Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

„My passion: quality, suppliers, processes“ for automotive- and pharmaindustrie

verfügbar ab
18.06.2021
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
80 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Remote-Einsatz
Remote jederzeit möglich

Position

Kommentar

Expertin für Qualitäts-, Lieferanten- und Prozessmanagement in der Automotive- und Pharma-Industrie

Projekte

11/2019 - 04/2020

6 Monate

Vakanzenüberbrückung

Rolle
Head of Qualitymanagement
Kunde
Brusa Elektronik AG, Energy efficient, Automotive: Tier 1+2, E-Mobilität
Einsatzort
Sennwald und Heerbrugg SG, Schweiz
Projektinhalte

Vakanzüberbrückung: Head of Qualitymanagement

  • Auftragsinhalt:
    • Führung der Qualitätsabteilung
    • Re-Zertifizierung ISO 9001/2015
    • Projektunterstützung und Integration diverser internationaler Normen (IATF 16949, TISAX/ISO 27001, ASpice/ISO 26262, ISO 14001 und ISO 45001)
    • Kundenvorgaben analysieren
  • Maßnahmen:
    • Aufbau und Führung einer effizienten QM-Abteilung
    • Head Count 2020 und für neue Projekte
    • Umsetzung der Core Tools in allen internen/externen Projekte
  • Erfolge:
    • Erfolgreiche Re-Zertifizierung ISO 9001/2015
    • Aufrechterhaltung der effiziente QM-Abteilung inkl. Umsetzung von Normen und Kundenvorgaben
  • Besondere Herausforderung:
    • Keine Struktur der QM-Abteilung
    • Führung von 3 Freelancern plus 1 Angestellter bis 12/2019
    • Wissenstransfer zu Qualitätsanforderungen in der Automotive-Industrie (OEM und Tier 1-2) an das Management

Umsatzzahl:

40 Mio. CHF

Mitarbeiterzahl:

160 MA Schweiz

07/2019 - 10/2019

4 Monate

Thermal Front End Module

Rolle
Qualitätsprojektteammitglied (QPTM)
Kunde
VALEO Klimasysteme GmbH, Automotive
Einsatzort
Bremen, Tier 1+2
Projektinhalte

Qualitätsprojektteammitglied (QPTM) - Front End Modul Mercedes C-Klasse

  • Auftragsinhalt:
    • Qualitätsverantwortung im Projekt Front End Montage C-Klasse
    • SOP-Koordination im Werk Bremen
    • Interne/ Externe Q-Abstimmung
  • Maßnahmen:
    • Unterstützende Koordination Start SOP
    • "End of line" Kamerasystem-, und Prozessprüfkonzepte
    • Interne/Externe Kommunikation
  • Erfolge:
    • Erfolgreicher Start SOP
    • Umsetzung „End of line" Kamerasystem-Konzept und in Prozess- und Prüfprüfkonzepte inkl. Messsysteme
  • Besondere Herausforderung:
    • Sehr Zeitkritisch
    • Ablösung der Eigenproduktion Mercedes
    • Keine definierten Kundenvorgaben
    • Produktionsanlagen nicht mit Q-Anforderungen abgestimmt

Umsatzzahl:

4,7 Mrd. weltweit

Mitarbeiterzahl:

ca. 115.000 MA weltweit

Situation:

Keine Internes Fachpersonal verfügbar

09/2018 - 02/2019

6 Monate

Power Train Module

Rolle
APQP
Kunde
KS Kunststoff Schwanden AG, Automotive
Einsatzort
Schweiz, Schwanden GL
Projektinhalte

APQO für Power Train Module

  • Auftragsinhalt:
    • Qualitätsvorrausplanung (APQP) für Power Train Module für die VW-Gruppe und Mercedes
    • Implementierung von Lehren-und Messkonzepte
  • Maßnahmen:
    • Qualitätsunterstützung (PLP, FMEA, EMBP etc.) in den Projekten inkl. Pflege der Kunden Portale (One, Convisint)
    • Benchmark von Messmittel Lieferanten u. Mess-Dienstleister
  • Erfolge:
    • Abgestimmte Anforderungen Kunden-Lieferant
    • Erweiterung der Q-Prozesse inkl. Einsatz der Core Tools
  • Besondere Herausforderung:
    • Sehr zeitkritisch
    • Ablösung der Eigenproduktion Mercedes
    • Keine definierten Kundenvorgaben
    • Produktionsanlagen nicht mit Q-Anforderungen abgestimmt

