Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

CFO Leiter Finanzen, Schwerpunkt Controlling, Rechnungswesen und Digitalisierung. International sehr erfahren

verfügbar ab
12.07.2019
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

Einsatzort unbestimmt

Städte
Stuttgart
500 km
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Projekte

09/2018 - Heute

1 Jahr 1 Monat

Akquise und Kundenbetreuung

Rolle
Interim Management – Kaufmännische Leitung
Kunde
(Kunde anonym) Heilbronn
Projektinhalte

Ich begleitete unseren Mandanten beim sprichwörtlichen Sprung ins kalte Wasser. Innerhalb des Startups stellte ich über einen Zeitraum von 4 Monaten die kaufmännische Leitung des Unternehmens. Während der Inhaber sich um Akquise und Kundenbetreuung kümmerte, lag mein Schwerpunkt auf der Sicherung der Liquidität und der Bereitstellung von Daten zur Unternehmenssteuerung. Mit dem Schaffen einer Transparenz vom ersten Kundenkontakt über die Ressourcenzuteilung, bis hin zum Debitorenmanagements, gelang es mir schon innerhalb der ersten zwei Monate das Unternehmen in die Gewinnzone zu fahren. Heute berate ich den Inhaber über die Möglichkeiten einer Expansion seines Unternehmens

04/2019 - 09/2019

6 Monate

organisatorischen Neuausrichtung

Kunde
Uniplan GmbH & Co.KG, Köln, Marketing / Messe
Projektinhalte

Bei meinem Kunden wurden zeitgleich die Positionen des CFO und des Leiters Rechnungswesen vakant. Mit zahlreichen Auslandniederlassungen und einer Mitarbeitergröße von mehr als 1.000 Mitarbeiter, die weltweit Projektleistungen für internationale Großunternehmen erbringen war hierbei mein Fokus auf Sicherung der Liquidität und den Vorbereitungen des Jahresabschlusses. Ich unterstütze den CEO ebenfalls bei der organisatorischen Neuausrichtung des Unternehmens im internationalen Kontext. Mit Banken wurde die Finanzierung des Unternehmens und der anstehenden Projektsaison sichergestellt.

03/2019 - 04/2019

2 Monate

Erstellung des Jahresabschlusses

Rolle
Interim Management – Leiter Controlling
Kunde
Viastore Systems GmbH, Stuttgart, Anlagenbau
Projektinhalte

Bei meinem Kunden kam es zu einem kurzfristigen Ausfall des Leiters Controlling. Ich unterstütze meinen Kunden zügig und umfangreich bei seiner Erstellung des Jahresabschlusses, der Monatsabschlüsse und einer Überarbeitung der Planung. Besonderen Fokus erforderte das Projektcontrolling und die HGB und IFRS konforme Abbildung der Ware in Arbeit. Ich unterstütze den CEO ebenfalls bei der organisatorischen Neuausrichtung des Unternehmens im internationalen Kontext.

10/2018 - 12/2018

3 Monate

Umstrukturierung

Rolle
Turnaround Management – Strategie Beratung
Kunde
Handel Holz Hauff Gruppe, Leingarten
Projektinhalte

Mein Mandant ist seit mehr als dreißig Jahren ein erfolgreicher mittelständischer Händler. Jährlich kauft und verkauft er Rohstoffe für mehrere Millionen Euro. Durch eine notwendige Umstrukturierung, ausgelöst durch einen Liquiditätsengpass, gab es für meinen Mandanten die Möglichkeit der Beteiligung an einem Key Kunden, verbunden mit einer vertikalen Diversifikation zur Erweiterung seiner Wertschöpfungskette. Nach sorgfältiger Analyse der vorgelegten Daten, empfahl ich meinem Mandanten, nicht zur einen durch die Banken geforderten Minderheitsbeteiligung. Die Minderheitsbeteiligung wäre verbunden mit einem höheren Managementaufwand, eine stille Beteiligung wurde aufgrund der steuerrechtlichen Situation verworfen. Die Situation wurde über die Umwandlung von kurzfristigen Forderungen in langfristige Forderungen gelöst. Andere Shareholder und die finanzierenden Banken trugen diese Lösung mit. Als Option stellte man eine Beteiligung von 50+ % nach erfolgreicher Umfinanzierung durch die Banken in Aussicht. Ich berate den Kunden heute weiterhin bezüglich einer möglichen vertikalen Diversifikation finanziert durch einen Business Angel.

