1 von 91.893 IT- und Engineering-Profilen

Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Desksidesupport, Administration, Rollout, Changes, IMAC, Datenerfassung, Störungsbearbeitung, Anwenderbetreuung, 2nd 3rd Level Support, Windows 7/10

verfügbar ab
01.10.2018
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
Städte
Frankfurt am Main
100 km
Darmstadt
20 km
Wiesbaden
20 km
Friedberg (Hessen)
20 km
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Kommentar

Tagesaktuelles Profil bitte per Emailanfrage, oder telefonisch anfordern.

Deutschland: Bevorzugt aber Gebiet Rhein-Main +/-80 km Umkreis

EU Arbeitserlaubnis: Sollte im Vorfeld geklärt werden was benötigt wird. Da meist nur Tageseinsätze firmenintern, ist normalerweise keine nötig.

Weitere Länder: Für Projekteinsatz notwendige Einsätze vor Ort jederzeit.

Position

Kommentar

Bei der TC AG mit dem Engineering neue SW in den Testbereichen an den Standartrechnern geprüft und zur Validierung dann Echtgeräte von Anwendern (UAT) zur Realsimulation bereit gestellt. Bei Rollout der SW direkter Kontakt zum Changemanagement und Engineering um Störfälle zu melden und einen Stop einzuleiten, wenn nötig. Komplette Dokumentationen nach Change an die Abteilungen mit Engineering erstellt und neue Bedienungshinweise gefertigt. Wissensdatenbank intern gepflegt.


Bei der Braun AG mit der IT Abteilung das Webinterface für die User nach praktischen Anforderungen gestaltet. Ebenso das neue interne Assetverwaltungstools bei Austausch der Hardware (+800 Geräte, ca. 630.000 EURO Einkaufswert) erstellen lassen und als Admin gepflegt, inkl. Erstellung zweiter Datenbank für Altassetausbuchung.

Prüfung neuer SW Verteilung und geänderter/erweiterter Images auf Testmaschinen. Dokumentation der Erfolge/Fehler/Störungen im aktiven Changeprozess. Neue Softwareverteilung auf Testmaschinen erprobt und zur Freigabe vorbereitet. Dokumentation in Wissensdatenbank der Interaktion gewisser Programme mit der neuen Plattform.

Tägliche aktuelle Anpassung der Changes der folgenden Tage durch Wechsel der User (Krankheit/AD, Urlaub, Sonderfälle, etc.) im Tagesplan und Dokumentation/Kommunikation an den Projektleiter. Schulung des Rolloutteams auf neue Prozesse im Projekt.


Im Projekt HERKULES bei jeder Liegenschaft mindestens eine Alternative für die Errichtung der neuen Struktur mit in das erarbeitete Konzept eingepflegt und die Konzepte dafür erarbeitet.

Projekte

04/2001 - Heute

17 Jahre 4 Monate

Fieldservice auf Abruf in Klein- und Mittelbetrieben, Support im Direktauftrag

Projektinhalte
  • First und Second Level Support für 2-30 Mitarbeiter
  • User Administration
  • Konfiguration und Administration von PC´s und Druckern
  • Software Installation per DVD/CD
  • Ersteinrichtung und Installation diverser Applikationen
  • Analyse und Behebung von Fehlern
  • Einrichtung LTE/UMTS Zugänge und VPN, Hotspotzugang
  • Erstellen von Installationsanweisungen und Dokumentation der Arbeitsabläufe
  • Einweisen und Erklärung/Schulung
  • Bestellung, Kauf, Transport und Austausch von jeglicher Hardware (PC´s, Drucker etc.)
  • Nachbetreuung der Systeme, Vermittlung weiterer Firmen für Wartungsverträge
  • Vermittlung der ITIL V3 Strukturen zur Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung

01/2018 - 03/2018

3 Monate

Termine abgestimmt zum Umbau des Arbeitsplatzes

Kunde
KVHessen
Projektinhalte

Bei der KVHessen, eine KdÖR, den LCM der vorhandenen 320+ Notebooks bei den Anwendern durchgeführt und mit diesen die Termine abgestimmt zum Umbau des Arbeitsplatzes (Bsp.: DVI durch HDMI Kabel ersetzt) und die komplette Übergabe mit den Anwendern von der Ersteinrichtung der Ansicht, bis hin zu Konfiguration der Sonderdrucker und Exchange Postfächer durch geführt. Fehlende Programme über Empirum per Nachinstallation angefordert und Übergabe und Rücknahme Protokolle in die Assetdatenbank erfassen lassen. Anwenderbereiche waren von Team-/Gruppenleitern, über Abteilungsleiter, bis zur Vorstands- und Geschäftsführerebene.

