Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Datenbank Design & Optimierung, Oracle, ETL, DWH, Business Analyse, Projektmanagement, Telekommunikation, Medizintechnik, Logistik, öffentlicherDiens

verfügbar ab
01.08.2019
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Kommentar

Deutschland: Bevorzugte Region ist NRW, Grossraum Bonn.

Position

Kommentar

Ich bin kein Theoretiker, besitze aber sehr viele praktische Erfahrung.  Ich bin pragmatisch veranlagt und sehr lösungsorientiert, jedoch hat Qualität bei mir immer Priorität.

Projekte

04/2019 - Heute

2 Monate

ZENSUS 2021

Rolle
Datenbank Designer & Architekt
Kunde
Statistisches Bundesamt
Einsatzort
Wiesbaden
Projektinhalte
    • Zentraler Ansprechpartner (SPoC - Single Point of Contact) für alle Stakeholder (Fachbereich, Konzeption, Entwicklung, Betrieb) in alle Datenbanktechnische Themen.
    • Schwerpunkt: Datenbank Design, Optimierung DB-Zugriffe, Performance Analyse & Verbesserung/Beschleunigung Datenbearbeitung
    • Vorschläge/Vorgaben für Partitionierung, Zugriffsprozeduren. Datenbank Design/Architektur
    • Erstellung Berechtigungskonzept (Datenbank Sicht)
    • Aufbau Referenzdatenbanken für Testung (als Pre-Produktion)
    • Ausarbeitung Vorschläge und Lösungen für den neuen Protokollierung/Auditing DB-Architektur
    • Couching, Unterstützung und Beratung Java- und SAS Entwicklerteams in alle Datenbank relevante Themen, Zusammenarbeit mit DBAs (ITZBund)
    • Rolloutplanung der neuen Datenbank Releases. Koordination der Inbetriebnahme neue Releases in alle Zyklen
    • Migration Datenbanken von alt auf neu Umgebungen
    • Planung Testung neue Releases, Analyse der Testergebnisse

Kenntnisse

Oracle/SQL

PL/SQL

Confluence

JIRA

Produkte

Oracle SQL Developer

Enterprise Architect

SAS Base

05/2018 - 02/2019

10 Monate

Financial Data Warehouse (FDW)

Rolle
Projektmanager,Datenbank Spezialist und Business Analyst
Kunde
DZ BANK
Einsatzort
Frankfurt am Main
Projektinhalte
  • Datenbank Design und Performance Tuning, Entwicklung
  • Business Analyst, Anforderungsanalyse
  • Projektmanager, verantwortlich für sämtliche EAI-Themen,
  • Product Owner: Aufbau neue SAS Umgebungen und Migration von alt auf neu

Projekt: Financial Data Warehouse (FDW), Aufbau und Migration SAS DMA Umgebungen

  • Unterstützung SAS Entwickler in alle Datenbank technische Themen, wie ETL-Prozesse, Verbesserung Ladeprozesse, performante Datenbank Zugriffe, Datenanalyse, Performance Tuning und Fehlersuche
  • Abstimmung mit dem Fachbereich und Entwicklung und Nutzung DataMarts
  • Ausarbeitung Vorschläge und Lösungen für den neuen DB Architektur des Financial Data Warehouses, Entwicklung DB interne Prozesse
  • SPoC EAI (Single Point of Contact) für alle Stakeholder (Fachbereich, Konzeption, Entwicklung, Betrieb und externe Partner/ Tochtergesellschaften: DZHyp, DVB, VR-Leasing, BSH, VR-Equitypartner, Teambank, DZ-Luxemburg und Union Investment).
  • Planung Projekte, sicherstellen, dass alle Beteiligte mit der höchsten Effektivität arbeiten können,
  • Organisieren regelmäßige und unregelmäßige Termine mit dem Fachbereich und Entwicklung: sicherstellen das alle das gleiche Verständnis der Aufgaben haben. Bei nicht einfach lösbare Fälle Einleitung Eskalation
  • Verantwortlich in Rahmen des FDW für Koordination und Monitoring alle EAI Themen von Anforderungsaufnahme bis Produktionsbetrieb. Reporting an der Projektleitung.
  • Rolloutplanung der neuen Releases, Schwerpunkt EAI und Datenbank Komponente. Koordination der Inbetriebnahme neue Releases in alle Zyklen.
  • Fehleranalyse der hausentwickelte Java Anwendung: DQ Fehlerhandling Tool, Schwachstellen und Fehler identifizieren, Vorschläge geben für die Verbesserung
  • Aufbau neue SAS Umgebungen & Migration alt Systeme und Datenbanken auf den neuen SAS Plattform (Koordination, Planung und Kontrolle der Aufgaben/Arbeit: Stakeholders: Betrieb, Entwicklung, Test und Fachbereich)
  • Vorbereitung und Bestimmung Testphasen, Test-Scopes/-Umfang, Planung Freigabe & Rollout
Kenntnisse

JIRA

Office Tools

IBM MQ Series

WebDAV

Fuse

Oracle 12c

Exadata

SQL Developer

PL/SQL

SQL

SAS DMA/CCDH (als Nutzer)

Shell Scripting (lesend)

Java

Eclipse

Web-Technologien XSD

WSDL

XML

XSLT

WS

usw.

Automic/UC4 JobControl

Hausinterne Tools der DZ BANK (GSI-Framework/EAI-Monitor/Service Now/ADIP/ usw.)