Projekthistorie

2018 - 2018: Organisation der Digitalisierung 

Kunde: IDS Imaging Development Systems GmbH

Rolle: Projektleiter


Aufgaben:

Die Produktion der Gesellschaft war durch die rege Nachfrage der Kunden überlastet und Lieferzeiten an Kunden verlängerten sich dadurch dramatisch. Im Vorfeld wurden bereits einzelne Maßnahmen zur Optimierung der Produktion durchgeführt, jedoch ohne bestimmte Stoßrichtung. Dem Shareholder war dieses nicht zielgerichtet genug. Die Position als Innovationsführer der Branche sollte sich ebenfalls in der Produktion widerspiegeln. Gemeinsam mit dem Produktionsleiter und Entwicklungsleiter wurde in Workshops die State of the Art Lösungen aus dem Umfeld der Produktion 4.0 gesichtet. Ziel des Workshops war es eine Aufmerksamkeit bei den Beteiligten für den aktuellen Stand der Technologie zu schaffen. Im nächsten Schritt wurden durch eine Wertstromanalyse Datenflüsse und Prozessbeteiligte aufgenommen. Der IST Zustand wurde somit transparent. Nun wurden anhand von fünf Funktionalitäten die Möglichkeiten der Digitalisierung der einzelnen Prozesse besprochen. Zusammengefasst ergab dieses die Vision der Digitalisierung der Produktion. Die Vision wurde anschließend in Handlungsfelder gegliedert. Hieraus entstanden Teilaufgaben und ein Projektplan bis zum Jahr 2023.


2017 - 2017: Unternehmensführung/ Strategie

Kunde: IDS Imaging Development Systems GmbH

Rolle: Projektleiter

Aufgaben:

Ausgehend von der abgeleiteten Produkt- und Marktstrategie wurde eine internationale Expansionsstrategie ausgearbeitet. In welchen Wachstumsmärkten muss man direkt mit Niederlassungen präsent sein? Wie können wir unseren Vertrieb mit Partnerfirmen gestallten um Nachfrageschwankungen auszugleichen? In Zuge dessen, wurden drei neue Niederlassungen gegründet um Märkte direkt bedienen zu können. Der nach zwei Jahren erzielte Umsatzzuwachs war im zweistelligen Millionenbereich +> 100 %. Die Verwaltungen und die Personalleitung wurden an das Mutterunternehmen angebunden. Die Administration erfolgt heute zentral.


2016 - 2016: Produkt & Marktstrategie

Kunde: IDS Imaging Development Systems GmbH

Rolle: Projektleiter

Aufgaben:

Basierende auf klaren Vorstellungen des Inhabers wurde für das Unternehmen ein Business Plan zur Unternehmensentwicklung über einen Zeitraum von vier Jahren ausgearbeitet. Die langfristigen Unternehmensziele wurden herausgearbeitet, passende Kennzahlen zur Steuerung und ein regelmäßiges Reporting wurden definiert. Eine Produkt- und Marktstrategie wurde ausgearbeitet. Wie können wir wann welchen Umsatz erzielen? Welche Ressourcen benötigen wir hierzu? Mit einer Roadmap für einzelnen Ressorts wurde die zukünftige Entwicklung mit den Verantwortlichen definiert. Meilensteine der Entwicklung wurden als Jahresziele definiert und die Weiterentwicklung der Firma sowie der Zielerreichungsgrad der Vereinbarungen wurde regelmäßig im Führungskreis besprochen. Das Unternehmen ist heute hochprofitabel und wächst wesentlich stärker als der Markt.