 

In den freien Zeiten das Servicedesk in der Hotline mit Erfassung der Tickets unterstützt und diese an die nachgelegenen internen Einheiten weiter geroutet.

12/2016 - 09/2017

10 Monate

Direktkundenprojekt im 2nd Level für W7, W10, AnyConnect, VDI, usw. für Notebooks/Desktop Rechner.

Kunde
großes Systemhaus in der Zentrale in Neu-Isenburg, die Inforsacom/Logicalis GmbH (Gold/Platin Partner von Cisco, Dell, IBM, Oracle, EMC2, etc.)
Einsatzort
Neu-Isenburg
Projektinhalte
  • Betreuung der Anwender bis zum Head of Europe.
  • Die eingehenden Tickets an die entsprechenden Serviceeinheiten geroutet, wie Cisco IP Telefonie., WebEx, Spark Board, DX80, Provider.
  • Tickets auch selber bearbeitet im Service Center (Webschnittstelle) wenn Zuweisungen von Software, Druckern, Distribution Groups und Resource Mailboxen im Exchange Bereich vorgenommen werden mussten.
  • Password Reset.
  • Deaktivierung von ausgeschiedenen Mitarbeitern.
  • Compliance Regeln prüfen.
  • NAVISION Rechte für Anwender über Provider beantragt und Deaktivierungen ausgeschiedener Anwender überprüft.
  • Die weiteren Tätigkeiten waren alle im üblichen 2nd Level Support, teilweise 3rd Level angesiedelt

02/2016 - 04/2016

3 Monate

Unterstützung des internen Supports im IMAC und Regelbetrieb

Kunde
DIF, Deutsches Filmmuseum
Einsatzort
Frankfurt
Projektinhalte
  • Unterstützung des internen Supports im IMAC und Regelbetrieb in einer Interimslösung
  • Interner Support für alle Anwenderprobleme im 2nd und 3rd Level und Backup für Veranstaltungen (Präsentationen, Beamer, usw.) tätig.
  • Ausrollung für Fatclients mit Sondersoftware wie Peripherie der Kassensysteme, Kartendrucker und Videopräsentationen.
  • Test der Systeme vorab auf Funktion.
  • Eventuelle Fehlerbehebung und Lösungsermittlung, wenn nötig.
  • Definierung und Erstellung einer internen IT-Wiki Version mit vordefinierten Lösungswegen und bekannten Suchmustern zur Wissenserfassung.
  • Weitere übliche Arbeiten im gesamten 2nd und 3rd Level Regelbetrieb.

05/2014 - 08/2015

1 Jahr 4 Monate

Support Projekt

Kunde
Rabobank
Einsatzort
Frankfurt
Projektinhalte
  • On Site Support 2nd Level und Userbetreuung. Assettausch nach Leasingablauf, Konfiguration Sondersoftware im Bankenumfeld.
  • Installation, Move, Add and Change (IMAC) laufender Systeme (Desktop, Notebook, Drucker).
  • Umzüge und Einrichtung Arbeitsplätze.
  • Behebung auftretender Fehler vor Ort beim Anwender direkt und Tausch gegen Sparegeräte wenn die SLA Zeiten zu kurz sind.
  • Behebung der Störung dann in Ruhe und Rücktausch in Abstimmung.

