Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Business Analyst

verfügbar ab
03.06.2019
verfügbar zu
50 %
davon vor Ort
80 %
PLZ-Gebiet, Land

Einsatzort unbestimmt

D4

D5

D7

D8

D6

D3

D2

D1

D0

D9

Österreich

Schweiz

Projekte

01/2018 - Heute

1 Jahr 4 Monate

EESSI (Electronic Exchange of Social Security Information)

Rolle
Senior Business Analyst
Kunde
ITSG GmbH
Projektinhalte

EESSI (Electronic Exchange of Social Security Information) – Projekt zum Aufbau des vollelektronischen Datenaustausches zwischen den europäischen Sozialversicherungsträgern für definierte Geschäftsprozesse. Teilprojekt – Aufbau der Teststelle in Deutschland für den Bereich „sickness“ für den Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV SV).

Tätigkeit

Mitarbeit als Senior Business Analyst im Scrum-Team. Zuständig für Requirements-Engineering, User-Stories, Backlog, Klassenmodell, Testfälle und Qualitätssicherung.

Projekthistorie

12 Monate

Firma: Projektnehmer – apsec GmbH (Applied Security GmbH)

Funktion: Projektmitarbeit

Projekt:

CyberWiz – Ein von der Europäischen Union gefördertes Projekt mit dem Inhalt der Bewertung von IT-Infrastrukturen bzgl. des Risikos eines Cyberangriffes.

Tätigkeit

  • Erstellung eines Modellierungsstandards für das Produkt securiCAD®, Beschreibung eines Beratungsstandards, Vermittlung des mathematischen und wissenschaftlichen Hintergrundes von CySeMoL
  • Projektbeteiligte: Firma foreseeti mit Wissenschaftlern der Universität Stockholm und paluno, Institut der Universität Essen/Duisburg

14 Monate und ab 01/2017 Weiterentwicklung und Wartung

Firma: Projektbüro - ITSG GmbH

Funktion: Requirement, Business Analyst

Projekt:

  • Aufbau, Weiterentwicklung und Wartung eines Informationsportals für Arbeitgeber
  • Zuwendungsgeber: Ministerium für Arbeit und Soziales
  • Auftraggeber: Bundeskanzleramt im Rahmen des Bürokratieabbaus

Tätigkeit:

Aufnahme und –Modellierung (mit BPMN) der Meldeprozesse in der sozialen Sicherung, Erstellung der Facharchitektur (MID, Innovator) und Modellierungsrichtlinie, Erstellung der technischen Dateien (xml), Verteilung der Prozesse in das Webportal (BPM-Inspire), Erstellung der fachlichen Kachelstruktur und weitere Administration, Abstimmung mit den Dienstleistern, Erstellung von Konzepten zum Test und Übernahme der Daten in weitere Instanzen


15 Monate

Firma: adesso AG

Funktion: Businessanalyst und Unterstützung des Product owners

Projekt:

Erstellung iskv_21c Software, Anforderungen aus dem Weiterentwicklungsprojekt für die BITMARCK Software GmbH (Essen)

Tätigkeit:

Aufnahme der Kundenanforderungen, Erstellung User stories mit Akzeptanzkriterien und Testfällen, Durchführung der Tests


6 Monate

Firma: n–design GmbH

Funktion: Businessanalyst und Unterstützung des Product owners

Projekt:

Erstellung VIAS Software für den GKV-Spitzenverband, Abteilung Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung – Ausland (Bonn)

Tätigkeit:

Aufnahme der Kundenanforderungen, Erstellung User stories mit Akzeptanzkriterien und Testfällen, Durchführung der Tests


ca. 3 Jahre

Firma: Projektbüro - ITSG GmbH

Funktion: Projektmitarbeit

Projekt:

Optimierung der Meldeverfahren in der sozialen Sicherung (OMS), Zuwendungsgeber: Ministerium für Arbeit und Soziales

Tätigkeit:

Aufnahme und –Modellierung (BPMN) der Melde- und Beitragsprozesse in der sozialen Sicherung, Steuerung der Untersuchung der Optimierungsvorschläge in den Bereichen Melde- und Beitragswesen sowie Kosten durch die Teilnehmer des Projektes. Zusammenarbeit mit dem statistischen Bundesamt im Bereich der Erhebung der einmaligen und laufenden Erfüllungsaufwände nach dem Standardkostenmodell (SKM). Teilprojektleitung für die Arbeitsbereiche Melde- und Beitragswesen und Kosten, Leitung der Unterarbeitsgruppe „Melde-und Beitragswesen“ sowie der Arbeitsgruppe „Kosten“.


