1 von 91.893 IT- und Engineering-Profilen

Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Bankkauffrau, Geld- und Devisenhändlerin, Projekt- und Qualitätsmanagement, Fachkonzeption, Prozeßbeschreibung, Testplanerstellung, Testdurchführung inklusive Problemverwaltung, Dokumentation, Analyse

verfügbar ab
01.10.2018
verfügbar zu
80 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D6

D8

Schweiz

Städte
Frankfurt am Main
50 km
München
20 km
Zürich
10 km
St. Gallen
10 km
Basel
10 km
Offenbach am Main
20 km
Hanau
10 km
Neu Isenburg
10 km
Kontaktwunsch

Ich möchte ausschließlich für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Kommentar

Deutschland: Wenn nicht D6 = Stundensatz nach Absprache Arbeitserlaubnis: Arbeitserlaubnis durch oder unter Mithilfe des Auftraggebers. Weitere Länder: Stundensatz, bzw. Tagessatz nach Absprache Übernahme Unterbringung und Flug Übernahme Heimflug mind. alle 2 Monate

Position

Kommentar

Vorzugsweise Bankenbereich, Handelsabteilungen (Geld- und Devisenhandel, Optionshandel, Derivate etc.), Wertpapiere(auch Abgeltungssteuer) und andere Bereiche für
Businessanalyse, Fachkonzeption, Prozessanalyse, Prozessbeschreibung, Testdesign, Testplanerstellung, Testkoordination, Testfallermittlung, Testdurchführung, Problemverwaltung, Reporting, Coaching, Testmanager, Projektleitung, Schulungen

Projekte

08/2011 - 05/2018

6 Jahre 10 Monate

Qualitätsmanagement: internes Audit, neue Prozesse, Schulungen, Coaching

Rolle
Qualitätsmanagerin
Kunde
Dienstleistungen Rüsselsheim
Einsatzort
Bad Homburg
Projektinhalte

Qualitätsmanagement: internes Audit, neue Prozesse, Schulungen, Coaching

10/2010 - 07/2011

10 Monate

Testfallengineer im Teilprojekt LDE innerhalb des Finanz- und Förder-Controlling (FFC)

Kunde
KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau, Frankfurt/Main
Einsatzort
Heidelberg
Projektinhalte

Vermittler: Pass Global Consulting Allianz AG

Testfallengineer im Teilprojekt LDE innerhalb des Finanz- und Förder-Controlling (FFC)

Programm Umstellung der Einstandsberechnung der KfW auf einen konzernweit einheitlichen und zentral aufzurufenden LDE-Rechner (=währungsabhängige laufzeitdifferenzierte Einstandssätze) Geschäftsvorfälle, Testdurchführung, Dokumentationen, QS, Fehlermanagement

Integrationstest Projekt FFC-Umsetzung/ KBS Ipex/ AP Pricing

für Mandanten KfW Bank (Globaldarlehen, Länderbereich, Mittelstandsbank) und IPEX  Bank (Förder- und Marktgeschäft)

Integration des LDE-Rechners in die ApplikationKBS-Vorzusage (Pricing)- als Webanwendung nebst Import- und Exportschnittstellen zu angrenzenden Systemen.

Auswirkung auf das Netto-Exposure über Zins-Cashflow und EAD.

Geschäftsvorfall- und Testfallerstellung, sowie Testdurchführung der Funktionalität nach diversen Geschäftskonstellationen –und Parametern für die systemseitige und manuelle (auch Benchmark-DB) Ableitung und Anzeige von Zinskomponenten. Für Individualkredite, div. Pricing Segmente,

Förderkennzeichen, Zinsbindungsmerkmale, Laufzeiten, Pricing-Währungen zur unterschiedlichen Befüllung (der Refinanzierungs-Zinskomponenten) des Rechners. Systemtest Projekt FFC-Umsetzung/ LDE-Pricing Auswirkungen der LDE-Komponenten und Anpassung auf Konditionen, Berechnung und Speicherung (s. Einstandsrechner, Cashflow, Margen, Disagio) im abnehmenden

System Darlehensbuchhaltung (Dabu)

Erstellung von Geschäftsvorfällen für Ipex und FZ nach Produkt- und Einstandskomponenten als Auslöser für die LDE-Komponenten für die Zusage von Darlehen. Testdurchführung der diversen Geschäftsprozesse, Abläufe und Testszenarien (Produkte) für Individual- und Programmkredite, Beteiligungen

und Forderungsankauf mit unterschiedlichen Zinsbindungen und Geschäftsdetails.

