1 von 91.893 IT- und Engineering-Profilen

Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

S5, S7, CFC, TIA-Portal, WinCC, WinCC flexible, Visual Basic, Visual Basic .NET, Visual Studio, WSCAD, Inbetriebnahme, Dokumentationen, Risikobeurteil

verfügbar ab
30.03.2018
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
50 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Kommentar

Detailliertes Profil auf Anfrage.

Position

Kommentar

Profil hier: [URL auf Anfrage]

Projekthistorie

Tätigkeitsübersicht

Elektrodokumentation mit WSCAD erstellen

  • Schaltpläne
  • Aufbaupläne
  • Stücklisten
  • Kabellisten
  • Klemmenpläne
 
SPS Programmierung
  • Siemens S5 (STEP 5)
  • Siemens S7 (STEP 7, CFC, FUP, KOP, ,AWL)
  • Siemens S7 (TIA-Portal)
 
HMI Programmierung
  • WinCC
  • WinCC flexible
  • Pro-face
  • Sütron
  • auf PC-Basis mit Visual Basic 6 bzw. VB.NET
 
Programmierung unter Visual Basic 6 bzw. VB.NET
  • GUI
  • Standardfunktionen (Dateien speichern, lesen, drucken)
  • Datenbanken lesen/schreiben/auswerten
  • Betriebsdatenerfassung/Visualisierung (S5, S7, S7-1200; Daten lesen/schreiben)

 

Dokumentieren nach CE/Maschinenrichtlinie
  • Komplettpakete (beinhalten u.a.)
  • Erstellung von Bedienungsanleitungen
  • Erstellung von Wartungsanleitungen
  • Erstellung von Risikobeurteilungen
  • Ermittlung Performance-Level
  • Messungen nach VDE mit Prüfprotokoll (Schutzleiterwiderstand/Isolationswiderstand)
  • Luftschallmessungen mit Prüfprotokoll

 

Umrüsten Altanlagen S5 nach S7 (Retrofit)

  • Istzustand erfassen
  • Sicherheitsstandards ermitteln; ggf. neu ausarbeiten und umsetzen
  • Sollzustand ausarbeiten; Hardware, Software
  • Neuprogrammierung
  • Inbetriebnahme
 
Inbetriebnahme
  • Teilinbetriebnahmen
  • Komplettinbetriebnahmen
  • In- und Ausland
 
Erstellen von Sicherheitskonzepten für Maschinen/Anlagen
  • Erfassen der Gefahrenstellen
  • Erarbeiten konstruktiver Lösungen zur Gefahrenminderung
  • Erarbeiten elektrotechnischer Lösungen zur Gefahrenminderung

 


 

Realisierte Projekte (Zusammenfassung)

  • Siemens S5-Projekte seit 1990: 237
  • Siemens S7-Projekte seit 1995: 235
  • HMI-Projekte (Siemens Protool; WinCC, WinCC Flexible; Sütron; Pro-Face) seit 1995: 183
  • MS Visual Basic Professional-Projekte seit 1995: 37
  • MS Visual Studio NET (VB)-Projekte seit 2011: 18
  • WSCAD-Projekte seit 1995: 360

 

Tätigkeiten in den Projekten
  • Projektplanung, Entwicklung der Steuerungskonzepte mit dem Kunden
  • Erstellung von Schaltplan, Stücklisten usw.
  • PLC/HMI/PC-Programmierung
  • Projektleitung
  • Inbetriebnahme
  • Bedienerschulung/Einweisung
  • Erstellung von Dokumentationen

 


 

Projektliste: Automatisierungstechnik (Auszug)

Nachstehende Projekte sind nur ein Auszug. Eine Großzahl an Einzelmaschinen ist nicht aufgelistet.
 
Projekt: Vollautomatische Produktionsline für Matratzen
Jahr: 1992
Projektdauer: 8 Monate
Branche: Matratzenindustrie
Land: Italien
Mechanische Elemente:
  • Klebeanlagen, Handlinggeräte (Portalroboter), Aufstapler, Abstapler, Rollenbahnen, Transportbänder, Kreuztische, Hubgeräte, Staustrecken
 
Endkunde: auf Anfrage (1001)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung für 8 Steuerungen, Programmierung, Inbetriebnahme, Elektrotechnische Projektleitung (Koordinierung Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S5-115U (gesamt 1152 E/A),
  • Positionierbaugruppen, SSI-Absolutwertgeber (10 Achsen),
  • SEW-Antriebsumrichter, Siemens L1-Bus, Visualisierung mit eigenem System unter Quick-Basic.

 

 

Projekt: Vollautomatische Produktionsline für Matratzen
Jahr: 1994
Projektdauer: 7 Monate
Branche: Matratzenindustrie
Land: Südkorea
Mechanische Elemente:
  • Klebeanlagen, Handlinggeräte ( Portalroboter), Aufstapler, Abstapler, Rollenbahnen, Transportbänder, Kreuztische, Hubgeräte, Staustrecken
 
Endkunde: auf Anfrage (1002)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung für 10Steuerungen, Programmierung, Inbetriebnahme, Elektrotechnische Projektleitung (Koordinierung Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S5-115U (gesamt 1200 E/A),
  • Positionierbaugruppen, SSI-Absolutwertgeber (12 Achsen),
  • SEW-Antriebsumrichter, Siemens L1-Bus, Visualisierung mit eigenem System unter Quick-Basic.

