Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Design, Entwicklung, Tuning, Administration, Betrieb, Migration: Datenbanken, ETL, BI, Reporting, Portale, CRM; SQL Server, Visual Studio Team System, Team Foundation Server, SharePoint, .NET, C#2

verfügbar ab
06.01.2020
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
80 %
PLZ-Gebiet, Land

D4

D5

D6

Schweiz

Städte
Frankfurt am Main
50 km
Essen, Ruhr
100 km
Luxemburg
50 km
Zürich
50 km
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Kommentar

Deutschland: Software- und Datenbankentwicklung auch zu Festpreisen im Home-Office. Arbeitserlaubnis: CH: eigene AG, dadurch sofort einsatzbereit.

weitere Länder und Regionen nach Absprache.

Position

Kommentar

Mein Wunschprojekt wäre ein Softwareentwicklungs-, Integrations- oder Migrationsprojekt, idealerweise in den Bereichen Relationale Datenbanken, Data Warehousing, Master Data Management, Business Intelligence / Controlling / Berichtswesen oder Customer Relationship Management (CRM).

 

Idealerweise würde ich dieses Projekt als Architekt, als DevLead, als Team- oder Teilprojektleiter, als Build- und Release-Manager, als Test-Manager, als Trainer, Mentor oder Coach oder als Senior Entwickler unterstützen. Da ich mich in allen aufgezählten Rollen bereits - zum Teil auch gleichzeitig - bewähren durfte, gerne auch in mehreren der genannten Funktionen.

 

Mein technologischer Schwerpunkt sind dabei Microsoft Produkte, in denen ich umfassend, auch als Trainer, seit 1998 mit stetigem Ausbau und ständiger Aktualisierung zertifiziert bin; unter diesen besonders herausragend der SQL Server, daneben Visual Studio, .NET Framework, C# und SharePoint.

Daneben habe ich Projekterfahrungen noch mit den Datenbankmanagementsystemen Oracle, Sybase und Informix, in CRM Systemen von Peoplesoft und in Business Intelligence Tools von Business Objects und Panorama sammeln dürfen, muss aber gestehen, dass diese nicht an meine tiefen und inzwischen über 20 Jahre aufgebauten Kenntnisse in den genannten Microsoft Tools heranreichen.

 

Durch meine bisherigen Projekte bringe ich die besten Branchenkenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Investmentbanking (Finance, Controlling), Asset Management (Portfolio Management, Risk Control, Accounting), Energieversorgung (Billing, CRM) und Logistik (Operations, CRM) mit.

Aufgrund meiner Ausbildung und früherer Projekte sind auch Engagements in den Bereichen Elektrotechnik und Telekommunikation, in der Industrieautomation sowie im Gesundheitswesen denkbar.

 

Mit den Erfahrungen aus über 1.500 Tagen als Trainer für Kundenschulungen (Microsoft Certified Trainer) und zahlreichen Einsätzen auf (Microsoft) Fachkonferenzen sowie meinen Projekteinsätzen als Architekt, Developer Coach und Teilprojektleiter sehe ich eine meiner besonderen Stärken in der Wissensvermittlung an Teamkollegen und Kunden sowie in der Dokumentation und Präsentation von Technologien und Prozessen für jedes Publikum vom Teamkollegen und vom Anwender bis zum Steering Comitee. 
 
Durch meine intensiven und über inzwischen fast 20 Jahre aufgebauten Kontakte zu Microsoft kann ich auch gerne und kompetent Aufgaben des Vendor Management in Projekten mit starkem Einsatz der Microsoft Technologien wahrnehmen.

Projekte

07/2016 - Heute

3 Jahre 3 Monate

Digital Initiatives - Project WISE

Rolle
Entwickler - Reporting, Interfaces und Datenbank
Kunde
DWS Investment S.A.
Einsatzort
Luxembourg
Projektinhalte

Für die neue White Label Investmentplattform "WISE" habe ich an der Performanceberechnung aus den operationalen Daten des Kunden-Investmentaccounting (dbIAM) mitgearbeitet und den Quartalsbericht sowie die zur Generierung und Automatisierung erforderlichen Code- und Datenbankobjekte entwickelt.

Daneben habe ich die Schnittstelle für den Export unserer Transaktionsdaten an einen externen Dienstleister zur Generierung von Steuerberichten für Kunden internationaler Vertriebspartner (ex D/L) entworfen und implementiert.

Im kommenden halben Jahr arbeite ich an der Internationalisierung des Reporting (Depotauszüge, Jahresdepotabstimmung und Steuerberichte) sowie an der Weiterentwicklung der Performanceberechnung zur NAV Berechnung für diverse Anlageprodukte.

Kenntnisse

business intelligence and reporting

finance-reporting

MiFID-I

MiFID-II

Performanceberechnung

Asset Management

Investment Accounting

SQL Server

Produkte

Microsoft SQL Server 2012

MS SQL Server Reporting Services

.NET 4.6

Nevron Vision for .NET 2017.1

Nevron Vision for SSRS 2016.1

05/2015 - 06/2016

1 Jahr 2 Monate

dbIAM Tech Refresh: Migration Mainframe (IBM z) / Adabas / Natural => Wintel / .NET / SQL Server

Rolle
Berater, Senior-Entwickler (.NET, C# & SQL Server)
Kunde
Deutsche Asset Management S.A. (vormals DWS Investment S.A., Deutsche Bank Group)
Einsatzort
Luxembourg
Projektinhalte

Entwurf und Implementierung von Performance Tests;

Spezifikation und Abnahme der neuen DB Server;

Performanceoptimierung des Migrationsframeworks (generierter C# und SQL Code);

Entwurf und Implementierung des Application Monitoring im Projekt und im späteren Betrieb

Kenntnisse

Microsoft SQL Server

Transact-SQL

.NET 4.5

C#

Performance Analyse

Last- und Performancetest

Application Monitoring

Datenbanktests

Datenbankdesign

Codemigration

Adabas

Natural

Produkte

Microsoft SQL Server

.NET Framework

.NET 4.5

Microsoft Visual Studio 2013

C#

Adabas

Natural

Projekthistorie

Zeitraum:       05/2013 - 05/2016 (ab 05/2015 zu 50%, vorher: 100%)
Firma/Institut: DVB Bank SE, Frankfurt am Main
Branche:        Transportfinanzierer
Abteilung:      FOCS (Global Operations, Front Office Services)
Projekt:           ATLAS - Integriertes CRM, Portal, Dokumentenmanagement und Reporting
Aufgabe:        Application Monitoring, Entwicklung
  • Entwurf und Implementierung von Workflow Komponenten für Dynamics CRM;
  • Entwurf und Implementierung von Middleware-Komponenten und Tools zum Datenabgleich CRM/Sharepoint und zum
    Datenqualitätsreporting;
  • Spezifikation, Entwurf und Implementierung des Application Monitoring der gesamten Plattform;
  • Entwurf und Implementierung automatisierter End-To-End Tests für Use Cases in Sharepoint und CRM
Software:
Micropsoft SharePoint Server 2010
Microsoft Dynamics CRM 2011
Microsoft Visual Studio 2012 / 2013 / .NET Framework 4.5 / C#
Microsoft SQL Server 2012
DELL / Quest Software Foglight 5.6.7
weitere Performance- und Netzwerkanalysetools, u.a. Telerik Fiddler, Wireshark, ...
 