 

Verwendete Anwendungen: AppServer für Web-Anwendung der KfW und IPEX/Web Dabu, KfW Portal (SAS Anwendung), IMS Emulation (Host Anwendung), Zusage KBS, und KBS- Ipex (AWE), FZ, Rollover KBS Ipex, Prolongation KBS Inland,

Kündigungsfunktion

KBS Inland, KfW C/S Anwendung (Centura)

Verwendete Tools: KfW Jira Produktion (Fehlermanagement), SAP Front End, Testassistent (MIGR), Effektivzinsberechnung, Testclient

10/2009 - 03/2010

6 Monate

Abgeltungssteuer I-02252-01-01

Kunde
Commenzbank Frankfurt
Einsatzort
Aschaffenburg/ Main
Projektinhalte

Vermittler: Pass Global Consulting Allianz AG

1.Qualitätsmanagement (konstruktiv und analytisch) für den
Fachbereich Abgeltungssteuer,
2.Anforderungsmanagement FACH Abgeltungssteuer
Zu 1) Qualitätssicherung auf Leistungsbeschreibungen
(Fachkonzepte/ LB) & Testfallbeschreibungen (TFB) der Autoren
Einleitung QS Prozess: Prüfauftrag, Befundlisten, Review, Abnahme und Freigabe für QS IT Prozess (LB) bzw. für Banktest (TFB) Erstellung von Vordrucken und Formularen, sowie Anschreiben

Vorgabe QS FACH ‚Regelprozess, Prozess Power Abnahme inklusive Schnittstellen, Rollenbeschreibungen für Teilprojektleiter,
Autoren, Prüfer aus den Fachbereichen Steuer, Fach und IT, Eskalation bei Geschäftsleitung mit Vorschlägen bei Nichteinhaltung von Terminen.

Zu 2) Annahme neuer Anforderungen, Antragsformular, Erarbeitung und Durchführung Prozess bis zur Schnittstelle Funktionsmanagement

Projekthistorie

04/09 - 06/09        
Weiteres Projekt bei Dekabank: fachlicher Integrationstest AMK SC/ Dealis. Anpassung von Kernsystemen wegen Fondsmigration
Analyse der vielfältigen Schnittstellen und Prozesse. Erstellung Testansatzkonzept, Detailplanung, Testfallerstellung inklusive Testdrehbuch (zeitlicher Ablauf ), operative Teststeuerung über alle Teilprozessabteilungen, Reporting
 
01/09 - 01/09        
Projekte: Steuerprozess  (Erstattung und Rückforderung) -
Testdurchführung und FehlermanagementÜbertragung Irische Fonds à Lux. Fonds - Testdurchführungen
Neue Geschäftsbriefe - Testkonzept, Testfallerstellung
 
07/08 - 12/08        
SysPoint Consulting AG, Dreieich-Sprendlingen
Endkunde: DekaBank Deutsche Girozentrale, Frankfurt/Main
Projekt: Integrationstest AbgeltungssteuerAufbau von Tests und Testdurchführung (OS/390)Erarbeitung von Geschäftsvorfällen für 2008 + 2009, Eingabe der Testfälle inkl. der Eingriffe zu diversen Zeitperioden (Ausschüttungen, Thesaurierungen, Käufe, Verkäufe, Dividenden etc.) , Auswertung inkl mathematischer
Berechnungen (Steuerformeln), Dokumentation, Change Request Tool
 
09/07 - 03/08        
Reutax AG, Zürich
Endkunde: UBS Investment Bank Switzerland, Zürich/Schweiz

Bereich: ITT MCC Solution, Delivery & Support
Aufgaben (englische Sprache):
Testdesign für GUI Funktionalitäten, Regressionstests (B2B - HARD & RTA)unter Verwendung Test Director (Mercury Quality Center Tool), Fehlermanagement, Konzepterstellung zwecks Erweiterung der  Regressionstests für HARD/ statische Daten Enge Zusammenarbeit mit der Programmierung, Fachabteilung
Gebiet: Risiko Management & Gewinn- und Verlust InformationenTreasury Produkte