 

 

Projekt: Verteil- und Sortieranlage für Matratzen
Jahr: 1995
Projektdauer: 3 Monate
Branche: Matratzenindustrie
Mechanische Elemente:
  • Rollenbahnen, Transportbänder, Kreuztische, Hubgeräte, Staustrecken
 
Endkunde: auf Anfrage (1003)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung, Progra mmierung, Inbetriebnahme,Elektrotechnische Projektleitung (KoordinierungSchaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S5 (ca. 600E/A), Siemens OP, SEW-Antriebsumrichter

 

 

Projekt: Stapelanlage für Hartschaumstoffplatten
Jahr: 1997
Projektdauer: 3 Monate
Branche: Chemie
Land: Deutschland
Mechanische Elemente: Lagertanks, Pumpen, Schrägsitzventile, Abfüllwaage
Endkunde: auf Anfrage (1004)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung, Programmierung, Inbetriebnahme, Elektrotechnische Projektleitung (Koordinierung Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S5, SEW-Antriebsumrichter

 

 

Projekt: Tank- und Abfüllanlage für Kunstharze
Jahr: 1998
Projektdauer: 2 Monate
Branche: Chemie (1005)
Land: Deutschland
Mechanische Elemente: Lagertanks, Pumpen, Schrägsitzventile, Abfüllwaage
Endkunde: auf Anfrage
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung, Programmierung, Inbetriebnahme
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S5, Wiegetechnik

 

 

Projekt: Reinigungs- und Abfüllanlage für Bierfässer
Jahr: 2002
Projektdauer: 6 Monate
Branche: Getränkeindustrie
Land: Deutschland
Mechanische Elemente:
  • Förderer, Lagertanks, Pumpen,Schrägsitzventile, Faßreiniger, Faßwender, Palettierer, Durchflußmesser, Differenzdruckmesser
Endkunde: auf Anfrage (1006)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung für 8 Steuerungen, Programmierung, Inbetriebnahme, Elektrotechnische Projektleitung (Koordinierung Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S5, Wiegetechnik

 

 

Projekt: Packer mit Karton und Flaschenzuführung
Jahr: 2004
Projektdauer: 2 Monate
Branche: Getränkeindustrie
Land: Deutschland
Mechanische Elemente: Hubachsen, Förderstrecken, Flaschenweichen, Kartonweichen
Endkunde: auf Anfrage (1013)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung, Programmierung, Inbetriebnahme,Elektrotechnische Projektleitung (Koordinierung
 
Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S5, Siemens OP, SEW-Antriebsumrichte

 

 

Projekt: Ausrüstung einer neuen Fabrik zur Matratzenproduktion
Jahr: 2002/2006/2009
Projektdauer: gesamt 14 Monate
Branche: Matratzenindustrie
Land: Frankreich
Mechanische Elemente:
  • Klebeanlagen, Handlinggeräte (Portalroboter), Aufstapler,Abstapler, Rollenbahnen, Transportbänder, Kreuztische,Hubgeräte, Staustrecken, Pufferanlagen, Kommisionieranlage
 
Endkunde: auf Anfrage (1007)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung für 14 Steuerungen, Programmierung, Inbetriebnahme, Elektrotechnische Projektleitung (Koordinierung Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S5-115U/S7-300, Positionierbaugruppen,Profibus-Absolutwertgeber (18 Achsen), SEW-Antriebsumrichter, SEW-Servoumrichter, Profibus, 4x Visualisierungen mit eigenem System unter Visual Basic 6.

 

 

Projekt: Ausrüstung einer neuen Fabrik zur Matratzenproduktion
Jahr: 2004
Projektdauer: gesamt 3 Monate
Branche: Matratzenindustrie
Land: Kanada
Mechanische Elemente:
  • Klebeanlagen, Handlinggeräte (Portalroboter), Aufstapler,Abstapler, Rollenbahnen, Transportbänder, Kreuztische, Hubgeräte
 
Endkunde: auf Anfrage (1008)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung für 6 Steuerungen, Programmierung,Inbetriebnahme, Elektrotechnische Projektleitung(Koordinierung Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S7-300, Positionierbaugruppen, Profi bus-Absolutwertgeber (6 Achsen), SEW-Antriebsumrichter, Profibus, Visualisierungen mit eigenem System unter Visual Basic 6.

 

 

Projekt: Verteil- und Kommisionieranlage
Jahr: 2008
Projektdauer: gesamt 6 Monate
Branche: Matratzenindustrie
Land: Deutschland
Komplexität (1-10): 8
 
Mechanische Elemente:
  • Verpackungsmaschine, Abstapler, Rollenbahnen, Transportbänder, Kreuztische, Hubgeräte
Endkunde: auf Anfrage (1010)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung für 3 Steuerungen, Programmierung, Inbetriebnahme, Elektrotechnische Projektleitung (Koordinierung Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S7-300, Profibus-Absolutwertgeber (5Achsen), SEW-Antriebsumrichter, SEW-Servoumrichter, Profibus, WAGO-IO,Barcodeleser, Visualisierung mit eigenem System unter Visual Basic 6

 

Beschriebung:

  • Die Anlage dient zum Transportieren, Verpacken und Sortieren von Matratzen auf zuweisbare Stapel für den Versand.
  • Über Transportelemente (Rollenbahnen, Bänder, Kreuztische etc.) werden die Matratzen einer Verpackungsmaschine zugeführt, dort verpackt und weiter zur Verteilanalge transportiert.
  • Anhand eines angebrachten Barcodeetikettes und den Vorgaben des Anlagen-PCs wird eine Matratze auf eine von insgesamt 26 Stapelposit ionen abgelegt.
  • Der Barcode wird vor der Verpackungsmaschine eingel
  • esen und die zugehörigen Daten(Tournummer, Breite, Länge, Höhe, usw) mit der Matratze bis zu deren Ablageposition durch die Anlage getaktet.
  • Das servogeregelte Verteilgerät bekommt seine Sollpositionen über Profibus von der Anlagensteuerung, fährt sein Ziel an und legt die M atratze mittels Hubwerk/Schieber aufihren zugewiesenen Stapel ab.
  • Alle Funktionen werden parallel, asyncron abgearbeitet und richten sich nach Belegung der einzelnen Anlagenkomponenten.
  • Die gesamte Strec ke staut sich selbst auf und gibt erst ein Freigabesignal an eine Vorstation, wenn eine Bearbeitungsstation wieder frei ist und ihre Arbeitsschritte abgearbeitet hat.
  • Die Kommunikation zwischen Steuerung, Barcodeleser,mehrere Busknoten,Verpackungsmaschine und Verteilgerät erfolgt über Profibus.
  • Die Kommunikation zu insgesamt 6 Bedienterminals erfolgt über MPI-Bus.
  • Der PC zur Datenverwaltung und Anlagenvisualiesierung kommuniziert über Ethernet mit der Steuerung.
  • Bei diversen Störungen und Anlagenzuständen wird der Anlagenbediener über ein Telefonwählgerät auf seinem Firmentelefon angerufen und über den Anlagenzustand informiert.