 
Zeitraum:       05/2012 - 12/2013 (ab 06/2013 zu 20%, vorher: 100%)
Firma/Institut: Deutsche Postbank AG / Postbank Systems AG, Bonn, Deutschland
Branche:        Universalbank, Fachbereich Marktrisikomodellierung / Reporting
Abteilung:      Financial Services
Projekt:        ESRI MRM GrM - Marktrisikomodell Reporting, Cubeabfragen und
                automatisierter Datenexport, Integration Limitberechnung und -kontrolle;
                Weiterentwicklung ab 2013 im Rahmen des Projektes Compliance 12
Aufgabe:        Datenbankentwickler, Entwickler-Coach, Berater:
  • Entwurf und Implementierung automatisierter Datengewinnung aus SunGard Adaptiv Risk Cube (ARC);
  • Entwurf und Implementierung des Datenmodells zur Speicherung und Historisierung der täglich extrahierten Marktrisikokennzahlen;
  • Entwurf und Implementierung eines Datenmodells für Korrekturdaten und Stammdaten, die zur Anreicherung der Kennzahlen für Reporting und Export verwendet werden;
  • Implementierung der Datentransformationen zum täglichen Reportdatenpool (Entwurf durch Fachbereich);
  • Entwurf und Implementierung des automatisierten Datenexports zu DB Risk;
  • Entwurf und Implementierung einer automatisierten, revisionssicheren Auditierung und Historisierung für Stammdaten (s.o.), Korrekturen und exportierte Marktrisikodaten;
  • Entwurf und Implementierung der Integration des gesamten Workflow in den automatisierten Night Batch der Anwendung SunGard Adaptiv ARC;
  • Dokumentation der gesamten Lösung
  • Coaching der Entwickler im Team Adaptiv Anwendungsbetreuung zu SQL Server Themen im Allgemeinen und den eingesetzten Technologien SSAS, SSIS, MDX und Transact SQL im Speziellen.
Software:       Microsoft SQL Server 2008 R2
                - Analysis Services (SSAS), Multidimensional Expressions (MDX),
                  Database Services, Transact SQL, Stored Procedures, Datenbankdesign,
                  Integration Services (SSIS), SQL Server Agent, SQL Server Profiler
                SunGard Adaptiv Panorama und Adaptiv Risk Cube (ARC)
                Microsoft Access und Microsoft Excel (bisheriger Workflow, GUI)
                Microsoft Word, Microsoft Excel, Microsoft Visio (Dokumentation)
 

 
Zeitraum:       01/2012 - aktuell, wochenweise neben Projekten
Firma/Institut: verschiedene Schulungsanbieter (Microsoft CPLS)
Branche:        Schulungsanbieter (Microsoft Certified Partner for Learning Solutions)
Projekt:        Trainings zu Visual Studio 2010, C# / .NET 4.0 / 4.5,
                Team Foundation Server 2010, SharePoint 2010 und SQL Server 2008 R2 
Position:       Microsoft Certified Trainer
 

 
Zeitraum:       10/2010 - 12/2011
Firma/Institut: DWS Investment S.A., Luxembourg
Branche:        Kapitalanlagegesellschaft
Abteilung:      IT Operations / Investment Account Management
Projekt:        Datenbank- und Serverkonsolidierung sowie Migration nach SQL Server 2008,
                Investment Account Management
Aufgabe:        Dokumentation und Aufbau des Change & Configuration Management für die
                bestehenden Datenbanken (je bis zu sechs produktive Installationen)
                mit Microsoft Visual Studio Team Edition for Database Professionals
                und Visual Studio Team Foundation Server 2010 (TFS);
                Konsolidierung der verschiedenen Versionen; Vorbereitung und Planung der
                Migration nach Microsoft SQL Server 2008 (von SQL Server 2000);
                Neuentwicklung der SQL Server 2000 DTS basierten ETL Schicht
                mit SQL Server 2008 Integration Services (SSIS);
                Konzeption von Logging und Audit für SSIS Packages und SQL Server Agent Jobs,
                Anpassung aller SQL Server Agent Jobs an dieses Konzept;
                Developer-Trainings zu Datenbank Change & Configuration Management mit
                Visual Studio 2008 / 2010 und Team Foundation Server;
                Konzeption, Entwicklung und Evaluierung von Performancetests, um die SAN
                Systeme verschiedener Anbieter im Zuge der Migration zu vergleichen;
                Administration der Entwicklungs- und Test Datenbankserver
                Release Manager für die kompletten SQL, SSIS, SSRS und SSAS Quellen;
                Planung der Serverkonsolidierung;
                Konzeption und Implementierung des SQL Server Resource Governor;
                Konzeption und Umsetzung: Instanzenübergreifendes Ressourcenmanagement für
                Multi-Instance SQL-Server Cluster mit Windows System Resource Manager;
                Automation der SQL Server Administration und einzelner Migrationstasks
                mit Windows Powershell 2.0 und SQLPS;
Software:       Microsoft SQL Server 2008 (Migration von 2005 und 2000),
                - Database Services, Transact SQL, Stored Procedures, Datenbankdesign
                - Data Transformation Services (DTS)
                - Integration Services (SSIS)
                - SQL Server Agent
                - SQL Server Service Broker
                - Analysis Services (SSAS)
                - Multidimensional Expressions (MDX)
                - Reporting Services (SSRS)
                - Report Definition Language (RDL)
                - Resource Governor
                - Profiler
                - Powershell (SQLPS)
                Microsoft Visual Studio 2010 Team Foundation Server,
                Microsoft Visual Studio 2010 Team Suite,
                Microsoft Visual Studio 2010 Database Tools (und 2008),
                RedGate SQL ToolBelt (SQL Compare 8),
                Microsoft Visio 2007 Professional,
                Microsoft Project 2007 Professional,
                Microsoft SQLIO.exe,
                Microsoft Excel 2007
                Microsoft Windows Powershell 2.0
                Microsoft Windows System Resource Manager (WSRM)
                IBM Tivoli Storage Manager (TSM)
                IBM Tivoli Data Protection (TDP)
 

 

Zeitraum:       04/2008 - 09/2010

Firma/Institut: EnBW Vertriebs- und Service GmbH, Karlsruhe / Yello Strom GmbH, Köln
Branche:        Energieversorger, Direktvertrieb
Abteilung:      Operations, IT
Projekt:        Neue IT Dienste für Energieversorger; Hauptaufgaben:

