1 von 91.893 IT- und Engineering-Profilen

Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Entwicklung, Hardware, Software, C/C++, C#, LabView, Linux, Analog-, Digitaltechnik, Mikrocontroller, Schaltplan, Layout, Musterbau, Klimatests, Serienfertigung, Embedded Systeme, Thermografie, Cortex

verfügbar ab
05.11.2018
verfügbar zu
75 %
davon vor Ort
50 %
PLZ-Gebiet, Land

D8

Städte
München
100 km
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Projekte

03/2017 - Heute

1 Jahr 7 Monate

App-Entwicklung für iOS und Android mit Xamarin

Einsatzort
München
Projektinhalte

Branche:  Sicherheitstechnik

Status:      In der Entwicklung, Fertigstellung ca. 70%

Beschreibung: Die App läuft sowohl auf iOS- als auch auf Android-Smartphones und hat auf beiden System die gleiche Funktionalität und nahezu die gleiche grafische Darstellung. Die Software dient zur Kommunikation mit einer externen, batteriebetriebenen und mobilen Steuerelektronik via Bluetooth Low Energy (LE). Es wurden umfangreiche Verschlüsselungstechniken für die Kommunikation eingesetzt, da es sich hier um eine sicherheitsrelevante Anwendung handelt. Die Softwareentwicklung wird mit Xamarin durchgeführt, um den Entwicklungsaufwand für die beiden Betriebssysteme (iOS, Android) möglichst gering zu halten.

Funktionalitäten:

  • Abfragen und Verwalten von Passwörtern für die App und die Steuerelektronik
  • Abfrage und Auflistung erreichbarer Steuerelektroniken via Bluetooth LE
  • Abfrage und Darstellung diverser Betriebsparameter der Steuerelektronik
  • Aufzeichnung der Position der Steuerelektronik via GPS
Produkte

Xamarin for Visual Studio

11/2016 - Heute

1 Jahr 11 Monate

Sehtestgerät mit 3D-Shutter-Technik

Einsatzort
München
Projektinhalte

Branche: Medizintechnik, Endverbraucher sind Ärzte

Status:     Redesignphase, Prototypen für Messe

Beschreibung: In dem Sehtestgerät kommt ein COM-Modul mit einem Cortex A8 und Linux als Betriebssystem zum Einsatz. Die Darstellung der Sehtestbilder in 2D oder alternativ auch in 3D erfolgt auf einem LCOS-Display mit HD Ready (720p) Auflösung. Im 3D-Modus wird synchron zur Bilddarstellung jeweils ein Auge mit Hilfe von LCD-Shuttergläsern abgedeckt. Neben diversen Tastern und LED-Anzeigen sind in dem Gerät auch Schrittmotoren für Verstellungen verbaut. Die Steuerung der Motoren übernehmen dabei Bausteine der Firma Trinamic. Für die Kommunikation mit einem Hostsystem (PC, Laptop, Tablet) stehen umfangreiche Schnittstellen zur Verfügung.

Funktionalitäten:

  • Cortex A8 CPU-Modul
  • Linux Betriebssystem
  • LCOS-Display mit HD Ready Auflösung (1280 x 720 Pixel)
  • Darstellung von 3D-Bilder mit Hilfe von LDC-Shuttern
  • Steuerung von Schrittmotoren mit Hilfe von Bausteinen der Firma Trinamic
  • 24VDC Stromversorgung
  • Umfangreiche Schnittstellenausstattung:
    • Drei Stück USB-Host-Schnittstellen für WLAN, Bluetooth, Massenspeicher
    • USB-Device-Schnittstelle zur Kommunikation mit einem Bedien-PC
    • 10/100MBit Kabel-LAN
    • Diverse digitale Ein- und Ausgänge für Lichtschranken, LED-Anzeigen und Bedientaster
    • Analoge Positionsmessung der Optik via Potentiometer
    • Steuerung diverser Beleuchtungs-LED´s via DAC´s und PWM
    • Messung der Darstellungshelligkeiten mit Hilfe von AmbientLight-Sensoren

02/2017 - 02/2018

1 Jahr 1 Monat

Industrie-Schnittstellenumsetzer als Kabeladapter

Einsatzort
München
Projektinhalte

Branche:  Industrie

Status:      Serienfertigung

Beschreibung: Der Industrie-Schnittstellenumsetzer stellt das Bindeglied zwischen einem intelligenten Durchflusssensor und einer Standard Messwerterfassungsanlage auf SPS-Basis dar. Dabei werden die Messdaten (Durchfluss, Temperatur, ggf. Druck) mit Hilfe einer RS232-TTL-Schnittstelle aus dem Sensor ausgelesen und als Standard Industriesignale (4-20mA, 0-5V/10V, Frequenz) zur Weiterverarbeitung durch die SPS erzeugt.

