a Randstad company

Erfolgreicher IT-Manager mit langjähriger Erfahrung als Senior Manager und Head of IT in allen IT relevanten Bereichen.

Profil
Top-Skills
Head of IT IT-(Strategie) Manager Senior Manager (Operations & Development) Erfolgreicher IT-Manager mit langjähriger Erfahrung als Senior Manager und Head of IT
Verfügbar ab
24.11.2022
Aktuell verfügbar - Der Experte steht für neue Projektangebote zur Verfügung.
Verfügbar zu
100%
davon vor Ort
100%
Einsatzorte

PLZ-Gebiete
Länder
Ganz Deutschland, Österreich, Schweiz
Remote-Arbeit
möglich
Art des Profiles
Freiberufler / Selbstständiger
Der Experte ist als Einzelperson freiberuflich oder selbstständig tätig.

1 Jahr 9 Monate

2021-03

2022-11

Maßgebliche Senkung der IT-Betriebskosten

Senior Manager CIO-Advisory, Chief Process Manager
Rolle
Senior Manager CIO-Advisory, Chief Process Manager
Projektinhalte
  • Maßgebliche Senkung der IT-Betriebskosten für die Banksteuerung und Unterstützung der Aufwandssenkung auf der Fachseite durch Komplexitätsreduktion insbesondere der IT-Landschaft und der hiermit verbundenen Prozesse, v.a. durch den Einsatz von Standardsoftware 
  • Abdeckung gegenwärtiger und zukünftiger regulatorischer Anforderungen 
  • Verzahnung der wesentlichen Disziplinen der Banksteuerung (Meldewesen, Rechnungswesen, Finanzcontrolling, Risikocontrolling und Treasury) 
  • Erfolgreiche Implementierung der technischen, organisatorischen und prozessualen Schnittstellen bei der Auftraggeberin


Lösungsbasis:
  • Die NBS (Neue Banksteuerung) wird über die Integration von Standardapplikationen von SAP, Wolters Kluwer und Bearing Point sowie von Neuentwicklungen für die Anforderungen einer Wholesalebank, die im Einzelfall nicht durch eine Standard-Applikation abdeckbar sind, implementiert
  • In wenigen Einzelfällen werden aktuell genutzte Systeme für Spezialthemen übernommen, angebunden und weiterbetrieben
Kunde
SopraSteria Next
2 Jahre 6 Monate

2018-09

2021-02

Erfolgreiche Akquisition von IT-Lösungen

Projektinhalte
  • Erfolgreiche Akquisition von IT-Lösungen im Bereich Netzwerksystem- und (Cloud-)Applikations-Management bei Kunden und Interessenten (Groß- und Konzernunternehmen) 
  • Erweiterung des bestehenden Kundensegment ? Aktives Beziehungsmanagement zu Kunden und Interessenten 
  • Einbindung der System Engineers zur Beratung der Kunden und Interessenten hinsichtlich der IT-Infrastruktur beim Einsatz zukunftsträchtiger, innovativer IT-Lösungen zur Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit (spez. Cloud und hyperkonvergente Infrastruktur) 
  • Durchführung professioneller Kundenpräsentationen 
  • Durchführung von Vertragsverhandlungen
  • Eigenverantwortliche Account-Planung 
  • Erfüllung der Geschäftsziele und Vorgaben durch systematische Planung und Koordination der Vertriebsaktivitäten 
  • Pflege der Kontakte bei Kunden und Interessenten auf allen Entscheidungsebenen


Lösungsbasis:
  • Erfahrung im Bereich komplexer Softwarelösungen bei Großunternehmen aufgrund mehrjähriger erfolgreicher Tätigkeit
  • Gute Kenntnisse von IT-Infrastruktur-, IT-Management- und Monitoring-Lösungen 
  • Umfassende Kenntnisse über IT-Organisationen, Anforderungen des Marktes, Anbieter und Lösungen 
  • Verständnis der Geschäftsprozesse von IT-Organisationen und Serviceprovidern 
  • Networking-Kompetenz sowie die Fähigkeit zum Aus- und Aufbau von langfristigen Geschäftsbeziehungen auf allen Unternehmensebenen (IT, Anwender, Geschäftsleitung) 
  • Ausgeprägtes analytisches, konzeptionelles Denkvermögen und Vorgehen 
  • Problemlösungsorientiertes Arbeiten 
  • Engagement, Teamfähigkeit und Flexibilität 
  • Sicheres Auftreten, Verhandlungssicherheit und sehr gute Präsentationstechniken 
  • sicherer Umgang mit den MS-Office-Anwendungen 
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Kunde
Bechtle Konzern Neckarsulm, Systemhaus Hamburg GmbH
4 Monate

2018-01

2018-04

Strategische Neuausrichtung

IT-Projektleiter
Rolle
IT-Projektleiter
Projektinhalte
  • Strategische Neuausrichtung des Bereiches Mobile Device Management 
  • Rollout u. Inbetriebnahme von 40.000 Mobile Devices auf Basis Android 
  • Schaffung einer dedizierten Organisationseinheit


Gemeinsamer Lösungsansatz:
  • Bestandsaufnahme der vorhandenen Organisation und technischen Infrastruktur 
  • Definition und Konzeption von priorisierten Handlungsfeldern für eine IT-System-Architektur / IT-Strategie: Anwendungen (ERP, CRM, Unified Messaging), Infrastruktur (Cloud und hyperkonvergente Lösungen), Schnittstellen 
  • Ableitung der für eine Mobile Platform Management-Organisation erforderlichen Abteilungen, IT-Prozesse, Verantwortlichkeiten und Aufgaben 
  • Erstellung einer Mobile-Gesamtstrategie (Gap-Analyse und Zielbild) in enger Abstimmung mit der Unternehmensleitung


Nutzen für den Auftraggeber:
  • Skalierbare Plattform (Technik und Prozesse) durch Integration cloudbasierter Services u. mobiler Devices 
  • Realisierung der geplanten Synergieziele auf Mitarbeiter- und Infrastrukturebene 
  • Optimiertes IT-Management auf der Basis von anerkannten Best-Practices (ITIL)


Schwerpunkte:
  • Ableitung des zukünftigen Organisations- und Prozessmodells und der Anforderungen an die zukünftige IT 
  • Hands On Unterstützung bei der Überführung und Rollout der zukünftigen Organisationsstruktur 
  • Steuerung der Integrationsaktivitäten zwischen allen Beteiligten 
  • Technischer Support der neuen Hardware-Plattform
Kunde
Hermes Germany GmbH, Hamburg
11 Monate

2017-01

2017-11

Strategische Neuausrichtung

Interim Manager (CIO ad interim)
Rolle
Interim Manager (CIO ad interim)
Projektinhalte
  • Strategische Neuausrichtung des Unternehmens Carve Out 
  • Management Buy Out in Bezug auf eine zukunftsfähige IT-Strategie der internen IT 
  • Umsetzung selektives Outsourcing 
  • Überführung des Eigenbetriebs Infrastruktur in eine Cloud Infrastruktur in den Bereichen ERP, Produktions-IT, Office-IT, Mobile Devices 
  • Integration einer hyperconvergenten Infrastruktur


Gemeinsamer Lösungsansatz:
  • Bestandsaufnahme der vorhandenen Kernsysteme ERP, CRM, technische Infrastruktur 
  • Definition und Konzeption von priorisierten Handlungsfeldern für eine IT-System-Architektur / IT-Strategie: Anwendungen (ERP, CRM, Unified Messaging), Infrastruktur, Schnittstellen 
  • Ableitung der für eine Retained Organisation erforderlichen IT-Prozesse 
  • Erstellung einer IT-Gesamtstrategie (Gap-Analyse und Zielbild) in enger Abstimmung mit der Unternehmensleitung


Nutzen für den Auftraggeber:
  • Skalierbare Plattform (Technik und Prozesse) durch Integration cloudbasierter Services u. mobiler Devices 
  • Realisierung der geplanten Synergieziele auf Mitarbeiter- und Infrastrukturebene


Schwerpunkte:
  • Ableitung des zukünftigen Prozessmodells und der Anforderungen an die zukünftige IT 
  • Aufbau und Umsetzung der Auslagerungsprozesse Office- und Business-IT 
  • Hands On Unterstützung bei der Überführung und Rollout der zukünftigen hardwaretechnischen Infrastruktur 
  • Steuerung der Integrationsaktivitäten zwischen allen Beteiligten 
  • Technischer Support der neuen Hardware-Plattform
7 Monate

2016-06

2016-12

Reorganisation (partielles Outsourcing) und Optimierung IT-Operation

Interim Manager IT (Head of Application Management & Operations)
Rolle
Interim Manager IT (Head of Application Management & Operations)
Projektinhalte
  • Reorganisation (partielles Outsourcing) und Optimierung IT-Operation ? Continuous Service Improvement Delivery
  • Strategische Neuausrichtung der internen IT
  • Umsetzung selektives Outsourcing


Gemeinsamer Lösungsansatz:
  • Herauslösung und Übergabe (Outsourcing) des strategischen Betriebs aller ERP-Kernanwendungen (A-Anwendungen / zukünftige Altanwendungen)
  • Einrichtung eines IAM (Interim-Application-Management) in Zusammenarbeit mit einem strategischen Rechenzentrumsdienstleister
  • Implementierung der erforderlichen Prozessorganisation (Change-Management intern) und der Steuerungsprozesse extern (IT-Dienstleister, Providermanagement, Servicemanagement & Reporting)
  • Definition und Vorbereitung eines RfP zur Einführung einer zukünftigen, strategischen SAP-Gesamtlösung auf Entscheiderebene (C-Ebene)
  • Definition und Konzeption von priorisierten Handlungsfeldern für eine zukünftige IT-System-Architektur: Anwendungen, Infrastruktur, Schnittstellen
  • Ableitung der für eine Retained Organisation erforderlichen IT-Prozesse, Rollen und Aufgaben
Kunde
ECE Projektmanagement GmbH (Otto-Group)
11 Monate

2015-07

2016-05

IT-Neuausrichtung / Umsetzung partielles Outsourcing

Interim Manager CIO Advisory IT
Rolle
Interim Manager CIO Advisory IT
Projektinhalte
  • Reorganisation interne IT-Abteilung (Retained Organisation) 
  • Inbetriebnahme eines volldigitalen Brauereibetriebs / Paulaner Gruppe


Gemeinsamer Lösungsansatz:
  • Bestandsaufnahme der vorhandenen IT-Architektur 
  • Definition und Konzeption von priorisierten Handlungsfeldern für eine IT-System-Architektur: Anwendungen, Infrastruktur, Schnittstellen 
  • Implementierung der erforderlichen Prozessorganisation (Change-Management intern) und der Steuerungsprozesse extern (IT-Dienstleister, Providermanagement, Servicemanagement & Reporting 
  • Erstellung einer IT-Gesamtstrategie (Gap-Analyse und Zielbild) in enger Abstimmung mit der Konzernleitung 
  • Aufbau eines dedizierten IT-Risikomanagement mit spezifischem Fokus auf IT-Security auf der Basis üblicher Best Practices und Normen


Nutzen für den Auftraggeber:
  • Skalierbare cloudbasierte Plattform (Technik und Prozesse) für weltweiten Roll-Out 
  • Realisierung der geplanten Synergieziele auf Mitarbeiter- und Infrastrukturebene 
  • Erhebliche Verbesserung der Termin- und Budgettreue der Projekte
  • Reduzierte Time-to-Market


Schwerpunkte:
  • Ableitung der Anforderungen und Rahmenbedingungen aus der IT-Strategie 
  • Definition einer Roadmap und Konzeption eines Soll-Konzeptes zum zukünftigen Betrieb der IT 
  • Überführung der abgeleiteten Anforderungen in ein Projektportfolio 
  • Begleitung bei der Umsetzung der Einzelprojekte des Projektportfolios
Kunde
Paulaner Brauerei Gruppe
7 Monate

2015-01

2015-07

IT-Neuausrichtung

Interim Manager IT
Rolle
Interim Manager IT
Projektinhalte
  • Umsetzung partielles Outsourcing


Gemeinsamer Lösungsansatz:
  • Bestandsaufnahme der vorhandenen IT-Architektur 
  • Definition und Konzeption von priorisierten Handlungsfeldern für eine IT-System-Architektur: Anwendungen, Infrastruktur, Schnittstellen 
  • Implementierung der erforderlichen Prozessorganisation (Change-Management intern) und der Steuerungsprozesse extern (IT-Dienstleister, Providermanagement, Servicemanagement & Reporting


Nutzen für den Auftraggeber:
  • Schlanke prozessbasierte Organisation im Bereich der ICT, basierend auf internationalen Best Practices 
  • Optimiertes Sourcing durch Umsetzung eines parallelen, partiellen Outsourcings


Schwerpunkte:
  • Begleitung des iterativen Vorgehens als Interim Manager
  • Ableitung aller Prozessmodelle und Anforderungen an die zukünftige IT
Kunde
Verlags-Konzern Axel Springer SE
1 Jahr

2014-01

2014-12

Professionalisierung der IT

IT-Leiter / CIO
Rolle
IT-Leiter / CIO
Projektinhalte
  • Professionalisierung der IT (Organisation, Prozesse und Betrieb) 
  • Optimierung der Leitungsfähigkeit und der prognostizierbaren Kosten im Bereich IT (gesamt) 
  • Herstellung einer Skalierbarkeit im Bereich IT insgesamt 
  • Reduktion der IT-Kosten insgesamt 
  • Optimierung der Prozessabläufe in der IT insgesamt 
  • Unterstützung der Restrukturierung und Neuausrichtung des Unternehmens inkl. SAP-Roll-Out
Kunde
Sasol-Wax Konzern
7 Monate

2013-01

2013-07

Herauslösung der IT-Infrastruktur der SV-Informatik und Aufbau eines eigenständigen Teilbetriebs

Projektinhalte
  • Analyse, Planung und Aufbau eines vollständigen Eigenbetriebes 
  • Herauslösung des SV-Informatik spezifischen Rechenzentrumsanteile und Überführung in einen Teilbetrieb 
  • Paralleler Aufbau der kompletten Personalorganisation


Gemeinsamer Lösungsansatz:
  • Entwicklung eines Sollkonzeptes zur Aufbauorganisation 
  • Identifizierung aller entflechtungsrelevanten Objekte (Anwendungen, Systeme, Prozesse) 
  • Entflechtung und Übergabe in den Teilbetrieb 
  • Aufbau der zukünftigen Zielarchitektur
  • Einführung eines systematischen IT-Servicemanagement (IT-Ressourcen, IT-Informationssysteme, IT-Prozessunterstützung, IT-Services 
  • KPI-Management inkl. Reporting-Dashboard, Berichtswesen und Balanced Scorecard insbesondere in den Bereichen 
  • Incident Management (Anzahl Eskalationen, durchschnittl. Antwortzeit, Lösungszeit, Erstlösungsrate, Lösung innerhalb SLA) 
  • Problem Management (Problem-Lösungszeit, Anzahl Incidents pro Known Error, Lösungsaufwand Problem) 
  • Availability Management (Service Verfügbarkeit, Anzahl Service Unterbrechungen, Dauer von Service Unterbrechungen, Abdeckung der Verfügbarkeits-Überwachung) 
  • Release Management (Dauer von Major Deployments, Anzahl zurückgerollter Releases, Anteil automatisch ausgerollter Releases) 
  • Capacity Management (Incidents wg. Kapazitätsengpass, Häufigkeit Kapazitätsanpassungen, ungeplante Kapazitätsanpassungen, Kapazitätsreserven)


Nutzen für den Auftraggeber:
  • Schlanke prozessbasierte Organisation im Bereich der ICT, basierend auf internationalen Best Practices 
  • Optimiertes Sourcing durch Umsetzung eines parallelen, partiellen Outsourcings


Schwerpunkte:
  • Begleitung des iterativen Vorgehens als Interim-Manager 
  • Ableitung aller Prozessmodelle und Anforderungen an die zukünftige IT


Unterstützung auf taktisch, operativer Ebene:
  • Planung und Steuerung der IT-Dienstleistungen 


Unterstützung auf operationeller Ebene: 
  • Unterstützung von IT-Dienstleistungen (Service Design, Service Transition und Service Operations)
Kunde
gaVI GmbH, Mannheim
11 Monate

2012-02

2012-12

Restrukturierung und Neuausrichtung

IT-Leiter / CIO
Rolle
IT-Leiter / CIO
Projektinhalte
Herausforderung des Auftraggebers:
  • Vakanz Überbrückung CIO 
  • Unterstützung der Restrukturierung und Neuausrichtung des Unternehmens 
  • Aufteilung des Unternehmens in eine Holdingstruktur mit Tochterunternehmen
  • Cost Cutting speziell im Bereich ICT


Gemeinsamer Lösungsansatz:
  • Entwicklung eines Sollkonzeptes unter Berücksichtigung der Wachstumsstrategie des Unternehmens 
  • Optimierung der Aufbauorganisation und Ablauforganisation 
  • Identifizierung von Kostensenkungspotenzialen 
  • Erstellen einer IT-Strategie und Planung bzw. Implementierung dieser IT-Strategie


Nutzen für den Auftraggeber:
  • Schlanke prozessbasierte Organisation im Bereich der ICT, basierend auf internationalen Best Practices 
  • Optimiertes Sourcing durch Umsetzung eines partiellen Outsourcings 
  • Kostenreduktion im Bereich ICT um mehr als 50% schon während der Projektlaufzeit


Schwerpunkte:
  • Begleitung des iterativen Vorgehens als Interim-Manager 
  • Ableitung aller Prozessmodelle und Anforderungen an die zukünftige IT 
  • Aufbau und Umsetzung der Auslagerungsprozesse Office- und Business-IT 
  • Steuerung der Integrationsaktivitäten zwischen allen Beteiligten
Kunde
Win Race Pferderennen Vermarktungs GmbH, Hamburg
2 Jahre

2010-01

2011-12

Optimierung der Leitungsfähigkeit und der prognostizierbaren Kosten im Bereich IT

Interim Manager IT
Rolle
Interim Manager IT
Projektinhalte
  • Optimierung der Leitungsfähigkeit und der prognostizierbaren Kosten im Bereich IT (gesamt) 
  • Herstellung einer Skalierbarkeit im Bereich IT insgesamt 
  • Reduktion der IT-Kosten insgesamt 
  • Optimierung der Prozessabläufe in der IT insgesamt


Gemeinsamer Lösungsansatz:
  • Ist-Darstellung der gegenwärtigen IT-Organisation 
  • Darstellung der Handlungsoptionen unter Berücksichtigung der Ausgangssituation 
  • Darstellung der unmittelbar wirksamen Aspekte auf die IT-Servicequalität 
  • SWOT-Analyse für die Erbringung der gegenwärtigen Serviceleistungen der IT-Abteilung 
  • Ableitung einer möglichen Make-or?Buy-Entscheidung 
  • Ableitung eines RfQ inkl. der erforderlichen SLA?s 
  • Modellierung einer Retained-Organisation (Prozesse und Stellenbeschreibungen) 
  • Ausrichtung der gesamten verbleibenden Unternehmens-IT (SCADA) nach ITIL V3 
  • Modellierung und Implementierung des Prozessmodells zur Zusammenarbeit mit dem Outsourcing-Dienstleister im Bereich Office-IT 
  • Erarbeitung eines Migrations- und Prozessmodells zur Auslagerung der gesamten ERP-Infrastruktur (SAP-basiert) 
  • Übergabe an den Outsourcing-Dienstleister inkl. Startup der Retained 
  • Organisation


Nutzen für den Auftraggeber:
  • Skalierbare Plattform (SCADA) für weltweiten Roll-Out 
  • Optimiertes IT-Management für alle Bereiche der IT (SCADA und ERP- / Office-IT) auf der Basis von anerkannten Best-Practices (ITIL V3) Problemlose Just-in-Time-Anbindung neuer Standorte (international) durch weltweit vertretenen IT-Outsourcing-Dienstleister (IBM) 
  • Nahtlose Unterstützung des weltweiten Ausdehnungsprozesses


Schwerpunkte:
  • Begleitung des iterativen Vorgehens als Interim-Manager
  • Ableitung aller Prozessmodelle und Anforderungen an die zukünftige IT
  • Aufbau und Umsetzung der Auslagerungsprozesse Office- und Business-IT 
  • Steuerung der Integrationsaktivitäten zwischen allen Beteiligten 
  • Betonung des Roll-Out-Charakters auf organisatorischer und technischer Ebene
Kunde
International tätiger Anlagenbauer im Bereich Windenergie
1 Jahr

2009-01

2009-12

Roll-Out SAP IS-U

Interim Manager
Rolle
Interim Manager
Projektinhalte
  • Mit dem Projekt "Harmonisierung der vertrieblichen, vertriebsnahen und netzwirtschaftlichen Prozesse" antworten die sieben deutschen ReVUs des Energiekonzerns auf den steigenden wirtschaftlichen Druck, den unter anderem die Umsetzung des neuen Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) für ihr Geschäft bedeutet.


Gemeinsamer Lösungsansatz:
  • Die Gesellschaften nutzen zwar die gleichen systemischen Lösungen (SAP-Anwendungen hierbei: IS-U, CRM, EDM, BW und IDEX-GE) zur Steuerung ihrer vertriebs- und netzseitigen Aktivitäten und Prozesse, deren einzelne Ausgestaltung kann jedoch sehr unterschiedlich ausfallen. Zudem werden zum Teil auch Non-SAP-Anwendungen eingesetzt
  • Dieses von den sieben ReVUs gemeinschaftlich initiierte Projekt nahm sich genau dieser Differenzen an, identifiziert beste Prozesse und übersetzt sie in einen allgemeingültigen Lösungsansatz. Durch die zeitgleiche Einführung von getrennter Mandantenabbildung wird größtmögliche Akzeptanz durch die BNetzA und die Judikative gewährleistet


Nutzen für den Auftraggeber: 
  • Skalierbare Plattform (Technik und Prozesse) für weltweiten Roll-Out
  • Realisierung der geplanten Synergieziele auf Mitarbeiter- und Infrastrukturebene
  • Optimiertes IT-Management auf der Basis von anerkannten Best-Practices (ITIL)


Schwerpunkte:
  • Begleitung des iterativen Vorgehens als Interim-Manager
  • Steuerung der Integrationsaktivitäten zwischen allen Beteiligten
  • Betonung des Roll-Out-Charakters auf organisatorischer und technischer Ebene
Kunde
Großes europäisches Energieversorgungsunternehmen
1 Jahr

2008-01

2008-12

Refactoring und Neuausrichtung des Betriebs

Projektinhalte
  • Das Refactoring soll die bestehende e-Commerce-Plattform und ihre Prozesse durch einen schrittweisen Umbau in eine wartbare, hochverfügbare und qualitätsgesicherte Umgebung überführen bei gleichzeitiger Sicherstellung des Betriebs, des vollen Funktionsumfangs und einer fortlaufenden Weiterentwicklung
  • Der Plattformumbau schafft eine mit geringem Aufwand betreibbare e-Commerce-Plattform sowie Entwicklungsprozesse, die eine schnelle und effiziente Weiterentwicklung durch beliebige Dienstleister ermöglichen und die einen Rollout in weitere Länder mit geringem Aufwand anbieten 
  • Der Betriebsumbau schafft eine hochverfügbare und qualitätsgesicherte Produktions- und Betriebsumgebung für die e-Commerce-Plattform mit schnellen und effizienten Prozessen 
  • Die Methodiklandschaft schafft ein konsistentes Vorgehensmodell für den gesamten Prozess der Anforderung, Konzeption, Umsetzung und des Betriebs der e-Commerce-Plattform mit dem 
  • Fokus auf Effizienz, Qualität und Time-to-market


Nutzen für den Auftraggeber:
  • Skalierbare Plattform (Technik und Prozesse) für weltweiten Roll-Out 
  • Realisierung der geplanten Synergieziele auf Mitarbeiter- und Infrastrukturebene 
  • Optimiertes IT-Management auf der Basis von anerkannten Best-Practices 
  • Erhebliche Verbesserung der Termin- und Budgettreue der Projekte 
  • Reduzierte Time-to-Market


Schwerpunkte:
  • Beschleunigung der Umsetzung neuer Anforderungen
  • Vorbereitung auf die Internationalisierung 
  • Führen und Management der ERP-Anbindung
  • Steuerung der diversen externen IT-Dienstleister 
  • Anforderungsmanagement und Umsetzungsmanagement prozessual aufsetzen und implementieren 
  • Optimierung der internen Business Services und Überführung in ein automatisiertes Business Service Management 
  • Definition und Etablierung eines Service Level Managements 
  • Definition eines Servicekataloges für den Betrieb 
  • Abschlüsse von SLAs und UC/OLAs 
  • Beseitigung der strukturellen Schwächen (Software-Probleme front- und backendseitig 
  • Entkopplung von Logik, Design und Content durch Aufsetzen eines neuen Content-Management-Systems 
  • Bessere Kapselung des Host und aller anderen Fremdsysteme mit dem Ziel der leichteren Austauschbarkeit 
  • Reduzierung der zahlreichen Abhängigkeiten durch die bessere Entkopplung der gegenwärtig eng verzahnten Systeme und Module, Einführung klarer Schnittstellen
Kunde
Online-Shop, Hamburg
1 Jahr

2007-01

2007-12

Einführung eines Best-In-Class-Strategieprozesses

Projektinhalte
  • Die Investoren machen weitere Finanzierungszusagen von konsistenten nachhaltigen Geschäftsplänen abhängig
  • Erteilung vorläufiger Budgetgenehmigungen


Gemeinsamer Lösungsansatz:
  • Aufnahme der Entwicklungspläne von Marketing, Vertrieb, IT und Technik 
  • Abgleich der Teilpläne mit dem bestehenden Finanzplan 
  • Entwicklung eines Strategiewechsels für die Investitionstätigkeit


Nutzen für den Auftraggeber:
  • Entwicklung einer klaren und nachhaltigen Entwicklungsstrategie 
  • Verbesserte Kooperation der Teilbereiche 
  • Startpunkt für die Etablierung eines regelmäßigen Strategieprozesses


Schwerpunkte:
  • Planungserfahrung in den Bereichen Marketing, Vertrieb, IT und Technik 
  • Unabhängigkeit bei der Priorisierung der Strategiealternativen
  • Seriosität und Verbindlichkeit in der Kommunikation mit dem Management
Kunde
Europäischer Telekommunikationsanbieter, Hamburg
8 Monate

2006-01

2006-08

Post-Merger-Integration der IT

Interim-Manager
Rolle
Interim-Manager
Projektinhalte
  • Integration der BHW-IT
  • Kulturelle Unterschiede der beteiligten Partner
  • Hochgesteckte Synergieziele im Vorfeld des Mergers


Gemeinsamer Lösungsansatz:
  • Begleitung des Post Merger Prozesses durch einen unabhängigen Interimmanager


Nutzen für den Auftraggeber:
  • Pünktlicher Betriebsübergang
  • Realisierung der geplanten Synergieziele auf Mitarbeiter- und Infrastrukturebene 
  • Rasche kulturelle Integration der neuen Kollegen


Schwerpunkte:
  • Begleitung der Post Merger Integration als Programmmanager 
  • Steuerung der Integrationsaktivitäten auf beiden Seiten des Mergers 
  • Betonung der Integrationsaspekte auf kultureller und fachlicher Ebene 
  • Betonung des Roll-Out-Charakters auf organisatorischer und technischer Ebene
Kunde
BHW-Bank, Hameln

weitere Projekte gerne auf Anfrage

1988 - 1992

Studium des Wirtschaftsingenieurwesens, Hamburg (DE)


1987 - 1989

Studium des Maschinenbaus, Hannover (DE)

Deutsch Muttersprache
Englisch Fließend

Top Skills
Head of IT IT-(Strategie) Manager Senior Manager (Operations & Development) Erfolgreicher IT-Manager mit langjähriger Erfahrung als Senior Manager und Head of IT
Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden
Zusammenfassung
  • Head of IT, IT-(Strategie) Principal Manager, Senior Manager Banking (Operations & Development)
  • Erfolgreicher IT-Manager mit langjähriger Erfahrung als Senior Manager und Head of IT in allen IT relevanten Bereichen
  • Ich bin ein praxiserprobter Manager mit nachgewiesenen Erfolgen in der Unternehmenswert-steigerung. Ich verfüge über eine breite operative Erfahrung in allen Bereichen der IT. Meine natürliche Überzeugungskraft ist gepaart mit dem analytischen Verständnis des Ingenieurs. Beides prädestiniert mich für Aufgaben in der Unternehmensführung und als Leiter sowohl strategischer Business Development Aufgaben als auch operativer Führungsaufgaben
  • Ich sorgte während meiner langjährigen Verantwortung für unterschiedliche Bereiche innerhalb der IT für die strategische Entwicklung und das Business Development
  • Meine große praktische Erfahrung im Bereich Business Development und IT-Operations bei Unternehmen ist branchenübergreifend, sowie mein ausgeprägtes Verständnis für Unternehmensstrategie machen mich zu einem wertvollen Partner des Managements sowohl in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen als auch in operativen Aufgaben
  • Ich bin erfahren in der Führung von IT-Abteilungen und im Projekt-/Programm-Management in Unternehmen aller Größenordnungen. Meine Führungsspanne reicht bis zu einer Größe von 40 MA. und zu Budgetverantwortung bis zu 20 Mio. Euro. Meine Aufgaben umfassten die Restrukturierung und Weiterentwicklung von IT-Organisationen, auch im Rahmen von M&A Transaktionen, die Konsolidierung von Anwendungen und technischen Infrastrukturen sowie die Entwicklung, Einführung und den Rollout von international standardisierten betriebswirtschaftlichen und technischen IT-Lösungen
  • Ich gewöhne mich schnell in die individuelle Kundensituation ein. Ich agiere ziel- und lösungsorientiert, pragmatisch und Hands-on. Ich bin es gewohnt, in Teams und flachen Hierarchien zu arbeiten. Einfühlungsvermögen, integrativer und kooperativer Arbeitsstil ist mein übergreifendes Paradigma. Ich bin loyal und wertschätzend
  • Meine Vorgehensweise basierte in aller Regel auf einem beratenden Ansatz (Trusted Advisor)
  • Ich verfüge über ausgezeichnete mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit


Bankfachliche Kenntnisse
  • Regulatorische Richtlinien im Bankenumfeld
  • Sopra Banking Software, OneSumX for Finance Risk and Regulatory Reporting, Finastra LoanIQ, Murex SAS


IT-Kenntnisse
  • KAFKA, SAP SAC, SAP FSDP und SAP FSDM
  • Embedded Systems
  • Java, C, Haskell, Scala
  • Cloud Data Management u. