a Randstad company
Login

Stundensatz-Auswertung nach Lebensalter & Berufserfahrung

Archiv August 2010

01.09.2010
GULP Redaktion
Artikel teilen:

Weitere Auswertungen nach: Forderung & Angebot | Länder & Regionen | Position

Zusammengefasst: Die jüngeren Freelancer haben ihre Stundensatzforderungen im letzten Jahr gesenkt, die älteren haben sie angehoben. Bei der Berufserfahrung hat sich die Zehn-Jahres-Grenze verfestigt: Die Schere zwischen "erfahren" und "Erfahrung sammelnd" ist größer geworden, was die Stundensätze angeht.

Analyse nach Lebensalter

In Projektanfragen kontaktierte durchschnittliche Stundensätze (Euro)

Alter 1.08.
2008
1.02.
2009
1.08.
2009
1.02.
2010
1.08.
2010
Datenmaterial seit August 1998 anzeigen
< 20 [ Datenbasis zu gering ]
20-24 [ Datenbasis zu gering ]
25-29 61 62 59 58 59
30-34 67 67 68 66 64
35-39 72 71 70 70 69
40-44 74 74 72 72 71
45-49 73 72 72 71 71
50-54 73 73 70 70 70
55-59 73 72 71 71 71
60-64 70 70 71 69 69
> 65 64 62 64 62 66

 

Stundensatz-Forderungen (Euro) der Freiberufler

Alter 1.08.
2008
1.02.
2009
1.08.
2009
1.02.
2010
1.08.
2010
 
< 20 [ Datenbasis zu gering ]
20-24 [ Datenbasis zu gering ]
25-29 58 58 59 58 58
30-34 66 65 65 64 65
35-39 72 71 71 70 71
40-44 74 74 73 73 74
45-49 73 73 73 73 73
50-54 73 73 72 72 73
55-59 72 73 72 72 71
60-64 70 72 72 72 71
> 65 69 65 68 68 65

Am Stundensatz-Maximum kommen IT-Freelancer mit 40 bis 44 Jahren an. Freiberufler in diesem Alter fordern im Schnitt 74 Euro pro Stunde, also drei Euro mehr als der Durchschnitt über alle Altersgruppen. Mit 45 bis 54 Jahren bleiben sie aber in fast ebenso hohen Sphären: Diese Freelancer fordern im Schnitt nur einen Euro weniger (73 Euro). Insgesamt ist auch in dieser Grafik der Anstieg deutlich. Nur Consultants über 55 mussten Einbußen hinnehmen – von im Schnitt 70,50 Euro auf 69 Euro. Die grüne Linie in der Grafik markiert den Durchschnitt, der im August 2010 bei 71 Euro lag.

Jüngere Freiberufler werden zu einem immer niedrigeren Stundensatz für Projekte nachgefragt. Das kontaktierte Honorar liegt bei IT-Freelancern unter 45 im August 2010 im Schnitt bei 65,80 Euro. Nur ein halbes Jahr früher war es noch um 0,70 Euro höher (66,50 Euro). Bei den Freiberuflern zwischen 45 und 64 hat sich dagegen nichts getan. Der durchschnittliche Stundensatz, zu dem sie kontaktiert werden, ist in diesen Altersgruppen derselbe wie noch im Februar 2010.

 

Anteil (%) Kontakte zu der jeweiligen Altersgruppe

Alter 1.08.
2008
1.02.
2009
1.08.
2009
1.02.
2010
1.08.
2010
Datenmaterial seit August 1998 anzeigen
< 20 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
20-24 0,36 0,26 0,14 0,09 0,08
25-29 2,28 2,33 2,21 2,56 2,13
30-34 9,55 10,33 9,68 9,28 8,65
35-39 20,58 20,56 18,13 18,40 16,17
40-44 26,46 26,56 26,84 27,15 26,86
45-49 18,19 18,48 20,01 20,63 21,62
50-54 11,42 11,34 12,22 11,48 12,95
55-59 7,86 6,96 7,31 7,23 7,49
60-64 2,78 2,73 2,90 2,63 3,41
> 65 0,53 0,46 0,56 0,55 0,65

 

Anteil (%) Freiberufler an der jeweiligen Altersgruppe

Alter 1.08.
2008
1.02.
2009
1.08.
2009
1.02.
2010
1.08.
2010
 
< 20 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
20-24 0,26 0,18 0,19 0,13 0,18
25-29 2,88 2,40 2,80 2,10 2,27
30-34 10,42 9,26 9,61 8,40 8,69
35-39 21,39 18,91 18,84 16,60 16,52
40-44 26,40 26,62 26,62 26,39 26,17
45-49 18,36 19,97 19,73 21,36 21,27
50-54 10,76 11,84 11,61 12,80 12,97
55-59 6,48 7,07 6,88 7,53 7,46
60-64 2,49 2,97 2,98 3,75 3,57
> 65 0,55 0,79 0,73 0,94 0,91

IT-Freiberufler werden immer älter – auch diese GULP Stundensatz-Auswertung bestätigt den Trend.Aktuell sind 53,8 Prozent der IT-Freelancer jünger als 45. Vor einem Jahr waren es noch 58,1 Prozent, also 4,3 Prozentpunkte mehr. Die Grafik veranschaulicht die Verschiebung. Was dahinter steckt und wo der IT-Nachwuchs bleibt, lesen Sie im Artikel " Mein Opa, der IT-Freiberufler".