Funktionalitäten:

  • ATxMega-Mikrocontroller
  • 24VDC Stromversorgung
  • RS232-TTL-Schnittstelle zum Sensor
  • Konfigurierbare Ausgangssignale und Skalierungen
  • Ausführung als einfacher Kabeladapter
  • Industrieller Temperaturbereich
  • Wasser- und staubdicht

09/2016 - 07/2017

11 Monate

Steuerung für Überdachungen

Einsatzort
München
Projektinhalte

Branche: Industrie, Endverbraucher sind Privatleute

Status:     Abgeschlossen

Beschreibung: Mit Hilfe dieser Steuerung können Überdachungen für Schwimmbecken oder Pools gesteuert werden. Die Bedienung erfolgt per Funk. Als Stromversorgung kommen Lithium-Ionen Akkus mit einem passenden Solarmodul zum Einsatz. Der Laderegler lässt sich bei Bedarf in die Steuerung integrieren. Mit dieser Steuerung lassen sich Überdachungen mit Schienen (beidseitig oder einseitig) oder auch ohne Schienen steuern. Der Fahrweg, die Geschwindigkeit und noch vieles mehr lassen per serieller Schnittstelle (ggf. auch via Bluetooth) konfigurieren. Schienenlose System führen selbstständig bei Bedarf Korrekturen der Fahrstrecke durch.

Funktionalitäten:

  • Akku-/Solarbetrieben (24VDC, Li-Ion Akku, optional inkl. Laderegler)
  • Steuerung per Funkfernbedienung
  • Leistungsausgänge für zwei DC-Motoren
  • Diverse Eingänge für Sensoren und Schalter (Näherungssensoren, induktive Endschalter, Inkrementalgeber)
  • Ausgänge für Hubmagnete zur Verriegelung der Überdachung
  • Serielle Schnittstelle für Konfiguration und Service (Drahtverbindung oder Bluetooth)
  • Energiesparfunktion
  • Beinhaltet Umfänge für funktionale Sicherheit

Projekthistorie

Meine bisherigen und aktuellen Entwicklungen (Auszug):
==============================================
Stand 07.2016

Projekt:      Grafikfähiges Bediengerät mit Touchdisplay (Einbauvariante)
Branche:    Industrie
Status:        Abgeschlossen

Zeitraum:   02.2016 bis 05.2016
Beschreibung: Dieses grafikfähige Touchdisplay dient als MMI für eines unserer intelligenten 

              I/O-Systeme zur Prozesssteuerung und -überwachung. Es löst das bisher eingesetzte

              Bediengerät mit serieller Schnittstelle ab. Dabei wurden sämliche Funktionalitäten

              (Bedienkonzept, Grafik- und Textdarstellung) funktionskompatibel übernommen.

              Die Elektronik und das Display inkl. kapazitivem Toch sind in einen standard

              Einbaurahmen integriert, was die Montage der Einheit in Blechfronten (z.B. in

              Schaltkästen) vereinfacht.

              Funktionalitäten:

              - 4,3" Grafikdisplay inkl. kapazitiven Touch (Auflösung 480x272 Pixel)

              - ATMega-Mikrocontroller

              - FTDI EVE Displaycontroller

              - 24VDC Stromversorgung

              - RS232-Schnittstelle, Anschluss via standard Patch-Kabel

              - Summer

              - Fehler-LED bei Ausfall der Stromversorgung (Speisung aus Super-Cab)


---------------------------------------

 

Projekt:      Interfacebox für einen 6,8kW LED-Heater
Branche:    Industrie
Status:        Abgeschlossen, Projekt wurde kundenseitig eingestellt.

Zeitraum:   03.2014 bis 08.2015
Beschreibung: Die Interfacebox dient der Steuerung und Überwachung eines 6,8kW LED-Heaters

              und bildet das Bindeglied zwischen dem Prozessrechner (SPS) und dem LED-Heater.  

