1 von 92.396 IT- und Engineering-Profilen

Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers:

Consulting, Business Analyst, Dokumentation, Tester, Fraud Management, Analyse, Projektmanagement, -leiter, Organisation, Koordination, Controlling, Qualitätsmanagement, Security, Realisierung

verfügbar ab
01.08.2016
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
80 %
PLZ-Gebiet, Land

D5

D6

D7

D8

Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Position

Rollen
Software-Entwicklung / Programmierung
Beratung / Consulting
Coaching / Schulung / Training
Projektmanagement / -leitung / Organisation / Koordination
Administration / Support
Qualitätsmanagement / Qualitätssicherung / Test
Dokumentation / DTP
Hardware-Entwicklung
Engineering / IT-nahe Ingenieurdienstleistungen

Branchen

  • Anlagenbau / -technik
  • Automobilbranche, -industrie
  • Automotive
  • Banken, Geldinstitute
  • Bank für Wertpapier-Systeme
  • Bausparkasse
  • Bauhandwek
  • Behörden und Verwaltung
  • Betriebswirtschaft- und IT-Beratungen
  • Brauereien
  • Chemie
  • Computerindustrie
  • Hardwarehersteller
  • Dienstleister
  • Direct-Mail
  • Direct-Marketing
  • Finanzdienstleister
  • Handelskonzerne
  • Krankenkasse (Gesundheitswesen)
  • Logistik und Transportgewerbe
  • Luft- und Raumfahrt
  • Maschinenbau
  • Nahrungsmittel
  • Rechenzentrum
  • Softwarehersteller
  • Steuerberatung
  • Telekommunikation
  • Unternehmensberatung (=> Computerindustrie)
  • Verlage
  • Verpackungsindustrie
  • Versandhandel Medien
  • Versicherung

Projekte

08/2011 - 07/2015

4 Jahre

Qualitätssicherung eines neuen Ratingverfahrens für das Eigengeschäft des Konzerns nach Basel II IRBA-Richtlinien vor dem Hintergrund eine BAFIN-IRBA-Zertifizierung zu erhalten

Rolle
Qualitätsmanagement / Qualitätssicherung
Kunde
Wüstenrot Bausparkasse, Ludwigsburg
Projektinhalte

Prüfen der Anwendungsdokumentation, ob sie den Anforderungen von außen (Finanzaufsicht, Wirtschaftsprüfer,Revision) an eine Anwendung erfüllt und den Betrieb, Pflege und Weiterentwicklung der Anwendung sicherstellt.

Bei den Anforderungen von außen müssen folgende Vorgaben

Berücksicht werden:

die Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme

  • (GoBS vom 07.11.1995, BAFin)
  • die Stellungnahme zur Rechnungslegung Teil 1 des Fachausschuss für Informationstechnologie des Instituts der Deutschen Wirtschaftsprüfer
  • (IDW RS FAIT 1 vom 24.09.2002)

Die Anwendungsdokumentation muss gewährleisten, dass alle

Anforderungen für den Betrieb, die Wartung und die

Weiterentwicklungen der Anwendungen abgedeckt sind

01/2010 - 06/2011

1 Jahr 6 Monate

Integrationsprojekt RISK Qualitätssicherung

Rolle
Testmanager
Kunde
Commerzbank
Projektinhalte
  • Abstimmung und Koordination der Testplanung von HRT und GIT im Rahmen der Integrationsprojekte Rating, ABS, CoLAS und ComBueSe des Modul RISK, sowie der Lieferobjekte mit dem Teilprojekt Test und TIM
  • Controlling und Review QS-relevanter Projektdokumentationen (QS-Management)
  • Erstellen von Testfällen auf Basis von Use Cases der einzelnen Rating-Verfahren
  • Vorbereitung und Durchführung der technischen Integrations- und Abnahmetests
  • Erfassung, Controlling und Reporting von Fehlereinträgen bzw. deren Behebung im HP Quality Center (TestDirector) und/oder ClearQuest
  • Erfassung von Testberichten bzw. Testergebnisdokumenten (Testdokumentation)
  • QS: Dokumentenübersicht mit allen Qs-relevanten Dokumenten zu jedem Projekt
  • Testkonzepte und Testpläne
  • Testfallbeschreibung
  • Testberichte und Testergebnisdokumentation
  • Unterstützung der Teilprojektleitung bei der Erstellung und Fortschreibung des PHB und Qualitätssicherungsplan für das Teilprojekt
  • Beratung und Unterstützung der TPL in PM-und QM-relevanten Themen
  • Abstimmung mit der Qualitätssicherung im Gesamtprojekt und anderen Teilprojekten bei QM-relevanten Themen
  • Umsetzung der beschriebenen Vorgehensweisen und Verfahren im Teilprojekt
  • Überwachung der Abgabetermine der Endprodukte
  • Formale Qualitätssicherung der im Teilprojekt erstellten Endprodukte

