Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

SCRUM Product Owner, SCRUM Master, Agile Coach, Projektleitung und Prozessmanagement, Branchen IT, Finanzdienstleister/Banken, Luft- u. Raumfahrt

verfügbar ab
07.01.2022
verfügbar zu
0 %
davon vor Ort
0 %
PLZ-Gebiet, Land

D8

D9

Einsatzort unbestimmt

Städte
Landshut
100 km
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Position

Kommentar
  • SCRUM Product Owner PSPO
  • Agile Coach (ICP-ACC, ICP-ATF)
  • SCRUM Master PSM
  • SAFe SPC - Program Consultant (SAFe SPC-C)
  • SAFe Agilist (SAFe SA)
  • IT-Projektleiter
  • IT-Projekmanager
  • Projektleiter und Prozessmanager PMI CAPM
  • Kommunikator, Enabler, Prozessmanager, Problemlöser
    mit agilen Tools/Methoden sowie der Six-Sigma (DMAIC)-Familie

Projekte

10/2002 - Heute

17 Jahre 9 Monate

Beratung und Projektmanagement

Rolle
Consultant, Projekt–Manager, selbständig
Einsatzort
deutschsprachiger Raum
Projektinhalte
  • Schwerpunkte Beratung und Projektmanagement zur (meist IT-gestützten) Produkt-Portfolio-
    und Prozessoptimierung
  • Entwicklung bzw. Erweiterung von IT–Anwendungen
  • Generierung von Portalen und Apps (inter– wie Intranet) als Projektverantwortlicher
  • Von Erstkontakt im Vertrieb bis Projektabschluss
  • Koordination externer IT– und Daten–
    Lieferanten
  • Steuerung der Teilaufgaben und Projekte
  • Closing und Folgeaufträge
  • Weiters für Vermögensverwalter und Fondsmanager zum Einsatz von Derivaten und Alternative
  • Investments unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und rechtlicher Rahmenbedingungen
  • Redakteur von Finanznewslettern
  • Referent für diverse Fach-Vorträge
  • Motivation für diese selbständige Tätigkeit ist die fehlende Objektivität (aktiv und passiv) sowie mangelhafte Prozesse größerer Finanzhäuser
  • Entsprechend ist die Resonanz bei meinen Kunden sehr
    positiv
  • Die Tätigkeit ruht im Wesentlichen, bleibt wegen laufender Lizenzeinnahmen noch bestehen
  • Zeitlicher Aufwand circa eine Stunde pro Monat

04/2019 - 12/2019

9 Monate

Agile Transformation von Taylor-Geprägten Strukturen mit SCRUM, Kanban und SAFe

Rolle
Agile Coach, SAFe Agilist und Mentor, Proxy PO
Kunde
Daimler Mobility AG, Stuttgart
Projektinhalte

Tätigkeiten

Projektbezogene (Online Sales) Transformation der Teams. Workflow Models mittels SCRUM und Kanban anpassen, Umgebungen in Jira und Confluence bereitstellen, Coaching, Mentoring und Teaching einzelner und Teams hin zu SAFe

Besonderheiten

Wie nahezu in Großkonzernen üblich bestand die agile Transformation unter Titeländerung, Verwendung von Ticketsystemen (Excel und Jira) und der Verpflichtung zur Einhaltung von bspw. SCRUM-Zeremonien ohne Bezug zum Nutzen. Entsprechend war die Sensibilisierung für Agilität die Kernaufgabe, das Framework SAFe war bereits international vorgegeben.

05/2018 - 12/2018

8 Monate

Unterstützung des Geschäftsbereichs Compliance mit Hilfe von Big Data und K.I.