Informatica

09/2017 - 04/2018

8 Monate

OmniChannel Compagnie Management (OCC)

Rolle
Datenbank Spezialist (Oracle)
Kunde
Deutsche Telekom (Telekommunikation)
Einsatzort
Bonn/Aachen
Projektinhalte
  • Datenbankspezialist für Design, Entwicklung und Performance Tuning
  • Anforderungsanalyse

Projekt: OmniChannel Compagnie Management (OCC)

  • Entwicklung Persistent Schicht, Optimierung der Datenbankabfragen, Performance Tuning
  • Beratung und Unterstützung der SAS Entwicklung in Datenbanktechnischen Themen
  • Begleiten den Projekt Release Zyklen in alle Datenbank Themen.
  • Vorbereiten die zukünftige quasi Real-Time Datenanalyse und Lieferung, Betriebsreporting und Monitoring
  • Analyse, Strukturierung und Planung der Umsetzung die fachlichen und technischen Anforderungen
  • Entwicklung Java Module für Monitoring und Ladeprozesse
Kenntnisse

SQL Developer

PL/SQL

SQL

SAS DMA/CCDH (als Nutzer)

Shell Scripting

Java

Web-Technologien. XSD

WSDL

XML

XSLT

WS

Automic/UC4 JobControl

Subversion

Tortoise

06/2016 - 08/2017

1 Jahr 3 Monate

MACSQuantify Tyto Nanosorter, Krebsforschung

Rolle
Projekt- und Entwicklungsleiter und Anforderungsmanager
Kunde
Miltenyi Biotec (Medizintechnik)
Einsatzort
Bergisch Gladbach
Projektinhalte
  • Projekt- und Entwicklungsleiter und Anforderungsmanager für den Tyto Nanosorter Weiterentwicklung
  • Bestimmung mit dem Architektur-Team den neuen Unternehmens-IT-Architektur
  • Projetsprache: Englisch

MACSQuantify Tyto Nanosorter (Projektsprache: English), Medizintechnik/Krebsforschung:

  • Vorbereiten den Umstieg von C++ auf Java, OO Design & Entwicklung eines Frameworks für die zukünftige Software-Landschaft
  • Zuständig für Harmonisierung und Planung der Entwicklung mit dem Entwicklungsteam von
    OWL Biomedical, Santa Barbara, USA (Tochtergesellschaft
  • Abstimmung die fachlichen und technischen Anforderungen mit dem Stakeholder: Vertrieb/Marketing, Bio-Physiker, Forscher, Ingenieure, Konstrukteure, Physiker, Produktion und Service
  • Planung der Umsetzung (Release-Zyklen)
  • Festlegung und Bestimmung der IT-Architektur anhand der fachlichen Anforderungen und Spezifikationen (Prozesse, Schnittstellen, Komponenten, Werkzeuge …). Abstimmen die Machbarkeit und fine-tunen der Lösungen mit den Entwicklungs-Teams.
  • Festlegung und Design den neuen Unternehmens Software Architektur (Plattform 3) und beteiligt bei der Auswahl die verwendeten Tools und Technologien. Analyse die bestehenden Anwendungen, Identifikation die Komponente beim mehreren „historisch gewachsenen“ Systeme, Module, die wiederverwendbar sind/ sein sollten. Ausarbeitung Verbesserungsvorschläge.
  • Projektplanung, lang- und kurzfristig (Jahres- + Scrum/Sprint-Planung), Testplanung, Resourcenplanung, Releaseplanung für neue Softwareversionen
  • Hardware-nah Entwicklung, Bildbearbeitung/Analyse
  • Entwicklung wiederverwendbare Java Komponenten zu Unternehmens Software Produkte
Kenntnisse

Polarion

Office Tools

Subversion/Tortoise

Doxygen

JIRA

Scrum

FPGA Hardware

Confluence

Visual Studio 2010/2015

C++

Qt

Cognex High Resolution Camera

Eclipse

Java

Python Scripting

Visual Assist

IntelliJ

SQL Server

03/2016 - 05/2016

3 Monate

K2/EII Datenmigration und Integration CRM Daten, DWH & Archivierung

Rolle
Datenbankspezialist, Architekt & technischer Projektleiter
Kunde
E-Plus Gruppe (Telefonica)
Einsatzort
Düsseldorf
Projektinhalte
  • Analyse Quell- und Zielarchitekturen, Datenvollständigkeitsanalyse, Fehleranalyse, Incident- management, Design und Entwicklung von Workflows/Workarounds
  • Migration und Integration der Daten von die „virtuellen“ Mobilfunkanbieter der E-Plus Gruppe nach der E-Plus/O2/Telefonica Datawarehouse, Continuous Replication
  • Datenbankgestützte Betriebs-/Business-Monitoring. Risikoanalyse, automatisierte Vollständig-keitsprüfungsprozesse bestimmen und entwickeln, Design von komplexen Bewertungen der vielfältige Systemereignisse
  • Design Testszenarien für technische & fachliche Prüfungen (Grundlage der Monitoring)
  • Design der Archivierung
  • Zuständig für alle Oracle Quellen und Zieldatenbanken, Datenbearbeitung, Abstimmung die fachliche und technische Themen mit der Lieferanten, bzw. nachgelagerten Fachsystem-Verantwortlichen
  • Kontakthaltung und Abstimmungen mit andere (z.B. nachgelagerte) Projekte wegen Datenbereitstellung und Datenqualität
  • DataMarts für Auswertungen große Datenmengen, spezielle Anwendungsdaten aus unterschiedlichen Datenbanken (Informix, Oracle, SQL Server)
Kenntnisse

Oracle 12g

DBVisualiser

SQL Navigator

Attunity Replicator

Word

Excel

Power Point

Project

Subversion (SVN)

JIRA

Java

Eclipse

Informix

SQL Server

PL/SQL

SQL Navigator

07/2015 - 02/2016

8 Monate

IDNR-Verfahren, ELSTAM, ADI (Allgemeine Dialogsystem für BZSt. – Bundeszentralamt für Steuer)