2016 - 2016: Preisverhandlungen und Projektfinanzierung

Kunde: Emirates Flight Catering, Dubai

Rolle: Interim Management – Kaufmännische Leitung

Aufgaben:

Innerhalb eines Großprojektes kam es bedingt durch Umplanungen zu einem Projektverzug. Meilensteine wurden hierdurch nicht erreicht und Zahlungen an Mitarbeiter und Subunternehmer konnten nicht ausgelöst werden. Als Kaufmännischer Projektleiter wurden die Kosten der Verzögerung ermittelt. In Gesprächen mit Subunternehmern wurden längere Zahlungsziele vereinbart und Zahlungspläne vereinbart. Der kurzfristige Liquiditätsbedarf wurde kurzfristig über Zession durch eine Bank zwischenfinanziert. Mit dem Projekteigner wurden entsprechende Nachträge verhandelt und das Projekt mit einem wirtschaftlichen Erfolg beendet.


2016 - 2016: Ausarbeitung eines Business Plans

Kunde: HPC AG, Weinheim

Rolle: Beratung – Turnaround Management

Aufgaben:

Das Unternehmen war durch unterschiedliche Vorstellungen der Mehrheitsgesellschafter in eine wirtschaftliche Schieflage geraten. Schließlich entschied ein Anteilseigner das Unternehmen zu verlassen und bat um die Auszahlung seiner Anteile. Die Anteile sollten auf andere Anteilseigner übergehen. Zur Finanzierung dieser Anteilskäufe wurde eine GBR gegründet. Um den Goodwill und die Auszahlungssumme aufzubringen, wurde im Rahmen einer Roadshow ein stiller Gesellschafter akquiriert. Ein Bankenkonsortium war nach der Ausarbeitung eines Business Plans bereit dazu, mittelfristig das Unternehmen zu finanzieren. Schließlich gelangen die Einigung und die Auszahlung des Mehrheitseigners. Das Unternehmen schreibt seitdem wieder eine positive Geschäftsentwicklung.


2015 - 2015: Controlling und Reporting

Kunde: auf Anfrage

Rolle: Expansionsberatung im Handel

Aufgaben:

Die Unternehmung war bereits mit einem Tochterunternehmen in Asien präsent. In der jüngsten Vergangenheit wurden drei zusätzliche Tochterunternehmen außerhalb Europas gegründet. Durch die enge gegenseitige Verstrickung in internationale Projekte ging sowohl die Transparenz über den wirtschaftlichen Erfolg, als auch über die intercompany Forderungen und Verbindlichkeiten verloren. Dies führte zu einer sehr angespannten Liquiditätssituation in den Tochterunternehmen als auch im Mutterhaus. Dies war teilweise an der Leistungserbringung mitbeteiligt. Die Ausgangssituation war also hoch komplex. Als erste Sofortmaßnahme wurde ein einheitliches Controlling und Reporting vereinbart. Jedes Projekt wurde auf den wirtschaftlichen Prüfstand gesetzt und die Werthaltigkeit der Forderungen auch im Konzern wurde geprüft und ggf. korrigiert. In jedem Tochterunternehmen wurde eine eigene Maßnahme zur Liquiditätssicherung durchgeführt. Innerhalb von zwei Jahren kehrten alle Unternehmen in die Gewinnzone zurück. Finanzierungen konnten zurückgeführt werden.


