a Randstad company

Business-Analyse, Software-Entwicklung Java, Qualitätssicherung / Test: Java, JEE, EJB, Spring, Hibernate, JPA, JSF, AJAX, Tomcat, Webservice, XML

Profil
Top-Skills
Senior Software-Entwickler BusinessAnalyst Qualitätsicherung Software-Architektur
Verfügbar ab
01.12.2022
Aktuell verfügbar - Der Experte steht für neue Projektangebote zur Verfügung.
Verfügbar zu
100%
davon vor Ort
20%
Einsatzorte

Städte
Dortmund (+100km) Münster, Westfalen (+100km)
PLZ-Gebiete
Länder
Ganz Deutschland, Österreich, Schweiz
Remote-Arbeit
möglich
Art des Profiles
Freiberufler / Selbstständiger
Der Experte ist als Einzelperson freiberuflich oder selbstständig tätig.

6 Monate

2022-06

heute

DB-Migration von DB2 Host nach PostgreSQL

Software-Entwickler Java 17 REST Spring Boot ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

- Konzeption und Entwicklung einer Anwendungs-Architektur und IT-Infrastruktur für das gesamte Migrationsverfahren inkl. Zeitmodell für die technische Durchführung

- Extraktion der Daten aus dem IBM Host-basierten Alt-System (DB2) - Transformation / Mapping der Daten in das neue Modell

- Import der Daten in die Datenbank (PostgreSQL)

- Einbeziehung von direkt abhängigen Umsystemen

- Sicherstellung der Auflagen an ein revisionsfestes Verfahren durch geeignete Mechanismen im Migrationsverfahren - Last- und Performanceanalysen

- Logging und Protokollierung des Migrationsablaufes


Produkte
IntelliJ swagger jackson Insomnia IPS Faktor-IPS Docker Maven Jenkins Renovate Atlassian JIRA Atlassian Confluence
Kenntnisse
Java 17 REST Spring Boot Spring Batch Websphere Liberty JSF JPA CDI Scrum PostgreSQL Java EE
Kunde
Versicherungskonzern Dortmund
Einsatzort
Remote, Dortmund
5 Monate

2022-01

2022-05

Data Warehouse Migration

Software-Entwickler Java 8 (Streams Lambdas)
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Entwicklung von Spring-Batches (ETL-Komponenten) im Rahmen einer Migration des DWH

Produkte
Linux ; RDBMS: Oracle Snowflake/AWS cloud ; Frontend: ./. Build- Umgebung: Bamboo / Nexus ; Programmiersprache: Java 8 (Streams Frameworks: spring boot spring batch IDE: Eclipse (4.9.0) Versionsverwaltung: GIT BitBucket ; Testing: Junit; Collaboration: MS-Teams Zoom BitBucket -pull-requests
Kenntnisse
Java 8 (Streams Lambdas)
Kunde
Bank eines Automobilherstellers
Einsatzort
Remote
4 Monate

2021-09

2021-12

Anpassung / Wartung der Vertriebsplattform im Rahmen eines Modernisierungsprojektes

Software-Entwickler Java 8 JEE7
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte
  • Erstellung einer Analyse aller Java- und JavaScript-Bibliotheken und Ermittlung der jeweils aktuellen Versionsstände in Jira

  • Erstellung eines Konzepts zur Prüfung der softwaretechnischen Auswirkungen der Updates

  • Java Softwareentwicklung zum Austausch von Bibliotheken in der bestehenden VKB Vertriebssystemplattform (Basis Java/JEE; JSP basiertes Frontend; Hibernate; IBM DB2)

  • Anpassung des Builds (Jenkins / Maven) + Durchführung von Entwicklertest + Erstellung und Durchführung von Tests der zuvor programmierten Anwendung sowie Erstellung von Testberichten hierüber + Durchführung der Fehlerbehebung

  • Erstellung einer ausführlichen technischen Dokumentation

Produkte
RDBMS: DB2; Frontend: JSP basiert Build-Umgebung: Jenkins / Artifactory; Application Server: IBM Websphere 9 Programmiersprache: Java 8 JEE7 Eclipse OXYGEN.3(4.7.3) Versionsverwaltung: IBM RTC; Testing: JUnit
Kenntnisse
Java 8 JEE7
Kunde
Versicherungskonzern der Sparkassen-Finanzgruppe
Einsatzort
München, Remote
6 Monate

2020-04

2020-09

Erweiterung / Wartung des Baufinanzierungsprozesses (BauFiNeo)

Software-Entwickler
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte
  • Integration von LBS-Mitteln (LBS-Vorfinanzierungskredit mit / ohne Riester, LBS-Zwischenfinanzierungskredit mit / ohne Riester, LBS-Annuitätendarlehen) in den Baufinanzierungsprozess der Sparkassen im Sinne einer Finanzierung aus einer Hand

  • Verwaltung der Lastschrifteinzüge für Sparraten, Kreditraten der neuen LBS-Mittel

  • Auswahl und Erzeugung von Druckdokumenten zu Druckbündeln

  • Behebung von Defects

Produkte
Betriebssysteme produktiv sowie Entwicklung: AIX Windows; RDBMS: DB2 Oracle; Frontend: OSPlus-Portal-Framework Build-Umgebung: Bamboo; Application Server: IBM Websphere Liberty Profile 20.0.0.X Programmiersprache: Java 8 JEE7 Frameworks: OSPlus-Portal OSPlus-Neo Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse OXYGEN.3A (Java-Werkbank) Versionsverwaltung: SVN; Testing: JUnit. Funktionen im Projekt: Software-Entwickler JEE7 OSPlus-Portal OSPlus-Neo
Kunde
Finanzdienstleister der Sparkassen
Einsatzort
Münster, Westfalen
10 Monate