Rolle
DB-und Anwendungs-Architekt , Datenbankspezialist, Business Anal
Kunde
ZIVIT (ITZBund)
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte
  • Analyse der bestehenden Anwendung (HOST), Vorschläge für die Ablösung ausarbeiten, inkl. Datenbank Redesign, Planung Datenbankmigration auf Oracle 12g
  • Systemintegration, Zusammenarbeit mit Partnersysteme, Definition und Optimierung WS Schnittstellen unter der Einhaltung die Sicherheitsvorgaben
  • Design & Entwicklung Java Anwendungen für Scheduling Datenbearbeitungs-, Maintanence-, Monitoring und Management-Reporting Prozesse
  • Definition und Implementierung DataMarts (Daten sub-sets für Auswertungen)
  • Ad-Hoc Auswertungen der Kundendaten für die Fachabteilungen (BZSt)
  • Incidentmanagement. Auswertungen, Risikoanalyse, Lösungsvorschläge ausarbeiten mit dem QS- und Entwicklungsteams
  • Optimierung SQL-Abfragen der Entwicklung (Massandatenbearbeitung)
  • Datenbankgestützte Betriebs-/Business-Monitoring
  • Zuständig für den Kommunikation mit ELSTaM (Elektronische Lohnsteuer Abzugsmerkmal).
  • Anforderungsmanager in unterschiedliche Themen
Kenntnisse

Oracle 11g

PL/SQL

DB2 on z/OS

Power Designer

InfoSphere Data Architect

SQuirreL

DBVisualiser

SQL Developer

MS Office (Word/Excel/Power Point/Project)

Service Oriented Architecture (SOA/WS/XSD/WSDL/ XML usw.)

J2EE/J2SE

COBOL (nur lesend)

HP ALM

Subversion (SVN)

ASPE

Java

Eclipse

TOAD

Altova XML Spy

OWB (Oracle Warehouse Builder)

02/2013 - 06/2015

2 Jahre 5 Monate

HOST-Ablösung durch SPRINT-Anwendung

Rolle
Enterprise & Solution Architect, Datenbankdesigner, Teilprojek
Kunde
OTTO Group
Einsatzort
Hamburg
Projektinhalte
  • Datenbankdesigner & Entwickler
  • Teilprojektleiter
  • Business Analyst (Großkundenabwicklung)

 

Projekt: HOST-Ablösung durch SPRINT-Anwendung

  • Umstellung einen monolithischen, Host-basierten Anwendung durch einen state-of-art moderne und performante Anwendung.
  • Übernahme die Architekt-Aufgaben für die Komponente: Logistik, Großkundenmanagement und Gutschriftbearbeitung. Abstimmung die fachlichen Anforderungen und festlegen die IT-technischen Machbarkeiten und Lösungen. Abstimmen die technischen Lösungen mit dem Entwicklungs-Team (eigenen und die bei der Partnersysteme).
  • Unterstützung den Systemarchitektur des Projektteams SPRINT (Schwerpunkt Datenbank, Massendatenbearbeitung, Design und Entwicklung Business Logic). Konsolidieren die Schnittstellen, Datenhaltung und Datenbearbeitung.
  • Kontakthaltung mit dem Fachbereich und die andere Entwicklungsbereiche (Team-Intern und mit Partner-Teams). Aufnahme der fachlichen Anforderungen, Erstellung Fach-  und DV-Konzepte für die Umsetzung. Integration in die bestehende Architektur.
  • Teil-Projektleiter & Anforderungsmanager (15 Mitarbeiter) und Verantwortlicher für die Entwicklung für die folgende kritischen Themen:
    • Logistik (Beinhaltet die Steuerung der 8 Läger der OTTO Versand)
    • Großkundenabwicklung
    • Gutschriftspaket (Entlastungen: über Dialoge, Retouren, Lagerdifferenzen, …)
    • Datenversorgung DWH mit Bewegungsdaten
  • Koordination und Steuerung mehrere Teilprojekte. Überwachung des Projektfortschritts, Risikoanalyse, Identifikation von Abweichungen und Problemen, Planung und Neuplanung: Ziele, Prioritäten, Leistungen, Termine, Ressourcen, Verantwortlichkeiten.
  • DB-Performanceanalyse, Tuning der Datenbearbeitung (ca. 20 Mio. Daten nur in meinem Bereich).
  • Datenmigration alt.System (Host) -> neu.System (Oracle) (mit Berücksichtigung technische und fachliche Anforderungen, Sonderfälle, „historisch gewachsene“ Lösungen). Migration der Schnittstellen in die neue Architektur. Detailkonzeption und Implementierung der Geschäftsprozesse. Vorbereitung für Unit-Tests, fachliche Tests und Betriebsaufnahme. Insgesamt über 300 Module/ Objekte.
  • CR-Management (fachlich und technisch). Analyse Aufgabe, fachliche Abstimmung und Verfeinerung der Aufgabe, technische Machbarkeit analysieren & festlegen, Aufwandsschätzung unter Berücksichtigung der architektonischen Vorgaben.
  • Vorbereitung und Bestimmung Testphasen, Test-Scopes/- Umfang. Planung Rollout.
  • Technische Leitung, Design, Modellierung in Datenbankbereich, Steuerung und Couching Entwicklers des Teams.
  • Analyse Sicherheitslücken, Sicherheitsbedrohungen. Ausarbeitung einen Fussy-Logic Verfahren zu erkennen und Protokollieren verdächtige Fälle und Ereignisse, die untersucht werden müssen.
Kenntnisse

Oracle Exadata Xn

Power Designer

Oracle PL/SQL

Oracle Advanced Queuing

SQL Developer

TOAD

OWB (Oracle Warehouse Builder)

J2EE/J2SE

JIRA

Scrum

Java

SPRING

JavaFX

HP ALM

Suse Linux ES 11

SOA/WS

XSD/WSDL

Altova XML Spy

C++ test module

[COBOL/ Assembler (Host)] – nur lesend

07/2003 - 12/2013

10 Jahre 6 Monate

Geschäftsführer, IT-Projektmanager & Projektleiter

Kunde
MoBillan GmbH, Mobile Satelliten Services
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte

Technisches Projektleiter.

  • Entwicklung, bzw. Weiterentwicklung und Pflege des bestehenden Abrechnungssystems MoBilling©, MFC/C++, Oracle (PL/SQL)
  • Performance-Tuning der Datenbank, Troubleshooting & Entwicklungssupport
  • Generierung mit Rechnungen in Crystal Report, Einbindung den Reporting Engin in C++ Anwendungen
  • Integration neue Schnittstellen
  • Einsatz von Middleware, verfeinern die Kommunikations-Prozesse
  • Weiterentwicklung MoBilling Framework
  • Migration Mediation Device,
  • Datenbank-Support(Teilzeit-DBA)
  • Geschäftslogik & Billing Engine für der Satellitenkommunikation Inmarsat und Iridium erweitern & anpassen.


Banking (Creditanstalt, Austria)

  • Optimierung Datenbearbeitung in Bank-Umfeld (Massendatenbearbeitung, SWIFT-Messages, DB-Optimierung, Prozessoptimierung, Multithreading- und PL/SQL- Lösungen), SWIFT-Parser.

Deutsche Telekom (Plenexis, nachfolger von DeTeSat)

  • Nachträgliche Nachberechnung der Roaming Daten für Satellitenkommunikation Inmarsat (2003.07 bis 2003.10)

Als Geschäftsführer

  • Vertragsverhandlungen führen mit Partner und Netzbetreiber in Satellitenkommunikation: Stratos (UK), Inmarsat (UK), Telenor (Norway) und Applied Satellite Technologies (UK)
  • Vertragsverhandlungen mit Kunden: Hilfsorganisationen, Broadcasting, Sicherheitsdienste, … usw)

10/2009 - 12/2012

3 Jahre 3 Monate

Systemarchitektur des T-Shop Gesellschaft

Rolle
Architekt, technischer Projektleiter, Projektmanager, u.a.
Kunde
T-Shop Vertriebsgesellschaft (TSG)
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte
  • Business Analyst, Solution Designer
  • Technischer Projektleiter, Projektmanager
  • Neue Systemarchitektur des T-Shop Gesellschaft festlegen: Ist/ Soll-Analyse, Soll-Architektur bestimmen, Planung die Einbindung in Konzernarchitektur. Konsolidieren die Schnittstellen, Datenbanken, Datenhaltung. Planung der Testung und Inbetriebnahme.
  • SPOC (Single Point of Contact) für den Fachbereich für Mobile & CRM Themen
  • Software Architektur von mir betreute Projekte Erstellen (Schwerpunkt Datenbankdesign), Ziel- und Quellsysteme wählen, abstimmen mit Partner (Intern und externen Dienstleister). Einbindung in Architekturlandschaft der Telekom planen.
  • Erstellen Standards, Richtlinien und Vorgaben (Systemübergreifend) für die Entwicklung, mit Berücksichtigung der Wiederverwendbarkeiten, Dokumentieren und die Einhaltung Monitoren, Couching die Entwicklung bei der Umsetzung.
  • Weiterentwicklung bestehende Provisionierungssystem (selbst Designed & Entwickelt zwischen 2004-2007). Unterstützung T-Systems bei der Entwicklung
  • In Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen Erstellung IT Anforderungsdokumentation, inkl. Business Prozess Modellierung, später die Lösungsdokumente und Systemdesign (Grundlage für die Entwicklung). Anforderungsanalyse als Business Analyst, Erstellung Machbarkeitsanalysen anhand der fachlichen Anforderungen, als Solution Designer: Erstellung Lösung, Systemdesign
  • Analysieren und Dokumentieren der IT-Infrastruktur des Unternehmens (technisch und fachlich), Vorschläge für den zukünftiger betrieblicher Infrastruktur (inkl. Konzernsysteme) festlegen.
  • Koordination und Leitung Projektübergreifende Umsetzung der Anwendungen (Einbindung zwischen 5-10 Systeme, intern und extern)
  • Die neue „Datendrehscheibe“ (MD - Mediation Device) der TSG spezifizieren, die Umsetzung begleiten. Step-by-step Migration die Schnittstellen (insgesamt 14 Stück) ins MD Workflows und die Befüllungsprozesse der DWH (ETL-Prozesse).
  • Optimierung Bearbeitung Massendaten – Abrechnung und DWH (ETL)
  • Organisieren in regelmäßige Abstimmungen und Meilsteinsmeeting zwischen Anforderer und der Entwicklung
  • Bestimmung die Anpassungen, Vorschläge ausarbeiten für den Abrechnungssysteme
  • Einbindung zwischen Partnersysteme spezifizieren und umsetzen lassen (Datenbanklinks, Webservices & Filetransfer) in betreute Systeme.
  • Einbindung externe (Drittmarktanbieter) Systeme/Daten in der Datenbearbeitung der TSG.
  • Spezifikation und Testung Webservices (XML, XSD, WSDL, XSLT)
  • Vorbereitung, Planung die Testaktivitäten. Mitwirkung bei Erstellung Testfallkataloge, Monitoring die Fortschritte.
  • Coaching Fachbereich von Idee-Generation bis Inbetriebnahme der Systeme
  • Performance Analyse der Performanz Einbruche bei bestehenden Anwendungen, Lösungen (Datenbanken, Schnittstellen, Reports und algem. bei Datenbearbeitung), Optimierung Datenbank Zugriffe, Schnittstellen und Prozesse
  • Analyse Sicherheitslücken, Sicherheitsbedrohungen, Datendiebstahl und Ausarbeitung einen Monitoring Verfahren zu erkennen, protokollieren und die verdächtigen Fälle.
Kenntnisse

Oracle 10g/11g

PL/SQL

TOAD

SQL Developer

MS SQL Server

Eclipse/RAD

Java

Crystal Reports (BO Business Objects)

C++

Altova XML Spy

WebSphere Application Server

Power Designer

SoapUI

Informatica PowerCenter

Enterprise Architect

DDTS

Jira

ClearCase

CVS

SOA

J2EE/J2SE

MS Office (Word/Excel/Powerpont/Project usw.)

03/1999 - 12/2012

13 Jahre 10 Monate

IT-Projektleiter, zentraler Ansprechpartner

Kunde
DeTeSat Deutsche Telekom Satelliten Services GmbH
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte

für die Fachseite, Entwicklung und Geschäftsführung.

Systemarchitekt, Systementwickler, Konzeption & Design, Rating & Billing und Customer Care Systeme, Finanzkontrolling, DWH, Teilzeit-DBA, SAP

06/2008 - 10/2009

1 Jahr 5 Monate

Grosskundenportal für DSL Vermarktung

Rolle
Teilprojektleiter (Datenbankteam), Architekt u.a.
Kunde
T-Home(ZIT)
Einsatzort
Darmstadt
Projektinhalte
  • Teilprojektleiter (Datenbankteam),
  • Datenbank-Architekt, Leitender DB-Entwickler
  • Entwicklung in Java & C++, Erstellung Mocking Objects und Simulatoren
  • SPoC (Single Point of Contact) für alle DB-technische Fragen und Entwicklungen.
  • Architektur festlegen für die Entwicklung (Schwerpunkt Datenbank), Standards für die Prozess-, Schnittstelle- und Datenbankentwicklung festlegen.
  • Architekturvorschläge für das System und die beteiligten Systeme ausarbeiten (Anbindung, Inhalte)
  • Design & Entwicklung BPEL Prozesse, Transformationen (XML/XSLT/XPath).
  • Mitwirkung bei Erstellung IT-Anforderungs- und Lösungsdokumente und Systemdesign (Datenbankanteil)
  • DB-Design, Tuning & Optimierung. Entwicklung DB- Prozeduren (PL/SQL), Datenanalyse (SQL)
  • Verantwortlich für alle DB-Zugriffe (BPEL-Schnittstelle/ Prozesse) für die gesamte WITA BL-Wneu Business Prozesse. Anbindung der DB-Funktionalität an der Anwendung als WebService (BPEL Komponente) (WSDL/ XSD Design und Entwicklung).
  • Erstellung Java Hilfsprogramme und einen einheitlichen Basisframework für die Entwicklung
  • Einbindung WebSphere MQ Series über JMS, Erstellung JUnit Module
  • Belieferung DWH & DMS (Dokument Management System). Abstimmen, klären, definieren & entwickeln die Schnittstellen (ETL-Prozesse).
  • Prozess- und Schnittstellen-, Webservices und BPEL-Prozess Design und Entwicklung.
  • Anbindung BL-Wneu an verschiede Systeme der Telekom (ALC, CRM-T, KLS, TKI, TCK, BPMV, usw.) über WebSphere JMS/MQ Schnittstellen: Design & Entwicklung, Problemlösungen & Workarounds. Systemintegration und Migration.
  • Evaulierung IBM RTC (Rational Team Concert) Tool, Abbildung/Integration Source Control, CR Management, Release Planung für neue Versionen WITA 2.0/2.5 (Das Projekt WITA war von IBM später übernommen), Build Control, Aufgabe Verteilung auf Team/Person Ebene, Statusreports
Kenntnisse

Power Designer

PL/SQL

Toad

WebServices

JDeveloper

BPEL Process Manager

XMLSpy

WSDL

XSD

XML

XSLT

JMS

SQL Developer

Oracle Advanced Queuing/DBMS-Scheduler

XMLDB

Oracle SOA Suite

mySQL

HTML

WebSphere MQ Series

JMS

Oracle App.Server

ClearCase

BugTracking

Produkte

Nimbus

Track+

Groovy Scripts

Shell-Scripts

01/2008 - 05/2008

5 Monate

Rating Enabler (RE) Operations Design Team

Rolle
Projektmanagement
Kunde
T-Mobile Deutschland
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte
  • Design & Sizing der Umgebungen, Hochverfügbarkeitsysteme, wie Preproduction, Production (TMD/TMUK), T&A, usw. Vorbereitung SLAs
  • Abstimmung der fachlichen & technischen Anforderungen
  • Zuständig für den RE T-Mobile UK Projekt Part.
  • Harmonisierung der Zusammenarbeit zwischen TMD, T-Mobile UK, T-Systems und Alcatel-Lucent.
  • Anforderungsmanagement
  • Unterstützung den Testteam in Anwendung & Datenbank Bereich, Performance-Tests

07/2007 - 12/2007

6 Monate

Redesign, Entwicklung, Migration und Analyse

Rolle
Solution Designer, Leitender Entwickler und Leiter des Test Tea
Kunde
EADS European Aeronautic Defence & Space Company
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte
  • Redesign die Prozesse auf fachliche/technische Ebene (BPM/Use Cases/Abläufe)
  • DB-Redesign, Analyse der Performanceprobleme der Anwendung (DB-Bereich, Schnittstellen und Datenbearbeitung), Optimierung und Tuning der Datenbearbeitung (real time und Kommunikationsprozesse). Unterstützung des Teams in alle DB-technische Fragen
  • Entwicklung neue Java Komponenten, Erstellung Mocking-Objects, Emulators und Simulators, McCabe Coverage Analysis.
  • System-, Anwendung- und DB-Integration und Migration, Tuning der Anwendung
  • Technische & fachliche Abstimmung der Schnittstellen mit andrem Projekt Teams/Firmen (Thales Defence und T-Systems Defence)
  • Managementreporting.
  • Analyse der Application-, DB- and Communication Security Issues.
Kenntnisse