Rolle
Beratung, Sales, BPMN, Projektführung, Agile Coach (SCRUM)
Kunde
Finanzdienstleister, DAX-30-Unternehmen
Einsatzort
Frankfurt
Projektinhalte
  • Business Analyse
  • Lösungen für Legal Constraints
  • Projektinitiierung
  • Involvierung ext. Partner
  • Einschränkungen im Datenverkehr durch Gesetze und interne Richtlinien optimieren

04/2018 - 12/2018

9 Monate

Projekte im Bereich A.I. und Robotik, Sales und Marketing

Rolle
Projektleiter für IT–Dienstleister
Kunde
birkle IT AG
Einsatzort
München
Projektinhalte
  • Als Leiter Marketing und Sales für Vertriebsorientierung verantwortlich
  • Aufbau nach agilen Grundsätzen (Schwerpunkt SCRUM)
  • Coaching der Mitarbeiter, teamübergreifend
  • Projekte für Finanzdienstleister mit Einsatz von Big Data und A.I., für Landwirtschaft zusätzlich zu A.I.
  • Robotik und UI/UX auf mobile Apps (PWA, tlw. native) zur Erhöhung der User–Experience
  • Involvierung von Fokusgruppen (Endkunden) für Usability
  • Key Account Manager für Versicherungskunde, sowie als
    Partner für Oracle und IBM
  • Datenschutzbeauftragter, Umsetzungen und Anpassungen für DSGVO im Kontext mit IT–Sicherheit, angepasster Server–Struktur, Multi–Faktor–Sicherheitsverfahren

05/2018 - 11/2018

7 Monate

Etablierung eines kompletten Systems zur Automatisierung der Landwirtschaft, gestützt auf A.I. und Robotik, Schwerpunkte Usability für Endanwender, UI/UX auf Apps

Rolle
Projektleitung (hybrid), Initiierung, Evaluierung,
Kunde
Landwirtschaftsbetriebe
Einsatzort
Bayern
Projektinhalte
  • Umsetzen von Innovationskonzepten
  • Stakeholdermanagement von Endkunden (Landwirte) über Multiplikatoren (bspw. BBV, MR) bis Landwirtschaftsministerium
  • Involvierung von Fokusgruppen für erhöhte Usability (tlw. Apps)
  • Etablierung von Schnittstellen zwischen unterschiedlichsten Geräten oder Behörden
  • Sehr hohe positive Resonanz bei allen Stakeholdern
  • Exit-Vorbereitungen für diesen Bereich
  • Umsetzung mit allen Beteiligten nach agilen Grundsätzen, orientiert an SCRUM

06/2017 - 12/2017

7 Monate

Rollout von vernetzten Fahrzeug-Diensten

Rolle
Rollout– und Projektmanager für vernetzte Fahrzeug–Dienste
Kunde
Dienstleister für Automobilbauer
Einsatzort
Ingolstadt
Projektinhalte

Tätigkeiten

Mit einhergehend hoher Mitarbeiterfluktuation wie auch technologischen und rechtlichen Schwierigkeiten müssen Prozesse neu definiert werden, meist im Rahmen von kleineren Projekten. Heranbringen agiler Arbeitsweisen, Mix aus SCRUM und Kanban.

Besonderheiten

Von nicht genau definiertem Scope, fehlenden Prozessen, bis hin zu verlorenem Wissen welches durch gewechselte Mitarbeiter und ganze Knowledge Center verloren ging muss eine Basis neu aufgebaut und etabliert werden.

06/2017 - 12/2017

7 Monate

Rollout von vernetzten Fahrzeug-Diensten

Rolle
Rolloutmanager, Prozess- und Projektmanager
Kunde
Dienstleister für Automobilbauer
Einsatzort
Ingolstadt
Projektinhalte
  • Mit einhergehend hoher Mitarbeiterfluktuation wie auch technologischen und rechtlichen Schwierigkeiten müssen Prozesse neu definiert werden, meist im Rahmen von kleineren
    Projekten, um das termingerechte Rollout in verschiedenen Ländern und mit verschiedenen Fahrzeugtypen- und Varianten einzuhalten
  • Von nicht genau definiertem Scope, fehlenden Prozessen, bis hin zu verlorenem Wissen welches durch gewechselte Mitarbeiter und ganze Knowledge Center verloren ging muss eine Basis neu aufgebaut und etabliert werden

10/2010 - 12/2017

7 Jahre 3 Monate

Systematische Überprüfung börsengehandelter strukturierter Derivate auf deren Richtigkeit

