDV 6230F, div. ASCII-Terminals
Atari
Bus
VME-Bus ( Motorola MVME133 Board )
CD-Writer / Brenner
Drucker
Echtzeitsysteme
embedded Systeme
Emulatoren
Framegrabber
HP
HP Laserdrucker, HP-GL
Industrie-Roboter
Mitsubishi MOVEMASTER COMMAND
Iomega
ZIP Drive
Macintosh
Apple Macintosh Performa 5200
Messgeräte
Mikrocontroller
8, 16, 32 bit
Modem
Motorola
68K ( ATARI, MVME Boards), Coldfire (Boards)
PC
Plotter
Proprietäre HW
Prozessrechner
Motorola MVME 133
Rational
UML-Tool "Rational Rose"
Scanner
Soundkarten
SPS
Steuer und Regelsysteme
Texas Instruments
Taschenrechner TI 59, Voyage 200
Video Capture Karte

Datenkommunikation
Ethernet
Internet, Intranet
ISDN
Novell
Novell Lite, Novell Personal Netware
parallele Schnittstelle
Proprietäre Protokolle
RS232
TCP/IP
Windows Netzwerk

Produkte / Standards / Erfahrungen
Kernkompetenzen
(1) Qualitätsmanagement für Rechenzentrums-Dienstleister, IT- und Automation, Software- & System-Entwicklung
(2) Projektleitung
(3) Software- & System-Entwicklung
(3.1) Konzeption von Messdatenerfassungs-Systemen
(3.2) Hardwarenahe Programmierung, auch für Embedded Systems & Echtzeitsysteme
(3.3) Software für Anlagen der Automatisationstechnik & Prozessleittechnik
(3.4) Anforderungs- und Prozessanalyse, Anforderungs-management & Testing
(3.5) Entwicklungsmethodik: strukturiert, Signalfluss-, Objekt- und Komponenten-orientiert
(3.6) Aussagekräftige Dokumentation, u.a. mit UML, BPMN.

 

Zertifikate
* Diplom-Ingenieur (FH) Elektrotechnk / Informationstechnik ( Dipl.-Ing.(FH) )
* Projektmanagement-Fachmann/-frau (GPM)
* DGQ-Qualitätsbeauftragter und interner Auditor
* ISTQB Certified Tester, Foundation Level (CTFL)
* REFA-Grundschein Arbeitsorganisation
* LZH Laser-Zertifikat, Laser-Zentrum Hannover

* Amateurfunkzeugnis der Klasse E

* Fachkundegruppe 2.1 und 2.2 – genehmigungspflichtiger Umgang mit umschlossenen radioaktiven Stoffen bis zum 106-fachen der Freigrenze

 

Fortbildungen
* IBM Rational Rhapsody Workshop
* Atmel Workshop "Rapid Development with Atmel AVR XMEGA and Atmel AVR Studio 5: Hands on Training"
* Altera - Altera BeMicro SDK Seminar
* Freescale Workshop “Kinetis Tech Day”
* TOSHIBA M374-Workshop
* ARM Ltd. - Workshop "FREESCALE I.MX -Prozessorfamilie und ARM-DS-5-Entwicklungstools"
*HILF! GmbH - Workshop "Windows Embedded Standard 7 Seminar"

* PHOENIX CONTACT Seminar "Funktionale Sicherheit" ( DIN 50128, IEC 61508 / IEC 62061 )

* AS-International Association - Online-Kurs "Virtuelle AS-Interface Akademie" mit Zertifizierung ( "AS-Interface VA Diplom" )
* Texas Instruments - "Functional Safety Seminar"
* K.A. Schmersal Holding GmbH & Co. KG "Aktuelle Änderungen sicherheitstechnischer Anforderungen an die funktionale Maschinensicherheit"

* QNX Certified Training "IEC 61508 and Derived Standards – Theory and Practice in Developing Functional Safe Systems"

* EBV Elektronik GmbH & Co KG "Funktionale Sicherheit in der Praxis. Industrial – Automotive – Medical/Healthcare – Avionik"

* PHOENIX CONTACT "PROFINET E-Learning" Online-Lehrgang
* VDE Einsteigerseminar SPS

* SIEMENS-Workshops "Praxis Workshop - Einstieg in SIMATIC WinCC", "SIMATIC WinCC V11: Vom Basic Panel bis zur Prozessvisualisierung"