 

Das PC-Programm ist eine Eigenentwicklung und beinhaltet folgende Hauptfunktionen:
  • Eingabe eines Tourplanes zur Zuordnung der Matratzen für die Versandtouren
  • Anlagenvisualisierung (Darstellung der Transportelemente und Anzeige beim Durchtakten der Barcodeinformationen)
  • Bedienereingriffe zur Korrektur von Zielpositionen
  • Störungsanzeige

 

 

 

Sicherheitstechnik
  • mehrere Leuze Sicherheitslichtschranken und zugehörige Sicherheitsrelais

 

Eigenständige Anlagenkomponenten die mit der Zentralsteuerung interagieren:

  • Anlagen-PC
  • 2 Matratzenbeziehmaschinen
  • Verpackungsmaschine
  • Verteilgerät
  • Telefonwählgerät

Projekt: Ausrüstung einer neuen Fabrik zur Matratzenproduktion

Jahr: 2009

Projektdauer: gesamt 3 Monate
Branche: Matratzenindustrie
Land: Spanien
Mechanische Elemente:
  • Klebeanlagen, Handlinggeräte (Portalroboter), Aufstapler, Abstapler, Rollenbahnen, Transportbänder, Kreuztische,Hubgeräte
 
Endkunde: auf Anfrage (1009)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung für 6 Steuerungen, Programmierung, Inbetriebnahme, Elektrotechnische Projektleitung
  • (Koordinierung Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD,
  • Siemens S7-300,
  • Positionierbaugruppen,
  • Profibus-Absolutwertgeber (6 Achsen), SEW-Antriebsumrichter, Profibus, WAGO-IO, WinCC flexible

 

 

Projekt: Ausrüstung einer neuen Fabrik zur Matratzenproduktion
Jahr: 2011
Projektdauer: gesamt 5 Monate
Branche: Matratzenindustrie
Land: Portugal
 
Mechanische Elemente:
  • Klebeanlagen, Handlinggeräte (Portalroboter), Aufstapler,Abstapler, Rollenbahnen, Transportbänder, Kreuztische,Hubgeräte
 
Endkunde: auf Anfrage (1011)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung für 10
  • Steuerungen, Programmierung, Inbetriebnahme, Elektrotechnische Projektleitung (Koordinierung Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S7-300, Positionierbaugruppen, Profibus-Absolutwertgeber (8 Achsen), SEW-Antriebsumrichter,Profibus, WAGO-IO, WinCC flexible, Leitsystem unter Visual Basic 6

 

 

Projekt: Sortier- und Zuführanlage für Kronkorken
Jahr:2012
Projektdauer: gesamt 2 Monate
Branche: Getränkeindustrie
Land: Deutschland
 
Mechanische Elemente:
  • Vibrationsförderer, Pneumatikaktoren, Drehtisch
 
Endkunde: auf Anfrage (1026)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung, Programmierung, Inbetriebnahme,Elektrotechnische Projektleitung (KoordinierungSchaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S7-300, WinCC flexible

 

 

Projekt: Verschweißanlage für Schaumstoffrohlinge
Jahr: 2012
Projektdauer: gesamt 3 Monate
Branche: Schaumstoffindustrie
Land: Deutschland
 
Mechanische Elemente:
  • Transportbänder, posititionierte Verfahrachsen, Schweißschienen mit Steuerung
 
Endkunde: auf Anfrage (1012)
Komplexität (1-10): 7
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung, Programmierung, Inbetriebnahme,Elektrotechnische Projektleitung (Koordinierung Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, WAGO-IO, Siemens S7-300, ProFace HM

 

Beschreibung:

  • Die Anlage dient zum Einschweißen von Schaumstoffrohlingen in einen Trikotstoff.
  • Die Rohlinge werden auf einer Einlaufrollenbahn zugeführt und automatisch vermessen (Höhe, Breite, Länge).
  • Nach Freiwerden der Folgeposition werden die Maße des Einführungsschachtes auf dieneuen Maße umgestellt.
  • Anschließend wird der Rohling mittels eines Schiebers in den Einführungsschacht geschoben.
  • Die dortige Position ist abhängig von der gemessenenBreite des Rohlings.
  • Danach wird der Rohling soweit aus dem Einführungsschacht geschoben, das am Ende des Rohlings ein Schlitz von 30mm zum Ende des Einführungsschachtes entsteht (derRohling befindet sich jetzt im Trikotbeutel, der auf dem Einführungsschacht aufgezogenist).
  • Liegt der Rohling in Position, wird der Verschweißvorgang gestartet.
  • Nach erfolgter Verschweißung des Trikotendes gibt die Verschweißsteuerung eine Fertigmeldung und der verschweißte Block wird abtransportiert.

