Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

System.Coaching für: SAFe, Agile, Dynamik, Digitalisierung, Komplexität, dezentrale Organisationen, Changes, Projekte die stocken, Customer Journeys..

verfügbar ab
01.09.2019
verfügbar zu
50 %
davon vor Ort
100 %
Städte
Bonn
200 km
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Projekte

01/2019 - Heute

7 Monate

agile Coach - SAFe Program Consultant (SPC) – SAFe Trainer

Rolle
agile Coach- SAFe Program Consultant (SPC) – SAFe Trainer
Kunde
Telekom Konzern
Projektinhalte

Telekom Konzern (versch. Einheiten) und ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme:  

SAFe Trainer für

  • Leading SAFe (SA)
  • SAFe Product Owner/Product Manager (POPM)
  • SAFe for Teams (SP)
  • SAFe Scrum Master (SSM)

- Durchführung von SAFe Trainings für Telekom Mitarbeiter und ORBIT Consultants

- Durchführung von SAFe Workshops zur Klärung von Individual Fragestellungen, z.B.

  • Welche Relevanz hat SAFe für uns als bisher reine Test- & QM-Abteilung?
  • Wie arbeiten wir zukünftig als Wirkbetriebsvalidierung mit/in agilen Teams, um unserer E2E-Prozessverantwortung gerecht werden zu können?
  • Wertstromanalyse: wie geht das und welche Relevanz hat es für unseren Bereich?
  • Sparring für Evaluierung eines Ansatzes für Lean Portfolio Management…

- Host für Community Meeting einer Telekom-Konzerninternen SPC Community

- ORBIT: Agiler Coach für ORBIT-Produktentwicklungsteam; Botschafter für Liberating structures, Business Coaching (Einzel- und Teamcoaching) etc.

10/2015 - Heute

3 Jahre 10 Monate

Coaching -agile Coaching, Business Coaching

Rolle
Coach
Kunde
selbständig
Projektinhalte

Coaching von Unternehmen/Teams:
Teamworkshops zu
- gemeinsamen Ziel-Ausrichtung basierend auf den persönlichen Stärken und Motiven (z.B. Reiss Motivation Profiles)
- agilem Mindset 
- agilen und kundenzentrierten Vorgehensmodellen (SAFE, Scrum, Design Thinking, Customer Journeys)
- Erfolgsstrategien für die VUCA-Welt
- Dezentralisierung von Organisationen. Bildung von selbststeuernden Teams.
- Kommunikation 
- Umgang mit Konfliktsituationen.
- Veränderungsprozessen. Natürliche Stolperfallen erkennen (basierend auf Hirnforschungserkenntnissen) und erfolgreich auf Veränderungskurs gehen. 
- und weitere Themen nach individueller und bedarfsgerechter Vorbereitung

Coaching von Einzelklienten/Führungskräften

Kenntnisse

SAFE

Scrum

Self Organised Teams

Konfliktstrategien

Digitalisierung

Customer Journey

Design Thinking

Liberating structures

Pfirsichkernmodell

Cynefin

systemisches Konsensieren

Reiss Motivation Profile

Kommunikation

Improvisationstrategien

05/2016 - 12/2018

2 Jahre 8 Monate

Wirkbetriebsvalidierung (WBV)

Rolle
Senior Consultant
Kunde
Telekom
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte

Beratung und Coaching bzgl.:

- Anpassung Vorgehen an SAFe
- langfristige Strategie der Einheit (WBV2.0) 
- kritischer Kernkompetenz "Standortverwaltung" (Verantwortlichkeiten und Kernprozesse)
- kontinuierlicher Verbesserung der WBV-Organisation: Prozesse, Kommunikation und Leistungsportfolio
- WBV-Programm E*: Verbesserung der übergreifenden Zusammenarbeit mit anderen Unternehmensbereichen, die an diesem hochkritischen Programm beteiligt sind. Fokus: Kommunikation, Konfliktlösung, Abstimmung Vorgehensweisen, Sparring der WBV-Programmleitung.

03/2012 - 12/2014

2 Jahre 10 Monate

Freiberuflicher Qualitätsmanager, Wirkbetriebsvalidierung (WBV)

Kunde
Telekom Deutschland GmbH, Bonn
Projektinhalte

Definition und Umsetzung des WBV-Prozesses in Abstimmung mit den betroffenen Bereichen (WBV-Manager, Projektleitungen, Koordinatoren etc.)

