1 von 91.893 IT- und Engineering-Profilen

Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Senior Berater/ Entwickler Java EE, JavaScript / Angular / node.js, Datenbanken, NoSQL

verfügbar ab
01.10.2018
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D8

Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Kommentar

Deutschland: bevorzugt im Großraum München

Position

Projekte

01/2017 - 09/2018

1 Jahr 9 Monate

Managementsystem für Endkunden-EWEs

Kunde
BMW AG - Policy Management 2.0
Projektinhalte

Beschreibung

  • Managementsystem für Endkunden-EWEs (Erstellung, Einwilligung, Abfrage, Reporting, Compliance GSDVO). Neuaufbau des vorhandenen Systems als hoch skalierbare Microservice-Architektur. Neuentwicklung Web- Frontend mit Angular 2.

Aufgaben:

  • Konzeption und Design Microservices (OpenShift), Entwicklung von REST Interfaces im Java EE 7 Backend, datenbankentwicklung Postgres/ MongoDB, Design und Entwicklung Angular 2 Web Frontend, Styling/ Design (Sass/ CSS3). 
Kenntnisse

git / GitLab

Maven

Jenkins

Java 8

Java EE 7 (Glassfish 4 / Payara)

MongoDB

Apache

MQ Series

JavaScript (ES6)

Angular 2

Typescript 2

Bootstrap 4

Sass

CSS

jasmine

karma

Selenium

Sonar

01/2016 - 12/2016

1 Jahr

BMW Global Customer Data Management

Kunde
BMW AG
Projektinhalte

Projektbeschreibung:

  • Projektgegenstand war die zentrale weltweite Kundendatenverwaltung der BMW AG (Geschäftspartner sowie Endkunden). In diesem Projektumfeld waren zahlreiche fachliche Use Cases umzusetzen, je nach Markt und Geschäftspartner mit unterschiedlichen Anforderungen (Datenschutz, Einwilligungserklärungen, Adressdatentypen usw.), marktübergreifend abgebildet von einheitlichen Komponenten und Services mit Anbindung an verschiedene Umsysteme (CRM etc.) mittels IBM WebSphere MQ.

Aufgaben:

  • Entwicklung von Business Logik im Java EE Backend inkusive Datenbank-Logik (SP)
  • Migration von Oracle nach PostgreSQL (Oracle 11/12, Postgres 9.x)
  • Entwicklung von REST Services (Java EE / Glassfish 3 / jax-rs; Jersey)
  • Entwicklung von Angular.js Modulen und Anbindung an das REST Layer
  • Styling/ Design (Less)
  • Aufsetzen und fortlaufendes Erweitern eines Test Frameworks für das Web-Frontend (Selenium, Protractor, Express.js)
  • Migration von Angular 1.2 auf Angular 1.5
Produkte

Entwicklung: Subversion

Maven

Jenkins

Java 7

JUnit

Mockito

SoapUI

Backend: Oracle 11g/12c

Postgres 9.x

IBM Websphere MQund Message Broker

Service Layer: Apache

Glassfish 3.12

Java EE 6/ 7 (CDI)

jax-rs

Frontend: JavaScript (ECMAScript 5+6 (babel))

node.js

npm

lineman

grunt

Angular JS 1.2 bis 1.5.

Less

Bootstrap 3

jshint

etc.

Test-Frameworks: jasmine

karma

protractor

Selenium

01/2014 - 12/2015

2 Jahre

Payback Deutschland Website / Backend

Kunde
Payback Deutschland GmbH
Projektinhalte

Projektbeschreibung:

  • Das Projekt umfasste vielfältige Aufgaben vom Web-Frontend (HTML 5) über die vorgeschalteten Webserver (Apache), das Web Tier (Tomcat/ Spring), Service Layer (Spring, Jax- WS/ CXF), Core Business Logic Layer (WebLogic) bis hin zur Datenbank (Oracle RAC).
  • Der Schwerpunkt lag dabei überwiegend auf den Frontend-Technologien, anfangs unter Verwendung von Java Webframeworks wie Spring MVC, Struts, JSP, im zweiten Jahr überwiegend auf einem JavaScript-Stack mit node, npm, grunt, jade, less, Angular SPA, HTML5

Aufgaben:

  • Entwicklung von Business Logik im Backend mit Datenbank-Anteil (u.a. Spring Batch, Java EE, …)
  • Entwicklung und Erweiterung von Backend-Komponenten (Java EE 6/ 7; CDI)
  • Umstellung des Zugriffs auf das Backend von EJB Remoting auf ein SOAP/ XML basiertes Service Layer
  • Anbindung von Web-Clients an das Service Layer (CXF / JAX-WS)
  • Entwicklung von Forms, Workflows, Pages und Content Beans (Spring, Struts, CoreMedia)
  • Entwicklung von Angular.js Modulen mit TypeScript; Anbindung an das Service Layer per XHR; Styling/ Design (Less, Jade)
  • Aufsetzen und fortlaufendes Erweitern eines Test Frameworks für das Web-Frontend (Selenium, WireMock, Protractor, PhantomJS)
Produkte