12/2011 - 04/2014

2 Jahre 5 Monate

Rollout für Desktops, Workstations und Notebooks

Kunde
F.A.Z.
Einsatzort
Frankfurt am Main
Projektinhalte
  • Umsetzung von SW Updates für DTP Arbeitsplätze. Prüfung und Test neuer Updates. Rollout und Change von Desktopsystemen auf Thinclients in einer Citrix Umgebung. Umstellung der XP Umgebung auf eine W7 CITRIX Plattform für reguläre Arbeitsplätze. Notebooks für Keyuser und Außenstellen (weltweit) betanken und personalisieren. Datenübernahme der Altrechner. Pflege des Asset und Dokumentierung.
  • Erarbeitung im Team für die neuen GPO in W7 und Erstellung und Test der Konfiguration in Laborumgebung. Erstellung von Ghostimages für XP und und Break and Fix defekter Rechner direkt vor Ort damit. Erstellung von Windows 7 Images SYSPREP per HDClone und Einspielung in Notebooks per eSata und in Desktops direkt über interne SATA Ports (Dauer etwa 5-7 Minuten, statt voller Tag bei Handaufzug). Direkte Kunden und Anwenderbetreuung bei Problemen vor Ort. Asseterfassung und Buchung dieser Hardware. Erstellung von 1:1 Testumgebungen für Change in Produktivumgebungen um neue HW, SW, oder Updates zu prüfen. Problemanalysen und Behebungsszenarien für Dokumentationen erstellt.
  • Ausrollung für Fatclients mit Sondersoftware, oder Peripherie wie Scanner, Kartendrucker, Smartboards, usw., mit W7x64, Office 2010 Plus bis hin zu Adobe Master Collection CS6 und Erstellung der Masterimages (HDClone) mit Sysprep für die Betankung bis Empirum im Jahre 2014 alle Geräte abdecken konnte.
  • Auftretende Probleme beim Umzug von XP x86 Software auf W7x64 Plattform mit Herstellern kommunizieren und Ersatzlösungen für veraltete Programme suchen und Funktionstests mit Anwendern.

02/2011 - 11/2011

10 Monate

die Datenerfassung und Einpflegen von Revisionen aktueller Dokumente und kompletten Change von Altdaten

Kunde
LHT AG
Einsatzort
Frankfurt am Main
Projektinhalte
  • Zuerst die Datenerfassung und Einpflegen von Revisionen aktueller Dokumente und kompletten Change von Altdaten auf aktuelle Versionen der Flugzeugreparaturdatenbanken. Zeitkritische Anwendung, da nur mit tagesaktuellen Daten an den Flugzeugen gearbeitet werden darf. Erfassung eingehender Datenträger in SAP und Einspielen der beinhalteten Daten auf Webserver für Zugriff der Anwender, Aktualisierung des Webinterfaces, Revisionspflege der Historie, evtl. Analyse und Behebung von Fehlern, Erstellen von Installationsanweisungen/Dokumentation der Arbeitsabläufe.
  • Dann in der Administration und dem Support/Hauptresort in der Anwenderbetreuung der MINT Systeme, ELO und SHIFTS in der eigenverantwortlichen Ausführung die Freigabe der Zugriffsrechte bei Bestellungen, Änderungen und Anfragen per Email und Telefon für Übernahme, Vergabe, Einrichtung neuer Anwender und Beschränkungen der Rechte (ab Section-, oder Districtmanager erst Change Anträge stellen möglich). in den  MINT Systemen, ELO und SHIFTS, geprüft und gegeben falls dann neu vergeben, oder entzogen. In Sonderfällen immer Rücksprache mit den dortigen Kollegen erst zur Abstimmung was getan werden kann/darf/muss.
  • Gruppen und Pläne in Zusammenarbeit mit Kollegen erstellt und die Zugriffssteuerung in den Testumgebungen geprüft (Bsp.: BER). Erfassung und Filterung der Inhalte aus verschiedenen Datenbanken des HR, (Mitarbeiterpersonaldaten und AD Zugriffsrechte) modifiziert und über Webinterface mit Armenrechten für das neue System aufbereitet, zusammengefasst und diese in der neuen SW-Version in der DEV und KONS Umgebung eingespielt um dort die richtige Arbeitsweise der Schnittstellen und die daraus resultierenden Funktionen zu prüfen.
  • Fehlerhafte Daten dann neu aufbereitet für Nachbearbeitung und entsprechende Kommunikation an die zuständigen Stellen

10/2010 - 01/2011

4 Monate

On Site Support 1st und 2nd Level, Störungslokalisierung im VLAN, Support

Kunde
Unternehmenshauptsitz der KSB AG
Einsatzort
Frankenthal
Projektinhalte
  • Struktur dort ist Verwaltung und Industriebetrieb.
  • Etwa 40% der Anwender sind weltweit mit Notebooks im Einsatz.
  • Kurzfristige Lösungen der IT Probleme bei diesem Personenkreis sind ein Must have und Zeitkritisch.