Oracle 10g

SQL & PL

SQL

TOAD

RAD

Eclipse

Rational Rose

WebSphere MQ Series

JUnit

Agitar Pro

XML

XSD

WSDL

HTML

CSS

Power Designer

05/2004 - 02/2007

2 Jahre 10 Monate

Gesamtprojektleitung

Kunde
T-Punkt Vertriebsgesellschaft mbH
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte
  • Systemarchitektur und Infrastruktur des TESS Systems (Telekom Easy Sales System) festlegen
  • Kontaktperson zwischen der Fachbereich und Entwicklung (Begleitung des ganzes Softwareprozesses von der Anforderung, durch die Entwicklung bis zum Inbetriebnahme)
  • Zentraler Ansprechpartner für den Fachbereich für sämtliche Anforderungen & Wünsche
  • Erstellung der gesamten Datenbankdesign der Anwendung
  • Erstellung der Entwicklungsframework für die gesamte Entwicklung, Java Codegeneratoren für den Persistenz Schicht (optimaler und flexibler als z.B. Hibernate)
  • Entwicklung der Abrechnungssystems des TPG in Java (insbesondere der Billing Engine)
  • Entwicklung Datenbankprozesse für der Datenbearbeitung (PL/SQL)
  • Bearbeitung Absatzdaten die in XML, CSV und über DB-Link geliefert worden sind
  • Speicherung Absatzdaten (XML) in Oracle Datenbank in relational und in original Format
  • Mapping XML Daten für relationale Abfragen (Abrechnung)
  • Nach der Inbetriebnahme des Systems ich habe regelmäßige Performanceanalyse und Finetuning des Systems durchgeführt.
  • Datenbank Tuning & Optimierung: Festlegung den optimalen Gleichgewicht bei Datenabnkzugriffe zwischen der Web- und Batchanwendungen
  • Ad-Hoc Auswertungen aus den Datenbanken an den Fachbereich liefern (SQL).
  • Zentraler Ansprechpartner für internen und externen Kunden/ Partner (T-Com, T-Online, T-Mobile) und die Entwicklung, Zusammenarbeit in/mit DWH-Team zu aufbauen einen sinnvollen und effektiven Managemant-Reporting Solution, Personalunterstützung Fachseite, Schulung, Anbindung Telekom Deutschland (T-Mobile, T-Home Systeme) an der neue TPG Anwendungen.
Kenntnisse

Eclipse

Java

JSP

JUnit

Hibernate

Oracle 9i/10g

SQL& PL

SQL

TOAD

Business Objects

Websphere Application Server

PL/SQL

XMLDB

SQL

MFC C++

Power Designer

Jira

CVS

04/2002 - 06/2003

1 Jahr 3 Monate

Enterprise Applikation Integration

Kunde
T-Systems Enterprise Services (TIMB)
Einsatzort
Heilbronn
Projektinhalte
  • EAI-Lösungen (Enterprise Applikation Integration), Datenaustausch zwischen verschiedene Systeme der Deutsche Telekom (SAP, Siebel und non-SAP Systeme)
  • IBM WebSphere MQ Series, Software Migration, Systemmigration als Entwickler, Projektleiter, bzw. Teil-Projektleiter, DB-Performance Tuning

07/1999 - 12/2001

2 Jahre 6 Monate

Konzeption & Design

Rolle
IT-Projektleiter, zentraler Ansprechpartner
Kunde
DeTeSat Deutsche Telekom Satelliten Services GmbH
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte

IT-Projektleiter, zentraler Ansprechpartner für die Fachseite, Entwicklung und Geschäftsführung. Systemarchitekt, Systementwickler, Konzeption & Design, Rating & Billing und Customer Care Systeme, Finanzkontrolling, DWH, Teilzeit-DBA, SAP.

03/1995 - 06/1999

4 Jahre 4 Monate

Technische Berater der Vorstand T-Mobile, IT-Projektleiter und leitender Entwickler

Rolle
Technische Berater, leitender Entwickler
Kunde
T-Mobile Deutschland
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte

Technische Berater der Vorstand T-Mobile, IT-Projektleiter (übergreifen, teilweise bis zum 7 parallel laufende Projekte) und leitender Entwickler, Konzeption und Design mehreren Rating & Billing (Abrechnungs-) und Customer Care Systeme, Koordination von Teilprojekten (fachlich & technisch), Systementwicklung und Projektmanagement, Teilzeit DBA-Support für die Entwicklungsdatenbanken, Design, Tuning & Entwicklungs-Unterstützung.

10/1994 - 02/1995

5 Monate

IT-Abteilungsleitung

Rolle
IT-Abteilungsleiter
Kunde
CHS Electronic Publishing Services
Einsatzort
Rosengarten/Nenndorf (Hamburg)
Projektinhalte

Warenwirtschaft, Marketing & Reporting Systeme, Graphische Testsysteme, HW-nahe Entwicklung...

02/1991 - 09/1994

3 Jahre 8 Monate

Entwickler und Teilprojektleiter, (z.B. Lufthansa, Unilever, EDUSCHO Projekte)

Rolle
Systemprogrammierer
Kunde
Datenrevision GmbH
Einsatzort
Hamburg/Harburg

Projekthistorie

11/1989-01/1991

Kunde: CHS Ohevertrieb GmbH

Einsatzort: Rosengarten/Nenndorf (Hamburg)

Rolle: IT-Abteilungsleiter (Warenwirtschaft, Marketing Systeme, Graphische Testsysteme, Tagesgeschäft …)


09/1988-10/1989

Kunde: DATORG Systemhaus GmbH

Einsatzort: Hamburg

Rolle: Analytiker und Systemprogrammierer (Projekte: Siemens, HASPA – Hamburger Sparkasse, Verläge, z.B. Axel Springer)


05/1986-08/1988

Rolle: Freiberuflicher Software Berater und Entwickler in Budapest, Ungarn

Kunden:

  • Budapester Sparkasse (OTP), Hungarian Academy of Sciences, Verlage
  • SZAMALK, SZAMKI
  • ORF (Wien) mit Austro-Olivetti
  • Atomkraftwerk Paks

06/1983-04/1986

Kunde: Computer Applications and Service Co.