Entwicklung: Subversion

Maven

Jenkins

Ansible

Java 7

pmd/ checkstyle/ findbugs

JUnit

Mockito

Backend: Oracle 12

Java EE 6/ 7 (CDI)

Bea WebLogic Server 12.x

Spring 3

Spring Batch

Service Layer: Apache

Tomcat 7

Spring

jaxb

jaxws

Apache CXF

SOAP (SoapUI)

Web Tier: Spring MVC

Struts 1/ Struts 2

vanilla JavaScript

jQuery

CSS3

Coremedia 6/ Coremedia 7

Frontend: JavaScript (ECMA 5/6)

TypeScript 1.4-1.6

node.js

bower

grunt

jade

Angular JS (1.3. bis 1.5.)

Less

Bootstrap 3

jshint

tslint etc.

Test-Frameworks: jasmine

karma

protractor

Selenium

WireMock

11/2012 - 03/2014

1 Jahr 5 Monate

mdk GmbH Payment Services + Partnermanagement

Kunde
Telekom Deutschland, Vodafone, Telefónica O2
Projektinhalte

Projektbeschreibung:

  • Für die Mobilfunknetzbetreiber wurde eine Web-Plattform entwickelt, auf der die Diensteanbieter ihre Daten und ihre Dienste erfassen sowie HTML- Templates für vertragskonforme Payment-Flows herunterladen können, um diese auf ihren (mobilen) Bezahlseiten zu nutzen. Die MNO managen über diese Plattform die komplette Partnerkommunikation, von vertraglichen Aspekten über die kommerzielle Abwicklung bis hin zur Anbindung der MON- internen Payment-Schnittstellen. Zusätzlich wurden implementiert
  • eine Kurzwahlnummernverwaltung für MO-Serviceprofile
  • ein Tool zur Markbeobachtung bzw. für Compliance (Upload von Screenshots, Grafische Auswertungen)

Aufgaben:

  • Konzeption und Umsetzung des gesamten Systems (End-To-End). Architekt und leitender Entwickler in einem Team von bis zu 5 Entwicklern (SCRUM). Evaluierung und Einphasen aktueller Technologien und Frameworks in das Projekt, z.B. Migration von Java EE 6 auf Java EE 7, Umstellung von JSF Managed Beans + EJB auf CDI, Einführung von LiquiBase, Einführung von Arquillian / Selenium; Rollen/Rechteverwaltung mit Apache Shiro; etc. Zusätzlich Aufbau des produktiven Betriebs inkl. Datensicherung, Monitoring, Failove
Produkte

Java EE 6 (JBoss 7.1.x)

Java EE 7 (JBoss 8 „WildFly“)

Glassfish 4.0 (für CI); Core JSF

PrimeFaces

PrettyFaces

OmniFaces; Maven 3; git; Bamboo

JIRA

Confluence; CDI 1.1 mit Events; JPA mit Hibernate; Apache Shiro; Lombok; LiquiBase; H2 / MySQL / MariaDB; Percona Cluster; ElasticSearch; CouchDB / Riak (Evaluierung); Twitter Bootstrap 2 und 3; jQuery

jQuery UI

jQuery Mobile; CSS 3; JUnit4

Mockito

Arquillian; Selenium; Greenhopper (SCRUM)

01/2013 - 03/2013

3 Monate

mdk GmbH / Mobile Payment 1.0 Trusted Platform

Kunde
Telekom Deutschland, Vodafone, Telefónica O2, E-Plus, mobilcom-debitel
Projektinhalte

Projektbeschreibung:

  • Zur Absicherung aller deutschlandweit von Endkunden getätigten Käufe im Umfeld Mobile Payment 1.0 („Bezahlen per Handy“) wurde das technische Konzept für ein System ausgearbeitet, welches sämtliche Kaufvorgänge durch Redirect der Endkunden an eine zwischengeschaltete neutrale Bestätigungsinstanz absichert, welche die vom Endkunden eingegebene Bezahlbestätigung an die Abrechnungssysteme der Mobilfunknetzbetreiber weitergibt und den Endkunden anschließend zum Content- Anbieter zurück leitet.