 

Sicherheitstechnik
  • mehrere Leuze Sicherheitslichtschranken und zugehörige Sicherheitsrelais
  • mehrere Schutzbereich mit Schutztürüberwachungen und zugehörige Sicherheitsrelais
 
Eigenständige Anlagenkomponenten die mit der Anlage interagieren:
  • Verschweißsteuerung
  • Voranlage
  • Folgeanlage
  • Trikotaufwickler

 

 

Projekt Ausrüstung einer neuen Fabrik zur Verteilung/Kommissionierung von Schaumstoffrohlingen
Jahr: 2012/2013/2014
Projektdauer: gesamt 8 Monate
Branche: Schaumstoffindustrie
Land: Deutschland
 
Mechanische Elemente:
  • Handlinggeräte (Portalroboter), Aufstapler, Abstapler,Rollenbahnen, Transportbänder, Kreuztische, Hubgeräte
Endkunde: auf Anfrage (1012)
Komplexität (1-10): 9
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung für 9 Steuerungen,
  • Programmierung,Inbetriebnahme, Elektrotechnische Projektleitung(Koordinierung Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S7-300, Positionierbaugruppen, Profibus-Absolutwertgeber (10 Achsen), SEW-Antriebsumrichter,Profibus, WAGO-IO, HMI von Sütron und ProFace

 

Beschreibung:

  • Die Anlage dient zum Transportieren, Einnähen und Sortieren von Schaumstoffblöcken auf zuweisbare Stapel.
  • Über Transportelemente (Rollenbahnen, Bänder, Kreuz tische etc.) werden die Matratzen einer Verschweißanlage zugeführt, dort in Trikotstoff eingeschweißt und weiter zur Verteilanlage transportiert.
  • Anhand eines angebrachten RFID-Etiketts und den Vorgaben des Anlagen-PCs wird ein Schaumstoffblock zu 5 Stapelgeräten transportiert und von diesen abgelegt.
  • Das RFID-Etikett wird an mehreren Stellen gelesen und mit den gelesenen Daten Wegentscheidungen getroffen.
  • Nach Ablage der Blöcke wird an die firmeninterne EDV eine Fertigmeldung generiert.
  • Zum zentrierten Ablegen der Blöcke werden diese in der Breite vermessen und auf den 5 Abstapelgeräten jeweils zentriert positioniert.
  • Alle Funktionen werden parallel, asyncron abgearbei tet und richten sich nach Belegung der einzelnen Anlagenkomponenten.
  • Die gesamte Strecke staut sich selbst auf und gibt erst ein Freigabesignal an eine Vorstation, wenn eine Bearbeitungsstation wieder frei ist und ihre Arbeitsschritte abgearbeitet hat.
  • Die Kommunikation zwischen Steuerung, RFID-Lesern, mehrere Busknoten,Verschweißanlage und den 5 Stapelgeräten erfolgt über Profibus.
  • Die Kommunikation zu insgesamt 8 Bedienterminals erfolgt über MPI-Bus.
  • Der PC zur Datenverwaltung und Anlagenvisualiesierung kommuniziert über Ethernet mit der Steuerung.

 

 

Sicherheitstechnik
  • mehrere Leuze Sicherheitslichtschranken und zugehörige Sicherheitsrelais
  • mehrere Schutzbereich mit Schutztürüberwachungen und zugehörige Sicherheitsrelais
 
Eigenständige Anlagenkomponenten die mit der Zentralsteuerung interagieren:
  • Anlagen-PC
  • Klebemaschine
  • Vernähanlag
  • 5 Verteilgeräte

 

 

Projekt: Ausrüstung einer Fabrik zur Matratzenproduktion
Jahr: 2002/2008/2013
Projektdauer: gesamt 8 Monate
Branche: Matratzenindustrie
Land: Polen
 
Mechanische Elemente:
  • Handlinggeräte (Portalroboter)
, Aufstapler, Abstapler, Rollenbahnen, Transportbänder, Kreuztische, Hubgeräte
Endkunde: auf Anfrage (1018)
Komplexität (1-10): 9
 
Tätigkeiten im Projek:
  • Schaltplanerstellung für insgesamt 10 Steuerungen,
  • Programmierung, Inbetriebnahme, ElektrotechnischeProjektleitung (Koordinierung Schaltschrankbau,Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S7-300, Positionierbaugruppen, SEW-Antriebsumrichter, Profibus, HMI von Siemens, Sütron undProFace; WAGO-IO, PC-Systeme Eigenentwicklung (VisualBasic; VB.NET)

 

Beschreibung:

  • Hierbei handelt es sich um 3 Anlagen zur Herstellung von Matratzen.
  • Jede Anlage besteht aus mehreren verketteten Maschinen.
  • Die Maschinen führen Materialien der Montagestation zu (Schaumstoffplatten, Federkerne, Matratzenauflagen wie z.B. Filz, usw.)
  • Nach erfolgter Montage werden die Matratzenrohlinge abtransportiert um mit einem Bezugversehen zu werden.
  • Zu schnellen Produktionsumstellungen werden alle Maschinensollwerte am Anlagen-PC zusammengefasst, abgespeichert und bei Bedarf aufgerufen und an die Maschinen gesendet.
  • Gleichzeitig dient der PC als Visualisierung der Anlage und Störungsanzeige.
  • Alle Maschinen arbeiten selbstständig und asynchronzur Montage.
  • Ein nächsterMontageschritt wird erst eingeleitet, wenn das benötigte Material von der entsprechendenMaschine bereitgestellt ist.