 

Aufgaben:

  • IMAC Tausch im laufenden Betrieb mit Einrichtung des Rechners arbeitsbereit für den User, Konfiguration der Sondersoftware im CAD-Umfeld.
  • Active Sync Support, VPN Einrichtung, usw. Ebenso Anwendersupport in technischen Fragen.
  • VIP Support für Vorstand. Dortige Stelle ist ein Einzelarbeitsplatz der den Onside Support des kompletten Werks betreut in der Zeit von Mo.-Fr. 08:00 bis 17:00 Uhr.

07/2010 - 09/2010

3 Monate

On Site Support 2nd Level

Kunde
Zentrale der MLP AG, ein Unternehmen der Vermögensverwaltung mit Vollbanklizenz der BAFIN
Projektinhalte
  • VIP Support auf Anruf, Direktion, Bereichsvorstand und Vorstand.
  • Assettausch nach Leasingablauf, Konfiguration Sondersoftware im Bankenumfeld.
  • Blackberry Support, Cisco VPN Einrichtung, usw. Installation, Move, Add and Change (IMAC) laufender Systeme (Desktop, Notebook, Sonderarbeitsplätze wie BAFIN Reporte)
  • Erstellung von Dokumentationen bei händischer Installation zur Definierung von Paketerstellungen.
  • Druckersupport und Hardwaresupport im Garantiefall mit Hersteller/Techniker für vor Ort Service/Austausch.

10/2008 - 03/2009

6 Monate

HERKULES

Kunde
Bundeswehr
Projektinhalte
  • Aufbauvorgaben durch Ortbegehungen und Planung neuer WAN Anbindungen, inkl. Richtfunkanlagen und neuer Infrastrukturen dafür im Projekt HERKULES. Ca. 1.700 Standorte mit ~ 140.000 Endstellen. Örtliche Begehungen von Kasernen und Flughäfen in Sicherheitsbereichen der Bundeswehr, NATO und EADS. Auswertung der Ist-Zustände und Erfassung der Bestandshardware zwecks Umbauplanung und Vorgabenerstellung für den neuen Zielbetrieb.
  • BW und NATO Sicherheitsvorgaben einbeziehen und deren Umsetzung überwachen. Koordination der Servicecenter für die Ausführungen und Überwachung der Zeitvorgaben. Aktive Netzplanung und Hardwareplanung.
  • Weitere (nur pauschalisierte und neutrale) Angaben zum Projekt nur mündlich, da viele Bereiche und Aufgaben unter Sicherheitsstufe VS-NfD und Geheim (Ü2 und Ü3 Freigabe erforderlich) fallen

04/2006 - 06/2007

1 Jahr 3 Monate

Projektarbeit zur Umstellung MBC auf SEWP 5

Kunde
Braun AG (Oral-B, Gillette Group)
Einsatzort
Kronberg/Taunus
Projektinhalte

278 Arbeitsplätze in Schwalbach bis Ende Juni 2006, zzgl. 1830 Arbeitsplätze in Kronberg, inkl. 484 Arbeitsplätze CAD/CAM Workstations.

 

Aufgaben:

  • Terminvereinbarung, Abholung, Rückgabe, Einweisung, Datensicherung, OS Umstellung, Migration der Altdaten, Test, Protokollführung, Konfiguration Lotus Notes, Einrichtung PALM, Software Installation per Marimba und esupport, Prüfung aller Applikationen, Analyse und Behebung von eventuellen Fehlern, Kommunikation mit IT-Kiosk für Nacharbeiten.
  • Erstellen von Dokumentation der Arbeitsabläufe zur Verbesserung des Prozesses. Einweisen und Erklärung/Schulung neuer Mitarbeiter. Kommunikation mit DSAM zur Prozessoptimierung.
  • ITIL Strukturen im Prozess der Umstellung ausführen und kontrollieren
  • Weitergehende Aufgaben ab Umstellung KR, Beginn Juni 2006:
  • Single Point of Contact für Keyuser und Projektleiter zur Terminvereinbarung der Umstellung der Bereiche. Sonderterminvereinbarungen für VIP-User und AD-Mitarbeiter. Planung der Tagesarbeiten und Einschieben/Umstellen/Neueinteilung für User nach betrieblichen Anforderungen. Schnittstelle für Klärungen von MCS-Sondersoftware und Testinstallationen für DSAM. Analyse und Behebung von eventuellen Fehlern, Kommunikation mit DSAM und DSS.
  • Komplettes Management des Asset mit Verwertung und Erstellung der Listen für die Anlagenbuchhaltung/Controlling. Weitere Kommunikation zum Erstellen von Dokumentation der Arbeitsabläufe zur Verbesserung des Prozesses. Einweisen und Erklärung/Schulung neuer Mitarbeiter (Außenlokationen/Werke). Kommunikation mit DSAM zur Prozessoptimierung. Diverse fachliche und technische Beratungen der DSS Mitarbeiter über die technische Seite und Handhabung der Umstellung MBC to SEWP. Installationen vor Ort beim User und Nacharbeiten im Hypercare. Hypercare für Novell und Lotus Notes. Sondersupport für Keyuser. Planungen und Arbeitsüberwachung bei Umstellung der CAx Arbeitsplätze