04/2009 - 12/2009

9 Monate

Integrationsprojekt RISK Qualitätssicherung

Rolle
Testmanager
Kunde
Commerzbank AG
Projektinhalte
  • Abstimmung und Koordination der Testplanung sowie Lieferobjekte mit dem Teilprojekt Test des übergeordneten Integrationsprojekt RISK
  • Erstellung von Testkonzeptionen
  • Erstellen von Testfällen auf Basis von Use Cases der einzelnen Rating-Verfahren
  • Vorbereitung und Durchführung der technischen Integrations- und Abnahmetests
  • Erfassung, Controlling und Reporting von Fehlereinträgen bzw. deren Behebung im HP Quality Center (TestDirector) und/oder ClearQuest
  • Erfassung von Testberichten bzw. Testergebnisdokumenten (Testdokumentation)

 

  • Unterstützung der Teilprojektleitung bei der Erstellung und Fortschreibung des PHB und Qualitätssicherungsplan für das Teilprojekt
  • Beratung und Unterstützung der TPL in PM-und QM-relevanten Themen
  • Abstimmung mit der Qualitätssicherung im Gesamtprojekt und anderen Teilprojekten bei QM-relevanten Themen
  • Umsetzung der beschriebenen Vorgehensweisen und Verfahren im Teilprojekt
  • Überwachung der Abgabetermine der Endprodukte
  • Formale Qualitätssicherung der im Teilprojekt erstellten Endprodukte

02/2007 - 12/2008

1 Jahr 11 Monate

Aufbau und Etablierung der Test- und TeamOrganisation Entwicklung eines Testkonzeptes und nachfolgenden Regelwerken

Rolle
Qualitätsmanager
Projektinhalte

Testmanagement Abgeltungssteuer

  • Aufbau und Etablierung der Test- und TeamOrganisation
  • Entwicklung eines Testkonzeptes und nachfolgenden Regelwerken
  • Unterstützung bei der Konzeption von Fach- und IT-Spezifikationen
  • Mitwirkung im Aufbau von Geschäftsvorfallmatrixen
  • Ausarbeitung von Anforderungsanalysen und Qualitätsmanagement
  • Entwicklung eines Testprojektreportings der Zyklen, Verfahren und TestStepps
  • Aufnahme und Umsetzung der Anforderungen aus den Teilprojekten und Geschäftsfeldern
  • Abstimmung zwischen Fachbereichen und der Anwendungsentwicklung
  • Entscheidung bei der Priorisierung und Bündelung der einzelnen TestCases
  • Entscheidung über Auswahl und Konfiguration von TestTools
  • Koordination der Erstellung und Qualitätssicherung von Projektdokumenten der Prozess und Testingphasen der einzelnen Module /Systeme
  • Konzeption der Testphasen von Modul und Fachlichem Funktions- und AnwendungsTest
  • Konzeption eines GesamtintegrationsTestes und Abnahmetests
  • Durchführung von PerformanceTests und modulgesteuerten Stichtagstests
  • Sicherstellung der Testabdeckung und der Qualitätsziele
  • Entscheidung über die Erstellung und den Aufbau von automatisierten Testverfahren
  • Mitwirkung bei der Entwicklung eines Einführungskonzeptest
  • Aufnahme der Anforderungen des Konfigmanagements

