Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Projektmanagement, Prozessmanagement (BPR, BPO), Interim-Manager, Consulting, Beratung in IT, Online-Handel, Webshop, Logistik

verfügbar ab
17.08.2020
verfügbar zu
80 %
davon vor Ort
80 %
PLZ-Gebiet, Land

D3

D4

D5

D6

Städte
Köln
100 km
Bonn
150 km
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Position

Kommentar

Transformation:Coach

Training und Coaching zur Transformations-Fähigkeit von Management und Teams in Transformations-Projekten. z.B. Digitalisierung, Globalisierung, ...

Projekte

04/2016 - 02/2017

11 Monate

Interim-Manager Supply-Chain

Rolle
Bereichsleiter
Kunde
FAIVELEY Transport GmbH
Einsatzort
Witten (Dortmund)
Projektinhalte

Operative Verantwortung als Interim Manager für die Supply Chain am Produktions-Standort in Witten. Direkt dem Geschäftsführer unterstellt und Mitglied des Management-Board. Steuerung und Führung der Bereiche Sales Admin (Auftragszentrum), Planning (S&OP, MPS), Procurement und Lager/Logistik. Aufgabe war die Teams durch einen Turnaround zu führen und neu auf die Zielkennziffern OTD, Delay und Stock Value auszurichten. Ausgelöst durch eine langwierige und extrem instabile Softwareeinführung im Dezember 2015 sowie hohe Fluktuation im Management Team waren Mitarbeiter und Teamleiter demotiviert, überlastet und "gefühlt" nicht verantwortlich für die schlechten Leistungskennziffern.
Innerhalb von 10 Monaten wurde die OTD von 35% auf 70% gesteigert. Der Delay wurde bis Dezember 2016 um 31% reduziert und der Lagerbestand bis Nov. 2016 auf gleichmäßiger Höhe gehalten. Zusammen mit Teambuilding und Führungs-Coaching wurden die Organisationsstrukturen wieder etabliert und Roles & Responsibilities von Mitarbeitern und Teamleitern wieder ausgefüllt.

Kenntnisse

Supply Chain Management

Master Production Schedule

Procurement

Customer Care and Services

07/2015 - 11/2015

5 Monate

Veränderungsmangement Führung

Rolle
Berater / Consultant
Einsatzort
Köln
Projektinhalte

Anpassung des Führungsverhaltens der beiden Geschäftsführer an die Verhaltens-Profil-Analyse von vier Schlüsselmitarbeitern mit dem Ziel der Ergebnissteigerung, d.h. Kundenzufriedenheit, fakturierbare Leistungen, Mitarbeiterzufriedenheit. Analyse und Beratung des Lenkungsteams in Bezug auf die eigenen Verhaltenspräferenzen und die gezielten Steuerungsmöglichkeiten durch psychometrische Verfahren.

Kenntnisse

VPA - Verhaltens-Profil-Analyse

Neuro-Leadership

Produkte

Thomas VPA

06/2012 - 10/2015

3 Jahre 5 Monate

Audits & Zertifizierung nach TÜV S@fer-Shopping (jährlich)

Rolle
Projektleiter
Einsatzort
Köln / Frechen / Kerpen
Projektinhalte

Vorbereitung, Durchführung der Erstzertifizierung 2012 und Rezertifizierungen 2013-2015. Umfassende Prüfung und Optimierung im Bereich technische Server, Rechenzentrum, rechtliche und verbraucherkonforme Funktionalität im Online-Shop sowie Verantwortlichkeiten, Prozessverbesserungen, Compliance, Datenschutz, Organisation, etc.