9 Monate

Firma: BITMARCK Software GmbH

Funktion: Projektleitung

Projekt:

Einführung eines Anforderungs- und Produktmanagements unter Bedingungen der agilen Softwareentwicklung

Tätigkeit:

Prozessbeschreibung und -modellierung, Einführung der Prozesse, Durchführung des Change-Prozesses bei den Mitarbeitern, Bildung und Steuerung eine Projektteams mit über 30 Mitarbeitern, Einführung eines Berichtswesens, Vorbereitung von Projektlenkungsausschüssen, Einführung eines Produktboards, Begleitung von Migrationsprozessen, Qualitätssicherung, Bewertung und Steuerung von Anforderungen, Erarbeitung einer Produktstrategie


ca. 1 Jahr

Firma: BITMARCK Software GmbH

Funktion: Projektinitiierung und Mitglied im Projektlenkungsausschuss

Projekt:

Einführung des Sozialausgleichs, Softwaretechnische Umsetzung

Tätigkeit:

Erstellen der Projektskizze und Projektinitiierung. Verantwortung für die Umsetzung aller gesetzlichen Anforderungen des Sozialausgleichs


ca. 3 Jahre

Firma: BITMARCK Software GmbH

Funktion: Projektinitiierung, Projektleitung und Entwicklung des Produktes

Projekt:

Konzeption und fachliche Entwicklung und Betreuung des Produktes 21c_bitGrouper, 21c_bitTuner 

Tätigkeit:

Erstellen der Projektantrags, des Produktkonzeptes, der technischen Integration in das Gesamtprodukt, der fachlichen Beschreibung. Verantwortlich für die Entwicklung, die Qualitätssicherung und des Vertriebs.


ca. 1,5 Jahre

Firma: BKK Bundesverband

Funktion: Projektleitung

Projekt:

Initiale Einführung des morbiditätsorientieren Risikostrukturausgleichs (MRSA)

Tätigkeit:

Erstellung von Vorgaben für die Betriebskrankenkassen zur Optimierung der EDV-Datenbestände für die Durchführung des MRSA. Beratung zur Vertragsgestaltung. Optimierung von Datenflüssen zwischen Leistungserbringern (TP-Verfahren), Dienstleistern und Krankenkassen.


ca. 2 Jahre

Firma: IKK Bundesverband

Funktion: Projektleitung

Projekt:

Initiale Einführung der Risikostrukturausgleich Reformvorhaben (Risikopool und DMP)

Tätigkeit:

Eigenverantwortliche Initiierung und Leitung des Projektes zur Umsetzung des Risikostrukturausgleichs. Akquisition und Einbindung von Vertretern der Innungskrankenkassen in das Projekt. Erstellung von Vorgaben für die Innungskranken-kassen zur Optimierung der EDV-Datenbestände für die Durchführung des RSA. Optimierung von Datenflüssen zwischen Leistungserbringern (TP-Verfahren), Dienstleistern und Krankenkassen.


ca. 2 Jahre

Firma: Servicezentrum IKK Baden-Württemberg und Sachsen

Funktion: Projektmitarbeiter

Projekt:

Fusionen und Migrationen der IKK Baden-Württemberg und Sachsen

Tätigkeit:

Erstellung der Fusions- und Migrationspläne, Vor- und Nachbereitung der Daten für Testfusionen- und Migrationen, Datenvorbereitungen, Fehlerbereinigungen, Inbetriebnahme der neuen Datenbestände, Support


ca. 1 Jahr

Firma: Servicezentrum IKK Baden-Württemberg und Sachsen

Funktion: Projektmitarbeiter

Projekt:

Migration der ISKV Basis nach ISKV neu; Pilotierung des TP5 Projektes

Tätigkeit:

Erstellung der Fusions- und Migrationspläne, Testfusionen- und Migrationen, Datenvorbereitungen, Fehlerbereinigungen, Inbetriebnahme der neuen Datenbestände, Second Level Support


ca. 1 Jahr

Firma: IKK Rems-Murr

Funktion: Projektleitung

Projekt:

Einführung von ISKV Basis

Tätigkeit:

Multiplikator für ISKV Schulung, Aufbau eines Schulungsraums, Durchführung der Schulung bei der Regionaldirektion Baden-Württemberg; Migrationsbegleitung; Fehlerbereinigung


ca. ½ Jahr

Firma: IKK Rems-Murr

Funktion: Projektleitung

Projekt:

Einführung des „Ludwigsburger Krankengeldprogramms“

Tätigkeit:

Aufstellung des Projektplans, Anpassung der Geschäftsprozesse, Installation und Administration der Software, Support


weitere Projekte gerne auf Anfrage

Branchen

  • Gesetzliche Krankenversicherung (GKV)
  • Soziale Sicherung (DRV; DSRV, BA, BNS, UV)
  • IT-Sicherheit

Kompetenzen

Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache:
Englisch
Grundkenntnisse
Französisch
Grundkenntnisse
Spanisch
Grundkenntnisse

Produkte / Standards / Erfahrungen

Methoden

  • BPMN
  • UML
  • CySeMoL
  • QS BPMN
  • OOA
  • Requirements - engineering
  • Mockups
  • Scrum
  • KANBAN

Werkzeuge

  • Mantis
  • Jira
  • Redmine
  • MS-Office
  • Cognos
  • TFS
  • ISKV
  • iskv_21c
  • BPM Inspire
  • MID Innovator
  • Camunda
  • Balsamiq
  • Oracle CAM
  • Altova Spy
  • VirtualBox
  • SSMS

Skriptsprachen

  • SQL
  • SAS
  • SPSS

Datenformate

  • xsd/xml-Kenntnisse
  • KKS

Tätigkeitsbereiche
Beratung

  • Beratung von Krankenkassen, Servicezentren, Dienstleistern, Kooperationspartnern und Verbänden der Krankenkassen sowie Prüfdiensten
  • Beratung bei der Aufstellung von Haushaltsplänen
  • Vertriebsunterstützung

Gremienarbeit

  • Erstellung von Beratungsunterlagen für Gremien
  • Fachkoordination (GKV-Spitzenverband, BKK Bundesverband)
  • Kontaktpflege mit Kunden und Behörden
  • Mitglied im GKV-Schätzerkreis
  • Mitglied in der Unterarbeitsgruppe „Lohnabzugsverfahren“ beim Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

Modellierung

  • Aufbau von Modellierungsstandards (BPMN, CySeMoL)
  • Beschreibung und Gestaltung von neuen Geschäftsprozessen und Arbeitsabläufen; Geschäftsprozessmodellierung (BPMN, UML)
  • Modellierung von IT-Infrastrukturen
  • Qualitätssicherung von Geschäftsprozessen (BPMN)
  • Risikobewertung von IT-Infrastrukturen mit CySeMoL

Projekte

  • Projektinitiierung (Projektanträge, Projektskizzen)
  • Projektleitung
  • Einführungsmanagement; Einführungsunterstützung

Rechtsvorschriften

  • Allgemeine Rechtsvorschriften der GKV (u.a. SGB, BGB, HGB, DEÜV, SVHV, SVRV, SRVwV, RSAV, div. Bestimmungen)
  • Haushalt- und Rechnungswesen in der GKV
  • Leistungs-, Melde- und Beitragsrecht
  • Statistikvorschriften (KSVwV)