• Erstellung und Abstimmung des WBV-Handbuches zur Beschreibung des einheitlichen Vorgehens in WBV-Projekten.

• Erstellung und Abstimmung von WBV-Dokumentenvorlagen zur standardisierten Umsetzung des WBV-Prozesses.

• Roll Out des Standardisierten WBV-Prozesses.

• Durchführen von regelmäßigen Audits und Qualitätszirkeln mit WBVManagern zur kontinuierlichen Prozessverbesserung.

Durchführen von Customer Journey Mappings, bzw. Customer Experience Blueprints inkl. FMEA-Methodik.

04/2010 - 06/2011

1 Jahr 3 Monate

Freiberuflicher Testmanager IT

Kunde
Telekom Deutschland GmbH, Bonn
Projektinhalte

Testverantwortung für die Integration von sechs Paymentsystemen in die Systemlandschaft der Telekom Deutschland.

• Übernahme der Testteamverantwortung innerhalb einer neu geschaffenen Testorganisationseinheit; Aufbau einer kontinuierlichen Meilenstein- und Ressourcenplanung.

• Abstimmung von Kommunikationswegen, Systemabnahmekriterien und Teststrategien mit GHS, dem Bereich der Telekom IT, die internationale Paymentsysteme entwickelt und an diverse Länder der Telekom ausliefert.

• Verantwortung über die termingetreue Durchführung des

Integrationstestes in Deutschland und regelmäßige Berichterstattung an Managementgremien.

• Einführung eines Tester Back Up Models sowie Einarbeitung eines neuen Testmanagers.

02/2008 - 12/2009

1 Jahr 11 Monate

Freiberuflicher Qualitätsmanager IT

Kunde
Telekom Shop Vertriebsgesellschaft mbH, Bonn
Projektinhalte

Aufbau und Umsetzung des IT Test & Qualitätsmanagements:

• Definition der Qualitätskriterien und Entwicklung eines

standardisierten Vorgehens inklusive Dokumentenvorlagen zur Realisierung und Kontrolle der Qualitätskriterien (IT Qualitäts-Check-Prozess).

• Durchführen von regelmäßigen Qualitätszirkeln mit Testmanagern zur kontinuierlichen Prozessverbesserung.

• Begleitung ausgewählter IT-Projekte zur Umsetzung des Qualitäts-Check-Prozesses als Projekt-Qualitätsmanager.

• Coaching der Prozessverantwortlichen bei der Definition und Einführung des Projektmanagementprozesses.

Moderation der Betriebsübergabeabstimmungen zwischen Projektleiter und Service Managern inklusive der projektspezifischen Erarbeitung der aus Konzernsicht zu erfüllenden Auflagen bzgl. IT Sicherheit, Datenschutz und

SOX.

Projekthistorie

03/2006 – 03/2008         T-Mobile Deutschland GmbH Bonn

Freiberuflicher Qualitätsmanager IT
• Projektbezogenes Qualitätsmanagement & Monitoring im ITTestprojekt
“international Billing Mediation Device (iBMD)”; KPIEntwicklung
& Monitoring; Unterstützung bei Planung und
Durchführung der qualitätsgesicherten Projektverlagerung zu TMobile
Tschechien.
• Durchführung von Workshops zum einheitlichen Vorgehen „Common
Test“ mit Verantwortlichen der T-Mobile Deutschland, Tschechien,
Großbritannien und Niederlande.
• “IT-Testprojekte MBK/SAP”: Prozessanalyse und Einführung des
standardisierten IT-Entwicklungsprozesses mit festen
Qualitätskontrollpunkten.
• Unterstützung der Entwicklung und Umsetzung des Post Mortem
Prozesses: Analyse und bereichsübergreifende Maßnahmenplanung
von kritischen Produktionsfehlern.
• Lessons Learned: Planung und Durchführung von Lessons Learned
Workshops in IT Projekten und Programmen.

06/2001 – 03/2006         Accenture GmbH Kronberg

Consultant
Analyse, Gestaltung und Implementierung von Geschäftsprozessen bei
Kunden der Finanzdienstleistungsbranche mit Fokus auf Outsourcing,
insbesondere Vertragsgestaltung und Prozessoptimierung im Bereich
Verkaufsabteilung/Kundenbetreuung.