2015 - 2015: Zahlungspläne erarbeitet

Kunde: auf Anfrage

Rolle: Interim Management – Kaufmännische Leitung

Aufgaben:

Ein großer internationaler Kunde meines Mandates fiel mit seinen Zahlungen aus. Der Kunde hatte sofort Überkapazitäten in seiner Belegschaft und seinem Equipment. Die Muttergesellschaft musste zur Reorganisation schreiten. Als Interims Manager vor Ort unterstütze ich den Geschäftsführer mit Transparenz für seine Entscheidungen. Gespräche mit Gläubigern und Mitarbeitern wurden geführt, so dass kurzfristig Luft für eine Ordnung der Situation entstand. Mit Gläubigern wurden Zahlungspläne erarbeitet. Gehaltsverzicht per Rückstellung wurde mit Mitarbeitern vereinbart. Durch konsequentes Ansprechen des Kunden konnte ein Teil der Forderungen eingebracht werden. Auf Seiten der Mutter wurde ebenfalls eine Wertberichtigung durchgeführt. Dem Gesellschafterkreis wurde die Notwendigkeit erläutert. Nachfolgenden wurden Mechanismen etabliert die zukünftig solch eine Situation verhindern.


2014 - 2014: Restrukturierung

Kunde: io-consultants GmbH & Co.KG

Rolle: Projektleiter

Aufgaben:

Das Unternehmen hatte die zurückliegenden Jahre ein enormes Wachstum erfahren. Die Weiterentwicklung der Organisation konnte diesem nicht standhalten. Der Überblick über Kosten und Erträge in zahlreichen Projekten ging verloren. Als Projektleiter wurde in der Hauptgesellschaft und vier Tochtergesellschaften SAP R3 ECC 6.0 mit den Modulen Fi, CO, PS, SD, TM, HCM eingeführt. Durch ein Dashboard war es jedem Bereichsverantwortlichen nun möglich, den Projektstand und den kaufmännischen Erfolg ad hoc einzusehen. Die Planung von Ressourcen wurde ebenfalls hiermit ermöglicht und auch die Abrechnung und Freigaben von Kostenbelegen wurden digitalisiert. Auf Basis dieser Transparenz konnte sich das Unternehmen bis heute hervorragend entwickeln.


2013 - 2013: Vergleichsverhandlungen mit externen Partnern

Kunde: PHC Pharma Consult

Rolle: Interim Management

Aufgaben:

Der Mehrheitseigner einer Pharmagesellschaft sicherte sich die Mehrheit und wollte die Gesellschaft auf eine andere operative Gesellschaft verschmelzen. Beide Parteien waren im Tagesgeschäft stark verwoben, etwa durch Abrechnungen untereinander. Die Aufgabe war es, für den Mehrheitseigner die Verschmelzung buchhalterisch und organisatorisch durchzuführen. Es wurden neuen Kostenstellen gegründet, Kostenträger zur Abrechnung verschmolzen. Final wurde die Firma über ein Verrechnungskonto aufgelöst. Im Rahmen einer Betriebsprüfung wurde der Mehrheitseigner anschließend im Vorgang unterstützt, diese führte zu keinen Feststellungen in diesem Bereich.


2012 - 2012: SAP Einführung

Kunde: MTU Friedrichshafen, Bereich After Sales, Friedrichshafen

Rolle: Interim Management

Aufgaben:

Der Mandant ist ein bekanntes Maschinenbauunternehmen mit mehreren tausend Mitarbeitern weltweit. Krankheitsbedingt fiel der Ressortleiter der Finanzabteilung für mehrere Monate mitten in einer SAP Fi Einführung aus. Ein Projektverzug war aus Kostengründen nicht möglich. Am ersten Tag wurde die fachliche Leitung der SAP Einführung übernommen. Unter der Zuhilfenahme von Key-Usern wurde der fachliche Prozess moderiert und eine Einführung zum Zielzeitpunkt sichergestellt. Auch unter dem Einsatz moderner Modellierungssoftware konnte eine einwandfreie Dokumentation sichergestellt werden. Nach vollständiger Genesung des Ressortleiters konnte das Projekt vollendet an diesen übergeben werden.


