a Randstad company

Senior Consultant / Senior Developer / Senior Trainer MS-Produkte / Administrator

Profil
Top-Skills
C# Entwickung in .NET und .NET Core, ERP, DSGVO
Verfügbar ab
01.01.2023
Aktuell verfügbar - Der Experte steht für neue Projektangebote zur Verfügung.
Verfügbar zu
100%
davon vor Ort
0%
Einsatzorte

Städte
München (+100km)
PLZ-Gebiete
Länder
Deutschland

remote bevorzugt

Remote-Arbeit
möglich
Art des Profiles
Freiberufler / Selbstständiger
Der Experte ist als Einzelperson freiberuflich oder selbstständig tätig.

Berufliche Qualifikation:  Diplom-Physiker


Zusatzqualifikationen:

  • Partner von Microsoft (?Silver Partner?)
  • verbandsgeprüfter EDV-Sachverständiger
  • Datenschutzbeauftragter (IHK) gemäß BDSG und EU-DS-GVO 2018
  • Qualitätsmanagement Beauftragter (TÜV) für ISO 9001:2015
  • zertifizierter Softwareentwickler für Microsoftprodukte (?MCSD?, ?MCSD.NET?, ?MCAD .NET?)
  • zertifizierter Trainer für Microsoftprodukte (?MCT?)

Schwerpunkte:

  • Selbständig seit 2004, derzeit 4 Angestellte und ein Werkstudent
  • Software-Entwicklung im Microsoft Umfeld mit den technischen Schwerpunkten ERP, Sicherheit und komponentenbasierte, mehrschichtige Applikationen.
  • Administration von Windows-Netzwerken / (Exchange, SQL-Server, Webfarmen, etc.)
  • Sachverständigen-Gutachten, Datenschutzbeauftragter, Fachliche Publikationen
  • Beratung, IT-Training

 

 

Fortlaufende oder aktuelle Tätigkeiten / Produktgeschäft im Entwicklungsumfeld

 

Datenschutzbeauftragter für drei mittelständische Unternehmen mit Vorbereitung auf EU-DS-GVO

 

Beratender QMB für zwei mittelständische Unternehmen mit Vorbereitung Migration von ISO 9001:2008 nach 9001:2015

 

PreSales, Konzeption, Design, Entwicklung, Wartung und Vertrieb eines Warenwirtschaftsystems (Yenova Business Suite) für die produzierende Industrie
(seit März 2002 ? www.yenova.com)


Für mittelständische, produzierende Unternehmen wird eine eigenentwickelte ERP-Lösung angeboten, welche alle elektronischen Geschäftsprozeße der jeweiligen Firma abdeckt.

  • Stammdatenverwaltung
  • Materialwirtschaft und Lagerverwaltung (inkl. Konsignationslager)
  • Maschinenverwaltung
  • Angebots- und Bestellungswesen
  • Auftragsverwaltung (Auftrag, Lieferschein, Fertigungsaufträge)
  • Rechnungswesen
  • Kontraktverwaltung
  • Kalkulation / Kostenstellen
  • Lieferanten- und Selbstbewertung von Warenein- und Warenausgängen
  • Reklamationswesen
  • Betriebdatenerfassung (BDE) mit Barcodescanner / Touchscreen Lösung
  • Statistik und Listenwesen
  • Benutzerverwaltung


Systemumgebung: Windows 2016/2019 Server, C# 7.0, .NET Framework 4,8, Windows Forms, TPL, SQL Server 2017 mit AlwaysOn, EF 6.x, ADO.NET, List & Label 24.0, MS Office 2016, Janus System Winform Controls 3.5, WPF, CAB,  Nevron Charting, WordprocessingML, DrawingML, Crypto Obfuscator

Konzeption und Erstellung einer PWA-Monitoring Lösung (seit August 2020)

Im Pharmaumfeld benötigt der Kunde eine webbasierte SPA/PWA Lösung , mithilfe er tagesbezogen Logdaten und Tabelleninhalten einer bestehenden Enterprise-Bus Plattform Anwendung betrachten kann.

 

Systemumgebung: ASP-Net Core Blazor, Windows 10 Pro 1903, Visual Studio 2019, C# 8.0, Entity Framework Core 3.1, .NET Core 3.1, SQL Server 2016

 

Konzeption und Erstellung einer Business-UWP App (Crossplattform) für die Erfassung von Fertigungseinheiten im Industrieumfeld (seit November 2017)

Für die Erfassung von Fertigungsartikel im Produktionsumfeld (Warenschau) wird eine Universal Windows Platform  Anwendung entwickelt, welche auf Windows 10 Professional 1703 betrieben wird. Die Oberfläche wird mit XAML bzw. Xamarin Forms realisiert, der Datenaustausch mit der Unternehmensdatenbank geschieht über REST-Dienste. Der spätere Einsatz von mobilen Clients ist mit Android Tablets geplant.

 

Systemumgebung: Xamarin Forms, Windows 10 Pro 1703,  ASP.NET MVC 5, Web-API 2,  Visual Studio 2017, C# 7.0, Fiddler 4.x,  SQL Server 2016

 

Konzeption und Erstellung einer Business -Android Mobile App (Crossplattform) für die mobile Erfassung von Betriebsdaten im Industrieumfeld (seit Mai November 2017)

Die Ziele der zu erstellenden Softwarelösung ist die Erfassung von BDE-Daten, die Anzeige von Arbeitsplänen, Erfassung von Problemen mit Produktionsprozessen (inkl Aufnahme von Fotos), Einscannen der zu bearbeitenden Materialien anhand von QR-Codes und Eingabe von Messprotokollen. Ferner sollen es möglich sein, dem Maschinenführer bestehende Zeichnungen und eine Übersicht von vergangenen Fehlern anzuzeigen.

 

Dem Maschinenführer soll die Softwarelösung auf einem handelsüblichen Tablet (Android-basiert) zur Verfügung gestellt werden. Die Tablets befinden sich über WLAN im Intranet, verfügen aber nicht über die Möglichkeit das Internet zu nutzen. Die WLAN-Infrastruktur ist bereits vorhanden.

 

Eine OnPremise-Verwaltungslösung für die Tablets (Monitoring, Ausrollen von neuer Software, etc.) soll auch angeboten werden. Benötigt werden 10-15 Tablets.

 

Als Entwicklungstechnologie wird eine Cross-Platform Lösung mit Xamarin Forms verwendet. Diese kann sowohl als Universal Windows Platform (UWP) -Anwendung für Windows 10 genutzt werden, aber auch als Android-Anwendung auf Tablets mit Android Betriebssystem.

 

Systemumgebung: Xamarin Forms, Android 6/7, ASP.NET MVC 5, Web-API 2,  Visual Studio 2017, C# 7.0, Fiddler 4.x,  SQL Server 2016, Windows 10 Pro

 

Konzeption und Erstellung einer Azure Mobile App (Crossplattform) für Bestandsverwaltung im Industrieumfeld (seit Mai 2017)

Für die Bestandsverwaltung von Inventarartikeln (z.b. PCs, Notebooks, Monitore, etc.) wird eine Azure Mobile Anwendung entwickelt, welche auf Windows Phone 10 und Android 6/7 betrieben wird. Die Oberfläche wird mit XAML bzw. Xamarin Forms realisiert, der Datenaustausch mit der Unternehmensdatenbank geschieht über REST-Dienste oder SQL Server Azure. Als mobile Clients werden Industrie-Handheld, oder 10?? Android Tablets verwendet. Die Oberfläche der App soll auch auf PC?s eingesetzt werden können, daher auch die Implementation als Universal App.

 

Systemumgebung: Xamarin Forms, Android 6/7, Windows Phone 10,  ASP.NET MVC 5, Web-API 2,  Azure Mobile Framework,  Visual Studio 2017, C# 7.0, Fiddler 4.x,  SQL Server 2016, Windows 10 Pro

 

Konzeption und Erstellung einer webbasierten Service-Factory (seit Januar 2014)

Für den Datenaustausch zweier Firmen im Pharma-Umfeld werden SOAP-basierte WCF-Dienste und REST-Dienste entwickelt, die manuell oder eventgesteuert Daten austauschen und diese nach Workflow-Regeln in einer Staging-Datenbank abspeichern.

 

Systemumgebung: NServiceBus 5.x, ASP.NET MVC 5, Web-API 2,  JQuery, HTML5, Visual Studio 2015 Up3,   C# 5.0, Fiddler 4.x, WF 4.5, WCF 4.5, SQL Server 2012 / 2014, Visual C++ 2013

 

 

 

 

Aktuelle Tätigkeiten im administrativen Umfeld

 

 

Aufbau, Erweiterung und Support der Server-Infrastruktur eines mittelständischen Unternehmens (Textilkaschierer, Automotive)
(Dezember 2019 -heute)

 

Das Netzwerk besteht aus sechs Applikationsserver (Windows Server 2016 Standard) und

einem 2-Knoten Windows FailOverCluster mit Windows Server 2019 und SQL Server 2017 mit
AlwaysOn-Gruppen.

Die Wartung findet über VPN-Zugang mit RDP, Teamviewer statt, oder vor Ort.

 

Planung, Einrichtung und Wartung einer Windows Small Business Server 2011 Umgebung / Aufbau, Erweiterung und Support der IT-Infrastruktur einer Handwerker-Unternehmen (Haustechnik)

 (Mai 2011 ? heute)

Das Netzwerk besteht aus 5 Client-PCs, 2 Notebooks sowie Mobilgeräten.  
Das Workgroup-Netz wird nach Small Business Server 2011 portiert, als Firewall kommt eine
Netgear Prosafe Lösung zum Einsatz. Ein SCDPM 2010 dient als Backuplösung für Server
und Clients.

Die Wartung findet über VPN-Zugang mit RDP statt, oder vor Ort.

Systemumgebung: SBS 2011, Exchange 2010, Windows 10, Netgear Prosafe Firewall

 

Aufbau, Erweiterung und Support der firmeneigenen IT-Infrastruktur
(2000-bis heute)

 

Das Netzwerk besteht aus 23 Client-PCs (18 davon im Numbercrunching-Einsatz) , 3 Notebooks (Window 10 Enterprise 64-bit), Windows Server 2019 AD mit Exchange Server 2016 und Sophos 9.5 UTM, Datenbankserver mit SQL Server 2017 zwei File/Print-Server auf Windows Server 2019  Basis, einem NovaBackup als Backuplösung für Server und Clients, zwei NAS (Thecus, Synology) und einem Hyper-V-Server (Windows Server 2019 Datacenter).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abgeschlossene Projekte 2019

 

Aufbau, Erweiterung und Support der IT-Infrastruktur eines mittelständischen Unternehmens (Textilkaschierer, Automotive)
(November 2012 -bis November 2019)


Das Netzwerk besteht aus 45 Client-PCs, 4 Notebooks (Windows 7, Windows 10)
Small Business Server 2011 Standard mit Exchange Server 2010, Gateprotect Firewall,
Datenbankserver mit SQL Server  2014 (Windows Server 2008 R2 64-bit),
einem File/Print/Fax-Server auf Windows Server
2008 R2 64-bit Basis und einem SCDPM 2010 als Backuplösung für Server und Clients.