Umsatzzahl:

4,7 Mrd. weltweit

Mitarbeiterzahl:

ca. 500 MA

Situation:

Personalengpass in der Q-Abteilung

03/2018 - 07/2018

5 Monate

Intelligente Lichtsysteme

Rolle
Senior Processplanerin
Kunde
Delvis products GmbH, Automotive
Einsatzort
Deutschland, Regensburg, Trier 1-3
Projektinhalte

Senior Processplanerin für 5er Leuchtenpaket

  • Auftragsinhalt:
    • Produktions- und Prozess-Festlegung
    • Lieferanten Benchmark Betriebsmittel und Produktionspartner
  • Maßnahmen:
    • Prozessbeschreibung inkl. Benchmark Produktionspartnern
    • Lastenhefte für die Betriebsmittel (inkl. Spitzgusswerkzeuge, Produktionsmittel und Messsysteme) und Angebotseinholung
    • Benchmark bei Lieferanten von Betriebsmitteln und Produktionspartnern
  • Erfolge:
    • Klarheit zu den Anforderungen für Prozess- und Produktionsmittel
  • Besondere Herausforderung:
    • Unstrukturiertes Unternehmen/Team
    • Keine klaren Kundenvorgaben
    • Projekt zu 80% mit Freelancern besetzt

Mitarbeiterzahl:

100 MA

Situation:

Fehlende Fachkompetenz

06/2017 - 01/2018

8 Monate

Leuchtturmprojekt

Rolle
APQP
Kunde
HBPO GmbH, Automotive
Einsatzort
Lippstadt, Weissach, Tier 1+2
Projektinhalte

APQP für Leuchtturmprojekt - Montage Cockpit Porsche Tycan

  • Auftragsinhalt:
    • Know-how Transfer und Umsetzung der Qualität- und Kundenvorgaben
    • Montage-, Prüf- und Messkonzepte inkl. Ableitung der Lastenheft
    • Mitarbeit in den Kunden-/ Lieferantengremien
  • Maßnahmen:
    • Robustes Qualitäts- und Montagekonzept
    • Enge Abstimmung mit den Kunden- und Lieferantengremien
    • Montage-, Prüf- und Messkonzepte
    • Umsetzung der Kundenvorgaben aus Formel Q Konkret
  • Erfolge:
    • Erstes Messkonzept/-system bei HBPO mit GOM Atos 5 scanBox
    • Transparenter und offener Kommunikationsaustausch mit dem Kunden und Lieferanten
  • Besondere Herausforderung
    • Leuchtturmprojekt - Erste Beauftragung für eine Cockpit Module-Montage
    • Vorausgewählte Lieferanten (Setzteile) durch den Kunden

Umsatzzahl:

2 Mrd. weltweit

Mitarbeiterzahl:

2400 MA weltweit

Situation:

  • Fehlende Fachkompetenz
  • Know-how Transfer

02/2017 - 05/2017

4 Monate

Ready-to-use packaging

Rolle
Product Engineer
Kunde
SCHOTT Schweiz AG
Einsatzort
St. Gallen SG
Projektinhalte

Product Engineer „Ready-to-use packaging “ for syringe systems and glas vials

  • Aufgabe:
    • Projektteammitglied „Ready-to-use packaging“ für Produkt und Prozess
    • Produktanforderungen an/von Abfüllanlagen Hersteller und Kunden abgleichen – Benchmark

07/2016 - 02/2017

8 Monate

Airbag-Entwicklung

Rolle
APQP
Kunde
Autolive B.V. & Co. KG Werk Süd
Einsatzort
Dachau
Projektinhalte

APQP für Airbag-Entwicklung - BMW Kopf-/Seitenairbag und Mercedes Fahrerairbag

  • Auftragsinhalt:
    • Entwicklungsprojekte als APQP betreuen
    • Umsetzung der Kundenvorgaben und VDA 6.3 und IATF 16949
    • Pflege des BMW Portales IPQ
  • Maßnahmen:
    • Analyse der Prüfmerkmale und Festlegung des Produktionslenkungsplanes (PLP)
    • Koordination und Begleitung der Bemusterungen inkl. der Dokumentation
    • Fehleranalyse und Abstellmassnahmen implementiert
    • Umsetzung der Core-tools, Normen, regulatorischen und Kundenanforderungen in Entwicklungsprojekten
  • Erfolge:
    • Professioneller Kontakt zu den Kunden
    • Interne hohe Anerkennung für APQP für Entwicklungsprojekte
  • Besondere Herausforderung:
    • Keine Erfahrung mit Airbag
    • Kundenbindung (BMW) im Qualitätsbereich

