1 von 91.893 IT- und Engineering-Profilen

Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

IBM Mainframe - OS 390 MVS/ESA1

verfügbar ab
01.01.2019
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Kommentar

Deutschland: bevorzugt Stuttgart, München, Frankfurt, Köln,Berlin und Nürnberg. Andere Orte nach Absprache

Position

Projekte

10/2004 - Heute

14 Jahre

Projekte im Bereich Marktfolge S-Kredit – OSP - Kredit

Projektinhalte

Aufgabenstellung und Umfang der Projekte:

Für die Jahre 2004 bis 2008:
S-Kredit für Vermögensobjekt und Sicherheitenerf. / Anbindung an SIHT
Kreditsachbearbeitung KREBIS / S-Kredit
Unterstützung des Produktes S-Kredit
Unterstützung des Produktes OSP - Kredit
Wartung Marktfolge Kredit
Fertigstellung, Test und Abnahme der S3-Schnittstelle für Sicherheiten und Vermögensobjekte
Migration - S3-Schnittstelle für Sicherheiten und Vermögensobjekte
Unterstützung des Projektes - OSPlus-Kredit 3.0
Produktbetrieb S-Kredit
Koexistenzbetrieb S-Kredit
Migration Kreditsysteme
Wartung Support S-Kredit OSP - Kredit
Wartung Allgemein PBK und Bestandsprozesse

Kurzbeschreibung:

Analysieren bestehender Module

Realisation nach vorgefertigten Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung der Modultests und Betreuung

Produkte

OS/390

MVS/ESA

IMS MS – Windows XP

COBOL

DB/2

XPEDITER

ENDEVOR

Rochade

JEdit

MATool

QMF

01/2004 - 06/2004

6 Monate

Barwertige Steuerung des Kundengeschäft mit Hilfe der S- Datawarehouse-Anwendung‚“Verkaufscontrolling“

Projektinhalte

Aufgabenstellung und Umfang des Projektes:

Vorhandenen VKC-Berichte zur Barwert-Steuerung werden so ausgebaut , dass eine komplette barwertige Steuerung des Kundengeschäfts möglich wird.

Das Projekt umfasst folgende Prozessschritte
Vorverarbeitung SDWH
Veredelung Einzelgeschäfte
Verdichtung / Verrechnung
Strukturbildung

 

Kurzbeschreibung:

Analysieren bestehender Module

Realisation nach vorgefertigten bzw. eigenen Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung von Modultests

Produkte

OS/390

MVS/ESA

IMS MS – Windows NT / 2000

COBOL DB/2

XPEDITER

FILEAID

ENDEVOR

Rochade

05/2003 - 12/2003

8 Monate

Zahlungsstromorientierte Kalkulation (Stufe 2)

Projektinhalte

Aufgabenstellung und Umfang des Projektes:

Realisierung und Erweiterung von Programmen zur Datenüberleitung und
Produkterkennung aus dem BRM – Datenpool zur IZB -Schnittstelle und
Unterstützung im Bereich Test und Pilotierung

Kurzbeschreibung:

Analysieren bestehender Module

Realisation nach vorgefertigten Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung der Modultests und Betreuung

Produkte

OS/390

MVS/ESA

IMS MS – Windows NT

COBOL DB/2

XPEDITER

FILEPAC

FILEAID

01/2002 - 04/2003

1 Jahr 4 Monate

Wartung und Pflege des Regional-Systems Württemberg Vorbereitung Serienmigration Württemberg Datenmigration für die Kundenkalkulation im S-Datawarehouse

Projektinhalte

Aufgabenstellung und Umfang der Projekte:

Betreuung der Anwendungen
CSB-online KuKa, CSB-online Risiko, CSB-online Preisverwaltung und CSB-online Prognose-Änderungsdienst
BW-Datenpool / -Änderungsdienst, ILV, Prognose/BV-Wertebereich,
SIRUB, S-Treasury, CPV, S-Gate

1st-, 2nd-, 3rd-Level-Support

Fachliche und technische Betreuung der Migration der Kundenkalkulations-daten, Validierungs- und Migrationsläufe
und Vorbereitung zur Serienmigration

Kurzbeschreibung:

DV-Entwurf, Analysieren bestehender Module

Realisation nach vorgefertigten bzw. eigenen Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung der Modultests und Betreuung

Produkte

OS/390

MVS/ESA

IMS MS – Windows NT

COBOL

Assembler TELON (Programmgenerator für Dialog und Batch Module) DB/2

XPEDITER

FILEPAC

FILEAID

01/2000 - 09/2001

1 Jahr 9 Monate

Online Anwendung – Bereich Prognose- und Finanzplanung Erweiterungen in den Bereichen: "Betriebswirtschaftlicher Datenpool", "Kalkulation", "Verbundpartner-schnittstellen zum Betriebswirtschaftlichen Datenpool