2019-06

2020-03

Erweiterung / Wartung der Kassenanwendung

Software-Entwickler
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte
  • Integration Hardware NFC-Lesegerät in OSPlus-Kasse zur Unterstützung der Debit MasterCard (DMC) sowie Kundenkarten, White Cards

  • Behebung von Defects

Produkte
Betriebssysteme produktiv sowie Entwicklung: AIX Windows; RDBMS: DB2 Oracle; Frontend: OSPlus-Portal-Framework Build-Umgebung: Bamboo; Application Server: IBM Websphere Liberty Profile 18.0.0.2 Programmiersprache: Java 8 JEE7 Frameworks: OSPlus-Portal Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse OXYGEN.3A (Java-Werkbank) Versionsverwaltung: SVN; Testing: JUnit. Funktionen im Projekt: Software-Entwickler OSPlus-Portal JEE7 (Full-Stack)
Kunde
Finanzdienstleister der Sparkassen
Einsatzort
Münster, Westfalen
7 Monate

2018-11

2019-05

Erweiterung / Wartung der Kassenanwendung

Software-Entwickler
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte
  • Ablösung der manuellen Kassenaufnahme durch Einführung der elektronischen Kassenaufnahme.

  • Behebung von Defects

Produkte
Betriebssysteme produktiv sowie Entwicklung: AIX Windows; RDBMS: DB2 Oracle; Frontend: OSPlus-Portal-Framework Build-Umgebung: Bamboo; Application Server: IBM Websphere Liberty Profile 18.0.0.2 Programmiersprache: Java 8 JEE7. Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse OXYGEN.3A (Java-Werkbank) Versionsverwaltung: SVN; Testing: JUnit. Funktionen im Projekt: Software-Entwickler JEE7 (Full-Stack)
Kunde
Finanzdienstleister der Sparkassen
Einsatzort
Münster, Westfalen
9 Monate

2018-02

2018-10

Portierung einer Anwendung von Websphere Application Server Traditional 7 (WAS7) nach Websphere Liberty Profile 17.0.0.4 (WLP Java EE 7 full platform)

Software-Entwickler
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte
  • Portierung, organisatorisch wie technisch (Java-Entwicklung) und Test der ISP mit den Legacy-/Deprecated-Technologien: Websphere7 Traditional => Websphere Liberty Profile (WLP), EJB2.1 => EJB3.2, JAX-RPC => JAX-WS, Java6 => Java8.

  • Berücksichtigung des geänderten Classloader Verhaltens (multiple / single, parent first / last). Berücksichtigung des geänderten Verhaltens bzgl. Transaktionen (EJB). Berücksichtigung des geänderten Verhaltens bzgl. JNDI. Berücksichtigung des geänderten Verhaltens bzgl. Threading. Berücksichtigung des geänderten Verhaltens bzgl. Servlet-Initialisierung / Filter-Initialisierung

  • Integration der Beauftragten Fremdleistung (Telefoniekopplung MMSP(S) / Genesys) vom Partnerunternehmen, Aufbau / Anpassung der Testumgebung und Koordination der beteiligten Rollen

  • Beauftragung neues Testsystem

  • Anpassung von Build und Deploy

Produkte
Betriebssysteme produktiv sowie Entwicklung: AIX Windows; RDBMS: DB2 Oracle; Frontend: Tapestry4 / Hivemind; Persistenzframework: Apache OJB; Content-Repository: Jackrabbit Sprache Prozessengine: clojure-1.8 Build-Umgebung: Bamboo; Application Server: IBM WebSphere 7 / IBM Websphere Liberty Profile 17.0.0.4 Programmiersprache: Java 8 JEE7. Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse Juno (Java-Werkbank) Versionsverwaltung: SVN; Testing: JUnit. Funktionen im Projekt: federführender Beauftragter aus Sicht der OE-4844 für die Umsetzung der Portierung Software-Entwickler JEE7 (Full-Stack)
Kunde
Finanzdienstleister der Sparkassen
Einsatzort
Münster, Westfalen
7 Monate

2016-08

2017-02

Neuentwicklung einer Pricing-Komponente und Anbindung an Enterprise Service Bus (Mule ESB) im Rahmen eines Online-Shop Relaunches

Software-Entwickler
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte
  • Neuentwicklung einer Pricing-Komponente und Migration des Altdatenbestandes.

  • Implementierung und Test von Features der neuen Anwendung.

  • Projektvorgehensweise nach SCRUM

  • Regelmäßige Groomings zur Klärung von Anforderungen

  • Regelmäßige Groomings zur Komplexitätsschätzung / Priorisierung von User-Stories

  • Regelmäßige Meetings zur Taskerstellung / -ableitung aus User-Stories

Produkte
Betriebssysteme produktiv sowie Entwicklung: Host AS/400 Windows; RDBMS: DB2; Frontend: IBM WCS; Middleware Mule ESB; Persistenzframework: JPA; Web-Framework: JSF mit Sencha ExtJS (proprietär); Build-Umgebung: Maven / Jenkins / NEXUS; Application Server: IBM WebSphere 8.5 / JBOSS WildFly; Programmiersprache: Java 7
Kunde
Internationales Mode-Label
Einsatzort
Düsseldorf
1 Jahr

2015-07

2016-06

Vereinheitlichung des Schaden-/Leistungssystems

Software-Entwickler
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte
  • Projektvorgehensweise nach SCRUM / Kanban