  • HARD (Historical and Realtime Rates Database)  Studio = Anzeige aller FX
      Kurse und Zinssätze, sowie Futures
      Preise zur Benutzung in anderen Systemen (MOR, RTA)
      Basis Anzeige der Kurven für Kurse, Discount Faktor, Abwicklungs-Preise für
      Yields, Zeros, Forward-Forwards + Anzeige der Unterschiede zwischen 2
      Kurven; sowie  Spot + Futures
  • RTA Studio (RealTimeAnalytic Tool) = Echtzeit Analyse Tool für Treasury, Emerging Market (Metalle) etc.  für Geschäfte, Events, Position, Liquidität, Risiko Management und G+V Informationen
  • OneTool = u.a. Geschäftserfassungs-Tool für Vanillas + Exotics auf der Options  Seite, FX, MM, Metalle, Futures etc. auf der Cash Seite
  • MOR (Middle Office Repository) = Positions Server für FX Cash Positionen und Risiko Management

09/07 - 03/08        

Reutax AG, Zürich
Endkunde: UBS Investment Bank Switzerland, Zürich/Schweiz
Bereich: ITT MCC Solution, Delivery & Support
Aufgaben (englische Sprache):

  • Testdesign für GUI Funktionalitäten, Regressionstests
    (B2B - HARD & RTA)unter Verwendung Test Director (Mercury Quality Center Tool), Fehlermanagement, Konzepterstellung zwecks Erweiterung der  Regressionstests für HARD/ statische Daten
  • Enge Zusammenarbeit mit der Programmierung, Fachabteilung
    Gebiet: Risiko Management & Gewinn- und Verlust Informationen Treasury Produkte

02/07 - 08/07        

Hays (Schweiz) AG, Zürich/Schweiz
Endkunde: Credit Suisse, Zürich
Bereich: BTE Business Engineering/ KSDB 421 Treasury Flow Products
Business Analyse und Teil-Projektmanagement
Umgang mit Handel (FO), Middle- und Backoffice, Rechtsabteilung, Entwicklungs- und Infrastrukturteam, diverse Fachabteilungen
Analyse und Konzeption von der Initialisierungsphase bis zurImplementierung, Testplanung (nach CMMI-Standard)
Bereiche: Foreign Exchange, Money Market sowie Interest-Rate-Produkte
IBM-System ATS (Automatic Trading System) version 7.2
Valuta Direct/Power Trader, Net.Trader Lighthouse (Finacle Treasury) FX + MM (Positionsführungssystem des Devisen- und Geldmarkthandels)
Projekte:
DDN (Direct Deal Notification)

  • Analyse, Spezifikation/ Konzeption/ Prozessmodellierung/
      Testvorbereitung- und Begleitung/ Koordination und Verifizierung erforderlicher Aktivitäten/
      Übernahme Project Management Aufgaben
  • Neue Schnittstelle zwischen NCI (Networks Controls International Ltd.)/ DDN
      und LH (Lighthouse) via Reuters zur Erfassung Broker Geschäfte Typ Spot (FX).
      Technische Voraussetzungen: TOF Client (HW), Firewall, 2. Client

ELAR (elektronische Dokumenten-Archivierung der Credit Suisse)

  • Analyse, Spezifikation/ Konzeption/ Prozessmodellierung/ Koordination und Verifizierung erforderlicher Aktivitäten
  • Ist/ Soll-Stand Recordsmanagement (Aufbewahrung und Aufzeichnung von Geschäftsunterlagen) für MM Produkte Termin, FRA, Futures, Options on Future, Swaps (IRS), Calls , Ausarbeitung von Lösungen und weitere Vorschläge zur Vorlage im Audit.

SWAPSWIRE (elektronisches Netzwerk zur Bestätigung von OTC
  Transaktionen)
  Automatisierung von Bestätigungen für Lighthouse/ Geldhandel
  durch SwapsWire.

  • Analyse, Spezifikation/ Konzeption/ Prozessmodellierung/ Testbegleitung/ Koordination und Verifizierung erforderlicher Aktivitäten/ Ansprechpartner für SW/ Teilprojektleitung
  • Phase 1: Swaps (MM: IRS (Interest Rate Swaps) + OIS (Overnight Index Swaps), Caps/Floors und FRA's), Markierung, Beschreibung der Felder zwecks Abstimmungen
      SW/LH (Reconciliation)
  • Phase 2: Schnittstelle für LH = Credit Suisse Bank + Endbenutzer

ICAP (Client internal System) / RTNS (Reuters Trade Notifikation Service)

