Analyse von Geodaten, GIS, Fernerkundung, Remote Sensing, GRASS GIS, QGIS, OSGeo, Open Source Software-Entwicklung, Training, Kurse, Schulungen
Aktualisiert am 30.01.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 01.02.2024
Verfügbar zu: 50%
davon vor Ort: 15%
Geodatenanalyse
Erdbeobachtungsanalyse
Workshops
Open-Source
Softwareentwicklung
Dienstleistungen
Wissenschaft
GRASS-GIS
QGIS
GDAL
OSGeo
Schulungen
Englisch
Verhandlungssicher
Italienisch
Verhandlungssicher
Deutsch
Muttersprache

Einsatzorte

Deutschland, Österreich, Schweiz
möglich

Projekte

10 Jahre 9 Monate
2013-01 - 2023-09

Workshops und Schulungen

Tutor
Tutor

Hier eine umfassende Liste von Workshops und Schulungen, die ich bisher im Bereich der Geodatenanalyse und Fernerkundung gehalten habe. Die Workshops umfassen breites Spektrum von Themen wie GIS (Geographische Informationssysteme), Fernerkundungsdatenverarbeitung, Cloud-basierte Geoverarbeitung und vieles mehr. Ob Sie studieren, beruflich in diesen Bereichen tätig sind oder sich einfach nur für Geospatial Technologies und Erdbeobachtung interessieren, erstelle ich gerne ein individuelles Schulungsangebot.


Details: siehe https://neteler.org/workshops/


2023

  • Oberflächenklassifikation aus Luft- und Satellitenbildern mit Hilfe von actinia. FOSSGIS 2023, Berlin
  • Einführung in actinia (Workshop). FOSSGIS 2023, Berlin


2022

  • actinia: geoprocessing of GIS and EO data in the cloud. OpenDataScience Workshop 2022, 13-16 June 2022, Prague, CZ. (abstract)
  • GRASS GIS 8 (Part 1): Introduction and new features. OpenDataScience Workshop 2022, 13-16 June 2022, Prague, CZ
  • GRASS GIS 8 (Part 2): Processing multitemporal EO data. OpenDataScience Workshop 2022, 13-16 June 2022, Prague, CZ
  • Working with Geo-harmonizer processing services. OpenDataScience Workshop 2022, Prague, CZ
  • A gentle introduction to actinia: geoprocessing in the cloud, FOSS4G 2022, Florence, Italy
  • GRASS GIS for remote sensing data processing and analysis, FOSS4G 2022, Florence, Italy


2021

  • actinia: geoprocessamento nel cloud (workshop). Corsi GEAM e GFOSS 2020-2021, Italy


2020

  • Geoprocessing in the cloud with actinia, U.S. Department of the Interior, Open Source Geospatial Meeting, USA, October
  • actinia: geoprocessing in the cloud (presentation), FOSDEM 2020


2019

  • Cloud based processing of geo and Earth observation data. Course held in Sep 2019, GeoSTAT 2019 in Münster


2018

  • Analysing environmental data with GRASS GIS. GeoSTAT 2018, Prague, CZ
  • Geodatenverarbeitung mit GRASS GIS. FOSSGIS 2018, Bonn


2017

  • Working with GRASS-GIS. OSGeo Ireland ? 1st National Symposium 2017, Limerick


2016

  • Unleash the power of GRASS GIS 7. Workshop at FOSS4G 2016, Bonn


2015

  • Analyse räumlicher Daten mit GRASS GIS 7. FOSSGIS 2015, Münster
  • GRASS GIS 7 tutorial. Workshop at GeoSTAT 2015, Lancaster University, UK
  • How to write a Python GRASS GIS 7 addon. FOSS4G-Europe, Como, Italy


2014

  • Spatio-temporal data handling and visualization in GRASS GIS. Workshop at FOSS4G 2014, Portland State University, Portland (OR), USA
  • Introductory GRASS GIS 7 course. Johann Heinrich von Thünen Institute, Braunschweig
  • Introductory and advanced GRASS GIS 7 course. Joint Research Centre (JRC), European Commission, Ispra


2013

  • GRASS GIS 7 shortcourse at EURAC Bolzano (Italy)
GDAL GRASS-GIS QGIS
Europa
5 Monate
2020-06 - 2020-10

Beratung zur Migration des Copernicus Global Land Service in eine Cloud-Umgebung

Consultant
Consultant

Diese Beratungsdienstleistung lieferte einen detaillierten Fahrplan für die Migration des Copernicus Global Land Service, einer Schlüsselkomponente des Flaggschiff-Erdbeobachtungsprogramms der EU, in eine Cloud-basierte Umgebung.