Aufgaben:

Design der kompletten Architektur des Systems

  • Konzeption der in Responsive Design gerenderten Bestätigungsseite
  • Konzeption der (REST/GET) Schnittstellen
  • Konzeption der internen Module des Systems (Fraud Detection, Bildverarbeitung, …)
  • Konzeption der Anbindung an die IT-Systeme der Netzbetreiber
  • Auslegung des Systems für Höchstverfügbarkeit inkl. Betriebskonzept und Anbieterauswahl
Produkte

zeroMQ für POC / Lasttest- Szenarien; CSS 3; HTML 5; JavaScript; jQuery / jQuery Mobile; Confluence

07/2012 - 01/2013

7 Monate

BMW Call Center Client

Kunde
BMW AG
Projektinhalte

Projektbeschreibung:

Es wurde ein Call Center Client entwickelt, um die bei BMW weltweit im Einsatz befindliche Callcenter-Anwendung abzulösen. Umsetzung erfolgte in einer browserbasierten Lösung (Rich Clients mit JavaScript). Die Web-Anwendung wurde für einen hochverfügbar ausgelegten Glassfish-Cluster implementiert, mit jeweils autarken Clusterinstanzen in Amerika, Europa und Asien.

Aufgaben:

  • Entwicklung der Push-basierten End-To-End Kommunikation, ausgehend von den Clients zum Backend
  • Anbindung der Events aus dem Telematik-Backend von BMW (Crashinformationen, GPS etc.)
  • Erarbeiten, Vermitteln und Anwenden von Architekturentscheidungen , angefangen von der clientseitig verwendeten Kommunikationsstrategie über das UI-Komponentendesign (Vorgabe Core JSF) bis hin zu Messaging, Clustering und asynchroner Kommunikation sowohl zwischen den Clients (Browser) als auch mit verschiedenen Backend-Systemen
Produkte

Java EE 6 mit Core JSF 2.1

CDI 1.0; jQuery; Twitter Bootstrap; JavaScript; Glassfish 3.1.2; InfiniSpan; JMS; SQLite; EclipseLink ORM; Atmosphere Framework (Server-Side Push / WebSockets / SSE); Subversion; Ant; JUnit4

Mockito; Jenkins

04/2010 - 06/2012

2 Jahre 3 Monate

Weltbild Medien- und Produktdatenbank

Kunde
Weltbild Deutschland
Projektinhalte

Projektbeschreibung:

Das Projekt umfasste vielfältige technische Herausforderungen in einem heterogenen IT-Umfeld (Batchverarbeitung, Host-Systeme, Stateless Services, NoSQL- Datenbanken) bei einer sehr komplexen  Fachlichkeit (das zentrale Datenmodell hat mehr als 300 Tabellen). Auch im Zuge der Anbindung von SAP mussten die Kernsysteme angepasst und erweitert werden, u.a. um entsprechenden Durchsatz gewährleisten zu können. Die Entwicklung erfolgte nach agilen Methoden (SCRUM).

Aufgaben:

Design und Implementierung der fachlichen und technischen Anforderungen

  • Redesign Exception- Handling und Transaktionslayer
  • Migration von JBoss 4 auf JBoss 5
  • Bereitstellung von E-Books in Weltbild-Shop
  • Anbindung von neuen Lieferanten in die verschiedenen Weltbild-Sortimente
  • Erweiterungen der Architektur in Richtung Enterprise Service Bus im Rahmen Anbindung SAP
  • Redesign Export an Shopping Partner- Portale
Kenntnisse

J2EE / Java EE 5.0

JBoss 4 und 5

HornetQ

Spring 2.x

Seam 2.x

JSF + MyFaces mit angepassten Taglibs

Hibernate 3.x

Oracle 10g

DB2 9.5

H2 für lokales Testing; Ant

Maven2

Subversion

Eclipse

Netbeans (Profiler)

JUnit4

Mockito

DBUnit

Jailer

Hudson/ Jenkins; JAXB

Apache CXF

guava

xstream; InfiniSpan

jgroups mbe GmbH / Mobile Business Engine

11/2009 - 04/2010

6 Monate

mbe GmbH / Mobile Payment Engine

Kunde
mobile business engine
Projektinhalte

Projektbeschreibung:

Es wurde eine Plattform erstellt, die B2B Kunden die Nutzung mobiler Bezahlverfahren (Mobile Payment 1.0) ermöglicht. Dafür wurden Webschnittstellen exponiert; die Transaktionen wurden auf hochverfügbaren Systemen abgewickelt. Ich wurde kurz vor Livegang des Projekts herein geholt: Es waren mehrere kritische Probleme zu lösen, darunter erratisches / nicht-transaktionales Verhalten des Systems unter Last, noch fehlende Anbindung an 3rd Party Webservices mit Reverse Proxies u.dgl. Weiters war ein Endkundenportal zu implementieren. Ich war für die Lösung dieser Probleme zuständig und konnte diese erfolgreich adressieren, so dass das Projekt  termingerecht live gehen konnte.