 

 

Eigenständige Anlagenkomponenten die mit der Zentralsteuerung interagieren:
  • Schaumaufleger
  • Federkernaufleger
  • Filzaufleger
  • Leimsystem
  • Beziehmaschine

 

 

Projekt: Sortier- und Zuführanlage für Kunststoffverschlüsse
Jahr: 2013
Projektdauer: gesamt 2 Monate
Branche: Medizintechnik
Land: Deutschland
 
Mechanische Elemente:
  • Vibrationsförderer, Pneumatikaktoren, Schrittmotor, Drehtisch, Kameras
 
Kunde: auf Anfrage (1026)
Komplexität (1-10): 9
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung, Programmierung, Inbetriebnahme,Elektrotechnische Projektleitung (Koordinierung Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S7-300, WinCC flexible, AnyBus, Kameras

 

Beschreibung:

  • Die Maschine dient zum Eindrücken von Gummischeiben in Hartplastikkappen.
  • Die Scheiben müssen in der Kappe immer in der gleichen Lage positioniert werden.
  • Die Plastikkappen mit den Gummischeiben sind Verschlüsse von z. B.
  • Infusionsbeutel/Flaschen.
  • Gummischeiben und Plastikkappen werden mittels Vibrationsförderern zugeführt.
  • Liegt beides bereit, wird die Gummischeibe mit einem Schrittmotors in die richtige Position gedreht.
  • Der Drehwinkel wird von einer Kamera vorgegeben.
  • Befindet sich die Gummischeibe in Position, wird sie von einer Pneumatikachse angehoben, zur Seite geschwenkt und in die Plastikkappe gedrückt.
  • Plastikkappe und Gummscheibe werden auf eine Prüfstation transportiert, wo die korrekte Position der Gummscheibe mit einer 2. Kamera überprüft wird.
  • Liegt die Lage der Gummischeibe außerhalb des Toleranzbereiches, werden Plastikkappe und Gummischeibe als Ausschuß in einen Ausschußkorb geworfen.

 

Eigenständige Anlagenkomponenten die mit der Steuerung interagieren:
  • 2 Kamaras über AnyBus (ASCII-Profibus)
  • 2 Vibrationsförderer

 

 

Projekt: Sortier- und Zuführanlage für Kronkorken
Jahr: 2014
Projektdauer: gesamt 2 Monate
Branche: Getränkeindustrie
Land: Deutschland
 
Mechanische Elemente:
  • Vibrationsförderer, Pneumatikaktoren, Drehtisch
 
Endkunde: auf Anfrage (1026)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Schaltplanerstellung, Programmierung, Inbetriebnahme, Elektrotechnische Projektleitung (Koordinierung Schaltschrankbau, Elektroinstallation, Termine)
 
Eingesetzte Technologien:
  • WSCAD, Siemens S7-300, WinCC flexible

 

 

Projekt Umbau einer Reststoffdeponie

Jahr: 2014/2015
Projektdauer: gesamt 10 Wochen
Branche: Verfahrenstechnik
Land: Schweiz
 
Elemente:
  • ca. 150 analoge Mess-Stellen, Regelklappen, Kompressoren,Abwasserreinigung, Gasmessungen, Glasfaser, Funkstrecke
 
Komplexität (1-10): 8
Kunde: auf Anfrage (1014)
 
Tätigkeiten im Projekt:
  • Programmierung, Inbetriebnahme
 
Eingesetzte Technologien:
  • Siemens S7-300, Siemens Step7, Siemens CFC, WinCC, Profibus, Profinet, Regelungen

 

Beschreibung:

  • Eine Reststoffdeponie, mit deren Methanaustoß mehrere Jahre lang Strom erzeugt wurde, wird einem Zustand zugeführt, in dem die innere Zersetzung durch Bakterien beschleunigt wird.
  • Dazu wird mit einem Großverdichter (Schraubenkompressor) über großvolumige Rohre Luft in die Deponie gefördert, mit einem 2. Verdichter Luft aus der Deponie abgezogen.
  • Die Luftströme werden mit Luftbefeuchtern befeuchtet.
  • Mit Regelklappen wird der Strom von Deponiegas und Sauerstoff konstant gehalten.
  • Insgesamt sind 4 Regelkreise aktiv, die von Luftmengen, Methangaswerten,Feuchtigkeitswerten sowie 33 Temperatur- und Druckmessungen beeinflußt werden.
  • Bei der Komplexität der Regelanlage muß sichergestellt sein, daß es zu keiner Methanverpuffung kommt und alle beteiligten Elemente störungsfrei arbeiten.
  • BeiStörungen müssen Anlagenteile gezielt in einen sicheren Zustand gefahren werden.
  • Umfangreiche Überwachungen von Grenzwerten sichern einen weitgehend störungsfreien Betrieb.
  • Über das Prozessleitsystem werden alle analogen Meßstellen erfasst, Kurven gebildet und zum Nachweis für das zuständige Umweltamt registriert.

 

Eigenständige Anlagenkomponenten die mit der Steuerung interagieren:
  • 2 Kompressoren über AnyBus-Gateway (CAN-Profibus)
  • Regelklappen
  • Luftbefeuchter
  • Gasanalysatoren
  • Regenmengenmesser
 
Projekt Schaltplanerstellung
Jahr: 2015
Projektdauer: gesamt 1 Monat
Branche: Automotive
Land: Deutschland

Kunde: auf Anfrage (1028)
Komplexität: (1-10) 6

Tätigkeiten im Projekt: Schaltplanerstellung
Eingesetzte Technologien: WSCAD
 

Projekt Dokumentationserstellung für 3 Produktionslinien
Jahr: 2015
Projektdauer: gesamt 3 Monate
Branche: Schaumstoffindustrie
Land: Polen

Kunde: auf Anfrage (1018)
Komplexität: (1-10) 7

Tätigkeiten im Projekt:
  • Erstellung von Risikobeurteilungen
  • Bedienungsanleitungen 
  • Ermitteln der PerformanceLevel
  • Zusammenstellung sämtlicher Gerätedokumentationen für insgesamt 18
       Maschinen

Eingesetzte Technologien: MS-Office
 

Projekt Programmierung einer Oberflächenbehandlungsanlage
Jahr: 2015
Projektdauer: 1 Monat
Branche: Maschinenbau
Land: Deutschland

Komplexität: (1-10) 5

Tätigkeiten im Projekt:
  • Programmierung mit Step 7 und WinCC flexible
  • Inbetriebnahme
 