  • Analyse, Spezifikation/ Konzeption/ Prozessmodellierung/ Koordination und Verifizierung erforderlicher Aktivitäten
  • Neue Schnittstelle zwischen ICAP und LH (Lighthouse) via Reuters zur Erfassung Voice Broker Geschäfte Typ ICAP FX Swap

MORTGAGE COVER (Feste Vorschüsse, hypothekarische Deckung)
  

  • Unterstützung bei Analyse, Spezifikation/ Konzeption/ Prozessmodellierung
  • Markierung der "Fixed Term Loans" zwecks Abstimmungsmöglichkeit (Reconciliation)
    zwischen Automatic Trading System (ATS MM), Lighthouse (LH MM)  und Host-GM (neuer Prozess)

TCIS (Trading Sales and Controlling Information Systems = MIS, Management Information Systems)

  • Erweiterung von Feldern für das Reporting (MM)

diverse CHANGE REQUESTS (Lighthouse: Reports, Handelsbücher, Erfassung, Schnittstellen, div.)

09/06 - 02/07        

Hays AG, Mannheim
Endkunde: DWS Holding & Service GmbH, Frankfurt(Fondsgesellschaft der Deutschen Bank AG)
Bereich IT Operations im Testing, QS und QA für die Investmentbanking Anwendung IKS (Investment Konto Service)
Test der Jahresdepotaufstellung, speziell Investmentübersicht (Depotauszug), Jahresbescheinigung nach § 24 c EStG, Steuerbescheinigung STB als Ausfüllhilfe für den Kunden seiner amtlichen Steuervordrucke, Anlagen AUS, KAP und SO, sowie Erträgnisaufstellung EA, Steuergutschrift unter Berücksichtigung der Steuergesetze (InvStG, Investmentsteuergesetz) z.B. EUSD-Meldepflicht und -Option, KOEST, Steuerausländer, Freistellungen, HEV, Fifo-Methode und Formeln (z.B. ausländische Einkünfte, ausländische Quellensteuer, Veräußerungsgewinne, Zwischengewinn) für Deutsche, Luxemburgische  und Schweizer Firmen.
Erstellung von Fach- und Testkonzept,
Erarbeitung von Testfällen und Geschäftsvorfällen,
Auswahl von Methoden,  eigene Toolentwicklung (Excel),
Ablaufplan (z.B. Berücksichtigung einzelner  Verkäufe,
Thesaurierung oder Ausschüttungen),
Durchführung von Funktions- und Integrationstest inkl. Problemverwaltung und  Dokumentation unter Verwendung folgender Tools: TeDim, Silk, Request Manager

 
07/05 - 08/06        
Dienstleistung TVB GmbH, Raunheim
Unternehmensberatung und -betreuung bezüglich Qualitätsstandards, Einrichten neuer Software (Analyse, Konzeption, komplette Testverfahren,Problemverwaltung) zur Automatisierung der Prozesse
 
04/05 - 06/05        
RC Banken-Software KG, Buxtehude
Endkunde: WestLB, Düsseldorf
Abteilung Risiko Management (Support & Control)
Projekt: Summit / WLBSIS
Anlage, Pflegen und Eingabe fehlender Struktur-Ids: in Bonds, OTC-Produkte (Swap, Swaption, Exotics,Derivate) im Summit Systems Inc., Vers. 3.6
01/02 - 04/05         Dienstleistung TVB GmbH, Raunheim
Qualitätsmanagement, Organisation, Buchhaltung, Projektleitung
Unternehmensberatung und -betreuung bezüglich Qualitätsstandards,
Personalmanagement, Vorbereitung zur Zertifizierung nach ISO 9001,
Projekt  Office, Verfahrenshandbuch, Arbeitsanweisungen. Audit
 
08/01 - 10/01        
PASS Consulting Services GmbH
Endkunde: Deutsche Bank AG, Eschborn
Abteilung GTS CIB-GTO-FX (s.o.)
Projektleitung: AKB (FX, Prolongation auf alter Kursbasis, Analyse und Fachkonzeption in englischer Sprache, Kontrolle des DV-Konzepts)
Testkonzepterstellung für Euro II (Euroumstellung) für FX-Geschäfte (Devisenhandel), Funktionstest, Schnittstellen, Integrationstest
Tagesgeschäft: Change Request (Produktionsprobleme, neue Produkte)
 