Ebenso im Einsatz sind GFI Webmonitor, GFI Languard, NoSpam Proxy und Passwort

Protect. Die Wartung findet über VPN-Zugang mit RDP, Teamviewer statt, oder vor Ort.

 

Performanzoptimierung ein OLTP-WinForms Anwendung im Pharmabereich (September 2018 bis April 2019)

Eine seit vielen Jahren im Einsatz befindliche WinForms-Anwendung auf Basis von .NET 4.5 und C++ benötigte für die Bearbeitung von mehrfach geschachtelten T-SQL Stored-Procedures bis zu 25 Minuten. Diese Wartezeiten galt es deutlich zu verkürzen.

Die Anwendung wurde von C++ auf C# umgestellt, es wurden Testschichten eingeführt, sowie die Datenverarbeitung sowie das UI-Handling auf asynchrone Verarbeitung (async/await-Pattern) umgestellt.

Ebenso wurden die Stored-Procedures und die Datenbank-Objekte optimiert.

 

Die Optimierung lag am Projektende für die einzelnen Programmpunkte zwischen dreihundert und viertausend Prozent.

 

Systemumgebung: Visual Studio 2017,C++, C#, SQL Server 2012

 

Abgeschlossene Projekte 2017

 

Review und Performance-Optimierung einer MS Access-Anwendung
(März 2017 bis August 2017)

Für eine Münchner Behörde wurde eine Bestandssoftware zur Verwaltung von Wartungstätigkeiten von TK-Geräte analysiert und die Verarbeitungsgeschwindigkeit zwischen Access-Client und SQL-Server Datenbank optimiert.

 

Systemumgebung: MS Access 2013, SQL Server 2012, VBA, TAAnalyzer

 

Konzeption und Erstellung eines Outlook 2016 Web AddIn im Automobilbereich (August 2016 bis Februar 2017)

Für die Auswahl von benutzerspezifischen Einstellungen wird ein Outlook Web AddIn entwickelt, das über den Exchange Server verteilt wird und unter Outlook 2013/2016, sowie Outlook Web Access (OWA) bzw Outlook for Mac einsetzbar ist. Als  Kommunikationsschnittstellen zu Exchange werden Office.js und EWS verwendet.

 

Systemumgebung: Visual Studio Tools for Office, Visual Studio 2015 Up3, Javascript, JQuery, Office.JS, Exchange Web Service, Fiddler 4.x, Exchange Server 2013/2016, OWA, Outlook 2013/2016 , Outlook for Mac

 

Konzeption und Erstellung einer Windows Store App für Qualitätsprüfungen im Industrieumfeld (September 2014 bis Januar 2017)

Für die Prüfung von Breiten und Dickenabweichungen von Produktionschargen wird eine Windows Store App per Side-Loading im Unternehmensnetzwerk eingesetzt. Die Oberfläche wird mit XAML realisiert, der Datenaustausch mit der Unternehmensdatenbank geschieht über REST-Dienste.

 

Systemumgebung: XAML Windows Store,  ASP.NET MVC 5, Web-API 2,   Visual Studio 2013 Up5, C# 5.0, Fiddler 4.x, WF 4.5, WCF 4.5, SQL Server 2014, Windows 8.1 Embedded Industry Enterprise, Windows 10 Pro

Abgeschlossene Projekte 2016

 

Konzeption und Erstellung einer Business-Universal 8.1 App für Lagerverwaltung im Industrieumfeld (Juni 2015- Dezember 2016)

Für die Lagerverwaltung von Produktionsmaterialien und Fertigungsartikeln (Warenanlieferung, Kommisionierung, Warenausgang) wird eine Windows Phone 8.1 Anwendung entwickelt, welche auf Windows Phone 8.1 Handheld Edition betrieben wird. Die Oberfläche wird mit XAML realisiert, der Datenaustausch mit der Unternehmensdatenbank geschieht über REST-Dienste. Als mobile Clients werden Industrie-Handhelds verwendet (Panasonic FZ-E1). Die Oberfläche der Lagermodulclients soll auch auf PC?s eingesetzt werden können, daher die Implementation als Universal App.

 

Systemumgebung: XAML Windows Phone,  ASP.NET MVC 5, Web-API 2,   Visual Studio 2015 Up1, C# 5.0, Fiddler 4.x,  SQL Server 2014, Windows 8.1 Handheld, Windows 10 Pro

 

 

 

 

Abgeschlossene Projekte 2015

 

Aufbau, Erweiterung und Support der IT-Infrastruktur einen mittelständischen Unternehmens (Textilkaschierer, Prallwände)
(November 2012 -bis Ende 2015)


Das Netzwerk besteht aus 3 Client-PCs, 1 Notebook (Windows XP, Windows 7)
Windows Server 2012, Gateprotect Firewall, Datenbankserver mit SQL Server  2008 R2
Novabackup als Backuplösung.

Die Wartung findet über VPN-Zugang mit RDP und Teamviewer statt, oder vor Ort.

 

Konzeption und Erstellung einer automatisierten Emailverarbeitung für einen mittelständischen Textilkaschierer.
(April 2013 ? März 2015)

Für einen Textilkaschierer wird eine automatisierte Emailverarbeitung realisiert. Bestimmte Emails werden extrahiert und im Dateisystem samt Anhängen abgelegt. Die Emailanalyse geschieht mittels einem Exchange-Routing-Agenten und Exchange Webservices. Es Wird zusätzlich ein WPF 4.5 basiertes Frontend für Administration/Monitoring realisiert.

 

Die Anbindung an den Datenbankserver wird durch den Einsatz von WCF Data Services 5.0 realisiert.


Systemumgebung: Windows 2008 R2 Server, Windows 7, C# 5.0, WPF 4.5, SQL Server 2012, Infragistics NetAdvantage 2012 Vol.2, Entity Framework 5.0, .NET 4.5 mit Windows Communication Framework (WCF), WCF Data Services, Exchange Webservice

Methodik und Architektur : XP, TFS Azure, NUnit 2., Issuetracking, Designpatterns

 

Aufbau, Erweiterung und Support der IT-Infrastruktur einen mittelständischen Unternehmens (Siliciumverarbeitung)
(2006-bis August  2015)

 

Juli 2011 : Migration von SBS 2003 R2 nach SBS 2011 Standard

Das Netzwerk besteht aus 15 Client-PCs, 6 Notebooks sowie 3 Tablet-PCs
(PCs (Windows 2000 Prof. bis Window 7 Ultimate 64-bit), einem Small Business Server
2011 Standard mit Exchange Server 2010 und ISA 2004, Datenbankserver mit SQL Server
2008 R2 (Windows Server 2008 R2 64-bit), einem File/Print/Fax-Server auf Windows Server
2008 64-bit Basis und einem SCDPM 2010 als Backuplösung für Server und Clients.

Die Wartung findet über VPN-Zugang mit RDP statt, oder vor Ort.

 

Konzeption und Erstellung einer Betriebsdatenerfassung (BDE) für einen mittelständischen Serienfertiger (Antennenbau).
(seit März 2013 ? September 2015)

Für ein Industrieunternehmen wird eine BDE-Lösung bestehend aus BDE-Stationen und BDE-Kontrollen zu Materialfreigabe, Arbeitsgangkontrolle und Verbrauchsdatenerfassung erstellt. Die BDE-Stationen werden als TouchScreen Terminals realisiert und mit Barcode-Scanner ausgerüstet. Es wird zusätzlich ein ASP.NET MVC 4 basiertes WebFrontend für Monitoring realisiert.

Die Anbindung an den Datenbankserver wird durch den Einsatz von WCF Data Services 5.0 realisiert.


Systemumgebung: Windows 2012 Server, Windows 7, C# 5.0, ASP.NET 4.5, AJAX, Javascript, SQL Server 2012, Infragistics NetAdvantage 2012 Vol.2, Entity Framework 5.0, .NET 4.5 mit Windows Communication Framework (WCF), WCF Data Services

Methodik und Architektur : XP, TFS Azure, NUnit 2., Issuetracking, Designpatterns

 

Abgeschlossene Projekte 2014

 

Konzeption und Erstellung einer Produktparameterdatenbank für Laserkopf-Teststände  April 2014 ? Dezember 2014

Für bestehende Teststände zur Justage von Laserköpfen wird eine Datenbank samt Einbindung eingeführt, in der die Produktparameter verwaltet werden. Die Anbindung geschieht über Webdienste, dazu muss die Teststandssoftware angepaßt werden. Diese besteht aus VB-6 und NI Labview Programmen. Die VB-6 Anwendungen werden nach C# 5.0 portiert und die Labview-Anwendungen nach Labview 2013  portiert. Testweise werden auch Teilkomponenten in F# entwickelt, um Testsimulationen einfach abbilden zu können. Testmuster für die Laserköpfe sollen auch mit Mathlab erstellt werden können.

 

Systemumgebung: ASP.NET MVC 5, Web-API 2,  Visual Studio 2013 Up2, WCF 4.5, SQL Server 2014, Visual Basic 6, Labview 2013, Mathlab R2014a mit Simulink, F# 3.0

 

Konzeption und Erstellung einer Business Web-App (Juni 2013 ? Mai 2014)

Für die Darstellung wichtiger Firmenkenndaten (Umsatz, Auftragseingang etc.) wird eine mobile Web-Applikation auf Basis von ASP.NET MVC 4 und HTML 5 erstellt. Diese Anwendung ist auf IPhone, IPad, Android und Windows Phone verwendbar.

Die Website wird bei Microsoft Azure gehosted, die Daten werden verschlüsselt nach Azure Blobspace ausgelagert.

Systemumgebung: ASP.NET MVC 4, JQuery, HTML5, CSS 3, TFS Azure, Microsoft Azure

 

PreSales, Konzeption, Design, Entwicklung, Wartung und Vertrieb von mobilen Anwendungen (Apps) für Qualitätsmanagementlösungen auf Windows Phone 7.5 und Windows 8 Metro  
(Mai 2012 ? März 2014 www.touchqm.de,)


Die Softwarelösung dient zur Datenerfassung bei Bewertungen und Kontrollen im Bereich

Qualitätsmanagement.

 

Zusätzlich zur Entwicklung auf Windows Phone 7 Basis wird die Anwendung im Rahmen einer Microsoftiniative auch für Windows 8 Metro, Phone 8 entwickelt.