Aufgaben:

Redesign und saubere Implementierung der Transaktionsschicht

Anbindung an (Payment-) Systeme verschiedener MNO (Telekom Deutschland, Vodafone, Telefónica O2, E Plus)

Design und Implementierung eines Endkundenportals

Kenntnisse

Tomcat 6

Spring 2.5

Spring MVC

Hibernate 3.x

mySQL Cluster (Master/Slave)

Maven2

Subversion

JUnit4

Mockito

DBUnit

Selenium

Projekthistorie

09/2017-2018:Verschiedene Projekte 

Kunde:

Udacity

Beschreibung:

Verschiedene Assessment Projekte für das React Nanodegree Program sowie weitere, darauf aufbauende Projekte, u.a.:

  • Readable / Reddit Clone - https://github.com/dxmann73/reactnd-project-readable
  • Mobile FlashCard App - https://github.com/dxmann73/mobile-flashcards
  • n.n / React + Kafka Streams CQRS Demo App (ongoing)

Aufgaben:

Entwicklung der Business Logik, Fokus auf Frontend- Funktionalität (kein UX Design), Erstellen von Docker Images und Compose Files, Aufsetzen eines Kafka Clusters + Kafka Streams, Entwicklung eines Event Sourcing / CQRS basierten Backends.

Persönlich eingesetzte Technologien:

  • Infrastruktur: Docker, Docker Compose
  • Backend: node.js, Wildfly 12, Apache Kafka, Kafka Streams
  • Frontend: React 16, React Native, Redux, Android SDK, Expo

01/2016-12/2016: Globale Kundendatenverwaltung der BMW AG

 

Kunde:

BMW AG - Global Customer Data Management 

Zahlreiche fachliche Use Cases ausdifferenziert nach Markt/Geschäftspartner (Workflows, Reporting, Datenschutz), marktübergreifend abgebildet von einheitlichen Komponenten und Services.

Aufgaben:

Entwicklung von Business Logik im Java EE Backend inklusive Datenbank-Logik, Migration von Oracle nach PostgreSQL (Oracle 11/12, Postgres 9.x), Entwicklung von REST Services (Java EE / Glassfish 3 / jax-rs, Jersey), Entwicklung von Angular.js Modulen und Anbindung an das REST Layer, Styling/ Design (Less/ CSS), Test Framework für das Web-Frontend (Selenium, Protractor, Express.js), Migration von Angular 1.2 auf Angular 1.5.

Persönlich eingesetzte Technologien:

  • Entwicklung: Subversion, Maven, Jenkins, Java 7
  • Backend: Oracle 11g/12c, Postgres 9.x, Java EE 6/ 7, Apache, Glassfish 3, MQ Series
  • Frontend: JavaScript (ES 5+6), babel, node.js, npm, grunt, Angular, Less, Bootstrap 3
  • Test/QA: jasmine, karma, Selenium, SoapUI, Mockito, findbugs, checkstyle, Sonar

01/2014-12/2015: Payback.de Website

 

Kunde:

Payback Deutschland - payback.de

Beschreibung:

umfangreiche Arbeiten im Frontend (z.B. Coupon Center Relaunch) und Backend. Schwerpunkt Frontend-Technologien, anfangs Spring MVC, Struts, JSP, später Einführung JavaScript-Stack (AngularJS, jade, grunt).

Aufgaben:

Entwicklung Business Logik (JavaEE, Spring Batch), Umstellung von EJB Remoting auf SOAP/ XML basierte Service Layer, Anbindung Web-Clients an das Service Layer via CXF / JAX-WS, Entwicklung Forms, Workflows, Pages, Content Beans (Struts, CoreMedia), Entwicklung von Angular.js Modulen mit TypeScript, Anbindung via XHR, Styling, Entwicklung eines Frontend Test Frameworks (Selenium, WireMock, PhantomJS).

Persönlich eingesetzte Technologien:

  • Entwicklung: SVN, Maven, Jenkins, Ansible, Java 7, bower, grunt, JUnit, Mockito
  • Backend: Oracle 12, Java EE 6/7, Bea Weblogic Server 12, Spring 3, Spring Batch, Coremedia 6/7
  • Service Layer: Apache, Tomcat 7, Spring, jaxb, jaxws, Apache CXF, SOAP
  • Frontend 1: Spring MVC, Struts 1/2, JavaScript, jQuery, CSS3
  • Frontend 2: JavaScript (ES 5/6), TypeScript 1.4+, node.js, jade, Angular JS 1.x, Less, Bootstrap 3
  • Test/QA: jasmine, karma, jshint, tslint, Protractor, WireMock, pmd, checkstyle, findbugs

03/2013-2014: Payment Services + Partnermanagement

Kunde:

mdk GmbH

Beschreibung:

Entwicklung einer Web-Plattform für die Mobilfunknetzbetreiber (Telekom Deutschland, Vodafone, Telefónica O2) zur Verwaltung der Diensteanbieter im Mobile Payment Umfeld, Bereitstellung von Payment Flows, online Partnerkommunikation, Client Integration, Kurzwahlnummernverwaltung, Compliance Tools.