2010 - 2010: Umsatzsteuer und Ertragsprüfung

Kunde: Schwarz Finanz & Beteiligung GmbH (Lidl & Kaufland)

Rolle: Projektleiter

Aufgaben:

Die Unternehmung ist der führende europäische Lebensmitteleinzelhändler mit mehr als 300.000 Mitarbeitern weltweit. Durch die schnelle Expansion waren die kaufmännischen Prozesse in den einzelnen Landesgesellschaften stark unterschiedlich ausgeprägt, was enorme administrative Kosten verursacht. Um Transparenz in einzelne Abläufe zu bekommen und diese später zu vereinheitlichen, wurden die Geschäftsprozesse in den einzelnen Ländern mit ARIS erfasst. Die einzelnen Projektmitarbeiter wurden dazu zentral geschult. Mit Projektteams von über 50 Mitarbeitern wurden so im Zeitraum von sechs Monaten die kaufmännischen Prozesse erfasst und digitalisiert. Verbunden mit dem SAP Netweaver konnten hierdurch kaufmännische Prozesse vereinheitlicht werden.


2010: Projektcontrolling / Entwicklungscontrolling

Kunde: Schwarz Finanz & Beteiligung GmbH (Lidl & Kaufland)

Rolle: Projektleiter

Aufgaben:

  • Implementierung eines systemseitigen Projektcontrollings / Entwicklungscontrollings mit SAP PS
  • Durchführung von Schulungen
  • Roll-out in Landesgesellschaft

2009: Finanzbuchhaltung nach Migration in SAP R/3 FI

Kunde: Schwarz Finanz & Beteiligung GmbH (Lidl & Kaufland)

Rolle: Projektleiter

Aufgaben:

  • Projektleiter zur Prüfung Finanzbuchhaltung nach Migration in SAP R/3 FI
  • Konsistenzprüfung der Neben-und Hauptbücher. Prüfung Übernahme der Hauptbücher

Branchen

  • Industrieunternehmen Produktion
  • Entwicklung
  • Dienstleistung
  • Handel

Kompetenzen

Managementerfahrung in Unternehmen
Controlling
international Erfahren
Digitalisierung in der Produktion
Finanzen
international Erfahren
Projektleiter SAP R3 / HANA
FI / CO / SD / PS / TM
SAGE
Rechnungswesen Warenwirtschaft
Steuerberater

Betriebssysteme
SAGE
SAP R/3
FI CO

Aufgabenbereiche
Kaufmännische Leitung
Leiter Finanzen
SAP Einführung

Personalverantwortung
Kaufmännische Unternehmensführung
Projektleiter SAP Einführung
Teamleitung

Produkte / Standards / Erfahrungen

Profil

  • 10 Jahre Führungserfahrung auf oberster Managementebene im Mittelstand und im Konzern
  • Große Internationalität & Interkulturelles Know-How
  • Sicheres Auftreten & Durchsetzungsfähigkeiten
  • Branchenerfahrung in Handel, Produktion, Industrie und Dienstleistungen
  • „Work with Drive“ pragmatischer Ansatz gepaart mit umfangreichem Fachwissen

Berufserfahrung:
2018- dato
Kunde: auf Anfrage

Rolle: Interim Management

Aufgaben:

  • Interim Management
  • Beratung im Turnaround und Restrukturierungen
  • Beratung zur Expansion und Internationalisierung
  • Beratung zur Digitalisierung
  • Beratung zur Strategieumsetzung

11/2016- 01/2019
Kunde: IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
Rolle: Global Head of Finance & Legel / CFO

Aufgaben:

  • Verantwortlich für die kaufmännische Führung der Unternehmensgruppe (Standorte in Deutschland/ USA/ UK/ Japan) Umsatz > 80 Mio. Euro / 300 Mitarbeiter
  • Jahresabschlüsse nach HGB, IFRS, US-GAAP
  • Finanzen, Steuern, Recht und Versicherungen
  • Führung der Abteilungen Controlling/Buchhaltung/Personal
  • Weiterentwicklung des Geschäftsmodells
  • Digitalisierung des Unternehmens
  • Impulsgeber für die Organisationsentwicklung
  • Vertriebssteuerung
  • Führen von Verhandlungen mit Banken
  • Vertrags- & Preisverhandlungen mit Key-Kunden / Lieferanten
  • Ansprechpartner WP / Steuerberater/ Rechtsanwälte