06/2015 - 04/2016

11 Monate

Kunden Design Qualifikationen

Rolle
Product Design Engineer for syringe system
Kunde
SCHOTT Schweiz AG, Glass made of ideas, Pharmaceutical Packaging Syringe systems
Einsatzort
Schweiz, St. Gallen SG
Projektinhalte
  • Auftragsinhalt
    • Umsetzung kundenspezifischer, normativer und regulatorischer Anforderungen in Produktanforderungen und - eigenschaften
    • Dokumentation der Entwicklungsschritte gemäß der Vorgaben des Entwicklungsablaufes und der pharmazeutischen Anforderungen (Design Control)
    • Erstellung von Risikoanalysen (D-FMEA) und Testpläne zur Design Verifizierung
    • Optimierung von Komponenten und Verpackungen
  • Maßnahmen:
    • Organisation der Prüfergebnisse
    • Analyse der Komponenten und Verpackungen, inkl. Design/Material Change Vorschläge
  • Erfolge:
    • Erfolgreicher Abschluss von Kunden Design Qualifikationen inkl. der Dokumentation
    • Umsetzbare Design/Material-Vorschläge bei Komponenten und Verpackungen
  • Besondere Herausforderung:
    • Kundenspezifischen, normative und regulatorische Dokumentation (GMP/FDA, ISO 13485 und 21 CRF 4 folgende

Umsatzzahl:

1.87 Mrd. € weltweit (2013/2014)

Mitarbeiterzahl:

  • 1.540 MA weltweit (2013/2014)
  • 500 MA Schweiz (2013/2014)

Situation:

  • Personalengpass
  • Product Engineering

06/2015 - 04/2016

11 Monate

Leuchtturmprojekt

Rolle
APQP
Kunde
HBPO GmbH, THE MODULE COMPANY, Automotive
Einsatzort
Deutschland, Lippstadt, Tier 1+2
Projektinhalte

APQP für Leuchtturmprojekt Montage MiKo (Mittelkonsole) AUDI Q5

  • Auftragsinhalt:
    • Know-how Transfer und Umsetzung der Qualität- und Kundenvorgaben
    • Vormontagekonzept für die Serienproduktion umsetzten
    • Prüf- und Messkonzepte inkl. Ableitung der Lastenheft
    • Mitarbeit in den Kunden-/Lieferantengremien
  • Maßnahmen:
    • Robustes Qualitäts- und Montagekonzept für die Serie in Mexiko
    • Enge Abstimmung mit den Kunden- und Lieferantengremien
    • Meisterbock Betreuung inkl. Maßnahmenableitung
    • Montage-, Prüf- und Messkonzepte
    • Umsetzung der Kundenvorgaben aus Formel Q Konkret
  • Erfolge:
    • Erstes Messkonzept/-system bei HBPO mit GOM Atos scanBox
    • Transparenter und offener Kommunikationsaustausch mit dem Kunden und Lieferanten
    • Problemloser Start SOP in Mexiko
  • Besondere Herausforderung:
    • Leuchtturmprojekt - Erste Beauftragung für eine MiKo Module-Montage
    • Vorausgewählte Lieferanten (Setzteile) durch den Kunden

Umsatzzahl:

2 Mrd. weltweit

Mitarbeiterzahl:

2400 MA weltweit

Situation:

  • Fehlende Fachkompetenz
  • Know-how Transfer

05/2013 - 12/2013

8 Monate

LyoSeal

Rolle
Project consultant
Kunde
WEST Pharmaceutical Services Deutschland GmbH & Co. KG, Pharmaceutical Packaging
Einsatzort
Deutschland, Stolberg - Rheinland
Projektinhalte