Systemumgebung: C# 4.0, C# 5.0,  XAML, Silverlight 4.0, 5.0, WinRT, .NET 4.0, .NET 4.5,

Windows Phone DB, JSON, JQuery, Metro App, Windows 8 Consumer Preview, Windows Phone 7.5

 

Abgeschlossene Projekte 2013

 

Coaching / Entwicklungsunterstützung bei Build-Erstellung (Bosch)

(Mai 2013 ? November 2013)

 

Eine .NET basierte Videoüberwachungslösung (bis zu 10.000 Kameras, ca. 800 .NET C#-Assemblies) wird über MSBUILD-Skripts und CruiseControl automatisch erstellt. Die Buildumgebung wird gepflegt, sowie neue Build-Server aufgesetzt. Mittelfristig wird CruiseControl durch TFS Build abgelöst.

 

Systemumgebung: Windows 2003/2008 Server, C# 3.0, 4.0, SQL Server  2008 R2, TFS 2010, MSBUILD, CruiseControl .NET, CCTray, Sandcastle, Passolo

 

Abgeschlossene Projekte 2012

 

Coaching / CodeReviewing (Notes GmbH)

(Oktober 2012)

 

Eine Alt-Anwendung (A/S 400) wurde von einem externen Dienstleister auf  .NET Technologie migriert. Der Projektfortschritt und die Codequalität werden mit Tools und manuellen Codereviews überwacht.

Systemumgebung: Windows 2003/2008 Server, C# 4.0, SQL Server  2008 R2, TFS 2010, Silverlight 4.0, LINQ to SQL, NDepend, Sourcemonitor

 

Coaching / Entwicklungsunterstützung / SQL Server Tuning (Emerson)

(Januar 2012-Mai 2012)

 

Die firmeninterne IT-Abteilung wird bei der Migration von VB6-Programmen zu .NET basierten WPF Lösungen unterstützt. Produktive SQL Server-System werden gewartet, von SQL Server 2000 auf SQL Server 2008 R2 migriert und virtualisiert.

 

Drei Softwareentwicker des Kunden werden mithilfe von eigenentwickelten Firmentrainings in .NET 4.0 / WPF geschult.

 

Systemumgebung: Windows 2003/2008 Server, C# 4.0, VB6, VB.NET, TPL, SQL Server 2000 / 2008 R2, ADO.NET, MS Office 2007, WPF, Entity Framework, TFS 2010


Methodik und Architektur : XP, NUnit 2.x, ClickOnce Deployment, Designpatterns,  Enterprise Library 5.0

 

Design und Entwicklung einer Anwendung zu Verwaltung von Emissionen / Bonds

 (Landesbank BW)
(August 2011 ? Juli 2012)

 

Eine bestehende MS-Access basierte Anwendung zur Verwaltung von Emissionen und Bonds wird in eine WPF-Anwendung migriert.


Systemumgebung: Windows 2003 Server, MS-Access 2003,  C# 4.0, SQL Server 2008, Infragistics NetAdvantage 2011 Vol.2, Entity Framework, WPF


Methodik und Architektur : XP, TFS, NUnit 2., Issuetracking, Designpatterns, Statemachines, MVVM

 

Abgeschlossene Projekte 2011

 

Erweiterung und Support der IT-Infrastruktur einen mittelständischen Unternehmens (Informationsmanagement / Hochsicherheits-Umfeld)
(Juni 2010-März 2011)


Das Netzwerk besteht aus 20 Igel Thin Clients-PCs, 10 Notebooks und 10 EEEPC 

(Windows XP Prof. und Window 7 Ultimate), 2 Domänencontroller, einem Exchange-Cluster,

Datenbankserver, 6 Terminalserver (Server 2003 R2, Exchange Server 2003,

SQL Server 2005) Neben Trouble-Management wurden Vorschläge zur Behebung von Performanz-

und Verfügbarkeitsengpässen unterbreitet (Hochstufung RAID, Anbindung GBit, Einsatz einer

Webfarm, etc.)

Des Weiteren wurde die Migration auf SQL Server 2008 R2 und einen Datenbankcluster geplant.

Als Backuplösung kommt ein SCDPM 2010 zum Einsatz.

Die Wartung findet über VPN-Zugang mit RDP/Secure-ID statt, oder vor Ort.

 

Design und Entwicklung einer Rollenlistenverwaltung (Chargenmanagement)

(Textilkaschierer in BW)

(August 2011 ? Dezember 2011)

 

Für eine bestehende individuelle ERP-Anwendung (Winform, .NET 4.0) wird ein neues Modul zu Erstellung von VDA-Odett-Etiketten für ausgelieferte Chargen einer Kundenlieferung erstellt.


Systemumgebung: Windows 2008 Server, C# 4.0, SQL Server 2008, Infragistics NetAdvantage 2011 Vol.1, Entity Framework, WinForms, List&Label 16


Methodik und Architektur : XP, TFS, NUnit 2., Issuetracking, Designpatterns, Statemachines, MVP

 

Design und Entwicklung eines Prototypen für die Verwaltung von Überstundenanträgen (Duisburger Verkehrsbetriebe)
(September 2011 ? Dezember 2011)

 

Für die Duisburger Verkehrsbetriebe wird ein Prototyp für Ablösung einer Delphi-Lösung zu Verwaltung von Überstundenanträgen (inkl. Workflow) erstellt. Es sollen verschiedene Oberflächentechnologien unterstützt werden (WinForms, WPF, MVC, SL4) , daher werden diverse UI-Patterns verwendet, um das UI möglichst austauschbar anzubieten.


Systemumgebung: Windows 2008 Server, Windows XP, C# 4.0, SQL Server 2005, Infragistics NetAdvantage 2011 Vol.1, Entity Framework, WF, WPF, Silverlight 4, WinForms, ASP.NET MVC 2/3


Methodik und Architektur : XP, TFS, NUnit 2., Issuetracking, Designpatterns, Statemachines, MVVM

 

PreSales, Konzeption, Design, Entwicklung, Wartung und Vertrieb eines mobilen Qualitätsmanagementsystems (touchQM ? www.touchqm.de)
(Juni 2010-Oktober 2011)

Das TouchQM-System ermöglicht die elektronische Erstellung von Leistungsprofilen und zugeordneten Prüflisten und die mobile Erfassung der Daten auf PDAs.

  • Die mobile Bewertung kann standortunabhängig (Offline) standortabhängig über WLAN durchgeführt werden. Die Daten können durch Fotos, Videos, Sprachnotizen und Skizzen ergänzt werden.


Systemumgebung: Windows 2003/2008 Server, C# 3.0/ 4.0, SQL Server 2008, ADO.NET, List & Label 15.0, MS Office 2010, .NET Compact Framework 3.5, .NET 4.0, WPF, Silverlight 3.0/4.0,  Source Anywhere, LINQ to DataSet, LINQ to XML

Methodik und Architektur : XP, VSS, NUnit 2.x, Issuetracking, Designpatterns, log4net, Smart Client Software Factory

Konzeption für die Einführung einer Quellcode-Verwaltung ? Siemens Financial Service
(August 2010 ? September 2011)

 

Für die interne Web-Banking Software des Siemens-Konzerns wird ein Prozeß zur Verbesserung des Releasemanagements eingeführt. Es wurde die Software SQL-Sourcecontrol von Redgate (Quellcodeverwaltung für Stored Procedures), sowie der Team Foundation Server 2011 (Build-Management, Continuous Integration, Lab Management) evaluiert.


Systemumgebung: Windows 2008 R2 Server, Windows XP, C# 3.0, SQL Server 2005 / 2008 R2, Red Gate SQL-Toolbelt, TFS 2010


Design und Entwicklung eines Maßnahmenkonzeptes (nach EMKG 2.1) für die Gefahrstoffbeurteilung von Komponenten eines Waffensystems
(Mai 2010 ? Mai 2011)

 

Für ein führenden System- und Softwarehaus mit enger Anlehnung an den militärischen Bereich wird eine bestehende WinForms-Anwendung mit einem Modul zu Bestimmung von Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit Gefahrstoffen nach dem "Einfachen Maßnahmenkonzept 2.1" der Bundesagentur für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin erweitert.


Systemumgebung: Windows 2003 Server, Windows XP, C# 3.0, SQL Server 2005, Infragistics NetAdvantage 2010 Vol.1, Entity Framework, List&Label 15


Methodik und Architektur : XP, VSS, NUnit 2., Issuetracking, Designpatterns

 

Konzeption, Design, Entwicklung einer Projektkalkulationssoftware (Infratest)

(Juni 2011)

 

Eine bestehende ASP-Anwendung (800 Benutzer, ca. 300 concurrent) soll auf neue MS-Webtechnologie migriert werden. Für alle Ansätze (ASP .NET 4.0 Webforms, ASP .NET MVC 3 und Silverlight 4.0) werden Prototypen erstellt, um eine Entscheidungsgrundlage für die ausstehende Migration zu definieren.


Systemumgebung: Windows 2003/2008 Server, C# 4.0, SQL Server 2008 R2, ADO.NET, EF 4,.NET 4.0, WPF, Silverlight 4.0,  Subversion,  AOP, ASP.NET 4.0, ASP .NET MVC 3 (Razor View) , Infragistics Controls für ASP.NET und Silverlight, jQuery, JSONP, JSP, Expression Blend4

Methodik und Architektur : XP, TDD mit MS-Test, Issuetracking, Designpatterns, Enterprise Library 5.0

 

PreSales, Konzeption, Design, Entwicklung, Wartung und Vertrieb einer Software zur

Überwachung von Computern und TCP basierten Netzgeräten

(Oktober 2010 ? Februar 2011)

 

Die Lösung besteht aus einem Windows Dienst, der per WMI, SMNP und TCP-Diensten die Erreichbarkeit und Funktionalität (z.B. Überwachung von Diensten, Festplattenkapazität, etc.) von Computern und Netzgeräten (wie Switches, Telefonanlagen, Drucker, WebCams etc.) überprüft und diese Informationen an einen WCF-Dienst oder eine WebSite weitergibt.

Dann können z.B. Emails zu Benachrichtigung verschickt werden, oder diverse Auswertungen getätigt werden.


