a Randstad company

Softwareentwickler/Tester ISTQB Foundation Level, Perl, JavaScript

Profil
Top-Skills
Perl
Verfügbar ab
15.01.2023
Aktuell verfügbar - Der Experte steht für neue Projektangebote zur Verfügung.
Verfügbar zu
100%
davon vor Ort
100%
Einsatzorte

PLZ-Gebiete
Länder
Deutschland
Remote-Arbeit
möglich
Art des Profiles
Freiberufler / Selbstständiger
Der Experte ist als Einzelperson freiberuflich oder selbstständig tätig.

2 Jahre 6 Monate

2018-01

2020-06

Implementierung von Devisenhandelsstrategien

Projektinhalte

Aufgabenstellung
Für einen Anlageberater waren Systeme zum Backtesting von Devisenhandelsstrategien zu entwickeln. Verwendet wurde die eingebaute Skriptsprache der Metatrader-Plattform, mit der alle Vorgänge beim Handel mit Devisen automatisiert, Indikatoren erstellt und Charts ausgewertet werden können.
Meine Aufgabe war die komplette Implementierung der Handelssysteme nach den Vorgaben der fachlichen Beschreibungen.

1 Jahr 3 Monate

2016-06

2017-08

Dokumentengenerator (PRIIP, PIB) für Finanzprodukte

Software-Entwickler Perl 5 Moose Mason(Web-Framework) ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Ein Finanzportal in Kiel stellt eine Software bereit, die alle gesetzlich vorgeschriebenen Dokumente erzeugt , die den Käufern von Finanzprodukten vor Vertragsabschluss vorgelegt werden müssen. Für eine große internationale Bank war das System an besondere Anforderungen des Kunden und neue EU-Richtlinien anzupassen.

Ich war als Entwickler einem Scrum-Team zugeordnet, das umfangreiche Apassungen und Neuentwicklungen in der bestehenden Webanwendung durchzuführen hatte. Zu meinen Aufgaben gehörten:

- objektorientierte Programmierung in Perl

- Frontend-Programmierung in JavaScript

- Erweiterung des Datenmodells

- Schreiben von Tests in Perl

Kenntnisse
Perl 5 Moose Mason(Web-Framework) mod_perl Test::More JavaScript jquery Datatables json Ajax HTML5/CSS Bootstrap MySQL Linux Apache git Scrum Confluence Jira
Einsatzort
Kiel
11 Monate

2015-06

2016-04

Implementierung von Strategien für das Devisentrading

Software-Entwickler
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Aufgabenstellung
Für einen Anlageberater waren Systeme zum Backtesting von Devisenhandelsstrategien zu entwickeln. Verwendet wurde die eingebaute Skriptsprache der Metatrader-Plattform, mit der alle Vorgänge beim Handel mit Devisen automatisiert, Indikatoren erstellt und Charts ausgewertet werden können.
Meine Aufgabe war die komplette Implementierung der Handelssysteme nach den Vorgaben der fachlichen Beschreibungen.

Einsatzort
Hamburg
8 Monate

2014-08

2015-03

Erweiterung einer Wirtschaftsdatenbank

Software-Entwickler Perl 5 mod_perl JavaScript ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Erweiterung einer umfangreichen Webanwendung, u.a. um Mandantenfähigkeit. Dazu mussten das Backend (MySQL) und das Konfigurationssystem (Yaml, XML) angepasst werden. Die Weiterentwicklungen im Frontend wurden als Single-Page-Anwendungen mit jquery UI realisiert.

Kenntnisse
Perl 5 mod_perl JavaScript Yaml XML jquery mySQL
Einsatzort
Darmstadt
10 Monate

2013-07

2014-04

Implementierung von Strategien für das Devisentrading

Software-Entwickler Devisenhandelsplattform Metatrader 4
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Für einen Finanzdienstleister waren Systeme zum Backtesting von Devisenhandelsstrategien zu entwickeln. Verwendet wurde die eingebaute Skriptsprache der Metatrader-Plattform, mit der alle Vorgänge beim Handel mit Devisen automatisiert, Indikatoren erstellt und Charts ausgewertet werden können. Meine Aufgabe war die komplette Implementierung der Handelssysteme nach den Vorgaben der fachlichen Beschreibungen.