Rolle
Beratung, Vertrieb, Initiierung, Projektleitung, Fachkonzept
Kunde
Finanzdienstleister, DAX-30-Unternehmen
Einsatzort
Frankfurt
Projektinhalte
  • Closing
  • Kundenpflege
  • IT-Partner-Selektion
  • Wasserfall-Projekt kundenseitig agil in IT umsetzen
  • Einhaltung des SCRUMFrameworks, großteils remote.
  • Neue HW, SW-Entwicklung (Java)
  • Datenmanagement (rund 1 Mio. Datensätze pro Tag Verarbeitungszeit jeweils 1,5s mit Kalkulationen von weiteren ca. 15 Mio. Datensätzen pro Tag)
  • Berücksichtigung der BaFin-Vorgaben
  • Fachliche Neuerungen des Finanzsektors zur Bewertung der Handelsobjekte einbringen, neben klassischen
    Bewertungsmodellen vereinfachte Linearisierungen implementieren
  • Nach Abschluss (Dauer 32 Monate) regelmäßige Scope-Änderungen durch Kunde

05/2012 - 08/2016

4 Jahre 4 Monate

Aufbau und Leitung neue Niederlassung

Rolle
Niederlassungsleiter, Personalberater und -disponent
Kunde
Personaldienstleister, Landshut; Schwerpunkt Automotive
Projektinhalte
  • Aufbau und Leitung neue Niederlassung
  • Kunden-Akquise, -Betreuung und -management
  • Recruiting
    Mitarbeiterbetreuung
  • Disposition von Mitarbeitern, Fahrern und Fuhrpark
  • BG–Richtlinien mit entsprechenden Verantwortungen
  • Klärung rechtlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen
  • Budgetverantwortung
  • Prozessoptimierungen
  • Projektplanungen
  • HR–bezogene Projekte mit Kunden der
    Automotive–Industrie
  • Break–Even bereits im 1. Jahr nach Gründung der neuen Niederlassung
  • Abbruch wegen Änderungswunsch zurück zum Schwerpunkt Consulting / Projektmanagement

04/2012 - 12/2014

2 Jahre 9 Monate

Erwachsenenbildung

Rolle
Dozent Erwachsenenbildung, nebenberuflich
Einsatzort
Region Landshut
Projektinhalte
  • Fächer Mathematik
  • Physik
  • EDV

01/2004 - 11/2006

2 Jahre 11 Monate

Effizienz der Stammdatenerhebung steigern

Rolle
Berater, Projektmanager
Kunde
Finanzinformationsdienstleister, KMU
Einsatzort
München
Projektinhalte
  • Bestandsaufnahme/Ist-Analyse
  • Schnittstellen zu Datenquellen (ca. 300 verschiedene) eruieren
    Implementierungskonzept in Datenfluss (mySQL)
  • Qualitätsmanagement
  • Die meisten Datenquellen waren nur theoretisch auf systematischen Lieferprozess eingerichtet, womit die Tätigkeit final in der Optimierung des internen Prozess bestand

02/2006 - 09/2006

8 Monate

Korrektur der Kennzahlenberechnungen zu Investmentfonds, Hedgefonds und strukturierten Produkten

Rolle
Initiierung, Evaluierung, Projektbetreuung, Fachkonzepte
Kunde
Finanzdienstleister
Einsatzort
München
Projektinhalte
  • Fachlich: Standard in Kennzahlenberechnungen etablieren (zunächst intern)
  • Konzept zu Kennzahlenberechnungen dokumentieren und falsifizieren Steuerung der IT für die Umsetzung, nachfolgend auch bei Endkunden
  • Rolloutmanagement
  • Illiquide Produkte oder Assets müssen auch systematisch berücksichtigt werden

10/2001 - 09/2002

1 Jahr

Institutional Hedgefund Sales

Kunde
Quadriga Asset Management GmbH
Einsatzort
Frankfurt
Projektinhalte
  • Fokus westeuropäische Banken, Versicherungen, Corporates, Beratung von Vermögensverwaltern für
    Asset Allocation mit Hedgefonds/CTAs unter Berücksichtigung geltender rechtlicher Besonderheiten
    (AIG, AStg, VAG, KAGG)
  • rechtliche Verpackung für den Geschäftsabschluß
  • Entwicklung von strukturierten Produkten mit Hedgefonds und CTAs als Bezugswert unter Berücksichtigung jeweiliger bilanzieller Aspekte und ALM für Versicherungen und Pensionskassen
  • Büroaufbau in Frankfurt
  • Teambuilding
    Mitarbeiteraus– und Fortbildung
  • Beendigung wegen meinem Ziel in der Branche objektiv beratend tätig zu sein