10/2002 – 11/2003        Accenture Services für Kreditinstitute, Hof /Finanzdienstleistungen
Projekthintergrund: Accenture hat die IT der ehemaligen Schmidtbank
übernommen, um im Rahmen eines Outsourcing-Vertrages bestehenden
sowie zukünftigen Kunden die Services eines Kernbankensystems zu
erbringen. Im Rahmen der Übernahme waren alle Abteilungen, d.h.
Entwicklung, Test, Netzwerke, Kundenbetreuung etc. auf weltweit geltende
Standards von Accenture auszurichten.
Hierbei ausgeübte Tätigkeiten:
Integration und Unterstützung der Verkaufs-/Kundenbetreuungsabteilung:
• Entwurf und Realisierung eines monatlichen Sales Reporting mit
KPIs für das Management

• Unterstützung der Transition der ehemaligen Schmidtbank Kunden
zu Accenture Services für Kreditinstitute
• Entwurf und Realisierung einer regelmäßigen Analyse der
Kundenbetreuungsaktivitäten als Basis für die Definition potentieller
Verbesserungsmaßnahmen
• Unterstützung der Implementierung neuer Outsourcing-Verträge
• Entwurf und Abstimmung von Standards und Templates für die
Kundenbetreuung: Checklisten, Change Requests, Fehlermeldungen
etc.
• Konzeption und Erstellung von SLA Reports in Abstimmung mit den
leistungserbringenden Accenture Abteilungen
Unterstützung der Geschäftsentwicklungsaktivitäten:
• durch Briefing der Vertriebsabteilung über Accenture interne
Standards und Prozesse der Geschäftsentwicklung: z.B. zu
erfüllende KPIs, Review- und Genehmigungsprozesse etc.
• Entwurf von Standardarbeitsplänen für
Geschäftsentwicklungsprojekte
• Unterstützung der Vertriebsplanungs-Meetings

11/2001 – 09/2002        Accenture Big Bets and Outsourcing (BB&O) / Finanzdienstleistungen

Mitglied der Task Force für die Forcierung von Outsourcing-Projekten im
Finanzdienstleistungssektor durch
• Pipeline Management der Opportunity Pipeline
• Firmenübergreifende fundierte Unterstützung von Deal-Anbahnungen
bei Fragen zu Geschäftsmodellen im Outsourcing,
Vertragsentwicklung, internem Genehmigungsprozess etc.
• Workshops und Marketing Kampagnen
Der Schwerpunkt der ausgeübten Tätigkeiten lag auf:
• Aufsetzen und Durchführen des Reportings/Pipeline Managements
• Marketing Aktivitäten, z.B. Verfassen von Outsourcing-Artikeln
• Aufsetzen und Weiterentwicklung der teameigenen BB&O Datenbank
• Business Development Support, Business Case Kalkulationen
• Organisation von BB&O Workshops

10/2001 – 11/2001       "Launch of Financial Planner Organisation" Accenture Kundenprojekt /
Finanzdienstleistungen
Projekthintergrund: Accenture hat das Kundenprojekt in folgenden Bereichen
unterstützt: Application Integration, IT Architecture, Infrastructure Set Up, Set
Up des Programm Management, etc.
Hierbei ausgeübte Tätigkeiten:
• Erstellung eines Handbuchs für den Issue Management Prozess und
Erstellung eines Design Dokuments für die Issue Management
Applikation basierend auf einer Lotus Notes Datenbank.
• Coaching des Programmierers und Durchführen von User Tests
• Erstellen von Präsentationen, Fallstudien und Recherche etc.

1993 – 2001 Hauptberufliche und studienbegleitende Tätigkeiten im Touristiksektor

09/2000 – 06/2001         Eventconcepts München
Konzeption und Organisation von Firmenveranstaltungen, wie Road Shows,
Kongresse und exklusive Events in freier Mitarbeit.

09/2000 – 12/2000         IRS Consult AG München
Freie Mitarbeit an der Entwicklung eines Gästekartensystems auf Basis
kontaktloser Chipkarten für eine süddeutsche Tourismusregion

03/2000 – 09/2000         Intervital AG Grünwald bei München
Projektentwicklung
• Entwicklung des touristischen Gesundheitskonzeptes inkl. der
Qualitätsanforderungen für Intervital Health Resorts im Rahmen des
Pilotprojektes in Stellenbosch Südafrika.
• Machbarkeitsstudien für neue Standorte
• Verhandlungen mit Hotel-Betreibergesellschaften
Hinweis: das Vorhaben wurde innerhalb der Pilotphase nach financial
due dilligence eingestellt.