Kenntnisse
Devisenhandelsplattform Metatrader 4
Einsatzort
Hamburg
3 Jahre 2 Monate

2010-04

2013-05

Webanwendung zur Speicherung und Auswertung von Messdaten aus chemischen Experimenten

Software-Entwickler Perl (objektorientiert) JavaScript Prototype ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Bei einem Hersteller von Reaktorsystemen für das Hochdurchsatzverfahren in der Katalysatorenforschung waren neue Features für die Webanwendung zur Speicherung und Auswertung der anfallenden Messdaten zu programmieren. Bei diesem Verfahren entstehen während der Durchführung chemischer Experimente große Mengen von Messdaten, die erfasst, analysiert, gespeichert und aussagekräftig dargestellt werden müssen. Die sehr umfangreiche Anwendung ist in objektorientiertem Perl geschrieben und verwendet Oracle und MySQL als Backend. Daten werden über CSV und XML Dateien exportiert und importiert. JavaScript und Ajax werden vielfältig zur Beschleunigung und Verbesserung der Usability der Dialoge verwendet. Meine Aufgaben waren insbesondere
- Implementierung verbesserter Datenabfrage- und Eingabedialoge
- Erzeugung von konfigurierbaren Grafiken für Kundenreports
- Optimierung von Datenbankabfragen für Oracle und MySQL
- Implementierung von Dialogen zur Abbildung diverser Workflows
- Durchführung von Tests
- Bugfixing
- Knowhow-Transfer an neu eingestellte Entwickler
- Unterstützung bei der Neuprogrammierung der Anwendung in C#

Kenntnisse
Perl (objektorientiert) JavaScript Prototype JSON MySQL Oracle Ajax SOAP XML Subversion Eclipse
Einsatzort
Heidelberg, Hamburg
3 Monate

2009-10

2009-12

Virtualisierungsprojekt

Software-Entwickler Perl Apache/mod_perl Vmware-Server ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Bei einem Finanzdienstleister waren mehrere ältere PCs zu virtualisieren, die nur gelegentlich genutzt werden. Benutzer sollten die Möglichkeit bekommen, die virtualisierten Systeme nach Prüfung ihrer Berechtigung von ihren Arbeitsplätzen aus zu starten bzw. zu stoppen und remote auf ihnen zu arbeiten.
Meine Aufgabe war die Konzeption und die Realisierung der Anwendung sowie dieVirtualisierung der Systeme.

Realisierung
Als Virtualisierungsplattform stand Vmware fest. Mit Hilfe des Vmware-Converters konnten die physikalischen Systeme relativ unproblematisch virtualisiert werden. Zur Verwaltung der Benutzerrechte wurden Benutzergruppen im LDAP angelegt. Die Webanwendung ist in objektorientiertem Perl realisiert. Sie überprüft die Autorisierung der Benutzer durch LDAP-Anfragen und steuert über die Vmware-Vix-API das Starten und Stoppen der virtuellen Systeme. Die Clients kommunizieren mit der Perl-Anwendung über den Austausch von JSON-Objekten. Dabei kommt die JavaScript-Bibliothek jquery zum Einsatz.

Kenntnisse
Perl Apache/mod_perl Vmware-Server Vmware-Converter Vmware-Vix-API (Perl) JavaScript jquery
Einsatzort
Hamburg
2 Monate

2009-08

2009-09

Portierung einer PHP3-Anwendung für das Symfony Framework

Software-Entwickler PHP Symfony
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Die Wartbarkeit und Erweiterbarkeit einer historisch gewachsenen PHP3-Anwendung zur Reservierung von Seminarräumen sollte verbessert werden. Nach einer Inspektion des Codes wurde entschieden, die Anwendung mit Hilfe eines modernen PHP-Frameworks neu zu erstellen. Meine Aufgabe war die Auswahl des Frameworks und die komplette Erstellung der Anwendung.

