a Randstad company

OOD, OOP (C++/Java), GUI basierte Tools (Java SE 8, C++/Qt), Android Apps für Smartphone/Tablets, C++/Java APIs, Java Middleware, Java Frontend

Profil
Referenzen (2)

"Die Zusammenarbeit klappte von Anfang sehr gut und reibungslos. Die entwickelte App entspricht voll und ganz unserer Spezifikation und erfüllt alle Anforderungen. Beurteilung für den Entwickler in Bezug auf Kommunikation und Fachkompetenz: Note 1."

— Projekt Android Tablet App im Bereich Productivity, 02/15 - 05/15
Referenz durch Geschäftsführer, Gebrüder Hörner Bauschutztechnik GmbH, vom 18.06.15

"Der Consultant unterstützte unser Team bei der Portierung des Multiple Spanning Tree auf Layer 2 Switches. Er hat sich in kurzer Zeit in die komplexe Thematik eingearbeitet und hat seine Aufgabe termingerecht zu unser vollsten Zufriedenheit bearbeitet."

— Projekt Portierung des Multiple Spanning Tree Protokolls auf La, 10/09 - 06/10
Referenz durch Head of Development Embedded Software, Spezialist für Automatisierungs- und Netzwerktechnologie, vom 06.07.10
Verfügbar ab
01.01.2023
Noch verfügbar - Schnell sein lohnt sich: Der Experte kann bereits für Projekte vorgesehen sein.
Verfügbar zu
100%
davon vor Ort
100%
Einsatzorte

PLZ-Gebiete
Länder
Deutschland, Österreich, Schweiz
Remote-Arbeit
Nicht möglich
Art des Profiles
Freiberufler / Selbstständiger
Der Experte ist als Einzelperson freiberuflich oder selbstständig tätig.

10.2019 - 06.2020 Hensoldt Optronics Oberkochen

Bereich Border Surveillance

Project Z:Assess /SAGIR

Target/Host OS: Arch Linux

Programmiersprachen : Java SE 10, JUnit mit Mockito Framework

Build : Gradle

VCS : Git

Continuos Integration : Bamboo

Attlassian Toolchain : Jira, Bitbucket, Confluence

IntelliJ Idea IDE (Java 10)

Methode : Agile (SCRUM, Rolle : Developer)

Aufgaben:

Teilprojekt "Karten Lage System": Erstellung eines Java Frontends mittels

der Frameworks "NASA World Wind" zur Darstellung von Informationen

auf einem 3D Globus : Linien, Polygone, taktische Symbole (MILSTD2525C)

Die verschiedenen Objekte können interaktiv vom Operator erstellt, bearbeitet,

verschoben oder gelöscht werden:

- Erstellung/Wartung einer Swing GUI Application für Integrationstests in Java

- Erstellung der Java Packages

- Unit Tests mit JUnit/Mockito

- Integration der Funktionalitäten mit der C++/Qt Welt (JNI)

- Dokumentation (Confluence)

03.2019 - 09.2019 Airbus Defence and Space Friedrichshafen

Bereich Radar User Ground Segments & Payload Data Processing

Projekt SARah

Target/Host OS: Redhat Enterprise Linux 7

Programmiersprachen : Java SE 8, JUnit mit Wiremock Framework

Build : Gradle

VCS : Git

Continuos Integration : Jenkins

Attlassian Toolchain : Jira, Bitbucket, Confluence

IntelliJ Idea IDE (Java 8)

Aufgaben:

Erstellung von XML Schema Dateien (xsd) anhand von bestehenden XML Dateien

Generierung von Java Klassen über JAXB

Design und Implementierung einer Java Api zum Handling von Konfigurationsdateien (XML, HDF5, Text)

Erstellung von Unit Tests.

07.2018 - 03.2019 Airbus Defence and Space Ulm

Bereich Image & Intelligence : Platform Centric Solutions

Projekt AWACS Final Livetime Extension Programme

Mitarbeit an der Entwicklung von Java/C++ Middleware für die Kommunikation 

im Netzerk per Data Distribution Service (DDS).