  • Testdriven

  • Regelmäßige Groomings zur Klärung von Anforderungen

  • Regelmäßige Groomings zur Komplexitätsschätzung / Priorisierung von User-Stories

  • Regelmäßige Meetings zur Taskerstellung / -ableitung aus User-Stories

  • Einsatz als Dozent zum Thema Datenmodellierung / -management (Veranstaltungsreihe, Adressat Fachseite, Kontaktstelle)

  • BiPRO

  • Erstellung eines Portlets für die Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Aufbau der Integrationstestumgebung mit JBOSS 7.1 und Liferay Portalserver 6.2

  • Erstellung von Benutzer-Dialogen (Frontend)

  • Erstellung von Java Batches unter Verwendung von IBM Modern-Batch (xJCL) / Compute Grid, Evaluation JSR-352 Java Batch mit Spring Batch 3.0, Backend)

Produkte
Technischer Hintergrund: Betriebssystem produktiv / Entwicklung: Host BS2000 Linux / Host BS2000 Linux Win XP; RDBMS: Oracle; Portlet-Umgebung: IBM Portal Server / Pluto; Persistenzframework: proprietäres Produkt (MPF/J) Hibernate; Web-Framework: JSF / Trinidad Facelets; Build-Tool: Ant / Quickbuild; Application Server: IBM WebSphere 6.1 / EJB 2.1 => Migration auf IBM WebSphere 7 / EJB 3.0; Programmiersprache: Java 1.4 Java 1.5 (J2EE JEE JSE) Java 1.6. Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse 3.4 (Ganymede); Versionsverwaltung: SVN; Testing: JUnit Selenium WebTest Eigenentwicklung für COBOL-Unit-Tests.
Kunde
Versicherungskonzern
Einsatzort
Dortmund
2 Jahre 5 Monate

2013-02

2015-06

Weiterentwicklung des Kundenreaktionssystems (Beschwerdemanagement)

Software-Entwickler
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte
  • Umsetzung von Change-Requests

  • Anpassung / Erweiterung der Persistenzschicht

  • Implementierung der Backend-Logik

  • Erstellung von Unit-Tests, Komponenten-Tests, Mocks für Umsysteme, funktionale Tests

  • Erstellung / Anpassung der Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Koordination mit der Fachseite (u.a. gemeinsame Klärung / Ausdetaillierung von Anforderungen, Bereitstellung von Testsystemen und Testdaten etc.)

  • Meldung zum Release, Produktivsetzung

Kunde
Versicherungskonzern
Einsatzort
Dortmund
10 Monate

2014-05

2015-02

Integration Bonitätsschnittstelle ?Infoscore? von Arvato

Software-Entwickler
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte
  • Erstellung eines Clients (Backend)

  • Erstellung des XML-Schemas an Hand der technischen Dokumentation (es wurde keine XSD vom Serviceanbieter zur Verfügung gestellt)

  • Erstellung von Unit-Tests, Komponenten-Tests, Mocks für Umsysteme, funktionale Tests

  • Erstellung eines Portlets für die Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Erstellung der Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Koordination mit der Fachseite (u.a. gemeinsame Detaillierung unscharf formulierter Anforderungen, Bereitstellung von Testsystemen und Testdaten etc.)

  • Meldung zum Release, Erstproduktivsetzung

Kunde
Versicherungskonzern
Einsatzort
Dortmund
10 Monate

2012-04

2013-01

Entwicklung neues Kundenreaktionssystem

Software-Entwickler
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte
  • Unterstützung der Fachseite bei der Datenmodellierung

  • Erstellung der Persistenzschicht

  • Implementierung der Backend-Logik

  • Erstellung von Unit-Tests, Komponenten-Tests, Mocks für Umsysteme, funktionale Tests

  • Erstellung eines Portlets für die Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Erstellung der Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Koordination mit der Fachseite (u.a. Hilfestellung bei der Definition von Anforderungen, Bereitstellung von Testsystemen und Testdaten etc.)

  • Meldung zum Release, Erstproduktivsetzung

Kunde
Versicherungskonzern
Einsatzort
Dortmund

- derzeit in Corona bedingter Elternzeit -

Einsatzzeitraum / Kunde: 2020-04 bis 2020-09 / Finanzdienstleister der Sparkassen, Münster

Branche: Banken

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt:

Erweiterung / Wartung des Baufinanzierungsprozesses (BauFiNeo).

Technischer Hintergrund:

Betriebssysteme produktiv sowie Entwicklung: AIX, Windows; RDBMS: DB2, Oracle; Frontend: OSPlus-Portal-Framework, Build-Umgebung: Bamboo; Application Server: IBM Websphere Liberty Profile 20.0.0.X, Programmiersprache: Java 8, JEE7, Frameworks: OSPlus-Portal, OSPlus-Neo

Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse OXYGEN.3A (Java-Werkbank), Versionsverwaltung: SVN; Testing: JUnit.