 

Qualitätssicherung Abgeltungssteuer

 

Qualitätsmanager

  • Zentrale Vorgaben zum Qualitätsmanagement AbgSt
  • Unterstützung der Projektleitung AbgSt bei der Erstellung und Fortschreibung des MPHB-AbgSt und
  • Erstellung Qualitätssicherungsplan innerhalb des MPHB
  • Beratung und Unterstützung der Projektleitung AbgSt in PM-und QM-relevanten Themen
  • Unterstützung bei der Etablierung der Qualitätsmanagementprozesse
    • Changemanagementprozess
    • Eskalationsprozess
  • Besprechung und Abstimmung mit der Qualitätssicherung im Teilprojekt bei Qualitätssicherungs-relevanten Themen
  • Kontrolle der Umsetzung der beschriebenen Vorgehensweisen und Verfahren im Gesamtprojekt und   in den Teilprojekten
  • Analyse von etablierten Qualitätssicherungs-Prozessen und sofern erforderlich Erarbeitung von Verbesserungsvorschlägen
  • Überwachung der Abgabetermine der Endprodukte 
  • Verteilung der Endprodukte an die Prüfer
  • Initiierung von Reviewsitzungen und Abnahmen
  • Konsolidierung der Annmerkungslisten
  • Überwachung des Rücklauf der Anmerkungslisten
  • Qualitätssicherung der im Projekt erstellten Endprodukte
  • Tracking der entsprechenden Meilensteine
  • Enge Abstimmung mit Teilprojekten z.B. KP

 

Elektronische Kommunikation zwischen der CoBa und dem BZSt mittels ELMA5

 

Business Analyst

Koordination des ELMA5 Verfahren zur elektronischen Datenübertragung an das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt)

 

Das Kommunikationsverfahren wurde für die Übertragung von Massendaten entwickelt. Es basiert auf

offenen Standards. Zielgruppe für das Verfahren sind Zahlstellen, die Massendaten im Rahmen der ZIV

an das ZIVIT auf elektronischem Wege verschlüsselt übersenden wollen. Für die Übermittlung der Daten an das ZIVIT kann der Sender einem seiner Infrastruktur entsprechende Software einsetzen ZIV-Daten werden z.Zt. (2007) per Bandkassetten an das BZst übermittelt.

ZIV-Daten müssen ab 2008 auf elektronischem Wege verschlüsselt übermittelt werden

Produkte

Microsoft Access

Adobe Reader

CICS

Comparex

DB/2

Endevor

File-AID

Cobol

Front Arena

FTP

ISPF

JCL

MS Office

MVS

Natural

Netview Access

NTP

MS PowerPoint

SDSF

SPUFI

SQL

TSO

MS Visio

Xpediter

z/OS

HP Quality Center

Testdirector

Rational ClearQuest

09/2006 - 01/2007

5 Monate

Migration Basel II §105 Solvabilitätsverordnung SolvV

Rolle
Business Analyst
Kunde
Dresdner Bank
Projektinhalte

Bereits existierende Zumeldefunktion in iCMR gem. Basel I (altem Grundsatz I) Basel II-Meldung über iCMR (Zumeldungen auf Formularebene) erstellen

Erweiterung der bestehende MWD-Meldeprozesse

Umsetzung Fachkonzepts Basel II SolvV in IT Konzept

Implementierung der Basel II Meldebogen für die Marktpreisrisiken, sowie den übergreifenden Basel II-Formularen

Umsetzung der externen Meldebogen KSA E1 – KSA E14, KSA EV, KSA ES, KSA Q1 – KSA Q14, KSA QS, KSA QV, sowie der internen Meldebogen IRBA-nn, IRBA-VA und KSA – Intern als auch der visuellen internen Meldebogen iKSA-AB, iKSA-nAB und iKSA-C im iCMR