Aufgaben:

Konzeption und Umsetzung des gesamten Systems End-To-End. Architekt und leitender Entwickler in einem Team von 5 Entwicklern (SCRUM Modus). Evaluierung und Einphasen aktueller Technologien und Frameworks in das Projekt (z.B. Migration von Java EE 6 auf Java EE 7, Einführung von CDI, LiquiBase, Arquillian, Selenium, Shiro, etc.) Zusätzlich Aufbau des produktiven Betriebs inkl. Datensicherung, Monitoring, Failover.

Persönlich eingesetzte Technologien:

  • Entwicklung: Maven 3, git, Bamboo, JIRA, Confluence
  • Backend: MySQL / MariaDB, Java EE 6/7 (JBoss 7.x + JBoss 8 WildFly), Core JSF
  • Frontend: PrimeFaces, PrettyFaces, OmniFaces, Bootstrap 2/3, jQuery
  • Architektur: CDI 1.1 Events, Percona Cluster, ElasticSearch, CouchDB / Riak (Evaluierung)
  • Payment Flows: jQuery, jQuery UI, jQuery Mobile

01/2013-03/2013: Redirect Mobile Payment 1.0

Kunde:

mdk GmbH

Beschreibung:

Absicherung aller deutschlandweit getätigten Käufe im Umfeld Mobile Payment 1.0. mittels redirect sämtlicher Kaufvorgänge an eine neutrale Bestätigungsinstanz. Erstellung des technischen Konzepts im Auftrag von Telekom Deutschland, Vodafone, Telefónica O2, E-Plus und mobilcom-debitel.

Aufgaben:

Design der gesamten Architektur des Systems: POC (in Responsive Design), REST Schnittstellen, interne Module (Fraud Detection, Bildverarbeitung), Konzeption für Anbindung an die IT-Systeme der Netzbetreiber. Auslegung des Systems für Höchstverfügbarkeit inkl. Betriebskonzept und Anbieterauswahl.

Persönlich eingesetzte Technologien:

zeroMQ für POC / Lasttest, CSS, HTML 5, JavaScript, jQuery / jQuery Mobile, Confluence


07/2012 – 01/2013: Architekturdesign Cluster

 

Kunde:

BMW AG

Rolle:

Call Center Client 

Beschreibung:

Rich Client Web Applikation für die BMW Connected Drive Call Center (weltweit). Umsetzung als JSF- Webapp mit umfangreichem JavaScript und jQUery Anteil; Client/ Server Kommunikation via Websockets; Backend hochverfügbare Glassfish-Cluster (EMEA, Nordamerika, Asien).

Aufgaben:

Architekturdesign Cluster, Messaging, UI-Komponentendesign, Push (WebSocket) Kommunikation. Entwicklung und Coaching. Anbindung von Events aus dem Telematik-Backend von BMW (Crashinformationen, GPS).

Persönlich eingesetzte Technologien:

Glassfish 3, Java EE 6, InfiniSpan, Core JSF 2.1, JavaScript, jQuery, Atmosphere, Subversion, JUnit4, Mockito, Jenkins


Comprendium GmbH / CM2

Laufzeit: 10/2008 - 10/2009 (1 Jahr)

Kunde: Comprendium Structured Finance Deutschland GmbH (www.comprendium.com)

Branche: Banken/ Sparkassen/ Finanzdienstleister

Projektbeschreibung:

Das Projekt "Contract Management 2" schloss an die erfolgreiche Umsetzung des Projekts "Order- und Asset Management" (s.u.) an.

Realisiert als Web-Anwendung mit Oracle10g Backend und OracleApplications- Anbindung. Intensiver Einsatz von damals noch so genannten „Web 2.0- Technologien“, aber auch datenbanknahe Schnittstellen. Agiles Anforderungsmanagement und (weitgehend) agile Softwareentwicklung.

Erfolgreiche Umsetzung trotz extrem enger Zeitvorgaben, wie schon im Vorgängerprojekt.

Aufgaben:

Design und Implementierung der fachlichen und technischen Architektur, mit starkem Fokus auf Tests. Datenmodellierung, Integration von OracleApps. Anforderungsmanagement und regelmäßige

Präsentation des Entwicklungsstandes

Persönlich eingesetzte Technologien:

J2EE bzw. Java EE 5.0, Seam 2.x, JBoss 4.x, Tomcat 6, Spring, JSF + Richfaces, Ajax (ajax4jsf), Hibernate 3.x, Oracle 10g, Maven2, Subversion, Eclipse Ganymede, JUnit, DBUnit, Selenium, JasperReports, iText, CruiseControl

 

Comprendium GmbH / OM-AM

Laufzeit: 01/2008 - 11/2008 (1 Jahr)

Kunde: Comprendium Structured Finance Deutschland GmbH

Branche: Banken/ Sparkassen/ Finanzdienstleister

Projektbeschreibung:

Order- und Assetmanagement für einen großen B2B-Leasing- Dienstleister. Klientenfähiges, katalogbasiertes Bestellwesen und daran anschließende Anlagenverwaltung mit Kostenstellen, Lifecycle Management etc. Angebunden an die Finanzbuchhaltung und Anlagenbuchhaltungs-/ Abschreibungsmodule von Oracle Applications. Realisiert als Webanwendung mit Zugriff für externe Kunden; rollenbasierte Zugriffsteuerung. Erfolgreiche Umsetzung trotz enger Zeitvorgaben.