Funktionen im Projekt: Software-Entwickler JEE7, OSPlus-Portal, OSPlus-Neo

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Integration von LBS-Mitteln (LBS-Vorfinanzierungskredit mit / ohne Riester, LBS-Zwischenfinanzierungskredit mit / ohne Riester, LBS-Annuitätendarlehen) in den Baufinanzierungsprozess der Sparkassen im Sinne einer Finanzierung aus einer Hand

  • Verwaltung der Lastschrifteinzüge für Sparraten, Kreditraten der neuen LBS-Mittel

  • Auswahl und Erzeugung von Druckdokumenten zu Druckbündeln

  • Behebung von Defects

Einsatzzeitraum / Kunde: 2019-06 bis 2020-03 / Finanzdienstleister der Sparkassen, Münster

Branche: Banken

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt:

Erweiterung / Wartung der Kassenanwendung

Technischer Hintergrund:

Betriebssysteme produktiv sowie Entwicklung: AIX, Windows; RDBMS: DB2, Oracle; Frontend: OSPlus-Portal-Framework, Build-Umgebung: Bamboo; Application Server: IBM Websphere Liberty Profile 18.0.0.2, Programmiersprache: Java 8, JEE7, Frameworks: OSPlus-Portal

Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse OXYGEN.3A (Java-Werkbank), Versionsverwaltung: SVN; Testing: JUnit.

Funktionen im Projekt: Software-Entwickler OSPlus-Portal, JEE7 (Full-Stack)

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Integration NFC-Leser in OSPlus-Kasse zur Unterstützung der Debit MasterCard (DMC) sowie Kundenkarten, White Cards

  • Behebung von Defects

Einsatzzeitraum / Kunde: 2018-11 bis 2019-05 / Finanzdienstleister der Sparkassen, Münster

Branche: Banken

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt:

Erweiterung / Wartung der Kassenanwendung

Technischer Hintergrund:

Betriebssysteme produktiv sowie Entwicklung: AIX, Windows; RDBMS: DB2, Oracle; Frontend: OSPlus-Portal-Framework, Build-Umgebung: Bamboo; Application Server: IBM Websphere Liberty Profile 18.0.0.2, Programmiersprache: Java 8, JEE7.

Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse OXYGEN.3A (Java-Werkbank), Versionsverwaltung: SVN; Testing: JUnit.

Funktionen im Projekt: Software-Entwickler JEE7 (Full-Stack)

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Ablösung der manuellen Kassenaufnahme durch Einführung der elektronischen Kassenaufnahme.

  • Behebung von Defects

Einsatzzeitraum / Kunde: 2018-02 bis 2018-10 / Finanzdienstleister der Sparkassen, Münster

Branche: Banken

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt:

Portierung der ISP von Websphere Application Server Traditional 7 (WAS7) nach Websphere Liberty Profile 17.0.0.4 (WLP Java EE 7 full platform).

Technischer Hintergrund:

Betriebssysteme produktiv sowie Entwicklung: AIX, Windows; RDBMS: DB2, Oracle; Frontend: Tapestry4 / Hivemind; Persistenzframework: Apache OJB; Content-Repository: Jackrabbit, Sprache Prozessengine: clojure-1.8, Build-Umgebung: Bamboo; Application Server: IBM WebSphere 7 / IBM Websphere Liberty Profile 17.0.0.4, Programmiersprache: Java 8, JEE7.

Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse Juno (Java-Werkbank), Versionsverwaltung: SVN; Testing: JUnit.

Funktionen im Projekt: federführender Beauftragter aus Sicht der OE-4844 für die Umsetzung der Portierung, Software-Entwickler JEE7 (Full-Stack)

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Portierung, organisatorisch wie technisch (Java-Entwicklung) und Test der ISP mit den Legacy-/Deprecated-Technologien: Websphere7 Traditional => Websphere Liberty Profile (WLP), EJB2.1 => EJB3.2, JAX-RPC => JAX-WS, Java6 => Java8.

  • Berücksichtigung des geänderten Classloader Verhaltens (multiple / single, parent first / last). Berücksichtigung des geänderten Verhaltens bzgl. Transaktionen (EJB). Berücksichtigung des geänderten Verhaltens bzgl. JNDI. Berücksichtigung des geänderten Verhaltens bzgl. Threading. Berücksichtigung des geänderten Verhaltens bzgl. Servlet-Initialisierung / Filter-Initialisierung

  • Integration der Beauftragten Fremdleistung (Telefoniekopplung MMSP(S) / Genesys) vom Partnerunternehmen, Aufbau / Anpassung der Testumgebung und Koordination der beteiligten Rollen

  • Beauftragung neues Testsystem

  • Anpassung von Build und Deploy

Teamgröße: 12

2017-03 - 2018-02 - Elternzeit -

Einsatzzeitraum / Kunde: 2016-08 bis 2017-02 / Internationales Mode-Label, Düsseldorf

Branche: Handel / Retail

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt: Neuentwicklung einer Pricing-Komponente und Anbindung an Enterprise Service Bus (ESB) im Rahmen eines Online-Shop Relaunches.

Projektgröße: ca. 30 Personen.

Technischer Hintergrund:

Betriebssysteme produktiv sowie Entwicklung: Host AS/400, Windows; RDBMS: DB2; Frontend: IBM WCS; Middleware Mule ESB; Persistenzframework: JPA; Web-Framework: JSF mit Sencha ExtJS (proprietär); Build-Umgebung: Maven / Jenkins / NEXUS; Application Server: IBM WebSphere 8.5 / JBOSS WildFly; Programmiersprache: Java 7.

Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse Mars.2, MuleSoft AnypointStudio 6.1.0; Versionsverwaltung: GIT; Testing: JUnit, Mock-Frameworks.

Funktion im Projekt: Software-Entwicklung JEE (Full-Stack)

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Neuentwicklung einer Pricing-Komponente und Migration des Altdatenbestandes.

  • Implementierung und Test von Features der neuen Anwendung.