 1. Entwicklung und Ausbau einer Webanwendung für 1,5 Mio Strom-

 und Gaskunden sowie Interessenten; Realtime Verbrauchskontrolle

 für intelligenten Sparstromzähler

 2. Entwicklung von Backend-Services mit .NET WCF, als Schnittstellen

 zur Webanwendung, zu SAP IS-U und zu Peoplesoft Vantive CRM

 3. Migration der Backend-Prozesse (insbes. Billing) von SAP IS-U

 in die .NET Umgebung

 4. Anbindung von Vertriebspartnern (u.a. Großbank, Automobilclub)

 an das Backend über WCF / Web Services

 5. Entwicklung von WPF Clients für die Stromkunden mit intelligenten

 Zählern

 6. Migration der Peoplesoft Vantive CRM Anwendung in die .NET

 Umgebung

 

Aufgabe:        Architekt, Datenbankdesigner, Entwickler, Berater,

 Projektleiter SQL Server Migration,

 Stellvertretender Build- und Release-Manager

 * Teilprojektleiter für die Migration der gesamten

Datenbank-Infrastruktur (auch Analysis Services,

Reporting Services und TFS) nach SQL Server 2008

und Windows Server 2008.

 * Hauptverantwortlich für die Überwachung der Microsoft

SQL Server und die Abstimmung mit dem Dienstleister IT Betrieb.

 * Code Reviews für den Datenbankcode des gesamten Teams.

 * Performanceanalyse und Optimierung des Datenbankcodes und der

ETL Komponenten

 * Entwicklung der Datenbankschicht für neue Prozesse, bisher

u.a. Preisfindung, Preisanpassung, Heizgradtagzahlberechnung (Gas).

 * Entwicklung von ETL-Komponenten mit SSIS und .NET/C# für

Datenimporte (Zählerdaten, Temperaturwerte) und für das

OLAP System zur Preisfindung und zum Management Reporting.

 * Konzeption, Teilprojektleitung und Implementierung:

   Umsetzung von Change Data Capture (CDC) in den operativen Datenbanken als

   Datenquelle des Data Warehouse; Erweiterung von CDC für die Auditierung der

   operativen Datenbanken

 * Konzeption: Anpassung der operativen Datenbanken zur Mehrmarken- und

   Mandantenfähigkeit der Anwendungen

 * Konzeption, Teilprojektleitung und Implementierung:

   Einsatz von SQL Server Partitionierung (für Tabbellen und Indizes) zur

   besseren Skalierbarkeit der operativen Datenbanken

 * Konzeption, Teilprojektleitung und Implementierung:

   Überwachung der operativen Datenbankserver mit SQL Server Management Data

   Warehouse (Management DWH)

 * Konzeption, Teilprojektleitung und Implementierung:

   Einrichtung, Konfiguration, Betrieb und Überwachung des

   SQL Server Resource Governor zur Gewährleistung der Stablität der operativen

   Prozesse

 * Stellvertretender Build- und Release Manager:

Zeitweise Steuerung und Betreuung des UAT sowie der

regelmäßigen Rollouts der .NET Komponenten.


Software:       Microsoft SQL Server 2008 (und 2005),
 - SQL Server Database Services, Transact SQL, Stored Procedures, Triggger
 - SQL Server Management Studio (SSMS)
 - SQL Server Analysis Services (SSAS)
 - Mutidimensional Expressions (MDX)
 - Data Mining Expressions (DMX)
 - Pivot Table Services / PowerPivot for Excel
 - SQL Server Reporting Services (SSRS)
 - Report Definition Language (RDL)
 - SQL Server Integration Services (SSIS)
 - Resource Governor
 - Change Data Capture (CDC)
 - Management Data Warehouse
 - Profiler

 Microsoft Visual Studio 2008 Team Foundation Server (und 2005),

 Microsoft Visual Studio 2008 Team Suite (und 2005),

 Microsoft Visual Studio 2008 Team Edition for Database Prof. (und 2005),

 Microsoft .NET Framework 3.5 / 3.0,

 Microsoft Windows Communication Foundation (WCF)

 Microsoft Windows Presentation Foundation (WPF)

 Microsoft Workflow Foundation (WF)

 Microsoft Visio 2007 Professional

 Microsoft Project 2007 Professional



Zeitraum:       05/2006 - 03/2008
Firma/Institut: Dresdner Kleinwort Investmentbank (vormals: Dresdner Kleinwort Wasserstein)
Branche:        Großbank, Bereich Corporate Investmentbank
Abteilung:      Risk IT / Credit Asset Management
Projekt:        CIB Integration Project - Corporate Investment Bank Integration
Aufgabe:        Berater und Datenbank-/Anwendungsentwickler

 Im Team Risk IT für das Credit Asset Management (CAM) habe ich

 hauptsächlich an den ETL Prozessen und dem Datenmodell zur

 Vereinheitlichung der Kredit- und Riskdaten der Corporate- und

 der Investmentbank mitgearbeitet.

 Die neuen Quelldaten und Applikationen waren dabei in ein

 bestehendes Credit-and-Risk Data Warehouse zu integrieren.

 Daneben habe ich kleinere Tools und Erweiterungen mit Visual

 Studio .NET 2003 (C#) für Reporting Services und DTS sowie für

 die Verarbeitung von Hostfiles programmiert.

 Folgende Teilprojekte wurden realisiert:

 - CDI Dataloader: Bugfixing und Performancetuning einer

bestehenden C# Applikation zur Verarbeitung von Hostdateien

(CDI = Inlandskreditdaten).

 - MISTRAL, HIERARCHY und BUNDESBANK Anbindung

Counterparties, Industry Sectors und Group Assignments

Modellierung und Implementierung von der ETL-Schicht bis zu

den Dimensionstabellen

 - CPDS: Umstellung der bestehenden Counterparty, Facility und

Drawng Daten sowie der neuen Counterparties (s.o.) auf

Ratinginformationen aus CPDS; Modellierung und Implementierung:

ETL bis Dimensionstabellen, Patch- und Migrationsmanagement

sowie Qualitätssicherung in Abstimmung mit dem Business (CAM).

 - DTS Master: Design und Implementierung einer C# Applikation

zur freien Volltextsuche in DTS Paketen; wird im Team genutzt,

um obsolete Datenbankobjekte zu identifizieren.

 - Collateral Allocation: Modellierung und Implementierung

ETL-Schicht, Business Rules (nach CAM Spezifikation),

Dimensionstabellen neues Collateral Datenmodell sowie

Interfaces zu einer neuen, Java-basierten Credit-Pricing

Applikation; 2 Phasen: Domestic Q3/2006-Q1/2007,

International Q3+Q4/2007

 - Hedge Reports: Design und Implementierung von Reports zu

Hedging und Efficient Credit Protection nach Vorgaben des

Portfoliomanagement

Software:       Microsoft SQL Server 2000

  - Agent Service (Jobautomation)

  - Analysis Services

  - Multidimensional Expressions (MDX)

  - Reporting Services (RDL)

  - Data Transformation Services (DTS)

  - Stored Procedures (Transact-SQL)

  - SQL Profiler

  Visual Studio 2003 u. 2005 - C#

 Tortoise SVN Client 1.4 / 1.3



Zeitraum:       11/2004 - 05/2006
Firma/Institut: Dresdner Kleinwort Investmentbank (vormals: Dresdner Kleinwort Wasserstein)
Branche:        Großbank, Bereich Corporate Investmentbank
Abteilung:      Finance IT
Projekt:        FEBRIS - Finance Extended Backbone & Reconciled Information System

 Das Projekt umfasst die Integration der Front- und Back Office

 Daten in ein integriertes Nebenbuch (Subledger), aus dem nach

 Verarbeitung durch die weiter unten beschriebenen Business Rules

 Engines Postings für das konzernübergreifende SAP-System generiert

 werden, ein Data Warehouse zur weltweiten Konsolidierung der

 Front- und Back Office Systeme und ein Reporting Portal.

 Kernelemente der Lösung sind:

* Data Warehouses: Static Data, Subledger, Deals & Positions

* Web Service Schnittstellen auf allen Anwendungsebenen

* Business Rules Engines: Accounting, Accruals, Adjustments,

  Reconciliation, Revaluation,

  Substantiation

* Reporting: Balance Sheet und P&L mit Drill-Through über

 Trading- und System-Book bis auf Deal- und

 Position-Level;

 Financial Reporting; Exception Reporting;

 Adjustments Reporting; Management Reporting

 Nachdem das Projekt zunächst mit einem Central Team und den

 Niederlassungen London, New York und Tokio abgestimmt und

 zeitversetzt gestartet wurde, sind nun die Teams global

 konsolidiert, wodurch mein Aufgabenbereich auf die technische

 Architektur für das weltweite Projekt erweitert wurde.

Aufgabe:        Technischer Architekt und Technologieberater

 im Workstream "Architecture & Infrastructure"

 Aufgabenbereiche (bisher):

 - Evaluierung und Spezifikation von Toolsets für SQL-, .NET-

und Report-Entwickler; dazu fortlaufender Developer-Support

und Know-How Transfer

 - Evaluierung, Test, Auswahl und Dokumentation von Datenzugriffs-

komponenten für die ETL-Schicht (MS SQL Data Transformation Services)

 - Spezifikation und Umsetzung des Release Management:

Visual Source Safe 6.0 Integration in alle Entwicklungsumgebungen

Spezifikation der SourceSafe Projektstruktur und Usage Policies

Build- und Release-Automation durch SourceSafe Programmierung

zum automatisierten Build, Deployment und Regression Testing.

 - Spezifikation und Dokumentation des technischen Test-Framework

für Unit Tests, fachliche Tests, monatliche Integrationstests,

Performancetests und Regressionstests durch Automation der

zuvor genannten Tests mit xUnit (JUnit, NUnit, TSqlUnit,

HttpUnit, DbUnit)

 - Spezifikation der Reporting Architektur, insbesondere Security-

Konzept, u.a. Integration der bankeigenen, nicht Windows-basierten

Lösung zur zertifikatsbasierten Authentifizierung in das

Security Modell von MS SQL Server, IIS, Anaylsis Services und

Reporting Services

 - Technical Ownership, Support, Koordination und Weiterentwicklung

des "Job-Loader", einer im Projekt entwickelten Erweiterung des

MS SQL Server Agent, die die COB-Date basierte Overnight

Verarbeitung, COB-Date basiertes Intraday-Processing von Adjustments,

Late-Delivery sowie SOX-konforme Protokollierung und Archivierung

gewährleistet.

 - Erstellung von Unterlagen, Konzeptionierung, und Durchführung

von SQL Server 2000 Trainings für Workstream-Leads sowie die

Mitglieder des Application Support Teams

 - Teilnahme an folgenden Task-Forces in kritischen Projektphasen:

- Stabilisation Task Force - 6 Wochen, dort als SQL Administrator

- Performance Task Force - 8 Wochen, Code Review und Tuning

Software:       Microsoft Project 2000

  - SharePoint Portal Server 2003

  - SQL Server 2000

  - Agent

  - Analysis Services

  - Reporting Services

  - Data Transformation Services (DTS)

  - Stored Procedures (Transact-SQL)

  - SQL Profiler

  - Visual SourceSafe 6.0d

  - Visual Studio .NET 2003

 Financial Architects - Financial Studio 2.51

 - Web Portal 1.0

 - Adjustments Module 1.0

 IBM Informix Client SDK 2.81.TC3

 DataDirect Connect for ODBC

 Open Source Tools:

- Build/Release Automation: Ant, NAnt

- Unit Testing: JUnit, NUnit, TSqlUnit, DBUnit, HttpUnit

- Java Entwicklung: Eclipse 5.0

 ILog JRules

 Seapine TestTrack Pro 7.1



Zeitraum:       10/2004 - 11/2004
Firma/Institut: centracon GmbH, Leverkusen
Branche:        Unternehmensberatung, Projektmanagement von Technologieprojekten
Projekt:        Aufbau eines Intranet mit Sharepoint Portal Server 2003

 Nach den Vorgaben der Geschäftsleitung habe ich selbständig

 ein Intanet Portal konzipiert und mit Sharepoint Portal Server

 2003 implementiert.

 Dabei wurden alle unten genannten Softwareprodukte über Webparts

 in das Portal integriert. Es wurden personalisierte Startseiten

 für die Mitarbeiter erstellt. Project Server 2003 und Project Web

 Access wurden in Abstimmung mit den Projektleitern integriert.

 Abschließend habe ich eine Dokumentation zum Portal, seiner Administration,

 der Office-Integration tellt.

 Eine Roadmap für empfohlene Weiterentwicklungen habe ich dem Kunden

 erstellt, da ich das Projekt nach dieser ersten Phase wegen des

 Folgeprojektes abgegeben habe.

Software:       Microsoft SharePoint Portal Server 2003

  - Project Server 2003

  - Exchange Server 2003

  - Windows Server 2003

  - Project 2003 Professional

  - Outlook 2003

  - Excel 2003

  - Word 2003

 Mind Manager

 Entwicklungstools: Microsoft Frontpage 2003 und

  Visual Studio .NET 2003 (C#)



Zeitraum:       15.-19.11.2004
Firma/Institut: Microsoft
Projekt:        Microsoft ITforum04 Konferenz

 Wie auf den vorangegangenen beiden TechEd Konferenzen habe ich

 auf dem ITforum04 zwei Aufgaben wahrgenommen:

 - Leitung der "Hands-On-Labs" zu Sharepoint Portal Server 2003

und zu Office System 2003 developer features

 - "Ask-The-Expert" zu SQL Server 2005 "Yukon"

Software:       Microsoft SQL Server 2005

- CLR Integration mit Visual Studio 2005

- Analysis Services

- Reporting Services

- Data Transformation Services

- Data Mining

- Service Broker

- SQL Workbench (Visual Studio Integration)

- XML Unterstützung

- ADO.NET 2.0 Programmierung

- Transact SQL Neuerungen

- Server Management Objects (SMO)

- Web Service Entwicklung

- Query Tuning

 Microsoft Visual Studio .NET 2005

- Visual Basic 2005

- Visual C# 2005

- .NET Framework 2.0

- ASP.NET 2.0

- ADO.NET 2.0

- Visual Studio Team System

 Microsoft Sharepoint Portal Server 2003

- Web Parts Entwicklung mit Visual Studio .NET 2003

- Indexerstellung und Konfiguration

- Portal Backup und Restore

 Microsoft Office System 2003

- Office System 2003 Developer Extensions for Visual Sudio .NET

- Information Bridge Framework

- InfoPath 2003

- Excel 2003

- Word 2003

- Outlook 2003

 Microsoft Virtual Server 2005



Zeitraum:       06/2004 - 10/2004
Firma/Institut: Microsoft Consulting Services, Endkunde: Carl Zeiss
Branche:        IT Consulting Services, Endkunde: Hersteller Optischer Systeme
Projekt:        People Management Portal
                Als einziger externer Mitarbeiter in einem Team der

 Microsoft Consulting Services war ich beim Aufbau des

 "People Management Portal" zum weltweiten Personalberichtswesen

 des Endkunden als Teilprojektleiter für die Testplanung sowie das

 Qualitätsmanagement verantwortlich ("Test Lead")

 - Erstellung eines Testkonzepts,

 - Erstellung und Überwachung einer Testspezifikation für die

gesamte Lösung,

 - Erstellung und Überwachung der Testpläne (> 200),

 - Bug Tracking und Bug Reporting zum Endkunden mit Hilfe eines

SQL und Analysis Services basierten Bug Tracking Tools,

 - Durchführung der Last- und Sicherheitstests,

 - Entwicklung, Durchführung und Auswertung automatisierter Tests

mit Microsoft ACT für die Plattformen ASP.NET,

SharePoint Portal Server 2003, SQL Server 2000 einschließlich

Reporting Services und Analysis Services.

 - Spezifikation, Koordination und Auswertung der fachlichen Tests

 - Know-How-Transfer: Coaching der Systementwickler des Endkunden

Software:       Microsoft SQL Server 2000,

- Transact-SQL,

- Stored Procedures,

- Data Transformation Services (DTS),

- Analysis Services,

- Multidimensional Expressions (MDX),

- Reporting Services

  - SharePoint Portal Server 2003

  - Visual Source Safe 6.0d

  - Build Server

  - Visual Studio .NET 2003

- Application Center Test (ACT)

- ASP.NET

- Visual C# .NET

  - Project Professional 2003

  - Virtual Server 2005

  - Windows Server 2003 Enterprise Edition

  - Windows XP



Zeitraum:       27.06.-02.07.2004
Firma/Institut: Microsoft
Projekt:        Microsoft TechEd Europe Konferenz 2004

 Ich habe auf der TechEd wie bereits im Vorjahr zwei Aufgaben

 wahrgenommen:

 - Leitung der "Hands-On-Labs" zu SQL Server 2005 "Yukon"

 - "Ask-The-Expert" zu SQL Server 2005 "Yukon"

Software:       SQL Server 2005

- CLR Integration mit Visual Studio 2005

- Analysis Services

- Reporting Services

- Data Transformation Services

- Data Mining

- Service Broker

- SQL Workbench (Visual Studio Integration)

- XML Unterstützung

- ADO.NET 2.0 Programmierung

- Transact SQL Neuerungen

- Server Management Objects (SMO)

- Web Service Entwicklung

- Query Tuning

 Visual Studio .NET 2005

- Visual Basic 2005

- Visual C# 2005

- .NET Framework 2.0

- ASP.NET 2.0

- ADO.NET 2.0

- Visual Studio Team System



Zeitraum:       04/2004 - 05/2004
Firma/Institut: Melitta System Service, Minden (Westf.)
Branche:        Spezialmaschinenbau (Kaffeeautomaten)
Projekt:        Zentrales Berichtswesen: Data Warehouse und Report-Portal
                Datenexport aus SAP FI und CO/PA mit ABAP-Routinen nach 
                Analyse des Datenmodells mit SAP Data Dictionary;
                Entwurf und Implementierung eines SQL Server 2000 basierten Data Warehouse;

 Crystal Reports wurde zum Reporting auf Artikelebene sowie zum

 Ist-/Plandatenvergleich implementiert und dem Fachbereich Controlling

 des Kunden in einem zweitägigen Workshop vorgestellt.

 Anschließend Integration der Daten der Niederlassungen

 bzw. Töchter in vier weiteren europäischen Ländern.

 Außerdem wurde ein Workshop für die Systemabteilung des

 Kunden durchgeführt, in dem die Data Transformation Services

 sowie die eingesetzten APIs (VBScript, Transact SQL, Formatdateien)

 vermittelt wurden.

Software:       Microsoft SQL Server 2000, Transact-SQL, Data Transformation

 Services (DTS), VBScript, Microsoft Project Professional 2003,

 Checkpoint SecuRemote, SAP R/3 ABAP, Windows Server 2003 Enterprise,

 Business Objects Crystal Reports 9 Professional



Zeitraum:      09/2003 - 03/2004
Firma/Institut: Toll Collect, Technischer Betrieb, Potsdam
Branche:       Satelliten-/Mobilfunk-/Internet-gestützte (LKW-) Mauterhebung
Projekt:       Einführung und Implementierung: Business Intelligence mit Microsoft SQL Server
               Analysis Services, Crystal Analysis; 4 Phasen / Teilprojekte:
1. On-Board-Units (Fahrzeuggeräte) - Statusdaten
Entwurf und Implementierung einer SQL Server 2000 basierten Staging Datenbank sowie eines relationalen DWH und der entsprechenden ETL Komponenten, um, zentriert auf die Fahrzeuggeräte, die multidimensionale Analyse der Daten aus dem Oracle/Peoplesoft basierten CRM System vorzubereiten.
2. Design, Prototyp und Implementierung eines SQL Server Analysis Services basierten multidimensionalen Datenbank; Entwurf und Implementierung der ETL Prozesse, Design und Implementierung eines Reporting Portals zur Visualisierung der Analysedaten; Coaching der internen Mitarbeiter in BI, Data Warehousing und OLAP / Analysis Services sowie Crystal Enterprise Server und Crystal Analysis;
Abschließend Erweiterung der Analysewerkzeuge für die Fehlerkorrektur bei der Mauterhebung;
3. Aufbau eines Prebilling Mirror und Integration in die OLAP-Umgebung:
Staging DB und DWH Integration (Konzeption und Implementierung der ETL Schicht sowie Erweiterung des relationalen DWH, der Analysis Datenbank und des Reporting Portals) für das SAP R/3 basierten Prebilling System;
4. Entwurf und Implementierung eines ASP.NET (C#) basierten Werkzeugs zur Bearbeitung von Rechnungsreklamationen und zur Überprüfung der Mautberechnung auf Grundlage der Analysedaten.
Software: Microsoft - SQL Server 2000,