Aufgaben:

Design und Implementierung der fachlichen und technischen Architektur,

Datenmodellierung, Integration von OracleApps. Starker Fokus auf Tests.

Persönlich eingesetzte Technologien:

Oracle 9i, J2EE 5.0, Seam 2.0, JBoss 4.2, JSF, Richfaces, Ajax (ajax4jsf), Hibernate 3.2, Maven 2, Subversion, Eclipse, JUnit, JasperReports

 

Conzept 21 / KIA

Laufzeit: 03/2007 - 11/2007 (8 Monate)

Kunde: Conzept 21

Branche: Software/ EDV/ Beratung/ IT-Dienstleistung

Projektbeschreibung:

Portal für Kundenanbindungs- und Tarifoptionen für gewerbliche Mobilfunkkunden. Integration von Daten aus verschiedenen Systemen.

Aufgaben:

Design und Implementierung der fachlichen und technischen Architektur, Datenmodellierung, Testing

Persönlich eingesetzte Technologien:

Linux, Java 5/ Eclipse 3.3, JBoss 4.0, Tomcat (für Tests), Oracle 10g, Spring 2.0, Hibernate, div. UML/ XML- Tools, SVN

SWAZ / Vertragsverwaltung und Abrechnung

Laufzeit: 11/2006 - 01/2007 (3 Monate)

Kunde: GCD GmbH Osnabrück

Branche: Energie/ Rohstoffe/ Entsorgung

Projektbeschreibung:

Verbrauchsdatenerfassung für Wasser- und Abwasserzähler für einen großen Abwasserzweckverband, Zählerverwaltung, Abrechnung.

Erfolgreiche Umsetzung trotz extrem enger Zeitvorgaben.

Aufgaben:

Entwicklung der Jahresendabrechnung aus dem Buchungsjournal (GL), Erstellung von Reports

Persönlich eingesetzte Technologien:

Centura/ C++, SQLServer 2000, N&V Business Framework

 

DB Cargo / CBED 2.1

Laufzeit: 02/2006 - 12/2006 (ca. 1 Jahr)

Kunde: Deutsche Bahn AG

Branche: Transport/ Logistik

Projektbeschreibung:

Besteller/ Ersteller- Datenbank (s.u.): Neue Funktionalitäten und Schnittstellen. Anbindung an neue Abrechnungssysteme

Migration auf BEA WLS 8.1.

Aufgaben:

Technische Projektleitung, Design und Implementierung der fachlichen und technischen Architektur, Datenmodellierung, Testleitung

Persönlich eingesetzte Technologien:

Solaris 8, OS/390, JDK 1.4/ Eclipse, DB2 UDB 7.1, BEA WebLogic Server 8.1, Apache Webserver, Struts, Log4j, JUnit, Ant, Rational Rose UML Modeler, XML Spy, Rational ClearQuest/ ClearCase, CVS

 

DB Cargo / CPM

Laufzeit: 04/2005 - 01/2006 (ca. 1 Jahr)

Kunde: Deutsche Bahn AG

Branche: Transport/ Logistik

Projektbeschreibung:

CPM - Cargo Produktionsplanung Masterfunktion. Zentrales Planungsmodul für den Güterverkehr mit umfangreichen Systemschnittstellen in Produktion und Controlling.

Aufgaben:

Technical Lead, Lead Designer, Coaching für ca. 10 Entwickler, Softwaredesign, Datenbankdesign, Implementierung

Persönlich eingesetzte Technologien:

Windows 2000, Centura/ C++, Ruby, Oracle 9i, CVS, TOAD, Rational UML Modeler

 

DB Cargo / CBED 2.0

Laufzeit: 01/2004 - 05/2005 ( 1,5 Jahre)

Kunde: Deutsche Bahn AG

Branche: Transport/ Logistik

Projektbeschreibung:

Besteller/ Ersteller- Datenbank: Umfangreiche Erweiterungen, Migration auf BEA WebLogic Server 7.2.

