Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

IT- Berater, Java-Softwareentwickler und Architekt

verfügbar ab
01.08.2020
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Remote-Einsatz
Remote jederzeit möglich
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Kommentar

bevorzugt: D7

Projekte

08/2018 - Heute

2 Jahre

Internet-Portal für die Bereitstellung von Online-Bescheide sowie das Stellen von Online-Anträge und Veränderungsmeldungen.

Rolle
Lead-Entwickler
Einsatzort
Nürnberg
Projektinhalte

Als Lead-Entwickler eines 11-köpfigen Entwicklungsteams zuständig für Design und Implementierung von Korrekturen, Anforderungen und Features in verschiedenen Teilmodulen des Gesamtprojektes Apollo. Pflege und Weiterentwicklung, insbesondere Gesetzesänderungen, der produktiv laufenden Systeme. Analyse und Korrektur von Fehler in der Produkten.

Betreuung des Apollo-Demo-Systems mit regelmäßiger Aktualisierung der Teilkomponenten und der Ermittlung und Bereitstellung von Demo-Daten in einem Dataproxy sowie der Zusammenstellung der jeweiligen Lieferungen. Analyse und Korrektur von Fehlern in der Test- und Produktionsumgebung der Demo.

Erstellung von Lieferungen mit Aktualisierung aller zugehöriger Module und Dokumente. Unterstützung in der Integrations-Test-Phase sowie Analyse und Bugfixing (mit vollständiger Nachlieferung) bei Fehlverhalten. Einrichtung und Pflege der Team-, Test- und Integrations-Umgebungen für die aktuellen Release-Phasen (Entwicklung, Test und Produktion). Einrichtung und Pflege der Projekt-Strukturen, des Build-Managements, der Repositories und der Jenkins-Jobs.

Durchführung von Workshops und Coding-Dojos um Wissen und Fähigkeiten ins Team zu bringen und bestehende Skills zu erweitern und zu festigen. Planen und Erstellen verschiedener PoC sowie Architekurentwürfe für die Reimplementierung der Produkte in der neuen Ziel-Umgebung (Docker, Rest, Kafka, S3, …). Beratung und Erarbeitung neue Testkonzepte mit Beispiel-Implementierung und Einführung entsprechender Technologien für die bestehenden Produkte und die Reimplementierungen.

Kenntnisse

Scrum

Kanban

Java7

Java8

TypeScript

Javascript

Build Management

REST

SOAP

JEE6

JEE7

Asciidoc

xslt

Oracle ADF

HTML

CSS

JSON

Produkte

WebLogic

Oracle 11g

Oracle 12c

Maven

Git

Jenkins

Nexus

SonarQube

Spring Boot

JUnit

Mockito

aXe

Angular

karma

jasmine

jest

Robot Framework

Selenium

WireMock

Docker

NPM

Liquibase

11/2017 - 07/2018

9 Monate

Entwicklung einer Banking-Software für eine Frankfurter Privatbank auf Basis von AbaXX

Rolle
Lead-Entwickler
Einsatzort
Stuttgart
Projektinhalte

Lead-Dev des Entwicklungsteam mit 5 Entwickler und Durchführung des abschließenden Reviews (DoD) einzelner Entwicklungsaufgaben. Umsetzung u.a. einer SmsTan- und PushTan-Authorisation. Anpassung Layout in Responsive Design zur Darstellung auf Smartphone, Tablet und Desktop. Erstellung eines Testrahmens für die Entwicklung von Integrationstests unter Verwendung von Selenium zur Ausführung in einer Entwicklungsumgebung und automatisiert in Jenkins. Anbindung externer System mit unterschiedlichsten REST-Schnitstellen und SOAP.

Kenntnisse

Java8

JEE7

REST

SOAP

JPA

JSP

Container

Build Management

SQL

Produkte

Wildfly AS

Oracle 12c

Maven

Jenkins

IntelliJ IDEA

Docker

JUnit

Mockito

AbaXX

04/2016 - 08/2017

1 Jahr 5 Monate

Ablösung einer Client-Anwendung für Kundenbetreuer und Sachbearbeiter zur Bearbeitung und Verwaltung von Baufinanzierungen für die Sparda-Banken

Rolle
Lead-Entwickler
Einsatzort
Nürnberg
Projektinhalte

Analyse, Design und Entwicklung von User Stories in einem von vier Scrum Teams mit sechs Entwicklern. Erstellen eines Frameworks auf Basis von Needle4J zur Unterstützung und Durchführung von Modultests. Verbesserung und Restrukturierung des Selenium-Test-Rahmens für Globo-Zap. Verwendung von Docker in der Entwicklung und für Continous-Integration. Konzipieren und Erstellen von automatischen Tests zur Unterstützung des Migrationsteams bei der Prüfung von migrierten Datensätzen. Mitarbeit beim Entwurf und Implementierung von Schnittstellen zu Umsysteme.