Bei den Projektanfragen an die jeweiligen Altersgruppen ist die Entwicklung fast ebenso deutlich:Aktuell gehen 53,9 Prozent der Kontakte an IT-Freelancer, die jünger als 45 sind. Vor einem Jahr waren es noch 3,1 Prozentpunkte mehr (57,0 Prozent). Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass Projektanbieter sich immer mehr von den jüngeren IT-Freiberuflern abwenden – sondern es stehen eben immer weniger zur Verfügung (siehe oben, der Anteil der Jüngeren nimmt ab).

Analyse nach Berufserfahrung

In Projektanfragen kontaktierte durchschnittliche Stundensätze (Euro)

Jahre 1.08.
2008
1.02.
2009
1.08.
2009
1.02.
2010
1.08.
2010
Datenmaterial seit August 1998 anzeigen
< 5 56 58 56 53 51
5-9 64 63 62 61 61
10-14 71 71 69 68 67
15-19 74 72 72 71 70
20-24 74 74 73 72 72
25-29 74 74 72 71 72
> 30 70 70 69 69 68

 

Stundensatz-Forderungen (Euro) der Freiberufler

Jahre 1.08.
2008
1.02.
2009
1.08.
2009
1.02.
2010
1.08.
2010
 
< 5 52 54 53 51 52
5-9 61 60 61 61 62
10-14 70 69 69 68 69
15-19 73 73 73 72 73
20-24 75 75 74 74 74
25-29 74 75 74 73 74
> 30 70 70 71 71 70

Der Halbjahresvergleich: Alle Altersgruppen mit weniger als 20 Jahren Berufserfahrung konnten ihre Stundensatzforderungen durchschnittlich um einen Euro nach oben schrauben. So konnten zum Beispiel IT-Freelancer mit weniger als zehn Jahren Erfahrung ihre Forderungen, die im Februar auf durchschnittlich 56 Euro gesunken waren, nun um einen Euro erhöhen. Mit durchschnittlich 57 Euro sind sie aktuell auf dem Niveau von Februar und August 2009.

Der Jahresvergleich: Der kontaktierte Stundensatz sinkt und sinkt – vor allem bei den weniger erfahrenen IT-Freiberuflern. IT-Freelancer mit weniger als zehn Jahren Berufserfahrung werden aktuell im Schnitt zu 56 Euro kontaktiert. Im August 2009 waren es noch vier Euro mehr (59 Euro). Zwar mussten auch andere Gruppen Einbußen hinnehmen, aber nicht so deutlich wie ihre Kollegen mit etwas weniger Erfahrung. IT-Freelancer mit mehr als 25 Jahren Expertise konnten sich sogar relativ stabil halten, was das kontaktierte Honorar angeht (August 2009: 70,5 Euro; August 2010: 70 Euro).

Freiberufler ab zehn Jahren Erfahrung fordern aktuell im Durchschnitt ein Honorar von 69,80 – und damit ganze 13,80 Euro mehr als ihre weniger erfahrenen Kollegen. Eine deutliche Zehn-Jahres-Grenze also. Die grüne Linie markiert den durchschnittlichen kontaktierten Stundensatz, der im August 2010 bei 69 Euro lag.

Anteil (%) Kontakte an die jeweilige Gruppe

Jahre 1.08.
2008
1.02.
2009
1.08.
2009
1.02.
2010
1.08.
2010
Datenmaterial seit August 1998 anzeigen
< 5 0,53 0,68 0,39 0,71 0,55
5-9 8,28 8,27 6,35 6,20 4,50
10-14 25,25 25,71 24,93 25,35 23,96
15-19 24,64 24,53 23,68 23,38 22,74
20-24 21,11 21,16 22,87 23,37 24,39
25-29 11,83 11,48 12,81 12,30 13,43
> 30 8,36 8,17 8,97 8,70 10,43

 

Anteil (%) Freiberufler nach Berufserfahrung

Jahre 1.08.
2008
1.02.
2009
1.08.
2009
1.02.
2010
1.08.
2010
 
< 5 0,74 0,62 0,86 0,69 0,82
5-9 9,37 6,70 7,46 4,76 5,12
10-14 25,71 25,37 25,42 23,24 23,39
15-19 24,10 23,53 23,15 22,55 22,23
20-24 21,59 22,83 22,59 23,88 23,74
25-29 10,44 12,06 11,88 13,56 13,59
> 30 8,05 8,90 8,65 11,32 11,10

Es gibt immer mehr erfahrene IT-Freiberufler. Im August 2009 hatten noch 56,9 Prozent der IT-Freelancer weniger als 20 Jahre Berufspraxis. Nun, im August 2010 ist der Anteil um 5,3 Prozentpunkte auf 51,6 Prozent geschrumpft.

Damit nimmt natürlich auch der Anteil der Kontakte an die weniger Erfahreneren ab. Wogegen die IT-Freelancer mit über 20 Jahren Expertise sich freuen dürfen: Vor einem Jahr erreichten sie 44,6 Prozent der Projektanfragen. Aktuell sind es 48,3 Prozent und damit 3,7 Prozentpunkte mehr.

Hinweis:

Bei den in der Auswertung angegebenen Stundensätzen handelt es sich um Netto-Beträge, das heißt ohne Mehrwertsteuer. In die Analyse einbezogen wurden die Stundensatzforderungen der mehr als 70.000 in die GULP Profiledatenbank eingetragenen IT-Freiberufler.

Weitere Auswertungen nach: Forderung & Angebot | Länder & Regionen | Position