Aufgaben:

Design, Entwicklung, Architektur

Persönlich eingesetzte Technologien:

Solaris 8, OS/390 (Produktion), JDK 1.4/ J2EE 2.0, Eclipse, DB2 UDB 7.1, BEA WebLogic Server 7.2, Apache Webserver, Struts, Log4j, JUnit, Ant, Rational Rose UML Modeler, XML Spy, Rational ClearQuest/ ClearCase; CVS

 

DB Cargo / CSP

Laufzeit: 04/2003 - 12/2003+ (9 Monate)

Kunde: Deutsche Bahn AG

Branche: Transport/ Logistik

Projektbeschreibung:

CSP - Cargo Steuerung Produktionsprozess (strategisches Produktionsplanungsmodul für den gesamten Güterverkehr)

Aufgaben:

Design, Entwicklung, Datenbankdesign, Oracle DBA (Patch Management, Administration, Optimierung)

Persönlich eingesetzte Technologien:

Windows 2000, Centura/ C++, Oracle 7.5, später 8i, CVS, TOAD

 

SCHESA GmbH / Vertragsverwaltung

Laufzeit: 01/2003 - 12/2003++ (1 Jahr)

Kunde: Schesa Bauträger GmbH

Branche: Bauindustrie/ Finanzdienstleister

Projektbeschreibung:

Vertragsdatenerfassung, Tarifberechnung, Zahlungsabwicklung, Controlling

Aufgaben:

Projektleitung, Design, Entwicklung, Datenbankdesign

Persönlich eingesetzte Technologien:

Java SE 1.4,  Eclipse, mySQL, CVS

 

DB Cargo / CBED

Laufzeit: 02/2002 - 03/2003 (1 Jahr)

Kunde: Deutsche Bahn AG

Branche: Transport/ Logistik

Projektbeschreibung:

CBED -- Cargo Besteller/ Ersteller- Datenbank: Web- Portal für Angebotserstellung, Auftragserfassung und -abwicklung. Schnittstellen zu Kalkulation und Abrechnung. Web- Frontend mit AJAX.

Aufgaben:

Design, Entwicklung

Persönlich eingesetzte Technologien:

Solaris 8, OS/390 (Produktion), JDK 1.3/ J2EE 2.0, IntelliJ IDEA, DB2 UDB 7.1, mySql (Prototyping), BEA WebLogic Server 6.1, Apache Webserver, Struts, Log4j, JUnit, Cactus, Castor, Ant, JNDI, JMS, Rational ClearQuest/ ClearCase; CVS

 

Deutsches Hygiene- Museum Dresden / Adress- und Objektdatenbank

Laufzeit: 01/2002 - 04/2002 (4 Monate)

Kunde: Deutsches Hygiene- Museum Dresden

Branche: Diverse (nicht Industrie o. Dienstleistung)

Projektbeschreibung:

Deutsches Hygiene- Museum Dresden: Adressverwaltung, Sammlungs- und Objektdatenbank. Integration der IT- Infrastruktur zu einer einheitlichen Lösung für alle Abteilungen.

Aufgaben:

Anforderungserfassung im Dialog mit dem Kunden, Spezifikation, Entwicklung

Persönlich eingesetzte Technologien:

Centura/ C++, Perl, SQLServer2000

 

Bundesamt (BGVV)

Laufzeit: 08/2001 - 10/2001 (3 Monate)

Kunde: Bundesamt (BgVV)

Branche: Öffentliche Hand

Projektbeschreibung:

Erfassung, Bewertung und Abwicklung von Anträgen auf Vergabe finanzieller Mittel.

Aufgaben: Entwicklung, Design, Testing

Persönlich eingesetzte Technologien:

Centura/ C++, Adabas D, SQLBase 6.x, ActiveX- Automation (Word, Excel)

 

DB Cargo / PSG2

Laufzeit: 01/2001 - 09/2001+ (ca. 1 Jahr)

Kunde: TLC GmbH

Branche: Transport/ Logistik

Projektbeschreibung:

Portierung des ProduktionsSteuerungsverfahren Güterverkehr von der bestehenden OS/2- Lösung auf Windows NT (Centura/ C++)

Aufgaben: Umfangreiches Redesign/ Refactoring. Neuentwicklung

Persönlich eingesetzte Technologien:

Plattform OS/2  nach Windows NT; Sprache/ IDE Natural nach Centura/ C++; Datenbank Adabas D nach Oracle

 

Deutsche Bahn / TEF

Laufzeit: 01/2000 - 11/2000 (ca. 1 Jahr)

Kunde: TLC GmbH

Branche: Transport/ Logistik

Projektbeschreibung:

TEF = Traktion Einsatz Fahrpersonal. Dieses System ermöglicht es der Deutschen Bahn, den Einsatz der fahrenden Personale zu planen, zu disponieren und zu  überwachen (Controlling). Leistungsdaten werden zur Abrechnung für Folgesysteme aufbereitet. Umsetzung des Änderungs- Tarifvertrages.