  • Projektvorgehensweise nach SCRUM

  • Regelmäßige Groomings zur Klärung von Anforderungen

  • Regelmäßige Groomings zur Komplexitätsschätzung / Priorisierung von User-Stories

  • Regelmäßige Meetings zur Taskerstellung / -ableitung aus User-Stories

Teamgröße: 8

Einsatzzeitraum: 2015-07 bis 2016-06 / Versicherungskonzern, Dortmund (mehrere Projekte)

Projektname: ?Vereinheitlichung des Schaden-/Leistungssystems?

Beschreibung: Integration einer Legacy-Anwendung in die zentrale Unternehmensanwendung und Ablösung der fünf spartenspezifischen Hostanwendungen nach Unternehmensakquisition

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Projektvorgehensweise nach SCRUM / Kanban

  • Testdriven

  • Regelmäßige Groomings zur Klärung von Anforderungen

  • Regelmäßige Groomings zur Komplexitätsschätzung / Priorisierung von User-Stories

  • Regelmäßige Meetings zur Taskerstellung / -ableitung aus User-Stories

  • Einsatz als Dozent zum Thema Datenmodellierung / -management (Veranstaltungsreihe, Adressat Fachseite, Kontaktstelle)

  • BiPRO

  • Erstellung eines Portlets für die Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Aufbau der Integrationstestumgebung mit JBOSS 7.1 und Liferay Portalserver 6.2

  • Erstellung von Benutzer-Dialogen (Frontend)

  • Erstellung von Java Batches unter Verwendung von IBM Modern-Batch (xJCL) / Compute Grid, Evaluation JSR-352 Java Batch mit Spring Batch 3.0, Backend)

Einsatzzeitraum: 2014-05 bis 2015-02 / Versicherungskonzern, Dortmund

Projektname: ?Integration Bonitätsschnittstelle ?Infoscore? von Arvato?

Beschreibung: Integration der Bonitätsschnittstelle (XML over HTTP) ?Infoscore? in die zentrale Unternehmensanwendung

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Erstellung eines Clients (Backend)

  • Erstellung des XML-Schemas an Hand der technischen Dokumentation (es wurde keine XSD vom Serviceanbieter zur Verfügung gestellt)

  • Erstellung von Unit-Tests, Komponenten-Tests, Mocks für Umsysteme, funktionale Tests

  • Erstellung eines Portlets für die Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Erstellung der Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Koordination mit der Fachseite (u.a. gemeinsame Detaillierung unscharf formulierter Anforderungen, Bereitstellung von Testsystemen und Testdaten etc.)

  • Meldung zum Release, Erstproduktivsetzung

Einsatzzeitraum: 2013-02 bis 2015-06 / Versicherungskonzern, Dortmund

Projektname: ?Weiterentwicklung des Kundenreaktionssystems?

Beschreibung: Integration neuer Features in das Kundenreaktionssystem

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Umsetzung von Change-Requests

  • Anpassung / Erweiterung der Persistenzschicht

  • Implementierung der Backend-Logik

  • Erstellung von Unit-Tests, Komponenten-Tests, Mocks für Umsysteme, funktionale Tests

  • Erstellung / Anpassung der Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Koordination mit der Fachseite (u.a. gemeinsame Klärung / Ausdetaillierung von Anforderungen, Bereitstellung von Testsystemen und Testdaten etc.)

  • Meldung zum Release, Produktivsetzung

Einsatzzeitraum: 2012-04 bis 2013-01 / Versicherungskonzern, Dortmund

Projektname: ?Entwicklung neues Kundenreaktionssystem?

Beschreibung: Neuentwicklung eines Kundenreaktionssystems zur Verwaltung und Auswertung von Beschwerden mit dem Ziel der kontinuierlichen Verbesserung der Geschäftsprozesse des Kunden

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Unterstützung der Fachseite bei der Datenmodellierung

  • Erstellung der Persistenzschicht

  • Implementierung der Backend-Logik

  • Erstellung von Unit-Tests, Komponenten-Tests, Mocks für Umsysteme, funktionale Tests

  • Erstellung eines Portlets für die Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Erstellung der Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Koordination mit der Fachseite (u.a. Hilfestellung bei der Definition von Anforderungen, Bereitstellung von Testsystemen und Testdaten etc.)

  • Meldung zum Release, Erstproduktivsetzung

Einsatzzeitraum: 2011-07 bis 2012-03 / Versicherungskonzern, Dortmund

Projektname: ?Redesign der zentralen Autorisierungs-Datenbank?

Beschreibung: Normalisierung / Optimierung des DB-Schemas der Autorisierungkomponente für die zentrale Unternehmensanwendung

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Erstellung eines logischen Modells zur Verwaltung der Benutzerprofile, das Templating unterstützt

  • Vorbereitung zur Portierung des Persistenzframeworks MPF/J nach JPA und Migration der Daten

Einsatzzeitraum: 2011-04 bis 2011-06 / Versicherungskonzern, Dortmund

Projektname: ?Integration Hinweis-Informations-System (HIS) von Arvato?

Beschreibung: Integration des HIS-Webservice in die zentrale Unternehmensanwendung

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Erstellung einer Zugriffsschicht (Fassade für die Lieferanten-API) für den Webservice

  • Erstellung eines Clients (Backend)

  • Erstellung von Unit-Tests, Komponenten-Tests, Mocks für Umsysteme, funktionale Tests

  • Erstellung eines Portlets für die Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Erstellung der Benutzer-Dialoge (Frontend)

  • Koordination mit der Fachseite (u.a. gemeinsame Detaillierung unscharf formulierter Anforderungen, Bereitstellung von Testsystemen und Testdaten etc.)