Kenntnisse
PHP Symfony
Einsatzort
Hamburg
2 Monate

2008-08

2008-09

Aufbau einer mehrsprachigen Website

Software-Entwickler Joomla! PHP JavaScript ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Ein internationales Projekt zur Förderung der Mobilität von Jugendlichen in Europa braucht eine mehrsprachige Website, die von Projektmitarbeitern ohne technische Kenntnisse gepflegt werden soll. Mein Auftrag war die Suche nach einem geeigneten Content-Management-System, die Anpassung und Einrichtung des Systems, die Erstellung von Seiten-Templates und die Umsetzung der Layoutvorstellungen des Kunden. Außerdem waren die betreffenden Mitarbeiter in die Bedienung des CMS einzuführen.

Realisierung
Die Wahl fiel auf das in PHP geschriebene quelloffene CMS Joomla!, vor allem wegen der breiten Unterstützung durch eine große Community. Aus der Vielzahl an verfügbaren Erweiterungen, z.b. zur Erstellung und Verwaltung von Formularen und Übersetzungen oder zur Anpassung der Administrationsoberfläche mussten geeignete Module ausgesucht, getestet und eingerichtet werden. Zur Anpassung an die speziellen Bedürfnisse des Kunden war es nötig, einige Module zu ergänzen und
vorhandene Fehler zu beseitigen.

Kenntnisse
Joomla! PHP JavaScript CSS HTML XML
Einsatzort
Hamburg
1 Jahr 5 Monate

2006-07

2007-11

Laborsoftware

Software-Entwickler Perl mod_perl MySQL ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Ein Unternehmen aus der Chemiebranche entwickelt eine Software, mit der Experimente automatisiert durchgeführt und deren Ergebnisse verarbeitet werden können. Im Rahmen der Weiterentwicklung der bestehenden Webanwendung war neu entwickelte Hardware zu integrieren und neue Analysemethoden zu implementieren.

Aufgabenverteilung im Projekt
Meine Aufgabe war die selbständige Implementierung von Datenanalysetools, Import- und Exportschnittstellen für externe Daten und die Anbindung von Hardware (Reaktoren) über deren SOAP-Schnittstellen. Die Entwicklung erfolgte in einem kleinen, international besetzten Team an verschiedenen Standorten. E

Kenntnisse
Perl mod_perl MySQL SOAP XML Xpath MySQL Oracle Subversion Bugzilla Eclipse
Einsatzort
Heidelberg
2 Monate

2006-02

2006-03

Datenbank-Frontend mit AJAX

Software-Entwickler PHP JavaScript CSS ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Das Frontend einer wissenschaftlichen Datensammlung war von MS-Access auf eine webgestützte Oberfläche umzustellen, um den weltweit verteilt tätigen Mitarbeitern die Datenpflege über das Internet zu ermöglichen. Der Komfort der Webanwendung sollte möglichst nicht hinter den der Access-Anwendung zurückfallen. Als Zielbrowser standen Mozilla Firefox und Internet-Explorer 6 fest.

Realisierung
Es bot sich die Erstellung einer AJAX-Anwendung an, die die komplette Kommunikation mit dem Webserver im Hintergrund abwickelt, während die Bedienoberfläche clientseitig mit JavaScript aktualisiert wird. Die Webanwendung wurde nach einer Phase der Abstimmung mit den Benutzern über die zu erfüllenden Anforderungen komplett von mir realisiert.