              Fünf  Stück Mikrocontroller überwachen alle Sicherheitsrelevanten Größen (Ströme,

              Temperaturen und Spannugen). Alle Analogwerte werden mit Hilfe von 4-20mA-

              Schnittstellen, alle digitalen Signale als 24V-Signale übertragen.

              Funktionalitäten:

              - LED-Temperaturüberwachung via 9 Stück PT100 (3-Leitertechnik)

              - Elektronik-Temperaturüberwachung via NTC´s

              - 150VDC Spannungsüberwachung (Eingansspannung, LED-Spannung)

              - 50ADC Stromüberwachung (Gesamtstrom, LED-Strom)

              - 4-20mA Schnittstellensignale von/zur SPS
              - Kalibrierung des Systems via serieller Schnittstellen (RS232 TTL)


---------------------------------------

 

Projekt:      M-Bus-Modul für ein programmierbares Messwertvisualisierungssystem
Branche:    Industrie
Status:        Abgeschlossen, Serienfertigung

Zeitraum:   03.2014 bis 08.2015
Beschreibung: Das M-Bus-Modul kommt in Verbindung mit dem programmierbaren

              Messwertvisualisierungssystem zum Einsatz und dient der Erweiterung des

              Systems. Das M-Bus-Modul stellt in Summe acht Eingänge zur Verfügung.

              Diese können per Software konfiguriert werden und haben folgende

              Funktionalitäten:

              - PT100(2/3-Leitertechnik)

              - 4-20mA

              - Spannungsmessung

              - Frequenzmessung

---------------------------------------

 

Projekt:      Programmierbares Messwertvisualisierungssystem
Branche:    Industrie
Status:        Abgeschlossen, Serienfertigung

Zeitraum:   04.2012 bis 08.2015
Beschreibung: Dieses System dient zur Visualisierung und Überwachung von Kenngrößen einer
              Industrieanlage. Als Mensch-Maschinen-Interface (MMI) kommt ein
              grafikfähiges LCD-Display mit Touch-Screen zum Einsatz. Als Rechner dient
              ein Mikrocontroller mit Cortex A8-Rechenkern. Linux dient als
              Betriebssystem. Alle Mess- und Konfigurationswerte werden von einer
              WEB-basierenden Oberfläche (HTML, JavaScript) verarbeitet. Der Zugriff auf

              diese Oberfläche kann sowohl direkt am eingebauten LCD-Display oder über

              Ethernet / WLAN erfolgen. Ein Modulsteckplatz gewährleistet eine einfache

              Erweiterbarkeit des Systems. Daneben ist das System mit umfangreichen

              Schnittstellen ausgestattet (USB-Host, USB-Device, Ethernet, CAN,

              RS232, M-Bus, SPI, analoge Eingänge, digitale Ein-/Ausgänge)

---------------------------------------
 

Projekt:     Automatisierter Baugruppenprüfstand
Branche:   Elektronikfertigung, EMS Dienstleister
Status:       Abgeschlossen

Zeitraum:   03.2013 bis 04.2014
Beschreibung: Als Qualität sichernde Maßnahme im Anschluss an die Elektronik- und
              Gerätefertigung muss ein automatisierter Baugruppenprüfstand erstellt

              werden. Hierzu sind alle Ein- und Ausgänge der Baugruppe unter

              Realbedingungen zu testen. Alle Testergebnisse sind zu protokollieren.

              Defekte Baugruppe müssen mit entsprechende Fehlerprotokoll gekennzeichnet

              werden.

              Die Infrastruktur des Prüfstandes wird vom Kunden erstellt. Dabei werden

              vorhandene Test- und Prüfmittel verwendet.

              Wir erstellen gemäß Baugruppenprüfvorschrift entsprechende Testabläufe

              unter NI LabView. Die Kommunikation mit dem Prüfling erfolgt ausschließlich

              über eine CAN-Schnittstelle. Für den Testablauf wird die Baugruppe mit

              einer von uns erstellten Testfirmware bespielt.              

