Tipps & Tricks zur Suche

GULP Roboter Suchmaske

  • Stichwort(e): Eine oder mehrere Zeichenfolgen getrennt durch Leerzeichen. Die Suche erfolgt Wortgrenzen übergreifend.
  • Einsatzort: In etwa 80% der Projektbeschreibungen ist ein Einsatzort vorhanden. Wählen Sie "Alle" um auch Projekte ohne Einsatzort zu finden.
  • Geändert vor: Einschränkung auf eine bestimmte Aktualität.
  • Sortierung: Ordnet die Suchergebnisse nach Aktualität oder nach Häufigkeit der gefundenen Suchbegriffe (Relevanz).

GULP Roboter Such-Syntax

  • + oder !: Das Wort muss in den Ergebnissen vorkommen.
  • - oder ~: Das Wort darf nicht in den Ergebnissen vorkommen.
  • "": Der in Anführungszeichen eingegebene String muss genau so gefunden werden. Trennzeichen, Leerzeichen sowie Groß- und Kleinschreibung werden nicht berücksichtigt.
  • %: Wortgrenzen definieren.
  • ? oder *: Wildcard für 1 Buchstaben
  • ^: Platzhalter für 1 Trennzeichen. Trennzeichen ist jedes Zeichen außer Buchstaben und Zahlen.

Schreibweise und Konventionen

Die Projektangebote wurden von verschiedenen Personen verfasst. Es ist weder eine einheitliche Konvention bei der Schreibweise noch bei der Gestaltung einer Seite zu erwarten. Um möglichst viele Übereinstimmungen zu finden, sind daher häufig mehrere Suchabfragen nötig. Falls die gesuchte Zeichenfolge nicht signifikant ist, muss der Suchende sich überlegen, welche Formulierungen der Schreibende gewählt haben könnte.

Beispiel: AS/400 in München, AS 400 in Muenchen, AS400 PLZ-Bereich D8.

Die GULP Suchmaschine wurde so flexibel ausgelegt, dass möglichst viele unterschiedliche Konventionen berücksichtigt werden können - ohne dass dadurch inhaltliche Änderungen entstehen oder unerwünschte Treffer hinzukommen.

Beispiel: Die Suche nach R/3 findet auch R3, R-3 und R3.

Suche nach Zeichenfolgen

Im Gegensatz zu den meisten anderen Internet Suchmaschinen indiziert der GULP Roboter die gefundenen Dokumente nicht nach Worten, sondern speichert den gesamten Text. Daher ist die Suche nach Zeichenfolgen möglich, die wesentlich flexibler und leistungsfähiger als die Suche nach Worten ist.

Beispiel: Bank findet Bankerfahrung, Bankenumfeld, Bankenerfahrung aber auch Datenbank.

Suche nach Worten

Im manchen Fällen liefert die Suche nach Zeichenfolgen jedoch zu viele Treffer und die Suche nach Worten oder Wortanfängen bzw. -ende ist sinnvoller. Zu diesem Zwecke kann das "%"-Zeichen als Wortbegrenzer verwendet werden. Als Wortgrenzen werden dabei alle Zeichen außer Buchstaben betrachtet.

Beispiel 1: %Bank findet Bankerfahrung, Bankenumfeld, Bankenerfahrung aber nicht Datenbank.
Beispiel 2: %C% findet C, C++, C-2000 aber nicht COBOL.

Wörter aus der Suche ausschließen

Bei Bedarf können Sie Wörter aus der Suche ausschließen, so dass diese im Suchergebnis nicht angezeigt werden. Vor dem Minus-Zeichen muss ein Leerzeichen sein, nach dem Minus-Zeichen muss das auszuschließende Wort ohne Leerzeichen stehen. Alternativ können Sie statt Minus auch eine Tilde (~) verwenden.

Beispiel 1: java -xml findet alle Projekte mit Java, die in der Beschreibung kein xml enthalten.
Beispiel 2: sap ~r3 findet alle Projekte mit sap, die in der Beschreibung kein r3 enthalten.

Suche nach Platzhaltern

Das "?" ist als Platzhalter für genau ein beliebiges anderes Zeichen definiert. Es kann zum Beispiel auch dazu verwendet werden, um eine Textpassage zu finden, die aus mehreren Worten besteht.

Beispiel 1: AS?400 findet AS/400, AS-400, AS 400 aber nicht AS400.
Beispiel 2: Visual?Basic findet Visual Basic. Hingegen: Visual Basic findet "Visual C++, Quick Basic".