02/2010 - 10/2016
Kunde: io-consultants GmbH & Co.KG, Heidelberg
Rolle: Leiter Rechnungswesen Finanzen / Controlling 

Aufgaben:

  • Leitung des operativen Rechnungswesen der Unternehmensgruppe ca. 250 Mitarbeiter
  • Verantwortlich für Jahresabschlüsse nach HGB, IFRS und US GAAP ebenso deren Konsolidierung
  • Ausarbeitung von Business Plänen und Begleitung der Investorensuche
  • Kaufmännische Leitung der Auslandsstandorte USA, Dubai, Singapur, Russland, Hongkong
  • Budget & Forecast Prozess der Unternehmensgruppe
  • Ansprechpartner für alle Steuerfragen
  • Optimierung der internen Abläufe im Rechnungswesen / Controlling
  • Übernahme von betriebswirtschaftlichen Projekt- und Sonderaufgaben
  • Gründung und Liquidation von Gesellschaften
  • Fachlich für SAP R/3 FI, CO verantwortlich

04/2006 – 01/2010
Kunde: Unternehmensgruppe Schwarz / Lidl Stiftung & Co. KG
Rolle: Teamleiter Prozessmanagement IT-Controlling

Aufgaben:

  • Leitung der Fachabteilung
  • Controlling (insb. IT- Controlling)
  • Sicherstellung der Dokumentation zum Transferpricing
  • Budgetierung / Planung der IT Kostenstellen
  • Schulung der Planer und KST Verantwortliche
  • Betreuung / Weiterentwicklung SAP R/3 FI
  • Erstellung mlt. Berichtswesen
  • Produktkalkulation / Controlling

Nachwuchsführungskraft, interne Revision bis 8/ 2008

  • Prüfung Finanzwesen/ Controlling
  • Prüfung Steuern, insbesondere Ertragssteuern und Umsatzsteuern
  • Prüfung Einkauf/ Beschaffung

Wehrdienst

2000
Wehrdienst 5/363 Panzerbataillon, Külsheim: Panzerfahrer Leopard 2

EDV-Erfahrung:
Sage 100 /SAP R/3 FI/CO, SD, PS, Office Line, IDEA, Excel, Access, Professional Planner, Aris Architekt, Aris Corporate Risk and Compliance Manager


Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
Verhandlungssicher

Bemerkungen

Auszeichnungen gerne auf Anfrage


Aus- und Weiterbildung

06/2015 - 10/2016

1 Jahr 5 Monate

Ausbildung zum Steuerberater

Abschluss
Ausbildung zum Steuerberater
Institution, Ort
Steuerberaterkammer Stuttgart

09/2008 - 02/2010

1 Jahr 6 Monate

Business Management

Abschluss
Master of Science
Institution, Ort
Leeds University
Schwerpunkt
  • Generalistiesches Managementstudium

09/2001 - 01/2006

4 Jahre 5 Monate

International Management & Controlling

Abschluss
Dipl. Betriebswirt
Institution, Ort
Fachhochschule Ludwigshafen
Schwerpunkt
  • Controlling
  • Rechnungswesen
  • IT

Ausbildungshistorie

1997 - 1999
Siemens AG Heilbronn c/o iii-center Elektrogroßhandel
Berufsausbildung zum Kaufmann in Groß- und Außenhandel, Schwerpunkt Vertrieb

Seminare:

Richtig Führen Dale Carnegie, Kommunikation & Präsentation Diverse Workshops bei PWC, E & Y, KPMG für Finanzen, Controlling, Steuern, Projektmanagement

×
×