IT-/Engineering-Freelancer: Lieber Spezialist oder lieber Generalist?

Projektportal GULP präsentiert weitere Ergebnisse seiner Honorarumfrage mit 2.046 Teilnehmern

München, Mai 2014. In den Augen der IT-/Engineering-Freelancer ist Spezialwissen ebenso wichtig für den beruflichen Erfolg wie breites fachliches Know-how. Häufig werden Externe ins Boot geholt, weil sie über ein Spezialwissen verfügen, das im Unternehmen nicht vorhanden ist. Doch wer als Spezialist ins Projektteam kommt, sollte ebenso allgemeines Wissen mitbringen, um den Gesamtzusammenhang und die Tätigkeiten der anderen Projektmitglieder verstehen zu können. Aber auch um Lastspitzen abzufangen, werden IT-Freelancer in Unternehmen eingesetzt – und hier sind nicht nur Spezialisten, sondern auch Generalisten gefragt. Es ist also beides wichtig – je nach Einsatzgebiet. Das zeigt die GULP Stundensatz-Umfrage 2014, an der 2.046 IT-/Engineering-Selbstständige mit und ohne GULP Profil teilgenommen haben. Sie wurde bereits zum zweiten Mal von GULP, Projektportal und Personalagentur für externe IT- und Engineering-Spezialisten, durchgeführt.

Welche Skills braucht ein IT-/Engineering-Selbstständiger, um im Beruf erfolgreich zu sein?

Um Erfolg im Job zu haben, muss ein IT-/Engineering-Freelancer je nach Einsatzgebiet sowohl Generalist als auch Spezialist sein. 44,4 Prozent der Selbstständigen halten Spezialwissen für sehr wichtig für den beruflichen Erfolg eines Freelancers. 45,6 Prozent erachten ein breites fachliches Know-how für sehr relevant.

Insgesamt muss ein Freelancer vor allem selbstständig arbeiten können: 75,6 Prozent der Umfrage-Teilnehmer halten das für sehr wichtig. Stress-Resistenz und Teamfähigkeit landen auf den Plätzen zwei und drei. Basis für dieses Ranking ist die Einschätzung der 2.046 Umfrage-Teilnehmer zu zehn (Soft-)Skills. Sie gaben auf einer vierstufigen Skala an, wie wichtig die jeweilige Fähigkeit in ihren Augen für den beruflichen Erfolg eines IT-/Engineering-Selbstständigen ist.

Je länger selbstständig, desto wichtiger wird beides

Einschätzung der Wichtigkeit von breitem fachlichem Know-how nach Dauer der Selbstständigkeit

Je länger ein Freelancer schon selbstständig tätig ist, desto wichtiger erscheinen ihm sowohl breites fachliches Know-how als auch Spezialwissen. Jenseits der 20 Jahre Selbstständigkeit überschreitet zum Beispiel der Anteil der Freelancer, die das Generalisten-Wissen für sehr wichtig halten, die 50-Prozent-Marke.

Auch das Alter hat Einfluss: Je älter der Freelancer ist, desto relevanter ist in seinen Augen ein breites fachliches Know-how. Nur 42,0 Prozent der 30- bis 39-Jährigen halten es für sehr wichtig – aber 53,2 Prozent der Über-60-Jährigen.

Spezialwissen halten Freelancer vor allem in der späten Mitte ihres Berufslebens für relevant: wenn sie zwischen 40 und 49 Jahre alt oder seit 20 bis 24 Jahren selbstständig sind.

Über die GULP Stundensatz-Umfrage 2014

An der großen GULP Stundensatz-Umfrage haben von November 2013 bis Februar 2014 2.046 Selbstständige in IT und Engineering teilgenommen. Abgefragt wurden unter anderem die Themenbereiche Honorare, Stundensatzverhandlung und -entwicklung, Zahlungsziel, Jahresumsatz, Direktbeauftragung, Branche, Unternehmensgröße, Rolle im Projekt und Zufriedenheit mit der beruflichen Situation. Die Umfrage wurde anonym und online durchgeführt. Teilnehmen konnten alle IT-/Engineering-Selbstständigen – egal, ob sie ihr Skill-Profil in die GULP Datenbank eingetragen haben oder nicht.

In unserer Bildergalerie finden Sie die vollständigen Ergebnisse mit weiteren Grafiken. Alle Bilder können Sie mit einem Rechtsklick („Grafik/Bild speichern unter“) auch herunterladen: www.gulp.de/kb/stundensatzumfrage_2014.html

 

Über GULP:
Die GULP Information Services GmbH ist ein führendes Projektportal sowie Personalagentur für die Rekrutierung von hoch qualifizierten externen IT- und Engineering-Spezialisten. 1996 als Internet-Jobbörse von zwei Studienfreunden gegründet, bringt GULP heute als klassische Personalagentur Spezialisten in Projekte. Darüber hinaus bietet GULP ein umfassendes Online-Portal mit Informationen und Services zum Markt. Das Unternehmen verzeichnete Anfang Mai 2014 mehr als 3.500 Projektanbieter, 85.000 eingetragene IT-Experten, davon 15.000 mit Schwerpunkt Engineering, rund 5.000 Manager auf Zeit und über 1,4 Millionen abgewickelte Projektanfragen. GULP beschäftigt derzeit über 240 interne Mitarbeiter und unterhält neben der Zentrale in München Standorte in Frankfurt, Hamburg, Köln und Stuttgart sowie mit der GULP Schweiz AG einen Standort in Zürich. Ziel von GULP ist es, IT- bzw. Engineering-Expertise und Bedarf zusammenzubringen und gemeinsam mit seinen Kunden und Freelancern den IT- und Engineering-Projektmarkt zu gestalten. Mehr Informationen unter www.gulp.de

Bei Facebook posten Artikel twittern Ihren Xing-Kontakten mitteilen Bei LinkedIn posten Zu den Google Bookmarks hinzufügen Per E-Mail versenden Pressemitteilung posten bei:

Pressekontakt

Monika Riedl
Tel.: +49 89 500316-558
E-Mail: presse@gulp.de


Maria Poursaiadi
Tel.: +49 89 500316-555
E-Mail: presse@gulp.de

Bildmaterial

Fotos und Grafiken zum Download.

Callback

Sie brauchen Informationen zum
IT-Projektmarkt oder zu GULP? Lassen Sie sich zurückrufen.





Ihre E-Mail Adresse

Besuchen Sie uns auf Facebook, Twitter, Xing oder Google+!

GULP bei Facebook GULP_News bei Twitter GULP bei Xing GULP bei Google+