Kenntnisse

Scrum

Java6

SQL

REST

SOAP

JPA

Build Management

Unit Testing

Modul Test

Container

JEE6

CDI

Produkte

WebSphere 8.5

Liberty 16.0

DB2

JUnit

Mockito

Maven

SVN

GIT

DeltaSpike

Needle4J

TestNG

Jenkins

IntelliJ IDEA

08/2015 - 02/2016

7 Monate

Modernisierung des Back-Ends der Anwendung "xFleet", eine Software der Merzedes-Benz-Bank zur Fuhrparkverwaltung

Rolle
Software-Entwickler und -Architekt
Kunde
sidion
Einsatzort
Stuttgart Vaihingen
Projektinhalte

Fachliche und syntaktische Analyse der bestehenden Anwendung im Back-End. Analyse des existierenden Datenbankschemas. Umstellung bestehender Tabellen-Struktur zur Verwendung im Entity-Manager.

Umstellung der bestehenden Backend-Services (Spring, JDBC, Hibernate) auf EJB 3.1, CDI und JPA. Behebung von Findings zur Qualitätssicherung (PMD, CheckStyle, Code-Reviews) im Back-End-Code.

Modularisierung des Back-Ends in einzelne Komponenten, Auflösung von zyklischen Abhängigkeiten sowie Korrektur und Überarbeitung der Maven-Projektstruktur. Erstellen von JUnit-, Module- und Integration-Tests.

Erstellen von Jython-Scripte zum Deployen und Konfigurieren eines WebSphere-Servers. Erweiterung der bestehenden bzw. Erstellung einer neuen CI-Build-Pipeline unter Jenkins für System-Build, Modul-Tests, Integrationstests, Initialisierung/Aktualisierung der Testdatenumgebung, Aufbereiten der Testdatenumgebung, Code-Abdeckung mit Jacoco und Qualitätssicherung mit Sonar sowie Auswertungen und Reports.

Kenntnisse

Java 6

REST

EJB3

CDI

JPA

DbUnit

Common Criteria

XML

JEE 6

JUnit

Continuous Integration

JSON

Produkte

IntelliJ IDEA

Eclipse

Oracle 11g

WebSphere Application Server

OpenJPA

GIT

Maven

Arquillian

Mockito

DbUnit

Jenkins

Sonar

Jacoco

Projekthistorie

Unified Sales Platform (10/2012 bis einschl. 07/2015)

Neuentwicklung einer Verkaufsanwendung für BMW zum Direktvertrieb der Elektrofahrzeuge und zur Ablösung des derzeitigen Händlersystems in allen Märkten.

Aufgaben: .Analyse, Design und Entwicklung von User Stories in einem von 5 Scrum Teams mit 6 Entwickler. Ab November 2013 Lead-Developer (Architekt) im Scrum Team. Ab Januar 2015 Entwickler im Architektur Team.

Technologie / Tools: Java7, JEE 6, Glassfish 3.1.2, JSF, PrimeFaces, JavaScript, JQuery, CSS/Less, WebService, REST, Jersey, Oracle 12c, Flyway, Maven, Subversion, GIT, TDD, Selenium, Mockito, JUnit 4, Continous Integration, Sonar, Jenkins, IntelliJ IDEA

 

Optimierung Monatslauf in KS (2012)
Aufgaben: Parallelisierung des transaktionalen Monatslaufes zur
Ermittlung der Zahlung und der Bescheiderstellung.
Technologie / Tools: Java, JavaScript, JEE 6, EJB 3, JMS, JTA, JBoss,
Hibernate, Oracle 10g, PostgreSQL, MySQL, JUnit, Subversion (SVN),
Mantis, XML, XSLT, XPath, XQuery, JPA, continuous integration,
Eclipse