Projekt Programmierung einer verfahrenstechnischen Anlage
Jahr: 2015
Projektdauer: 3 Monate
Branche: Verfahrenstechnik
Land: Deutschland

Komplexität: (1-10) 6

Tätigkeiten im Projekt:
  • Programmierung mit TIA 13 und WinCC Advanced 
  • Inbetriebnahme

Besonderheiten: 24 Regelkreise, Splitregelungen, 35 Pumpen, 45 Klappen
und Kugelhähne, 9 Frequenzumrichter für geregelte Pumpen

Projekt Programmierung einer Oberflächenbehandlungsanlage
Jahr: 2015
Projektdauer: 2 Wochen
Branche: Maschinenbau
Land: Deutschland

Komplexität (1-10) 4

Tätigkeiten im Projekt: Programmierung mit TIA 13, WinCC Advanced,,
Inbetriebnahme


Projektliste Visual Basic/Visual Studio

Die Nachstehende Liste ist nur ein Auszug. Kleinere Tools oder Programme sind nicht aufgelistet.
 
Projekt: Visualisierung, Bedienung einer Produktionslinie
Jahr: 1992
Endkunde: auf Anfrage (1001)
Programmiersprache: Visual Basic für MS-DOS
Bedienersprachen: Deutsch, Italienisch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten von 8 Steuerungen über L1- Bus, Auswertung von Störmeldungen und Anzeige; Send en von Sollwerten an 8 Steuerungen; Fehlerlog in Textbausteinen; Sprachumschaltung

 

 

Projekt: Visualisierung, Bedienung einer Konturklebemaschine
Jahr: 1993
Endkunde: auf Anfrage (1015)
Programmiersprache: Visual Basic für MS-DOS
Bedienersprachen: Deutsch, Französisch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten über Kommunikationsprozessor, Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Senden von Sollwerten an die Steuerung;
  • Fehlerlog in Textbausteinen; Sprachumschaltung

 

 

Projekt: Visualisierung, Bedienung einer Produktionslinie
Jahr: 1994
Endkunde: auf Anfrage (1002)
Programmiersprache: Visual Basic für MS-DOS
Bedienersprachen: Deutsch, Englisch
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten von 10 Steuerungen über L1-Bus, Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Senden von Sollwerten an 10 Steuerungen;
  • Fehlerlog inTextbausteinen; Sprachumschaltung

 

 

Projekt: Visualisierung, Bedienung einer Produktionslinie
Jahr:1994
Endkunde: auf Anfrage (1002)
Programmiersprache: Visual Basic 5
Bedienersprachen: Deutsch, Englisch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten von 10 Steuerungen über L1-Bus, Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Senden von Sollwerten an 10 Steuerungen;
  • Fehlerlog in Textbausteinen; Sprachumschaltung

 

 

Projekt: Visualisierung, Bedienung einer Verleimanlage
Jahr: 1998
Endkunde: auf Anfrage (1016)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch, Französisch
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten über PG-Schnittstelle mittels Treiber-DLL, Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Senden von Sollwerten an die Steuerung;
  • Fehlerlog inTextbausteinen; Sprachumschaltung

 

 

Projekt: Visualisierung, Bedienung einer Handlinganlage
Jahr: 1998
Endkunde: auf Anfrage (1016)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch, Französisch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten über PG-Schnittstelle mittels Treiber-DLL, Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Senden von Sollwerten an die Steuerung;
  • Fehlerlog inTextbausteinen;
  • Sprachumschaltung

 

 

Projekt: Büroverwaltung
Jahr: 2000
Endkunde: auf Anfrage (1017)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch
Funktionen:
  • Adressverwaltung; Artikelverwaltung;
  • Buchhaltung;
  • Terminplaner;
  • Auftragsverwaltung;
  • Erstellen von Schriftverkehr, Angeboten, Kalkulationen, Auftragsbestätigungen, Rechnungen, Lieferscheinen;
  • alle Daten in Access-Datenbank; Schnittstelle zu MS-Office für Dokumentenvorlagen.

 

 

Projekt: Visualisierung einer Produktionslinie
Jahr: 2002/2006/2009
Endkunde: auf Anfrage (1007)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch, Französisch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten von 14 Steuerungen über Ethernet, Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Grafische Darstellung von Maschinen und Anlagen;
  • Anzeige von Sensorschaltzuständen;
  • Fehlerlog in Access-Datenbank;
  • Sprachumschaltung

 

 

Projekt: Visualisierung, Bedienung einer Verleimanlage
Jahr: 2002
Endkunde: auf Anfrage (1016)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch, Französisch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten über PG-Schnittstelle mittels Treiber-DLL, Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Senden von Sollwerten an die Steuerung;
  • Fehlerlog in Access-Datenbank; Sprachumschaltung

 

 

Projekt: Visualisierung einer Produktionslinie

Jahr: 2003
Endkunde: auf Anfrage (1018)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch, Polnisch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten von 3 Steuerungen über Ethernet, Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Grafische Darstellung von Maschinen und Anlagen;
  • Anzeige von Sensorschaltzuständen;
  • Fehlerlog in Access-Datenbank;
  • Sprachumschaltung

 

 

Projekt: Visualisierung einer Produktionslinie
Jahr: 2004
Endkunde: auf Anfrage (1018)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch, Polnisch
 

Funktionen:

  • Auslesen von Maschinendaten über PG-Schnittstelle mittels Treiber-DLL, Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Senden von Sollwerten an die Steuerung;
  • Fehlerlog in Access- Datenbank; Sprachumschaltung

 

 

Projekt: Visualisierung einer Produktionslinie
Jahr: 2005
Endkunde auf Anfrage (1019)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch, Kroatisch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten von 2 Steuerungen über Ethernet, Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Grafische Darstellung von Maschinen und Anlagen;
  • Anzeige von Sensorschaltzuständen;
  • Fehlerlog in Access-Datenbank;
  • Sprachumschaltung

 

 

Projekt: Büroverwaltung
Jahr: 2005
Endkunde: auf Anfrage (1017)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch
 
Funktionen:
  • Adressverwaltung; Artikelverwaltung;
  • Buchhaltung;
  • Terminplaner; Auftragsverwaltung;
  • Erstellen von Schriftverkehr, Angeboten, Kalkulationen,
  • Auftragsbestätigungen, Rechnungen, Lieferscheinen;
  • alle Daten in Access-Datenbank; Schnittstelle zu MS-Office für Dokumentenvorlagen.
 