Kenntnisse
PHP JavaScript CSS MySQL MS-Access Ajax DOM (Document Object Model)
Einsatzort
Hamburg
1 Jahr 4 Monate

2004-09

2005-12

Planungs- und Steuerungssoftware für den Betrieb einer GSX-Serverfarm

Software-Entwickler Perl (mod_perl) Visual Basic VMware GSX-Server ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Für einen IT-Dienstleister der Bankenbranche war ein Tool zu entwickeln, das eine wachsende Farm von Vmware-GSX-Hosts und ihre virtuellen Maschinen (VM) beplant, steuert und überwacht. Dabei ging es in erster Linie um eine optimierte  Planung der vorhandenen Ressourcen unter Beachtung der Erfordernisse des Rechenzentrumsbetriebs, also beispielweise der Notwendigkeit, zwei Clusterpartner auf verschiedenen Hosts oder in getrennten Serverräumen zu betreiben, dafür zu sorgen, dass Hosts und virtuelle Maschinen in den richtigen VLans betriebenwerden, oder dass die Hostkapazitäten optimal ausgelastet sind - und das in einem weitgehend automatisch ablaufenden Betrieb, in dem der Administrator nur noch im Fehlerfall eingreifen muss. Dementsprechend lag ein zweiter Schwerpunkt des Projekts auf der Erstellung eines Steuerungstools für die Serverfarm, das mit den berechneten Planungsdaten unmittelbar die VMware-Server steuert und überwacht.

Aufgabenverteilung im Projekt
Für das Projekt bestand bereits ein grobes technisches Konzept und ein detailliertes Betriebskonzept für den Betrieb der Farm. Meine Aufgaben waren die Ermittlung der genauen Anforderungen an das Planungs- und das Steuerprogamm, die Konzeption und Erstellung der Datenbank und der Perl-Klassen in Absprache mit den Administratoren der Systeme. Das GUI für das Tool wurde von einem Kollegen in Visual Basic erstellt.

Realisierung
Die Anwendung ist in drei voneinander unabhängige Funktionsblöcke aufgeteilt. Die Eingabe der Planungsdaten erfolgt über ein Frontend, das in Visual Basic programmiert ist. Die Erstellung der Belegungspläne ist in objektorientiertem Perl realisiert, ebenso die Steuerung und Überwachung der GSX-Hosts unter Verwendung der von VMware mitgelieferten Perl-API. Die Datenhaltung erfolgt in einer relationalen Datenbank unter DB2. Die verschiedenen Teile des Systems kommunizieren untereinander mit Hilfe von Webservices.

Kenntnisse
Perl (mod_perl) Visual Basic VMware GSX-Server Apache DB2 Linux (SLES) Windows(Server2003)
Einsatzort
Hannover
5 Monate

2004-02

2004-06

Netzwerkkonzept, Einrichtung, Schulung

Linux LTSP(Terminal-Server) Windows XP
Projektinhalte

Ein privater Pflegedienst muss sein vorhandenes lokales Netzwerk mit 10 Arbeitsplätzen neu einrichten. Ziele sind die Verbesserung der Stabilität,bder Sicherheit und der Administrierbarkeit bei geringstmöglichen Kosten.

Der Auftrag umfasste die Erhebung des Ist-Zustandes, die Analyse der Schwachstellen, die Ausarbeitung eines Netzwerkkonzepts inklusive der technischen und organisatorischen Umsetzung sowie die Schulung eines EDV-Administrators.

Realisierung
Eine Windows-Domäne wurde auf Basis von Samba unter Debian-Linux aufgebaut. Der Linux-Server stellt die üblichen Serverdienste bereit und hostet auch die Branchensoftware Curasoft. Als Emailserver wird Postfix eingesetzt, die Administration erfolgt mit webmin.

Für mehrere Windows-Applikationen wurde ein  leistungsfähiger PC mit einem LTSP- Linux Terminal Server und Vmware aufgesetzt. Dort laufen Datev- und Lexware-Serverdienste in verschiedenen virtuellen Maschinen. Außerdem sind weitere virtuelle PCs installiert, die Windows XP für bestimmte Arbeitsstationen zur Verfügung stellen.

Als Arbeitsstationen sind zwei verschiedene Versionen im Einsatz. Mehrere "Power-Arbeitsplätze" sind als Fat-Clients mit eigener Festplatte ausgeführt. Einige Arbeitsplätze, die nur sporadisch genutzt werden, booten Linux vom Terminalserver. Als Standarsoftware wird OpenOffice unter Linux verwendet. Nur die Branchensoftware wird per rdesktop auf virtuellen Vmware-Maschinen unter Windows XP ausgeführt.

Für die Internet-Verbindung wurde ein dedizierter Rechner mit einem Router, Webproxy und Paketfilter-Firewall eingerichtet.

Kenntnisse
Linux LTSP(Terminal-Server) Windows XP
Einsatzort
Hamburg
10 Monate

2003-06

2004-03

Der Dokumentenserver II, Benutzer- und Inhaltsverwaltung für einen "intelligenten" Downloadserver

Software-Entwickler Java (EJB) Perl (mod_perl) Apache2 ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Der weiter unten als Projektbeispiel 4 beschriebene Dokumentenserver war aufgrund einer verallgemeinerten Anforderungsbeschreibung in Teilen neu zu erstellen. Ziel war die Erstellung eines webbasierten Tools zur personalisierten Bereitstellung von Dokumenten, das schnell an unterschiedliche Nutzungsbedürfnisse angepasst werden kann. Dabei standen Skalierbarkeit und Modularität als weitere Entwicklungsziele im Vordergrund. Die entstandene Lösung wird als Application Service für kleine und mittelständische Unternehmen angeboten.

Aufgabenverteilung im Projekt
-Meine Aufgaben waren Konzeption und Leitung des Projekts sowie die Programmierung in Zusammenarbeit mit einem Kollegen


Realisierung
-Die Persistenzschicht der Anwendung ist mit EJB realisiert; als Application Server kommt jboss 3.2 zum Einsatz. Der Programmcode für die EJB wird mit xdoclet generiert
-Als zentrale Schnittstelle fungieren SOAP-Webservices, deren Aufgabe die Bereitstellung der persistenten Objekte für das Web-Frontend -und später u.U. auch für andere Frontends- ist
-Das Frontend ist mit einem eigens entwickelten Framework in Perl realisiert, das die grundlegenden Aspekte der Webentwicklung abdeckt: Session-Handling, Benutzer-Login, zentrales URL-Dispatching, Kontrolle der Benutzereingaben und standardisierte Modulprogrammierung.

Kenntnisse
Java (EJB) Perl (mod_perl) Apache2 Postgres jboss
Einsatzort
Hamburg
1 Jahr

2001-08

2002-07

Administrationstool zur Verwaltung eines e-Payment Systems

Software-Entwickler AIX Windows NT Perl ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Ein Unternehmen, das IT-Dienstleistungen für Banken anbietet, entwickelt eine webbasierte Administrationsoberfläche zur Verwaltung der Payment- und eCommerce Infrastruktur. Das System stellt eine einheitliche Schnittstelle für die gesamte Payment Infrastruktur (PaymentServer, IPS) und das Shopsystem (ePages) zur Verfügung. Das System wird von allen beteiligten Akteuren, vom Endkunden über die Vertriebsmitarbeiter bis zum Betreiber der technischen Systeme zur Administration der Payment Dienstleistungen verwendet. Um die verschiedenen Benutzerrollen darstellen zu können, wurde ein Workflow Management implementiert, das von der Bestellung durch den Kunden bis zur Beschickung der technischen Systeme alle Arbeitsschritte und Kontrollen steuert.
Ein eigens entwickeltes Web Framework stellt Grundfunktionalitäten wie Sessionmanagement, Login, Rechteverwaltung etc. zur Verfügung. Die Webanwendung basiert auf Content Modulen, die die eigentliche Geschäftslogik darstellen. Framework und Content Module laufen unter mod_perl im Apache Webserver. Als Datenbank wird DB2 benutzt.