 


 

Projekt:     Kabelprüfsysteme
Branche:   Militär
Status:       Abgeschlossen, Serienfertigung ist in Planung

Zeitraum:   03.2006 bis heute
Beschreibung: Zur qualifizierten Prüfung von Kabeln entwickelten wir kundenspezifische
              Kabelprüfsysteme. Diese Systeme werden sowohl im Prüffeld als auch
              bei der Fehlersuche und nach der Instandsetzung von Kabeln eingesetzt.
              Es bestehen stationäre und tragbare Systeme mit übergeordneten Hostsystem
              (PC, Laptop oder Prozessrechner) oder als Stand-Alone-System. Je nach
              geforderten Testpunkten (2pol oder 4pol) können die Systeme kaskadiert oder
              modular (Steckkarten) erweitert werden.
              Folgende Prüfungen können durchgeführt werden:
              - Durchgangsmessung (ab 2mOhm @ 20VDC / 3ADC)
              - Widerstandsmessungen (1Ohm bis 1MOhm @ 20VDC / 10mADC)
              - Isolationsmessung (470Ohm bis 250MOm @ 500V oder 750MOhm bei 1,5kV)
              - Kapazitätsmessung (50pF bis 100µF)
              Zusätzlich können die Geräte noch mit zusätzlichen Messfunktionen erweitert
              werden:
              - Transientenrekorder
              - Multimeterfunktion (Spannungsmessung AC/DC, Strommessung AC/DC)
              - Stimulifunktion zur Prüfung von z.B. Relais oder Näherungsschaltern

              Als Betriebssystem kommt auf allen Mikrocontrollern FreeRTOS zum Einsatz.

              Eclipse dient dabei als Entwicklungsumgebung. Um die geforderte

              Funktionalität und Zeitverhalten erfüllen zu können, waren viele

              hardwarenahe Softwarefunktionen notwendig.

 

---------------------------------------
 
Projekt:     Kühlanlagensteuerung
Branche:   Militär
Status:       Abgeschlossen

Zeitraum:   04.2007 bis 04.2012
Beschreibung: Die Kühlanlagensteuerung besteht aus mehreren, projektspezifisch
              entwickelten Hardwareumfängen:
              - I/O-Interfacekarte mit PC/104-Steckplatz
              - PC/104-Rechner (Zukaufteil)
              - Temperatursensoren
              - Dezentrales Bediengerät mit grafikfähigen EL-Display
              - Ansteuerelektroniken für die Lüfter- und Antriebsmotoren
              Auf dem PC/104-Rechner läuft Linux als Betriebssystem. Die Applikations-
              Software (C, C++) steuert und überwacht sämtliche Ein- und Ausgänge der
              I/O-Interfacekarte. Die Bedienerführung (MM-Interface) erfolgt über das
              dezentrales Bediengerät mit grafikfähigen EL-Display. Zusätzlich kann
              die gesamte Anlage auch über CAN (CANOpen) bedient werden.

              Zur Vereinfachung der Softwareentwicklung, wurde auf einem Windows-

              Entwicklugsrechner in eine virtuelle Maschine (VMWare, Oracle VM
              VirtualBOX) Linux (Fedora) installiert.
              Die Hard- und Software wird ständig weiterentwickelt und an neue
              Anforderungen angepasst.

---------------------------------------
 
Projekt:     Intelligente I/O-Systeme zur Prozesssteuerung und -überwachung
Branche:   Automobilindustrie / Industrie / Militär
Status:       Abgeschlossen
Beschreibung: Unsere primären Projektanforderungen beinhalten immer Mess-, Steuerungs-
              und Regelaufgaben (Embedded-MSR). Deshalb entwickelten wir schon die
              unterschiedlichsten, kundenspezifischen I/O-Syteme:
              - Modulares 19" Steckkartensystem
              - I/O-Syteme für Hutschienenmontage
              - Batteriebetriebene Messeinheiten
              Diese Systeme bieten die Möglichkeit, unterschiedlichste, elektrische Ein-
              und Ausgangssignale zu verarbeiten. Zu nennen sind in diesem Zusammenhang:
              - Analoge Eingänge (Strom (4-20mA), Spannung (0-5V, 0-10V))
              - Digitale Eingänge (Strom, Spannung, Frequenz)
              - Analoge Ausgänge (Strom (4-20mA), Spannung (0-5V, 0-10V))
              - Digitale Ausgänge (TTL, Strom, High-Side Schalter, Low-Side Schalter,
                open collector, Relaiskontakte)
              - Temperaturen (PT100, PT1000, Thermoelement)
              - Schnittstellen (CAN, RS485, RS232, Ethernet TCPIP, UDP, 4-20mA)
              Jedes I/O-System bietet eine Vorverarbeitung der elektrischen Signale. Dazu
              gehört bei analogen Signalen die Kalibrierung und bei digitalen Signalen
              eine konfigurierbare, digitale Filterung. Die Umrechnung in physikalischen
              Größen in Ingenieur-Werten und umgekehrt kann ebenfalls bereits im