Das "^" ist als Platzhalterzeichen für genau ein Trennzeichen oder kein Zeichen definiert. Als Trennzeichen werden alle Zeichen außer Buchstaben und Ziffern angesehen.

Beispiel 1: AS^400 findet AS/400, AS-400, AS 400, AS400 aber nicht ASS400.

Pflichtkriterien

Zeichenfolgen können durch das Voranstellen eines "+" oder eines "!" zu Pflichtkriterien erklärt werden.

Beispiel: java j2ee +oracle findet nur Projekte in denen mindestens 1x oracle vorkommt.

Tipp: Signifikante Suchzeichenfolgen

Falls Ihre Suchzeichenfolge signifikant ist, also wenige unerwünschte Treffer zu erwarten sind, sollten Sie sie auf den eindeutigen Stamm reduzieren, so dass zum Beispiel durch verschiedene Wortendungen oder Ergänzungen keine gewünschten Treffer verloren gehen.

Beispiel 1: Admin findet Administration, Administrator, Admin. Administration findet hingegen zwei dieser Worte nicht.
Beispiel 2: Domino ist bereits signifikant. Die Suche nach Lotus?Domino ist nicht nötig.
Beispiel 3: %NT% findet Windows NT, Win NT, Win 95/NT und ist daher Windows?NT vorzuziehen.

Tipp: Projektbeginn

Die Suche nach einem Projektbeginn ist praktisch nicht sinnvoll möglich (Beispiel: asap, Januar 2013, 01.13) und führt nur zu zufälligen Übereinstimmungen.


Tipp: Firmennamen und Ansprechpartner

Die Suche nach Firmennamen und Ansprechpartnern ist nur bedingt möglich. Um unerwünschte Treffer zu vermeiden (Beispiel Einsatzort und Firmensitz), werden aus den Dokumenten möglichst alle Angaben entfernt, die nicht das zu vergebende Projekt beschreiben (Beispiel Standard Kopf- und Fußzeile, Links). Dadurch ist häufig der Firmenname und der Ansprechpartner im durchsuchten Text nicht mehr enthalten.


Maximale Anzahl der gefundenen Projektangebote

Maximal werden 400 gefundene Projektangebote zurück geliefert. Falls Sie mit Ihrer Suchabfrage diese Anzahl erreicht haben, sollten Sie die Suchkriterien weiter einschränken.


Darstellung des Suchergebnisses

Das Suchergebnis ist folgendermaßen zu interpretieren:

  • Gesamtergebnis: es wird die Anzahl der gefundenen Projektangebote und die Anzahl der Übereinstimmungen innerhalb dieser Projektangebote angezeigt. Die Anzahl der Übereinstimmung entspricht nicht dem Vorkommen in sämtlichen Projektangeboten sondern nur in denjenigen, die alle Suchkriterien erfüllen. Weiter Übereinstimmungen in anderen Projektangeboten sind möglich.
  • Sortierung der Projektangebote: Es werden in der Standardeinstellung diejenigen Projektangebote zuerst angezeigt, die möglichst viele der Suchkriterien mindestens einmal enthalten. Als Untersortierung werden die aktuelleren Projektangebote zuerst angezeigt.
  • Seite: Link auf die Seite mit dem Projektangebot.
  • Treffer: Gefundene Suchzeichenfolgen in diesem Projektangebot.
  • Textauszug: Ein Auszug des Projektangebotes, in dem die gefundene Suchzeichenfolgen rot markiert sind.
  • Quelle: Auf welchem Webserver wurde die Anfrage gefunden?
  • Datum: Datum der letzten Änderung des Projektangebotes.


Für die Teilnahme an den mit diesem Icon gekennzeichneten Diensten melden Sie sich mit den Zugangsdaten an.
Zugangsdaten vergessen? | Noch kein GULP Profil?
Über GULP: Mehr als 3.500 Kunden, 85.000 eingetragene IT-Experten, davon 15.000 mit Schwerpunkt Engineering, und über 1.400.000 abgewickelte Projektanfragen: GULP ist die wichtigste Quelle für die Besetzung von IT-/Engineering-Projekten mit externen Spezialisten im deutschsprachigen Raum. Zusätzlich zu den Dienstleistungen einer modernen Personalagentur bietet GULP ein umfassendes Online-Portal mit Informationen und Services für die Teilnehmer im Markt.