10/1999 – 02/2000         HOST Hotel & Service Team Frankfurt am Main
Kaufmännische Angestellte im Regionalbüro Süd
• Interims-Leitung der Münchener Niederlassung einer Tagungs- und
Veranstaltungsagentur
• Vertrieb von Hoteldienstleistungen und Organisation von
Firmenveranstaltungen.

03/1997 – 09/1999        Sonnenhol Promotions München
Projektmanager
• Betreuung eigener Kunden und Projekte bei Sonnenhol Promotions
einer touristischen Agentur, spezialisiert auf das südliche Afrika
• Incentive & Events, Sonderreisen, Gruppenreisen, Kongresse
• Organisation, Marketing & Controlling

09/1996 – 02/1997        Sonnenhol Tourism Services Johannesburg, Südafrika
Halbjähriges Auslandspraktikum während des Studiums
• Planung & Durchführung von Reisen in das südliche Afrika bei der
südafrikanischen Incoming Agentur von Sonnenhol Promotions

10/1994 – 08/1996        Sonnenhol Promotions München
Nebenbeschäftigung während des Studiums; Tätigkeitsfelder siehe oben

10/1993 – 10/1994        Sunspots Reisebüro Ingolstadt
Touristikfachkraft zur Kundenberatung und Reisevermittlung

Kompetenzen

Produkte / Standards / Erfahrungen
ARIS
Bizagi
HP Quality Center
IBM Rational
Defect Tracking
JIRA
MS Visio
Smaply
(Customer Journey Mapping)

Sprachkenntnisse
Deutsch
Englisch verhandlungssicher
Kroatisch
Basiskenntnisse
Spanisch
Basiskenntnisse

Managementerfahrung in Unternehmen
Cynefin
Digitalisierung
Improvisationstrategien
Kommunikation
Konfliktstrategien
Liberating structures
Pfirsichkernmodell
Reiss Motivation Profile
SAFE
Scrum
Self Organised Teams
systemisches Konsensieren

Design / Entwicklung / Konstruktion
Customer Journey
Design Thinking

Aus- und Weiterbildung

10/2015 - Heute

3 Jahre 10 Monate

Master Coach

Abschluss
noch laufend
Institution, Ort
Dr. Bock Coaching Akademie Berlin

11/2018 - 11/2018

1 Monat

Scaled Agile Framework, SAFe® 4 Program Consultant

Abschluss
certified SAFe® 4 Program Consultant
Institution, Ort
KEGON, Wiesbaden

01/2018 - 01/2018

1 Monat

Reiss Motivation Profile Master

Abschluss
zert. Reiss Motivation Profile Master
Institution, Ort
Institut für Persönlichkeit Köln

10/2014 - 09/2015

1 Jahr

Coach

Abschluss
bestanden
Institution, Ort
Dr. Bock Coaching Akademie Berlin

10/1994 - 02/1998

3 Jahre 5 Monate

Fachbereich BWL, Studiengang Tourismus

Abschluss
Diplom-Betriebswirtin (FH)
Institution, Ort
Fachhochschule München
Schwerpunkt

• Studium abgeschlossen mit „sehr gut“

• Diplomarbeit „Benchmarking in der Hotellerie“

09/1991 - 01/1993

1 Jahr 5 Monate

Hotelkauffrau

Abschluss
bestanden
Institution, Ort
Hotel Müller Hohenschwangau

Ausbildungshistorie

Weitere Qualifikationen und Aktivitäten:

2016: Führungskräfte Coaching


2015: autorisierte Prozessberaterin zum Programm
unternehmensWert:Mensch (gefördert durch BMAS)


2013: zert. Qualitätsmanager (TÜV Rheinland).

2013: ISTQB Certified Tester Foundation Level

2012: zert. Qualitätsbeauftragte (TÜV Rheinland)

2001-2013: Schulungen zu Präsentationstechnik, Projektarbeit, Durchführen
von Workshops, Trainings in HTML, Javascript, Microsoft Active Server
Pages u.a.

×
×