 
Projekt: Visualisierung einer Produktionslinie
Jahr: 2006
Endkunde: auf Anfrage (1020)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch, Flämisch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten von 2 Steuer ungen über Ethernet;
  • Sollwertvorgaben an Steuerungen;
  • Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Grafische Darstellung von Maschinen und Anlagen;
  • Anzeige von Sensorschaltzuständen;
  • Fehlerlog in Access-Datenbank; Sprachumschaltung

 

 

Projekt: Visualisierung einer Produktionslinie Jahr 2007
Endkunde: auf Anfrage (1021)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch, Ungarisch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten von 2 Steuerungen über Ethernet;
  • Sollwertvorgaben an Steuerungen;
  • Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Grafische Darstellung von Maschinen und Anlagen;
  • Anzeige von Sensorschaltzust änden;
  • Fehlerlog in Access-Datenbank;
  • Sprachumschaltung
 
 
Projekt: Portierung einer Visualisierung einer Produ ktionslinie von MS- Quickbasic auf Visual Basic 6
Jahr: 2008
Endkunde: auf Anfrage (1022)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten von 3 Steuerungen über Ethernet;
  • Sollwertvorgaben an Steuerungen;
  • Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Grafische Darstellung von Maschinen und Anlagen;
  • Anzeige von Sensorschaltzust änden;
  • Fehlerlog in Access-Datenbank

 

 

Projekt: Programmierung einer Sortier- und Verteilanlage
Jahr: 2008
Endkunde: auf Anfrage (1010)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch
 
Funktionen:
  • Eingabemaske für Produktionsplan;
  • Barcode-Lesen;
  • Zuweisung der Produkte anhand von Barcode und Produktionsplan zu 26 Stapelplätzen;
  • Meldung von Anlagenzuständen an Bediener über Telefonwählgerät.
 
 
Projekt: Programmierung einer Härteprüfmaschine
Jahr: 2008
Endkunde: auf Anfrage (1023)
Programmiersprache: Visual Basic 6
Bedienersprachen: Deutsch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten über Ethernet;
  • Grafische Auswertung von Härtewerten während des Prüfablaufes;
  • Sollwertvorgaben an Maschine;
  • Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Ausdruck der Prüfprotokolle

 

 

Projekt: Auswerteprogramm für 22 Kühlzonen eines Schlachthofes
Jahr: 2009
Endkunde: auf Anfrage (1024)
Programmiersprache: Visual Studio (VB.NET)
Bedienersprachen: Deutsch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Temperatursollwerte und Istwerte;
  • Grafische Darstellung der Werte;
  • Ausdruck der Protokolle zur Archivierung für das Veterinäramt
 
 
Projekt Büroverwaltung
Jahr: 2010
Endkunde: auf Anfrage (1017)
Programmiersprache: Visual Studio (VB.NET)
Bedienersprachen: Deutsch
 
Funktionen:
  • Adressverwaltung;
  • Artikelverwaltung;
  • Buchhaltung;
  • Terminplaner; Auftragsverwaltung;
  • Erstellen von Schriftverkehr, Angeboten, Kalkulationen, Auftragsbestätigungen, Rechnungen, Lieferscheinen;
  • alle Daten in SQLite-Datenbank; Schnittstelle zu MS-Office für Dokumentenvorlagen.

Projekt: Vereinsverwaltung
Jahr: 2011
Endkunde: auf Anfrage (1025)
Programmiersprache: Visual Studio (VB.NET)
Bedienersprachen: Deutsch
 
Funktionen:
  • Mitgliederverwaltung, Adressverwaltung;
  • Buchhaltung;
  • Terminplaner;
  • Erstellen von Schriftverkehr;
  • alle Daten in SQLite-Datenbank;
  • Schnittstelle zu MS-Office für Dokumentenvorlagen.
 
 
Projekt: Programmieren einer Großanzeige in einer Produktionshalle
Jahr: 2012
Endkunde: auf Anfrage (1012)
Programmiersprache: Visual Studio (VB.NET)
Bedienersprachen: Deutsch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Stückzahlen aus Anlagensteuerung;
  • Statistische Auswertung (Soll/Ist/Fehlstückzahlen; Stück/Stunde);
  • Anzeige auf Großbildschirm;
  • Anzeige über Intranet auf Bürorechnern per HTML
 
Projekt: Tool zum Auslesen von Artikeln aus einem CAD-System
Jahr: 2012
Endkunde: auf Anfrage (1017)
Programmiersprache: Visual Studio (VB.NET)
Bedienersprachen: Deutsch
 
Funktionen:
  • Generierung von Stücklisten mit kundenspezifischen Artikelnummern
 
 
Projekt: Erweiterung Vereinsverwaltung
Jahr: 2013
Endkunde: auf Anfrage (1025)
Programmiersprache: Visual Studio (VB.NET)
Bedienersprachen: Deutsch
 
Funktionen:
  • Erweiterung für SEPA-Lastschriftverfahren;
  • Terminkalender;
  • Automatisches Übertragen der Termine auf die Vereinshomepage
 
 
Projekt: Visualisierung einer Produktionslinie
Jahr: 2013
Endkunde: auf Anfrage (1018)
Programmiersprache: Visual Studio (VB.NET)
Bedienersprachen: Deutsch, Polnisch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten über Ethernet, Auswertung von Störmeldungen und Anzeige;
  • Senden von Sollwerten an die Steuerung;
  • Fehlerlog in SQLite-Datenbank;
  • Sprachumschaltung

 

 

Projekt: Programm zur statistischen Auswertung von Produktionszahlen
Jahr: 2013
Endkunde: auf Anfrage (1026)
Programmiersprache: Visual Studio (VB.NET)
Bedienersprachen: Deutsch/Französisch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten über Ethernet;
  • Auswertung vonStückzahlen;
  • Speichern von Produktionszahlen in SQLite-Datenbank zur Archivierung und Auswertung.
 