Systemumgebung: Windows 2003/2008 Server, C# 4.0, SQL Server 2008 R2, ADO.NET, List & Label 16.0, MS Office 2010, .NET Compact Framework 3.5, .NET 4.0, WPF, Silverlight 4.0,  Source Anywhere, LINQ to DataSet, LINQ to XML, AOP

Methodik und Architektur : XP, VSS, NUnit 2.x, Issuetracking, Designpatterns, Enterprise Library 5.0

Abgeschlossene Projekte 2010

 

Erstellung eines interaktives Spiele- und Informationsportals für den bayrischen Rundfunk  (Januar 2010 - Dezember 2010)

Die BR Blickreise wird ein interaktives Spiele- und Informationsmodul sein. Auf spielerische Weise werden Kinder und Erwachsene den bayerischen Rundfunk und sein Angebot kennenlernen. Die BR Blickreise soll dabei für mehrere Einsatzzwecke gerüstet sein. Konkret soll es eine Version geben, die im Foyer des BR in München eingesetzt werden soll. Diese Foyer  für 1 ? 2 Spieler nutzbar sein und als Besonderheit mittels zwei Touchscreens bedienbar sein. Eine weitere Version soll auf speziellen Terminals mit einem einzelnen Touchscreen eingesetzt werden. Diese Terminals werden primär für Promotion-Aktionen der Sendeanstalten genutzt werden. Spielen wird an dieser Promotion-Version nur einzelne Spieler und der Pool der Fragen soll auf bestimmte Themengebiete beschränkbar sein. Für Bühnen- und Messeereignisse soll es eine spezielle Messe-Version geben.


Systemumgebung: WPF 4.0, Silverlight 4, C# 4.0, LINQ-ToDataset, SQL Server Compact Edition 3.5 SP1

 

Migration einer bestehenden Crystal-Report Lösung nach List&Label 15

 (Januar 2010-April 2010)

 

Für ein führenden System- und Softwarehaus mit enger Anlehnung an den militärischen Bereich wird das Reporting-Modul einer Software zur Gefährdungsbeurteilung militärischer Systeme von Crystal Report 2008 auf List&Label 15 umgestellt. Motivation für die Umstellung sind technische Einschränkungen und Fehler bei größeren Reports (über 2000 Seiten).


Systemumgebung: Windows XP, Citrix Server, C#, SQL Server 2005, Crystal Reports 2008, List & Label 15

 

Design und Entwicklung einer Werk- und Verbrauchsmaterial-Datenbank für die Gefahrstoffverwaltung und Arbeitsplatzbewertung eines Waffensystems
(November 2008 ? Februar 2010)

 

Für ein führenden System- und Softwarehaus mit enger Anlehnung an den militärischen Bereich wird eine bestehende MS-Access 2000 (ca. 20 Mannjahre Entwicklungsaufwand) Anwendung zur Verwaltung und Gefahrenbeurteilung von Werk- und Verbrauchsmaterialien nach C# 3.0 und .NET Framework 3.5 SP1 migriert.


Systemumgebung: Windows 2003 Server, Windows XP, C# 3.0, SQL Server 2005, Infragistics NetAdvantage 2008 Vol.3, Entity Framework, Crystal Reports 2008, List&Label 15, MS-Access 2000, VSTO
Methodik und Architektur : XP, VSS, NUnit 2., Issuetracking, Designpatterns

Teamgröße : 2 Mitarbeiter

 

Abgeschlossene Projekte 2009

 

Planung und Einrichtung einer Windows Essential Business Server 2008 Umgebung (Dezember 2008 ? Januar 2009)

Für den Eigenbedarf wurde eine bestehende Windows Server 2003 ? Domäne mit 20 Clients und 5 Servern auf eine EBS 2008 basierende Domäne migriert.

Systemumgebung: Windows Server 2008 Standard, EBS 2008, TMG, SQL Server 2008, Windows XP Prof 32-Bit/64-Bit, Windows Vista Enterprise / Ultimate 32-Bit/64-Bit, Windows Server 2003 R2 32-Bit/64-Bit, Exchange Server 2007

 

Software-Qualitätsanalyse einer C++-Lösung (November 2009)

 

Für ein führenden System- und Softwarehaus mit enger Anlehnung an den militärischen Bereich wird eine bestehende Alt-Anwendung zur Ansteuerung von Kabelprüfgeräten auf Basis von Microsoft C++ 6.0 und Windows NT 4.0 nach Kriterien Dokumentation, Bedienbarkeit, Verwendete Standards, Kommunikationsprotokolle, Software-Architektur

externe Schnittstellen und Wartbarkeit überprüft. Des Weiteren wird eine

statische Sourcecodeanalyse (CppDepend, SourceMonitor, Visual Studio) vorgenommen,

Code-Metriken bestimmt und eine Dead-Code-Analyse durchgeführt.

Es wird die Portierbarkeit nach MS- C++ 2008 oder C# 3.0 geprüft.


Systemumgebung: Windows NT 4.0 und XP, MS-C++ 6.0, MS- C++ 2008, MS Office 2000, TransBase

 

 

Erstellen von UNIT-Tests für eine VB.NET Anwendung (Oktober 2009)

 

Für die öffentliche Hand wird eine bestehende Template-Anwendung für anstehende Kleinlösungen in der Bürokommunikation mit MS-Test basierten UNIT-Tests versehen (ca. 200 Testfälle). Ebenso sind Lasttests zu erstellen.


Systemumgebung: Visual Studio 2008 Team Suite Test Edition, NHibernate 2.1, Visual Basic 2008

 

Konzeption und Design der Anbindung von Vorlagemanagementlösungen an einen Enterprise-Service Bus. (September 2009)

 

Für die öffentliche Hand werden mit VB6 entwickelte COM-Komponenten für die Erzeugung von Wordvorlagen mithilfe eine Proxy-Servers (WCF-Services) an einen javabasierten SOA-Enterprise Bus übergeben. Für diese Applikation wird ein technisches Konzept, sowie ein Proove-of-Konzept erstellt.


Systemumgebung: Windows 2003/2008 Server, C# 3.0, MS Office 2000, WCF, COM, CCW, VB6, Visual Basic 2008, Microsoft Web Service Factory mit Guidance Automation Toolkit, NHibernate 2.1

 

 

Konzeption und Erstellung von Sicherheitskonzepten und Whitepaper für sichere Anwendungsentwicklung im .NET 1.1 - 3.5 SP1  Umfeld (Münchner Rück)
(seit Januar 2005 ca. 3500 geleistete Stunden,  Abschluß  Juni 2009)

Für ein deutsches Großunternehmen aus dem Rückversicherungsbereich werden bei Bedarf bestehende und neue Projekte im .NET Umfeld Sicherheitsanalysen unterzogen und unter Mithilfe von Fachabteilungen und technischen Projektleitern Sicherheitskonzepte für den Betrieb der Applikationen entwickelt. Dies umfasst nicht nur Code Access Security, sondern auch Erstellung von Best Practices für diverse Produktlinien (z.B. Infopath, SharePoint Portal Server, WebService, BizTalk, VSTO etc.)

 

Desweiteren werden Mitarbeiter des Kunden bei Pentrationtests unterstützt, Blackbox-Tests mit dem Acunetix Web Vulnerability Scanner erstellt und Secure Coding Reviews sowohl manuell als auch toolgestützt durchgeführt.

 

Seit April 2009 werden ca. 60 .NET Framework basierte Softwareapplikationen einer Secure-Coding-Analyse mithilfe des Werkzeuges Fortify 360 unterzogen.

 

Konzeption und Erstellung einer Betriebsdatenerfassung (BDE) für einen mittelständischen Einzelfertiger in der Silicium verarbeitenden Industrie.
(August 2007 ? Juni 2009)

Für ein Industrieunternehmen wurde eine BDE-Lösung bestehend aus BDE-Stationen und BDE-Kontrollen zu Materialfreigabe, Arbeitsgangkontrolle und Verbrauchsdatenerfassung erstellt. Die BDE-Stationen werden als TouchScreen Terminals realisiert und mit Barcode-Scanner ausgerüstet. Es wurde zusätzlich ein ASP.NET 3.5 basiertes WebFrontend für Monitoring realisiert.
Systemumgebung: Windows 2003 Server, Windows XP, C# 3.0, ASP.NET 3.5, AJAX, Javascript, SQL Server 2005, BizTalk Server 2006, Infragistics NetAdvantage 2009 Vol.1, Opf3 V3.0, NHibernate 2.1, .NET 3.5 mit Windows Communication Framework (WCF) und Windows Workflow (WF) Methodik und Architektur : XP, VSS mit Source Anywhere, NUnit 2., Issuetracking, Designpatterns

Design und Entwicklung eines EMail-Archivierungs-Agenten für Exchange Server
(Mai 2009)

 

Für einen deutschen Paketdienst wurde ein Routingagent entwickelt, der EMails und zugehörige Anhänge mit einer bestimmten Empfängeradresse in konfigurierbare Unterverzeichnisse exportiert. Mit einem zusätzlich erstellten Monitortool (ASP.NET 3.5 mit AJAX Funktionalität) kann der Service überwacht werden.
Systemumgebung: Windows 2008 Server, Exchange Server 2007 SP1, C# 3.0, .NET 3.5 SP1, LinQ-toXML, LinQ-to-Objects, Exchange Transportagenten, Microsoft Parallel Extensions, Named Pipes, Microsoft Enterprise Library 4

Methodik und Architektur : XP, VSS, NUnit 2., Designpatterns

Teamgröße : 2 Mitarbeiter


Trainingseinsätze 

M2548 Core Distributed Application Development with Visual Studio 2005

M2549 Advanced Distributed Application Development with Visual Studio 2005

M6231A-  Maintaining a Microsoft SQL Server 2008 Database

VSNET08-  Überblickstraining .NET 3.5 , Visual C# 2008 mit Ausblick auf .NET 4.0

Firmentraining für die Einführung von Infragistics NetAdvantage 2009 Vol.1

MOC 2544 E / 4730 D: Weiterführende Webanwendungstechnologien mit Microsoft Visual Studio 2005

 

Abgeschlossene Projekte 2008

 

Lastanalyse und Optimierung einer SQL-Server-Umgebung (Oktober 2008)

Für einen namenhaften Hersteller von Hochleistungsdruckern wurde die technische Umgebung und die Konfiguration mehrerer SQL-Server optimiert.

 

Systemumgebung: Windows 2003 Server Standard, SQL Server 2000 und SQL Server 2005, Profiler von SQL-Solutions

 

Einführung einer IT-Gesamtlösung auf Basis des Small Business Servers 2003 Premium R2 für ein mittelständisches Unternehmen. (September 2007-April 2008)
 
Für ein Industrieunternehmen wurde eine bestehende Domäne migriert und durch eine Small Business Server basierte Lösung ersetzt. Der Kunde benutzt bis auf die Sharepoint-Services alle Serverprodukte von SBS 2003 R2 Premium (Exchange 2003 SP2, ISA 2004 SP3, SQL Server 2005 Workgroup, WSUS 3.0 SP1).

Die Lösung wird per Fernwartung administriert, auf den acht Clients wird Windows XP / Vista Business mit Office 2003 eingesetzt.