07/2000 - 09/2001

1 Jahr 3 Monate

Equity Derivatives Sales

Kunde
Deutsche Bank AG
Einsatzort
Frankfurt
Projektinhalte
  • Betreuung institutioneller Kunden in Deutschland und Österreich (Finanzunternehmen, Versicherungen, Corporates & Privatbanken) für Eigenhandel und deren Kunden
  • Produkt Palette: Plain Vanilla Derivate, einfache Strukturen, strukturierte Produkte als OTC, SWAP oder verbrieftes Produkt, unter Berücksichtigung der individuellen steuerlichen und rechtlichen Situation und etwaiger Vertriebskanäle oder Depotstrukturen
  • Wechsel wegen Arbeitsangebot für einen innovativen Anbieter von Alternative Investments

03/1998 - 06/2000

2 Jahre 4 Monate

Equity Derivatives Sales

Kunde
Société Générale SA
Einsatzort
Paris
Projektinhalte
  • Verbriefte Derivate Geschäft für den deutschen und österreichischen Markt unter Berücksichtigung der Börsenordnungen, Orderflow– und Back–Office Management, Marketing (verbriefter) Derivate, P&L Statistiken, Auswertungen und Reporting
  • Entwicklung, Engineering und Vertrieb von plain vanilla und exotischen Optionsscheinen, Reverse Convertible Bonds, strukturierten Produkten, kapitalgarantierten Produkten als EMTNs, OTCs oder SWAPS, unter Verwendung gesamter Palette von Optionstypen
  • Kundenakquise und Relationship Management für deutschen und österreichischen Markt
  • interne und externe Ausbildung (Seminare für Mitarbeiter und Kunden)
  • Die Beendigung erfolgte aufgrund attraktiver alternativer Angebote und der Möglichkeit der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung

03/1995 - 03/1998

3 Jahre 1 Monat

Aufbau neuer Märkte, Marketing für nicht deutsche Produkte

Rolle
Leiter US Desk
Kunde
Direkt Anlage Bank AG
Einsatzort
München
Projektinhalte
  • Aufbau neuer Märkte, Marketing für nicht deutsche Produkte
    Teambuilding
  • Ausbildung
  • Coaching und Seminare für Mitarbeiter und Kunden
    in Finanzen und IT
  • Einbeziehung agiler Grundsätze nach Blanchard, abteilungsübergreifend
  • Wegen eines Angebots und der Möglichkeit für die persönliche und berufliche
  • Weiterentwicklung im Ausland habe ich diese Stellung beendet
  • Das Team habe wurde so weit gebracht, dass es seine Aufgaben autark und profitabel erfüllen und erweitern konnte

10/1992 - 03/1996

3 Jahre 6 Monate

Vertrieb von Finanzprodukten

Rolle
Verkäufer
Kunde
OVB GmbH
Projektinhalte
  • Vertrieb von Finanzprodukten wie Versicherungen, Sparplänen, Immobilien Investmentfonds
  • Kundenakquise und Betreuung
  • freiberuflich neben Studium

Projekthistorie

2010 - 2018:Projektziel Überprüfung börsengehandelter strukturierter Derivate auf deren Richtigkeit

Kunde: Finanzdienstleister, DAX-30-Unternehmen, Frankfurt

Rolle :Beratung, Vertrieb, Initiierung, Projektleitung, Fachkonzept, Closing, Kundenpflege

Tätigkeiten

IT-Partner-Selektion, Wasserfall-Projekt kundenseitig agil in IT umsetzen. Neue HW, SW-Entwicklung (Java), Datenmanagement (rund 1 Mio. Datensätze pro Tag, Verarbeitungszeit jeweils 1,5s mit Kalkulationen von weiteren ca. 15 Mio. Datensätzen pro Tag), Optimierung der betreffenden Prozesse; Fachliche Neuerungen des Finanzsektors zur Bewertung der Handelsobjekte einbringen, neben klassischen Bewertungsmodellen vereinfachte Linearisierungen implementieren

Besonderheiten

Nach Abschluss (Dauer 32 Monate) regelmäßige Scope-Änderungen durch Kunde


2015: Optimierung des Datenabgleichs und Erfassungsprozesses von Arbeitszeiten der externen Mitarbeiter 