 
Projekt: Portierung eines Programmes einer Härteprüfmaschine von VB 6 nach Visual Studio
Jahr: 2014
Endkunde: auf Anfrage (1023)
Programmiersprache: Visual Studio (VB.NET)
Bedienersprachen: Deutsch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten über Ethernet;
  • Grafische Auswertung von Härtewerten während des Prüfablaufes;
  • Sollwertvorgaben an Maschine;
  • Auswertung von Störmeldungen und Anzeige; Ausdruck der Prüfprotokolle
 

Projekt: Programm zur statistischen Auswertung von Produktionszahlen
Jahr: 2014
Endkunde: auf Anfrage (1026)
Programmiersprache: Visual Studio (VB.NET)
Bedienersprachen: Deutsch/Russisch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Maschinendaten über Ethernet;
  • Auswertung von Stückzahlen;
  • Speichern von Produktionszahlen in SQLite-Datenbank zur Archivierung und Auswertung.
 
 
Projekt: Erweiterung Auswerteprogramm für 22 Kühlzonen eines Schlachthofes
Jahr: 2014
Endkunde: auf Anfrage (1024)
Programmiersprache: Visual Studio (VB.NET)
Bedienersprachen: Deutsch
 
Funktionen:
  • Auslesen von Temperatursollwerte und Istwerte;
  • Grafische Darstellung der Werte;
  • Ausdruck der Protokolle zur Archivierung für das Veterinäram

Projekt Programm zur statistischen Auswertung von Produktionszahlen
Jahr: 2015
Endkunde: auf Anfrage (1026)
Programmiersprache: Visual Studio (VB.NET)
Bedienersprachen: Deutsch


Funktionen:

  • Auslesen von Maschinendaten aus S7
  • Auswertung vonStückzahlen
  • Speichern von Produktionszahlen in SQLite-Datenbank zur Archivierung und Auswertung

 

Projekt Programm zur Auswertung und Anzeige von Kamaradaten an einer Schleifanlage
Jahr: 2015
Endkunde: auf Anfrage (1029)
Programmiersprache: Visual Studio (VB.NET)
Bedienersprachen: Deutsch


Funktionen:

  • Auslesen von Kamaradaten
  • Diagramm/Kurve Erzeugung und Anzeige
  • Schreiben der Werte jede Sekunde in eine SQLite-Datenbank zur Archivierung und Auswertung

Branchen

Maschinenbau
  • Handlinggeräte
  • Roboterportale
  • Verpackungsmaschinen
  • Sondermaschinenbau
 
Transport- und Lagertechnik
  • Transport- und Förderanlagen
  • Staustrecken
  • Aufzüge
  • Verteilanlagen
  • Materialversorgung an Arbeitsplätzen
 
Getränkeindustrie
  • Ansatzmischer
  • Flaschen- und Kartonhandling
  • Packer

 

Steinindustrie

  • Schleifanlagen
  • Schneideanlagen
  • Sieb- und Verladeanlagen

 

Chemische Industrie
  • Molchanlagen
  • Tankanlagen
  • Mischanlagen
  • Abfüllanlagen
 
Matratzenindustrie
  • Klebelinien
  • Stapelgeräte
  • Verpackungslinien
  • Prüfanlagen für Messungen nach DIN/ISO

Kompetenzen

Programmiersprachen
S5, S7, TIA, WinCC, WinCC flexible, CFC, Visual Basic, VB.NET

Datenbanken
ACCESS, SQLite

Design / Entwicklung / Konstruktion
WSCAD

Schwerpunkte
Funktionsplan(FUP)
AWL
Bedienerschulung
CFC
Erstellung von Dokumentationen,
Inbetriebnahme
Kon taktplan (KOP)
ProFace-Panels
Profibus
ProfiNet
Programmierung S5, S7
Projektleitung
Risikobeurteilungen
VB.NET
Visual B asic 6
Visual Studio
WinCC
WinCC flexible
WSCAD

Produkte / Standards / Erfahrungen
Antriebstechnik: Frequenzumrichter, Servoregler
Barcode lesen und auswerten
Bussysteme: Profibus, ProfiNet, Ethernet
Fernwartung: für S7-Systeme über Internet (VPN)
HMI; mit Systemen verschiedener Hersteller; mit eig enem System auf PC-Basis
Messen, Betriebsdatenerfassung mit Anbindung an SQL -Datenbanken und Auswertung; auf PC-Basis (VB6.0, MS Visual Studio V B.NET)
MS Office
Positionieren (mit SPS und/oder CNC), mit Inkrement alwertgebern, Absolutwertgebern)
Regeln: analog, digital

Ausstattung

  • Homeoffice mit aktueller Rechner- und Peripherieausstattung
  • Aktuelle Programmierhardware
  • Aktuelle Programmiersoftware (Lizensen u.a.: STEP 5 , STEP 7, TIA-Portal Basic, Visual Studio Professional, WSCAD 5.5

 

 

Persönliches

  • Erfahren
  • Belastbar
  • Zuverlässig
  • Strukturiertes Arbeiten
  • Kostenbewußt
  • Kreativ
  • Sicheres Auftreten beim Endkunden

Sprachkenntnisse
Englisch

×
×