Einsatzort: Budapest, Ungarn

Rolle: Abteilungs- und Hauptabteilungsleiter und Senior Instruktor (Professor) im Schulungszentrum, das von der UNESCO gegründet wurde.

Aufgaben:

  • Weiterbildung der IT-Fachkräfte,
  • Untersuchung und Einsatz neue Technologien,
  • Wissenschaftliche Forschung

09/1980-05/1983

Kunde: ÉGSZI Softwarehaus

Einsatzort: Budapest, Ungarn

Rolle: Systemprogrammierer, Teamleiter und Entwickler in Bereich Abrechnungssysteme, Sicherheitssysteme

Branchen

  • Telekommunikation
  • Vertriebshandel, Logistik, Großhandel
  • Behörden / Öffentliches Dienst
  • Medizintechnik
  • Banken, Finanzen
  • Security, Sicherheitssysteme
  • Militär

Kompetenzen

Programmiersprachen
Assembler
expert
C
expert
C#
sehr gut
C++
expert
Cobol
sehr gut
ESQL/C
sehr gut
J2EE
gut
J2SE
gut
Java
sehr gut
JavaScript
gut
JCL
schon lange her ...
Oracle PL/SQL
Oracle/SQL
Perl
gut
PL/1
schon lange her ...
PL/SQL
expert
Python
gut
SAS Base
Shell
sehr gut
Shell-Scripts
gut
SQuirreL
sehr gut
Tcl/Tk
bis 2000, 1 Projekt
Unix Shell Scripting

Betriebssysteme
DECUNIX
DOS
DOS/VM
DOS/VS
HP-UX
LINUX
MVS
OS/390
RSX-11M/PLUS
SCO
SINIX
SOLARIS
UNIX-AIX
VAX/VMS
Windows 2K
Windows 7
Windows NT
Windows XP

Datenbanken
Access
gut
Adabas
schon lange her ...
Automic/ UC4
DB2
gut/sehr gut
DB2 on z/OS
gut/sehr gut
IDMS
schon lange her ...
IMS
schon lange her ...
Informix
schon lange her ...
Ingres
schon lange her ...
JDBC
sehr gut
MS SQL Server
gut
MySQL
basiskenntnisse
ODBC
sehr gut
Oracle
expert
Oracle 10g/11g
expert
Oracle 11g
expert
Oracle 12g
expert
Oracle Exadata Xn
expert
Oracle SQL Developer
SQL
expert
SQL Developer
sehr gut
SQL Navigator
sehr gut
SQL Server
schon lange her ...
Sybase
schon lange her ...
Watcom SQL
schon lange her ...

Sprachkenntnisse
Deutsch
gut in Wort und Schrift (Verhandlungssicher)
Englisch
gut in Wort und Schrift (Verhandlungssicher)
Polnisch
ehemals fließend, aber muß aufgefrischt werden
Russisch
ehemals fließend, aber muß aufgefrischt werden
Ungarisch
Muttersprache

Hardware
ASTON-2 / ASTON-4 / DSR6000
(TV Broadcasting Systems)
Compaq ProLiant (*)
(Win NT/2000 Server)
Digital: PDP-11/ VAX-11
HP-9000
(UNIX)
IBM-360, IBM-370
(Mainframes)
Intel Architektur/PCs & Servers
Olivetti-240/-380
RS/6000 Servers
(UNIX)
Siemens MX-500
(UNIX)
Sun Solaris
(UNIX)

Datenkommunikation
Business Analyse
CORBA
EAI-Monitor
Enterprise Application Integration
GSI-Framework
IBM MQ Series
Message Queuing
Projektmanagement
RFC
RPC
X.400 X.25 X.225 X.75...