- Analysis Services,

- Transact-SQL

- Data Transformation Services,

- VBScript,

- Multidimensional Expressions (MDX),

- Decision Support Objects (DSO),

- Excel 10.0 (XP)

- Visual Studio .NET 2003 Enterprise Architect

- Visual C# .NET 2003

- .NET Framework 1.1

- ADO.NET

- Visio 2003 for Enterprise Architects

Oracle Database Server 8.1.7,

Citrix 7.00,

Peoplesoft CRM V8.1,

Business Objects - Crystal Reports 9 Pro,

- Crystal Enterprise 9,

- Crystal Analysis 9 Pro



Zeitraum:       12/2003 - 02/2004 (Home-Office, ca. 20 Std/Woche, parallel zu Toll-Collect)
Firma/Institut: swisswin Services AG, St. Gallen (Schweiz)
Firma/Institut: Softwarehersteller, spezialisiert auf BI Lösungen im Microsoft Umfeld
Endkunden:      Klinikum, Kommunikationsagentur (je 1 Projekt)
Projekt:        Softwareentwicklung mit Microsoft ASP.NET, SQL Server 2000:
                Entwurf und Implementierung von BI Benutzeroberflächen mit ASP.NET und
                Office Web Components
Software:       SQL Server Analysis Services, ADO.NET, Visual C#, Office Web Components,

 Transact-SQL, DHTML, JScript, Multidimensional Expressions

 (MDX) und Decision Support Objects (DSO)


detaillierte Projekthistorie 05/1991 - 09/2003 auf Anfrage; hier nur Stichworte:

 

seit 1998: Bisher ca. 1.500 Tage: zertifiziertes Microsoft Training
zu div. Microsoft Produkten, v.a. SQL Server, C#, .NET Framework, Visual Studio,
Team Foundation Server, SharePoint; bis ca. 2003 auch: Windows, Active Directory, Exchange Server, Visual Basic, Visual C++, danach Spezialisierung nur noch auf die o.g. Developer-Themen.

 

zusätzlich auch Individual-Trainings und -Coaching, z.T. mit selbst erstelltem Trainingsmaterial, z.B.:
* "ACTIVEX": > 400 Seiten Schulungsunterlage zu COM/COM+/OLE/ActiveX mit Codebeispielen in Visual Basic und Visual C++, genutzt 1999 - 2003, exklusiv durch Siemens Business Services (Deutschland) und Siemens Academy (Schweiz)
* Windows 2003 Gerätetreiberentwicklung mit Windows Driver Model und Driver Development Kit (WDM, DDK)
* SQL Server Performance Optimierung - dazu u.a. auch wöchentliches Developer Coaching und Leitung einer "Performance Task Force" während des Dresdner Kleinwort Projekts
* Microsoft Partner Workshop "Praxisorientierte Migration eines heterogenen Microsoft Windows NT 4 Netzwerks nach Microsoft Windows 2000" - Migration eines Multi-Domain Netzwerk inkl. Exchange Server, SQL Server udn Systems Management Server mit entspr. Clients.

 

* Mehrfach Präsentation von Microsoft Technologien - SQL Server, SharePoint, .NET Framework, ASP.NET - auf Fachkonferenzen (TechEd, itForum) -> siehe auch Referenzen

 

2003: Pre-Sales Consulting, Projektleitung, Coaching (Maschinenbau):
      Windows- und Exchange Migration

 

2002: Administrator-Coaching (Großklinikum) Einführung/Migration Windows 2000,
      Active Directory, Exchange 2000, Windows XP Professional, Office XP,
      Outlook Web Access (OWA), PocketPC 2002, Outlook Mobile;

 

2002: Pre-Sales Consulting, Projektleitung (Haushaltswarenhersteller):
      Integration Exchange 5.5 und Windows NT 4.0 mit Exchange 2000 und Windows 2000

 

2002: Administrator-Coaching, Dokumentation (Retail-Bank):
      Windows 2000 / Active Directory - Einführung, Migration, Administration
2001: Coaching (Drucker-/Kopiererhersteller)
      Datenbank-Design, SQL Programmierung, Performance Tuning SQL Server

 

2001: Pre-Sales Consulting, Konzeption und Projektleitung (Fluglinie):
      Einführung einer Wintel Systemlandschaft, u.a.
      Migration Solaris mit Oracle und SAP nach Windows 2000,
      Einführung Exchange 2000, Rollout Windows XP und Office XP
      (500 Desktops, 2000 User/Postfächer)

 

2000: Business Intelligence Architektur und Implementierung (Stahl Service Center)
      Data Mining mit SQL Server Analysis Services, Generierung von Excel-Reports

 

1998-2000: Konzeption, Projektleitung, Aufbau und Führung eines Teams aus externen Entwicklern
           (Werbeagentur, IT Dienstleister, Callcenter):
           Entwicklung einer SQL Server und Exchange-basierten CRM Komplettlösung inkl.
           automatisiertem Callcenter Betrieb:
           komplette Eigenentwicklung vom Backend über die Integration der Telefonie
           (inkl. Voice Mail für Exchange), Fax- und Mailversand aus dem Callcenter;
           Konzeption und Erstellung aller Benutzeroberflächen, u.a.
           Callcenter-Agent-UI, Callcenter-Management, Workflow-Design, Agent-Scheduling,
           Campaign-Scheduling, Erfolgskontrolle, Billing zum Auftraggeber, etc.

