Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Hardwareentwicklung Schwerpunkt analoge Elektronik

verfügbar ab
26.10.2020
verfügbar zu
80 %
davon vor Ort
20 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Remote-Einsatz
Remote jederzeit möglich
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Kommentar

Ein überwiegender Remoteanteil wird angestrebt. Die Infrastruktur (Software und Labor) ist vorhanden.

Position

Kommentar
  • Schwerpunkt analoge Elektronik
  • Diplom Ingenieur (TU)

Projekte

12/2017 - Heute

2 Jahre 10 Monate

Aufbau, Test und Dokumentation

Projektinhalte

Aufbau, Test und Dokumentation von Varianten der selbst entwickelten Laborkarte

07/2019 - 07/2019

1 Monat

entwickelt und verkauft Industrielle Messtechnik

Projektinhalte
  • Der Auftraggeber entwickelt und verkauft Industrielle Messtechnik
  • Einarbeitung in die DIN EN 60079-11 (explosionsgefährdete Bereiche)
  • Entwicklung von Konzepten zur Weiterentwicklung der Produkte
  • Simulation auf Systemebene mit Hilfe von PSpice
  • Recherche nach Komponenten zur Realisierung

08/2017 - 08/2017

1 Monat

Recherche über Konzepte und Komponenten

Projektinhalte
  • Recherche über Konzepte und Komponenten für ein mögliches Projekt
  • Für den Bus LIN, der in Fahrzeugen eingesetzt wird, soll ein Testsystem entwickelt werden, mit dem Komponenten dieses Busses nach der Norm ISO17987-7 überprüft werden können.

08/2016 - 03/2017

8 Monate

Simulation und Hardwareentwicklung im Industrieauftrag

Projektinhalte
  • Für einen industriellen Röntgensensor, der in einer stark störungsbehafteten Umgebung arbeitet, habe ich mit Hilfe von PSpice eine Simulation entwickelt. Besonderes Augenmerk wurde auf eine komfortable Benutzeroberfläche gelegt. Der Benutzer kann einzelne Störspitzen hinzufügen oder modifizieren, ohne die Details der Implementierung zu kennen.
  • Schaltpläne, PSpice Simulation und Layout wurden im Homeoffice unter Verwendung meiner Orcad Lizenz erstellt.
  • Das simulierte Signal wurde dann als Eingang für die Simulation des Vorverstärkers verwendet. Dieser wurde dann auf die maximale Toleranz gegenüber Störungen optimiert.
  • Für die Spannungsversorgung des Verstärkers, der Sensoren, des A/D Wandlers und weiterer Hilfskomponenten wurden Linear- und Schaltregler der Firmen Linear Technology und Texas Instruments analysiert. Zum Teil wurden diese Regler mit den Tools LTSpice und TINA simuliert. Auf Systemebene wurde zusätzlich das Gesamtkonzept der Spannungsversorgung mit dem Zusammenspiel von Schalt- und Linearreglern simuliert. Es wurde eine Schaltung entwickelt, die Vorverstärker, A/D-Wandler und Spannungsversorgung enthält. Bei der Spannungsversorgung wurden alternative Lösungen von LT und TI vorgesehen. Bei dem Schaltplan wurde ein streng hierarchisches Konzept realisiert. Dieses Konzept werde ich am 16.5.2017 auf der Konferenz CDNLife EMEA 2017 präsentieren.
  • Für diese Schaltung habe ich anschließend ein Layout unter besonderer Berücksichtigung der elektromagnetischen Verträglichkeit erstellt.
  • Die Auswahl und Bestellung aller Sonderbauteile erfolgte durch mich in enger Absprache mit dem Kunden.
  • Die Produktion der Platine und deren Bestückung erfolgten durch einen externen Dienstleister unter meiner Kontrolle.
  • Messungen und Modifikationen der Platine erfolgten beim Kunden und in meinem Labor. Für die Messungen habe ich ein hochwertiges Oszilloskop LeCroy HDO6054 gekauft, das auch für weitere Projekte zur Verfügung steht.
Produkte