  • Meldung zum Release, Erstproduktivsetzung

Einsatzzeitraum / Kunde: 2009-01 bis 2016-06 / Versicherungskonzern, Dortmund

Branche: Versicherung

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt: Weiterentwicklung der zentralen Kundenverwaltungskomponente; Migration von dezentralen Agenturdaten nach Oracle und BS2000.

Projektgröße: ca. 20 Personen.

Technischer Hintergrund: Betriebssystem produktiv / Entwicklung: Host BS2000, Linux / Host BS2000, Linux, Win XP; RDBMS: Oracle; Portlet-Umgebung: IBM Portal Server / Pluto; Persistenzframework: proprietäres Produkt (MPF/J), Hibernate; Web-Framework: JSF / Trinidad, Facelets; Build-Tool: Ant / Quickbuild; Application Server: IBM WebSphere 6.1 / EJB 2.1 => Migration auf IBM WebSphere 7 / EJB 3.0; Programmiersprache: Java 1.4, Java 1.5 (J2EE, JEE, JSE), Java 1.6.

Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse 3.4 (Ganymede); Versionsverwaltung: SVN; Testing: JUnit, Selenium, WebTest, Eigenentwicklung für COBOL-Unit-Tests.

Funktion im Projekt: Software-Entwicklung Java (70%), Software-Entwicklung COBOL (10%), Testing (20%).

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Organisatorische und technische Durchführung einer Datenmigration dezentraler Daten (Agentursysteme) in zentrales System (Host-System (hierarchische DB) / Oracle DB).

  • Datenmigration der Interessentendaten und Akquisedaten von Kunden und Interessenten, sowie Abgleich von bestimmten Kundendaten aus dem Quellsystem ins Zielsystem

  • Abstimmung des XML-Schemas der Quelldaten mit den beteiligten Gruppen (technisch wie fachlich)

  • Implementierung und Test eines COBOL-Moduls, das zur Performancesteigerung COBOL-Modulaufrufe auf BS2000-Seite bündelt

    • Im Zuge dessen Toolerstellung zum Unit-Testen von COBOL-Modulen

  • Erstellung eines Java-Batches (poc mit Spring Batch 2.0), der XML-Daten des Quellsystems einliest und in die heterogene Umgebung einspielt. Das Zielsystem besteht hierbei aus BS2000/COBOL-UTM/UDS und Linux/EJB/Oracle.

    • Realisierung als Serverprozess, der periodisch nach neuen Verarbeitungsaufträgen in einer Auftrags-DB sucht

    • Realisierung einer Verwaltungskomponente für die Verarbeitungsaufträge mittels JSF/Trinidad

Teamgröße: 6

Einsatzzeitraum / Kunde: 2008-09 bis 2008-12 / Porsche Gruppe, Stuttgart, Bietigheim/Bissingen

Branche: Automotive

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt: Finanzierungs- und Leasing-Plattform für den englischen Markt.

Projektgröße: ca. 10 Personen.

Technischer Hintergrund: Betriebssystem produktiv / Entwicklung: Linux / Linux, Win Vista; RDBMS: DB2; Persistenzframework: proprietäres Produkt / JDBC; Web Service API: Axis 1.2.1; Web-Framework: JSF; Build-Tool: Maven; Servlet Container: Tomcat 4.1; Programmiersprache: Java 1.4.

Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse 3.4 (Ganymede); Versionsverwaltung: SVN; Testing: SoapUI, Wireshark, JUnit, EasyMock.

Funktion im Projekt: Software-Entwicklung (80%), Testing (20%).

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Technische Spezifikation

  • Test und Implementierung einer Web Service Clientkomponente für den englischen Markt zur Anbindung an eine Bank mit Sitz in England

  • Koordination mit Stakeholdern (Endkunde Deutschland, Endkunde England, Kunde Deutschland, Kooperationspartner (drei Firmen) England) per Mail und regelmäßiger (ein bis dreimal die Woche) Telefonkonferenzen

  • Durchführung / Organisation der User Acceptance Tests

  • Projektsprache: Englisch

Teamgröße: 4

Einsatzzeitraum / Kunde: 2008-06 bis 2008-08 / Deutsche Post Gruppe, Bonn

Branche: Logistik

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt: Konzernweite Logistik-Plattform.

Projektgröße: ca. 40 Personen.

Technischer Hintergrund: Betriebssystem produktiv / Entwicklung: Linux, WinXP / Linux, WinXP; RDBMS: Oracle; Entwicklungsplattform: Eclipse RCP Platform, Persistenzframework: Hibernate 3.x; Build-Tool: Maven; App.server: JBoss; Programmiersprache: Java 1.6

Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse 3.4 (Ganymede); Versionsverwaltung: SVN; Unit-Testing: JUnit, EclEmma, Jester; Defect-Tracking: Testdirector.

Funktion im Projekt: Software-Entwicklung (80%), Testing (20%).

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Design, Test, Implementierung einer Autorisierungskomponente

  • Entwicklung von JUnit-Tests unter Einhaltung einer geforderten Testabdeckung.

Teamgröße: 8

Einsatzzeitraum / Kunde: 2008-02 bis 2008-06 / Deutsche Telekom Gruppe, Nürnberg (mehrere Projekte)

Branche: E-Commerce / Multimedia

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt: Multimedia Plattform mit extern angebundenen Dienstleistern für Zahlverfahren, Zahlungsabwicklung, etc.

Projektgröße: ca. 15 bis 20 Personen, variabel.