Spezifische Fachkenntnisse

  • Abrechnung von Leistungen im In- und Ausland
  • Agile Methoden zur Bewertung von Portfolio
  • Controlling-Instrumente für Finanzanalysen
  • Datenaustauschverfahren (u.a. DALE, TP, EEL, AAG, Melde- und Beitragsverfahren, Monatsabrechnung)
  • Durchführung von strategischen Analysen, Modellrechnungen
  • Erstellung von SQL-Auswertungen (z.B. für Prüfdienste)
  • Geschäftsprozesse der sozialen Sicherung
  • Planung, Vorbereitung und Durchführung von Migrationen und Fusionen
  • Verträge und Datenflüsse in der GKV Qualitätssicherung von Massendaten
  • Vorbereitung von Vertragsverhandlungen, Satzungsänderungen

Software- und Produktentwicklung

  • Anwenderschulung und Dokumentation
  • Business Analyse
  • Erstellung Fach- und IT-Konzepte sowie Userstories
  • Product owner in der agilen Softwareentwicklung
  • Fehler- und Problemanalyse, Optimierung von Programmabläufen
  • Produktkonzeption, Produktentwicklung und Produktvermarktung
  • Erstellung von Produktstrategien

Mitarbeiterführung

Mitarbeiterführung (Referats- und Abteilungsleitung)

Berufserfahrung
01/2018 - heute

ITSG GmbH (Heusenstamm) für GKV-SV (Berlin und Bonn)
Aufbau der zentralen Teststelle im Rahmen des Projektes EESSI

01/2017-12/2017

apsec GmbH (Applied Security GmbH, Großwallstadt) im Rahmen des EU-Förderprojektes CyberWiz
Erstellung Modellierungsstandards für securiCAD® zur Risikoeinschätzung bzgl. der Sicherheit von IT-Infrastrukturen, Aufbau eines Beratungssettings, Vertriebsunterstützung

11/2015 - heute

ITSG GmbH (Heusenstamm) für Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Berlin) / GKV-SV
Aufbau, Weiterentwicklung und Wartung „Informationsportal für Arbeitgeber“, Businessanalyst (Geschäftsprozessaufnahme) und Facharchitekt für Webportal in BPMN

02/2015 – 04/2016

percision/adesso AG (Dortmund) für BITMARCK Software GmbH
Businessanalyst und Unterstützung des Product owners – Versorgungsmanagement

Schwerpunkt Krankenhaus


11/2014 – 01/2015

GKV-SV

Einführung eines Projekt- und Portfoliomanagement

04/2014 – 09/2014

n-design GmbH (Köln) für DVKA

Businessanalyst und Unterstützung des Product owners, agile Softwareentwicklung

01/2013 - heute

CW Haarfeld, Köln

Autorin
SGB Haushalt- und Rechnungswesen (HR)

02/2012 – 12/2014

ITSG GmbH (Heusenstamm) für Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Berlin)
Teilprojektleitung im Projektbüro im Regierungsprojekt „Optimierung der Meldeverfahren in der sozialen Sicherung (OMS)“

01/2012 - heute

selbständig

Beratung verschiedener Krankenkassen und Dienstleistern

08/2007 – 12/2011

ISKV GmbH bzw. BITMARCK Software GmbH, Essen
Abteilungsleiterin für Produkt-, Kunden- und Partnermanagement
Abteilungsleiterin für Zusatzprodukte
Senior Produktberaterin für Risikostrukturausgleich (RSA) und Statistik

01/2005 – 07/2007

Bundesverband der Betriebskrankenkassen (BKK), Essen
Referatsleiterin für RSA – Verfahren /Haushalt- und Rechnungswesen / Statistik
Leitung Projekt Umsetzung morbiditätsorientierter RSA

10/2001 – 12/2004
Bundesverband der Innungskrankenkassen (IKK), Bergisch-Gladbach
Referatsleiterin für RSA
Leitung Projekt RSA-Reform

02/1998 – 09/2001

IT-Servicezentrum der IKK
Baden-Württemberg und Sachen, Ludwigsburg
Fach- und DV-Beraterin

10/1993 – 01/1998

Innungskrankenkasse Rems- Murr, Waiblingen
Leistungsberaterin


Betriebssysteme
DB2
UNIX

Ausbildungshistorie

Diplom-Biologin (technisch orientiert)

Universität Stuttgart

×
×