08/00 - 06/01        
Pass IT-Consulting GmbH & Co. KG, Aschaffenburg/Main
Endkunde: Deutsche Bank AG, Eschborn
Abteilung GTS CIB-GTO-FX
GDS Sales & Settlement System (Geld- und Devisen-System), FX/Derivatives
Projekte: Analysen für Strukturierte Produkte (Derivate) und Optionen in englischer Sprache
Fachkonzeption für neue Produkte oder Funktionserweiterung, sowie Euroumstellung mit Feldbeschreibung, Prozessablauf, Maskendesign, Änderung der Hilfetexte auf der Hostumgebung, Einmeldung neuer Produkte und Handelsberechtigungen (DB2/DML), Anlaufstelle für Change Requests (Produktionsprobleme)
Selektion auf der relationalen Datenbank DB2 (Spufi), Funktionstest und Integrationstest (Erstellung von Testfällen, Testdurchführung, Problemverwaltung in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung und Programmierung, Dokumentation)
 
07/00 - 08/00        
Pass IT-Consulting GmbH & Co. KG, Aschaffenburg/Main
Endkunde: Commerzbank AG, Frankfurt/Main
Projekt: COMFOREX-Trader 2.0 (Commerzbank Devisen Order System) eBusiness Anwendung für Devisenoptionen
Ist-Analyse des Kunden-Devisenoptionshandels inklusive Strike-Price-Errechnung nach Gesprächen mit der Handelsabteilung: Schnittstelle (Murex C+), Funktionsinhalte (auch grafische Darstellung mit Visio), Ausnahmebehandlungen
Soll-Analyse (Grobentwurf) der Funktionalitäten, Ansichten, Glossar, fachliche Erläuterungen
Test für Phase 1 (Internet- und Intranet-Anwendung für Devisenhandelsgeschäfte: Spot, Forward und Swaps) w/ Funktionsablauf und Fachlichkeit, Fehlerbeseitigung
Fachkonzept: Devisen-Prolongation auf alter Kursbasis
 
05/00 - 07/00
Beratung und Unterstützung wegen Einführung Qualitätsmanagement und Vorbereitung zur Zertifizierung nach ISO 9001, Prozessoptimierung, Training
 
07/99 - 09/99        
Dienstleistung Conti Dental, Bad Homburg
 
10/99 - 03/00        
Dresdner Bank AG, Frankfurt/Main
Projekt CLS (Continuous Linked Settlement)
= neues, globales Abwicklungssystem von Devisengeschäften, welches die mit diesen Geschäften verbundenen Erfüllungsrisiken eliminiert, bzw. reduziert.
Fachkonzept (Third Party), Prozessbeschreibung ( mit Visio/Aris),Testplanerstellung, Geschäftsfallbeschreibungen
01/99 - 04/99        
DV-Ratio Mitte GmbH, Frankfurt/ Main (über IBM)
Endkunde Deutsche Börse AG, Frankfurt/Main
Fachkonzeption und Testplanerstellung für Xemac - Collateral Management (Sicherheitenverwaltung),
Release 1.5 Wertpapier-Testmuster Änderungen (Host), Testduchführung und Dokumentation für Release 1.0 (Absprache mit der Fachabteilung und Programmierung)
10/97 - 10/98       
debis Systemhaus Bankware GmbH & Co KG, Frankfurt/Main
Endkunde: Landeszentralbank Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
Abteilung Organisation, Controlling, Zahlungsverkehr (DTA)
Projekt: Reengineering der DTA-Anwendung und elektronische Öffnung der Bereichszentren für DTA Massenzahlungen/ DTA neu
Fachkonzepte inklusive Datenschnittstellen (Entgelte, Dialogmasken), Muster für Druckausgaben, Entgelte, Neuentwicklung Betriebsstatistik, Dokumentation/ Prozessbeschreibungen in  Pseudocode
Test-Dateierstellungen (Host) für DTA-Sätze,
DV-Konzeption: Maskendesign, Beschreibung Ein- und Ausgabefelder, Plausibilitäten, Herkunft
Testplanerstellung anhand der Konzepte
Vorgabe einheitlicher Fehlercodes und Hinweistexte
Testdurchführung, Dokumentation, Problemverwaltung (enge Zusammenarbeit mit der Fachabteilung und Programmierung)
 
06/97 - 08/97        
Eurosoft Deutschland GmbH, Frankfurt/Main
Endkunde: für Direktbank in Duisburg
Integrationstest für Call Center unter Verwendung folgender Tools:
MS Office Professional, DiverCTi und WinRunner
 