Technischer Hintergrund: Betriebssystem produktiv / Entwicklung: Linux / WinXP; RDBMS: MSSQL2000; Persistenzframework: Hibernate 3.x; App.server produktiv / Entwicklung: 12 x Tomcat 5.5, loadbalanced / Tomcat 5.5; Programmiersprache: Java 1.5; Programmierframeworks: Spring + Spring Web MVC; Frontend: JavaScript-Frameworks YUI, YUI-EXT; Integrierbarkeit in Fremdanwendungen über Webservices (AXIS 1.2, SOAP, XML); Integration von externen Dienstleistern / Anwendungen über Webservices / FileTransfer; Application-Management-Interface: JMX.

Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse 3.3.2; Versionsverwaltung: CVS; Continuous-Integration: CruiseControl; Unit-Testing: JUnit; Black-Box-Testing: HttpUnit; Defect-Tracking: Bugzilla.

Funktion im Projekt: Software-Entwicklung (40%), Testmanagement / Releasemanagement (60%).

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Evaluation, Präsentation, Einführung eines Testing-Tools zur Durchführung funktionaler Tests (Canoo WebTest)

  • Bereitstellung und Inbetriebnahme der nötigen Infrastruktur

  • Mitarbeiterfortbildung, Mitarbeiterschulung und Coaching

  • Testorganisation, Feedback in die Entwicklung

  • Durchführen von Bugfixes.

Teamgröße: 5

Einsatzzeitraum / Kunde: 2007-01 bis 2008-01 / Deutsche Telekom Gruppe, Nürnberg

Branche: E-Commerce / Multimedia

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt: Multimedia Plattform mit extern angebundenen Dienstleistern für Zahlverfahren, Zahlungsabwicklung, etc.

Projektgröße: ca. 15 bis 20 Personen, variabel.

Technischer Hintergrund: Betriebssystem produktiv / Entwicklung: Linux / WinXP; RDBMS: MSSQL2000; Persistenzframework: Hibernate 3.x; App.server produktiv / Entwicklung: 12 x Tomcat 5.5, loadbalanced / Tomcat 5.5; Programmiersprache: Java 1.5; Programmierframeworks: HiveMind, später Spring + Spring MVC; Frontend: JavaScript-Frameworks YUI, YUI-EXT (Sencha EXTJs); Tapestry, Freemarker, Integrierbarkeit in Fremdanwendungen über Webservices (AXIS 1.2, SOAP, XML); Integration von externen Dienstleistern / Anwendungen über Webservices / FileTransfer; Application-Management-Interface: JMX.

Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse 3.2.1; Versionsverwaltung: CVS; Continuous-Integration: CruiseControl; Unit-Testing: JUnit; Black-Box-Testing: HttpUnit; Defect-Tracking: Bugzilla.

Funktion im Projekt: Software-Entwicklung (80%), Testmanagement / Releasemanagement (20%).

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

  • Neuentwicklung eines Content Management Systems (CMS)

  • Entwicklung automatisierter Tests

  • Organisation und Durchführung von Code-Reviews

Teamgröße: 10

Einsatzzeitraum / Kunde: 2006-06 bis 2006-12 / Deutsche Telekom Gruppe, Nürnberg

Branche: E-Commerce

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt: E-Commerce Plattform mit extern angebundenen Dienstleistern für Suche, Zahlverfahren, Zahlungsabwicklung, Bonitätsprüfungen, Finanzierung etc.

Projektgröße: ca. 10 bis 15 Personen, variabel.

Technischer Hintergrund: Betriebssystem produktiv / Entwicklung: Linux / WinXP; RDBMS: MSSQL2000; Persistenzframework: Hibernate 3.x; "App.server" produktiv / Entwicklung: 4 x Tomcat 5.5, loadbalanced / Tomcat 5.5; Programmiersprache: Java 1.5; Programmierframeworks: Spring + proprietäres Viewframework auf Servlet-Basis; Integrierbarkeit in Fremdanwendungen über Webservices (AXIS 1.2, SOAP, XML); Integration von externen Dienstleistern / Anwendungen über Webservices / FileTransfer; Application-Management-Interface: JMX.

Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse 3.2.1; Versionsverwaltung: CVS; Continuous-Integration-System: CruiseControl; Continuous-Testing-System: In-house-Entwicklung; Unit-Testing: JUnit; Black-Box-Testing: HttpUnit; Defect-Tracking: Bugzilla.

Funktion im Projekt: Software-Entwicklung (60%), Testmanagement (40%).

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

Schwerpunkt:

  • Umbau Testframework für automatisierte Tests

  • Design & Implementierung von Tests für CRs; Anpassung lfd. Tests

weitere Aufgaben:

  • Anleitung / Einweisung von Mitarbeitern in neue Testumgebung

  • Tracking / Behebung von Defects im Entwicklungssystem

  • Anpassung von Pflichtenheften / Dokumentationen

  • Durchführung von Code-Reviews.

Teamgröße: 2

Einsatzzeitraum / Kunde: 2005-03 bis 2006-06 / Versicherungsberatung, Bonn/Siegburg

Branche: Versicherung, Consulting

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt: Entwicklung von Beratungs Support Software bzgl. Investitions- und Steuerfragen (betr. und priv. Altersvorsorgeberatung).

Projektgröße: ca. 10 Personen.

Technischer Hintergrund: Betriebssystem: WinXP; RDBMS: MySQL, MSSQL2000; Persistenzframework: Eigenentwicklung; App.server: Tomcat 4/5, Programmiersprache: Java 1.4; Programmierframeworks: JSF; SWING Client-Version; Kopplung von Fremdanwendungen via JDBC.