Target/Host OS: Redhat Enterprise Linux 7 / CentOS7

Programmiersprachen : Java SE 8, JUnit mit Mockito, C++11

Kommunikation: RTI DDS 5.3 

Build : Maven

VCS : Git

Continuos Integration : Jenkins

Attlassian Toolchain : Jira, Bitbucket, Confluence

IntelliJ Idea IDE (Java 8)

NetBeans IDE (C++11)

Aufgaben:

Design, Implementierung eines Java Services (Middleware) für RHEL 7.

Design, Implementierung einer Java Api (Middleware) für RHEL 7.

Portierung  einer Java Api nach C++11 für  für RHEL 7.

Erstellung von Unit Tests.

Erstellung von Integration Tests.

10.2015 - 06.2018 Airbus Defence and Space Ulm.

Bereich Security Solutions : Projekt Actacor (Maritime and Land Surveillance)

Mitarbeit an der Entwicklung einer Java Middleware für die Kommunikation 

im Netzerk per Data Distribution Service (DDS).

Target/Host OS: Redhat Enterprise Linux 7 / CentOS7

Programmiersprache : Java SE 8, JUnit mit Mockito

Kommunikation: RTI DDS 5.3 

Build : Gradle

VCS : Git

Deployment : Ansible

Continuos Integration : Jenkins

Datenbank : Apache Cassandra

Attlassian Toolchain : Jira, Bitbucket, Confluence

IntelliJ Idea IDE

Methode : Agile (SCRUM, Rolle : Developer)

Aufgaben:

Erstellung/Modifikation von Linux Services, 

Design/Erstellung/Modifikation von APIs für DDS und Cassandra.

Erstellung von Unit Tests

Erstellung  von Software für automatisierte Tests im Test Lab.

Code Reviews

Dokumentation

SCRUM : Sprint Review ( 1 Sprint = 2 Wochen), Sprint Retro, Sprint Planning

02.2015 - 07.2015 Android Tablet App  im Bereich Productivity
für ein Unternehmen im Bereich Bausicherheit.

Tablet Samsung Galaxy Note 10.1
Android Studio 1.1
Android SDK API 19 (Kitkat), SQLite 3, Java SDK 1.8,
Samsung SPen SDK 3.1.4

 

Funktionalitäten:

- Erstellen (Ausfüllen) von Bestellscheinen mit Pen und/oder Tastatur

- Erstellung einer eindeutigen Bestellnummer

- Bestellscheine speichern, laden, bearbeiten

- Automatisches Ausfüllen von konfigurierten Daten (Besteller, Baustelle, Lieferant,

  Datum, Unterschrift).

- Konfiguration : Lieferanten, Baustellen, Besteller, Einstellungen

- Protokoll/Verwaltung von allen gespeicherten Bestellscheinen

- Senden von Bestellscheinen per E-Mail an den Lieferanten

- Löschen von Bestellscheinen



01.2015 - ? Weiterentwicklung Android App mit dem Ziel Markteinführung

 

- Umstellung auf OAUTH2 Autentifizierung

- Umstellung auf Android Studio

07.2014 - 12.2014 Entwicklung eines PC-Tools (Windows/Linux) passend

zur unten genannten Android App.

Entwicklungsumgebung : QtCreator, QtDesigner
Programmiersprache : C++
Framework : Qt 5.3

Funktionalitäten :
- Integrierter TFTP Client ermöglicht Zugriff auf Android Device im LAN.
- Autodetection von Android Device im LAN.
- Automatisches Laden der Sqlite3 Datenbank von Filesystem /Android Device
- Automatisches Laden der Templates von Stundennachweis und Rechnung
  (Formate xls , xlsx/xlsm) von SD Card des Android Device
- Anzeige der Templates von Stundennachweis und Rechnung als Excel Tabelle
  und grafische Platzierung der Ausgabefelder in den Cells
- Erzeugung von Stundennachweisen und Rechnungen für ein bestimmtes Projekt für ein Jahr/ Monat.
- Anzeige des Ergebnisses vor dem Speichern der Spreadsheets
- Speichern der erzeugten Spreadsheets auf lokalem File System.
- Speichern der Datenbank bei gänderter Konfiguration der Ausgabefelder auf Android Device.
- Senden von Stundennachweisen und Rechnungen an Auftraggeber/Kunde per E-Mail
- Erstellung von Reports mit Überwachung des Projekt Budgets.
- Senden einer Nachricht per E-Mail an den Auftraggeber, wenn ein bestimmter
  Teil des Budgets verbraucht ist.

