a Randstad company
Login

Stundensatz-Forderung der IT-/Engineering-Freiberufler nach Positionen

GULP Stundensatz-Auswertung August 2013

22.08.2013
GULP Redaktion
Artikel teilen:

Lesen Sie auch die Auswertungen nach: Forderung & Angebot | Lebensalter & Berufserfahrung | Zur Startseite

 

IT-/Engineering-Freiberufler fordern im Schnitt 75 Euro pro Stunde, darauf sind wir zu Beginn dieser Stundensatz-Auswertung eingegangen. Nun sehen wir uns an, wie die Position des Freelancers dessen Honorarforderung beeinflusst. Projektleiter und Berater befinden sich weiterhin am oberen Ende der Skala – und die Admins schließen das Ranking ab. Die Werte im Einzelnen:

Überdurchschnittlich hohe Honorare fordern Projektleiter (84 Euro) und Berater (80 Euro). Die Trainer sind mit ihren 74 Euro jedoch auch nur noch einen Euro vom Durchschnitt entfernt. Hardware-Entwickler (64 Euro) und Administratoren (61 Euro) bilden die Schlusslichter des Positionen-Rankings. Die Admins trennen somit 23 Euro von der Position mit den höchsten Forderungen, den Projektleitern.

 

Die Qualitätssicherungsexperten, die 67 Euro fordern, sind die einzigen, die in den letzten zwölf Monaten ihre Honorarforderung nicht verändert haben. Bei allen anderen ging es um mindestens einen Euro nach oben. Sogar um zwei Euro haben sich die Forderungen der Projektleiter, Berater und Hardware-Entwickler erhöht.

 

In den letzten fünf Jahren haben sich die Honorare der Trainer und der Projektleiter am besten entwickelt: Beide Gruppen erhöhten ihre Forderungen seit August 2008 um sechs Euro. Die Vorstellungen der Berater und Admins sind mit fünf Euro aber fast ebenso stark gewachsen, die Software-Entwickler haben um vier Euro, die der Qualitätssicherungs-Experten um drei Euro zugenommen. Die Stundensätze der Hardware-Entwickler und Ingenieure wertet GULP erst seit 2010 aus.

Egal ob Admin, Projektleiter oder Ingenieur: Projekte für Freelancer finden Sie im GULP Roboter. Klicken Sie mal rein!

Lesen Sie auch die Auswertungen nach: Forderung & Angebot | Lebensalter & Berufserfahrung | Zur Startseite

Bei den in der Auswertung angegebenen Stundensätzen handelt es sich um Netto-Beträge, das heißt ohne Mehrwertsteuer. Analysiert werden von den bei GULP eingetragenen Profilen jeweils die, die in den vergangenen sechs Monaten aktualisiert wurden, weil nur so auch kurzfristige Veränderungen sichtbar werden. Die Angabe des Stundensatzes im Profil ist kein Pflichtfeld. Profile ohne Honorarangabe oder mit einer, die offensichtlich falsch ist (z.B. Einträge wie „1 Euro“ oder „999 Euro“), werden nicht in die Analyse einbezogen. Grundlage für diese Stundensatz-Auswertung waren daher mehr als 26.000 Freiberufler-Profile. Für die Bestimmung der nachgefragten (kontaktierten) Stundensätze wurden mehr als 20.000 Profile derjenigen Freiberufler ausgewertet, die in den letzten sechs Monaten mindestens eine konkrete Projektanfrage erhalten haben.

Die Stundensatz-Auswertung wird jährlich durchgeführt. Grundlage der Analyse bilden die Stundensatzforderungen, welche die rund 90.000 in die GULP Profiledatenbank eingetragenen IT-Freiberufler in ihrem Profil angeben. Die Auswertung greift somit auf die Profile von über 90 % der in Deutschland tätigen IT-Freiberufler zurück (Berechnung basierend auf Mikrozensus 2012, Stat. Bundesamt, Wiesbaden). Die Forderungen sind die Basis für die Stundensatzverhandlungen mit den Projektanbietern und stellen in der Regel einen guten Mittelwert dar.

Lesermeinungen zum Artikel

Es wurden noch keine Bewertung abgegeben.

Ihre Meinung zum Artikel

Bitte verwenden Sie keine Links in Ihrem Kommentar.

Ihr Kommentar wird zunächst geprüft. Möchten Sie informiert werden, wenn er veröffentlicht wurde?
Bitte tragen Sie dazu Ihre E-Mail-Adresse ein:
Wir konnten Ihre Bewertung leider nicht speichern. Bitte geben Sie zuerst Ihr Feedback ab.
Lieber Leser, vielen Dank für Ihr Feedback.
Ihre Bewertung für den Artikel wurde gespeichert. Wir prüfen Ihren Kommentar bezüglich Netiquette und Datenschutzrichtlinien und veröffentlichen ihn danach in Kürze. Sie werden von uns per E-Mail darüber benachrichtigt.
Ihre GULP Redaktion.