* SIEMENS-Workshops "SIMATIC WinCC V11: Vom Basic Panel bis zur Prozessvisualisierung"
* Hager TEHALIT Seminar "Elcom Grundkurs"
* VDE-Seminar „Sichere Stromversorgung von Rechenzentren"
* PHOENIX CONTACT Seminar "TRABTECH Grund- und Aufbauseminar"
* PHOENIX CONTACT Seminar "Seminar für USV und Überspannungsschutz"
* PHOENIX CONTACT Seminar "Gefahrenmeldeanlagen – aber sicher..."
* DEHN "Blitzschutz System-Seminar"
* VDE "Messpraktikum zu Schutzmaßnahmen in Starkstromanlagen und bei elektrischen Geräten DIN VDE 0100 / 0105 / 0113 / 0413 / 0701 /2/ 0751 u. BGV A2 (VGB4)"
* TU Graz "International Summer School on Advanced Studies of Polymer Electrolyte Fuel Cells".
* WBZU "Polymer Electrolyte Fuel Cell Course"
* Niedersächsische Brennstoffzellen Summer School
* Dresdner Sommerschule Mikroelektronik,
* Microsoft TheSpoke Training "Visual Basic .NET 2.0"
* VGB-Studentenkurs "Einführung in die Kernkraftwerkstechnik"
* hannoverimpuls „Summerschool - Gründen aus der Hochschule“
* uniPRAX Seminare für berufsrelevante Zusatzqualifikationen
* Continental AG "Fallstudie 'Engineering Challenge'".
* "EXIST priME-Cup" bei Philips GmbH

* Konferenz und Prekonferenz "MoodleMoot 2012" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 2012-03-13 - 2012-03-16

 

Teilnahme an Kursen des Regionales Rechenzentrum für Niedersachsen 1983-2008
* Einführung in Python
* Windows Server 2003 - Workshop
* PDF-Formulare und dynamische PDF-Dokumente
* Parallele Programmierung - Workshop
* Einführung in die Programmiersprache C#
* Einführung in Director MX
* Einführung in Illustrator
* Einführung in Maple
* Einführung in XML
* Dynamische Webseiten mit PHP
* Einführung in Macromedia Flash
* Einführung in Dreamweaver
* VBA-Programmierung
* Multimediales Webpublishing, Designtechniken
* Adobe Photoshop unter Windows
* Java für fortgeschrittene Programmierung
* RRZN-Unix-Kurs
* Textverarbeitung am RRZN ( 1/2 Tag )
* Einführung in das Betriebssystem MS-DOS ( 1 Tag )
* Einführung in die Benutzung des Vektorcompilers VFTN ( 1 Tag )
* Graphik am RRZN ( 1/2 Tag )
* Einführung in die Programmierung mit LISP und PROLOG (1 Tag )
* Einführung in das Betriebssystem NOS/VE ( 1/2 Tag )
* Arbeiten mit Dateien ( 1 Tag )
* Arbeiten mit dem RRZN-Benutzerarbeitsplatz ( BAP, NCR DM V ) ( 1/2 Tag )
* Texteditiersysteme ( BAP- und NOS/VE-Editoren ) ( 1 Tag )
* Bildschirmorientierte Programmentwicklung ( 1/2 Tag )
* NOS/VE für Fortgeschrittene ( 1 Tag )
* FORTRAN-Grundkurs ( 2 Tage )
* FORTRAN-Aufbaukurs ( 2 Tage )
* Arbeiten mit dem Dialogsystem INTERCOM ( 1 Tag )
* Arbeiten mit Dateien ( 1 Tag )
* Arbeiten mit dem RRZN und der CYBER 76 ( 1 Tag )

 

Eingenommene Positionen
* Ehrenamtlicher und unabhängiger "Texas Instruments Sachverständiger" ( "Texas Instruments Expert Advisor" ), als Mitglied im "Texas Instruments Sachverständigengremium" ( "Texas Instruments Expert Advisory Panel" )
* Signavio Consulting Partner
* "CeBIT Competence Store Partner" - Geschäftspartner der Hannover-Messe "CeBIT" und der bedeutendsten Fachhandelsveranstaltung der Informations- und Kommunikationstechnologie ( ITK ) Branche "CeBIT Planet Reseller"

 


Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung
FEM (Finite-Elemente-Methode)
FEM (Finite-Elemente-Methode)
PSpice
PSpice
Scilab
Scilab

MATLAB / Simulink

 


Design / Entwicklung / Konstruktion

PSpice / LTSpice

 


Bemerkungen

-


Ausbildungshistorie

1981      Abitur
1982-1985 Grundstudium Elektrotechnik an der Leibniz Universität Hannover
1985-1998 Studium der Elektrotechnik, Studienschwerpunkt Nachrichtenverarbeitung, an der Leibniz

          Universität Hannover ( ohne Abschluß ). Abgeschlossene Semesterarbeit [Titel auf           Anfrage]
1998-2010 Studium der Elektrotechnik, Studiengang Informationstechnik, Studienrichtung
          Datenverarbeitung, an der Fachhochschule Hannover
2009-2010 Diplomarbeit [Titel auf Anfrage], mit "2.0" bewertet
2010      Diplom-Ingenieur (FH) Elektrotechnk / Informationstechnik ( Dipl.-Ing.(FH) ),
          Studienabschluß mit Gesamtnote "gut"

 

 

×
×