Bekommen Selbstständige einen Dispo-/ Überziehungskredit von ihrer Bank?

Das Ergebnis der Trash Poll der Woche

(Februar 2012)

 

Die wöchentliche GULP Kurzumfrage rund um Leben, Liebe, Alltag & Beruf - nicht immer ganz ernst gemeint, sondern mit einem Augenzwinkern.

Das Ergebnis der Kalenderwoche 6/2012:

Einen Dispositions-Kredit erhält man bei den meisten Banken nur bei regelmäßigem Einkommen - manchen Selbstständigen wird keiner eingeräumt. Bekommen Sie einen Dispo-/ Überziehungskredit von Ihrer Bank?
Ja   71%
Nein   16%
Keine Ahnung   11%
Bin kein Selbstständiger   2%
Teilnehmerzahl: 167

Fast Dreiviertel der Teilnehmer an unserer Kurzumfrage bekommen einen Dispositions-Kredit von ihrer Bank, nur 16 Prozent wird keiner eingeräumt. Die meisten könnten also in der Not ihr Konto kurzfristig überziehen. Angeregt wurden wir zu diesem Thema durch eine Diskussion im GULP Forum, in dem ein Selbstständiger mitteilte, dass seine Bank seinen – bislang immer gewährten – Überziehungskredit mit der Begründung kürzte, dass dieser nur bei regelmäßigen Einnahmen aus nichtselbstständiger Arbeit bewilligt würde.

Für einen Dispositionskredit verlangen die meisten Banken keine Sicherheit – außer einem regelmäßigen Zahlungseingang auf das Konto, auf das der Überziehungskredit gewährt wird. Der Kredit wird maximal bis zum Dreifachen des Einkommens eingeräumt. Aus den gleichmäßigen Geldeingängen folgert die Bank, dass der Kontoinhaber (Angestellter, Rentner, Unterhaltsempfänger, etc.) den Dispositionskredit innerhalb höchstens drei Monaten wieder zurückbezahlen kann.

Bei einem Freiberufler gibt es gemeinhin keine regelmäßigen und in etwa gleich hohen Zahlungseingänge. Deswegen ist das Gewähren eines Dispositionskredits nicht so selbstverständlich wie bei Angestellten, sondern es gelten strengere Maßstäbe. Bei manchen Selbstständigen läuft nach dem Wechsel vom Angestellten- ins Freiberuflerdasein alles weiter wie gehabt, anderen jedoch wird der Dispo gestrichen. Ein Selbstständiger hat uns informiert, dass seine Bank ihm mitteilte, dass sie seine Bonität erst genau prüfen müsste, bevor sie ihm wieder einen Dispo-Kredit einräumen könne. Für diese Prüfung benötigte sie die letzten drei Jahresabschlüsse bzw. Gewinnermittlungen, eine aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) seines Unternehmens und die BWA des Vorjahres, sowie den letzten Steuerbescheid inklusive Steuererklärung. Die Bank fügte vorwarnend hinzu, dass die Prüfung mehrere Wochen in Anspruch nehmen könne.

Letztendlich ist es von Bank zu Bank verschieden, ob ein Dispo gewährt wird oder nicht, und wie umfangreich die Bonitätsprüfung ausfällt. Vielleicht wirken sich auch langjährige gute Geschäftsbeziehungen mit der Bank positiv aus. Einige Banken bieten Freiberuflern nur Geschäftskonten an, auf die wiederum ein Kontokorrentkredit eingeräumt werden kann. Glücklich, bei wem es weiterläuft wie bisher – er erspart sich viel Bürokratie. Oder vielmehr: Glücklich, wer erst gar keinen Dispositionskredit braucht – denn durch seine hohen Zinsen ist er das wohl unwirtschaftlichste Mittel, um kurzfristig an Geld zu kommen. Skonto, Inkasso, gar nicht erst so weit kommen lassen: Was machen Sie, wenn Sie einen finanziellen Engpass haben?

Bei Facebook posten Artikel twittern Ihren Xing-Kontakten mitteilen Bei LinkedIn posten Zu den Google Bookmarks hinzufügen Per E-Mail versenden Diesen Artikel posten bei:

Kommentare zu diesem Artikel:

"Einen Dispo möglichst nicht nutzen müssen ist gut, einen in der Hinterhand zu haben ist besser. Meine Direkt-Sparkasse war bei Einrichtung des Dispos vor über 10 Jahren sehr locker, hat aber bei der Erhöhung vor ein paar Jahren restriktiv - trotz durchgehend sehr guter und weitgehend regelmäßiger Zahlungseingänge (bis auf die übliche fiskalbedingte Nov./Dez.->Januar-Verschiebung). (März 2012)"

"Wer als IT-Freiberufler einen Dispokredit in Anspruch nehmen muss macht etwas falsch. Mein Puffer ist mein Tagesgeldkonto bei der selben Bank mit sofortiger Verfügbarkeit. (März 2012)"