Orcad mit PSpice

10/2015 - 07/2016

10 Monate

Eigenes Projekt

Projektinhalte
  • Aufbau des Laborbereichs zur Inbetriebnahme von Schaltungen.
  • Test, Charakterisierung und Dokumentation der Laborkarte.
  • Vorstellung der Karte bei potentiellen Kunden auch im Rahmen der Technology Cooperation Days anlässlich der Messe Hannover Industrie .
  • Erstellen einer PSpice Simulation für Filterschaltungen.
  • Besuch von Präsentationen der Firmen Linear Technologies, Keysight, Würth, CADFEM und im Rahmen meiner Mitgliedschaft beim VDI.
  • Erstellen einer Präsentation zum Thema Schaltung, Layout, PSpice, die bei der Konferenz CDNLive 2016 von mir präsentiert wurde.
  • Erstellung eines Beitrags für das Referenz-Handbuch-Elektronik im Rahmen des Würth Programms „Find Your Engineer“ (FYE).
  • Test der Programme ADS und SpiceVision für die grafische Modellierung von Operationsverstärkern
  • Installation und Einarbeitung Orcad Version 17.2

02/2015 - 09/2015

8 Monate

Eigenes Projekt

Projektinhalte
  • Entwicklung einer hochwertigen Laborkarte
  • Bei dieser Karte sind viele Schaltungen, die ich in der Vergangenheit entwickelt habe, auf einer Europakarte kombiniert.
  • Es handelt sich um ein 6-lagiges Board, wodurch ein EMV-gerechtes Design realisiert wurde.
  • Realisierte Schaltungsteile sind: Hoch- und Tiefpassfilter, Schaltnetzteile, Pegelkonvertierung, elektromagnetische Schaltungen (Hall Sensor, Rogowskispule), HF Sender- und Empfänger, Sender und Empfänger für moduliertes Infrarotlicht, Konvertierung differentiell <> single ended, digitale Schaltungsteile, Prototypenbereich.
  • Das Ziel des Projekts war es auch, meine Kenntnisse im Bereich Orcad Layout zu verbessern.
  • Die Karte wurde 11/2015 produziert.

07/2014 - 01/2015

7 Monate

Unterstützung bei der Entwicklung

Kunde
Fa. Harting
Projektinhalte
  • Unterstützung bei der Entwicklung von elektronischen Sensoren
  • Simulation von gekoppelten Induktivitäten mit Ferritkern mit Hilfe von PSpice
  • Entwicklung eines Konzepts für die Strom- und Spannungsmessung in einem Steckverbinder
  • Abstimmung des Konzepts mit dem Konstrukteur und dem Entwickler der digitalen Schaltungen
  • Erstellen von Schaltungen und Layouts für Leiterplatten zur Messung von Strom, Spannung und Lichtstärke mit dem Programm OrCAD
  • Inbetriebnahme der Leiterplatten
  • Literaturrecherche zum Thema Strommessung unter Verwendung von Rogowski Spulen

04/2012 - 04/2012

1 Monat

Gründung einer eigenen Frima

Rolle
Freiberufliche Tätigkeit im Bereich Analog Design
Projektinhalte

Nach der Gründung habe ich das Programmpaket Orcad der Fa. Cadence gekauft, mit der ich Schaltpläne und Layouts erstellen und Schaltungen simulieren kann. Aus meiner Zeit bei Bosch habe ich einen bewährten Kontakt zu einer Firma die auf der Basis eine Platine produzieren und bestücken kann.

Projekthistorie

2008-2011: Übertragung von Bilddaten einer Rückfahrkamera 

Aufgaben:

  • Übertragung von Bilddaten einer Rückfahrkamera (analog, digital, Drahtund funkgesteuert) an das Fahrzeug. Für die drahtgesteuerte Übertragung wurde HDMI und LVDS verwendet für die Funkanbindung Module im ISM Band bei 2,4 GHz.
  • Projekt „drahtloses Bühnenmikofon“: Evaluierung von Varianten für die Erzeugung benötigter Spannungen mit Hilfe von Schaltreglern. Die besten Varianten wurden anschießend mit
    Hilfe des Programms CR5000 der Firma Zuken definiert und nach der Realisierung umfangreich getestet. Evaluierung von Varianten der Sendeendstufe unter Berücksichtigung des gewählten Übertragungsverfahrens OFDM.
  • Entwicklung von Komponenten für die mehrsprachige Übertragung für Konferenzen mit Hilfe von Infrarotlicht. Die Komponenten wurden mit Hilfe des Programms ADS der Firma Agilent definiert und nach der Realisierung umfangreich getestet. Dabei wurde auch optische
    Messtechnik eingesetzt.
  • Entwicklung und Test von Antennendiversity für die WLAN-Anbindung von Lautsprechern

1989-2011: Entwicklung von Prototypen

Kunde: Bosch im Bereich Forschung Kommunikationstechnik

Rolle: Angestellter

Aufgaben:

  • Die Aufgabe der Abteilung ist Entwicklung von Prototypen, mit der die Machbarkeit von zukünftigen Produkten nachgewiesen wird.