Die Lösung wurde von der Planungs- bis zur Wartungsphase in Eigenregie umgesetzt.

 

 

Coaching und Weiterentwicklung für eine Anwendung zur Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung und Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen im militärischen Bereich
(August 2008-Dezember 2008)

Das Entwicklungsteam eines führenden System- und Softwarehaus wurde bei der Weiterentwicklung und Überarbeitung der Systemarchitektur einer Anwendung für die Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen unterstützt.


Systemumgebung: Windows 2003 Server, Windows XP, C# 3.0, SQL Server 2005, Infragistics NetAdvantage 2008 Vol.3
Methodik und Architektur : XP, VSS, NUnit 2., Issuetracking, Designpatterns

Teamgröße : 5 Mitarbeiter

 

Analyse und Optimierung der IT-Landschaft eines mittelständischen Handwerkerbetriebes (November 2008)

Für mittelständischen Handwerkerbetrieb wurde die bestehende IT-Landschaft analysiert und in Bezug auf Performance und Sicherheitsaspekten optimiert. Zusätzlich wurde ein netzwerkbasierter Internetzugang und eine Zugangskontrolle (Cyberpatrol) eingerichtet.

 

Systemumgebung: Windows XP Prof, SykaPlan, Loginventory

 

 

Codereview und Coachingeinsatz für eine Softphone-Lösung (April 2008)

Eine bereits bestehende Softphonelösung wurde einem Codereview mit statischer Codeanalyse unterzogen, desweiteren wurde der Code gegen gängige Codierungsrichtlinien geprüft. Der zuständige (Junior)-Entwickler wurde in die Analyse und die resultierenden Verbesserungsmaßnahme miteinbezogen und angeleitet.

 

Systemumgebung: Windows 2003 Server Standard, WinForms 2.0 mit C# 2.0, MAXDB,

Windows Messaging, Subversion, Einbindung eines kommerziellen VOIP-COM-Controls

Codeanalyse: SourceMonitor, NDepend Prof., FXCop

Methodik und Architektur : XP, Designpatterns

 

Weiterentwicklung eines Risiko-Schutzbedarf Cockpits (März 2008, 5 Tage)

Zur Einordnung des Schutzbedarfes bestimmten Asset-Typen (Information, Hard-, Software etc. ) für verschiedene Klassen von Geschäftsprozessen bezüglich Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität wurde ein interaktives Excel-Sheet auf VBA-Basis weiterentwickelt.

Systemumgebung: Excel 2003, VBA

 

2007

 

Konzeption und Erstellung einer Web 2.0 Anwendung zur Anzeige von Positionsbeschreibungen und Skillsets. (6 Monate) (Münchner Rück)

Für ein deutsches Großunternehmen aus dem Rückversicherungsbereich wird eine Webanwendung erstellt, welche in Abhängigkeit von Datenbeständen dynamisch Webseiten erstellt, auf denen Anforderungsprofile und Stellenbeschreibungen für diverse Positionen im Unternehmen dargestellt werden. Die entsprechenden Skillsets der jeweilige Profile werden mittels Radar- oder Barchart grafisch aufbereitet. Die Sollwerte der zugehörigen Skills können durch eigene Angabe ergänzt werden. Geplant ist auch ein hieraus resultierende Ausbildungsplan. Zu den einzelnen Skills werden die entsprechenden zur Verfügung stehenden Ausbilungsmassnahmen aufgezeigt. Die Webanwendung wurde bewusst mit Web 2.0 Technologien realisiert, um das Look&Feel der GUI für den Anwender zu verbessern. Systemumgebung: Windows 2003 Server, ASP.NET 2.0 mit C# 2.0, MS-Access 2003, Infragistics NetAdvantage 2007 Vol.1, Opf3 V3.0, AJAX, XML, XSLT Methodik und Architektur : XP, VSS mit Source Anywhere, NUnit 2., Issuetracking, Designpatterns

 

Beweissicherung (Computer Forensic) für einen Rückversicherer (Frühjahr 2007, 5 Tage)

 

Entwicklung eines Risiko-Schutzbedarf Cockpits (Mai 2007, 5 Tage)

Zur Einordnung des Schutzbedarfes bestimmten Asset-Typen (Information, Hard-, Software etc. ) für verschiedene Klassen von Geschäftsprozessen bezüglich Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität wurde ein interaktives Excel-Sheet auf VBA-Basis entwickelt. Die Entwicklung wurde für Hewlett-Packard durchgeführt. Systemumgebung: Excel 2003, VBA

 

Planung, Erstellung und Integration einer Reklamationsverwaltung zur Erfassung und Auswertung von Kunden-, Lieferanten- und Internreklamationen eines mittelständischen Unternehmens im Fertigungsbereich. (September 2006 ? Mai 2007, 45 Tage)

Für ein mittelständiges Unternehmen wurde ein Reklamationswesen erstellt. Es umfasst ein Stammdatenwesen für Fehler, Ursachen und Maßnahmen, eine Reklamationsverwaltung für interne, kundenbezogene und lieferantenbezogene Reklamationen, sowie Listenwesen und Statistikmodul. Systemumgebung: Windows 2003 Server, C# 2.0, SQL Server 2000, List & Label 12.0, Janus System Winform Controls, Nevron Charting, Source Anywhere Methodik und Architektur : XP, VSS mit Source Anywhere, NUnit 2., Issuetracking, Designpatterns

2006

 

Migration einer replikationsfähigen Access 2003 Datenbanklösung nach Access 2007 (November 2006, 3 Tage)

Systemumgebung: Windows Vista Prof, Access 2007, VBA

 

Migration einer Exchange 2000 Umgebung auf Exchange 2003

(September 2006, 3 Tage)

Systemumgebung: Windows Server 2003 Standard, Exchange 2000 / 2003

 

Verwundbarkeitsanalyse einer Webanwendung für einen namhaften Automobilhersteller (Oktober 2006, 14 Tage)

 

Einbruchsanalyse (Computer Forensic) für ein Münchner Klinikum (Oktober 2006, 2 Tage)

 

Planung, Erstellung und Integration eines Lieferanten- und Selbstbewertungsverfahrens für ein mittelständisches Unternehmen im Fertigungsbereich. (Juli - August 2006)

Für ein mittelständiges Unternehmen wurde ihm Rahmen notwendiger Zertifizierungsvorgaben ein ABC-Bewertungsverfahren für Warenein- und ausgänge erstellt. Damit kann sowohl eine Lieferantenbewertung, als auch eine Selbstbewertung hinsichtlich Mengen-, Liefer- und Qualitätstreue durchgeführt werden.
Systemumgebung: Windows 2003 Server, C# 2.0, SQL Server 2000, List & Label 11.0, , Janus System Winform Controls, Nevron Charting, Source Anywhere Methodik und Architektur : XP, VSS mit Source Anywhere, NUnit 2., Issuetracking, Designpatterns

 

Planung, Erstellung und Integration eines Webserviceintegration mithilfe von Microsoft WebService Enhancements (WSE 2.0) durch X.509 Zertifikate. (Juli - August 2006)

Systemumgebung: Windows 2003 Server, C# 1.1, WSE 2.0 SP3, Methodik und Architektur : XP, NUnit 2.x, Designpatterns

 

Konzeption und Erstellung einer IT-Sicherheitsstandards für Entwickler (Sommer 2006, 2 Wochen)

Für den FMG-Konzern wurde ein IT-Sicherheitsstandard bzgl. Entwicklung von IT-System erstellt. Dieser umfasst Richtlinien zur sicheren Architektur, Authentisierung, Eingabeprüfung, Fehlerbehandlung, Berechtigungen, Speicherung von sensiblen Informationen und Protokollierung

2005

 

Konzeption und Erstellung einer Guideline für sichere Anwendungsentwicklung im .NET 1.1 Umfeld (Oktober 2005-Dezember 2005) (Münchner Rück)

Für ein deutsches Großunternehmen aus dem Rückversicherungsbereich wurde ein englischsprachiger Leitfaden für die beschäftigten internen und externen Softwareentwickler erstellt, mithilfe diese die wichtigsten Codierungstechniken im .NET Umfeld hinsichtlich sicherer Anwendungsentwicklung umsetzen können. Dies sind zum Beispiel Eingabeprüfung, signierte Assemblies und der Einsatz von Code Access Security (CAS).

 

Konzeption, Design und Entwicklung von Frontends zu Eingabe von klinischen Studiendaten für ein schweizerisches Pharmaunternehmen (Mai 2005-August 2005)

Anhand von Userrequirements werden WebParts für den SharePoint Portal Server 2003 entwickelt. Die Maskenstruktur, der Programmfluß und die Datenvalidierung werden durch einen neu entwicklelten XML-Dialekt beschrieben. Dieser wird geparst und anhand der Vorgaben wird daraus ein XHTML-Output gerendert.
Systemumgebung: Windows 2003 Server, C#, SQL Server 2000, SharePoint Portal Server 2003 Methodik und Architektur : XP, VSS, NUnit 2., Issuetracking, Designpatterns, WebParts

 

Design und Entwicklung eines Produktionsplanungssystems (PPS) für die Planung von maschinenbezogenen Arbeitsgängen (Januar 2004- März 2005)

Zur Herstellung von Fertigungsartikel für die Automobilindustrie werden die Produkte in mehreren Arbeitsgängen gefertigt. Diese Produktionsschritte werden auf verschiedenen Maschinen durchgeführt. Die geforderte Produktionsmenge im Zusammenspiel mit der Verwaltung von Soll-Laufzeiten, Wechsel- und Rüstzeiten der jeweiligen Maschinen, ergibt eine geschätzte Produktionsdauer. Diese Zeiten müssen auf Kalenderwochen- und Tagesbasis pro Maschine geplant werden. Dabei müssen die Maschinenarbeitszeiten, die Reihenfolge der Arbeitsgänge und tagesübergreifende Arbeitsgänge berücksichtigt werden.