              I/O-System erfolgen.
              Je nach eingesetztem Mikrocontroller im I/O-System oder auf den Steckkarten
              kommen µC-Linux, Linux oder FreeRTOS zum Einsatz. Auf dem dazugehörigen
              Hostsystem (PC, Laptop, VAX, 68000-Prozessrechner) läuft die grafische
              Bedien-, Konfigurations- und Anzeigeapplikation mit Überwachungs- und
              Datenarchivierungsfunktion. Um die Applikation auf unterschiedlichen

              Betriebssystem einsetzen zu können, wird überwiegend unter QT programmiert.

              Unter Windows setzt die Applikation auf .NET auf.
              Die I/O-Systeme kommen bei folgenden Anwendungen zum Einsatz:
              - Prozesssteuerung und -überwachung bei der Kunststoffherstellung, in
                Strom- und Wärmekraftwerken
              - Steuerung von Kompressoren
              - Prüfstandtechnik (Motoren-, Kompressoren-, Abgasprüfstände)
              - Gaskonzentrationsüberwachung (Tiefgaragen (CO, O2, NOX))
              - Messwertdatenlogger in Fahrzeugen zur Fehleranalyse
             
---------------------------------------
 
Projekt:     Steckmodul zur Durchflussmessung in Temperiergeräten
Branche:   Industrie
Status:       Abgeschlossen

Zeitraum:   12.2008 bis 05.2009
Beschreibung: Das Steckmodul dient als Funktionserweiterung des Temperaturreglers in
              Temperiergeräten. Es überwacht Temperatur, Druck und den Durchfluss des
              Tempariermediums (Wasser oder Öl).
              Auf dem Modul ist ein Mikrocontroller mit ARM7-Rechenkern eingesetzt. Alle
              Konfigurations- und Kalibrierwerte werden in einem SPI-DataFlash Speicher
              abgelegt. Die Konfiguration des Moduls erfolgt über USB-Speicher. Zusätzlich
              kann eine Datenlogger-Funktion aktiviert oder der Fehlerspeicher
              ausgelesen werden. Als Temperaturfühler kommt ein PT100-Sensor zum Einsatz.
              Der Druck wird mit Hilfe eines Drucksensors mit 4-20mA Schnittstelle
              gemessen.

---------------------------------------
 
Projekt:     Test- und Inbetriebnahmegeräte
Branche:   Industrie / Militär
Status:       Abgeschlossen
Beschreibung: Für Test- und Inbetriebnahmearbeiten erstellten wir anwendungs- und
              kundenspezifische Test- und Inbtriebnahmesysteme. Diese waren als
              Handprüfplätze oder als halb-/vollautomatische Testgeräte ausgeführt. Zur
              Fehlersuche und Fehlersimulation wurden zahlreiche Testbuchsen und Schalter
              eingesetzt.

---------------------------------------

Projekt:     I2C-Schnittstellekarte für den PC
Branche:   Industrie
Status:       Abgeschlossen

Zeitraum:   vor 2004
Beschreibung: Die ISA-Steckkarte für den PC dient zum Anschluss von Temperatursensoren.
              Mit Hilfe der Sensoren werden in Serversystemen diverse Temperaturen
              überwacht (z.B. CPU, Netzteil, Festplatten) und ggf. Fehlermeldungen
              erzeugt oder zusätzliche Kühlmaßnahmen aktiviert.

---------------------------------------
 
Projekt:     Schaltbarer VGA-Videoverstärker
Branche:   Industrie
Status:       Abgeschlossen

Zeitraum:   vor 2004
Beschreibung: Mit Hilfe des schaltbaren VGA-Videoverstärkers können zusätzliche
              PC-Monitore an einen PC oder Notebook angeschlossen werden. Das anzuzeigende
              Bild auf den Zusatzmonitoren kann per Software vom PC oder Notebook
              ausgewählt und gesteuert werden.
             