Das Copernicus-Programm, das für die Bereitstellung einer breiten Palette nutzerorientierter Produkte zur Überwachung der Umwelt, des Klimas und der anthropogenen Einflüsse auf die Erde bekannt ist, sah sich aufgrund der im letzten Jahrzehnt gestiegenen Daten- und Produktmengen mit großen Herausforderungen konfrontiert. Der Dienst sollte von produktspezifischen und unharmonisierten Verarbeitungsketten zu einer stärker integrierten, harmonisierten und effizienten Cloud-Architektur übergehen. Ziel war es, die Nutzung von Erdbeobachtungsdaten zu verbessern und sie in verwertbares Wissen zur Bewältigung komplexer globaler Veränderungen umzuwandeln.

Ein Übergang zu einer Cloud-Infrastruktur ist eine technologische Herausforderung, verspricht aber erhebliche Verbesserungen. Sie erforderte die Zerlegung zahlreicher Produktionsketten in modulare Komponenten und deren Neuzusammensetzung zu einem kohärenten System. Der vorgeschlage Dienst konzentriert sich auf die Gewährleistung einer nahtlosen und integrierten Nutzererfahrung und bewertet die greifbaren Vorteile und den Aufwand dieses Cloudifizierungsprozesses für die globalen terrestrischen Produktionslinien und Benutzerschnittstellen von Copernicus.

Cloud
Brüssel
1 Monat
2015-09 - 2015-09

Erstellung von Kompilierungsskripten für die Installation von GRASS GIS und QGIS auf einer Linux VM (CentOS)

Software-Entwickler RPM
Software-Entwickler
Diese Beratungsleistung bot eine umfassende Lösung für die Installation von GRASS GIS und QGIS auf einer Linux VM (CentOS) in einer neuen Serverumgebung. Die Dienstleistung konzentrierte sich hauptsächlich auf die Vorbereitung und Ausführung von Kompilierungsskripten unter Verwendung des RPM Package Managers, einem Standard-Software-Paketverwaltungssystem, das von verschiedenen Linux-Distributionen wie CentOS, Fedora und anderen verwendet wird. Zu den Hauptaufgaben gehörten die Vorbereitung der Kompilierungsumgebung, die Installation wichtiger Bibliotheken wie PROJ und GEOS und die Kompilierung wichtiger Komponenten wie GeoTIFF und GDAL aus Fedora SRPMs. Dieser Prozess beinhaltete die Installation eines neu generierten GeoTIFF RPMs und die Modifikation der SPEC Datei für die GDAL Kompilierung, um die Kompatibilität mit der neuen GeoTIFF Bibliothek zu gewährleisten. Darüber hinaus wurden die neuesten Versionen von GRASS GIS und QGIS aus den jeweiligen Online-Code-Repositories heruntergeladen und kompiliert, um eine stabile und aktuelle GIS-Installation auf dem CentOS-basierten Server bereitzustellen.
GRASS-GIS CentOS
RPM
United Kingdom
1 Jahr 1 Monat
2014-06 - 2015-06

Beratungsleistungen zur Optimierung der Grundwasser-Hochwasserrisikokartierung

Consultant
Consultant
Dieses Beratungsprojekt bot unserem Kunden spezielle Unterstützung bei der Verbesserung seiner Software zur Kartierung des Grundwasserhochwasserrisikos, die auf einem detaillierten 5-Meter-Raster entwickelt werden sollte. Unsere Beratungsleistungen wurden über eine bestimmte Anzahl von Stunden erbracht und konzentrierten sich auf mehrere Schlüsselbereiche:


Beratung zur Optimierung des Python/GRASS GIS-Codes:
Unsere Beratung umfasste eine fachkundige Beratung zur Optimierung des Python- und GRASS-GIS-Codes. Es ist wichtig anzumerken, dass die eigentliche Code-Optimierung nicht Teil dieses Projekts war, während wir eine Beratung anboten.


Beratung zu Rechenleistung und Hardware-Investitionen:

Wir berieten den Kunden hinsichtlich des Rechenaufwands und der Hardware-Investitionen, die erforderlich sind, um das Ziel der Entwicklung eines verbesserten Hochwasserrisikokartierungssystems zu erreichen. Dies beinhaltete die Bewertung der aktuellen Fähigkeiten und die Empfehlung notwendiger Upgrades oder Modifikationen.