10/96 - 11/97        
Schule für Fitness und Ernährung, Schotten-Burkhards
Seminarleitung Ernährungsberatung
 
06/96 - 09/96       
i&k beratung, GmbH, Frankfurt/Main
Endkunde: Sparkasse Frankfurt
Fachkonzeption mit Maskendesign und Feldbeschreibungen,
Beratung für Implementierung - Devisenhandel
 
01/94 - 07/94        
KK Hoch- und Tiefbau GmbH, Offenbach/ Main
Unternehmensberatung und -betreuung bezüglich Qualitätsstandards.
Personalmanagement und Marketing, Controlling

Branchen

Finanzdienstleitungen:
Banken
Versicherungen
Dienstleistung
Telekommunikation

Kompetenzen

Betriebssysteme
Dos
MS-DOS
MVS, OS/390
Novell
Windows

Datenbanken
Access
DB2
SQL (Structured Query Language)
SQL

Sprachkenntnisse
Arabisch
Grundkenntnisse, auch Schrift
Deutsch
Muttersprache
Englisch
fließend
Französisch
gut
Italienisch
wenig
Japanisch
wenig

Hardware
Drucker
Modem
PC
Scanner

Datenkommunikation
CICS
EDIFACT
Fax
Internet, Intranet
ISDN
Novell
Windows Netzwerk

Produkte / Standards / Erfahrungen
DV-Erfahrung:

MS Office Professional
Textverarbeitung Word und Ami Pro,Tabellenkalkulation Excel,
Datenbank MS Access 2,MS-Project 4,0,
Power Point, DiverCTi, WinRunner, Visio Professional, ARIS
Betriebssysteme   Windows 95/98, Windows NT, MVS/OS/390
SQS theoretische Grundkenntnisse
Test Director (Mercury Quality Center 9.0)

Datenbanken DB2 mit SQL-Sprache

Projekterfahrung seit 1994       

Unternehmensberatung (freiberuflich) bei diversen Endkunden:
Senior Consultant, Business Analyst, Projektleitung,  Projektmanagement,
Qualitätsmanagement (konstruktiv und analytisch), Qualitätssicherung,
Prozessanalysen: Ist-Stand/ Soll-Vorgaben
Prozessbeschreibung (auch im Pseudo-Code, VISIO, etwas ARIS),
Fachkonzeption, auch GUI-Oberfläche/ Maskendesign, Business Analyse
Schnittstellen: eTrade, db-rates/db-rics, IGF, Murex C+/ FO + BO,
Finance Kit, Kondor+, SumDB, Summit FO + BO, WSS, Merva, S.w.i.f.t Fin,
Sigma 2, Swapswire, Front Arena etc.
DV-Konzept: Feldbeschreibungen (Stellen, Inhalt, Herkunft, Formatvorgaben,
Voreinstellung/Kann-/Muss-Felder, Plausibiltätsprüfungen etc.)
Testkonzeption, Testdatenerstellung, Geschäftsvorfälle,
Testdurchführung (Funktionstest, Regessiontest, Integrationstest) und
Dokumentation, Problemverwaltung (Change request, Mantis etc), Reporting
Seminarleitung, Schulungen, Verfahrenshandbuch, Arbeitsanweisungen


Berufserfahrung 1968 - 1993:

Kundenschalter, Kundenberatung, Auslandsabteilung, Depotverwaltung, Akkreditive, Scheck- und Wechselgeschäft, Devisenabwicklung
Geld- und Devisenhändlerin (Treasurer),
Assistenz Wertpapierhandel, bei div. Banken:
Interbankenhandel und Kundengeschäft in Geld- und Devisenhandel,
Aufbau und Organisation, Tages- und Termingeschäft,
Arbitrage, Rollover, Outright, Swaps, Crossgeschäfte, Wertpapier-Offenmarktgeschäft (Tender). Liquiditätssteuerung.
Anwendung: Telerate, Reuters, Bloomberg, Chartanalysen
Neue Produktentwicklung, Mitglied im Anlageausschuss und Bundesverband deutscher Geldhändler


04/71 - 03/72   Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank, Aschaffenburg

 Filialbetrieb: Kasse, Überweisungsabteilung, Scheck- und

 Sortenabrechnung,Kundenberatung

04/72 - 06/73   Bayerische Vereinsbank, Aschaffenburg

 Kundenschalter, Beratung, Auslandsabteilung,

 Depotverwaltung etc.