Rolle: Chief Architekt, technische Projektleitung, Entwickler (Teamgröße: 2 Mitarbeiter) Systemumgebung: Windows 2000 Server, C#, SQL Server 2000, Janus System Winforms Methodik und Architektur : XP.Methode, VSS, NUnit 2.0, Issuetracking, Designpatterns, Erstellung von Testfällen

2004

 

Design, Entwicklung einer replikationsfähigen Access 2003 Datenbanklösung für die MBS-Verwaltung von Microsoft Deutschland (August 2004 ? September 2004)

Systemumgebung: Windows XP Prof, Access 2003, VBA

 

Design und Entwicklung eines Web-Prototypen für eine Fachapplikation im Bereich Beitragserfassung Fernsehen (Mai 2004- August 2004)

Im Rahmen einer ?Microsoft Technology Center? ? Veranstaltung wurde ein ASP.NET basierter Prototyp erstellt. Für diese Anwendung wurde in Zusammenarbeit mit dem Kunden ein Pflichtenheft erstellt, eine dreitägige Architektur Session bei Microsoft durchgeführt und in ca. vier Wochen eine technische und fachliche Machbarkeitsstudie (?Proof-of-Concept?) ausgearbeitet.
Rolle: Chief Architekt, technische Projektleitung (Teamgröße : bis zu 4 Mitarbeiter) Systemumgebung: Windows 2000 Server, C#, SQL Server 2000, ASP.NET, WebSevices Methodik und Architektur : XP, VSS, NUnit 2.0, Issuetracking, Designpatterns, Microsoft Enterprise Instrumentation Framework, Microsoft Application Data Access Block, SOA

 

Teilnahme an der Tablet-PC Challenge von Microsoft im Rahmen eigener freiberuflicher Tätigkeiten (Dauer 3 Mannwochen)

Erstellt wurde eine Inventurerfassung und Lagerverwaltung mit handschriftlicher Eingabe der Inventurdaten, Schrifterkennung und Persistierung der digitalen Tinte. Systemumgebung und eingesetzte Technik: Windows XP Tablet-PC Edition, Tablet-PC SDK 1.5 C#, SQL Server 2000

 

2003

 

Design und Entwicklung einer Steuerung- und Automatisierungssoftware für Großwäschereien (August 2003- März 2004)

Systemumgebung: Windows 2000 Server, C#, SQL Server 2000 Methodik und Architektur : XP, SourceOffSite, NUnit 2.0, Issuetracking, Designpatterns

 

Design, Entwicklung einer Access 2003 Datenbank für die ISV-Verwaltung von Microsoft Deutschland. (Dauer 8 Mannwochen)

 

Freiberuflicher IT-Trainer für folgende Microsoft-Official-Curriculum (MOC) ? Kurse ( 4 Monate)

 

  • MOC 2063 Introduction to ASP.NET
  • Upgrading ASP to ASP.NET
  • MOC 2124 Programming with C#
  • MOC 2349 Programming the Microsoft .NET Framework with Microsoft Visual C#
  • MOC 2310 Developing Web Applications using Microsoft Visual Studio .NET
  • MOC 2389 Programming with ADO .NET

 

Architekturreview einer .NET Lösung im Filial-Kassenbereich eines führenden Herstellers von Sehhilfen (1 Monat)

 

Für eine bestehende Softwarelösung wurde ein unabhängiges Gutachten über die gewählte Softwarearchitekur und Methodik erstellt. Systemumgebung: Windows 2000 Server, C#, SQL Server 2000

 

2002

 

Design und Entwicklung eines webbasierten Lösung für die Administration eines Metadirectory (September 2002-Dezember 2002)

Für einen namenhaften Rückversicherer wurde eine Applikation erstellt, mithilfe dessen er sein mit zahlreichen Schemaerweiterungen versehenes Active Directory und das ebenso eingesetzte Metadirectory von Microsoft (Microsoft Meta Directory Server) administrieren kann. Es können Gruppen, User, OU?s und firmeneigene AD-Objekte erstellt, gelöscht, gesucht und verschoben werden. Die Oberfläche ist webbasiert, beinhaltet eine hierachische Darstellung (Treeview) und benötigt aufgrund des Einsatzes von ASP.NET und IE Webcontrols keine framebasierten Ansatz. Systemumgebung: Windows 2000 Advanced Server, C#, ASP.NET, JavaScript, Active Directory, Microsoft Meta Directory Server, ADSI, System.DirectoryServices, LDAP, Internet Explorer WebControls Methodik und Architektur : XP, VSS, NUnit 2.0, Issuetracking, Review von Code und Architektur hinsichtlich .NET Best Practices

 

Vortrag auf den SQLDays in München (www.sqldays.de) über den gemeinsamen Einsatz von SQL Server 2000 und BizTalk Server 2002.

 

Design und Entwicklung einer Business-to-Business (B2B) Lösung zu Anbindung von Gebrauchtwagenhändlern an eine Internet-Gebrauchtwagenbörse. (Oktober 2000-April 2002)

Mithilfe des im Rahmen der BizTalk.org-Initiative von Microsoft entwickelten BizTalk Server 2000 werden Händlerdaten aus unterschiedlichen Eingangsformaten in XML konvertiert, veredelt und in den Produktkatalog des Microsoft Commerce Server 2000 importiert. Die Daten werden in Form von E-Mails oder ASP-Seiten-Upload geschickt, automatisch entpackt und an den BizTalk Server gesendet. (Technische Teilprojektleitung für vier Mitarbeiter und Entwicklung)

Diese B2B-Lösung ist Teil eines Referenzprojektes für Microsoft zur Erstellung von hochperformanten und skalierbaren E-Commerce Lösungen im WinDNA 2000-Umfeld. Systemumgebung: Windows 2000 Advanced Server, Visual Basic 6.0, Visual Interdev 6.0, MSXML 2.6 und 3.0, WMI

1-5. MDAC 2.6, POP3, , Microsoft BizTalk Server Beta 2, RC0, RC1 und RTM, Microsoft Commerce Server 2000 Beta 2, RC0 und RTM, RDS, NLBS, SQL Server 2000, Exchange Server 5.5 Methodik und Architektur : V-Model (Accenture), VSS, Issuetracking, WinDNA 2000

 

2001

 

Entwicklung eines zweitägigen Einführungskurses in das .NET Framework und Visual Basic.NET.

Der Kurs behandelt die Grundlagen des .NET Frameworks (Assemblies, Module, Base Class Libraries, CLR etc.), die neue Sprachmerkmale von Visual Basic.NET, Migrationskonzepte für Visual Basic 6.0 Anwendungen, sowie weiterführende Objekt- und Programmiermodelle wie ADO.NET und ASP.NET . Desweiteren werden die Konzepte von Web Services, die Grundlagen von SOAP und die Benutzung von SOAP in der Visual Basic 6.0 und Visual Basic.NET Umgebung erläutert. (Eigenständige Entwicklung und Training) Systemumgebung: Windows NT 2000 Advanced Server, Visual Basic 6.0, Visual Interdev 6.0, ASP.NET, Visual Studio.NET Beta 1, SOAP Toolkit 1.1 und SOAP Toolkit 2.0 RC0

 

Durchführung von Standard MOC-Trainings (ECommerce, Softwaredesign, Visual Basic 6.0, .NET Einführung)

 

 

 

2000

 

Entwicklung eines 3-tier basierteren Prototyps zur Administration von Benutzern, Gruppen und Computern in einem Active Directory unter Windows 2000. (1 Monat)

Die Softwarelösung basiert auf ASP, Visual Basic COM-Komponenten, ADO 2.5 und ADSI und greift auf Active Directory, Oracle und SAP R/3 zu. Benutzeranträge werden in Form von XML-Files durch die Verwendung von Disconnected Recordsets verwaltet. (Technische Projektleitung und Entwicklung) Systemumgebung: Windows NT 2000 Advanced Server + Professional, Oracle 7.3, Active Directory, Visual Basic 6.0, Visual Interdev 6.0

 

Entwicklung eines PeopleSoft-Standardproduktes für die Stellenverwaltung des Öffentlichen Dienstes (Dauer 3 Monate)

(Miterstellung des Fachkonzepts, alleinverantwortliche Erstellung des DV-Konzepts, Softwareentwicklung) Systemumgebung: Windows NT 4.0, SQL-Server 7.0, PeopleTools 7.58

 

Mitentwicklung am Windows-DNA-Readiness Kit im Rahmen einer weltweiten Initiative von Microsoft

 

Systemumgebung:

Windows 2000, Com+ Services, Visual C++ 6.0, Visual Basic 6.0, IIS, SQL-Server 2000

Durchführung von Standard MOC-Trainings (ECommerce, Softwaredesign, Visual Basic 6.0)

 

1999

 

Entwicklung eines dreitägigen Windows-DNA-Kurses mit Ausblick auf Windows DNA-2000

 

Systemumgebung: Windows NT 4.0, Win2000 RC3, Com+ Services, Visual C++ 6.0, Visual Basic 6.0, Visual J++ 6.0, Visual Foxpro 6.0, ASP, MTS 2.0, MSMQ, SQL-Server 7.0, MSDE, MS-Access 2000

 

Teilnahme an einem Master-T-Prep-Training in Redmond, USA zum Thema Softwareanalyse und Softwaredesign im Rahmen des MCSD-Curriculums.

Performance-Vergleiche von COM/DOM-Komponenten in verschiedenen Entwicklungssprachen und DB-Anbindung mit ADO 2.1

 

Systemumgebung: Windows NT 4.0, Win98, Win2000, Visual C++ 6.0, Visual Basic 6.0, Visual J++ 6.0, MTS 2.0, MSMQ, SQL-Server 7.0

 

Durchführung von Standard MOC-Trainings (ECommerce, Softwaredesign, Visual Basic 6.0)

 

1998

 

Portierung einer Dynamic Link Library zur V24-Schnittstellenansteuerung von OS/2 nach Windows-NT. (Dauer 3 Monate)

Die DLL dient zur Integration eines BarCode-Lesestift und einer Anzeigetafel in eines Softwaresystem für die Neuwagenauslieferung eines Automobilherstellers.

Systemumgebung: Windows NT 4.0, Visual C++ 6.0, Object-Studio

 

OO-Coaching für ein Softwaresystemhaus zur Erstellung eines Fachkonzeptes (Objektorientierte Analyse/Design nach OMT und UML) (Dauer 1 Monat) für eines Datenanalysierung-System von Flugzeugwartungsdaten. Systemumgebung: Windows NT 4.0, Visual C++ 5.0, Rational Rose

 

Durchführung von Standard MOC-Trainings (Visual Basic 6.0), Java, UML und PeopleSoft

Systemumgegung: Windows 2000, Com+ Services, Visual C++ 6.0, Visual Basic 6.0, IIS, SQL-Server 2000

 

1997

 

Mitarbeit an der Erstellung eines technischen Fachkonzeptes (Objektorientierte Analyse/Design nach OMT und UML) für einen graphischen Editor, sowie dessen technische Realisierung. (Dauer 6 Monate)

 

Systemumgebung: Windows NT 4.0, Visual C++ 4.2, Together C++ 2.0, Purify, WinRunner

 

Systemtests für INFORMIX unter Windows NT und Konzeption eigener DataBlade Anwendung "InfoBlade" unter Einsatz von INFORMIX-Illustra Server 3.21, INFORMIX-Illustra Query Tool 32 1.41, LIB MI 3.1, DataBlade Developers Kit: VIR/VIV, Image, PLS-Text, Web, Time Series. Training und Coaching des SME-Entwicklungsteams. (Dauer 3 Monate) Systemumgebung: Windows NT 3.51 oder 4.0, Illustra Server 3.21 für Win NT, Illustra Query Tool 32 1.41, LIB MI 3.1

 

Bis 1997

 

Projektleitung und Mitarbeit an einem Softwarepaket für Trailererstellung (Dauer 8 Monate)

Das Paket dient zur Unterstützung des organisatorischen Ablaufs. Die Ausgaben des Pakets bilden sogenannte Auftragslisten. Analyse der Anwenderanforderung und Durchführung der Funktions- und Datenmodellierung für das geplante System. Erstellung eines Prototypen aus den Anforderungen um die Abläufe und Machbarkeit den Fachabteilungen aufzuzeigen. Erweiterung und Veränderung der Anforderungen. Anpassen des Prototypen an die neuen Anforderungen. Objektorientiertes Design der gesamten Architektur, Zerlegung in die Komponenten, Detail Design dieser Komponenten. Datenbankdesign unter Berücksichtigung der optimalen Antwortzeiten. Objektorientiertes Design, Realisierung und Test einer Klassenbibliothek für die Anwendungsbereiche "Konzepte" und "Beiträge". Erweiterung der MFC-Steuerelemente. Systemumgebung: MS-Visual C++ 2.x, Windows NT 3.5x, INFORMIX Online 7.x.

