a Randstad company
Login

Branchen im Vergleich: Dauer der Projekteinsätze

21.02.2006
GULP Redaktion
Artikel teilen:

Je länger ein Projekt dauert, umso mehr finanzielle Sicherheit bedeutet das für den freiberuflichen IT-Spezialisten. Dabei richtet sich der Einsatz externer IT-Projektmitarbeiter u.a. auch danach, ob sie nur zum schnellen Ausgleich von Lastspitzen engagiert werden oder zum langfristigen Kompensieren von Know-how-Defiziten innerhalb eines Unternehmens. GULP interessierte, ob es Branchenunterschiede bei der Einsatzdauer freiberuflicher IT-Spezialisten gibt. Im dritten Teil der Serie "Branchen im Vergleich" steht somit nach den gezahlten Stundensätzen und den Vermittlungsprovisionen nun die Projektdauer auf den Prüfstand.

Datenbasis des Branchenvergleichs sind die Einträge freiberuflicher IT-Experten in die Liste " Stundensätze in der Praxis" [Zugriff nur mit Profil-Account]. Für die aktuelle Auswertung wurden rund 2.000 Angaben von IT-Spezialisten zu ihren Projekten in den Jahren 2000 bis 2005 untersucht.

Wie lange werden freiberufliche IT-Spezialisten in Projekten eingesetzt?

branchen_prjktlaufzeiten1

Bei den hier untersuchten Branchen waren IT-Freiberufler durchschnittlich 10,8 Monate im Projekt beschäftigt. Am längsten dauerte ihr Einsatz bei Versicherungen, im Handel und der IT/EDV mit mehr als elf Monaten. Mit einer Projektdauer von 10,8 Monaten positionieren sich die Banken, auf die ein Großteil der Projekte entfällt, gemeinsam mit der Elektronikbranche im guten Mittelfeld. Die Projekte mit der kürzesten Laufzeit gab es mit durchschnittlich 8,5 Monaten im Dienstleistungssektor, der damit am weitesten von allen anderen Branchen abweicht.

Bei Projekten mit langer Laufzeit sind IT-Freiberufler laut einer GULP Umfrage bereit, einen Rabatt von durchschnittlich 10,9 Prozent auf ihren Stundensatz zu gewähren. Ein etwas anderes Bild ergibt sich bei der Betrachtung der durchschnittlich gezahlten Stundensätze aller Branchen in Abhängigkeit von der Projektdauer:

Wie hoch liegen die Stundensätze je nach Projektdauer?

branchen_prjktlaufzeiten1 branchen_prjktlaufzeiten2

Auf den ersten Blick stehen die Stundensatzzahlungen im Widerspruch zu dem oben zitierten Umfragewert, denn mit zunehmender Projektlaufzeit steigen auch die Honorarforderungen. Jedoch muss bei der Interpretation der Werte berücksichtigt werden, dass es sich bei einer langen Einsatzdauer externer Projektmitarbeiter in der Regel um sehr komplexe Projekte handelt, die höher spezialisierte IT-Experten mit überdurchschnittlichen Stundensätzen von 70 Euro und mehr erfordern. Hier werden also externe Fachkräfte und somit spezialisiertes Know-how ins Unternehmen geholt, um Defiziten langfristig entgegenzuwirken. Für kürzere Zeit eingesetzte externe IT-Mitarbeiter dienen hingegen vor allem dazu, kurzfristig, schnell und unkompliziert Lastspitzen auszugleichen, die von den eigenen Mitarbeitern aus Zeitmangel nicht bearbeitet werden können. Darunter fallen beispielsweise das Erstellen von Webdesigns oder auch standardmäßige Testvorgänge.