01.2014 - 06.2014 Entwicklung einer Smartphone Android App im Bereich Productivity

 

Thema : Zeiterfassung für Freelancer

 

Android SDK API 19 (Kitkat), Java SDK 1.6, SQLite 3,

Google Spreadsheet API
IDE : Android Development Tools (Eclipse)

 

Funktionalitäten:

- Konfiguration von Projekten und Firmen (Auftraggeber, Kunden)

- Konfiguration von Kontakten

- Zeiterfassung mit Aktivitäten für einen beliebigen Arbeitstag

- Zeiterfassung mit Stoppuhr für den aktuellen Tag

- Erstellung von Reports

- Erstellung von Stundenzetteln und Rechnungen für einen Monat durch

  Senden der Daten an Spreadsheets auf Google Drive 



10.2011 - 12.2013 Rohde&Schwarz SIT GmbH Stuttgart

 

Projekt SVFuA (Streitkräfte gemeinsame Funkgeräteausstattung)
Voraussetzung : Sicherheitsüberprüfung Ü2.

Software Entwicklung für das Infosec Modul.

Entwicklungsumgebung : Eclipse
Programmiersprache : MISRA C 1998, C++ (Unit Test), Java SE 6
Software Version Management : SVN, Rational Clearcase
Testenvironment : CPP Unit
UML Tool : Enterprise Architect
Methode : Model Driven Development

- Design und Entwicklung eines GUI basierten PC-Tools für die Erstellung und Bearbeitung
  von ASN.1 codierten Datenstrukturen :
  Sprache : Java SE 6
  Entwicklungsumgebung : Eclipse
  Framework : Bouncy Castle API
  ASN.1 Encoding Rules : DER


- Entwicklung von 3 Software Komponenten für das Infosec Modul/Kryptogerät :
- Zusammenarbeit mit den Software Designern (Review Software Model,
  Optimierungen im Model)
- Codierung der Komponenten in MISRA C 1998 nach den Vorgaben des Designs des UML
  Models.
- Erstellung und Durchführung von Unit Tests in C++ mit CPP Unit.
- Erstellung von Host Simulationen von Hardware Komponenten für den Unit-Test.
- Bearbeitung von Change Requests, Bugfixes.
- Dokumentation (MS Word, Doxygen, Enterprise Architect ).

 

07.2011 - 09.2011 Weiterbildung im Bereich Android Apps für Smartphones

09.2010 - 06.2011 Nokia Siemens Networks GmbH Ulm

 

Embedded Softwareentwicklung für LTE eNodeB Control Plane
(agile Softwareentwicklung/SCRUM)

 

Entwicklungsumgebung : Eclipse/CDT unter Red Hat Linux
Programmiersprache : C++, TTCN3 (Componenttest)
Software Version Management : SVN
Testenvironment : gdb, CPP-Unit, TTCN3

 

Mitarbeit in einem SCRUM Feature Team :

- Teilnahme an Meetings zur Vorstellung neuer Features
- Daily Scrum Meetings
- Sprint Planning
- Sprint Review
- Für die SW-Komponente User Equipment Controller (UEC) :
- Implementierung neuer Features (vorwiegend Handover Scenarios)
- Bearbeitung von Change Requests für bestehende Features
- Portierung von bestehenden Features von LTE Release 8 nach Release 9
- Bugfixing
- Unit Test : Erstellung neuer Tests, Anpassung bestehender Tests (CPP Unit).
- Component Test : Erstellung neuer Tests, Anpassung bestehender Tests
  mit einem vorhanden TTCN3 Framework (Message basiert).
- Validierung : Valgrind (Memory Leaks), Klocwork