Produkte / Standards / Erfahrungen
ACMS
Applications Control Management System
Agitar Pro
sehr gut
Altova XML Spy
sehr gut
Ant
Apache
ASPE
Assist
Atlassian JIRA
sehr gut
Attunity Replicator
sehr gut
Automic Software (UC4)
BPEL Process Manager
sehr gut
BugTracking Tools
Track+, ClearQuest (Nachfolger von DDTS), QA-Navigator, JIRA
Business Objects
gut
C++ Testmodule
gut
CAPI
CDD
ClearCase
gut
Client/Server
sehr gut
Cognex
sehr gut
Confluence
sehr gut
Crystal Reports
Report-Designer/Report-Generator
CSS
CVS
DB-Design Tool
sehr gut
DB-Scripting
sehr gut
DB/2
sehr gut
DBVisualiser
sehr gut
DDL
sehr gut
DDTS
gut
DECForms
VAX/VMS
Doxygen
Eclipse
gut/sehr gut
Eclipse IDE
gut/sehr gut
Eclipse/RAD
gut/sehr gut
EDI
EDIFACT
gut
Enterprise Architect
schon lange her ...
ESB
ESQL(MQ)
gut (schon lange her)
Excel
gut/sehr gut
FPGA Hardware
sehr gut
FTP
gut/sehr gut
Groovy Scripts
gut/sehr gut
Hibernate
gut
HP ALM
gut
HP ALM (Application Lifecycle Management)
gut
HP Quality Center
gut
HP-UX
gut/sehr gut
HTML
gut/sehr gut
IBM WebSphere MQ Series
sehr gut (aber lange her)
IDMS
IDOC
Informatica PowerCenter
sehr gut (aber lange her)
InfoSphere Data Architect
sehr gut
IntelliJ
gut
J2EE Architektur
gut
JAM
sehr gut
JAM/Dbi
sehr gut
JAM/Pi
sehr gut
JDBC
sehr gut
JDeveloper
gut/sehr gut
JIRA
gut/sehr gut
JMS
gut
JSP
JUnit
gut/sehr gut
MAPI
MFC C++
sehr gut
Microsoft SQL-Server
NT
MoBilling Billing Engine
sehr gut
MS Office RoboHELP
MS Office Tools
sehr gut
MS Office Visio
sehr gut
MS Office WinOffice
Multi-Threading Technology
Nimbus
ODBC
sehr gut
Office Tools
sehr gut
OOA
sehr gut
OOD
sehr gut
OOP
sehr gut
Oracle 10g
sehr gut
Oracle 9i/10g
sehr gut
Oracle Advanced Queuing
sehr gut
Oracle Advanced Queuing/DBMS-Scheduler
sehr gut
Oracle App.Server
gut
Oracle Pro*C
sehr gut
Oracle SOA Suite
gut/sehr gut
OWB
gut
Parallel-Processing
sehr gut
Perl
gut
PL/SQL
sehr gut
Polarion
basis
Power Designer
sehr gut
Power Point
sehr gut
Powerpont
Procedure Builder
Project
Qt
gut/sehr gut
RAD
gut
Rational Rose
gut (lange her)
Rational Tools
Rose, Quest, …
RDBMS
gut (lange her)
Reports
sehr gut
Rhapsody/DOORS
testweise
Rouge Wave
Tools, DBTools
RPC
gut
RS232
SAP/R3
nur als Nutzer, bzw. Datenlieferant
SAS Data Integration Studio
Scrum
gut/sehr gut
Scrum
gut/sehr gut
selbst Entwicklung ODBC für UNIX
sehr gut
Service Oriented Architecture
gut/sehr gut
Shared-Memory Management
gut/sehr gut
Shell-Programmierung
gut/sehr gut
SNIFF+ Development Environment
DEC UNIX, HP-UX
SOA
gut/sehr gut
SoapUI
gut/sehr gut
Sockets
gut/sehr gut
SQL SyBase
HP-9000 / RS/6000/UNIX
SQL & PL
gut/sehr gut
SQL& PL
gut/sehr gut
STL
gut/sehr gut
Stored Procedures
gut/sehr gut
Subversion
Subversion (SVN)
gut/sehr gut
Subversion/Tortoise
gut/sehr gut
Suse Linux ES 11
gut
SVN
gut/sehr gut
Tcl/Tk
gut (lange her)
TCP/IP
basis
TOAD
sehr gut
Tomcat
basis
Toplink
Oracle
Tortoise
Track+
Transaction Monitors: DCE/CORBA
gut (lange her)
UML
gut/sehr gut
UNIX-Tools
gut/sehr gut
Visual
Visual Source Safe
gut/sehr gut
Visual Studio 2010/2015
gut/sehr gut
VMWare
gut
VS2015
gut/sehr gut
WebServices
gut/sehr gut
WebSphere Application Server
gut
WebSphere MQ Series
gut/sehr gut
Word
sehr gut
WS
gut/sehr gut
WSDL
gut/sehr gut
X.25
DATEXP
X.400
XML
gut/sehr gut
XMLDB
gut/sehr gut
XMLSpy
gut/sehr gut
XSD
gut/sehr gut
XSLT
gut/sehr gut
  • EDV-Erfahrung seit 1980

Genehmigungen

  • Ü3 - Erweiterte Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlung Stufe 3
  • NATO Security Clearence

Kurzprofil

Ich bewege mich sicher in multilingualen und multikulturellen Umgebungen. Ich bin kein Theoretiker, besitze aber sehr viele praktische Erfahrung. All meine Projekte waren zu 100% erfolgreich. Ich bin pragmatisch veranlagt und sehr lösungsorientiert, jedoch hat Qualität bei mir immer Priorität.


Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung
SAS Base (als Nutzer)

Aufgabenbereiche
Anforderungsmanagement
Architektur
Business Analyse
Coaching-Fachbereich bei Anforderungsspezifikation
Datenbank Design
Modellierung Prozesse und Datenbanken
Projektleitung
Projektmanagement
Projektübergreifende Lösungen
Risikomanagement
Solution Design

Schwerpunkte
Bestimmung HW- und SW-Infrastruktur
Billing & Rating, CRM-Anwendungen
Business Analyse, Anforderungsmanagement und Solution Design
Business Analyse, Anforderungsmanagement und Solution Design
Datawarehouse (DWH), ETL-Prozesse
Datenbank Design, Entwicklung, Optimierung und Tuning
Enterprise Application Integration, Middleware Solutions
Enterprise und Software Architektur, System- und Prozessdesign
Incident- und Risikomanagement
Massendatenbearbeitung
(große Datenbanken/Datenmengen)
Medizintechnik/Nanotechnologie
Objekt Orientierte Lösungen
(OOA/OOD/OOP)
Projektleiter, Projektmanager
Real-time/Hardware-nah Anwendungen
(Industrie/Messtechnik)
Security
(DB- & Application)
Service Oriented Architektur
System- und Datenmigration, Integration. Konzeption, Design und Implementierung

Ausbildungshistorie

1975-1980

ELTE Universität, Budapest

  • Dipl. Mathematiker und Informatiker

1982

Digitus Training Ltd, London

  • Unix System V
  • Unix Housekeeping & Shell Programming

1985

National Westminster Bank, London

  • Data Security Curse
  • IT-Solution

2007

Agitar Technologies, Bonn
  • AgitarOne Kurs
×
×