Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Berater für (Weiter-)Entwicklung von Bankanwendungen und -datenbanken (IBM IMS, DB2 und Cobol). Testautomatisierung mit Excel, Oracle, Jmeter4

verfügbar ab
18.06.2019
verfügbar zu
90 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D6

Städte
Frankfurt am Main
200 km
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Position

Kommentar
  • Ergebnisorientierte, eigenständige und flexible Arbeitsweise
  • Erfassung fachlicher Anforderungen und Geschäftsprozesse  
  • Spezifikation und -programmierung von IBM Hostanwendungen
  • Wartung und Erweiterung bestehender Hostanwendungen
  • Optimierung performancekritischer Softwarekomponenten
  • Technische Unterstützung bei Testdatenmanagement
  • Datenbankauswertungen und Datenbereinigungskonzepte
  • Datenbankdesign und -administration, ETL

Projekte

04/2018 - Heute

1 Jahr

Weiterbildungszeit

Rolle
Softwarentwickler Softwaretester
Einsatzort
Rossdorf
Projektinhalte

Weiterbildung bei Testauomatisierungsverfahren insbesondere

Selenium

Jmeter

Jenkins

Docker

10/2017 - 03/2018

6 Monate

Aussenwirtschaftsverordnung Meldungen

Rolle
Freiberuflicher Senior Softwareentwickler
Kunde
Commerzbank AG
Einsatzort
Frankfurt
Projektinhalte

Erkennung  In- und Ausländischer  Parteien und Geschäftsvorfälle

Erkennen von meldepflichtigen und nichtmeldepflichtigen OTC-Geschäften

Vollständigkeit der Meldedaten von Auslandsgeschäften prüfen 

Unvollständige Geschäftsvorfälle klassifizieren und zur Korrektur bereitstellen

Qualitätssicherung der Bundesbankmeldungen und Bearbeitung von Reklamationen

Kenntnisse

Meldepflichtige Geschäfte

Meldungen an die Bundesbank

IBM Host Anwendungsentwicklung

Außenwirtschaftsverordnung

Legacy code Verbesserung

Datenauswertung

Berichterstellung

Produkte

RTC/RdZ

Cobol

DB2

SDSF

QMF

SPUFI

Microsoft Visio 2010

Excel/VBA

MS Office 2010

ISPF

TSO

03/2016 - 09/2017

1 Jahr 7 Monate

OECD CRS/FATCA

Rolle
Technical Test Analyst
Kunde
Commerzbank
Einsatzort
Frankfurt am Main
Projektinhalte

Ermittlung der Steuerlichen Ansässikeit  von Bestands- und Neukunden

Periodische  Erstellung und Versand von Briefen zur Kundenauskunft

Jahresmeldung der  steuerrelevanter Daten an das BZSt

Betrieb und Wartung der Fachtestumgebung für CRS und FATCA

Begleitung und Unterstützung bei der Beschreibung fachlicher Testfälle

Abstimmung mit dem Fachbereich und Entwicklungsteam

Begleitung und Unterstützung der fachlichen Tests

Kenntnisse

Testumgebungsmanagement

Testautomatisierung

Fachtesterunterstützung

Produkte

Oracle 12 PL/SQL

Excel/VBA

Unix

Microsoft Sharepoint 2010

HP QualityCenter

Automic Software

UC4

06/2015 - 02/2016

9 Monate

AWV Release 2015

Rolle
Anwendungsentwickler
Kunde
ACG GmbH
Einsatzort
Frankfurt
Projektinhalte
  • Unterstützung bei DV-Konzepten
  • Neuentwicklung von Cobol Programmen für AWV
  • Wartung bestehender Cobol Programme für AWV
  • Troubleshooting
  • Automatisierung der Modultests
  • Automatisierung der Testdatenerstellung für Modultests
  • Unterstützung bei technischen und fachlichen Abnahmetests
Kenntnisse

Administration z/OS

Cobol

JCL

DB2

Produkte

Panvalet

Cosmol

MS Office

MS Visio

PEV

WSF

z/OS

02/2015 - 06/2015

5 Monate

KBD-Reengineering

Rolle
Entwicklung und Delivery Management
Kunde
Argon GmbH
Einsatzort
Frankfurt
Projektinhalte

Unterstützung bei :

  • dem Ersetzen der IMS-DB-Zugriffe durch DB2-Zugriffe in Cobol-Progammen,
  • Design neuer Architektur zur Ablösung bestehender Prozesse,
  • Anwendungsentwicklung,
  • Prozessdokumentation (RZ-Handbücher) für die geänderte Anwendung
Kenntnisse

Administration z/OS,

IMS DB/DC

DB2

Cobol

JCL

Tivoli WLS

Produkte

Panvalet

Cosmol

MS Office

MS Visio

04/2014 - 12/2014

9 Monate

Redesign Retail Kredit Service

Kunde
ITinera, Finanzinstitute
Projektinhalte

Aufgaben:

technische Testanalyse

 

Fachlich:

  • Test der Webservices für Kundenauskunft und Kreditrating

 

Entwicklung:

  • VBA-Prozeduren zur Erstellung von Testdaten und Auswertung von Testergebnissen (Excel mit Oracle G11 Soap XML)
  • Testautomatisierung mit JMeter
  • Bereitstellung von Mocks für SOAP_UI für Anwenderschulungszwecke Test:
  • Testautomatisierung mit Excel VBA
  • Prozess- und Workflowanalyse  
  • Testdatenerstellung, Konfiguration von Testwerkzeugen
  • Testdurchführung und -auswertung mit HP QC
  • Defekterfassung und -tracking

Teamgroesse:

6 - 10 Personen

Kenntnisse

Windows XP

IBM z/OS

Windows

TSO/ISPF

Rumba

Oracle G11

DB2

XML

VBA

Groovy

Soap

v

06/2013 - 03/2014

10 Monate

Jahresendreporting und steuerliche

Kunde
i2B, Finanzinstitute
Projektinhalte

Aufgaben:

technische Testanalyse

 

Fachlich:

Tests der Jahressteuerbescheinigungen und Erträgnisaufstellungen für 2013 einschl. Korrekturdruck

 

Entwicklung

  • performante ETL großer Mengen relevanter Daten aus dem Testkundenbestand
  • Kundenselektion (komplexe SQL-Abfragen) anhand der fachlichen
  • Testfallbeschreibungen
  • Konsolidierte Präsentation in Form von Excelworksheets
  • Anpassung von Excelworkbooks an veränderte Darstellungsanforderungen

 

Test:

  • Testautomatisierung mit RapidRep
  • Prozess- und Workflowanalyse
  • Testdatenerstellung, Konfiguration von Testwerkzeugen
  • Automatisierte Testdurchführung und -auswertung und -dokumentation
  • Bereitstellung von Testergebnissen zur fachlichen Auswertung
  • Regressionstests 
  • Auswertungen zur Unterstützung bei der Fehleranalyse
  • Teilnahme an Workshops zur Anforderungsermittlung und -dokumentation

Teamgroesse:

2 Personen (in einem Gesamtteam von 8 Personen)

Kenntnisse

Windows XP

IBM z/OS

Windows

TSO/ISPF

WSF

Oracle G11

DB2

Apache Velocity

VBA

RapidRep Report Designer

RapidRep Report Runner

RapidRep Test Runner

Excel 2003

HP QC 11.0

Windows Scripts

09/2012 - 12/2012

4 Monate

Geänderte Firmierung und Inbetriebnahme eines neuen OMS (DOPE)

Kunde
Pass Consulting, öffentlicher Dienst
Projektinhalte

Aufgaben:

Qualitätssicherung für ausgehende Standardbriefe

 

Fachlich:

  • Anforderungsanalyse von Schreiben an Beitragszahler,
  • Ämter und Behörden zur Einforderung ausstehender Beiträge.
  • SEPA Lastschrift Mandat  

 

Entwicklung:

  • Testdatenerzeugung mit Altova Mission Kit (XML Spy)
  • Erstellen von Schemadaten und XML-Dateien
  • für die Dokumentenverarbeitung
  • Defekt Analyse

 

Test:

  • Teilnahme an Workshops zur Anforderungsermittlung und -dokumentation.
  • Erstellen von Problem-Reports zu fachlichen Vorgaben
  • Prüfung von Spezifikationen und Abstimmung mit dem Kunden;
  • Erstellung von Testfällen für Featuretests
  • Testfallspezifikation in Excel nach Use Cases und Fachkonzepten
  • Testdatenerstellung
  • Testdurchführung und -auswertung
  • Ausdruck und Sichtkontrolle der Briefe
  • OCR-Codes, OMR-Code, Datamatrix, Kuvertierung, Mehrseitige Briefe,
  • Briefe mit Antwortbögen, Briefe mit Anlagen
  • Test der Dokumententenarchivierung
  • Dokumentation der Testergebnisse
  • Erstellen und Tracken von Problemreports mit SBM
  • Beauftragung des Deployments von Softwarekomponenten auf der Abnahmeserver
  • Bereitstellung von Testdaten für externe Zulieferer
  • Abnahme und Freigabe der Softwarekomponenten für Deployment auf Produktion

Teamgroesse:

4 Personen (in einem Gesamtteam von 12 Personen)

Kenntnisse

IBM-Host z/OS

Windows XP

zLinux

TSO/ISPF

Tivoli Workload Scheduler TWS/OPC

BETA92

SDSF

DB2

XSD

XML

XSD

XSLT

Altova-XML-Spy

Excel

Shell Scripts

Perl Lotus Notes

Serena Business Manager SBM

TeamTrack

WinSCP3

Putty

07/2011 - 04/2012

10 Monate

Abgeltungssteuer Jahresendreporting 2011

Rolle
Berater bei Zusammenführung von Geschäftsvorfällen
Kunde
Commerzbank AG
Einsatzort
Frankfurt am Main
Projektinhalte

Fachlich:

Zusammenführung der Geschäftsvorfälle ehemaliger Dresdner-Bank Kunden  mit Geschäftsvorfällen der neuen Coba_Kunden        

Verlusttopfein- und ausbuchungen (vor und nach Migration zu Coba)

Quellensteuertopfüberträge von und zu der Bank (vor und nach Migration zu Coba)

Testkunden mit Wechsel von Ausländer- nach Inländerstatus (vor und nach Migration zu Coba)

Kunden mit beendeten Kontoverbindungen

Nachlassfälle (vor und nach Migration zu Coba)

Besonderheiten bei Jahressteuerbescheinigungen für anderweitig wirtschaftlich  Berechtigte

Technisch

Konzepte zur Prüfung großer Dateien

Korrektur fehlerhafter Datenbestände mit DF-SORT

Auswahl und Migration von DB2_Daten nach Oracle G10 (ETL)

Koordination von Arbeitsabläufen in Produktion

Bereitstellung von Steuerkarten für IBM-Dienstprogramme

Auswertung von Testergebnissen aus Massentests

Defektanalyse

Auswertung konkreter Fehlervorkommen zu Unterstützung von Impact Analyse und Risikobewertung der Fachabteilungen

Beratung bei Fehler- und Datenbereinigungsmaßnahmen

Test

Koordination der Testdurchführung und Datenbereitstellung für externe Dienstleister

Koordination der Datenlieferungen externer Dienstleister   

Anforderungsanalyse, Testfallspezifikation mit HP-QC und –priorisierung

Bereitstellung von Testdaten für Testszenarien                   

Testdurchführung mit HP-QC                                         

Testfallausführung, Testauswertung, Fehlerbeschreibung und Problemtracking

Kenntnisse

Abgeltungssteuer

Merger & Acquisition

Datenanalyse

Datenmanagement

Datenbereinigung

Behebung von Fehlern

Fehleranalyse

Risikoanalysen

Projekt koordination

Produkte

z/OS

Windows XP

Hummingbird hostexplorer

TSO

ISPF

DB2

TABEX

MS-Access

Oracle10g

df sort

SQL

DDL

DCL

Excel VBA

JCL

DSNTEP

CLIST

REXX

IDCAMS

HP QC

QMF

MS Office

ICEMAN

FileAID

DMS DB

Comparex

FTP

DC Direct Connect

SQL-Developer

EXPLAIN

Projekthistorie


2010 – 2011:Abgeltungssteuer Jahresendreporting 2010

 

Branche:                                  

Banken

Firma:                           

Atos

 

Aufgaben:

  • Qualitätssicherung für Jahressteuerbescheinigungen und Erträgnisaufstellungen

 

Fachlich:

  • Releaseplanung
  • Verlustüberträge aus 2009, Verlustbescheinigungen für 2010
  • Überträge wegen FSA-übergreifender Verlustverrechnung
  • (Aktien-,  Sonstige und Quellensteuer) bei Kunden mit mehreren  
  • Kontoverbindungen  
  • Verlusttopfein- und ausbuchungen,
  • Quellensteeurüberträge von und zu der Bank
  • Wechsel von Ausländer- nach Inländerstatus
  • Nachlassfälle
  • Jahressteuerbescheinigungen für anderweitig wirtschaftlich
  • Berechtigte (GWG)
  • Berücksichtigung von Aktienverlusten und Sonstigen Gewinnen
  • Berücksichtigung einer  Ersatzbemessungsgrundlage
  • Berücksichtigung einer FSA-Änderung wegen Wechsel von Einzelperson zu
  • Personengemeinschaft und viceversa etc.

 

Entwicklung:

  • Verbindung zwischen Supplier und Abnehmer
  • Defektanalyse
  • Unterstützung bei Datenbereinigungsmassnahmen
  • Bereitstellung von Steuerkarten für IBM-Dienstprogramme

 

Test:

  • Koordination der Testausführung und Ergebnissicherung
  • Auswertung von Testergebnissen
  • Bewertung von Incidents aus Integrations- und Abnahmetest
  • Kundenselektion für diverse Testkonstellationen  (siehe oben) 

 

Betriebssystem:

IBM-Host z/OS, Windows XP

 

Benutzerinterface:

Hummingbird, TSO/ISPF,

 

Datenbank:

DB2, TABEX, EXPLAIN

 

Programmiersprache:

SQL, QMF for Windows, VBA

 

IDE:

HOST, z/OS, TSO/ISPF, JCL, CLIST, REXX

 

Werkzeuge:

HP Quality Centre, MS-Excel, MS-Word, DFSOrt, MS-Access

 

Teamgröße:

ca 20 Personen  


Juli 2010 - August 2010:Web 2.0 mit EGL

 

Branche:

IT

 

Aufgabe:

  • Lehrgang mit EGL Community Edition (mit Zertifizierung)
  • Lehrgang mit Rational Business Developer

 

Technologien:

EGL, Java, Javascript, Tomcat 6.0 und Websphere

 

Datenbank:

Derby-R7 (DB2-Emulation)  

 

Programmiersprache:

EGL

 

Browser:

Internet Explorer und Firefox  

 

IDE:

Eclipse auf Windows und unter Linux

 

Teamgröße:

1 Person 


2008 – 2010:Abgeltungsteuer

 

Branche:

IT-Support/Banken

Firma:

Atos Origin (heute Atos)

 

Aufgaben:

Beratung bei Spezifikation und Realisierung

 

Fachlich:

  • Ermitteln der fachlichen Anforderungen der Stakeholder
  • Prüfung von Spezifikationen und Abstimmung mit dem Kunden
  • Erstellung von Schätzungen 
  • Erstellen von Programmspezifikationen für eine querschnittliche
  • Prüfung von Spezifikationen und Abstimmung mit dem Kunden;
  • Ansprechpartner für die Entwicklung bei der Umsetzung
  • Anwendung zur Berechnung von Abgeltungsteuer für Einlage- und
  • Wertpapiergeschaefte von Privat- und Geschäftskunden
  • Führung von Verlusttöpfen für Privatkunden und anderweitig   
  • wirtschaftlich Berechtigten, Berücksichtigung von unterjährigem
  • Statuswechsel von Ausländern zu Inländern und viceversa,
  • Berücksichtigung von Nachlassfällen
  • Berücksichtigung von Freistellungsaufträgen Personengemeinschaften
  • und Einzelpersonen,&nsp; Berücksichtigung von NV-Bescheinigungen bei Privat- und Geschäftskunden
  • Verlustverrechung für Aktien- und sonstige Verluste,
  • Steuererstattung, Anrechnung von Quellensteuer, Führung von Verlusttöpfen,
  • Ausführung von Kirchensteuereinbehaltsaufträgen
  • Rückforderung bei WP-Geschäften von Emittenten und
  • Fondsgesellschaften mit Berücksichtigung von SADV-Verfahren
  • Storno und Neuabrechnung von Wertpapiergeschäften
  • Kontenübergreifende Optimierung des steuerlichen Status des Kunden nach jedem Geschäftsvorfall
  • Erstattung zuviel gezahlter KEST nach jedem Geschäftsvorfall.
  • Erzeugen von Umsatzdateien (KEST, KIST und Solz) für Kunden- und Sammelbuchungen in Landes- und Fremdwaehrung
  • Berücksichtigung von Netto- und Bruttobucher
  • Bereitstellung von Daten für Jahressteuerbescheinigungen und Erträgsnisaufstellungen
  • Unterstützung bei Outsourcing nach Indien

 

Entwicklung:

  • Lead Programmer
  • Abstimmen der Schnittstellen zu Abnehmeranwendungen (intern und extern)
  • Spezifikation der benötigten Programme für die
  • Abgeltungsteuerberechnung
  • Erstellung von Schätzungen 
  • Spezifikation der Programme für die Umsatzerzeugung
  • Spezifikation des Buchungsprogramme
  • Spezifikation der benötigten Daten
  • Optimierung performanzkritischer Softwarekomponenten
  • Erstellen der COBOL-DB2 Schnittstellen
  • Beratung bei der Umsetzung des Fachkonzepts für die FSA-übergreifenden Verlustverrechnung bei  Ehepartnern  
  • Defektanalyse  
  • Bugfixing für Quellensteuerjahresendreporting
  • Bugfixing bei Statuswechsel von Inländer nach Ausländer

 

Test:

  • Dokumentation von Fehlern. Fehlerursachenforschung.
  • Bewertung von Incidents des Kunden aus Integrations- und Abnahmetest
  • Abstimmen von Datenbereinigungsverfahren und Fehlerkorrektur.
  • Durchführung von Komponententests  
  • Erstellung von Testfällen
  • Ansprechpartner für die Entwicklung bei der Umsetzung
  • Durchführung von Featuretests
  • Zeitreisen
  • Automatiserung des Verfahrens zur Bereitstellung für Tests in der Entwicklungsumgebung     
  • Bereitstellung für Abnahmetest mit SQS-Test
  • Bereitstellung für Integrationstests mit CICS-Anwendungen
  • Testdatenrepository
  • Laden und Entladen von Testdatenbeständen unter DB2

 

Betriebssystem:

IBM-Host z/OS, Windows XP

 

Benutzerinterface:

TSO/ISPF

Transaktionsmonitor:  CICS

 

Datenbank:

DB2, TABEX

 

Programmiersprache:

COBOL, SQL, QMF for Windows

 

IDE:

HOST, z/OS, TSO/ISPF, JCL, CLIST, REXX, SMART RESTART, Xpediter,MQ-Series, CICS, HourGlass    

Werkzeuge:

HPQuality Centre, MS-Excel, MS-Visio, UML, MS-Word, DCLGEN, MS-Sharepoint  

 

Teamgröße:

 8  - 15 Personen  


2006 - 2008 : STOP/LOSS-aktiv

 

Branche:

Telekommunikation

Firma:

Binserv

 

Aufgaben

Maßnahmen zur Reduzierung unberechneter Leistungen eines Telefonieanbieters

 

Fachlich:

  • Werkzeuggestützte Beseitigung von Fehlern zwischen 
  • Leistungserbringung (CRM) und Leistungsabrechnung. (Billing)
  • Analyse von Anwendungsübergreifenden Prozessen und Dokumentation mit
  • UML (T-UML).
  • Indentifizierung und Messung von Key Performance Indicators (KPI)  
  • Erstellen eines Musters für SOX-konforme Prozessdokumentation
  • Abstimmung von SLAs und SOX-konforme Dokumentation von
  • Produktionsabläufen.
  • Rollen- und Rechteadministration
  • Versionierung von Prozessdokumentation unter Subversion    

 

Entwicklung:

  • Programme zur Erhebung und zum Monitoring von Fehlern, die in anwendungsübergreifenden Prozessen auftreten.
  • Programme/Scripts  zur Erstellung von Auswertungen, die für die Fehlerbeseitigung von Nutzen sind.
  • Automatisierung von Verfahren zur Datenübertragung von Host zu Server und vice versa und Auswertung.
  • Unterstützung bei der Implementierung von Web Services
  • Installation und Konfiguration von PHP-Anwendungen unter Windows-XP
  • Extraktion von Daten aus BETA92-Protokollen mit Ruby, einlesen in
  • MS-Excel, anschließende Auswertungsberichte in Excel-Worksheets.

 

Test:

  • Dokumentation von Fehlern. Fehlerursachenforschung.
  • Abstimmen von Datenbereinigungsverfahren und Fehlerkorrektur.
  • UML-Dokumentation des Datenbereinigungsprozesses
  • SLA-Monitoring
  • Releaseplanung
  • Betrieb einer Test- und Abnahmeumgebung für eine PHP-Anwendung
  • (IG-Gemse – heute BINForcePro)
  • Abnahme-Tests vor Freigabe der WEB-Anwendung zur Abnahme durch den Kunden.
  • Fehlerreporting und -Tracking

 

Betriebssystem:

MVS, WINDOWS-XP

 

Browser:

Internet Explorer, Firefox

 

Datenbank:

IMS DB, Nummernpläne, VSAM-Dateien, MS-ACCESS

 

Programmiersprache:

COBOL, DBPL, DELTA-COBOL, RUBY, VBA, WSDL

 

IDE:

HOST, z/OS, TSO/ISPF, FTP, JCL, CLIST, REXX

 

Werkzeuge:

MS-Visio, UML 1.0, BETA92, MS-Excel, Subversion

 

Teamgröße:

4 - 5 Personen   


2005 - 2006

 

Branche:

Banken

Firma:

Dresdner Bank

Einsatzort:

Hamburg

 

Aufgaben:

Entwicklung einer Anwendung zur Verwaltung von Provisionsdaten für Versicherungsabschlüsse  

 

Fachlich:

  • Provisionen für KfZ-Versicherungen und Kreditrückzahlungsversicherungen für Kundenberater werden beim Kauf eines Fahrzeugs erfasst und innerhalb einer konfigurierbaren Frist zur Auszahlung gebracht. Ausgewählte 
  • Sachbearbeiter werden per E-Mail über überfällige Provisionszahlungen benachrichtigt.
  • Regelmässige Berichterstattung über Provisionsdaten an diverse
  • Abnehmersysteme für bankinterne Produktauswertung und CRM

 

Entwicklung:

  • Programmierung einer Schnittstellenanwendung zum Austausch von Frontend (Web) und Backendanwendung (Host) für die Bestandsführung von Autokrediten und die Auszahlung von Beraterprovisionen.
  • Datenübertragung und -empfang mit Autohersteller über RVS und DC (Direct Connect).
  • Programmierung der E-Mailbenachtrichtigung von zuständigen
  • Sachbearbeitern bei überfälligen Provisionen    
  • Programmierung diverser Auswertungen aus dem Provisionsdatenbestand

 

Test:

Durchführung von Komponententest, Integrationstest und Abnahmetest und Übergabe in Produktion

 

Betriebssystem:

z/OS,  Windows-NT, Windows-2000

 

Dialoganwendung:

Web-Anwendung, SMTP

 

Datenbank:

DB2, TABEX

 

Programmiersprache:

COBOL, SQL, QMF for Windows, SPUFI

 

IDE:

Host Explorer, TSO/ISPF, FTP, JCL, Xpediter, CodeWright

 

Werkzeuge:

MS-Visio, UML 1.0, BETA92, FileAid, Comparex, SMTP

 

Teamgröße:

1 Person   (Festpreisprojekt)


Zeitraum:            1999 - 2005
Branche:             Banken
Firma                Dresdner Bank
Arbeitsverhältnis:   Freiberuflich
Projekt:             oskar
Aufgabenschwerpunkt: Ablösung der Bestandsführung im Stapelverfahren durch Online Java

                     Transaktionsverarbeitung
Fachlich:            Umsatzverarbeitung in Landeswährung und Fremdwährung aus diversen
                     Sachgebieten
                     Kontoexistenzprüfung
                     Währungsexistenzprüfung bei Fremdwährungsumsätzen
                     Klassifizierung von Konten anhand von Nummernkreisen
                     Klassifizierung von Umsatzarten
                     Berücksichtigung von Schecksperren
                     Prüfung der Soll- und Habenausgeglichenheit von Umsatzdateien.
                     Vollständigkeitsprüfung bei Buchungssätzen mit Einzel- und
                     Sammelbuchungen
                     Doppelverarbeitungskontrolle    
                     Sonderbehandlung von Sparprodukten
                     Umsatzdisposition, Kreditlinien
                     Fehlbuchungsverarbeitung für Umsätze in Landeswährung
                     Fehlbuchungsverarbeitung für Umsätze in Fremdwährung
                     Berücksichtigung GWG Geldwäschegesetz 
                     Stornoverarbeitung
                     Aussteuerung von Umsätzen mit taggleichem Storno
                     Grundbuch und Kontoauszüge
                     Preisbelastungen (mit verzögerter Buchung)
                     Dokumentation von Geschäftvorfällen mit UseCase-Diagrammen und
                     –beschreibungen
                     Schnittstellenspezifikation zur Übertragung von Umsatzdaten
                     Konzept für die Migration von Kontenbeständen, Kontokennzahlen,
                     Kreditbeständen und Staffeln    
                     Auswertungen für nicht-bewegte Konten
Entwicklung:         COBOL Programme zur Konvertierung von Umsatzdateien in
                     Buchungsauftragsformat für MQ-Series zur Verwendung in einer Online
                     Java-Anwendung    
                     COBOL-Utilityprogramme zum Aufruf aus Java          
                     Beratung bei Javaimplementierung der Umsatzverarbeitung und –buchung
                     Beratung bei der Erstellung  performanter SQL.Abfragen  
                     Vorgaben für logisches und physisches Datenmodel    
                     Beratung bei Maßnahmen zur Performance Optimierung bei der
                     Verarbeitung großer Umsatzmengen.
                     Programme zur performanten Ausgabe und Verwertung gebuchter Umsätze
                     nach Java-Verarbeitung.
                     Wartung und Support beim Betrieb der neuen Anwendung
                     Programme zur Überführung ausgewählter Stammdatenbestände in die neue
                     Anwendung
Test:                Anforderungsdokumentation der vorhanden Batchanwendungen für die
                     Kontenbestandsführung
                     Reviews von Arbeitsergebnissen mit Fach- und OO-Experten,
                     Festlegung und Implementierung von Standards und Richtlinien für
                     zeitgemäße COBOL-Programmierung
                     Code Reviews (Java und Cobol)
                     Komponententest
                     Entwicklung von Testwerkzeugen    
                     Beratung und Unterstützung bei Integrations- und Massentests    
                     Prüfung der fachlichen Korrektheit der Ergebnisse der neuen
                     Java-Umsatzverarbeitung durch Vergleiche mit Ergebnissen der
                     bestehenden Anwendungen
                     Entwurf von Methoden für Vergleiche großer Datenmengen
                     Fehleranalyse und -lokalisierung und –tracking
                     SOX-konforme Dokumentation der Testmethoden und Testergebnisse
Betriebssystem:      z/OS,  USS, Windows-NT, Windows 2000
Transaktionsmonitor: CICS
Kommunikation:       MQ-Series
Datenbank:           DB2, TABEX
Programmiersprache:  COBOL, Java, DMS-Sort, ICEMAN, SQL,
IDE:               &nbsp   Host Explorer, TSO/ISPF, FTP, Eclipse, JCL, Xpediter, Intertest
Werkzeuge:           MS-Word, MS-Excel, Rational, UML 1.0, DMS, BETA92, Mercury Test
                     Director, FileAid, Comparex, HourGlass
Teamgröße:           4 - 20 Personen  (in einem Gesamtprojekt von bis zu 120 Mitarbeitern)

Zeitraum:            1999
Branche:             Banken
Firma                Dresdner Bank
Arbeitsverhältnis:   Freiberuflich
Projekt:             Y2C
Aufgabenschwerpunkt: Sicherstellung der Jahrhundertwendetauglichkeit der Bestandsführungsanwendungen
Fachlich:            Datumsabhängigkeiten in Bestandsführungsanwendungen
Test:                Revisionssichere Konzeption, Durchführung, und Dokumentation von Komponententests mit Datumsfunktionen
Datenbank:           ISAM, DB2
Kommunikation:       FTP
Betriebssystem:      OS390
Programmiersprache:  COBOL, Columbus COBOL, Assembler, Makros, HourGlass
IDE:                 TSO/ISPF, BETA92, DMS zur Archivierung,
Teamgröße:           3  

Zeitraum:            1998 -1999
Branche:             Banken
Firma                UNISYS
Arbeitsverhältnis:   Freiberuflich
Projekt:             AVIS-NT
Aufgabenschwerpunkt: Implementierung von Qualitätssicherungsverfahren
Fachlich:            Dialoggestützte Bearbeitung von Zahlungsbelegen
                     Konfigurierbare Nutzerrechte    
                     Import von Empfängerbestandsdaten
                     Textschlüsselgesteuerte graphische Darstellung eingescanter Belege
                     Überweisungen, Lastschriften und Schecks aus dem
                     Inlandzahlungsverkehr
                     Belegkorrekturen, Sammlerverarbeitung
                     BSE- und GSE-Scheckverarbeitung.
                     Erzeugung von Datenträgeraustauschdateien zum Clearing
                     Statistische Auswertung und Archivierung im optischen Archiv    
Test:                Test Management, Testfallspezifikation, Coaching von Testern    
                     Entwurf von Testmethoden
                     Automatiserte Regressionstests
                     Testdatenrepository    
                     Werkzeuggestützes Incident und Changemanagement
Projektleitung:      Releaseplanung und Incident / Problem Management
Deployment:          Einführung eines standarisierten Deploymentverfahrens
Datenbank:           MS-SQL Server mit Datenreplikation
Kommunikation:       Windows    
Betriebssystem:      Windows Server (Single und Multiple Serveranwendung) mit vielen 
                     Clients
IDE:                 Visual C++, Visual Basic
Teamgröße:           5 Personen
                     unterschiedlichen Ausprägungen bei mehreren Kunden in Betrieb ist.

Implementierung eines Verfahrens für das Konfigurationsmanagement einer Client Server Anwendung die auf 1 bis  8 Windows NT-Servern verteilt

läuft

   Implementierung von Installationsverfahren

   Erstellen eines Testkonzepts für die Dialogverarbeitung

Konzept für die Automation von reproduzierbaren Tests

Dokumentation von Testfällen, Testdurchführung und Testergebnissen

Implementierung eines Systems zum Tracken von Fehlermeldungen und Change Requests

Technologien:        Windows-NT, Client/Server,  PVCS, MS-Word, MS-Excel, HTML, C++,

MS SQL-Server, SQL, FTP, Windiff.

Systemumgebung:      Windows NT im Single- und Multiserverbetrieb mit mehreren Clients
Teamgroesse:         5+ Personen

Zeitraum:            1996 -1998
Branche:             Telekommunikation
Firma                IBM
Arbeitsverhältnis:   Freiberuflich
Projekt:             KONTES
Aufgabenschwerpunkt: Konzeption und Entwicklung eines Services zur Simulation von 
                     ISDN-Endgerätebestands- und Auftragsdaten
Fachlich:            ISDN-Produkte und deren Verträglichkeit prüfen
                     Second Level Support der Anwenderbetreuung bei der Produktbuchung  
Entwicklung:         COBOL-Module zur Verwendung durch diverse Anwendungen
                     Batchprogramm zur Massenumstellung von Durchwahlanschlußdaten
                     Erweiterung der Anwendung um Durchwahlanschlüsse von
                     Fremdnetzanbietern
Datenbank:           IMS DB
Kommunikation:       IMS DC   
Betriebssystem:      MVS/ESA
Programmiersprache:  DELTA /COBOL
IDE:                 TSO/ISPF
Teamgröße:           4 - 8 Personen    

Zeitraum:            1995 -1996
Branche:             Telekommunikation
Firma                DEBIS
Arbeitsverhältnis:   Freiberuflich
Projekt:             SAVE
Aufgabenschwerpunkt: Programmentwicklung und Data Dictionary Maintenance
Fachlich:            Rechnungsdaten für SAP-R3 bereitstellen.
Entwicklung:         Cobolprogramme zur Konvertierung diverser Dateiformate in SAP-R3
                     taugliche Formate
Datenbank:           XDB, DB2
Betriebssystem:      OS2, MVS/ESA
Programmiersprache:  Microfocus Cobol
IDE:                 Microfocus Cobol


Zeitraum:            1995
Branche:             Banken
Firma                UNISYS
Arbeitsverhältnis:   Extern Freiberuflich
Projekt:             Unibank
Aufgabenschwerpunkt: Grob- und Feinkonzept für dialoggesteuerte Tabellenpflege
Fachlich:            revisionstauglichen Konfiguration der UNIBANK Anwendung der UNISYS.
Entwicklung:         Erweiterung der UNISYS UNIBANK Anwendung zum Messen der
                     Datenzugriffshäufigkeit
Programmiersprache:  DELTA/COBOL
Konfigurationsmgt.:  AMS


Zeitraum:            1994 - 1995
Arbeitsverhältnis:   Extern Freiberuflich
Firma:               UNISYS
Branche:             Flugsicherung
Projekt:             UKD
Aufgabenschwerpunkt: Vorbereitung und Unterstützung bei Produktionseinführung
Fachlich:            Flugplandatenverarbeitung, Nachrichten für Luftfahrer
Test:                Vergleichende Performance Messungen. Ausführung von Abnahmetests
Entwicklung:         Performanceoptimierung durch Umstellung auf alternative DMS einer
                     Spooling Anwendung
                     Wartung während der Gewährleistungsphase.
Datenbank:           RDMS, DMS, sequentielle Dateien
Hardware:            UNISYS (SPERRY-)   2200/612  und  2200/622
Betriebssystem:      OS-2200
Kommunikation:       HVTIP
Programmierspache:   COBOL

Zeitraum:            1993 – 1994
Arbeitsverhältnis:   Extern Freiberuflich
Firma:               UNISYS
Branche:             Flugsicherung
Projekt:             UKD
Aufgabenschwerpunkt: Nachweis der Betriebstauglickeit der neuen Flugdatenverarbeitungsanwendungen
Fachlich:            Flugplandatenverarbeitung, Nachrichten für Luftfahrer
Test:                Konzeption. Abstimmung, Testdatenerstellung und Ausführung von Last
                     und Ausdauertests
                     Berücksichtigung mehrerer Anwendungen  durch Remote Terminal 
                     Emulation
                     mit  Kommunikationsausfällen und -wiederherstellung.
Datenbank:           RDMS
Hardware:            UNISYS (SPERRY-)   2200/612  und  2200/622
Betriebssystem:      OS-2200
Kommunikation:       HVTIP
Scriptsprache:       SIMULA

Zeitraum:            1992 – 1993
Arbeitsverhältnis:   Extern Freiberuflich
Firma:               UNISYS
Branche:             Flugsicherung
Projekt:             UKD
Aufgabenschwerpunkt: Integrationstest mit 4 verteilten Anwendungen
Fachlich:            Flugplandatenverarbeitung, Nachrichten für Luftfahrer, Kommunikation
Test:                Konzeption, Abstimmung, Entwicklung und Durchführung von
                     Integrationstests
                     Regressionstests durch Nutzung von RTE (Remote Terminal Emulation)
Datenbank:           RDMS
Hardware:            UNISYS (SPERRY-) 2200/600, DCP-15 und DCP-50
Betriebssystem:      OS-1100/NPE
Kommunikation:       DUEV, AFTN

Zeitraum:            1991 - 1993
Arbeitsverhältnis:   Extern Festangestellt/ Freiberuflich
Firma:               UFP GmbH
Branche:             Flugsicherung
Projekt:             UKD
Aufgabenschwerpunkt: Qualitätssicherung nach ISO-9000
Fachlich:            Online Pflege Flugsicherungsstammdaten der BFS
Test:                Design Reviews, Code Reviews, Unit Tests Plan Reviews und
                     -durchführung.
                     Konzeption, Abstimmung, Entwicklung und Durchführung von Abnahmetests
                     Regressionstests durch Nutzung von RTE (Remote Terminal Emulation) 
Datenbank:           RDMS
Hardware:            UNISYS (SPERRY-) 2200/600, DCP-15 und DCP-50
Betriebssystem:      OS-1100/NPE
Online TM:           HVTIP , RTE
Projektleitung:      Teilprojektleitung eines Teams von bis zu 4 Mitarbeitern

Zeitraum:            1988 – 1991
Arbeitsverhältnis:   Festanstellung
Firma:               Softlab GmbH
Branche:             Flugsicherung
Projekt:             UKD
Aufgabenschwerpunkt: Re-engineering (Modularisierung) des zentralen Streifendruckmoduls
Fachlich:            Integration von Radardaten in die bestehende Flugsicherungsanwendung
Datenbank:           DMS/RDMS
Hardware:            UNISYS 1190  /  UNISYS (SPERRY-) 2200/600
Betriebssystem:      OS-1100/NPE
Online TM:           HVTIP  
Programmiersprache:  COBOL   
Middleware:          MAESTRO-1
Projektleitung:      Teilprojektleitung eines Teams von bis zu 4 Mitarbeitern
Konfigurationsmgt.:  PVS

Zeitraum:            1987 – 1988
Arbeitsverhältnis:   Festanstellung
Firma:                 Softlab GmbH
Branche:             Automobil
Projekt:             VESUV Verbundsystems für Service und  Verkauf
Aufgabenschwerpunkt: Wartung in der Gewährleistungsphase
Fachlich:            LKW-Ersatzteillagerverwaltung
Datenbank:           Verteilte DMS
Hardware:            Siemens
Betriebssystem:      AMBOSS4
Programmiersprache:  COBOL   
Middleware:          MAESTRO-1

Zeitraum:            1985-1986
Arbeitsverhältnis:   Festanstellung
Firma:               Sterns Diamond Organisation
Branche:             Einzelhandel
Aufgabenschwerpunkt: Betrieb und Erweiterung einer Sales and Inventory Anwendung
Fachlich:            Management Information System (MIS) zur Erhebung von regionalen Verkäufen  
Hardware:            IBM 4360
Betriebssystem:      DOS-VSE / VM/SP
Online TM:           CICS, DL1 und COBOL
Datennbank:          DL1 / DB2
Programmiersprache:  COBOL, AS    
Entwicklung:         System zur automatischen Datenarchivierung
Sonstiges:           Ausbildung zweier Trainee-Operators.

Nebenberuflich Entwicklung einer Karteikartenanwendung mit DBase III auf einem IBM XT PC.


Zeitraum:            1984 (Festanstellung)
Firma:               Barlows Heavy Engineering        
Branche:             Herstellung von Metallerzeugnissen
Aufgabenschwerpunkt: Erweiterung einer MRPS Anwendung auf einer IBM-System 38 in RPG III
Teamgröße:           3 Entwickler. 1 Projektmanager
 (MRPS = Material Resources and Planning System = PPS).

Zeitraum:            1983(nebenberuflich)
Branche:             Freizeit        
Aufgabenschwerpunkt: Bedienung und Pflege einer PASCAL Anwendung der South African Chess
                                      Federation auf einem APPLE 2E Personal Computer


Referenzen

Projekt Abgeltungsteuer, Jahresendreporting, 11/10 - dato
Referenz durch Projektleiter, Bankunternehmen, vom 31.01.12

"[...] Der Berater hat mit seinen fundierten IT- und bankfachlichen Kenntnissen zu einer termingerechten Erreichung der Projektziele beigetragen. Er macht sich rasch mit fachlichen Anforderungen und IT-Umgebungen vertraut und trägt dann mit wirksamen und wirtschaftlichen Lösungsvorschlägen zum Fortschritt bei. Er engaiert sich als erfahrener IT-Fachmann für wechselnde Aufgaben und ist stets aufgeschlossen für den Einsatz neuer IT-Produkte und Technologien. Im Team treibt er die Projektziele voran und unterstützt gerne andere Mitarbeiter."

Projekt Abgeltungsteuer, 04/08 - 05/10
Referenz durch Projektleiter, IT-Dienstleister, vom 15.06.10

"[...] Des Consultants vorbildlicher Einsatz war mit ausschlaggebend dafür, dass die gesamte Anwendung fristgerecht zum Jahreswechsel 2009 in Betrieb genommen werden konnte. [...] Sie arbeitete neue (auch englischsprachige) Mitarbeiter in das Thema ein und half so dabei, die Entwicklungskosten zu senken."

Projekt Realisierung der Hostkomponente für das Projekt Hamburg, 06/05 - 02/06
Referenz durch Abt.-Direktor, IT-Verantwortlicher im Projekt, Großbank, 16.01.06

"[...] Nach einer kurzen Einarbeitungszeit in die vorhandene Umgebung wurde die Aufgabe zügig in Angriff genommen. [...] Die Erledigung der Arbeiten erfolgt durch die vorhandenen Kenntnisse selbstständig und weitgehend eigenverantwortlich. Es werden dabei auch eine Reihe von eigenen Ideen eingebracht. Die erforderliche Kommunikation findet statt. Die Programme und Abläufe geben keinen Anlass zur Kritik. Die Realisierungsplanung im Detail wird eigenständig nach den vorgegebenen Terminen durchgeführt und entspricht voll den Erwartungen. Die Dokumentation ist vollständig. Bei der derzeit durchgeführten Übergabe an interne Mitarbeiter treten keine Probleme auf."

Projekt Ablösung Bestandsführung durch Java Anwendung, 07/99 - 03/05
Referenz durch Projektleiter Entwicklung (bis 15 MA), dt. Bankunternehmen, vom 13.01.05

"[...] Der Berater hat eine sehr schnelle Auffassungsgabe, die getragen wird von einem umfangreichen Fachwissen. Er verfügt über ein sehr hohes Maß an Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit. Der Berater ist ein wertvoller Teammitarbeiter, der mit Engagement und Verantwortung komplexe Zusammenhänge umsetzt. Seine Teamkollegen schätzen seine angenehme Persönlichkeit."

Branchen

  • Banken
  • Kredit- und internationale Finanzinstitute
  • Telekommunikation
  • Bearbeitung von Aufträgen zu ISDN-Geräten
  • CRM
  • öffentlicher Dienst
  • Flugsicherung
  • Autobranche
  • Ersatzteilbestandsverwaltung
  • Softwarehersteller
  • Handel
  • Stahlindustrie, Materialverwaltung SCM

Kompetenzen

Programmiersprachen
Assembler
IBM genug, um bestehenden Code zu verstehen
CLIST
Cobol
Experte
DCL
Delta
und Makros anderer Hersteller
Excel VBA
Excel/VBA
für Schulungen und Testautomatisierung
Java
Java API for REST Services
JCL
1999 - 2018
PL/SQL
Als Test Analyst für CRS 2016 - 2017
QMF
routine seit 2008
Rexx
u.a. zur Prozessautomation im Konfigurationsmanagement
Ruby
zur Automatischen Auswertung von Job-Protokollen vom Host
SOAP-UI

Betriebssysteme
IBM ISPF
kontinuierlich seit 1995
Linux Distribution
Ubuntu
Mac OS
seit 2009
MVS, OS/390
kontinuierlich seit 1995
Unix
Unix System Services unter z/OS / SLES zLinux
Windows
Windows 7.0 seit 2010
Windows XP
z/OS
seit 2000
Das Erlernen des Umgangs mit einem neuen Betriebssystem war bisher unproblematisch

Datenbanken
Access
ETL und Projektierung
Datenbereinigung
DB2
kontinuierlich inkl. DB2I, QMF SPUFI Platinum
DDL
DL/1
IMS/DB unter DOS/VSE und MVS
DMS DB
IMS/DB
mehr als 3 Jahre Erfahrung
ISAM
JDBC
MS SQL Server
mehr als 6 Monate Erfahrung in 1998/1999
MS-Access
MySQL
zur Serviceüberwachung in 2007
ODBC
zur Verknüpfung unterschiedlicher PC Datenbanken
Oracle
Datenadministration, Komplexe Abfragen mit SQL-Developer
Oracle 12 PL/SQL
Oracle10g
QMF
SPUFI
SQL
kontinuierlich in Anwendungen und Abfragen DWH-Abfragen
SQL-Developer
VSAM
kontinierlich seit 1984
XML
  • Auch Datenbankdesign, einrichtung und pflege
  • Erfahrungen mit Zugriffsoptimierungen auf IBM-Hosts
  • Erfahrungen mit Standards und Data Dictionary

Sprachkenntnisse
Afrikaans
native speaker
Deutsch
Muttersprache
Englisch
native speaker
Latein
Schulbildung
Übersetzungen Deutsch <-> Englisch öfter zur Kundenzufriedenheit geleistet.

Hardware
Apple iMac
IBM Großrechner
4360, 3090, z_Series
PC Desktop
Einzeln und im Verbund, als Server und als Client
Windows Client

Datenkommunikation
CICS
CICS
IMS/DC
IMS/DC
Internet, Intranet
Internet/ Intranet
ISPF-DMS
ISPF-DMS
Message Queuing
MQ-Series
RPC
SMTP
SMTP
TCP/IP
TCP/IP
TIP
und HVTIP

Produkte / Standards / Erfahrungen
Abgeltungssteuer
Acceptance test
Agiles Testen
Aussenwirtschaftsverordnung
Automic Software
Außenwirtschaftsverordnung
Backend Programmierung
Behebung von Fehlern
Berichterstellung
Comparex
Compliance
Datenanalyse
Datenauswertung
Datenmanagement
Datenmodellierung
DB2 Query Management Facility
DC Direct Connect
df sort
DSNTEP
EXPLAIN
FATCA/CRS
Fehleranalyse
Fehleranalysen
Fehlerbewertung
Fehlerdiagnose
Fehlerdokumentation
FileAID
FTP
HP QC
HP QualityCenter
Hummingbird hostexplorer
IBM DB2 Query Management Facility
ICEMAN
IDCAMS
ISPF
Legacy code Verbesserung
Meldepflichtige Geschäfte
Meldungen an die Bundesbank
Merger & Acquisition
Microsoft Sharepoint 2010
Microsoft Visio 2010
MS Office
MS Office 2010
Risk Management
RTC/RdZ
SDSF
TABEX
Test Management
Testdatengenerierung
Testdatenmanagement
Testdesign
Testfallspezifikation
TSO
UC4
UML

Erfahrungen im Bereich:

Beratung / Consulting

  • Mainframe Architekturen und –anwendungsentwicklung
  • Ermittlung und Dokumentation (komplexer) fachlicher Anforderungen
  • Requirements Engineering
  • Erstellen von Fachkonzepten/Pflichtenheften und DV-Konzepten
  • Identifikation Key Performance Indikatoren (KPI)
  • Fundierte Kenntnisse moderner IT-Verfahren  und Infrastruktur
  • Integration neuer Anforderungen in bestehende Systeme
  • Konfiguration von Entwicklungsumgebungen
  • Datenmigration, Anwendungsmigration
  • Outsourcing
  • Datenbereinigungsverfahren
  • Software Engineering (Redesign, Integration neuer Funktionalität)
  • Bereitstellung von Funktionen in Altanwendungen (Legacy) als Services (SOA)

Software-Entwicklung / Programmierung

  • Use Case Beschreibungen funktionaler Anforderungen
  • Architektur, Design- und Programmierung und Test von Unternehmensanwendungen (Enterprise)
  • Anwendungsprogrammierung für Großrechner (Enterprise Anwendungen)
  • Optimierung performanzkritischer Anwendungen
  • Programmierung Restartfähiger Anwendungen
  • Erstellen von Jobs für Programmentwicklung, Anwendungen und Utilityfunktionen
  • Wartung und Weiterentwicklung bestehender Anwendungen auf IBM-Host
  • Kodierstandards anwenden
  • Restartfähigkeit von Batchläufen
  • ETL
  • Entwicklung von Testwerkzeugen (Testtools)

 

Qualitätsmanagement / Qualitätssicherung / Test

  • Fachkonzeptreviews
  • Anforderungsanalyse, Testfallbeschreibung, Testfallspezifkation, Testdatenerstellung  Konfiguration von Testumgebungen, Testautomatisierung
  • Testmanagement, Planung und Koordination
  • Datenbankauswertungen, Testdatenmanagement, Anonymisierung von Produktionsdaten
  • Tests von Onlineanwendungen, Webanwendungen und Web Services
  • Statischer Test, Äquivalenzklassen, Entscheidungstabellen, Zustandsabfolgetests
  • Bereitstellung von Testumgebungen, Konfigurationsmanagement
  • Komponententest, Unit Tests, Funktionstest, Integrationstest, System Test, User Acceptance Tests
  • Statischer Test, Äquivalenzklassen, Entscheidungstabellen, ZustandsabfolgetestsAbnahmetests, Last- und Ausdauertests, Multisysteme und Sicherheitskritische Systeme
  • Automatisierung von Übergabeverfahren
  • Code Reviews (Cobol und Java)

 

Projektmanagement / -leitung / Organisation / Koordination

  • Ergebnisorientierte und eigenständige Arbeitsweise
  • Modellieren von Geschäftsprozessen
  • Releaseplanung
  • Aufwandschätzungen
  • Definition und Abstimmung von Schnittstellen
  • Key Performance Indikator (KPI) Messungen
  • Service Management
  • Organisation von Entwicklungs- und  Testumgebungen, Konfigurationsmanagement
  • Datenbankdesign und –administration
  • Programmspezifikationen, Programmvorgaben erstellen
  • Kodierstandards abstimmen und spezifizieren
  • Datenbankadministration
  • Testmanagement, -planung und –koordination
  • Vorgaben für revisionstaugliche betriebliche Abläufe

 

Administration / Support

  • Requirements Management
  • 1st und 2nd Level Support von Hostanwendungen
  • Unterstützung von Kundenberatern
  • Trouble Shooting, Konzepte für Workarounds
  • Incident, Problem und Change Management
  • Sicherstellen von Revisions- und Complianceanforderungen

 

Coaching / Schulung / Training

  • Optimierung performanzkritischer Softwarekomponenten
  • Beratung von Kundenberatern
  • Bereitstellung von Mock Responses für Anwenderschulung eines neu entwickelten Retailkreditportals

 

Bank- und Finanzbranchenkenntnisse:

  • Retailkreditanträge Scoring und Prüfung
  • Retail Banking, Privat und Geschäftskundenbereich
  • Abgeltungsteuer
  • Partnerdatenhaltung, KYC Know Your Customer
  • Meldewesen, Berichtswesen / Reporting
  • SOX (Sarbanes Oxley Act)
  • Zahlungsverkehr (Beleghaft und Beleglos), DTA,
  • Single European Payments Area SEPA, SEPA Lastschrift Mandat, SDD, SCT
  • Bestandsführung
  • Grundbuch
  • Kontokorrent- und Sparprodukte
  • Umsatzverarbeitung Landes- und Fremdwährung
  • Buchungssätze erzeugen / verarbeiten
  • Kreditwesen
  • Provisionsverwaltung
  • Besteuerung von Geld- und Wertpapiererträgen
  • Einlagen- und Wertpapiergeschäft
  • SADV-Verfahren

 

Standards

  • ISO9000
  • SOX
  • ISO20022
  • IEEE 829
  • IEEE 1044
  • DIN 5008

 

Gesetze

  • GWG
  • EStG
  • KWG

 

Methodenkenntnisse und -erfahrungen in den Bereichen:

Fachliche Analyse

  • Requirements Engineering and Management
  • Release Planung
  • Anforderungsanalyse für Abnahmetests
  • Strukturierte Analyse
  • Objektorientierte Analyse OOA mit UML 2.x
  • Architekturkonzepte  

 

Realisierung

  • Entity Relationship Diagramme, Datenbank Design, Data Dictionary
  • OOD/  Enterprise Architectures/ UML
  • Programmdokumentation, Fachliches Glossar
  • Hashalgorithmen erfinden und Verwendung von LUTs
  • Source Code Erstellung
  • Erstellen von Compile und Test Jobs
  • Pair Programming, Agile Methoden
  • Testfalldurchführung, Fehleranalyse und Debugging
  • Refactoring
  • Scripting
  • Reengineering

 

Qualitätssicherung:

  • Function Point Analysis
  • SOX Compliance (Sarbanes Oxley Act)
  • Abstimmung, Dokumentation und Kontrolle von Programmierstandards
  • Inspektionen / Reviews
  • Konzepte für Unit, Integrations- und Verbundstestverfahren
  • Testfallspezifikation für Funktionale und Nichtfunktionale Tests
  • Konzepte für Massentests, Spitzenbelastungstests und Verfügbarkeitstests
  • Erstellung von Testwerkzeugen, -jobs und Scripts
  • Automatisierte Testdatenerstellung, Testergebnisauswertung und Testfortschrittsreporting
  • Fehler/Incident/Problem Reporting und Tracking
  • Test Management
  • Metriken und Statistiken
  • Source Control / Konfigurationsmanagement
  • SWT Softwaretest knowledge

 

Integration:

  • Client/Server
  • Front/Backoffice
  • Web Services
  • z/OS zLInux

 

Migration:

  • DB2 to Oracle
  • Host to Host
  • VSAM nach DB2
  • DMS nach RDMS
  • Batch nach Online

 

Betrieb und Wartung nach ITIL Empfehlung:

  • Dokumentation von betrieblichen Abläufen
  • Data Dictionary
  • Fehlermeldungskatalog und Reaktionsverfahren im Fehlerfall
  • Beispieljobs
  • Incident und Problem Management and Reporting
  • Change- und Konfigurationsmanagement
  • Fehler und Problemanalyse und-behebung
  • Performancemessung, -analyse und verbesserung
  • Prozessanalyse und verbesserte Ablaufsteuerung
  • Rollen- und Rechteadministration

 

Produkterfahrungen

  • z/OS, OS390, MVS, zLinux
  • TSO/ISPF
  • RACF
  • JCL, CLIST, REXX, JES2, JES3, CA7, SMART RESTART, HOURGLASS, Shell scripting, Windows Scripting
  • DB2, DB2I, QMF, SPUFI, DML, DDL, DCL, EXPLAIN
  • IMS-DB, DBPL, ACCESS, MS SQL-Server, Oracle, SQL-Developer, Squirrel, PLSQL
  • CICS, IMS-DC
  • MQ-Series, Websphere MQ
  • VSAM, DMS, SMS, TABEX
  • Cobol, DeltaCobol, Columbus-Cobol, Microfocus
  • Assembler
  • ITIL V3.0, ITSM
  • RPG 2 und 3
  • PDSMAN, Eclipse, Codewright
  • Java SE 5.0, Ruby, C++
  • HTML, CSS, XML, XSL-FO, XSD, XSLT, Javascript, WSDL
  • EGL, Web 2.0
  • JMeter, SOAP UI
  • Excel VBA
  • Beta92, Flasher, SDSF
  • Xpediter, Intertest, Comparex
  • Ms Visio
  • Mercury Test Director, HPQC, HP Quality Centre, SBM Serena Business Management
  • Serena Changeman
  • Subversion, CMS, Visual Source Safe
  • MS-Office (Word, Excel, Access), Lotus Notes, MS-Sharepoint
  • Winzip
  • Ultraedit
  • FTP, Smart FTP, Filezilla
  • SAS Business Analysis Tool
  • Rational Business Developer (RBD)
  • RapidRep Test Suite

Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung

Simulation von Spitzen- und Dauerbelastungsbedingungen bei Anwendungen im Bankennbereich bei denen eine besonders hohe Verfügbarkeit gefordert ist.


Design / Entwicklung / Konstruktion
  • Mainframe Architekturen und -anwendungsentwicklung
  • Optimierung performanzkritischer Softwarekomponenten
  • OO-Design mit UML 2.x
  • Wartung komplexer Anwendungen
  • Einrichten von Testumgebungen
  • Definition und Abstimmung von Schnittstellen (API)
  • Datenbankadministration DBA
  • Migration von Daten und Funktionen aus alten Anwendungen in neue Anwendungen
  • Wiederverwendung bestehender Anwendungsfunktionen als Services in neuen Architekturen

Aufgabenbereiche
Coaching
Fachtesterunterstützung
IT Architektur
IT Koordination
Projekt koordination
Risikoanalysen
Service Delivery Management
SW Development Life cycle
Testautomatisierung
Testdatenmanagement
Testmanagement

Schwerpunkte
IBM Host Anwendungsentwicklung
Testautomatisierung
Testumgebungsmanagement

Ausbildungshistorie

ISQTB Certified Tester - Full Advanced Level 2015

  • ISQTB Certified Tester - Advanced Level - Technical Test Analyst 2015
  • ISTQB Certified Tester - Advanced Level - Test Analyst 2015
  • iSQI Certified Agile Tester (CAT) 2014
  • ISTQB Certified Tester - Advanced Level - Test Manager 2013
  • ISTQB Certified Tester (Foundation Level) Juni 2012
  • OMG-Certified UML Professional (Fundamental) Mai 2012
  • SEPA 2-Tagesseminar März 2012 und weitere Vorträge 
  • FATCA-Anforderungen März 2012
  • EGL-CE (Community Edition) von IBM July 2010
  • APM Group Certified PRINCE2 Foundation Examination 2008
  • APM Group Certified ITIL version 3 Foundation Examination 2008
  • AllFusion ERwin Data Modeller Seminar 2006
  • BVSI Java 5.0 Schulung 2006
  • iSQI Certified Professional for Requirements Engineering 2004
  • SQS Testprozessautomatisierung mit SQS-TEST unter Windows

 

1995

Deutsche Informatik Akademie Systematisches Testen: Verpflichtung für zuverlässige Software

 

1984

Cobol Entry Level Programming Examination des Computer Users Council of South Africa

 

4-monatige Intensivausbildung als Organisationsprogrammiererin in COBOL und RPG III

bei van Zyl and Pritchard in Johannesburg, mit anschließender Festanstellung als Junior Programmer bei Barlows Heavy Engineering

 

1977

Bachelor of Science from the University of the Witwatersrand

 

1978

Higher Diploma of Education University of the Witwatersrand 

 

Zertifikate

  • iSQI Certified Agile Tester CAT
  • ISQTB Certified Tester (Advanced Level - Test Analyst) CTAL TA
  • ISTQB Certified Tester (Advanced Level - Test Manager) CTAL TM
  • ISTQB Certified Tester (Foundation Level)
  • Certified Professional for Requirements Engineering
  • OMG Certified UML Professional (Fundamental)
  • ITIL 3
  • Prince 2
×
×