Welche Schulnote geben Sie Ihrem Geschäftsjahr 2011?

Das Ergebnis der Trash Poll der Woche

(Januar 2012)

 

Die wöchentliche GULP Kurzumfrage rund um Leben, Liebe, Alltag & Beruf - nicht immer ganz ernst gemeint, sondern mit einem Augenzwinkern.

Das Ergebnis der Kalenderwoche 52/2011:

Welche Schulnote geben Sie Ihrem persönlichen Geschäftsjahr 2011?
1 (sehr gut)   30%
2 (gut)   40%
3 (befriedigend)   14%
4 (ausreichend)   8%
5 (mangelhaft)   4%
6 (ungenügend)   4%
Teilnehmerzahl: 160

Insgesamt wurden im Jahr 2011 über GULP 158.831 Projektanfragen an IT-/Engineering-Freiberufler zugestellt. Das macht das Jahr zum nachfragestärksten in der GULP Geschichte. 2011 übertrifft das bisherige Rekordjahr 2008 um 11.446 Anfragen – oder um knapp 8 Prozent. Der am häufigsten gesuchte Skill war SAP: In durchschnittlich 20,5 Prozent aller Projektanfragen waren 2011 freiberufliche SAP-Berater gefragt. Aber auch an Projektleitern/Projektmanagern bestand hoher Bedarf, ihr Wissen wurde im Schnitt in 12,3 Prozent der Anfragen verlangt.

Nachfrage nach Freiberuflern pro Quartal

Gewinner-Skills gab es vor allem bei den Ingenieuren: Im letzten Quartal 2011 wurden über GULP acht Mal so viele Engineering-Projekte angeboten wie im vierten Quartal des Vorjahres. Besonders stark, nämlich um 142 Prozent, hat die Anzahl der Projektanfragen im Bereich HIL (Hardware in the Loop) zugenommen: 2010 wurden in 281 Projektanfragen HIL-Spezialisten gesucht, 2011 in 680. Verdoppelt hat sich desweiteren die Nachfrage nach Spezialisten für Automatisierungstechnik/SPS (Anstieg der Projektanfragen um 118 Prozent), CAD (Anstieg um 95 Prozent) und FPGA-Entwicklung (Anstieg um 94 Prozent).

Vielleicht sind einige Ingenieure, SAP-Berater oder Projektleiter unter den 30 Prozent der Teilnehmer an unserer Kurzumfrage, die ihr Geschäftsjahr mit „sehr gut“ bewerten. Weitere 40 Prozent kreuzten „gut“ an – sodass fast Dreiviertel der Freiberufler dem Jahr 2011 eine mindestens gute Note geben. Insgesamt eine sehr positive Bilanz, die in dieser Umfrage gezogen wird.

Liegt es bei Ihnen an den gestiegenen Honoraren, dass Ihr persönliches Geschäftsjahr 2011 gut wegkommt? Oder an der hohen Auslastung? Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare.

Mehr Informationen zum Thema bei GULP:

Bei Facebook posten Artikel twittern Ihren Xing-Kontakten mitteilen Bei LinkedIn posten Zu den Google Bookmarks hinzufügen Per E-Mail versenden Diesen Artikel posten bei:

Kommentare zu diesem Artikel:

"Ich persönlich habe meine Marktnische gefunden und daher deutlich höhere Stundensätze, zudem ist die Anzahl der Anfragen gestiegen - das wäre ein "sehr gut". -- Leider versuchen Einkäufer immer häufiger die Risiken des eigenen Unternehmens immer weiter auf die Freelancer zu übertragen, teilweise mit in Verträgen verklausulierten "pauschalen" Risiko- und Haftungs-Übernahmen bzw. generellen Freistellungsklauseln - so kann man einen Markt auch kaputtmachen. Insgesamt für mich unter dem Strich "befriedigend". (Januar 2012)"

An den in der GULP Knowledge Base veröffentlichten Artikeln bestehen Rechte nach dem Urheberrechtsgesetz. Alle Rechte vorbehalten.

Seite drucken Zum Seitenanfang

Trash Poll der Woche

Wie wichtig sind Ihrer Meinung nach Zertifikate für Projektanbieter/Einkäufer bei der Projektbesetzung?
Sehr wichtig, ohne sie geht gar nichts
Sind zwar von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig
Sind eher unwichtig, mich hat noch keiner danach gefragt
Zwischenergebnis

Ihre Knowledge Base - Ihre Themen

Sie haben Themenvorschläge für die Knowledge Base? Haben eine Meinung zu GULP? Ab damit an die Redaktion!

Die GULP Service-Tools

Knowledge Base Archiv

Alle Artikel im Überblick

Geschützter Bereich

Mit diesem Icon gekennzeichnete Angebote sind exklusiv für Freiberufler mit GULP Profil. Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an. Passwort geschützter Bereich

Zugangsdaten vergessen Noch kein GULP Profil?

Besuchen Sie uns auf Facebook, Twitter, Xing oder Google+!

GULP bei Facebook GULP_News bei Twitter GULP bei Xing GULP bei Google+