GULP SAP-Index Oktober 2008

Für SAP-Berater ein Herbst ohne frische Projektbrise

25.11.2008
GULP Redaktion
Artikel teilen:

Traditionell hält der IT-Projektmarkt im Oktober noch einmal die Luft an, bevor er zum Jahresendspurt ansetzt. So auch dieses Jahr: Die Zahl der über GULP an IT-Selbstständige zugestellten Projektanfragen sank erneut gegenüber dem Vormonat. Mit 12.426 Projektanfragen lag der Index der IT-Projekte im Oktober immer noch knappe vier Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats - seit Juli befand er sich aber in leichtem, aber stetem Abstieg. Noch härter traf es die freiberuflichen SAP-Berater, die mit 2.267 Projektanfragen sogar das schlechteste Ergebnis in diesem Jahr hinnehmen mussten.

Monatliche Projektangebote

Und wenn der gesamte Markt in eine kleine Zwischenflaute steuert, dann natürlich auch der "Zugdrachen" SAP: Hier fiel die Anzahl der Projektanfragen von 3.144 auf 2.267 und damit auf den tiefsten Stand in diesem Jahr. Prozentual gesehen konnten die selbstständigen SAP-Berater im Oktober 18,2 Prozent aller Projektanfragen für sich verbuchen – ebenfalls kein Höchstwert, aber dennoch und weiterhin ein Beleg für die Bedeutung von SAP für den gesamten IT-Projektmarkt.

sapindex_0810_1
Quelle: Monatliche Anzahl aller über GULP abgewickelter Projektanfragen (IT-Projektmarktindex) und SAP-Projektanfragen (SAP-Index).

Entwicklung der SAP-Stundensätze

Wurden angesichts des zurückgegangenen Bedarfs die geforderten Honorare neu kalkuliert? Die seit vier Jahren anhaltend positive Entwicklung bei den Stundensätzen schlägt erstmals wieder ins Gegenteil um: An Stelle der durchschnittlich 85 Euro, die SAP-Experten noch im vergangenen Monat bei ihren Stundensatzforderungen angegeben haben, stehen im Oktober nun 84 Euro. Damit verringert sich die Differenz zu den durchschnittlichen Honorarforderungen aller IT-Freiberufler etwas. Diese blieben seit der letzten Erhöhung im Juni mit 72 Euro stabil.

sapindex_0810_2
Quelle: GULP Stundensatz Kalkulator, aktuelle durchschnittliche Stundensatzforderungen aller IT-Freiberufler sowie SAP-Freiberufler.

TOP5 SAP-Module

Analog zur allgemeinen Oktober-Flaute im IT-Projektmarkt und dem Rückgang der SAP-Projektanfragen verringerten sich unisono die Anteile der SAP-Skills an allen Projektangeboten, wobei sich SAP Basis mit einem Anteil von 3,1 % noch recht stabil auf Rang eins halten konnte. SAP BW und CO verzeichneten mit jeweils einem Minus von 1,1 Prozentpunkten die größten Verluste – und landeten folgerichtig auf den beiden letzten Plätzen im Ranking der SAP-Module.

Platz
(Vormonat)

SAP Skill

Anteil an allen Projektangeboten
(Vormonat)

Trend
Oktober

1. ( 1 ) Basis 3,1% ( 3,2% ) gefallen
2. ( 2 ) SD 2,5% ( 2,9% ) gefallen
3. ( 5 ) FI 2,1% ( 2,6% ) gefallen
4. ( 3 ) BW 1,8% ( 2,9% ) gefallen
5. ( 4 ) CO 1,6% ( 2,7% ) gefallen