 

1999: Integration einer heterogenen Datenbankumgebung (Stahl Service Center):
      Konsolidierung diverser verteilter "Datenbanken" (größtenteils Excel und Access)
      in SQL Server Datenbanken; Abbbildung der ursprünglichen UI Funktionalität durch
      automatisierten zentralisierten Excel-Export

 

1998: Datenbank- und UI-Entwicklung (Softwarehersteller)
      Migration einer bestehenden Komplettlösung zur Auftragsabwicklung im Stahlhandel

 

1996: Entwurf und Softwareentwicklung (Leuchtenhersteller)
      Stücklistenverwaltung und Produktionsvorbereitung mit Schnittstelle zu AutoCAD 11

 

1995-1996: Beratung, Migration, Administrator-Coaching und Anwenderschulung (Versicherung):
           Einführung Windows NT Server 4.0, Windows 95, Microsoft Office;
           Organisationsprogrammierung (Office, Visual C++)

 

1994-1998: Schulungen zu Microsoft Office, Windows, Netzwerken und C++ Programmierung,
           insges. ca. 250 Tage, nicht zertifiziert

1991-1994: Projekte im Rahmen des Diplomstudiengangs Elektrotechnik und Informationstechnik
           (externe Studienarbeiten und Anstellungen als stud. Hilfskraft):
* Entwicklung eines Transputer-basierten Prozeßinterface zur Anlagensteuerung
  (Visual C++, MFC, Windows NT 3.51, Winodws Driver Delopment Kit (DDK))
* Entwicklung einer Windows NT Anwendung zur Steuerung und Visualisierung eines
  Klimawindkanals (Visual C++, MFC, Windows Sockets, IPX/SPX)
* Administration eines Novell NetWare 3.12 Netzes mit Windows-Clients, Softwareverteilung und Pflege
* Programmierung von Tools zum Einsatz von Fuzzy Logic im Operations Research
* Konzeption und Durchführung von Programmier- und Datenbankworkshops für Diplomkandidaten
  (Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl Unternehmensforschung)
* Numerische Analyse von Meßreihen zur Hochtemperaturverträglichkeit gedruckter elektronischer
  Schaltungen

 

Referenzen

Project Microsoft TechEd Europe Conference, Barcelona, from 31.06.03 - 04.07.03
Reference from Program Manager msdn, Microsoft from 09.07.03

"At the TechEd Europe 2003 Conference in Barcelona with more than 6000 attendees, he did a fabulous job by supporting the Microsoft SQL Server 2000 Enterprise Notification Services and Microsoft SQL Server 2000 Reporting Services hands-on labs.  His MCT professional altitiude was outstanding. He assisted our customers getting hands-on experience using the latest Microsoft SQL-Server technologies. His knowledge and experience on the product has truly added values to our customer's overall experience at TechEd. In addition, he shared his high level experience in XML Web Services Development with Microsoft .NET Framework by supporting a 150 Minutes 'Ask-The-Expert' Session to our customers' highest satisfaction."

Projekt Windows 2000 / Active Directory Training, Februar 2002
Referenz durch IT Security Officer einer internationalen Bank in Köln vom 19.03.02

"Der Consultant hat Trainings zu Windows 2000 und Active Directory für unseren Helpdesk sowie für die Projektgruppe 'Win2k-Migration' unseres Systems Management Department projektiert und durchgeführt. Neben seinem hervorragenden fachlichen Know-how hat uns sein ansprechender Vortragsstil besonders gut gefallen. Auch auf spontane Fragen reagierte er mit fundierten Erklärungen. Wir werden den Consultant voraussichtlich weiter für das Individual-Coaching einzelner Mitarbeiter im Win2000-Migrationsprojekt einsetzen."

Branchen

* Dienstleistung: Bank, Callcenter, Consulting, Investmentbank, Kapitalanlagegesellschaft,
  Leasing-Bank, Logistik, Mauterfassung und -erhebung, Stahlservice, Systemhaus,
  Retail-Bank (Kundenkredite), Telematik, Trainingcenter, Unternehmensberatung, Versicherung,
  Werbeagentur
* Handel: Autohaus, Stahlhandel, Stromhandel
* Industrie: Automobilhersteller und -zulieferer, Elektronik, Elektrotechnik,
  Computer-Hardware, Informationstechnik, Softwareherstellung, Leuchtenherstellung,
  Maschinen- und Anlagenbau, Spezialmaschinenbau, Optische Systeme
* Versorger: Energieversorgungsunternehmen
* Öffentlicher Dienst: Bildungsinstitut, Kommunales Rechenzentrum, Verwaltung

genaue Beschreibungen: siehe Projekte

Kompetenzen

Programmiersprachen
.NET 4.5
.NET 4.5
.NET 4.6
.NET Framework
Basic
Visual Basic (6.0 - 2010), VBA
C
C#
Microsoft Certified Trainer (MCT), Microsoft Certified Solution Developer (MCSD.NET) und Microsoft Certified Application Developer (MCAD) für Visual Studio .NET, Visual C# .NET, Visual Basic, .NET Windows Forms Anwendungen, .NET Enterprise Services, ASP.NET Web Forms, ASP.NET XML Web Services und ADO.NET
C++
ANSI C++, Visual C++
MATLAB / Simulink
Microsoft Visual Studio 2013
Natural
Natural
Nevron Vision for .NET 2017.1
PL/SQL
Scriptsprachen
VBScript
XML / XSD / XSL /  XMLA

Requirements Engineering, Source Control, Buildautomation, Change & Configuration Management, Release Management, Testing, Workflow Automation und Application Lifecycle Management mit Microsoft Visual Studio Team System und Team Foundation Server (TFS) 2010 / 2008

Betriebssysteme
MS-DOS
Windows
Server 2008 R2, 2008, 2003, 2000, XP, NT 4.0, 9x, NT 3.51, NT 3.5, NT 3.1, 3.x
Microsoft Certified Trainer und Systems Engineer für Windows 95, 98, NT 4.0,
2000, XP, 2003 und ActiveDirectory

Datenbanken
Access
Adabas
Adabas
DAO
Datenbankdesign
Datenbanktests
Informix
Microsoft SQL Server
Microsoft SQL Server
Microsoft SQL Server 2012
MS SQL Server
umfassende Projekterfahrung in Versionen 7.0, 2000, 2005, 2008/R2, 2012; Details: siehe Projekthiostorie; unter anderem Projektleitung für SQL Server Migration 2005 -> 2008; mehrfach Präsentationen für Microsoft auf Fachkonferenzen
MS SQL Server Reporting Services
Nevron Vision for SSRS 2016.1
ODBC
Oracle
SQL
SQL Server
Sybase
Adaptive Server Enterprise 12.5.1: Transact-SQL und Clientprogrammierung
Transact-SQL
Data Warehousing, Staging, ETL, OLAP / Analysis Services, Data Mining,
Reporting Services, Notification Services und weitere SQL Server
Zusatzdienste, -Protokolle und -APIs: siehe "Produkte/Standards/Erfahrungen"
und "Projekte".

Microsoft Certified IT Professional (MCITP) und Microsoft Certified Technology Specialist (MCTS) für SQL Server 2012, 2008 und 2005:
Database Administrator, Database Developer, Business Intelligence Developer
(3 x jeweils alle drei Zertifizierungen).

MCT (s.o.) und Microsoft Certified Database Administrator (MCDBA) für
SQL Server 2000.

01/2009 - 09-2010 Projektleiter SQL Server Migration von 2005 nach 2008 bei Energieversorgungsunternehmen.

Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
fliessend in Wort und Schrift
Russisch
Grundkenntnisse

Hardware
PC

Datenkommunikation
Internet, Intranet
NetBios
TCP/IP
Windows Netzwerk
Winsock
Verständnis von Anwendungsprotokollen, Routing und Firewallkonfiguration sicher ausreichend, um Entwicklung und Softwareverteilung gut zu unterstützen, aber definitiv nicht mein Themenschwerpunkt.