Project consultant Pharma-Entwicklung Mehrteiliges Verschlusssystem = „LyoSeal“

  • Auftragsinhalt:
    • Projektteam Management
    • Pharma konforme Materialumstellung für das patentierte „LyoSeal“ Mehrkomponenten Verschlusssystem
  • Maßnahmen:
    • Analyse der verfügbaren Pharma konforme Kunststoffen mit Zulassung
    • Analyse der FEM Berechnung, Maßnahmen dazu abgeleitet und implementier
    • Erarbeitung der Lasten-/Pflichtenhefte, Prüf- und Bemusterungskonzepte erstellt und implementiert
    • Definitation und Koordination der Bemusterungen, Vermessung und Tests (Change Process)
    • Konformitätsprüfung
    • Erstellung und Pflege des Design-Historie-Files
  • Erfolge:
    • Bemusterung, Tests und Design Qualifikation mit neuen zertifizierten Pharma konforme Kunststoff
  • Besondere Herausforderung:
    • Umstellung zu zertifizierten Pharma konforme Kunststoff für das patentierte Produkt „LyoSeal“ unter Einhaltung der produktspezifischen Anforderungen

Umsatzzahl:

1.4 Mrd. US-Dollar weltweit

Mitarbeiterzahl:

  • 7.300 weltweit
  • 900 Deutschland

Situation:

Personalengpass im Projekt „LyoSeal“

01/2011 - 06/2012

1 Jahr 6 Monate

LED Ein- und Mehrfunktionsleuchten

Rolle
Prozessplanerin
Kunde
Hella KG Hueck & Co., Technologie mit Weitblick, Automotive
Einsatzort
Deutschland, Lippstadt, Tier 1+2
Projektinhalte

LED Ein- und Mehrfunktionsleuchten - Kennzeichenleuchte VW/ Audi/ LED Kennzeichenleuchte für alle Fahrzeuge von VW/Audi Zusatzblinkleuchte für VW Golf 7, Audi A3, und SEAT

  • Auftragsinhalt:
    • Fertigungsprozesse. (Spritzguss, Bedampfung, VIB-und USSchweissen, Montage-Fügetechnik, vollautomtische Fertigungsanlage inkl. Verpackung) analysieren und koordinieren
    • Normvorgabe VDA 6.3 und TS 6949 umsetzen/einhalten
    • Umsetzung der Kundenvorgaben aus Formel Q Konkret
  • Maßnahmen:
    • Robustes Fertigungskonzept erstellt
      • Fertigungsstruktur-Analyse
      • Optimierung des Prozesses und des Montagekonzeptes
      • Prozessablauf,Serienprozess Layout und Kostenbewertung
      • Festlegung der Montage- Prüf-und Einstellprozesss, sowie der notwendigen Anlagen und Betriebsmittel und deren Beschaffung
      • Definition der erforderlichen Qualitätsregelkreis
      • Projektbegleitung und -umsetzung bis zur Abnahme
    • Koordination der Betriebsmittel (Spritzgusswerkzeuge, Schweisswerkzeuge und Montageanlagen) Anmusterungen und Produktion (im Hella Werk Banovce-Slowakei)
  • Erfolge:
    • Robustes Fertigungskonzept umgesetzt
  • Besondere Herausforderung:
    • Mengen und Zeitkritisches Projekt
    • Neuer Prozesse US-Schweissen, Vollautomatische Fertigung
    • Produktion im Hella Werk Banovce-Slowaikei)

Umsatzzahl:

4.4 Mrd. Euro weltweit (2012)

Mitarbeiterzahl:

29.000 MA weltweit (2012)

Situation:

Personalengpass

05/2009 - 04/2010

1 Jahr

Anlaufmanagement

Rolle
Qualitätsplanerin
Kunde
Porsche AG, VW-Werk Brattislava (SVK), OEM - Automotive
Einsatzort
Deutschland, Zuffenhausen Baden Würtenberg, Slowakei, Brattislav
Projektinhalte