---------------------------------------
 
Projekt:     Diverse Kleinprojekte
Branche:   Automobilindustrie / Industrie / Militär
Status:       Abgeschlossen
Beschreibung: - Kapazitätsmesskarte
              - Scheinwerfersteuerung (Kfz)
              - Konfigurierbare Temperaturfühler
              - Konfigurierbare Temperaturschalter mit FET-Leistungsausgang (50V / 150A)
              - Linear-Regelmodul für Lüftermotoren mit PWM-Ansteuerung
              - Power-Schaltmodul für Lüftermotoren mit PWM-Ansteuerung
              - Prüfgerät für digitale und analoge I/O-Systeme

Branchen

Anlagentechnik
Automobiltechnik
Automatisierungstechnik
Chemie
Elektrotechnik
Hardwarehersteller
Industrie
Qualitätssicherung (Prüffeld)
Messtechnik
Embedded Systems
Militärtechnik
Umwelttechnik

Kompetenzen

Programmiersprachen
Assembler
8051, MC68000, Star12, PIC
Basic
C
C#
C++
dBase
Grundkenntnisse
JavaScript
LabView
PHP
Qt
Shell

Betriebssysteme
Android
Apple iOS
MS-DOS
RTOS (Real Time OS)
FreeRTOS
Unix
uC-Linux, Linux
Windows

Sprachkenntnisse
Deutsch
Englisch
Sprachausbildung bei der Eurospachschule München

Hardware
Bus
Ehternet, CAN, I²C, I²S, RS485, VME, USB, SPI, M-Bus
Digital
Digitale I/O´s
Echtzeitsysteme
FreeRTOS
embedded Systeme
PC/104, uC-Linux, Linux
Freescale S12
Star12, 68HC12
Hardware entwickelt
diverse Geräte und Baugruppen auf MC-Basis (Steuerungen, Messsysteme)
Messgeräte
Datenlogger, Kabelprüfsysteme, I/O-Systeme
Mikrocontroller
8051 und Derivate, AVR, PIC, ARM7, ARM9, Cortex
PC
I²C-Schnittstellenkarte für den PC, QSeven Baseboard
Philips
LCD/EL-Videocontroller
PLD, FPGA
Lattice
Prozessrechner
Sensoren
Temperatursensoren
SPS
Hutschinengeräte mit MC´s mit SPS-Funktion
Steuer und Regelsysteme
Hutschinengeräte mit MC´s
Syndiant
Videocontroller, LCOS-Display
Trinamic Schrittmotor Controller
TMC5130

Datenkommunikation
Bluethooth Low Energy
Bus
CAN-Bus, RS485, Ethernet, M-Bus
Ethernet
RS232
TCP/IP
Windows Netzwerk

Design / Entwicklung / Konstruktion
Altium Designer
Autodesk Sketch
EAGLE
Target

Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung

Altium Designer, LTSpice


Produkte / Standards / Erfahrungen
Xamarin for Visual Studio

Messwerterfassungssysteme

I/O-Systeme

Datalogger

Kabeltestsysteme

Grafikfähige Bediengeräte

Steuerungen

Embedded Systeme

Layout


Ausbildungshistorie

Ausbildung
- Informationselektroniker
- Elektrotechniker Fachrichtung Datentechnik
 
Werdegang
10/89 - 03/98 Entwicklungsleiter bei der Fa. beda Computer GmbH

seit 01/1992 Nebenberuflich Selbstständig (Einzelunternehmen)

  12/1993 Eintragung in die Handwerksrolle (Elektromechanikerhandwerk)

seit 04/1998 Hauptberuflich Selbstständig (Einzelunternehmen)

 im Bereich Hard- und Softwareentwicklung,

 Layoutservice, Musterbau, Kleinserien, Kabelkonfektion,

 Qualitätssicherung (Prüffeld)

seit 01/2004 Umwandlung des Einzelunternehmens in die [Firma auf Anfrage]
 
Weiterbildung
2010/2012  Arbeitsschutz im Kleinbetrieb (Grund- und Aufbauseminar)
2013            Prüfung von elektrischen Geräten nach DIN 0701-0702
2015            Advanced PCB Layout Course von Fedevel Academy
×
×