2006-2008: Entwicklung von Komponenten für zukünftige Fahrzeug- Radarsysteme

Aufgaben:

  • Entwicklung von Komponenten für zukünftige Fahrzeug- Radarsysteme (Mid-Range-Radar und Long-Range- Radar) zur individuellen Abstandsregelung.
  • Eingesetzt wurden die Programme HFSS von Ansoft, ADS von Agilent, Autocad und CR5000 von Zuken.

2003-2006: Spezifikation von Verfahren zur Aktualisierung einer digitalen Karte

Aufgaben:

  • Spezifikation von Verfahren zur Aktualisierung einer digitalen Karte.
  • In Zusammenarbeit mit der japanischen Firma Denso wurden englischsprachige Worddokumente erstellt, in die Diagramme mit den Beschreibungssprachen UML und XML eingebettet sind.
  • In dem Zusammenhang wurden 10 Patente angemeldet.
  • Auch das Programm DOORS für das Anforderungsmanagement wurde eingesetzt.

2000-2003: Programm für ein Fahrzeugnavigationssytem.

Aufgaben:

  • Analyse, Dokumentation und Erweiterung eines produktnahen Programms für ein Fahrzeugnavigationssytem.
  • Das Programm ist in C++ geschrieben und enthält auch Komponenten der Windows unterstützenden Library MFC.
  • Das Programm wurde mit Visual C++ bearbeitet.

1998-2000: Entwicklung und Feldtest eines Transceivers

Aufgaben:

  • Entwicklung und Feldtest eines Transceivers für den direkten Austausch von Warnmeldungen zwischen Fahrzeugen.
  • Schaltpläne und Layouts wurden mit Hilfe des Programms Orcad erstellt.

1996-1998: „Zellulare Funknetze mit optischer Speisung“

Aufgaben:

  • Spezifikation und Beschaffung eines 64 GHz Funksystems im Rahmen des Projekts „Zellulare Funknetze mit optischer Speisung“.
  • Das Projekt war vom BMBF gefördert und wurde in Kooperation mit dem Heinrich Herz Institut Berlin durchgeführt. Für Bosch war ich Projektleiter.

1995-1997

  • Spezifikation, Aufbau und Feldtest einer Fahrzeugeinheit für die Kommunikation mit einer Infrastruktur bei 5,8 GHz. In dem Zusammenhang wurden auch Simulationen in PSPICE durchgeführt.

1992-1994

  • Spezifikation und Tests von Komponenten und Verfahren für die Vernetzung unterschiedlicher Geräte in der privaten Wohnung. Gremienarbeit in der EIBA und für Powerline-Netzwerke

1991 – 1993

  • Aufbau eines prototypischen Empfängers für den digitalen Rundfunk (DAB)

1989 – 1992

  • Industrielle Vernetzung mit Hilfe von diffusem Infrarotlicht im Rahmen eines EU-Förderprojekts. Entwicklung von Komponenten für ein drahtloses Netzwerk. Simulationen in PSICE. Entwicklung von Schaltungen und Layouts mit Hilfe von PADS.

1980-1989

Angestellt bei Blaupunkt mit dem Tätigkeitsschwerpunkt "Konzeption und Entwicklung von rechnergesteuerter Prüfung und Abgleich von Autoradios und deren Komponenten". Schwerpunktmäßig eingesetzt wurden Rechner aus der Serie HP1000 mit dem Betriebssystem RTE-A, die in Fortran 7X programmiert wurden und HP-spezifische Subsysteme für Netzwerk und Datenbanken verwendeten.