Anlaufmanagement Kaufteile Porsche Cayenne NF (E2) Kaufteile Qualitätsplanerin

  • Auftragsinhalt:
    • Anlaufmanagement Kaufteil von Cockpit, Mittelkonsole, Türverkleidungen und Colormatching
    • Qualifizierung nach VDA 6.3 und TS 16949
    • Vertretung in den Gremien in Rahmen des Serienstarts
  • Maßnahmen:
    • Koordination der Fahrzeuge in VW-Werk für Übungs-Serien, Sonderfahrzeuge (Messe/Presse) PVs und 0-Serie
    • Begleitung der Fehleranalyse und Abstimmung (Meisterbock/ Cubing) der Bauteile
    • Rückmeldung der Fehler inkl. Fehleranalyse an die PAG Qualitätsplaner und die Lieferanten
    • Überwachung der Abstellmassnahmen und Rückmeldung der eingeleiteten Korrekturmassnahmen im VW-Werk und beiLieferanten
    • Überwachung/Durchführung von Sondermassnahmen (Sortieraktionen, Nacharbeit, Sonderprüfungen) im Werk und bei Lieferanten
    • Abstimmung mit allen PAG-Abteilungen: Entwicklung, Einkauf, Projektmanagement, sowie im VW Werk mit Produktion, Einkauf und Qualitätssicherung
    • Koordination des Colormatching mit den Fachabteilungen und Lieferanten
    • Überwachung bei Abweichungen und Sicherstellung der Abstellmassnahmen
    • Einhaltung der Kundenvorgaben aus Formel Q Konkret
  • Erfolge:
    • Colormatching für alle verantwortlichen Baugruppen erfüllt
    • Kaufteilequalität für die verantwortlichen Baugruppen nach VDA 6.3. und TS 16949 umgesetzt
  • Besondere Herausforderung:
    • Koordination der Lieferanten
    • Sicherstellung der Kaufteilequalität

Umsatzzahl:

Porsche AG 9.232 Mio. Euro

Mitarbeiterzahl:

  • Porsche AG 15.000 MA (2010)
  • VW Werk ca. 8.000 MA (2010)

Situation:

  • Projekt 1: Personalengpass
  • Projekt 2: Mein Know-how

06/2008 - 01/2010

1 Jahr 8 Monate

LED-Einfunktionsleuchten

Rolle
Prozessplanerin
Kunde
Hella KG Hueck & Co., Technologie mit Weitblick, Automotive
Einsatzort
Deutschland, Lippstadt, Tier 1+2
Projektinhalte

Prozessplanerin - LED-Einfunktionsleuchten (Blinker für SAAB und AUDI)/ LED Zusatzblinkleuchten Audi (A1, A3, A4, A6 und Q7) Blinkleuchte/Attrappe für SAAB

  • Auftragsinhalt:
    • Fertigungsprozesse(Spritzguss, Bedampfung, VIB-Schweissen, Montage-Fügetechnik) analysieren und koordinieren
    • Normvorgabe VDA 6.3und TS 6949 umsetzen/einhalten
  • Maßnahmen:
    • Robustes Fertigungskonzept erstellt
    • Fertigungsstruktur-Analyse
    • Optimierung des Prozesses und des Montagekonzeptes
    • Festlegung der Montage- Prüf-und Einstellprozesss, sowie der notwendigen Anlagen und Betriebsmittel und deren Beschaffung
    • Definition der erforderlichen Quaöitätsregelkreise
    • Projektbegleitung und -umsetzung bis zur Abnahme
  • Erfolge:
    • Vor- und Serienroduktion nach Vorgaben erfüllt
    • Prozessoptimierungen effizient umgesetzt
  • Besondere Herausforderung:
    • Neuer Prozesse VIB-Schweissen
    • Keine Erfahrung im Bereich Leuchtensysteme

Umsatzzahl:

4.4 Mrd. Euro weltweit (2012)

Mitarbeiterzahl:

29.000 MA weltweit (2012)

Situation:

Personalengpass

11/2006 - 04/2008

1 Jahr 6 Monate

Qualitymanagement

Rolle
Head of Qualitymanagement
Kunde
NEOPAC AG, THE TUBE, Pharmaceutical Packaging, Primärpackmittel für Pharma und Kosmetik
Einsatzort
Schweiz, Oberdiessbach BE
Projektinhalte
  • Ausbau und Pflege des Q-Systems nach ISO 9001/2000
  • Aktualisierung, Pflege und Weiterentwicklung des Managementsystems auf Basis von ISO 15378/2006
  • Aktive Mitarbeit bei der Umsetzung und Einhaltung der Forderungen GMP-Leitfaden und Themenkreises „Sicherheit“
  • GMP-Konformität in Projekten sicherstellen
  • Durchführung und Betreuung von Kunden, Lieferanten und interen/extrnen Audits
  • Organisation und Durchführung von QA-Schulungen
  • Sicherstellung der Q-Prüfungen an Rohstoffen und Zukaufteile
  • Zwischen- und Endprodukten Kundenbetreuung im Bezug auf QS-Fragen
  • Bearbeitung von Reklamationen (Kunden/ Lieferanten) und Überwachung von festgelegten Korrektur- und Vorbeugemassnahmen
  • Sicherstellung der bereichsübergreifenden Zusammenarbeit der Qualitätssicherung
  • Budgetverantwortung der QM-Abteilung
  • Führung von 14 Mitarbeiter/innen der Abteilungen Quality Assurance und Quality Control

Erfolge:

  • Zertifizierung ISO 15378/2006 „Anforderung an Primärverpackung für Arzneimittel“ als erstes Primärpackmittelhersteller der Schweiz.
  • Effiziente Koordination von Kunden (Kosmetik/Pharma), Lieferanten und Norm-Gremien

Mitarbeiterzahl:

200 MA Schweiz

Situation:

Neubesetzung der Position Head of Qualitymanagement

06/1999 - 09/2001

2 Jahre 4 Monate

Diverse Automotive Projekte

Rolle
Geschäftsführerin/ Projektmanagerin
Kunde
Automotive
Einsatzort
Deutschland, Wilhelmsdorf - Mittelfranken, Tier 1-3
Projektinhalte
  • Aufgabe Geschäftsführerin QIC
    • Steuerung der GmbH, inkl.monatliches Jour fixes mit alle 8 GF der verbundenen Firmen
    • Steuerung gemeinsamer Schulungen
    • Projektmanagerin für übergreifende Projekte (min. 2-3 Firmen involviert) koordinieren
  • Erfolge:
    • Akquise namhafter Automotive OEM´s für Verbundprojekte
    • Etablierung der QIC national und international
  • Besondere Herausforderung:
    • Koordination von 9 verbundenen Firmen (8 GF) mit sehr unterschiedlichen Charakteren und Geschäftsmodellen
    • Steuerung der übergreifenden Projekten
  • Aufgabe Projektmanagerin "Leichtbaustossfängersysteme vorne/hinten für BMW M 3
    • Koordination der Projektfirmen – AC.S Advanced Composite Systems GmbH (Halbzeuge aus Thermoplast), das Ingenieurbüro com_posite consultants von Dr. Börger (Engineering), Firma Jacob Composite GmbH (Fügen und Umformen) mit dem Kunden und Lieferanten
    • Effiziente Teamleitung und –meetings
    • Abstimmung mit dem Kunden BMW M
    • Analyse der FEM-Berechnungen zum Organoblech
    • Gewichtseinsparung von min. 20%
    • Steuerung der Entwicklung und Bemusterungen
    • Serienreife Umsetzung des Projektes
  • Erfolge:
    • Projekte für die Serienproduktion vorbereitet
    • Crashtest mit Erfolg abgeschlossen
    • Kommerzielle Herausforderung gemeistert (Zielpreis erreicht)
    • Gewichtseinsparung von über 20% erfolgreich umgesetzt
  • Besondere Herausforderung:
    • Koordination der beteiligten Firmen, des Kunden und er Lieferanten
    • Neues Material/Technologie für Automotive in die Serie bringen und alle Anforderungen zu erfüllen (Gewicht, Festigkeit, Sicherheit, Preis, Qualität)

Mitarbeiterzahl:

5 MA (300 MA Verbund)

Situation:

Suche nach Geschäftsführer/in

Projekthistorie

weitere Projekte gern auf Anfrage

Branchen

  • Automotive
  • Pharma
  • Medizin
  • Kosmetik  
  • Kunststoffverarbeitende Industrie
  • Luftfahrt -Sondermaschinenbau

Kompetenzen

Sprachkenntnisse
Deutsch
Englisch
in Wort und Schrift

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden
Diverse Qualitätssoftware
MS Visio
MS-Office
MS-Projekt
OEM Portale
SAP R3

Qualitätsmanagement:

  • Implementierung von Normen und Regularien
  • Analyse, Koordination und Umsetzung von Kundenvorgaben in Geschäftsprozesse, Organisation und Produkte
  • Stakeholdermanagement
  • Interne und externe Audits nach Industriestandard
  • KVP mittels PDCA-Zyklus organisieren
  • Troubleshooting mit Kunden (Deeskalation)
  • als APQP die Core Tools erfolgreich beim Kunden/Lieferanten integrieren

Lieferantenmanagement:

  • Lieferantenqualifizierung
  • SQA = Überprüfung und Sicherung von Lieferanten und Produkten
  • Lieferantenbewertungssysteme intern und extern implementieren
  • Troubleshooting mit Lieferanten (Deeskalation)

Prozessmanagement:

  • Produktionsprozesse im ERP-System abbilden und organisieren
  • Schnittstellen erarbeiten und koordinieren
  • Produktionsabläufe erarbeiten, analysieren und umsetzen sowie validieren und qualifizieren (FAT, SAT)
  • Integration von Normen, Produktvorgaben kommerziellen Aspekten und Qualitätsanforderungen

Zusatzqualifikation:

  • Qualitäts-, Lieferanten-, Prozess- und Projektmanagement
  • Pharma: ISO13 485, ISO15 378, RAL493 GZ/GMP
  • Automotive: ISO 9100, VDA 6.3, IATF 16 949
  • Core Tools (QVP/RGA, FMEA, MSA, SPC, PLP, PPAP/PPF, 8D, PLP, Supplierqualifikation
  • Internat. Projektmanagem., inkl. Auswahl von Produktionsstätten und -verlagerungen
  • Personalführung und Persönlichkeitstraining
  • Zusatzausbildung für Ingenieure in Betriebswirtschaft

Aktive Mitarbeit in Teams:

T-E-QM, Fertigungsoptimierung, KVP, DV- Datenbanken, Key Account Management, Innovationen und Patente, Trends und Design

Kontinuierliche Bildung durch Literatur/Vorträge:

  • Entwicklung, neue Materialien, Fertigungs-Konzepte und Qualitäts Know-How der Luftfahrt-, durch Literatur/Vorträge
  • Automotive-, Kunststoff-, und Pharmaindustrie
  • QM-Methode: KVP, TQM, SWOT, etc.

Profil:

  • Als Expertin für das Qualitäts-, Lieferanten- und Prozessmanagement in den Branchen Automotive, Pharma und Kosmetikübernehme ich die Projektleitung oder die interimistische Führung von Bereichen und Abteilungen. Meine Auftraggeber profitieren von meiner Erfahrung aus einer Vielzahl erfolgreicher Projekte sowie meinem belastbaren Fach-, Methoden- und Normen-Wissen. 
  • Mein Einsatz ist besonders wertvoll, wenn z. B. im Troubleshooting Themen zu moderieren sind und Deeskalationsfähigkeit gefordert ist. Damit führe ich Projekte sicher zum Erfolg. Meine Kunden sind i.d.R. mittelständische Unternehmen, Familienunternehmen oder auch Konzerneinheiten, die international aufgestellt sind.

MEINE KUNDEN & BRANCHEN:
Meine Kunden sind i.d.R. mittelständische Unternehmen, Familienunternehmen oder auch Konzerneinheiten, die international aufgestellt sind.

  • Automotive: Interieur ( Miko, Cockpit, Sitze), Exterieur (OEM, Tier 1-3), (Tanksysteme, Stoßfänger, Leuchtsyteme)
  • Primärverpackung/ Produktionsanlagen
    Pharma, Medizin und Kosmetik  
  • Kunststoffverarbeitende Industrie inkl. Veredelung
  • Luftfahrt -Sondermaschinenbau
  • Kosmetik (Primärverpackung/ Produktionsanlagen)

Was mich auszeichnet:

  • langjährige Erfahrung aus einer Vielzahl anspruchsvoller Projekte
  • belastbares Fach- und Methodenwissen sowie Kenntnisse relevanter Normen
  • Führungsstärke und Managementkompetenz
  • zielorientierte Moderations- und Deeskalationsfähigkeit
  • hohe Umsetzungsstärke und schnelle Auffassungsgabe komplexer Zusammenhänge
  • ziel- und erfolgsorientierte Arbeitsweise
  • ausgeprägte soziale Kompetenz und Empathie
  • als Versitalistin flexibel und vielseitig einsetzbar

Projekte aus dem Bereich Automotive (OEM, TIER 1 – 3):

Kunde: Brusa Elektronik AG Schweiz

Rolle: Head of Qualitymanagement

 

Aufgaben:
Vakanzüberbrückung

Kunde: VALEO Klimasysteme GmbH

Rolle: Qualitätsprojektteammitglied (QPTM)

Kunde: KS - Kunststoff Schwanden AG

 

Aufgaben:
APQP für Power Train Module

Kunde: Delvis products GmbH

Rolle: Senior Processplanerin für 5er Leuchtenpaket

Kunde: HBPO GmbH

 

Aufgaben:
APQP für Leuchtturmprojekt Montage Cockpit Porsche Tycan

Kunde: Autolive B.V.&Co. KG Werk Süd

Aufgaben: 

  • APQP für Airbagentwicklung
  • BMW Kopf-/Seitenairbag und Mercedes Fahrerairbag

Kunde: HBPO GmbH

Aufgaben:
APQP für Leuchtturmprojekt Montage MiKo (Mittelkonsole) AUDI Q5

Kunde: Hella KG Hueck & Co.

Rolle: Prozessplanerin

 

Aufgaben:

LED Ein- und Mehrfunktionsleuchten Kennzeichenleuchte für (VW, Audi)

Kunde: Porsche AG

Rolle: Kaufteile Qualitätsplanerin

 

Aufgaben:

Anlaufmanagement Kaufteile Porsche Cayenne NF (E2)

Kunde: Hella KG Hueck & Co.

Rolle: Prozessplanerin

 

Aufgaben:

LED-Einfunktionsleuchten (Blinker SAAB, AUDI)

Kunde: gerne auf Anfrage

Rolle: Geschäftsführerin, Projektmanagerin

 

Aufgaben:

Diverse Automotive Projekte

Kunde: Manfred Jacob Kunststofftechnik GmbH

Rolle: Projektmanagerin 

 

Aufgaben:

Folieninserts für Insertmolding

Projekte aus dem Bereich Pharma / Kosmetik (Primärverpackungen):

Kunde: SCHOTT Schweiz AG

Rolle: Product Engineer „Ready-to-use packaging“ for syringe systems and glas vials

Kunde: SCHOTT Schweiz AG

Rolle: Product Design Engineer for syringe systems

Kunde: WEST Pharmaceutical Service Deutschland GmbH & Co. KG

Aufgaben:
Project consultant Pharma-Entwicklung Mehrteiliges Verschlusssystem = „LyoSeal“

Kunde: NEOPAC AG

Rolle: Head of Qualitymanagement

Kunde: Beauty Pack Design und Technik GmbH i.G.

Rolle: Interim Managerin - Technical Director

Auslandsaufentalt:

durch 2-jährigen Job in der USA und diverse internationale Projekte in Europa und Asien


Qualitätssicherung
Internationale Normen

Managementerfahrung in Unternehmen
Hands-on Mentalität
Troubleshooting

Bemerkungen

Referenzen gerne auf Anfrage.

Mitgliedschaften gerne auf Anfrage.


Aus- und Weiterbildung

05/2006 - 07/2006

3 Monate

QM-Systeme und internes Audit; QM Anwendung

Institution, Ort
DGQ Deutsche Gesellschaft f. Qualität e.V.

06/2000 - 09/2000

4 Monate

Lehrgang Projektmanagement

Institution, Ort
KESS Projektmanagementtraining

10/1995 - 07/1996

10 Monate

Akademikerfortbildung „ Assistentin in der Vorbereitung und Betreuung von Chinageschäften“

Institution, Ort
Seminarzentrum Göttingen GmbH

01/1995 - 04/1995

4 Monate

Führungsqualifizierung f. Ingenieure und Naturw.

Institution, Ort
Technische Akademie Esslingen

06/1979 - 07/1982

3 Jahre 2 Monate

Technische Zeichnerin - Metall

Abschluss
Facharbeiterbrief
Institution, Ort
Berufsschule Ansbach

09/1976 - 05/1979

2 Jahre 9 Monate

Handwerk für Pinsel- und Bürstenmacher

Institution, Ort
Berufsschule Rothenburg/ Bechhofen

09/1967 - 08/1976

9 Jahre

Grund- und Hauptschule

Abschluss
Hauptschulabschluss
Institution, Ort
Grund- und Hauptschule Bechhofen