Produkte

Microsoft Access

Adobe Reader

CICS

Cobol

Comparex

DB/2

Endevor

File-AID

Front Arena

FTP

ISPF

JCL

MS Office

MVS

Natural

SDSF

SPUFI

SQL

TSO

MS Visio

Xpediter

z/OS

MS PowerPoint

NTP

Netview Access

10/2005 - 07/2006

10 Monate

Basel II für QIS 5 (Quantitative Impact Study)

Rolle
Business Analyst & Inspektor
Kunde
Postbank AG
Projektinhalte

Business Analyst und Inspektor für Qualitätssicherung bei der Umsetzung des Feinkonzepts Basel II für QIS 5 (Quantitative Impact Study)

Abstimmung mit Fachbereich über Änderungsbedarf zu QIS 4 und Erstellung eines Architekturvorschlag für QIS 5

Analyse der Datenanlieferung aus SAMBAIN, SAP-CML, SAP-AM

Mappingregeln für Retail-Subportofolien

Aufwandschätzung für Feindokumentation und Definition von Daten und Ihre Verwendung in QIS 5 (Oracle DB)

Einarbeitung des Änderungsbedarfs in den Gesamtflußplan.

Einspielung Testinstallation iCALC (SW von KSK), iCALC-Client

Erstellung von Dokumentation, Datenflußplan anhand der fachlichen Konzeption und der Planung der Aufwände für die Umsetzung

Hardwareplanung für die Produktivsetzung

Ermittlung der Implikationen aus Änderungsbedarf

Konzept Datenanlieferung und Umsetzung Partial Use

Implementierung der Sicherheiten

Methodische Unterstützung und Prüfung der Datenverfügbarkeit

QM-Check der I-Board-Planungsunterlagen sowie Qualitätssicherung der Vorstudie, Sichtung von Fachgrob- und Umsetzungskonzept

Erarbeitung von Testdaten, Testinstallation und Umsetzungsvorschlag

Unterstützung des Fachbereichs bei der Datenanalyse

Analyse der verdichteten Daten in der SAMBAIN aus SAP AM + CML

Anbindung Niederlassung London und Berücksichtigung Luxemburgs

Angekaufte Forderungen, Architektur Check, Bereitstellung Test- und Entwicklungsumgebung (DB), Erstellung Grobkonzeption, Investmentfonds / Transparenzmethode, Konsolidierungskreis / Beteiligungen, Partial Use und Umsetzung Partial Use in iCALC, Portfolioabgrenzung, Quality Management, Settelmentrisiken und Marktpreisrisiken, Sicherheiten, Spezialfinanzierungen, Testinstallation, Überprüfen/Nachziehen Datenanlieferung und Verarbeitung, Zulieferung Ratingdaten

Produkte

BSP

Front Arena

iCALC

KORDOBA

MODAS

SAMBAplus

SAMBAIN

SAP AM

SAP CML

VEGA

06/2005 - 10/2005

5 Monate

KRM „Kredit Risiko Management“ Basel II

Rolle
Beratung, Organisation und Programmierung
Kunde
Landesbank Hessen Thüringen – Girozentrale Frankfurt a. M.
Projektinhalte

DV-Konzeption / Realisierung der DZM „Datenzugriffsmodule“ im Rahmen der Weiterentwicklung und Test „Sicherheitenverteilung der GBS-Bestandsrechnung“ (Gesamtbanksteuerung) Ausfallwahrscheinlichkeiten und Risikogewichtung, DB2 Datenbankadministration (DBA) auf Basis eines Relationalen Datenmodells

Schnittstellen

Regulatorik, Neugeschäftsrechnung, offene Zusagen

Fahrpläne erstellen für:

Changes Request und Änderungskontext, Aktivitäten Datenadministration, Programmierer Aktivitäten, JUS Aktivitäten, Produktionsanweisungen an OPC, Dezentrale Aktivitäten, Konzern Controllingsysteme

Dokumentation:

Programmdokumentation, Ablaufdokumentation, Datenflußdokumentation, User Dokumentation