Altdatenübernahme KS (2011)
Aufgaben: Anpassung und Erweiterung der bisherigen Altdatenübernahme
auf die neue Datenstruktur von B21-KS.
Technologie / Tools: Java, XML, XSLT, XPath, XQuery, Cobol, Mercury,
JEE 6, EJB 3, JTA, JBoss, JUnit, Subversion (SVN),
Anforderungs- und Fehlermanagement (Redmine), continuous integration

Erweiterung "Suchen" für BVN (2011)
Aufgaben: Erweiterung der bestehenden Anwendung "BVN" um eine Suchmaske
mit 8 Eingabefelder und die Erstellung der zugehörigen Indexe. Die
Suchfelder können mit "UND" oder "ODER" verknüpft werden und es können
Wild-Cards verwendet werden.
Technologie / Tools: Ant, XML, XSLT, XPath, XQuery, JavaSvript, HTML,
Json, CSS, AJAX, Bazaar (bzr), Firefox, InternetExplorer, XSL-FO, Java,
Apache-Fop, Xerces, Xalan, EXSLT

BAföG21 Kernsystem (B21-KS) (2010/2011)
Bisherige Cobol-Programme von BAföG21 werden durch eine Java-Implementiert
ersetzt. BAföG21 wird durch umfassende Erweiterungen und neue Funktionen
erweitert.
Aufgaben: Erweiterung des Datenschemas zur Abwicklung der neuen Funktionen.
Implementierung der Rück- und Abrechnung einschließlich der neuen
Funktionen. Anpassung der Schnittstelle zu Dialog21.
Technologie / Tools: Java, JavaScript, JEE 5, JBoss, EJB 3.x, SQL,
Hibernate, Oracle 10g, PostgreSQL, MySQL, JUnit, Subversion (SVN),
JMX, Xerces, Xalan, XML, XSLT, XPath, XQuery, SOA, Eclipse,
Anforderungs- und Fehlermanagement (Redmine), continuous integration

Verwaltung Elternsprechtag (2010)
Für eine Schule ist eine Software zu Entwickeln, die die Organisation
eines Elternsprechtages unterstützt. Dazu gehört die Eingabe der
Elternwünsche, die Verteilung der Lehrer-Sprechzeiten zu den Eltern
und die Erstellung der Rückantworten an die Eltern.
Aufgabe: Entwurf der Architektur, Implementierung der Anwendung,
Erstellung des Web-Front-Ends zur Eingabe mit JSF 2.0 und PrimeFaces,
Implementierung eines evolutionären Algorithmus zur Verteilung der
Sprechzeiten. Erstellen der Styleshets für die Antwortdokumente.
Technologie / Tools: Java 6, EJB 3, JSF 2.0, PrimeFaces, Spring,
JBoss, JUnit, Ant, Bazaar (bzr), PostgreSQL, HTML, XML, XSLT,
EXSLT, XSL-FO, Apache-Fop

Schnittstellenmodul ProFiskal für B21 (2010)
Eigenständiges System für den aktiven Datenaustausch zwischen BAföG21
und ProFiskal bezüglich der entstehenden Rückforderungen bei Änderungen
eines Falls.
Aufgaben: Erstellung des Konzepts zum Datenaustausch von B21 zu ProFiskal
und zurück. Entwurf des Datenschemas. Implementierung der Meldung zu
ProFiskal, Rückmeldung und Verarbeitung der Infos von ProFiskal in B21,
Jahresabschluss und Übertrag ins nächste Jahr. Schnittstellen sind
als Webservice erstellt
Technologie / Tools: Java, JEE 5, EJB 3.x, JMS, Log4J, JUnit, Hibernate,
Ant, Mantis, XML, XSLT, XPath, XQuery, SQL, Oracle 10g, PostgreSQL,
JBoss, JMX, Webservice, SOAP, Subversion (SVN), continuous integration,
Eclipse

Bauteilverwendungsnachweis (BVN) (2010)
Erstellung einer Anwendung zur 3-stufigen Darstellung einer
Bauteilverwendungsdokumentation, die auf mehreren Einzelplatzrechner
eingerichtet wird.
Aufgaben: Aus bereitgestellten XML-Dateien mit mehreren tausend
Einzelbauteilen werden Json-Datenstrukturen und PDF-Dokumente erstellt,
die innerhalb der lokalen HTML-Anwendung in 3 Ebenen über AJAX in einem
Browser (ohne Web-Server) aufgerufen, selektiert und dargestellt werden
können.
Technologie / Tools: Ant, XML, XSLT, EXSLT, JavaSvript, HTML, Json, CSS,
AJAX, Bazaar (bzr), Firefox, InternetExplorer, Xerces, Xalan, XPath,
XQuery, XSL-FO, Apache-Fop