Kunde: Automobilzulieferbetrieb, nahe Moosburg/Isar Projektziel 

Rolle: Initiierung, Evaluierung, Projektbetreuung

Tätigkeiten

Kommunikation der möglichen Schnittstellen zwischen SAP HR und Landwehr L1, später MS Navision, Effizienzanalysen

Besonderheiten

Budget wurde vor Fertigstellung von Kundenseite gestrichen


2007 - 2009: Optimierung des Emissionsprozesses

Kunde: Investmentbank (DAX30), Frankfurt 

Rolle:  Beratung, Prozessanalyse, Projektführung, Umsetzungskonzept für Prozessoptimierung

Tätigkeiten

Bestandsaufnahmen/Ist-Analyse, Evaluierung ROI, Effizienzanalyse

Besonderheiten

Teilweise Chinese Walls und festgefahrene Stakeholder


2004 - 2006: Effizienz der Stammdatenerhebung (diverse Finanzprodukte) steigern

Kunde: Finanzinformationsdienstleister, KMU, München

Rolle: Berater, Projektmanager

Tätigkeiten

Bestandsaufnahme/Ist-Analyse, Schnittstellen zu Datenquellen (ca. 300 verschiedene) eruieren, Implementierungskonzept in Datenfluss (mySQL), Qualitätsmanagement

Besonderheiten

Die meisten Datenquellen waren nur theoretisch auf systematischen Lieferprozess eingerichtet

Branchen

  • Banken
  • Finance
  • IT

Kompetenzen

Produkte / Standards / Erfahrungen

Projekte, Prozesse, Consulting - Zertifizierungen und Erfahrungen:

  • Grundlagen Scaled Frameworks SAFe, Less, Nexus, SoS
  • SCRUM Product Owner
  • SCRUM Master
  • PMI CAPM
  • ITIL
  • SAP
  • Agile Coach
  • Six Sigma
  • Sales
  • BPMN

Soft-Skills

  • Verhandlungsführung
  • Team Building
  • Teamführung
  • Mentoring
  • Scaling
  • Übernahme von Verantwortung bei Abwägung und Absicherung von Risiken
  • Rationale Arbeitsweise, dabei kunden- und teamorientiert
  • Allg. gute Kommunikationsfähigkeiten
  • guter interkultureller Umgang
  • Anwendung der Methoden und Tools aus der SIx-Sigma (DMAIC) - Familie

 

Technisch

  • MS–Office–Pakete (bis 2016)
  • MS Windows (bis 10)
  • MS Project und MS Visio (2010 bis 2016)
  • SAP FL (2016) zertifiziert und entsprechende Kenntnisse
  • Grundlagen MS NAV, VBA, Sharepoint
  • At lassian Jira und Confluence
  • Allgemein guter technologischer Überblick (HW, SW, Anwendertechnologie)
  • Allg. gute Technologie-Kenntnisse
  • Schwerpunkte in IT, Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau (Automotive, Aviation, Space)
  • Grundlagen Big Data, A.I., Robotik

 

Vertrieb

  • Sehr gute Kenntnisse von Akquise bis Abschluss und Aftersales
  • Generierung von Folgeaufträgen
  • Verhandlungen auf wirtschaftlicher, techn. und rechtl. Ebene
  • CRM–erfahren

Computerkenntnisse:

MS Office, MS Windows, MS Project, MS Visio, Atlassian JIRA & Confluence mit JQL jeweils aktuelle Versionen; Grundkenntnisse VBA– Scripting für MS Excel; Power BI; Diverse CRM–Programme; Grundkenntnisse Microsoft Navision, SAP, SQL queries, MS Sharepoint

Verkaufs–, Beratungs– und Präsentationsfähigkeiten

Seminare zu den Themen Rhetorik, Team Building, Präsentationstechniken, Finanzen Kommunikationsgeschick auf verschiedenen sozialen Ebenen, multikulturell Kontinuierliche Prozessoptimierungen in Anlehnung an Kaizen; Detaillierte Kenntnisse des Finanzsektors

BG Seminare PETAZ, PETBZ (2014) (VBG)

Unterschiedliche studentische Aktivitäten, sowohl technisch als auch kulturell Autor verschiedener Fachartikel, eines Buches und Interviews (Print, TV & Radio) zu aktuellen Finanzthemen

Handwerkliche Kenntnisse aus Ausbildung und privaten Tätigkeiten.