Produkte

Microsoft Access

Adobe Reader

CICS

Cobol

Comparex

DB/2

Endevor

File-AID

Front Arena

FTP

ISPF

JCL

MAESTRO

MS Office

MVS

Natural

Netview Access

NIKU

NTP

MS PowerPoint

SDSF

SPUFI

SQL

TSO

MS Visio

Xpediter

z/OS

04/2005 - 05/2005

2 Monate

Es besteht eine Citrix-Terminalserverfarm, auf der das MS Office 2003 Paket Gehostet wird

Rolle
Tester
Kunde
Plus Warenhandelsgesellschaft
Projektinhalte

Es besteht eine Citrix-Terminalserverfarm, auf der das MS Office 2003 Paket Gehostet wird. Es handelt sich um folgende

Anwendungen:

MS Word, -PowerPoint, -Visio, -Excel, MS Project

Das Testumfeld wurde mit einer Clientzahl < 100 getestet, im Umfeld:

Novell 4.90 SP2 Client, Citrix – Präsentations-Server 3.0

Igel – Technology (ThinClient) embedded Linux

Server 2003, Office 2003, Firefox, Windows 2003

Produkte

MS Word

MS PowerPoint

MS Visio

MS Excel

MS Project

Citrix Presentation Server

Novell

Windows Server

Embedded Linux

MS Office

09/2004 - 04/2005

8 Monate

Problem- / Fehlermanagement (ARS-Remedy) 2nd Level Supports

Kunde
Automotive / Hersteller / T-Systems
Projektinhalte
  • Anwenderschulungen
  • Problem- / Fehlermanagement (ARS-Remedy) 2nd Level Supports
  • Applikationsberatung
  • Applikationssteuerung
  • Auswertungen erstellen
  • Erstellung technischer Dokumentationen
  • Applikationsüberwachung
  • Aufbau/Erweiterung der Anwenderdokumentation spezielle Aufgaben
  • Testen  neuer Release z.Bsp. NWC und AWM usw.
  • Umsetzung und Test der neuen "L"-Gruppen im System BCS (Lead Engineering)
  • Schulung in den Systeme NWC und AWM
  • Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung
  • Datenexport / Datenimport ( MQSeries (Anbinden verschiedener Werke (z.Bsp. Brasilien, Südafrika,   ect) an unterschiedlicher Applicationen durch NWC/AWM (GUI))
  • SMARAGD  / GIS /  Rollout System
  • Test und Abnahme von Systemerweiterungen
  • Kommunikations- und Checkpläne erstellen

NED-Work - Client Testlabor

internes Testlabor, Kundentestlabor, gemeinsames Testlabor

Spezifikation und Durchführung funktionaler Tests

Verbundtest, Regressionstest (Entwicklung-Produktion-Aftersales), Integrationstest,Gesamtintegrationstest, Schnittstellentest

  • Fehlerkorrekturen und Abnahme
  • Bereitstellung für CRM-Testlabor
  • Test im CRM und Korrekturen
  • Übergabe CRM-Image für Main-Test
  • Final Image für CRM
  • Produktivschaltung

Test Applikationen

  • BCS   Baumuster-Code-Stückliste
  • EDS   Erzeugnisdokumentationssystem
  • TLD    Termin- und Lagedatenbank
  • SIMA  Sichtenmanagement
  • RMD  Rückmeldedatenbank

Test Prüfungen

Technologien

3270, Access, ACF/VTAM, Adobe Acrobat, ADOK (Error Dokumentensystem), AFP, AJMS ARS (Remedy), ASSEMBLER, BCS (Baumuster Code Stücklisten System), C, C++, CICS CICS / OSSY, CLIST, COBOL, DB2, DCF, Designer, DOKI (Input Dokumentensystem) EDS (Erzeugnis Dokumentation System), Excel, File Handling, FTP, HTML, IBM AIX IDEAL (Integrated Documentation Method for Enterprise Across Locations) IDMS-DB/DC, IEEE, Internet, Intranet, IPDC (Integration of Product Documentation) ISDN-Datenaustausch, ISPF, ITC (Information Technology Management Commercial Vehicles & Sales), JCL, LEAD-Management (LEAD-Engineering-Groups und Component-Groups im BCS und Folgesystem), LFMI, LU 6.2 / APPC, METADATEN (DCMES), META-LIB, Micro-Grafx Designer, MQSeries, MVS/ESA, NCI, NWC (NED-Work - Client), NWC-Testlabor (NED-Work - Client Testlabor) Outlook, PRMS, Proxy- / Linux-Server, RACF, REXX, RFTS, Rumba, SMARAGD, Spufi, SQL SUN-Solaris, Telnet, Test-Monitor, TSO, UHD-System, UNIX, VB, VISIO, VPS (Programm Versand System), Word, XML, Xpediter, ZG-VIEW, zOS, MS-Office