Kasse21 (2009)
Eigenständige Anwendung zur Verwaltung und Berechnung von Forderungen,
Mahnungen, Sollzinsen u.ä. für BAföG21.
Aufgaben: Implementierung von 3 Module. Einrichtung und Verwaltung des
Konfigurationsmanagements. Einrichten und Verwalten der Benutzerverwaltung
für Sourcen, Dokumente und BugTracker.
Technologie / Tools: Java, JEE 5, EJB 2.1, XDoclet, Ant, XML, XSLT, XPath,
XQuery, JMX, JMS, SQL, Oracle 10g, PostgreSQL, MySQL, JBoss, Webservice,
SOAPSubversion (SVN), Mantis, OpenLdap, Apache, continuous integration,
Eclipse

Bescheiderstellung und Bestandsausdruck für B21 (2009)
Aufgaben: Entwurf eines Services für die performante Erstellung von
PDF-Dokumente. Implementierung des Services und Erstellung der
Fo-Translationen für Bescheiderstellung, Bestandsausdruck und weitere
Dokumente.
Technologie / Tools: Java, JEE 5, EJB, XML, XPath, XQuery, XSL-FO,
Apache-FOP, Webservice, SOAP, JBoss, Xerces, Xalan, Docbook,
Subversion (SVN)

Einbindung Cobolprogramme zur Rück-, Be- und Abrechnung in B21 (2008)
Aufgaben: Entwurf und Implementierung eines transaktionalen
Ressourcenadapters für die Anbindung eines Cobol-Programms aus der
J2EE-Anwenung heraus.
Technologie / Tools: Java, JBoss, JEE 5, Tiny-Cobol, EJB, XML, XSL,
XPath, XQuery, JMX, JBoss, Subversion (SVN), continuous integration,
Eclipse

Altdatenübernahme für B21 (2008)
Aufgaben: Erstellen eines Parsers zum Einlesen der Cobol-Daten.
Implementierung eines Analyse-Programms zur Übersetzung der Alt-Daten
in die Datenstruktur von B21 in der funktionalen Programmiersprache
"Mercury".
Technologie / Tools: Java, XML, XSLT, XPath, XQuery, Cobol, Mercury,
Subversion (SVN), continuous integration

Schnittstelle Dialog21 für B21 (2007)
Dialog21 ist das Frontend für B21.
Aufgaben: Erstellen der Use-Cases und konzeptioneller Entwurf der
Schnittstelle unter Abstimmung mit Dialog21-Entwickler-Team.
Implementierung der Schnittstelle in B21. Anpassungen, Erweiterungen
und Fehlerbehebung der Schnittstelle.
Technologie / Tools: XML, XSLT, XPath, XQuery, XBeans, XSchema, Java,
Docbook, EJB, JBoss, JNDI, JMS, continuous integration, Eclipse

BAföG21 (B21) (2006/2007)
Umsetzung des bisherigen Hauptverfahrens in J2EE unter Beibehaltung der
Schnittstellen.
Aufgaben: Umsetzung und Implementierung des bereits erstellten Konzeptes.
Technische Leitung des Entwicklungsteams bestehend aus bis zu 10 Entwickler
aus verschiedenen Entwicklungshäuser. Durchführung von Workshops.
Konfigurationsmanagement. Einrichten und Verwalten der Benutzerverwaltung
und Zugangsberechtigungen für Sourcen, Dokumente, BugTracking und
Entwicklungsinformationen.
Technologie / Tools: Java, JavaScript, J2EE, EJB 2, XDoclet, JBoss, SQL,
Hibernate, Oracle 10g, PostgreSQL, MySQL, JUnit, Subversion (SVN), ANT,
Mantis, Webservice, SOAP, XML, XSLT, XPath, XQuery, Xerces, Xalan,
Docbook, JMS, JMX, WordPress, Apache, continuous integration, Eclipse

Arbeitsgruppe "Single-Sign-On" (2006/2007)
Mitarbeit in der Arbeitsgruppe zur Erarbeitung von Anforderungen und
Vorgaben einer Single-Sign-On-Lösung für bestehende und zukünftige
Anwendungen und Diensten in einem kommunalen Rechenzentrum.
Technologie: LDAP und ActiveDirectory, Kerberos, JAAS und PAM, Identity
Management, Zertifikatsverwaltung, Public-Key-Authentifizierung und
digitale Signaturen