"Meine Bank (VoB) hat meinen Dispo wegen der "unregelmäßigen" Eingänge - heißt nicht immer zum Monatsende oder zum 15., sonst aber mindestens ein Mal pro Monat - ohne Rücksprache oder gar Information gestrichen. Mitbekommen habe ich das über den Kontoauszug. (Februar 2012)"

"Es spielt keine große Rolle, ob regelmäßiges Einkommen vorliegt oder Freiberuflichkeit/Selbständigkeit mit schwankenden Einkünften, denn: Banken sprechen heutzutage sogar größere Unternehmen mit langfristigen Krediten bei allerbester Bonität und Marktaufstellung an, ob die Unternehmen nicht dieses Kredite "frühzeitig bis sofort" zurückführen möchte. Grund: die Eigenkapitallinie der Banken muss sich erhöhen. Reaktion der Unternehmen: Beteiligungsmodelle privater Investoren und weniger Bankverbindlichkeiten. Die Bank wird also bei jedem "ein Haar in der Suppe finden" und den Zugang auch zu Dispokrediten so schwer wie möglich machen, wenn sie sich selbst gerade "sanieren" möchte. Griechenland lässt grüßen. Und um es positiv zu sehen: Rücklagen und der mögliche Verzicht auf teure Dispos sind die beste Geldanlage! (Februar 2012)"

"Die Erfahrungen, von denen hier berichtet werden, erscheinen mir komisch. Restriktiv aber auch sonst unbrauchbar sind halt öffentlich-rechtliche Banken. Bei Privatbanken bekommt man doch als Freiberufler problemlos einen Dispo-Kredit. Und für die Dt. Bank bin ich anscheinend erst als Freiberufler richtig interessant geworden. (Februar 2012)"

"Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Direktbanken kulanter sind als VOBA oder SPK. Bin bei der DiBa und hatte 2010 einen kleinen Engpass. Eine Erhöhung meines Dispos im 5 Stelligen Berich um 50 % erfolgte unkompliziert telefonisch. Es wurden nicht einmal Sicherheiten oder Bilanzen abgefragt. Der regelmäßige Geldeingang genügte. (Februar 2012)"

"Freiberufler seit 1991: Die netbank gibt trotz 6-stelliger Bilanzen keine Kreditlinie. Die DKB gibt nur 500 Dispo. Die comdirekt gibt trotz 6-stelliger Bilanzen bei Credit Scoring Note 5 keinen Dispo. Die Commerzbank und Sparkasse gibt nach 6 Monaten zuerst 2000 Kreditlinie, nach Bilanzvorlage evtl. mehr. Also muß man die Banken testen um letztlich mit 2-3 Banken via Rundüberweisungen eine Kreditliie aufbauen zu können. Das macht Buchhaltungsarbeit aber so kann man Lerzeiten überbrücken. (Februar 2012)"

"meine Bank hat meinen Dispo sogar fraglos erhöht, als sie die viel höheren Eingänge aus Selbständigkeit gesehen hat :) (Februar 2012)"

An den in der GULP Knowledge Base veröffentlichten Artikeln bestehen Rechte nach dem Urheberrechtsgesetz. Alle Rechte vorbehalten.

Seite drucken Zum Seitenanfang

Trash Poll der Woche

Mal ganz generell: Was ist Ihnen wichtiger?
Mehr Zeit
Mehr Geld
Zwischenergebnis

Ihre Knowledge Base - Ihre Themen

Sie haben Themenvorschläge für die Knowledge Base? Haben eine Meinung zu GULP? Ab damit an die Redaktion!

Die GULP Service-Tools

Knowledge Base Archiv

Alle Artikel im Überblick

Geschützter Bereich

Mit diesem Icon gekennzeichnete Angebote sind exklusiv für Freiberufler mit GULP Profil. Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an. Passwort geschützter Bereich

Zugangsdaten vergessen Noch kein GULP Profil?

Besuchen Sie uns auf Facebook, Twitter, Xing oder Google+!

GULP bei Facebook GULP_News bei Twitter GULP bei Xing GULP bei Google+

Für die Teilnahme an den mit diesem Icon gekennzeichneten Diensten melden Sie sich mit den Zugangsdaten an.
Zugangsdaten vergessen? | Noch kein GULP Profil?
Über GULP: Mehr als 3.500 Kunden, 85.000 eingetragene IT-Experten, davon 15.000 mit Schwerpunkt Engineering, und über 1.400.000 abgewickelte Projektanfragen: GULP ist die wichtigste Quelle für die Besetzung von IT-/Engineering-Projekten mit externen Spezialisten im deutschsprachigen Raum. Zusätzlich zu den Dienstleistungen einer modernen Personalagentur bietet GULP ein umfassendes Online-Portal mit Informationen und Services für die Teilnehmer im Markt.