Kenntnisse

TÜV S@fer-Shopping

05/2015 - 08/2015

4 Monate

Einführung PiM (Process iModeler) in ToC / Six Sigma Beratungsunternehmen

Rolle
Trainer
Einsatzort
Homburg / Online
Produkte

Process iModeler

07/2014 - 04/2015

10 Monate

Lagerautomatisierung Online-Handel

Rolle
Projektleiter
Projektinhalte

Analyse und Optimierung manueller Lagerstrukturen und Prozesse. Anschließende Erstellung eines Anforderungsprofils für die Implementierung der Lagerverwaltungsfunktionen im existierenden ERP-System. Inbetriebnahme bei einem Umzug an einen neuen Lagerstandort inkl. Fine-Tuning, Schulung, Prozessdokumentation, etc.

Kenntnisse

iPS-Methode

Produkte

CONSIDEO iModeler

02/2015 - 02/2015

1 Monat

Implementation Network-Thinking-Method

Rolle
Trainer
Kunde
Mannesmann Salzgitter Forschung
Einsatzort
Duisburg
Produkte

CONSIDEO iModeler

02/2014 - 06/2014

5 Monate

IT-Riskanalysis and Countermeasure Implementation

Rolle
Projektleiter
Projektinhalte

Vollständige Erstellung einer IT-Risikoanalyse und Optimierung für ein ONLINE-Handelsunternehmen (ca. 30Mio. € Umsatz p.a.). Das Projekt umfasste die internen IT-Architekturen und Strukturen an 2 Standorten, sowie 2 externe Rechenzentren.

Kenntnisse

RS FAIT

SWOT

Produkte

SWOT-iModeler

Projekthistorie

Technische Projektleitung: Einführung Warenwirtschaftssystem

Unternehmensgruppe: US-Unternehmen (Zentrale Deutschland)

Marktsegment: Medizintechnik (Anästhesie, Kontrastmittel, Radiologie)

Aufgabenbereich: Software-Auswahlverfahren; Implementierung; Schulung (Vertrieb, Lager, Management, EDV)

 

Interne Projektleitung: Einführung SAP R/3 FI, CO, AM, SD, MM

Unternehmensgruppe: Japanisches Unternehmen (Zentrale D + Ost-Europa)

Marktsegment: Drucker, Scanner, High-End Robotics

Aufgabenbereich: Steering Team Mitglied zusammen mit Geschäftsleitung und externem Beratungshaus; Leitung Business-Process-Reengineering und technische Implementierung

 

Externe Projektleitung: Verlagerung eines Multi-User Logistikstandortes & Implementierung einer neuen Lagerverwaltungs-Software

Unternehmensgruppe: Japanischer Logistik Dienstleister (Zentrale D)

Aufgabenbereich: Technischer und operativer Aufbau eines Logistik-Centers am Zielort; Prozess-Aufnahme und Optimierung; Pflichtenhefterstellung; Software-Auswahlverfahren; Implementierung (technisch; operativ); Schnittstellen zu Kundensystemen (SAP R/3); Verlagerung der internen EDV inkl. Rechenzentrum

 

Europa-Logistik Automatisierungstechnik (Mitsubishi Electric)

Konzeption: Standortauswahl, Warenströme Produktion/Einkauf -> Lager, Value-Added-Services, Distributionslogistik Europa

Implementierung: Lagerstandort Nord-Europa (Deutschland); Distribution: Kunde direkt, Montagestandort, nationale Händler, internationale Großhändler

 

Europa-Logistik Fertigfahrzeuge (Yamaha Motors)

Konzeption zusammen mit dem Kunden und Mitwettbewerber (Süd-Europa)

Europäische Fertigfahrzeug Logistik; 4 Lagerstandorte in Europa; Distribution zum Händler

Implementierung:

Lagerneubau in Hamburg (30.000m²)

operative Ausstattung (Regale, Flurförderfahrzeuge, etc.)

technische Ausstattung (W-LAN, Paperless-Operation, etc.)