Aufgabenverteilung im Projekt
Im Projekt waren mehrere angestellte Entwickler tätig, das technische Konzept und das Web-Framework wurden von externen Beratern erarbeitet. Den Kollegen in der Fachabteilung des Unternehmens fehlte Knowhow in der Entwicklung von Webanwendungen und der Programmierung in Perl. Deswegen wurden externe Berater eingesetzt.

Meine Aufgaben waren
-Erarbeitung eines Konzepts für die Implementierung der Geschäftsvorfälle
-Design und Erstellung der Perl-Klassen
-Konzeption und Erstellung der HTML-Templates
-Vermittlung der zur Programmierung der Module notwendigen Kenntnisse an die fest angestellten Kollegen
-Pflege und Erweiterung des Datenmodells in Rational Rose
-Dokumentation und Modellierung der Geschäftsvorfälle mit Rational Rose
-Pflege und Erweiterung des Frameworks
-Definition der Schnittstellen zu externen Systemen in XML
-Kooperation mit externen und internen Kunden und externen Dienstleistern

Kenntnisse
AIX Windows NT Perl Apache DB2 mod_perl XML Rational Rose ClearCase
Einsatzort
Münster
5 Monate

2000-12

2001-04

Der Dokumentenserver Benutzer- und Inhaltsverwaltung für einen "intelligenten" Downloadserver

Software-Entwickler Java PHP Perl ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Ein Hersteller von Messgeräten, die in Forschungslabors auf der ganzen Welt eingesetzt werden, möchte seinen Kunden und Niederlassungen Texte, Software und Multimediadateien zum Download zur Verfügung stellen. Eine fein abgestimmte Steuerung der Berechtigungen soll dafür sorgen, dass jeder Kunde aus hunderten von Dateien nur diejenigen "sieht", die für ihn bestimmt sind.


Aufgabenverteilung im Projekt
-Meine Aufgaben waren die gesamte technische Entwicklung des Projekts und Beratung bei der organisatorischen Implementierung des Systems. -Ein Mitarbeiter des Unternehmens übernahm die Projektkoordination und
ermöglichte die Kommunikation mit den MitarbeiterInnen.
-Im Verlauf des Projekts wurde intern ein Administrator bestimmt und eingewiesen, der den laufenden Betrieb administriert.
-Die Gestaltung der Webseiten im Stil der bestehenden Website wurde von einer Webdesignerin durchgeführt.

Realisierung
-Die Verzeichnisse für die Autoren der Dokumente werden über einen Samba-Server im LAN zur Verfügung gestellt.
-Als Datenbank wird MySQL eingesetzt.
-Ein Webinterface (Admintool), das als Java-Applikation im Tomcat-Server läuft, stellt Eingabemasken für die Dokumenten- und Benutzerverwaltung zur Verfügung. Das Webinterface verwendet das Struts-Framework zur Vereinfachung der Programmierung der JSP-Seiten.

-Benutzeraccounts und Berechtigungen werden durch Export aus dem Warenwirtschaftsystem automatisch generiert oder durch den Administrator angelegt.
-Für die Präsentation im Web wird PHP 3 eingesetzt, die Session- und Userverwaltung verwendet eine leicht modifizierte PHPLIB. Die PHP-Seiten sind so aufgebaut, dass sie auch von Nicht-Programmierern gestaltet werden können.
Das Grafikdesign wird soweit wie möglich durch den Einsatz von Cascaded Stylesheets (CSS) umgesetzt.
-Der externe Webserver und der interne Dokumentenserver arbeiten vollständig getrennt. Es findet ein regelmäßiger Datenaustausch statt, bei dem die interne und die externe Datenbank abgeglichen und die Downloaddateien kopiert, aktualisiert oder gelöscht werden.

