GULP >> Über GULP >> Pressemitteilungen >> GULP Weisse Liste zeigt auf: Wer ist wie gut im IT-Projektgeschäft?

Pressemitteilung 12. November 2001
 
GULP Weiße Liste zeigt auf: Wer ist wie gut im IT-Projektgeschäft?
(Über)Lebenshilfe für IT-Freiberufler: Informationen über faire Projektanbieter
 

"Es sollte nicht jeder die gleichen schlechten Erfahrungen machen müssen." Unter diesem Motto bietet die Freiberuflerbörse GULP exklusiv für selbstständige IT-Experten eine objektive Plattform, um Erfahrungen mit Projektanbietern auszutauschen. Die gesammelten Ergebnisse werden in einer Liste der empfehlenswerten Projektanbieter unter www.gulp.de veröffentlicht.

Ein IT-Freiberufler erfährt von einem Projektangebot einer ihm nicht näher bekannten Firma. Was erwartet ihn? Ist es ein interessantes Projekt oder ist der Anbieter eher ein Profilesammler? Kann er zu einem attraktiven Stundensatz arbeiten oder werden ihm Dumpingpreise angeboten? Erhält er einen Knebelvertrag oder faire Bedingungen? Es gibt "schwarze Schafe" unter den Projektanbietern und andere, die Freiberuflern einen hervorragenden Service bieten. Doch wer ist wer?

Dieser für das wirtschaftliche und persönliche Wohl aller Freiberufler ganz entscheidenden Frage hat sich GULP angenommen. Unter www.gulp.de hat sich die Freiberuflerbörse seit 1996 einen Namen im deutschsprachigen Internet gemacht. Mit über 27.000 eingetragenen IT-Freiberuflern und mehr als 900 Projektanbietern ist GULP die zentrale Anlaufstelle für alle Teilnehmer des IT-Projektmarktes.

Der Bedarf an einer "Weißen Liste der Projektanbieter" zeigte sich deutlich in den GULP Diensten: Immer wieder tauschten Freiberufler Erfahrungen über einzelne Projektanbieter aus, verteilten dabei Lob und Tadel oder streuten Warnungen ein. Um diese Informationen unter objektiven Gesichtspunkten zusammenzufassen und auf eine gemeinsame Basis zu stellen, startete GULP im Juli den Fragenkatalog für IT-Freiberufler. Das Online-Formular gliedert sich in die Fragenbereiche Projektangebote, Stundensatz, Verträge, Service und Projektmitarbeit.

Jeder Freiberufler, der sein Profil in der GULP Profiledatenbank hinterlegt hat, kann an dem Erfahrungsaustausch teilnehmen. Bisher haben sich über 650 Freelancer beteiligt und in ihren Bewertungen überwiegend positive Erfahrungen, aber auch herbe Kritik zu einzelnen Projektanbietern abgegeben.

Die Zwischenergebnisse über alle Projektanbieter zeigen, dass es eindeutig schwarze und weiße Schafe gibt, aber auch verschiedenste Grauabstufungen:

25% der Projektanbieter erhielten in der Gesamtbewertung ein "unbedingt empfehlenswert". Dem stehen jedoch 12% gegenüber, die vertragsbrüchig geworden sind.

Was die Bezahlung betrifft, gab es bei 64% keinerlei Probleme, bei 7% dagegen traten gravierende Hindernisse auf. Weitere 4% der Freiberufler erhielten nach vollendetem Projekt nur einen Teil des Honorars, 2% wiederum bekamen überhaupt kein Geld.

Erste Gespräche von GULP mit Projektanbietern zeigen, dass die fairen und vertragstreuen Unternehmen die Praxisbewertung durch die Weiße Liste als Qualitätstest sehen und die Chance schätzen, sich von unlauteren Mitbewerbern abzuheben.

Die Resultate der empfehlenswerten Projektanbieter werden in der GULP Weißen Liste unter www.gulp.de veröffentlicht, sobald genügend Beiträge vorhanden sind, die eine zuverlässige Auswertung erlauben. Geplanter Start ist März 2002.

3.232 Zeichen

> Die GULP Profiledatenbank für IT-Freiberufler

Zum Seitenanfang nach oben