Rekrutierung, Inbetriebnahme, Saisonales Fine-Tuning

Auswahl und Anbindung eines Satellitenlagers nördlich von Stockholm

 

Automotive Logistik Prozesse

Implementierung von Schnittstellen im Segment Automotive

Hitachi <-> Ford

Mitsubishi Motors <-> Daimler Chrysler

Cross-Dock Operative für die Produktionszulieferung Toyota

 

Europa-Logistik Kosmetik & Health-Care (Kanebo Cosmetics)

Konzeption: Konsolidierung Europäischer nationaler Lagerstandorte in ein Zentrallager; ERP-System als ASP-Lösung (Application Service Provider) beim Logistik-Dienstleister;

Implementierung: Europäisches Zentrallager in Deutschland; Satelliten-Lager in UK, Italien; Auswahl und Implementierung eines ERP-Systems (NAVISION) zur europaweiten Nutzung als ASP-Prinzip; Management und Reporting Funktionen für die Europazentrale Schweiz und das Headquarter in Tokio; Feindistribution in Deutschland und Frankreich; Großhändler national in Europa; Nachfüllströme für die Sateliten-Läger

Branchen

Logistik, Online-Handel, Produktion, technische Medizinprodukte, 

Kompetenzen

Sprachkenntnisse
Englisch (fließend)

Aufgabenbereiche
Abteilungsleitung
IT / EDV
Coaching
Transformation:Coach; Neuro-Leadership und Contextuelles Coaching nach Craemer
Kollaboratives Projektmanagement
mit neurowissenschaftlichen Methoden, wie z.B. "vernetztes Denken", iModeler, etc.
Mitarbeiterführung
mehrjährige Erfahrung in der operativen Leitung von >300 Mitarbeitern
Neuro-Leadership
Seit 03/2009 Mitglied an der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement (AFNB).
Programm- und Multiprojektmanagement
mit mehreren teilweise internationalen Beteiligten
Strategieberatung
inkl. Modellierung von VISION bis zu Maßnahmen; Gemeinsames Verstehen -> Entscheiden -> Handeln

Schwerpunkte
IT, EDV
IT / EDV Projekte; Softwareauswahl, Anpassung, Einführung
Logistik
Intralogistik, Transportlogistik (national / international)
Online-Handel
mehrjährige Erfahrung WebShop Entwicklung, Online-Handels-Prozesse vom Online-Marketing über Auftragsabwicklung bis zum Delivery, Retourenmanagement und Reklamationen

Hardware
Mac
PC

Datenbanken
MySQL

Datenkommunikation
EDIFACT
Grundkenntnisse

Betriebssysteme
MacOS X
MacOSX-Administrator
Windows
Windows Administration

Programmiersprachen
C
C++
Object Pascal

Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung
Finite-Elemente-Methode
Numerische Simulationsverfahren
iModeler (quantitativ und process)

Produkte / Standards / Erfahrungen
ABAS
Grundschulungen
Com4Shop
Online-Webshop
ConSense
Qualitäts-Management-System
Customer Care and Services
iModeler
Certified Partner
Master Production Schedule
OXID
in Projektleitung
Procurement
SAP CO
in Projektleitung
SAP FI
in Projektleitung
SAP MM
in Projektleitung
SAP SD
in Projektleitung
Supply Chain Management

Aus- und Weiterbildung

07/2016 - 08/2017

1 Jahr 2 Monate

6 Module Business Coaching

Abschluss
Contextueller Business Coach
Institution, Ort
CBC Contextuelles Business Coaching GmbH
Schwerpunkt

Contextuelles BusinessCoaching® (CBC) ist eine progressive und seit Jahrzehnten bewährte Methode zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung, die sowohl auf psychologischen, als auch westlichen und östlichen philosophischen Ansätzen basiert.

Der Schwerpunkt des Contextuellen BusinessCoaching® liegt darin, ungünstige Einflussfaktoren wie negative Meinungen, Überzeugungen, Vorurteile und dysfunktionale Standpunkte in Arbeitszusammenhängen aufzudecken und aufzulösen.  