07/73 - 08/73   Mitarbeit im Lebensmittelgeschäft Edeka, Aschaffenburg

 Steuern und Buchhaltung w/ Geschäftsaufgabe

 (Geschäft des Ehemannes)

09/73 - 12/73   Bankhaus Centrale Credit AG, Frankfurt/ Main

 Kundenschalter, Beratung, Festgelder, Auslandsüberweisungen

01/74 - 06/74   Manufacturers Hanover Trust Company, Frankfurt/ Main

 Import- und Exportakkreditive, Dokumenteninkassi,

 Wechselgeschäft

08/74 - 06/76   Continental Bank, Frankfurt/ Main

 Devisenabwicklung, technische Assistentin im Devisenhandel

08/76 - 09/77   Allgemeine Elsässische Bankgesellschaft, Frankfurt/ Main

 Geld- und Devisenabwicklung, Währungspositionen,

 Akkreditivbearbeitung

11/77 - 06/79   Standard Chartered Bank Ltd., Frankfurt/ Main

 Devisenabwicklung (Aufbau der Abteilung), Währungspositionen

07/79 - 06/80   Bank Sanaye Iran, Frankfurt/ Main

 Leiterin Geld- und Devisenhandel, Scheck- und Wechselgeschäft

 (Schließung der Bank 08/1980)

07/80 - 03/86   Banco do Brasil S.A., Frankfurt/ Main

 Geld- und Devisenhandel (inklusive Aufbau und Organisation),

 kommerziell orientierter Handel, Liquiditätsgestaltung,

 Gelddisposition etc.

 unter Anwendung Reuters-Informationen,

 (Schließung der Bank 1987)

04/86 - 09/86   Simonbank AG, Düsseldorf

 Devisenhandel (Kassa Arbitrage)

11/87 - 06/88   The Hongkong and Shanghai Banking Corporation, Frankfurt/ Main

 Geld- und Kundendevisenhandel, Gelddispositionen,

 Mindestreservehaltung

 Reuters-Dealing, (Schließung der Bank 06/88)

11/88 - 06/90   Deutsch-Schweizerische Bank AG, Frankfurt/ Main

 Geld- und Devisenhandel, Gelddisposition, Refinanzierungen,

 Liquiditätsgestaltung, Wertpapier-Offenmarktgeschäft,

 Wechselgeschäft, Positionsführungen (auch Festgeldbestände)

 Mitglied im Anlageausschuss der Bank - Konditionsgestaltung des

 Einlagegeschäfts, Anlagestrategien, neue Produktentwicklungen

07/90 - 12/93   The Long-Term Credit Bank of Japan (Deutschland) AG, Frankfurt/ Main

 Geld- und Devisenhandel, Aufbau und Organisation,

 Liquiditätsgestaltung, Dispositionen, Mindestreservehaltung,

 Wertpapier-Offenmarktgeschäft, Refinanzierung, Wechselankauf

 Assistenz im Wertpapierbereich

 Reuters und Telerate Informationen, Chartanalysen


ab 1994 bis dto Projektarbeit




Programmiersprachen
keine Programmiersprachen

Ausbildungshistorie

Mittlere Reife

Ausbildung        
09/68 - 02/71   zur Bankkauffrau bei der Raiffeisenbank Goldbach-Hösbach

 e.G.m.b.H, Goldbach (bei Aschaffenburg/Main)


Weiterbildung   Institut für Datenverarbeitung und Betriebswirtschaft GmbH,

 Frankfurt:

08/95 - 11/95   Projektmanagement, Kommunikation
11/95 - 05/96   Qualitätsmanagement, Zertifizierung, ISO 9000ff,

 Audit, Total Quality Management (Lean, Kaizen, etc.)

04/97           DGQ, Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V., Frankfurt

 Qualitätsmanagementsysteme und internes Audit

 Qualitätsmanagementsysteme in der Anwendung

 

Abschluss       Diplom: Qualitätsmanagement / TQM
Praktikum         
02/96           Genossenschaftsverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Thüringen e.V.,

 Frankfurt/Main

       Entwicklung zertifizierungsfähiges Qualitätsmanagement für

 Banken


09/96 - 02/98   Schule für Fitness und Ernährung, Schotten

 Nebenberufliche Ausbildung zur Ernährungsberaterin

 (für Seminarleitung)

×
×