Für die Erstellung/Berabeitung aller Features innerhalb eines Sprints gab es
folgende Vorgehensweise :

- Verteilung der Features innerhalb des Teams, gegebenenfalls Splitting
  eines Features in verschiedene Teile.
- Implementierung des Features
- Implementierung/Änderung von Unit Tests
- Durchführung Unit Tests und Bugfixing
- Implementierung/Änderung von Component Tests
- Durchführung Component Tests und Bugfixing
- Validierung
- Merging und Commitment in SVN Repository
- Kontrolle des Ergenisses im CI (Hudson/Jenkins)


10.2009 - 06.2010 Hirschmann Automation & Control GmbH Neckartenzlingen

 

Projektunterstützung bei der Implementierung des Multiple Spanning Tree
Protokolls (MSTP) auf einem Layer 2 Switch

Hardware : PowerPC Familie
Entwicklungsumgebung : Windriver Workbench 3
Programmiersparache : ANSI C
Betriebssystem : VxWorks 6
Software Version Management : CVS
Testenvironment : Windriver Workbench Debugger (GDB),
NET-O2 CTS MSTP Testsuite

 

Für eine vorhandene Third Party Implementierung des MSTP Protokolles
wurden folgende Aufgaben bearbeitet :

 

- Einarbeitung in vorhandene Implementierung und in den
  Standard IEEE 802.1Q 2005
- Periphere Erweiterungen des Codes : Erweiterung des
  Command Line Interfaces (Telnet/RS232) um die MSTP
  Funktionalität
- Code Merge für die neueste Version der MSTP Implementierung
- Erweiterung MSTP Implementierung um eine proprietäre
  Funktionalität
- Bugfixing in MSTP Implementierung

- Conformance Testsuite :
NET-O2 CTS MSTP Testsuite prüft die Konformität zum Standard
durch Testskripte in denen einer oder mehrere Switches auf
dem PC simuliert werden. Das Testdevice (ein realer Switch)
wird mit den benötigten Ports mit dem Test PC verbunden.

Für alle fehlgeschlagenen Testfälle war zu prüfen :
- wenn Test Case fehlerhaft : Fehlerbschreibung und
   Lösungsvorschlag an den Hersteller weiterleiten
- wenn Bug in MSTP Implementierung : Lösung erarbeiten,
  Fehlermeldung generieren, Bugfix durchführen.

 


08.2009 - 12.2009 : privates Projekt:

Erstellung einer SQL Datenbank basierten RIA Webapplikation
mit Schwerpunkt auf mobile Devices :

Programmiersprache : J2SE 6
Entwicklungssystem : Eclipse Ganymede
Datenbank : PostgreSQL
Server : Apache TomCat 6
RIA Framework : Vaadin 6

02.2009 - 07.2009 Weiterbildung

- Embedded Linux mit Evaluationboard phyCore MPC5200B Tiny
- Java : J2SE 6, Desktopapplikationen mit Swing/AWT, Netbeans IDE
- Datenbanken : SQL Sprache, mySQL, PostgreSQL


07.2007 - 01.2009 Rohde & Schwarz GmbH München

 

07.2007 - 12.2007
Softwareintegration im Projekt M3TR (Taktisches Truppenfunkgerät) :

Taktisches Truppenfunkgerät M3TR:
Dual Prozessor System, PPC Familie
Betriebssysteme : OSE 4.0, VxWorks 6.4
Programmiersprache : C++, STL
Testenvironment : Lauterbach T32, Systemsimulation unter Win32, Visual C++ 2003
Software Version Management : Rational ClearCase 7.0

 

Eine Besonderheit in diesem Projekt ist, dass in der Software-
integration nicht nur die üblichen Aufgaben bearbeitet werden,
sondern auch teilweise Entwicklungsaufgaben (selbstständige Bugfixes,
Redesign und Neuerstellung von einzelnen Modulen) wahrgenommen werden.
Der Grund ist, dass sich die ursprünglichen Entwickler zum Teil nicht
mehr im Projekt befinden.