Der Mensch hat Gedanken und Emotionen, die sein Handeln im Arbeitszusammenhang maßgeblich beeinflussen. Mittels des Contextuellen BusinessCoaching® wird die Lücke zur nachhaltig erfolgreichen Produktion von Ergebnissen geschlossen.

Chef-Modul: Führungskraft - Fluch oder Segen (Vom gehetzten Arbeitgeber zum gelassenen Unternehmer.)

Verkaufs-Modul: Akquise mit Herz (Kundenbindung – Kundenzufriedenheit – Kundenbegeisterung)

Mitarbeiter-Modul: Ergebniskommunikation statt Zuckerbrot und Peitsche (Im Misstrauen eine Belastung – im Vertrauen eine Bereicherung)

Team-Modul: Konflikte als Erfolgsbeschleuniger (Jedes Team ist eine Gruppe, aber nicht jede Gruppe ist ein Team.)

Steuerungs-Modul: Von der Vision geleitet statt von Angst getrieben

Geld-Modul: Ergebnisse produzieren statt hart erarbeiten (Kostspielige Denkfehler vermeiden - profitable Erfolgsfaktoren etablieren.)

07/2015 - 07/2015

1 Monat

Prozessberater zum Programm unternehmenswert:Mensch

Abschluss
akkreditierter Prozessberater unternehmensWert:Mensch
Institution, Ort
IHK Trier

07/2013 - 06/2015

2 Jahre

Contextuelles Coaching (Stufe I und II)

Abschluss
Coach nach Contextueller Methode (Craemer)
Institution, Ort
CoachingAcademie Bielefeld

12/2014 - 12/2014

1 Monat

Zertifizierung zur Anwendung der psychometrischen Verhaltens-Profil-Analyse

Abschluss
Zertifikat VPA
Institution, Ort
Thomas International
Schwerpunkt

Qualifikation zum zertifizierten Berater für das psychometrische Verfahren der Verhaltens-Profil-Analyse in jedem Arbeitsumfeld: Rekrutierung, Umstrukturierung, Beratung, Förderung, Teambildung, Motivation, Mitarbeiterauswahl, Managemententwicklung, Training und Coaching

08/2011 - 08/2011

1 Monat

Modeler Camp Spezial - Qualitative Modellierung

Abschluss
Master of Qualitative Modelling
Institution, Ort
CONSIDEO
Schwerpunkt

Qualitative Analyse, KNOW-WHY-Methode inkl. der Fragetechnik

11/2010 - 11/2010

1 Monat

Systemische Wissensbilanz - Moderatorenschulung

Abschluss
Zertifizierter Moderator - Systemische Wissensbilanz
Institution, Ort
CONSIDEO

10/2010 - 10/2010

1 Monat

Wissensbilanz-Intensivseminar für Moderatoren

Abschluss
Zertifizierter Wissensbilanz-Moderator
Institution, Ort
Fraunhofer Academy
Schwerpunkt

Grundlagen und Anwendung der "Wissensbilanz - Made in Germany". Durchführung und Moderation der Wissensbilanz-Workshops. Erfassung und Bewertung des intellektuellen Kapitals.

10/2008 - 12/2008

3 Monate

Vernetztes Denken

Abschluss
Experte - "Vernetztes Denken"
Institution, Ort
Fachhochschule Lübeck
Schwerpunkt

Denkübungen, Assoziation - Bisoziation, Methoden zur Unterstützung des Denkens, Workflow MODELER, System Dynamics, Qualitative Ursache-Wirkungs-Modellierung, vom qualitativen zum quantitativen Modell

01/1993 - 08/1993

8 Monate

Total Quality Management

Abschluss
TQM - Moderator und Trainer
Institution, Ort
TAI International

09/1984 - 08/1991

7 Jahre

Mathematik und Informatik Studium

Abschluss
Diplom Mathematiker
Institution, Ort
Rheinische Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn
Schwerpunkt

angewandte Mathematik - partielle Differentialgleichungen; Diplomarbeit: Ölreservoirsimulation FEM Programmierung in C und C++