04/2002 - 01/2005

2 Jahre 10 Monate

FieldService im Hause Thomas Cook für die T

Kunde
homas Cook AG, später Lufthansa Systems Infratec (LSY) und Network (LSN)
Projektinhalte
  • First und Second Level Support für 2600 Mitarbeiter an 4 Standorten. User Administration mit Novell Admin. Konfiguration und Administration von PCs, Notebooks und Druckern. Software Installation und Fernwartung per LDMS-Console, Matrix42 und per CD vor Ort. Ersteinrichtung und Installation diverser Applikationen. Analyse und Behebung von Fehlern. Erstellen von Installationsanweisungen und Dokumentation der Arbeitsabläufe. CD-Brennen, Scannen diverser Vorlagen. Transport und Austausch von jeglicher Hardware (PC´s, Drucker etc.) IMAC.
  • Vorbereitung und Testen für den Umstieg der Notebooks auf W2K und XP-Rollout. Dispatch der Tickets im Peregrine. Umzüge (Abbau und Aufbau von Hardware) im Hause Thomas Cook. Sonderinstallationen für TC/LSY für Testbetriebsumgebungen in Zusammenarbeit mit Engineering und Erarbeiten von Problemlösungen und Alternativen. Personalplanung für Urlaubszeit und Weihnachten. Ausbildung neuer Mitarbeiter. Erste Umsetzung der ITIL Strukturen im Service Desk

Branchen

  • Anlagentechnik
  • Autobranche
  • Banken
  • Bundeswehr
  • EADS
  • GPST
  • Bahn
  • Behörden
  • Chemie   
  • Elektrizitätswirtschaft
  • Energieversorgung
  • Flughafen
  • Forschung
  • Finanzinstitut
  • Handel
  • Hardwarehersteller
  • Luft- und Raumfahrt
  • Maschinenbau
  • Mineralölindustrie
  • Pharmazie
  • Reiseveranstalter
  • Versicherungen
  • sonstige Industrie         

Kompetenzen

Betriebssysteme
Novell
NW-Admin
OS/2
Grundkenntnisse Mitte 90er Jahre
PalmOS
Für Palm Handhelds, wurde aber meist auf Blackberry geswitcht.
Windows
95/98SE, NT4, W2K, XP, Vista, Windows 7
Windows CE
  • Überwiegend NT4, W2K, und XP Umfeld gearbeitet
  • Vista Anfangserfahrungen, nach Launch des W7 wurde Vista Wissensaufbau eingestellt
  • Windows 7 im eigenen Unternehmen seit Mitte 2010
  • Windows 8 Developer Test

Datenbanken
DB2
Nur nach Vorlagen gearbeitet.
ELO Client V7
(Elektronischer Leitz Ordner)
MINT Webassistent 5.9-6.4
SHIFTS 2.0

Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
Umgangssprache verstehen und lesen, kleine Dokumentationen erstellen.

Hardware
Bus
CD-Writer / Brenner
Datenerfassungsterminals
Drucker
HP
Iomega
Modem
Nixdorf
PC
Philips
Plotter
Proprietäre HW
Scanner
Sensoren
Siemens-SPS STEP x
Soundkarten
SPS
US Robotics Pilot
  • Onsidesupport aller HW bei Endkunden/User, inkl. Reparatur, Austausch, Neubestellung, Asseterfassung.