Die Umsetzung des Admintools
Dieses Tool ist nach dem bekannten Model-View-Controller (MVC) Modell konzipiert und in Java geschrieben. Die unterste Schicht der Anwendung besteht aus der Datenbank. Alle Datenbankzugriffe sind in einer einzigen Klasse gekapselt, die als Singleton ausgeführt ist. Die Businesslogik steckt in einer einfachen Objektstruktur, in der Klassen für Benutzer, Benutzergruppen, Dateiinfos etc. als JavaBeans definiert sind. Alle Klassen verfügen über Methoden mit denen sie eine Instanz aus der Datenbank laden, ihre Daten ändern und speichern. Auf die Instanzen der Business-Schicht greifen spezielle Klassen zu, die vom Struts-Framework vorgegeben sind. Sie übernehmen die Kommunikation mit den JSP-Seiten. Mit dieser Architektur ist gewährleistet, dass für spätere Weiterentwicklungen sowohl die Ersetzung der Darstellungsschicht (Web-Frontend) als auch die Wahl einer anderen Datenbankmaschine möglich ist, ohne die Businesslogik selbst zu verändern.

Kenntnisse
Java PHP Perl Apache Tomcat Struts MS-Access MySQL Samba
Einsatzort
Hamburg
4 Monate

2000-01

2000-04

Erfassung von Patientenfragebögen und Bereitstellung einer Ärztedatenbank im Web. Prototyp einer Webapplikation für ein Internet-Startup

Software-Entwickler Linux Java Apache ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Aufgabenstellung
Zur Vorbereitung der Gründung einer Aktiengesellschaft soll der Prototyp einer Webapplication entwickelt werden, die Fragebögen zur Messung der Patientenzufriedenheit übers Internet bereitstellt, erfasst und auswertet. Zusätzlich ist eine Datenbank zu entwickeln, die ausführliche Informationen über alle Arztpraxen in der Bundesrepublik zur Verfügung stellt.
Der standardisierte Fragebogen soll so gestaltet werden, dass er ohne größeren Aufwand online an aktuelle Bedürfnisse angepasst werden kann. Die statistische Auswertung der Fragebögen erfolgt in kurzer Form für die Öffentlichkeit und detailliert für die jeweilige Arztpraxis.
Der Prototyp soll einerseits die technische Machbarkeit des Projekts darstellen, andererseits bei der Präsentation des Projekts bei Kapitalgebern und Kooperationspartnern eingesetzt werden. Außerdem ist der Aspekt der Skalierbarkeit im Hinblick auf eine Website mit hohen Zugriffszahlen zu berücksichtigen.

Konzept und Realisierung
Für die Zielkonfiguration fiel die Wahl auf den Applicationserver Websphere von IBM in Verbindung mit der DB2 Datenbankmaschine. Diese Kombination bot sich wegen der guten Skalierbarkeit an. Der Prototyp wurde unter Einsatz des Tomcat-Servers und des Application Frameworks Struts entwickelt. Als Datenbank kam MySQL zum Einsatz. Die Anwendung ist nach dem Model-View-Controller Modell (MVC) unter Java2 entwickelt. Die Webseiten sind als Java Server Pages (JSP) realisiert.
Selbstentwickelte Servlets übernehmen die statistische Auswertung. Die grafische Auswertung der statistischen Daten wird durch ein kommerzielles Produkt (Servlet) erledigt.

Kenntnisse
Linux Java Apache Tomcat Struts DB2 MySQL
Einsatzort
Hamburg
9 Monate

1999-05

2000-01

Internes Abrechnungssystem und Konfigurationsmanagement bei einem Internet Service Provider (ISP)

Software-Entwickler Linux FreeBSD DEC-Unix ...
Rolle
Software-Entwickler
Projektinhalte