Eingesetzte Tools: IDE: Eclipse 3.1; Versionsverwaltung: CVS; Continuous-Integration-System: CruiseControl; Unit-Testing: JUnit; Black-Box-Testing, Regression-Testing: HttpUnit; Defect-Tracking: Bugzilla.

Funktion im Projekt: Software-Entwicklung (50%), Testmanagement (50%).

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

Schwerpunkt:

  • Design & Implementierung von Tests (u.a. TÜV-Abnahme des steuerlichen Berechnungskerns)

  • Testorganisation, Testdurchführung

weitere Aufgaben:

  • Tracking / Behebung von Defects

  • Durchführung von Code-Reviews

  • Software-Entwicklung

Teamgröße: 4

Einsatzzeitraum / Kunde: 2004-08 bis 2005-02 / Deutsche Telekom Gruppe, Münster

Branche: Telekommunikation

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt: Migration / Weiterentwicklung eines Projektmanagementsystems mit Workflowunterstützung langlaufender Workflows. Abbildung / Koordination von Rollen, Verantwortlichkeiten, Finanzierungsbedarfen über alle Phasen des Produktlebenszyklusses.

Projektgröße: ca. 5 Personen.

Technischer Hintergrund: Betriebssystem: Win2000Server/WinXP; RDBMS: Oracle; Persistenzframework: Hibernate 2.x; "App.server": Tomcat 5; Programmiersprache: Java 1.4; Programmierframeworks: Struts / Tiles + JSP + Taglib-Erweiterungen, OS-Workflow.

Eingesetzte Tools: Modellierung/UML: Rational Rose; IDE: Eclipse 3.0.1; Versionsverwaltung: CVS; Unit-Testing: JUnit; Defect-Tracking: Elips.

Funktion im Projekt: Software-Entwickler.

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

Schwerpunkt:

  • Integration neuer Funktionalitäten

  • Entwicklung auf allen Ebenen der Multi-Tier-Architektur

weitere Aufgaben:

  • Tracking / Behebung von Defects

  • Durchführung von Code-Reviews

  • fachseitiger 3rd Level-Support für ein konzernweit eingesetztes Meinungsumfrage-Tool

Teamgröße: 5

Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Münster
Abschluss: Diplom-Wirtschaftsinformatiker

Studium Maschinenbau an der RWTH-Aachen

Deutsch
Englisch verhandlungssicher
Italienisch Grundkenntnisse

Top Skills
Senior Software-Entwickler BusinessAnalyst Qualitätsicherung Software-Architektur
Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden
Erfahrungen im Bereich:
- Requirements-Engineering (Sophist Care)
- Modellierung (ARIS)
- Anwendendungsentwicklung (Spezifikation, Implementierung, Test)
- Java-Anwendendungsentwicklung, -Webentwicklung
+ Technologien: J2EE, J5EE, JEE, AOP, JPA 2.0, Hibernate, SQL, JBoss, Websphere, Tomcat, Webservice, SOAP, Axis, XML, XSL(T), Spring, Eclipse RCP, WebMVC, JSP, JSF, Facelets, Struts, Tiles, Servlets, HTML, JavaScript, AJAX, JSON, YUI, ExtJS, Groovy, Ant, Maven

Methoden:
- OOA, OOD, OOP, UML, UML2.0
- FDD, ERM, EPK, eEPK
- Überführung ERM, OOD

Qualitätssicherungskenntnisse:
- Unit-Testing: JUnit, jMock, EasyMock, Mock-Testing
- Last-Testing: JMeter, JAMon
- Web-Testing: WebTest, Selenium, HtmlUnit, HttpUnit
- Defect-Tracking: Bugzilla, Jira, Scarab, Elips

Software-Entwicklungsprozess:
- Continuous-Build
- Continuous-Testing
- Continuous Integration
- Test-Driven-Development

Spezialkenntnisse:
- Führungsinformationssysteme (Spezifikation, Test, Implementierung)

Betriebssysteme
Amiga OS BS2000 CP/M Dos Linux MS-DOS Unix Windows Windows CE
Programmiersprachen
ABAP4
Grundkenntnisse
Ada
SDTs, ADTs
Assembler
Grundkenntnisse
Basic
erfahren
C
Grundkenntnisse
C++
Grundkenntnisse
Cobol
Code-Erstellung und -Modifikation, Debugging (Haltepunkte, Variableninhalte, Trace)
CORBA IDL
Grundkenntnisse
Java
Java 8, J2EE, JEE, Hibernate, JPA, Tomcat, Webservice, SOAP, Axis, XML, Spring, JSF, AJAX, Struts, Tiles, Servlets, JSP, HTML, JavaScript
JavaScript
YUI, ExtJs, JQuery
JEE JEE7 Lotus Notes Script
Grundkenntnisse
Pascal
erfahren
Perl
Grundkenntnisse
PHP
Grundkenntnisse
Prolog
Grundkenntnisse
TeX, LaTeX
gute Kenntnisse. Weiterhin: DocBook
HTML, CSS
Datenbanken
Access DAO DB2 JDBC MS SQL Server MySQL ODBC Oracle SQL
HSQLDB
Datenkommunikation
CORBA Internet, Intranet RPC TCP/IP Windows Netzwerk
Hardware
Emulatoren PC SUN

- Automotive
- Telekommunikation
- E-Commerce
- Chemie
- Banken und Versicherungen
- Energie
- Handel / Retail
Ihr Kontakt zu Gulp

Fragen? Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Jetzt bei GULP Direkt registrieren und Freelancer kontaktieren