 

Aufbau eines Windows NT-Netzwerkes mit Domänen- und Backupserver, RAID-System, USV und MS-Mail. Systemumgebung: Einbindung von MS-DOS-Clients, WfW-Clients, SUN, Indigo Press und Macintosh.

Erstellung des Prototyps für ein Programm zur Sendungs- und Trailererstellung. Systemumgebung: MS-Visual Basic 3.0, Windows 3.x, Informix Online 7.x

Anforderungsanalyse, Systemdesign und Implementierung des Geräteverwaltungssystem MESSTEC. (Dauer 3 Monate)

Das Programm umfaßt die komplette Verwaltung des Geräteparks mit Standorten, Betriebszeiten, Reparaturen und Wartungen sowie Arbeitszeiten. Analyse der Anwenderanforderung und Durchführung der Funktions- und Datenmodellierung für das geplante System. Erstellung eines Prototypen aus den Anforderungen um die Abläufe den Fachabteilungen darzustellen. Optimierung der Masken mit Hilfe des Prototypen. Objektorientiertes Design der gesamten Architektur. Zerlegung in die Komponenten. Detail Design dieser Komponenten. Objektorientiertes Design, Realisierung und Test einer Klassenbibliothek mit Funktionen der Datenzugriffsschicht. Datenbankzugriffe erfolgen über ODBC.

Systemumgebung: MS-Visual Basic 3.0, Windows 3.x, Windows NT 3.5x, MS-ACCESS 2.0, INFORMIX Online 7.x

 

Als Erweiterung zu AMOUNT wurde das Tourenplanungsinstrument TOUR mit einer Fuhrparkverwaltung realisiert.

Besonderen Wert wurde auf die Realisierung eines Historienalgorithmus gelegt, aus dem vollständig ein Tourenvorschlag für die nachfolgenden Termine konstruiert werden kann. Systemumgebung: MS-Visual Basic 3.0, Windows 3.1, MS-ACCESS 2.0.

 

Anforderungsanalyse, Systemdesign und Implementierung des Materialwirtschaftssystems AMOUNT. (Dauer 14 Monate) Die Software beinhaltet Mengenerfassung, Fakturierung, FIBU-Schnittstelle, Statistiken, ein Sicherheitskonzept mit Paßwortschutz, Integritätsprüfung und Backup-Möglichkeit. Analyse der Anwenderanforderung und Durchführung der Funktions- und Datenmodellierung für das geplante System. Erstellung eines Prototypen. Objektorientiertes Design der gesamten Architektur, Zerlegung in die Komponenten, Detail Design dieser Komponenten. Datenbankdesign unter Berücksichtigung der optimalen Antwortzeiten. Objektorientiertes Design, Realisierung und Test einer Klassenbibliothek mit Funktionen der Datenzugriffsschicht. Datenbankzugriffe erfolgen über ODBC. Realisierung einer komplexen, frei konfigurierbaren Fakturierung für verschiedene Kunden- bzw. Artikelgruppen. Systemumgebung: MS-Visual Basic 3.0, Windows 3.1, MS-ACCESS 2.0.

 

Entwicklung und Schulung des Kundeninformationssystems MANTIME zur Vertriebsunterstützung. Ein klassisches Computer Aided Selling -System mit beliebiger Anzahl von Ansprechpartnern pro Kunde, Branche-, Tour- und Vertreterzuweisung, Notizblock, Wiedervorlage mit Historienfunktion, Serienbrieffunktion, Terminplanung und Listenwesen. Vertrieb, Entwicklung und Schulung der Veranstaltungs- und Kongressplanungs-Software Meeting Manager. Das Programm umfaßt die komplette Veranstaltungsorganisation inkl. Fakturierungs- und Listenwesen, sowie einer Finanzbuchhaltungsschnittstelle.

 

Erstellung eines CIM-Konzeptes für die Fertigung: Vertriebssystem, PPS, Lagerverwaltung.

 

Rechnergestützte Simulationen für den Forschungssatelliten Freja.

 

Erstellung von Treibersoftware zur Ansteuerung eines GX3000 Plotters.

 

Support Standardsoftware von Microsoft und Lotus, Verwaltung eines Mailboxsystems.

 

Software-Engineering und Re-Engineering von Programmpaketen zur Kurbelwellenberechnung.

 

Produktions- und Fertigungsplanung in Textilunternehmen.

 

Tätigkeiten im Trainingsumfeld (2013-2019)

Secure Coding und Web-Security Trainings

Einsatz von Web-API  (Firmentrainings)

Einsatz von Entityframework (Firmentrainings)


Tätigkeiten im Trainingsumfeld (2010-2013)

10263A- Developing  Communication Foundation Solutions with Visual Studio 2010

10266A- Programming in C# with Visual Studio 2010

10264A- Developing Web Apps with Visual Studio 2010

10262A- Developing Windows Applications with Visual Studio 2010

10265A- Developing Data Access Solutions with Visual Studio 2010

10267A- Introduction to Web Development with Visual Studio 2010

10266A- Programming in C# with Visual Studio 2010

 

Integrata Powertraining für C# (6 Tage Training)

MOC-Trainings (Einführung in C#, .NET Framework Programmierung) für .NET 3.5 und .NET 4.0

Firmentraining (1x 2 Tage) :  Überblickstraining .NET 4.0 , Visual C# 2010

Firmentraining (4x 5 Tage) :  Überblickstraining .NET 3.5 , Visual C# 2008 mit Ausblick auf .NET 4.0 für C++ Umsteiger

 

Vorträge auf Konferenzen

 

Sprecher auf dem Multicore-Powerday in München (23.Juni.2010) (http://www.dotnetpro-powerday.de)

 

Vorträge über Sichere Anwendungsentwicklung im .NET Umfeld, sowie Einsatz von NVIDIA?s CUDA Technologie.

 

Sprecher auf der Advanced Developer Conference in Bonn (www.adc09.de)

 

Vorträge über Sichere Anwendungsentwicklung im .NET Umfeld, sowie Einsatz von NVIDIA?s CUDA Technologie.

[Fachliche Publikationen auf Anfrage]

 

 

Training Skills


Ältere Trainings

 

  • M6460 Visual Studio 2008: Windows Presentation Foundation 3 Tage
  • M6461 Visual Studio 2008: Windows Communication Foundation 3 Tage
  • M6462 Visual Studio 2008: Windows Workflow Foundation 2 Tage
  • M6463 Visual Studio 2008: ASP.NET 3.5 2 Tage
  • M6464 Visual Studio 2008: ADO.NET 3.5 2 Tage
  • M2124 Programming with C# 5 Tage
  • M2310 Developing Microsoft ASP.NET Web Applications Using Visual Studio .NET 5 Tage
  • M2349 Programming the Microsoft .NET Framework with Microsoft Visual C# 5 Tage
  • M2389 Programming with ADO .NET 3 Tage
  • M2500 Introduction to XML and the .NET Platform 2 Tage
  • M2524 Developing XML Web Services Using Microsoft ASP .NET 3 Tage
  • M2541 Core Data Access Development with Visual Studio 2005 3 Tage
  • M2542 Advanced Data Access Development with Visual Studio 2005 2 Tage
  • M2543 Core Web Application Technologies with Microsoft Visual Studio 2005 3 Tage
  • M2544 Advanced Web Application Development with Visual Studio 2005 2 Tage
  • M2546 Core Windows Application Development with Visual Studio 2005 3 Tage
  • M2547 Advanced Windows Application Development with Visual Studio 2005 2 Tage
  • M2548 Core Distributed Application Development with Visual Studio 2005 3 Tage
  • M2549 Advanced Distributed Application Development with Visual Studio 2005 2 Tage
  • M2555 Developing Microsoft .NET Applications for Windows (C#) 5 Tage
  • M2557 Developing COM+ Applications Using Microsoft .NET Enterprise Services 5 Tage
  • M2663 Programming with XML in the Microsoft .NET Framework 3 Tage
  • M2710 Analyzing Requirements and Defining Microsoft .NET Solution Architectures 5 Tage
  • M2840 Implementing Security for Applications 5 Tage
  • M2956 Foundations of Microsoft® .NET 2.0 Development 3 Tage
  • M4994 Introduction to Programming Microsoft® .NET Applications with Microsoft Visual Studio® 2005 5 Tage
  • M4995 Programming with the Microsoft® .NET Framework using Microsoft Visual Studio® 2005 5 Tage
  • TINNET Introduction to Microsoft .NET 3.0/3.5 2 Tage
  • VS08NET Visual Studio 2008 - Softwareentwicklung für das Internet und Netzwerke mit .NET 3.0/3.5
  • M2395 Designing, Deploying and Managing a Network Solution for a Small- and Medium -sized Business
  • M2778 Writing Queries Using MS SQL Server 2005 Transact SQL 3 Tage
  • M6158 Updating Your SQL Server 2005 Skills to SQL Server 2008 3 Tage
  • M6231 Maintaining a Microsoft SQL Server 2008 Database 5 Tage
  • M6232 Implementing a Microsoft SQL Server 2008 Database 5 Tage
  • M6234 Implementing and Maintaining Microsoft SQL Server 2008 Analysis Services 3 Tage
  • M6235 Implementing and Maintaining Microsoft SQL Server 2008 Integration Services 3 Tage
  • M6236 Implementing and Maintaining Microsoft SQL Server 2008 Reporting Services
  • M2933 Developing Business Process and Integration Solutions Using MS BizTalk Server 2006 5 Tage
  • M2934 Deploying and Managing Business Process and Integration Solutions Using Microsoft BizTalk Server 2006
  • M1846 Microsoft Solutions Framework Essentials
  • M2052 Using Microsoft Visual Studio Tools for the Microsoft Office System 1 Tag
  • M2559 Introduction to Microsoft Visual Basic .NET Programming 5 Tage
  • M2562 Getting Started with Microsoft Visual Studio 2005 for Microsoft Visual Basic 6.0 Developers  2 Tage
  • M2565 Developing Microsoft .NET Applications for Windows (Visual Basic .NET) 5 Tage
  • M2609 Introduction to C# Programming with Microsoft .NET 5 Tage
  • M2640 Upgrading Web Development Skills from ASP to Microsoft ASP .NET 3 Tage