Elektronisch Migrantenverwaltung (MigVis) (2004/2005)
Aufgaben: Erstellung einer konzeptionellen Lösung zur Verwaltung von
Migranten auf Basis der Ausschreibungsunterlagen. Erstellung des
technischen Teils des Angebots. Präsentation der technischen Umsetzung
bei der Anbieterpräsentation. Einrichten des Konfigurationsmanagements.
Erstellung des Feinkonzeptes und Entwicklung der Prototypen. Entwicklung
eines Generators zur Erstellung der JSF- und EJB-Artefakte aus der
Modellbeschreibung. Implementierung der Migrationsverwaltung.
Technologie / Tools: UML, Java-SDK 1.4, JBoss, EJB 2.0/2.1, Eclipse,
JSF, XDoclet, ANT, Maven, Log4J, XML, XSLT, JavaScript, Oracle 10g,
SQL-Server, Bugzilla, Mantis, SCRUM, JUnit, JMeter, Selenium,

CruiseControl, continuous integration

Datensammeldatei für Eingabe (DSD-E) (2004)
Bestehendes Großrechner-Verfahren soll auf Basis von J2EE neu und mit
erweiterter Funktionalität entwickelt werden. DSD-E nimmt Buchungsdatensätze
verschiedener Verfahren im kommunalen Bereich an, prüft diese und gibt
die Buchungsdatensätze gesammelt und in einem umgewandelten Format an
entsprechende Kassensysteme (u.a. auch SAP) weiter.
Aufgaben: Erstellung eines Konzeptes mit der Möglichkeit zur modularen
Erweiterung sowohl der Eingabe- als auch der Ausgabeformate, sowie der
Plausibilitätsprüfungen. Einrichten des Konfigurationsmamagements.
Erstellung der Prototypen. Implementierung der Anwendung.
Technologie / Tools: UML, Java-SDK 1.4, JUnit, EJB 2, JSP, ANT, Maven,
Log4J, CVS, Subversion, Bugzilla, Mantis, DB2, Oracle 10g, SQL-Server,
OpenLdap, JAAS, Eclipse, continuous integration

Erweiterungsmodul Gestattung für eGWR (2004)
Aufgabe: Erstellung des Konzepts zur Umsetzung der Erweiterung "Gestattung"
für eGWR. Entwurf Datenschema. Implementierung der Erweiterung "Gestattung".
Technologie / Tools: CVS, Expresso, Java, J2EE, XML, Struts, Tomcat,
Apache, Eclipse, OpenLdap

seit 2000
Entwurf und Betreuung verschiedener Firmen-Netzwerke auf Basis
von OpenSource-Produkten.
Einrichtung von Firewalls, Viren- u. Spam-Filter und Proxys.
File-Server für PC und Mac, Primary-Domain-Controller mit 'samba'.
Entwicklung kleiner Software-Lösungen (Webanwendungen mit Java, JSP)
z.B. Projekt-Content-System mit EJB, Web-Frontend für LDAP-Benutzer-
und Adressverwaltung.
Gewerberegister (eGWR) (2003/2004)
Aufgabe: Mitarbeit bei der Fehlerbereinigung, sowie Entwurf und
Implementierung neuer Funktionalitäten. Betreuung der Testanwender.
Technologie / Tools: CVS, Expresso, Java, J2EE, XML, Struts, Tomcat,
Apache, Eclipse, OpenLdap

2001 - 2003
Datenzentrale BW - ELEKTRA

Für das Ministerium Ländlicher Raum wurde im Rahmen der
"e-Bürgerdienste" ein Verfahren zur elektronischen Abgabe von
Anträgen entwickelt. Die Anträge werden vom Antragssteller
nach dem digitalen Signatur-Gesetz unterschrieben.

Durchführung von Workshops mit dem Kunden zur Präzisierung des
zu erstellenden Systems. Entwicklung verschiedener Prototypen
(Java) zur Veranschaulichung der Kundenwünsche und Findung
einer optimalen Lösung. Objektorientierter Entwurf des Systems
in UML. Entwicklung eines Servers (Java) mit Schnittstellen
zum vorhanden Host-Systems und zur Security-Hardware.
Ausfallsicherheit durch 2. Server im Cold-Standby-Betrieb.
Entwicklung eines Clients (Java, JavaScript) auf Basis eines
Browsers mit der Möglichkeit, Formulare ohne Verbindung zum
Server einzusehen und zu bearbeiten.