Aufgaben: Entwicklung, Testleitung

Persönlich eingesetzte Technologien: Windows NT, OS/2 und Novell Netware 4.11, Borland Pascal 7.0, Connect:Direct

 

WIG

Laufzeit: 08/1999 - 12/1999 (4 Monate)

Kunde: fecher GmbH

Branche: Software/ EDV/ Beratung /IT-Dienstleistung

Projektbeschreibung: Arbeitszeiterfassungssystem für eine große Zeitarbeitsfirma. Komplexes Regelwerk. Flexibel anpassbare GUI.

Aufgaben: Entwicklung

Persönlich eingesetzte Technologien: Centura/ C++, SQLBase, Building Blocks 6.1, Team Object Manager (SCM), ERWin

 

BSB

Laufzeit: 12/1998 - 06/1999 (9 Monate fest, später freiberufliche Tätigkeit)

Kunde: BSB Systemhaus Dresden

Branche: Software/EDV/Beratung/IT-Dienstleistung

Projektbeschreibung/ Aufgaben:

Beratung, Vertrieb, Implementierung im Bereich kaufmännische Software (sage KHK). eCommerce- Shoplösungen (intershop). Website- Erstellung/ Betreuung, Beratung, technischer Vertrieb

Persönlich eingesetzte Technologien: sage KHK, Oracle, Java SE, HTML

 

Branchen

  • Automotive
  • Telekommunikation
  • Finanzdienstleister
  • Logistik/ Transport
  • Ämter/ Ministerien
  • Museen

Kompetenzen

Programmiersprachen
Algol
Assembler
Z80, x86, MIPS/R2000
Basic
C
C++
dBase
Delphi
Gupta, Centura
CTD 1.12 bis 2.0
Java
JavaScript
Lisp
Maschinensprachen
Modula-2
Natural
Pascal
PL/SQL
SAL
Scriptsprachen
Ruby, Python, Perl
Shell
bash > ksh

Betriebssysteme
CP/M
HPUX
MS-DOS
Novell
OS/2
SUN OS, Solaris
Unix
VMS
Windows

Datenbanken
Access
Adabas
Adabas D
DAO
ab 2.5
DB2
UDB 7.1
Gupta, Centura
SQLBase 6.5-7.5
JDBC
MS SQL Server
ab SQL Server 2000
MySQL
ab 3.5
ODBC
Oracle
7.5, 8i, 9i, 10g
Oracle 10g
Postgres
Quest
SQL
93, 99
Superbase
xBase

Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
Verhandlungssicher in Wort und Schrift
Portugiesisch
Grundkenntnisse
Russisch
Grundkenntnisse
Spanisch
Grundkenntnisse

Hardware
SUN
VAX

Datenkommunikation
CORBA
Novell
3.x, 4.x
TCP/IP
Windows Netzwerk

Produkte / Standards / Erfahrungen
Apache CXF
Eclipse
JIRA
Mockito
PrimeFaces
Spring 2.5
Spring MVC
Subversion
Tätigkeitsfelder: 
  • Spezifikation, OO- Analyse und Design, Architekturplanung, Aufwandsschätzung
  • Code-Analyse, Refactoring großer Legacy-Systeme
  • Unit-Tests (TDD) und Integrationstests (CI/CD)

Technologien:
Java EE, EJB ab 1.3 aufwärts, JMX, JMS, ...
Hibernate, Spring, Struts, JSF ab 1.2 aufwärts
SQL
Neuronale Netze
4GL (Centura)
 

Beruflicher Werdegang

1999-2006

G&G Dresden (Festanstellung)
Entwickler, Berater, Softwarearchitekt

seit 2006

Freiberuflich als Entwickler, Berater und Softwarearchitekt tätig


Ausbildungshistorie

1979-1990 

Polytechnische Oberschule Dresden, Abschluss mit Auszeichnung
Ausbildung im SRZ Mikroelektronik + bei Robotron AG

1990-1992

Ausbildung zum Kommunikationselektroniker mit Abitur
Erlangung der allg. Hochschulreife
Fördervereinbarung mit der TU Dresden

1995-1999

Studium der Informatik an der TU Dresden
Schwerpunkte Software Engineering und Neuronale Netze

1995-1999
Studium der Informatik, TU Dresden,
Schwerpkt:Software-Engineering (OOP) + Neuronale Netze
 

Weiterbildung/ Konferenzen/ Zertifikate

2017/18

ReactJS Nanodegree

 

2016

Angular JS Master Course

2015

Angular JS Workshop (5 Tage)

2013

Airport Hacks (Adam Bien)

Effective Java EE Day

Java EE Architectures, Patterns and Solutions Day

NoSQL Matters Köln

2012

Mobile Tech Con München

JBoss One Day Talk

2009

Advanced Spring bei Integrata AG, Schwerpunkt Spring AOP

Advanced JEE/ EJB 3.0 bei Integrata AG

×
×