Projektinhalte

Online Anwendung – Bereich Prognose- und Finanzplanung:

Dialoganwendung mit generischem, tabellengesteuertem (DB2-Tabellen)
Maskenaufbau für die Erfassung von Vorlaufkarten und ihren
zugehörigen Belegarten

Driver- / Screen-Konzept mit:
Menu-, Auswahl-, Erfassungs-, Anzeige-, Änderungs-, List- (Segloop) Screens

Panel Specification
Panel Image - Bildschirmentwurf des Maskenlayouts
Panel Definition - Beschreibung der Maskenfelder (Feldprüfungen, -aufbereitung, -attribute)

Online Programm Definition
Screen Definition - Festlegung von Konsistenzprüfungen (Consistency Edits)
Beschreibung der Datenbankzugriffe, Einfügen von Custom Code,
Definition Environment-Parameter (z.B. SPA)

uvm.

Erweiterungen in den Bereichen ...:

Verdichtung von Verrechnungsergebnisse nach verschiedenen Kriterien

Erweiterungen um zusätzliche Ein-/ Ausgabedateien und Verarbeitungsroutinen

Integration einer neuen Kalkulationsmethodik in bestehende Kalkulationsprogramme und Ermittlung von Ergebnisabweichungen

Zentrale Unterprogramme für die verschiedenen betriebswirtschaftlichen Auswertungen

Kurzbeschreibung:

DV-Entwurf, Analysieren bestehender Module

Realisation nach vorgefertigten bzw. eigenen Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung der Modultests und Betreuung

Produkte

OS/390

MVS/ESA

IMS MS – Windows NT

COBOL

Assembler TELON (Programmgenerator für Dialog und Batch Module) DB/2

XPEDITER

FILEPAC

07/1999 - 12/1999

6 Monate

Integration der ILV(innerbetr. Leistungsverrechnung) in den BW - Datenpool Deka - Datenbereitstellung in den BW – Datenpool Erweiterungen im BW – Datenpool

Projektinhalte

ILV:

Verarbeiten der Kostensätze und Durchführung der Verrechnung mit
Bestandsdaten des BW – Datenpools auf Basis der Kalkulierten Leistungen

Erzeugen eines ILV – Datenpools

Ermitteln der Preise / Marktfolgestellen

Bedienen der SEFIS – Schnittstellen

DEKA:

Übertragen der Daten vom Deka – Datenpool in den BW – Datenpool

Notwendige Folgeaktivitäten durch die Integration:
Ändern der Verbundpartner- , Kalkulations- und Aktualisierungsprogramme
MZM – Dialogänderungsdienst anpassen
SEFIS – Programme anpassen

Kurzbeschreibung:

Analysieren bestehender Module des BW - Datenpools

Realisation nach vorgefertigten bzw. eigenen Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung der Modultests

Produkte

OS/390

MVS/ESA

IMS OS/2

COBOL Assembler TELON (Programmgenerator für Dialog und Batch Module) DB/2

XPEDITER

FILEPAC

06/1998 - 06/1999

1 Jahr 1 Monat

EWWU – EURO, Jahr 2000 Erweiterungen im BW – Datenpool

Projektinhalte

Kurzbeschreibung:

Analysieren bestehender Module des BW – Datenpools

Realisation nach vorgefertigten bzw. eigenen Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung der Modultests

Produkte

OS/390

MVS/ESA

IMS OS/2

COBOL

Assembler

TELON (Programmgenerator für Dialog und Batch Module)

DB/2

XPEDITER

FILEPAC

02/1998 - 04/1998

3 Monate

Erweiterung C - Kenntnisse und Unix-Kenntnisse

Projektinhalte

Einarbeitung Visual C++ 5.0 und MFC

Projekthistorie

1996 – 1997 DATEV eG Lohn - Auswertungssteuerung

Kurzbeschreibung:

Analysieren bestehender Datenbereitstellungs- und Druckmodule Festlegen der benötigten Daten und Sortierkrieterien für die neuen Auswertungen Realisierung neuer Auswertungen mit dem 'LAS - Designer' Abwicklung der Modultests

Betriebssysteme:

OS/390, MVS/ESA, Windows 95

Programmiersprachen und Entwicklungsumgebungen:

COBOL, Assembler, Case 4.0,

Projektumfang:

Analyse, Design, Realisation, Modultests


1992 – 1996 DATEV eG Mandanten Direktversand

Kurzbeschreibung:

Implementieren der neuen Mandantendaten in den bestehenden Datenbereitstellungs- und Druckmodule Umsetzen der Auswertungskopfdesignänderung Abwicklung der Modultests PLZ - Umstellung

Kurzbeschreibung:

Erweiterung der Postleitzahlenfelder in allen hierfür notwendigen Modulen (Verbuchung und Druck) Anpassen der Auswertungen, MPD' s und PSD' s Jahreswechselaktivitäten - Wartungsprojekte

Kurzbeschreibung:

Durchführen von Gesetzes-, Tarif-, Formular- und sonstigen Änderungen, die für das Produkt Lohn - RZ notwendig waren Maßnahmen zur Erhöhung bzw. Erhaltung der Aktualität,  Funktionalität und Attraktivität des Produktes Lohn - RZ

Betriebssysteme:

OS/390, MVS/ESA, Windows 95, OS/2, MS-DOS

Programmiersprachen und Entwicklungsumgebungen:

COBOL, Assembler, Case 4.0

Projektumfang:

Analyse, Realisation, Softwareentwicklung, Modultests

Referenzen

Projekt versch. im Ber. Vertriebs- und Marktbereichssteuerung, 06/98 - 12/03
Referenz durch IT-Dienstleister im Bankenumfeld vom 23.01.04

"[...] Der IT- Spezialist hat sich außerordentlich schnell in seine anspruchsvolle Aufgabe als Anwendungsentwickler im Bereich Betriebswirtschaft/Bankensteuerung eingearbeitet. Hier ist er sehr erfolgreich in verschiedenen Projekten der Steuerungsbereiche 'Vertriebs- und Marktbereichssteuerung', 'Zinsänderungs- und Adressenrisikosteuerung' sowie in Fusions- und Migrationsprojekten tätig. [...] Während seines gesamten Einsatzes in unserem Hause hat er uns tatkräftig unterstützt. Seine Fähigkeit, schwierige und komplexe Sachverhalte rasch zu erkennen, zu analysieren und selbstständig abzuwickeln sichern ihm den Erfolg bei der Bewältigung seiner Aufgaben. Er setzt wesentliche Akzente für die Weiterentwicklung unserer Produkte und nimmt unsere Interessen mit Energie und großem Einsatz stets zu unserer vollsten Zufriedenheit wahr. Er ist fachlich und persönlich allseits geschätzt. Er fügt sich vorbildlich in die wechselnden Projektteams ein und kommt mit den Mitarbeitern aller Hierarchieebenen jederzeit sehr gut zu recht. Hervorzuheben ist auch seine stets gute Zusammenarbeit mit unseren Anwendern, die er im Rahmen von 1st-,2nd- und 3rd- Level Supportleistungen fach- und sachgerecht bedient. [...] Wir danken ihm für seine hervorragende Arbeit und wünschen ihm für die Zukunft weiterhin beruflichen Erfolg und persönlich alles Gute. Für eine neue Tätigkeit können wir den Consultant uneingeschränkt weiterempfehlen."

Branchen

Softwarehersteller
Banken
Versicherungen
Industrie

Kompetenzen

Programmiersprachen
Assembler
C
CList
Cobol
JCL
PL/1
Rexx
ROCHADE

Betriebssysteme
IBM ISPF
MVS, OS/390
OS/2
Windows

Datenbanken
DB2
IMS
ROCHADE
SQL
VSAM

Sprachkenntnisse
Bulgarisch
Deutsch
Englisch
Russisch
Serbokroatisch

Hardware
IBM Großrechner
PC

Datenkommunikation
CICS
IMS/DC

Produkte / Standards / Erfahrungen
Lohn
Bankensteuerung


Schwerpunkte
  • Analysieren bestehender Module
  • Wartung / Entwicklung alter / neuer Module
  • Modultestabwicklung
  • DASEM
  • Server – Administration

Ausbildungshistorie

1989 – 1992

DATEV eG Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann

Kurzbeschreibung:

Fachgebiet EDV

Abläufe in Bedienung von Datenverarbeitungsanlagen Programmentwicklung nach den Regeln der strukturierten Programmierung

Darstellung Systemzusammenhängen mit Hilfe von Datenflußplan und Nassi-Shneiderman-Diagramm

Programmdokumentation kaufmännisches Gebiet:

Grundfertigkeiten des Rechnungswesens, der Materialwirtschaft, der Organisation und der Public Relations

Grundlagen der Arbeitstechnik und der Kommunikation Realisierung eines Hardware-Verwaltungsprogrammes mit ANSI C und Dialog-Software-Schnittstellen

Betriebssysteme:

MS-DOS, MVS/ESA

Programmiersprachen und Entwicklungsumgebungen:

COBOL, C, Assembler, PL/1 - Grundkenntnisse

 

×
×