 

01.2008 - 01.2009 :
SW-Entwicklung im Projekt M3TR im Teilprojekt "IP over Air (IPoA)".

 

Die Funktionalität IPoA ist ein propetiärer Protokollstack für die ISO/OSI
Layer 2 bis 4, der dem M3TR Radio eine IP Funktionalität hinzufügt. IPoA
befindet sich auf einem separaten Controller Board (PPC 405, VxWorks 6.4)
und kommuniziert mit dem Radio Kommunikationssystem Controller (MPC 860,
OSE 4.0) über ein Dual Port Ram.

 

Das PPC Controllerboard kommuniziert mit
einem PC/Router über eine Ethernetschnittstelle mit einem LAN.

 

Die Protokollumsetzung erfolgt folgendermassen:
LAN nach Air-Network:
Eth-IP-TCP(UDP)-Application --> RadioWaveform-LLC-IP-TCP(UDP)-Appl.
und vice versa.

 

Aufgabe:

Erweiterung des IPoA Protokollstacks um den Logical Link Control Layer
(OSI Layer 2) mit einem ARQ Mechanismus


10.2006 - 03.2007 Siemens Networks GmbH Ulm
04.2007 - 06.2007 Nokia Siemens Networks GmbH Ulm

 

Projekt Core Controller NodeB (UMTS Mobilfunknetz)

Der Core Controller (CC) ist Bestandteil des NodeB (Basisstation im
UMTS Mobilfunknetz) und stellt das Interface (Iub-Interface) zum Radio
Network Controller (RNC) dar.

 

Die Funktionalität des CC-Boards (MPC 8541, UTOPIA2, RT-Linux (Kernel 2.6.x),
GNU C++ 3.0) beinhaltet einen ATM-Switch (AAL2, AAL5) und ein Interworking
System (IP-ATM). Vorhandene physikalische Schnittstellen : E1/J1/T1, STM1,
electrical Ethernet 1000BASE-SX/L, optical Ethernet 1000BASE-T.

 

Aufgabe : Erstellung von Komponenten des automatisierten Test-Environments
(Target, Host, Mess-Equipment) für Hardware-Integration, Software-Integration und
Performance-Test.

 

10.2006 - 05.2007
Erstellung von Tcl-Skripts zur Testautomatisierung der Surpass HiD 3120.
Die Ansteuerung der Surpass HiD 3120 erfolgt über SNMP.

 

Erstellung eines Tcl-Skriptes zur Abfrage von Statusinformationen
und zum automatischen Laden einer Systemkonfiguration. Für die
Kommunikation zum Messgerät wurde Net-SNMP verwendet.

Erstellung einer API in Tcl für die IP- und ATM Funktionalität des AX4000.
Die API setzt auf der Tcl-Library von Spirent auf.

06.2007
Erstellung einer Demo zum Thema PWE3 (Packet Wire Emulation)


12.2004 - 07.2006 Contec GmbH Darmstadt / Datacard Group Minneapolis

 

Projekt PB6500 :

Personalisierungsstation für Reisepässe/Personalausweise

Die Personalisierungsstation besteht aus diversen Modulen, von denen jedes
eine definierte Aufgabe erfüllt (Input Station, Output Station, Laser Engraver,
Inkjet Drucker, RFID-Chip Closer Modul(Chipprogrammierung und Schliessen
des geöffneten Booklets), Leafer(Aufblättern der Booklets).

 

Ein zentraler Controller PC (Windows XP) steuert die Produktion, wobei
die Module als Server agieren (Anbindung über TCP/IP).

 

Die Module steuern den Transport des Booklets durch Optosensoren und
Schrittmotoren. Auf dem Mainboard kommt ein PPC405 zum Einsatz.