1987-1988

Nebenberufliche Tätigkeit als Lehrbeauftragter an der FH Hannover im Fachbereich Elektrotechnik

Kompetenzen

Sprachkenntnisse
Deutsch
Englisch

Produkte / Standards / Erfahrungen

Office:
Microsoft Office 10 incl. Outlook (gut)


Sonstige:
UML (gut), XML (gut)

CAD-Kenntnisse:
Autocad (gut)


Internet:
Firefox (gut)


CAE-Kenntnisse:
Orcad (gut), PSPICE (gut), Zuken CR5000 (gut), HFSS (Basiskenntnisse), ADS (gut)

Analoge Schaltungen:

  • Analyse, Beratung, Simulation
  • Erstellung von Schaltplänen und Layouts
  • Bereitstellung geprüfter Komponenten
    • Die meisten technischen Lösungen in der Elektrotechnik werden mit Hilfe digitaler Methoden realisiert. Für Sende- und Empfangsschaltungen mit Hilfe von Hochfrequenz oder Infrarotlicht, Signalerzeugung und Verarbeitung (Filter, Phasenregelkreise, Pegelanpassungen …), Stromversogung oder Sensorik bleiben analoge Schaltungen auch heute unverzichtbar. Hier bietet Mescheltana detaillierte Kenntnis aus 30 Jahren Industrieproduktion und Forschung.
    • Genau passend zu Ihren Bedürfnissen bietet Mescheltana die Bereitstellung einer getesteten Komponente auf der Basis eines mit Ihnen abgestimmten Lastenheftes an. Die Herstellung von Komponenten vergeben wir an spezialisierte und erfahrene Subunternehmer.

Laborkarten:

  • Laborkarten für den prototypischen Aufbau von elektronischen Schaltungen werden in großer Zahl im Elektronikfachhandel angeboten. Diese Laborkarten sind aber sehr einfach aufgebaut und daher für anspruchsvolle Schaltungen ungeeignet.
  • Mescheltana plant und entwickelt eine Laborkarte, in die mehr als 30 Jahre Erfahrung aus industrieller Produktion und Forschung für analoge Schaltungen in der Elektrotechnik einfließen.
  • Laborkarten von Mescheltana erhalten Sie mit oder ohne Bestückung – ganz nach Ihren Wünschen und Anforderungen.


Elektromagnetische Verträglichkeit:

  • Die elektromagnetische Verträglichkeit leistungsfähiger elektrotechnischer Komponenten stellt hohe Anforderungen an die Gestaltung der notwendigen analogen Schaltungen. Gleichzeitig ist der Anteil an der Entwicklung solcher Lösungen im Rahmen industrieller Prozesse oft zu klein, um dafür im Unternehmen Spezialisten einzustellen.
  • Hier bietet Mescheltana eine Alternative. Wir bieten langjährige Erfahrung aus Industrie und Forschung bei der Lösung von Herausforderungen rund um die elektromagnetische Verträglichkeit.


Funksysteme mit Hochfrequenz und Infrarotlicht:

  • Sender und Treiber
  • Antennen
  • Empfänger
  • Signalerzeugung und Verarbeitung (Filter, Phasenregelkreise, Pegelanpassungen ...)
  • Entscheider und A/D Wandler
  • Konzepte für die komplette Übertragungsstrecke

Design / Entwicklung / Konstruktion
Certified Interconnect Designer (CID)
Orcad mit PSpice
Zertifizierter Elektronik Designer (ZED II)

Betriebssysteme
RTE-A
sehr gut
Windows 7
gut

Datenbanken
Oracle
Basiskenntnisse

Programmiersprachen
C++
gut
Fortran (gut)
gut
MFS (gut)
gut

Bemerkungen

Patente gerne auf Anfrage.

Vorträge gerne auf Anfrage.


Ausbildungshistorie

1979:

Institution: Universität Hannover

Abschluss: Dipl. Ing. Elektrotechnik Vertiefung Hochfrequenztechnik „mit Auszeichnung bestanden“.

1974:

Institution: Gymnasium Neustadt a. Rbge

Abschluss: Abitur

Zertifikate und Weiterbildungen:

06/2018 - heute:

  • Zertifizierter Elektronik Designer (ZED II) und Certified Interconnection Designer (CID)
  • Einarbeitung in Schulungsunterlagen
  • Teilnahme am Seminar
  • Erfolgreicher Abschluss beider Prüfungen