 

  • MOC 2063 Introduction to ASP.NET
  • MOC 2124 Programming with C#
  • MOC 2349 Programming the Microsoft .NET Framework with Microsoft Visual C#
  • MOC 2310 Developing Web Applications using Microsoft Visual Studio .NET
  • MOC 2389 Programming with ADO .NET
  • MOC 2555 Developing Microsoft .NET Applications for Windows (C#)
  • MOC 794 Microsoft Windows Architecture for Developers
  • MOC1013 Mastering Microsoft Visual Basic 6 Development(Classroom View)
  • MOC1016 Mastering Enterprise Development Using Microsoft Visual Basic 6
  • MOC1621 Building Solutions for Microsoft Windows 2000 with Visual Basic 6
  • MOC1298 Mastering Distributed Applications Design Using Microsoft Visual Studio
  • MOC1585 Gathering and Analyzing Business Requirements (MDAD 2)
  • MOC1608 Designing Business Solutions
  • MOC1609 Designing Data Services and Data Models
  • MOC2379 Developing and Deploying Biztalk Server 2000 Solutions
  • MOC2203 Developing and Deploying Application Center 2000 Solutions

Schulbildung:

1974-1978

4 Jahre Grundschule

1978-1980

2 Jahre Orientierungsstufe

1980-1987

7 Jahre Gymnasium

Juni 1987

Abitur, Kepler Gymnasium Freiburg im Breisgau

Berufsausbildung:

1987-1994

7 Jahre Physikstudium an der Karl-Franzens-Universität in Graz/Austria und der Ludwig-Maximilan-Universität in München

August 1994

Diplomprüfung an der LMU in München (Note 2.0)

Berufsfortbildung: 

1994-2001

Promotionsstudium Physik am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching

1996

Illustra certified Datablade Trainer

1997

Certified Peoplesoft Trainer (?Peoplefriend?)

1996-1999

Microsoft Prüfungen und Zertifizierungen Microsoft Certified Professional Microsoft Certified Trainer, Microsoft Certified Solution Developer

2004

Microsoft Certified Application Developer .NET Microsoft Certified Solution Developer .NET

2006

verbandsgeprüfter EDV-Sachverständiger (DESAG)

 

2013

Datenschutzbeauftragter (IHK)

2017
Qualitätsmanagement Fachkraft und Beauftragter 9001:2015 (TÜV)

Langjährige Erfahrung in den Bereichen

  • Beratung, IT-Training
  • Software-Entwicklung im Microsoft Umfeld mit den technischen Schwerpunkten ERP, Sicherheit und komponentenbasierte, mehrschichtige Applikationen.
  • Administration von Windows-Netzwerken / (Exchange, SQL-Server, Webfarmen, etc.)
  • Sachverständigen-Gutachten, Datenschutzbeauftragter, Fachliche Publikationen

 

Topic             Projekterfahrung  Letztes Projekt und Projektdauer
C#                 17 Jahre               Aktuell, 17 Jahre
C,C++           10 Jahre               Aktuell , 4 Jahre
Visual Basic  11,5 Jahre            Sommer 2012, 3 Monate
OOAD           18,5 Jahre            Aktuell, 15 Jahre
SQL Server   16,5 Jahre            Aktuell, 15 Jahre
MSOffice Entw 8,25 Jahre         September 2017
Coaching, Consulting 15,5 Jahre Aktuell, 12 Jahre
Projektleitung  15,25 Jahre        Aktuell, 15,25 Jahre
Training           12,75 Jahre        Januar 2019
Computer Forensic 6,75 Jahre  März 2018
Sicherheitsanalysen 5,00 Jahre März 2019
Datenschutz nach BDSG, EU-DSVGO 6 Jahre Aktuell, Fortlaufend

Deutsch
Englisch

Top Skills
C# Entwickung in .NET und .NET Core, ERP, DSGVO
Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Methodik und Architektur

  • OMT 1,2 , UML 1.x, 2 (Visio, Rational, Visual Paradigm, UModeler. Enterprise Architekt)
  • ERM (ER-Designer, Erwin)
  • MSF, MSF Agile,V-XT-Model
  • SCRUM, Agile Softwareentwicklung, Extreme Programming (XP), Kanban, FDD
  • Reviewing von Softwarearchitektur .NET Framework Basis (1.x, 2.0, 3.x, 4.x)
  • Architektur- und Designpatterns nach Gamma, Microsoft Application Blocks, Enterprise Library 1-6
  • NUnit , MSTest, NDoc, Issuetracking, Versionierung (VSS/TFS), Daily Build, Continuous Integration
  • Automatisches Testing mit TestComplete von Automated QA / Microsoft ? Test mit VS 2008/10/12/13/15
  • Coaching und Teambuilding nach MSF, XP und SCRUM
  • Sicherheitsberatung nach SD3, SDL und Bundesdatenschutzgesetz
  • Penetration- und Verwundbarkeitsanalysen von IT-Anwendungen
  • Mediation im EDV - Umfeld
  • ITIL V2 / V3

 

Komponetentechnologie

  • .NET Assemblies (1.x, 2.0, 3.x, 4.x), WCF, WS*, WF,REST CLSA.NET
  • .NET Compact Framework 1.0, 2.0, 3.5, 3.7 / Phone 7.x, Phone 8.x, Mobile 10, Iot
  • Microsoft Azure
  • WINRT (Windows 8.x)
  • COM/DCOM , OLE, COM +
  • ORM-Wrapper (NHibernate, OFP3, LINQ-To SQL, Entity Framework 3.5-6.x)
  • LINQ-Technologie
  • SOA im MS-Umfeld, Web API 2.x

Programmiersprachen

  • C# (2002, 2003, 2005 (2.0), 2008 (3.0), 2010 (4.0), 2012/13 (5.0), 2015 (6.0) mit VS Studio 2002-2015
  • Microsoft F# 3.0, Microsoft Visual-C++ 2013
  • MS-Visual Basic 3.0, 4.0, 5.0, 6.0, 2002, 2003, 2005, 2008, 2010
  • ASP 3.0, ASP.NET, ASP.NET 2.0- 4.x, ASP.NET MVC 2 /3/ 4 /5
  • XML, XSL, XSLT, XPath, XHTML, HTML 3.x,4,5 AJAX (client- und serverseitig), CSS, MVC 2/3/4/5/6
  • Windows Store Apps (aka Metro), Silverlight 3,4, 5, WPF 3.x,4.x , XAML, Universal Store Apps
  • WinForms, CAB
  • Windows Mobile 6.x, Windows Phone 7.x, Phone 8.x, Windows Mobile 10

 

Sonstige:

  • Turbo C, Microvax-C, MS-Visual C++ 2.x, 4.x, 5.0, 6.0
  • MS-Visual J++ 1.1, 6.0 , Java JDK 1.x
  • Turbo Pascal 6.0
  • Clipper Sommer 87, FORTRAN IV, 77

 

Betriebssysteme

  • MS-Windows NT 3.5x, 4.0, 2000 Prof., XP (alle Versionen)
  • Windows NT, 2000, 2003, 2003 R2, 2008, 2008 R2 Server, 2012 Server R2
  • Vista Ultimate, Windows 7 Ultimate, Windows 8.x Pro, Windows 8.1 Embedded, Windows 10
  • Windows Mobile 6.x, Windows Phone 7.x / 8.x, Mobile 10, Mobile Handheld 6.5 und 8.1 Embedded
  • Windows 10 IOT Core, Raspian
  • MS-Windows 95, 98, 98 sec Ed., Millennium,
  • MS-Windows 3.x,MS-DOS 3.3 - 6.22
  • Ubuntu-8.10 (Desktop, Server)
  • Kubuntu-8.04.1 (Desktop)

Standardsoftware

  • MS-Office 95, 97, 2000, XP, 2003, 2007, 2010, 2013
  • MS-Project 2003, 2007 / Project Server 2007, 2010
  • Small Business Server 2003 R2, 2008 R2, 2011
  • Essential Business Server 2008 Premium
  • Data Protection Manager 2007 / 2010 (SCDPM 2010), 2012
  • BizTalk Server 2000/2002/2004/2006/2006 R2
  • Virtual Server 2005 RC2, Hyper-V, VMware Workstation 6.x/7.x und VMware Server 1.x,2.x
  • Sharepoint Portal Server 2003, MOSS 2007, Sharepoint 2010 Foundation und Server  
  • SQL Server 6.x, 7, 2000, 2005, 2008, 2008 R2, 2012, 2014, 2016
  • ISA Server 2004, 2006, TMG Medium Edition
  • Exchange Server 2000, 2003, 2007, 2010, 2013
  • MTS, COM+ Applications 1.0 / 1.5 , MSMQ
  • IIS 4, 5, 6, 7.x, 8.x
  • PeopleSoft PeopleTools Version 5, 6, 7, 7.5

Entwicklungswerkzeuge

  • TestComplete / AQTime
  • OpenXML SDK 2.0, VSTO
  • Janus System Winform Suite 2.0, 3.x
  • Nevron Charting
  • Infragistics Controls (ASP.NET, WinForms, WPF) 2006-2015
  • List & Label 6,7,8,9,10,11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21 (Enterprise)
  • Crystal Reports 10,11,2008
  • Visual Paradigm, UModeler 2008, 2010, 2011
  • Redgate SQL ToolBelt
  • Jetzbrains Resharper
  • Xenocode Postbuild 2007, 2008, 2009, Crypto Obfuscator

Source Control

  • Team Foundation Server, TFS Azure
  • Visual Source Safe 2000, 2005, Subversion
  • Dynamsoft SourceAnyWhere / Issuetracking

Banken
Versicherungen
Rückversicherer
produzierende Industrie
Serienfertiger
Einzelfertiger
IT-Sicherheit
IT-Training
branchen unabhängig
Ihr Kontakt zu Gulp

Fragen? Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Jetzt bei GULP Direkt registrieren und Freelancer kontaktieren