Mehrere tausend Kunden, die über den ISP Internet-Dienste beziehen, müssen eine sekundengenaue Abrechnung Ihrer Onlinezeiten erhalten. Zu berücksichtigen sind unterschiedliche Abrechnungsmodelle und Preise, die nach Marktlage oft in kurzer Folge angepasst werden müssen. Die Abrechnung soll zeitnah und Online für den Kunden über eine Webseite kontrollierbar sein. Falls notwendig wird für jeden Abrechnungszeitraum eine Rechnung ausgedruckt. Zusätzlich sollen Kundenstammdaten verwaltet werden. Außerdem soll bei Standardprodukten eine automatische Einrichtung der Zugriffskontrollen für die verschiedenen Dienste erfolgen; Freigaben und Sperrungen sollen durch Mitarbeiter der Abteilungen Abwicklung und Support vorgenommen werden, ohne daß der Systemadministrator eingreifen muß.
Der Zugriff auf das System durch die Mitarbeiter soll ausschließlich über den Webbrowser erfolgen.

Aufgabenverteilung im Projekt
Die Entwicklung des Systems erfolgte in Zusammenarbeit mit einem hausinternen Datenbankspezialisten, der für die Entwicklung des Datenmodells verantwortlich war. Meine Aufgabe war die Entwicklung der Web-Datenbankanbindung und des Webfrontends. Zur grafischen Gestaltung des Frontends stand zeitweise ein Grafiker zur Verfügung.

Kenntnisse
Linux FreeBSD DEC-Unix SunOS Perl Apache ComuniGate(Mailserver) Oracle8
Einsatzort
Hamburg


2 Monate

2022-06

2022-07

Softwaretester

ISTQB Zertifikat, Foundation Level,
Abschluss
ISTQB Zertifikat, Foundation Level
1982 - 1985 Studium Sozial- und Wirtschaftswissenschaft (FH-Diplom 1985)
1995 Fortbildung zum Fachzeitschriftenredakteur

Berufserfahrung
1978 - 1981 Elektroniker
1985 - 1987 Support- und Servicetechniker (Elektronik)
1988 - 1992 Forschung (Kommunikationswissenschaft)
1990 - 1994 Netzwerkadministrator, EDV-Berater

seit 1995
freiberuflicher EDV-Berater, Schwerpunkte:
-Softwareentwicklung
-Konzeption und Produktion von Internetauftritten   
-Konzeption und Durchführung von Seminaren

Deutsch
Englisch
Französisch Grundkenntnisse

Top Skills
Perl
Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden
Apache Bootstrap Confluence Datatables Eclipse git HTML5/CSS Jira JSON Mason(Web-Framework) mod_perl Moose Prototype Scrum SOAP Subversion Test::More XML

Konzeption und Erstellung von Webanwendungen in Perl und Javascript


Perl

JavaScript

Prototype

jQuery

JSON

Ajax
PHP
Symfony
OOA/OOD
mod_perl, CGI, Apache
XML, XPath
SOAP-Webservices
HTML, CSS
Web-Datenbankanbindung (DBI, JDBC)
SQL, Datenbankentwurf
Java, Servlet/JSP, Tomcat, Struts
Axis
VMware-Server (Betrieb, Perl-API)
Joomla! (CMS)

Betriebssysteme
Linux Unix Windows
Unix/Linux bevorzugt
Programmiersprachen
Ajax Basic C
Grundkenntnisse
C++
Grundkenntnisse
Java
Grundkenntnisse
JavaScript
Ajax, Prototype, jquery
jquery Maschinensprachen
Grundkenntnisse
Pascal Perl
OO, mod_perl, CGI, DBI, XML, SOAP, Modern Perl
PHP Prolog
Grundkenntnisse
Python
Grundkenntnisse
Shell
Datenbanken
DB2 JDBC MySQL ODBC Oracle Postgres SQL
Datenkommunikation
Internet, Intranet SMTP SNMP TCP/IP
Hardware
Hardware entwickelt PC

Wirtschaftsinformationsdienst
Chemieindustrie
Bank/Finanzdienstleistung
Hardwarehersteller
Elektronik
Medien
Internet Service Provider (ISP)
Pflegedienst
Ihr Kontakt zu Gulp

Fragen? Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Jetzt bei GULP Direkt registrieren und Freelancer kontaktieren