Verbesserung der Modelleffizienz:

Da sich das numerische Modell des Kunden erheblich vergrößert hatte (um das Hundertfache aufgrund der höheren räumlichen Auflösung), gaben wir Ratschläge, wie das Modell schneller und effizienter laufen konnte. Dies umfasste sowohl Hardware- als auch Software-Optimierungen, wobei der Schwerpunkt auf der Code-Effizienz lag.


Analyse der Modellstruktur:

Anhand des zur Verfügung gestellten Modellflussdiagramms, in dem die Eingabe- und Ausgabeschichten sowie die verwendeten GRASS-GIS-Module detailliert aufgeführt waren, analysierten wir, wie das Modell auf dem neuen, höher aufgelösten Gitter optimiert werden könnte.


Durchführbarkeit der Modellsegmentierung:

Wir untersuchten die Machbarkeit einer Segmentierung des Modells in kleinere, besser handhabbare Einheiten (z. B. nach Wassereinzugsgebieten), um die Effizienz und Handhabbarkeit zu verbessern.


Pilotanalyse des hochauflösenden Gitters:

Es wurde eine Evaluierung durchgeführt, um die Laufzeit und den Ressourcenbedarf für das hochauflösende Rasterraster im Pilotgebiet abzuschätzen und so wichtige Erkenntnisse für die Umsetzung im großen Maßstab zu gewinnen.


Zusammenfassung

Im Rahmen dieses Beratungsprojekts vermittelten wir unserem Kunden das Wissen und die Strategien, die für eine erfolgreiche Aktualisierung und Verwaltung seiner Grundwasser-Hochwasserrisikokarte erforderlich sind, und stellten sicher, dass diese in ihrem neuen, detaillierteren Format sowohl effizient als auch effektiv ist.

Python Bash C-language Parallel Processing Hardware-Architecture
United Kingdom
2 Monate
2013-11 - 2013-12

Abschätzung des Solarenergiepotenzials auf Dächern in einem städtischen Gebiet im alpinen Gelände

Geospatial Analyst Geospatial Analysis Scripting
Geospatial Analyst
Das Solarenergie-Potenzial auf Dächern im alpinen Gelände wird durch umliegende Berge, Gebäude sowie Wolken reduziert. Die Komplexität des Geländes erfordert eine genaue Berechnung des Schattenverhältnisse und Wolkenbedeckung im Jahresverlauf.

Diese Kurzzeitberatung konzentrierte sich auf die Datenanalyse und Kartierung von Wolkendaten über einem Gebiet in Norditalien (südliche Dolomiten). Nach der Produktauswahl und -bewertung wurden die identifizierten Bewölkungsdatenprodukte aus MODIS-Satellitensensordaten, CM SAF-Datensätzen und Cloudsat vorverarbeitet und in eine GIS-Datenbank importiert. Die Zeitreihen wurden dann in wöchentliche und monatliche Datenprodukte unterteilt.

Für das wöchentliche Datenprodukt wurden etwa 2920 tägliche Datenschichten von November 2004 bis November 2013 verarbeitet. Dies umfasst die Vorverarbeitung, die Reprojektion auf LatLong/UTM und die Aggregation zu wöchentlichen Durchschnittswerten. Das Ergebnis waren 52 GeoTIFF-Karten mit den prozentualen Wolkenanteilen für Italien im UTM32-Format, die an den Kunden geliefert wurden.

Das monatliche Datenprodukt umfasste die Verarbeitung von etwa 320 monatlichen Datenschichten von 1982 bis 2009 mit ähnlicher Vorverarbeitung und Aggregation zu 12 Monatsmittelwerten. Das Ergebnis sind 12 GeoTIFF-Wolkenbruchkarten für Italien, die an den Kunden geliefert wurden.

Das Beratungsunternehmen lieferte effektiv detaillierte Geodatenprodukte über verschiedene Zeiträume.
GRASS GIS QGIS GDAL
Geospatial Analysis Scripting
Italien

Position

Founder

Kompetenzen

Top-Skills

Geodatenanalyse Erdbeobachtungsanalyse Workshops Open-Source Softwareentwicklung Dienstleistungen Wissenschaft GRASS-GIS QGIS GDAL OSGeo Schulungen

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Analyse von Geodaten
Rasterdaten, Vecktordaten, Fernerkundung
Geographische Informationssystems (GIS)
Entwicklung und Anwendung
High Performance Computing (HPC)
Erfahrungen im Aufbau und Betrieb eines 300 nodes Clusters
Open Source GIS
Entwicklung und Anwendung

Betriebssysteme

Linux
Nutzer seit 1994, Administrator seit > 20 Jahren
Windows

Branchen

Ausgezeichneter Kenner der Open Source GIS Szene

Vertrauen Sie auf GULP

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das GULP Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.