Datenkommunikation
Bus
Prüfungen über Tools vorgenommen.
Ethernet
Prüfungen über Tools vorgenommen. Zuweisung Range, Portsecurity
Fax
Seit 1992 eigene Geräte
Internet, Intranet
Prüfungen über Tools vorgenommen.
ISDN
VPN Zugänge für AD in Notebooks eingerichtet in GUI Oberflächen.
LAN, LAN Manager
Novell
NW-Admin Zugänge nach Vorgaben verwaltet.
parallele Schnittstelle
PC-Anywhere
Außenbüros betreut.
Router
Einrichtung Projekträume. Einrichtung WLAN.
TCP/IP
Token Ring
Bis 2003 HW-seitig betreut nach Vorgaben.
Windows Netzwerk
Winsock
ISDN Zeiten genutzt bis 1999.

Produkte / Standards / Erfahrungen

Bisherige Projekterfahrungen:

  • 1st Level Support
  • 2nd Level Support
  • 3rd Level Support
  • Administration (Administratorrechte auf Datenbanken, Server, AD)
  • Help Desk Management
  • Desk Side Support, Field Service
  • WAN LAN Planung (inkl. baulicher Maßnahmen (Klima, F90 Türen, etc.)
  • Onside Support
  • Remote Support
  • Vorort-Service-Techniker
  • OBC im weltweiten Einsatz in Eigenverantwortung
  • Beseitigung von Hard- und Softwarestörungen
  • Installation von Software, Testroutinen, Troubleshooting
  • Fehlerdiagnose und Reparatur von PC - Notebook
  • Problembehebung allgemein
  • Wlan und Netzwerkstörungen
  • Rollout (Interview, Ist-Aufnahme, Datensicherung, Installation und Konfiguration)
  • Fehlerdiagnose und Reparatur von PC - Notebook
  • Datenbankaktualisierungen und Webinterfacepflege
  • Zusammenlegung diverser Datenbanken in neue Verarbeitungsumgebung
  • IMAC
  • ITIL V3
  • Datenschutzkonzepte und Umsetzung
  • XP Images Ghost Erstellung und Update der Images als SYSPREP
  • Windows 7 Image Erstellung und Updates mit HDClone und SYSPREP

 

Applikationen:

  • MS-Word: ab Version 5.0
  • MS-Excel: ab Version 5.0
  • MS-Exchange 5.5-6.0, MS-Outlook 98 / 2000 / XP / 2003
  • MS-Office 2000 Pro / MS-Office XP / 2003 / 2007 / 2010
  • Internet Explorer: ab Version 5, Netscape ab Version 4.7, Firefox ab 2.01
  • Intel LanDesk Management Suite 6.4(LDMS)
  • NetWare Administrator, Lotus Notes 5.0.8c, Peregrine 5.0.2.1
  • Microsoft ADS
  • MINT SHIFTS
  • ELO
  • SINA Boxen. Kryptoverbindungen (siehe BSI, militärische Kommunikation)
  • TOPdesk
  • SCCM
  • Peregrine
  • Empirum

 

Qualifikationen:

  • 29 Jahre Berufserfahrung in einem weiten Feld. 20+ Jahre Unternehmer davon.
  • Weltweiter Einsatz für Großkonzerne seit 1995 und Anwendungsbereich vom privaten PC eines Kunden bis zu VPN Betrieb und telefonischem Support im Störungsfall.
  • Diverse innerbetriebliche Schulungen und ständige Weiterbildung per Net und durch Learning by Doing und Wissenstransfer.

Programmiersprachen
  • Nur mit Vorlagen, oder Sheets diverse wechselnde Aufgaben systembedingt eingearbeitet.

Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung
  • Bei der TC AG mit hauseigenem Engineering Testarbeitsplätze aufgebaut um Changes zu prüfen. Beobachtung und Erstellung Reporte der Ergebnisse und aktive Kommunikation.
  • Bei der Braun AG neue Images getestet und in Kooperation mit Usern Kompatibilität zum Prozess/Change erarbeitet. Simulationen erstellt, ausgeführt und reportet.
  • Bei der KSB AG Testversuche an der Kataloghardware vorgenommen um Fehler zu lokalisieren und einzugrenzen und zu reporten um Störungen des Betriebs zu vermeiden (bsp. wechselnde HW Komponenten durch Lieferant, daher Treiberprobleme mit Grafikkarten). Testimage auf neue Workstations aufgespielt und Fehler für Engineering reportet. 
  • Bei der LHT AG die Datenbanken für die Dokumente der Flugzeugwartung und Reparatur nach dem Updaten der Dokumente und der Verknüpfungen im Webinterface die einwandfreie Funktion der Appplikationen überprüft und bei Störungen diese behoben. Ebenso in den MINT, ELO und SHIFTS Systemen in der DEV und KONS Umgebung die neuen Versionen getestet und Fehlerreports erstellt und kommuniziert.

Design / Entwicklung / Konstruktion
  • Bei der TC AG neue Hardware (Zubehör wie Drucker, Scanner, TFT, usw.) geprüft. Speziell bei neuen TFT mit User das Design/Arbeitsplatzkomfort abgestimmt und Zweitversionen, wenn nötig, angefordert.
  • Bei der Braun AG mit dem Endanwender und Fachbereich die benötigten Sondergeräte (mehrere PCI Slots für Messschnittstellenkarten, Dualmonitorbetrieb, Messgeräteanbindungen, usw.) geordert und Testkonstruktionen aufgebaut und geprüft.
  • Im HERKULES Projekt alle technischen und baulichen IST-Gegebenheiten erfasst und regelkonform zu den Bau- und Sicherheitsvorschiften, inkl. der militärischen Anforderungen, Konzepte für die Neugestaltung der Liegenschaften erstellt und mit dem BWDLZ abgestimmt. Koordinierung der Termine und Umsetzung, ebenso Überwachung der Einhaltung der Vorschriften und Zeitfenster vorgenommen.
  • Bei der KSB AG für die UAT Geräte die zeitliche Koordinierung und termingerechte Bereitstellung der Maschinen übernommen.
  • Bei der LHT AG dort in der Administration über die MINT Systeme, ELO und SHIFTS, Berechtigungen vergeben, Gruppen und Pläne erstellt und die Zugriffssteuerung geregelt (Rechte vergeben/entzogen, Views zugeteilt (komplette Verwaltung der drei Systeme). Datenschutz nach BDSG = Kompletter Zugriff auf alle Daten der MA's.
  • Aufbereitung der in verschiedenen Datenbanken erfassten Mitarbeiterpersonaldaten und Zugriffsrechte für das neue MINT System und zusammengefasst um diese in der neuen Umgebung einspielen zu können. Fehlerhafte Daten neu aufbereitet für Nachbearbeitung und entsprechende Kommunikation an die zuständigen Stellen wie die Daten zukünftig erfasst werden sollen um de Prozeß zu automatisieren.

Aufgabenbereiche
  • Betreuung der gesamten IT Struktur im Bereich der Anwender der jeweiligen Fachbereiche.
  • Alle auftretenden Fälle vom Stromanschluss des Druckers, über Netzwerkkonfiguration im Anwenderbereich, Netzwerktest, Austauschservice der kompletten Hardware und Teilaustausch von Komponenten, oder Modulen.
  • Neuauslieferungen von Einzelgeräten und Zusatzkomponenten bis hin zu kompletten Arbeitsumgebungen. Einrichten der Plätze auf individuelle Anforderungen und Anpassung an das Arbeitsumfeld, kleinere Rolloutprojekte (bis zu 120 Arbeitsplätzen, inkl. der Zusatzkomponenten). Erarbeitung und Implementierung neuer Geräte für Schulungen, Testbetrieb und Neuausstattung einzelner Bereiche, (Bsp.: Scannerarbeitsplätze für CRM) mit neuen Geräten. Erstellung der Bedienungsanweisungen, Wartung und Betreuung des Betriebs dieser Sonderplätze. Reparatur, Wartung, Konfiguration der gesamten Arbeitsumgebung des Konzerns.
  • First Level Support bis hin zu Second Level und bei Ausfall der Systeme, Wiederherstellung auch mit Nacht- und Wochenendarbeit.
  • Vor-Ort Schulung der Anwender auf OS, Problemlösungen erarbeiten, Fehlersuche im OS und Anwendungen, Erarbeitung von Lösungen und Fehlerbeschreibungen, auch für das Callcenter im FLS, Fehlereingrenzungen, Kundenberatungen, Verteilung von Software über LDMS, oder per Einzelplatzlösungen (CD, Diskette, Image).
  • Planung, Auswahl der Komponenten und Testerprobung der neuen HW für Sonderlösungen. Erstellung von Einzelplatzlösungen und Sonderfallanwendungen. Entwicklung von neuen Basisstrukturen für Kernbereiche und deren Umsetzung, Klärung mit den anderen IT-Bereichen über Sonderfälle, deren Lösung und Realisierung.
  • Testumgebungen aufbauen und Entwicklerarbeit für effizienten Einsatz und Integration neuer Verfahren erstellen in Zusammenarbeit mit Engineering Team. Praktische Anwendungssimulation um auftretende Störungen in der Entwicklung bereits zu kompensieren.
  • Überwachung und Einhaltung der Sicherheitssysteme gegen Viren, Trojaner, Würmer. Anpassung der Updates mit Lösungen für eintretende Vorfälle.
  • Kurzprofil/Skill-/Aufgabenbeschreibung für Mitarbeiter erstellen.