Fach-Praktika

1993

TU München, Lehrstuhl für Raumfahrttechnik
Mitarbeit an Mikrokollisionsforschung

1991 - 1992

Kayser–Threde GmbH, München
Mitarbeit an Satelliten–Entwicklung, während der ersten beiden Semester des Studiums;
Festigkeitsberechnungen (FEM mit NASTRAN); Konstruktionen und Zusammenbau/Montage
von „ORFEUS“ (Röntgensatellit)

1988 - 1991

Austria Metall AG, Ranshofen, Österreich
U.a. Abteilung Forschung & Entwicklung, Ferialpraktika während der Sommerferien (HTL)
Diverse Materialprüfungen unterschiedlichster Aluminiumlegierungen, tlw. faserverstärkt

1988

HB Aircraft Industries, Haid, Österreich
Ferialpraktikum im Flugzeugbau, während der Sommerferien (HTL)
Hilfsarbeiten bei Teilefertigung und Montage

Beruflicher Werdegang

Seit 10/2002
Agile Coach, Product Owner, Consultant, Projektmanager

selbständig im deutschsprachigen Raum

Schwerpunkte

Coaching, Beratung und Projektmanagement zur (meist IT–gestützten) Produkt–Portfolio– und Prozess–Optimierung; Wegbereitung der agilen Transformation auf Unternehmens- und Team-Ebene; Projektierungen von Versicherungs-, Finance-, Landwirtschaftsprojekten mit Unterstützung von A.I. und tlw. Robotik auf Grundlage diverser agiler Prinzipien und Methoden, angelehnt an SCRUM und KANBAN, v.a. als Product Owner; Entwicklung bzw. Erweiterung von IT–Anwendungen und Tools; Generierung von Portalen und Apps (inter– wie Intranet) als Projektverantwortlicher; Von Erstkontakt im Vertrieb bis Projektabschluss; Koordination externer IT– und Daten–Lieferanten, Steuerung der Teilaufgaben und Projekte; Closing und Folgeaufträge; Team-Maßnahmen zur Agilität. Weiters für institutionelle Asset Manager (Banking, Insurance) zum Einsatz von Derivaten und Alternative Investments unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und rechtlicher Rahmenbedingungen (VAG); Redakteur von Finanznewslettern; Referent für diverse Fach–Vorträge zu „Alternative Investments“.

04/2019 –12/2019

Kunde: SAFe Transition für Daimler Mobility, Stuttgart

Coaching, Aufbau und Etablierung der Programm-Ebene zu SAFe im Digital Solutions Center mit rd. 220 Mitarbeitern global, Proxy-Product Owner mit Coaching der POs für Teams, Aufbau der Prozesse und Strukturen, Teaching, Mentoring, bis Etablierung der SAFe-Team- und ProgrammEbene sowie Anpassungen im Management für Portfolioebene. Agile Transformation von Taylor-Modellen und -Mindsets mit PMI-Strukturen hin zu SCRUM, Kanban und SAFe; Planungen der Strukturumsetzung hin zu DevOps und Microservices, Schwerpunkt im Coaching der Mitarbeiter auf Programm-Ebene.

04/2018 - 103/2019
Rolle: Projektleiter für IT–Dienstleister

Projekte im Bereich Insurance, A.I. und Robotik, Sales und Marketing, birkle IT AG, München Umsetzung in agilen Teams Projektseitig, non-IT Aufgaben als Verantwortlicher für Marketing und Sales, Teaching, Mentoring und Coaching einzelner Mitglieder; Fachlich: Für Versicherer und Finanzdienstleister (DAX30) zur Unterstützung der Compliance mit Einsatz von A.I. und Big Data; Für Landwirtschaft zusätzlich zu A.I. Robotik und UI/UX auf mobile Apps (PWA, tlw. native) zur Erhöhung der User–Experience, Involvierung von Fokusgruppen (Endkunden) für Usability; Umsetzungen und Anpassungen für DSGVO im Kontext mit IT–Sicherheit, angepasster Server–Struktur, Multi–Faktor–Sicherheitsverfahren als Datenschutzbeauftragter; Umsetzung der Projekte jeweils in Anlehnung an SCRUM und Kanban, Großteil non-IT. Coaching von IT-Mitarbeitern zu agilen Werten, Schwerpunkte nach SCRUM.