Aufgabe: Entwicklung von Modulfirmware (VxWorks 5.5, Tornado 2.2, GNU C++ 3.0 mit
Standard Template Library STL)


12.2004 - 01.2005
Einarbeitung mit Workshop

02.2005 - 06.2005
Erstellung eines C++-Frameworks für die Modul-Firmware

07.2005 - 10.2005
Erstellung der Betaversion der Modulfirmware (nur Transport Funktionalität):

11.2005
Integration aller Module und des zentralen Controllers:

12.2005 - 02.2006
Erstellung der Releaseversion der Modulfirmware:

03.2006 - 07.2006
Inbetriebnahme/Systemtest/Dokumentation der kundenspezifischen Personalisierungsstationen


03.2004 - 09.2004

- Service für kleinere Netzwerke (Hardwarekonfiguration, Softwareinstallation,
Fehlerbehebung, Routerkonfiguration, Troubleshooting, Beratung)
- Analyse und Erstellung eines Gutachtens für die Software eines elektronischen
Kassensystemes für das Gastronomie- und Hotelgewerbe (Desktop-PC mit Touchscreen)
bezüglich der Qualität der vorhandenen Software


03.2000 - 01.2004 Siemens AG ICN : XpressLink (SDSL,SHDSL)

 

03.2000 - 09.2000
Devicedriver SDSL/SHDSL linecard
- Design eines Devicedrivers für eine 16-fach SDSL und SHDSL linecard
- Modellierung der Klassen (C++ , Visual C++)
- Codierung, Test und Dokumentation

 

10.2000 - 02.2001
Onboard-Menüsystem (C++) zur direkten Steuerung des Devicedrivers der SDSL/SHDSL linecard

 

03.2001 - 02.2004
Erstellunhg eines PC-Tools
Testenvironment für automatisierte Messdatenerfassung und Steuerung des Devicedrivers
der SDSL/SHDSL linecard

- Target : WindowsXP/2000/NT (Win32)
- Programmiersprache : C
- Environment: National Instruments LabWindows/CVI
- Architektur: Multithreading-Application (Win32). Threads kommunizieren über
Messages, propetiäre API zur Realisierung der Messages und der Threadsynchronisierung
Devicedriver für Linesimulatoren : NI-IVI, NI-VISA, GPIB

Bis 2000 : Anstellung Siemens AG München 

Developer für Embedded Realtime Systems

 

Studium der Elektrotechnik an der TU Braunschweig
Abschluss als Diplom Ingenieur

1985 - 2000 festangestellter Softwareentwickler
ab 2000     freiberuflicher Softwareentwickler

Senior Developer Java/C++

Deutsch
Englisch verhandlungssicher in Wort und Schrift

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden
Arbeitsgebiete bisher:

- Realtime Embedded Systems:

  Analyse, Design (OOD), Programmierung (OOP), Unit-Test, Dokumentation, Wartung

- Studien, Konzepte, Spezifikationen für Embedded Systems

- Entwicklung von PC-Tools zum automatisierten Test von Microcontroller-

  Baugruppen

- Layer 2/3 Protocolstacks

- Mobilfunk eNodeB (LTE) C-Plane

- Entwicklung von Applications in Java SE, C++/Qt

- Entwicklung von Android Apps

- Entwicklung von Java APIs

- Entwicklung von Java Middleware

- Entwicklung von Java Frontend fur 3D Globus


Methoden/Standards/Frameworks

- C++ Standard Template Library

- Design Patterns

- Qt 5

- Boost Library (C++)

- Cpp Unit

- JUnit

- Mockito

- Wiremock

- Java SE 11 Framework

- Android Framework

- Samsung SPen SDK 3.1.4 für Android

- NASA World Wind Java 2.1.0

- OOA, OOD, OOP

- UML 2.0

- XML

- XML Schema (xsd)

- JAXB

- Context and Dependeny Injection (CDI)

- JSON

- Eventgesteuerte Programmierung

- Multithreading Programmierung unter Windows NT/2000/XP

- Multithreading Programmierung unter Linux in Java

- ISO/OSI Layer

- TCP/IP

- ITU-T G.991.2 (SHDSL)