 

Zusatzaufgaben:

  • Fehlerberichte erstellen.
  • Gegenmaßnahmen bei auftretende Problemen der Hardware/Software dafür an zuständige Stellen berichten, Wissen im Team weiter geben.
  • Vorgesetzte auf dem laufenden Stand des Tagesgeschäftes halten.
  • Effizienten Einsatz und Nutzung der betreuten IT-Umgebung im Bereich Hard-/Software sicherstellen.

Schwerpunkte

Fachlicher Schwerpunkt:

  • Desksidesupport, Administration, Rollout, Changes, IMAC, Datenerfassung, Störungsbearbeitung, Anwenderbetreuung, Hotlineservice, 1st 2nd 3rd Level Support, Entwicklung, Changes, Software-Entwicklung / Programmierung
  • Beratung / Consulting
  • Coaching / Schulung / Training
  • Projektmanagement / -leitung / Organisation / Koordination
  • Administration / Support
  • Qualitätsmanagement / Qualitätssicherung / Test
  • Dokumentation / DTP
  • Hardware-Entwicklung
  • Engineering / IT-nahe Ingenieurdienstleistungen

Ausbildungshistorie

Vorgeschichte:

  • Ursprünglich erlernter Beruf war Elektroinstallateur im Handwerk mit Umstellung/Erweiterung direkt nach der Lehre zum Servicetechniker für Brandmelde-, Einbruchmelde-, Polizeinotruf- und Wasseraufbereitungs- und Umweltschutzanlagen.
  • Erwerb erster eigener PC im Jahre 1991. IBM 70386 mit 80386/4MB RAM/60MB HD/ 14` CRT/HP LJ II. OS WIN3.1
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung über alle Bereiche bis hin zu WLAN Netz at Home mit Server und alle Komponenten.
  • Aufbau Fachwissen über Jahre durch praktische Anwendung. Händisches Aufziehen eigener Rechner und bis heutigem Datum, genereller Ansprechpartner im privaten und geschäftlichen Umfeld für IT Hilfe von Monitorproblem bis hin zu Einrichtung/Justierung eines Netzwerks.
  • Eigene Firma im Jahre 1992 gegründet.
  • Berufliches Umfeld, Angestellter, europaweiter Support für Umweltschutzanlagen und SPS Steuerungen. Erweiterung in 1994 auf Betreuung EDV Systeme über eigene Firma. Einstieg in die Notfalllogistik. Weltweiter Einsatz (PKW, Charter, Linienflug, OBC) für diverse Unternehmen wie Siemens, IBM, HP, LH, als Troubleshouter und Zulieferer und vor Ort Austausch, Bereitstellung und kleine Konfigurationen der Systeme.
  • In 1998 zusätzlich Übernahme Betreuung und Support des Deutschen Ordens und der Weissfrauen Stiftung. Einstieg in Anwenderbetreuung für kleine Unternehmen und Privatkunden. Betreuung und Support Regional vom Privat-PC bis hin zum Netzwerk.
  • 1999-2000 Aufbau Firmensitz des Deutsche Orden mit 80 AP und Stellung Server und Netzwerk inkl. HW/SW und der AP. Vernetzung der Außenstellen Bundesweit und Betreuung vor Ort
×
×