06/2017 - 12/2017

Rolle: Rollout– und Projektmanager für vernetzte Fahrzeug–Dienste 

für Dienstleister für Automobilbauer, Ingolstadt Prozesse für den Bereich EE führen und zu etablieren, Einführung von agilen Grundlagen. Schwerpunkte klassische Projektkommunikation und Forcierung von dringend erforderlichen, neuen Prozessen zur termingerechten Umsetzung (SOP) der allgemeinen Fahrzeug–Projektanforderungen. SCRUM-Implementierung gegen Projektende. Einschränkungen durch hohe Sicherheitsstandards, tlw. 5FA.

05/2012 - 08/2016
Rolle: Niederlassungsleiter, Personalberater und –disponent, 

für Personaldienstleister, Landshut; Schwerpunkt Automotive

Aufbau und Leitung neue Niederlassung; Kunden–Akquise, –Betreuung und –Management, Recruiting, Betreuung und Disposition von Mitarbeitern, Fahrern und Fuhrpark; Verantwortung zu BG–Richtlinien, Budget, Prozessen, HR–bezogenen Kundenprojekten. Break–Even im 1. Jahr

04/2012 - 12/2015
Rolle: Dozent Erwachsenenbildung
Nebenberuflich, Region Landshut

Fächer Mathematik, Physik, IT

10/2001 – 09/2002

Kunde: Institutional Hedgefund Sales, Quadriga Asset Management GmbH, Frankfurt 

Für westeuropäische institutionelle Investoren für Asset Allocation mit Hedgefonds/CTAs unter Berücksichtigung rechtlicher Besonderheiten (AIG, AStg, VAG, KAGG), Entwicklung strukturierter Produkte mit Hedgefonds unter Berücksichtigung bilanzieller Aspekte und ALM für Versicherungen; Büroaufbau in Frankfurt; Teambuilding, Mitarbeiter-Aus– und Fortbildung.

07/2000 –  09/2001

Kunde: Equity Derivatives Sales, Deutsche Bank AG, Frankfurt 

Betreuung institutioneller Kunden in Deutschland und Österreich für Eigenhandel und deren Kunden; Plain Vanilla Derivate und strukturierte Produkte als OTC, SWAP oder verbrieftes Produkt, unter Berücksichtigung der individuellen steuerlichen und rechtlichen Situation und etwaiger Vertriebskanäle oder Depotstrukturen konstruiert und vertrieben. Wechsel wegen Arbeitsangebot für einen innovativen Anbieter von Alternative Investments.

03/1998 - 09/2002
Kunde: Equity Derivatives Sales, Société Générale SA, Paris 

Verbriefte Derivate Geschäft für den deutschen und österreichischen Markt unter Berücksichtigung der Börsenordnungen; Orderflow– und Back–Office Management; Marketing (verbriefter) Derivate; P&L Statistiken; Auswertungen und Reporting; Kundenakquise und Relationship Management für deutschen und österreichischen Markt, interne und externe Ausbildung (Seminare für Mitarbeiter und Kunden) mit Vorträgen, Schulungen oder Seminaren. Die Beendigung erfolgte aufgrund attraktiver alternativer Angebote und der Möglichkeit der beruflichen und persönlichen Entwicklung.

03/1995 - 03/1998
Rolle: Leiter US Desk,

Kunde: Direkt Anlage Bank AG, München

Aufbau neuer Märkte, Marketing für nicht deutsche Produkte, Teambuilding, Ausbildung, Coaching und Seminare für Mitarbeiter und Kunden in Finanzen und IT; Einbeziehung agiler Grundsätze nach Blanchard, abteilungsübergreifend. Mein Team habe ich so weit gebracht, dass es seine Aufgaben autark und profitabel erfüllen und erweitern konnte

10/1992 - 03/1996
Rolle: Verkäufer

Kunde: OVB GmbH, München 

Vertrieb von Finanzprodukten wie Versicherungen, Investmentfonds, Immobilien, Kundenakquise und Betreuung; Freiberuflich neben Studium.


Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
verhandlungssicher in Wort und Schrift
Französisch
Grundkenntnisse, gut in Wort
Italienisch
Grundkenntnisse

Aufgabenbereiche
Agile Coach
SCRUM Master
IT Projektmanagement
nach PMI
Scaled Frameworks
SAFe, LeSS, Nexus
SCRUM
Product Owner
Six Sigma
Methoden

Managementerfahrung in Unternehmen
Agile Coach
PMI
SCRUM Master
SCRUM Product Owner

Personalverantwortung
  • Marketing
  • Rekrutierung
  • Verhandlung
  • Führung
  • Weiterbildung
  • Austritt
  • Berücksichtigung der rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen
  • Projektierungen und Abstimmungen mit Mitarbeitern und Kunden
  • Mentoring
  • Motivationsmaßnahmen

Ausbildungshistorie

Ausbildung

1995 – 1998

Ludwig-Maximilians-Universität München,
Kurse in Politik und Psychologie (o.A.)
neben meiner beruflichen Tätigkeit (DAB Bank)

1991 – 1995

Technische Universität München,
Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt,
Mitarbeiterführung (o.A. da Orientierung zum Finanzsektor)

1986 – 1991

Höhere Technische Bundeslehranstalt (HTL), Fachrichtung Flugtechnik,
Eisenstadt, Österreich

Abitur (Matura), allgemeine Hochschulreife
Ersatz der Lehrabschlussprüfung in den Lehrberufen
Leichtflugzeugbauer, Luftfahrzeugmechaniker, Meß- und Regelmechaniker, Elektromechaniker
und –Maschinenbauer, Elektromechaniker für Schwachstrom, Technischer Zeichner
(Maschinenbau, Stahlbau, Heizungs- oder Elektrotechnik), Physiklaborant, Werkstoffprüfer,
Maschinenschlosser, Mechaniker, Spengler, Schlosser, Werkzeugmaschineur. Dreher,
Feinmechaniker, Karosseur.
Optional Ingenieurstitel (Fachrichtung Flugtechnik) möglich

1982 – 1986

Gymnasium Braunau am Inn, Österreich

neusprachlicher Zweig

1978 – 1982

Grundschule Mauerkirchen, Österreich

Zertifizierungen

  • SCRUM Product Owner PSPO I, SCRUM Master PSM I, PMI CAPM, ITIL FL, SAP FL,
    Zertifikatslehrgang Projektmanager PMI / Consultant; Certified Agile Coach und Six Sigma Green Belt in Vorbereitung
  • Computerkenntnisse
    MS Office, MS Windows, MS Project, MS Visio, jeweils aktuelle Versionen; Grundkenntnisse VBA– Scripting für MS Excel; Grundlagen Atlassian Jira; Diverse CRM–Programme (Anwenderkenntnisse, primär Act und Salesforce)
    Grundkenntnisse Microsoft Navision, SAP, einfache SQL queries, MS Sharepoint
  • Verkaufs–, Beratungs– und Präsentationsfähigkeiten
    Seminare zu den Themen Rhetorik, Team Building, Präsentationstechniken, Finanzen Autor verschiedener Fachartikel, eines Buches und Interviews (Print, TV & Radio)
    zu aktuellen Finanzthemen
  • Kommunikationsgeschick auf verschiedenen sozialen Ebenen, multikulturell
    Kontinuierliche Prozessoptimierungen in Anlehnung an Kaizen; Detaillierte Kenntnisse des
    Finanzsektors (berufsbegleitende Aus– und Weiterbildungen, Selbststudium)
  • BG Seminare PETAZ, PETBZ (2014) (VBG)

Aktuelle Zertifizierungen:

  • Agile Coach: ICP-ACC
  • Agile Team Facilitator: ICP-ATF
  • SCRUM Master: PSM I
  • SCRUM Product Owner: PSPO
  • SAFe SA: Leading Scaled Agile Framework Agilist
  • PMI CAPM
  • ITIL FL
  • SAP FL
  • Zertifikatslehrgang Projektmanager PMI / PM Consultant

in Vorbereitung:

12/2019

SAFe SPC Implementing SAFe (Scaled Agile Framework) 

Q1/2020

Kanban KMP I + II