Produkte / Standards / Erfahrungen
Application Monitoring
Asset Management
business intelligence and reporting
Codemigration
finance-reporting
Investment Accounting
Last- und Performancetest
MiFID-I
MiFID-II
Performance Analyse
Performanceberechnung
Produkte:
---------

* Microsoft
     SQL Server, SharePoint, Visual Studio, C#, .NET Framework, Team Foundation Server,
     Office, Project, Visio, Hyper-V, Virtual Server, Windows
* Business Objects
     Crystal Reports, Crystal Analysis, Crystal Enterprise Server
* Financial Architects

 Financial Studio - Subledger, Web Portal, Adjustments, Table Maintenance System, FinALE

* SoftwareFX ChartFX Developer Studio
* Oracle
Database Server
Peoplesoft CRM
* VMWare
* ScanSoft/Caere OmniPage
* Tortoise Subversion Client

Standards (1. Methoden):
------------------------
* Team Development Process (TDP)
* Scrum
* Architektur, Design, Entwicklung und Integration von serviceorientierten -,
  komponentenbasierten - und Client/Server Architekturen
* Prozess- und Software-Modellierung mit Unified Modeling Language (UML)
* Datenbankdesign (ER, ORM) und -entwicklung
* Data Warehousing, Staging und ETL (Extraction, Transformation, Loading)
* Architektur, Design, Entwicklung und Integration von End-to-End Reporting Lösungen
* Architektur, Design, Entwicklung und Integration von Web- und Intranet-Portalen
* Objektorientierte Analyse und Design sowie Programmierung (OOA/D, OOP)
* Microsoft Solutions Framework (MSF) - Richtliniensatz zur Projektplanung,
  -durchführung, Dokumentation sowie Produkt-, Programm-, Test- und Release-
  Management
* Operation Management, Change Management und Configuration Management nach ITIL
  und Microsoft Operations Framework (MOF)
* Zertifiziertes Training: Microsoft Official Curriculum (MOC) und
  msdn-Developer-Training
* Training u. Coaching: zu allen Standards und Produkten, auf Wunsch mit individuellem,
  selbst erstelltem Trainingsmaterial

 

Standards (2. Klassenbibliotheken und Programmierschnittstellen):
-----------------------------------------------------------------
* .NET Framework 4.0 / 3.5 / 3.0 / 2.0 / 1.1 / 1.0
  inkl. WCF, LINQ, EF, WPF, Remoting, PLINQ, ADO.NET
* MSXML / XML / XSD / XDR / XSLT / XSL-FO / XQuery / XPath
* Microsoft Foundation Classes (MFC)
* Active Template Library (ATL, Visual C++)
* Windows Driver Development Kit (DDK)
* COM / DCOM / COM+ / OLE / ActiveX
* Windows Powershell und SQLPS
* Active Directory Service Interface (ADSI)
* Windows Management Instrumentation (WMI)
* Transact-SQL Datenbankprogrammierung (Batchprogrammierung u. Stored Procedures)
* Analysis Services APIs: MDX, DMX, XMLA
* SMO - (SQL) Server Management Objects
* SSIS - SQL Server Integration Services
* SSAS - SQL Server Analysis Services
* SSRS - SQL Server Reporting Services
* SQL Server Resource Governor
* Windows System Resource Manager

Design / Entwicklung / Konstruktion
AutoCAD

Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung

Bemerkungen

Home-Office = Microsoft Certified Partner Betrieb, kontinuierlich zertifiziert seit 1999,
alle aktuellen Microsoft Server- und Entwicklerprodukte im produktiven Einsatz.
Emulation beliebiger Kundenumgebungen bis ca. 15 Server / 50 Clients mit MS Windows Server 2012 R2 Hyper-V.
 
Gerne auch Beratung bezüglich / Prototyping unter Verwendung der Microsoft Azure Cloud.
 
Gerne bringe ich alle Ressourcen, die mir das Partner-Programm eröffnet, in meine Kundenprojekte ein; dies umfasst unter anderem auch schnellen und direkten Zugriff auf den Microsoft Support und die Premier Services (2 Advisory Hours pro Monat), so dass z.B. meine Designempfehlungen und Spezifikationen auch mal direkt von der jeweiligen Product Group approved bzw. ergänzt werden können, ohne dass dem Kunden hierdurch Mehrkosten entstehen.

Selbstverständlich stehe ich auch in Home-Office Projekten gerne und uneingeschränkt für
Besprechungen, Installationen, Einweisung, Schulung/Coaching sowie Beratung beim Kunden
vor Ort zur Verfügung.

 


Ausbildungshistorie

Studium Elektrotechnik und Informationstechnik
(Vertiefung: Nachrichtentechnik, Datenverarbeitung, Softwaretechnik)

Herstellerzertifizierungen:
MCT (Microsoft Certified Trainer) (seit 03/1999)
MCITP (Microsoft Certified IT Professional) - Business Intelligence Developer

 für SQL Server 2008 (08/2009)

 und SQL Server 2005 (01/2008)

MCITP (Microsoft Certified IT Professional) - Database Developer

 für SQL Server 2008 (08/2009)

 und SQL Server 2005 (02/2008)

MCITP (Microsoft Certified IT Professional) - Database Adminstrator

 für SQL Server 2008 (08/2009)

 und SQL Server 2005 (02/2008)

MCTS (Microsoft Certified Technology Specialist) für SQL Server 2008 (08/2009)
                                                 und SQL Server 2005 (01/2008)
MCSD (Microsoft Certified Solution Developer) für .NET Framework (03/2004)
MCAD (Microsoft Certified Application Developer) für .NET Framework (08/2003)
MCDBA (Microsoft Certified Database Administrator) für SQL-Server 2000 (12/2001)
MCSE (Microsoft Certified Systems Engineer) für Windows 2000 (03/2001)
MCSE für Windows NT 4.0 (01/1999)
MCP + Internet (04/2000)
MCP (Microsoft Certified Professional)(04/1998), 34 Einzelzertifizierungen,
 unter anderem für
  - Anforderungsanalyse und Entwurf von .NET Lösungsarchitekturen
  - Visual C# und .NET Framework (ASP.NET, Windows Forms, Web Services)
  - SQL Server 2008, 2005, 2000: BI, Datenbankentwicklung und -administration
  - Visual Basic 6 - Desktopanwendungen
  - Active Directory (2000 + 2003) - Design und Implementierung
  - Netzwerkinfrastruktur (2000 + 2003) - Design und Implementierung
  - Design einer Migrationsstrategie
  - Design einer Change & Configuration Management Infrastruktur
  - Design eines sicheren Windows 2000 Netzwerks
  - Internet Information Server
  - Exchange Server
  - Windows 95, 98, NT 4.0, 2000, XP, Server 2003
×
×