- Interchangable Virtual Instruments (IVI) Model

- ANSI/IEEE 488.2 (Virtual Instruments System Architecture VISA)

- SNMPv3

- TFTP

- PWE3 (RFC 4717)

- ATM, AAL2, AAL5

- STP, RSTP, MSTP

- MISRA C 1998

- MISRA C++ 2008

- Valgrind

- SCRUM (agile SW Entwicklung)

- Model Driven Development


Tools/Environment

- Sparx Enterprise Architect

- Topcased

- Rational DOORS

- Jira

- Confluence

- Bitbucket

- Microsoft Office

- Microsoft Visual C++ 2003

- Microsoft Visual Studio 2003/2005

- Eclipse /CDT

- Android Develpment Tools (Eclipse)

- Android Studio

- Eclipse Ganymede/Helios (J2SE)

- QtCreator

- QtDesigner

- Apache TomCat 6

- Netbeans IDE

- IntelliJ Idea

- National Instruments LabWindows/CVI

- ActiveState Kommodo (IDE für Scriptsprachen)

- Microtec C-Compiler/Linker

- GNU-C/C++ Compiler

- Windriver C/C++ Compiler

- Windriver Tornado 2.2

- Windriver Workbench 3

- Wireshark

- ClearCase

- CVS, WinCVS

- SVN

- Git

- Maven

- Gradle

- Ansible

- Doxygen

- Hitex-ICE

- Lauterbach T32

- VisionICE

- Spirent (Adtech) AX4000

- Surpass (Seabridge) HiD 3120

- Vaadin 6 (Java Web Application Framework für

  Rich Internet Applications (RIA)

- Hudson/Jenkins (Continous Integration)

- Bouncy Castle (Java Framework)

Betriebssysteme
Android Echtzeitbetriebssysteme
pSOS, VxWorks 6.x, OSE 4.0
Mac OS MS-DOS Unix
Linux openSuSE, Red Hat Linux, CentOS, arch linux, embedded Linux, Android
VxWorks Windows
Programmiersprachen
ASN.1 Basic C C++ IDL Java
Java SE
Shell
Bash
Tcl/Tk TTCN
TTCN3
Datenbanken
Access CQL
Apache Cassandra
MySQL Postgres Proprietäre DB
hsqldb (Hyper SQL), Sqlite
SQL
Datenkommunikation
ATM
AAL2, AAL5
Bus
VME, GPIB, UTOPIA
Data Distribution Service
RTI DDS
Ethernet ISO/OSI Proprietäre Protokolle
ITU-T G.991.2 (SHDSL), Interchangable Virtual Instruments Model, ANSI/IEEE 488.2 (VISA), IP over Air
RS232 SNMPv3 TCP/IP Windows Netzwerk Winsock

ISO/OSI Layer 2 :

 

- Spanning Tree Protocol (STP)

- Rapid Spanning Tree Protocol (RSTP)

- Multiple Spanning Tree Protocol (MSTP)

- Realtime Publish Subscribe Protocol (RTPS) 

 

Mobilfunk:

 

- S1,

- X2,

- RRC

Hardware
Bus
VME, GPIB (IEC),UTOPIA
Echtzeitsysteme
pSOS, VxWorks, OSE, Linux
embedded Systeme
komletter Entwicklungszyklus von Realtime Embedded Systems auf Standardbaugruppen sowie proprietären Baugruppen
Emulatoren
Hitex, Lauterbach T32, VisionICE
Mikrocontroller
Intel 80x86, Motorola 68340, PowerPC Controller MPC850, PPC405, MPC 860, MPC 5200
PC
Montage, Konfiguration, Service
Sensoren Steuer und Regelsysteme
Steuerungssysteme in der Strassenverkehrstechnik,Automatisierungstechnik

Telekommunikation
Anlagentechnik
Steuerungstechnik/Automatisierungstechnik
Ihr Kontakt zu Gulp

Fragen? Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Jetzt bei GULP Direkt registrieren und Freelancer kontaktieren