1999 - 2000
Datenzentrale BW - Schulverwaltung Online

Für das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport wurde ein
elektronisches Verfahren zur Abgabe der zweimal im Jahr
stattfindenden Statistik-Erhebung entwickelt.

Entwicklung eines Clients in Java zur Eingabe der für die Statistik
relevanten Daten. Entwicklung eines Datenbank-Schemas für die
Speicherung der Schuldaten in einer Oracle-Light-DB. Einrichtung
einer sicheren Replication zwischen Oracle-Light und der zentralen
Oracle-DB des Ministeriums. Objektorientierte Analyse und Systementwurf
in UML.

1997 - 1998
Information und Consulting GmbH (ITM) - CUPARLA

Ein F&E Projekt der Universität Hohenheim, Telekom, Datenzentrale BW, ITM.
Ziel dieses Projektes war die Erstellung eines parametrisierbaren
Software-Systems zur Unterstützung der örtlichen Kommunal- und
Ratsarbeit.

Entwicklung einer Schnittstelle in C/C++ zu Lotus-Notes, die es
ermöglicht alle Bestandteile und Einstellungen einer Notes-Datenbank
bzw. -Vorlage zu erstellen und zu ändern. Entwicklung einer Engine
in Tcl/Tk, die aus einer Beschreibung und aus verschiedenen Notes-
Datenbanken ein fertiges kundenspezifisches Software-System erstellt.
Objektorientierte Analyse und Systementfurf in UML.

1996
Fraunhofer Gesellschaft Institut für Arbeitswirtschaft und
Organisation (FhG IAO)

Entwicklung eines dezentralen, verteilten Planungssystem in Tcl/Tk
basierend auf Allen-Relationen im Rahmen eines Sonderforschungsbereiches.
Objektorientierte Analys und Systementwurf in UML.

1994 - 1995
Fraunhofer Gesellschaft Institut für Arbeitswirtschaft und
Organisation (FhG IAO)

Für die Frima Loewe Opta in Kronach wurde ein Projekthandbuch
in Papierform entwickelt.
Entwicklung einer elektronischen Umsetzung des papierbezogenen
Projekthandbuches in VisualC. Entwurf eines Datenbankschemas.
Entwicklung spezieller Visualisierungs-Module. Installation des
mehrplatzfähigen Prototypen vor Ort und Einbindung weiterer
Kundenwünsche.


Branchen

Automotive

Öffentlicher Dienst

IT-Dienstleistung

Energiewirtschaft

Forschung und Entwicklung

Kompetenzen

Programmiersprachen
Bash
Java
JavaScript
Python
SQL
TypeScript
XSLT

 


Betriebssysteme
Android
Linux
Debian, CentOS, Ubuntu
Windows

Datenbanken
JDBC
MySQL
Oracle
PostgreSQL
SQL

Sprachkenntnisse
Deutsch
Englisch

Datenkommunikation
HTTP/S
REST
SMTP
SNMP
SOAP
TCP/IP
 

Hardware
 

Produkte / Standards / Erfahrungen
Asciidoc
aXe
Build Management
CDI
CSS
DeltaSpike
Docker
GIT
HTML
IntelliJ IDEA
jasmine
JEE6
JEE7
Jenkins
jest
JPA
JSON
JSP
JUnit
Kanban
karma
Liberty 16.0
Liquibase
Maven
Mockito
Modul Test
Needle4J
Nexus
NPM
Oracle ADF
REST
Robot Framework
Scrum
Selenium
SOAP
SonarQube
Spring Boot
SVN
TestNG
Unit Testing
WebLogic
WebSphere 8.5
Wildfly AS
WireMock
xslt
objektorientiere Analyse und Design
Design-Patterns, UML

 

Software-Management, Configuration Management, Testplan,
Pflichtenheft (IEEE Std 828-1990),Qualitätsmanagement und
Qualitätssicherung (DIN ISO 9126, DIN EN ISO 8402)

Ausbildungshistorie

Studium der Informatik an der Universität Stuttgart
Schwerpunkt: Datenbanken und Transaktions-Systeme
Nebenfach: Linguistik
Wahlbereich: Algorithmentheorie, Konfigurations- und Qualitätsmanagement