Projekthistorie

 -- weitere Projekte auf Anfrage --

Kompetenzen

Programmiersprachen
4gl
ausgiebig
ABAP4
ausgiebig
Assembler
Experte
Basic
ausgiebig / VB 3.0
C
ausgiebig
C++
ausgiebig
CL/400
Experte
CList
Experte
Cobol
Experte
DCL
ausgiebig
Delta
ausgiebig
Easytrieve Plus
Experte
HTML
ausgiebig
ILE/400
ausgiebig
Java
ausgiebig
JavaScript
ausgiebig
JCL
Experte
Lotus Notes Script
ausgiebig
Natural
Grundkenntnisse
Paisy
Experte
PL/1
ausgiebig
PL/SQL
Experte
PL/Z
Experte
QMF
Experte
Rexx
Experte
ROCHADE
Experte
RPG
Experte / RPG II, RPG III, RPG 400
Telon
ausgiebig
 

Betriebssysteme
/36, /38
Experte
BS1000
ausgiebig
BS2000
ausgiebig
CMS
ausgiebig
Dos
Experte
Embedded Linux
IBM 4680
Experte
IBM ISPF
Experte
MS-DOS
Experte / DR-DOS
MVS
MVS, OS/390
Experte
NIROS
ausgiebig
Novell
ausgiebig
OS/2
Experte / OS/2 WARP
OS/400
Experte
OS1100
ausgiebig
SUN OS, Solaris
ausgiebig
Unix
Experte
VM
Experte
VMS
Experte
WANG, Resource
ausgiebig
Windows
Experte
Windows Server
z/OS
 

Datenbanken
Access
ausgiebig
Datenbankdesign
logisch und technisch
Datenbankmodellierung
nach div. Methoden (z.Bsp. GT, LG-tec, usw.)
DB/2
DB/400
Experte
DB2
Experte
DL/1
Experte
Gupta, Centura
ausgiebig
IDMS
Experte
IMS
Experte
ISAM
Experte
Lotus Notes
Microsoft Access
MS SQL Server
ausgiebig
MySQL
ausgiebig
ODBC
ausgiebig
Oracle
ausgiebig
Paradox
ausgiebig
ROCHADE
Experte
SAS
ausgiebig
SQL
Experte
Sybase
Grundkenntisse
UDS/IDMS
Experte
VSAM
Experte
 

Fremdsprachen
Deutsch
Muttersprache
Englisch
Business

Hardware
/38
Experte
AS/400
Experte
BULL
ausgiebig
Bus
Experte
CD-Writer / Brenner
ausgiebig
Datenerfassungsterminals
gute Erfahrung
Drucker
Experte
Echtzeitsysteme
Experte
embedded Systeme
ausgiebig
Emulatoren
Experte
FileNet
Experte
IBM Großrechner
Experte
IBM RS6000
Experte
ICL
ausgiebig
Macintosh
ausgiebig
Messgeräte
ausgiebig
Modem
Experte
Nixdorf
ausgiebig
PC
Experte
Philips
ausgiebig
Rational
ausgiebig
Scanner
ausgiebig
Siemens Großrechner
ausgiebig
SNI RM-Rechner
ausgiebig
Streamer
Experte
SUN
ausgiebig
Texas Instruments
ausgiebig
UNISYS
Experte

Datenkommunikation
APPC CPI-C RS232
Experte
ATM
ausgiebig
BSC
ausgiebig
Bus
Experte
CICS
Experte
DCAM/ISAM
Experte
EDIFACT
Experte
Ethernet
Experte
Fax
ausgiebig
FDDI
Experte
FTAM
Experte, FTP
HDLC
ausgiebig
HDSL
ausgiebig
IBM LAN Server
ausgiebig
IMS/DC
Experte
Internet, Intranet
Experte
IPNG
ausgiebig
ISDN
befr. Kenntnisse
ISO/OSI
befr. Kenntnisse
ISPF
ISPF-DMS
gute Kenntnisse
LAN, LAN Manager
befr. Kenntnisse
LU6.2
Experte
Message Queuing
ausgiebig
NetBeui
ausgiebig
NetBios
ausgiebig
Novell
ausgiebig
NTP
OS/2 Netzwerk
ausgiebig
OSF/DCE
ausgiebig
parallele Schnittstelle
ausgiebig
PC-Anywhere
ausgiebig
Proprietäre Protokolle
ausgiebig
Public Networks
ausgiebig
Router
Experte
RPC
ausgiebig
RS232
ausgiebig
SNA
Experte
SNADS
ausgiebig
SNMP
ausgiebig
SPUFI
TCP/IP
gute Kenntnisse
Token Ring
Experte
TSO
UUCP
ausgiebig
Voice
ausgiebig
VTAM
gute Kenntnisse
Windows Netzwerk
Experte
X.400 X.25 X.225 X.75...
Experte
 

Produkte / Standards / Erfahrungen
Adobe Reader
BSP
Citrix Presentation Server
Comparex
Endevor
File-AID
Front Arena
FTP
HP Quality Center
iCALC
KORDOBA
MAESTRO
MODAS
MS Excel
MS Office
MS PowerPoint
MS Visio
MS Word
Netview Access
NIKU
Rational ClearQuest
SAMBAIN
SAMBAplus
SAP AM
SAP CML
SDSF
Testdirector
VEGA
Xpediter
 

Aufgabenbereiche
MS Project

Bemerkungen

 


Ausbildungshistorie

Informatiker
Betriebswirt
 
Zertifizierung / Weiterbildung
  • Certified Network Security Engineer (CNSE)

    TCP / IP-Netze und ihre Bedrohungen
    Normen, Standards und gesetzliches Umfeld
    Verschlüsselung und digitale Signatur (PGP, RSA, IKE)
    Sicherheitsmechanismen bei IPV4 und IPV6
    Sicherheit unter UNIX und WINDOWS NT
    Sicherheitslücken bei Anwendungen
    Virenschutz
    Fraud Management und Analyse
    Tools für die Sicherheitsanalyse
    Remote Access Service – Sicherheit im WAN
    Administration der Sicherheit
    Checklisten, Zertifizierung
    Überprüfung der Sicherheits-Checks
    Penetrationstests
    Brandschutzmauern im Intra- und Extranet

  • Certified e-Commerce Project Manager (CEPM

    Nutzenpotentiale, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, Entscheidungskriterien
    Kosten- und Budgetplanung
    Investitions- und Betriebskosten
    Make or Buy
    e-Commerce im Marketing Mix
    One-to-One Marketing
    Event-Management und Kundenbindungskonzepte
    Value Add
    Electronic Customer Relationsship Marketing
    Medienadäquates Design
    aktiver Content; Netzkultur
    Geschäftsmodelle e-Procurement XML-EDI
    Erfolgsfaktoren
    Portale
    Sicherheits- und Rechtsfragen
    Zahlungsverfahren und Standards  (SSL, SET...)
    Technische Architektur
    Marktübersicht; Produktauswahl
    verschiedener Geschäftsmodelle
    Schnittstellen Applikationen
    Sicherheit (Firewall)
    Intershop und Broadvision
    Opportunities und Threats
    Push- Technologien und Redaktionssysteme
    Virtuelle Kunden Center
    Chestra Projektorganisation

  • Java, JavaScript Programmiersprache World Wide Web

  • HTML Beschreibungssprache World Wide Web

  • NT-ADMIN Systemverwaltung und –betreuung im Netz

  • TCP/IP Protokolle und Anwendungen

  • NET-LAN und WAN Lokale Netze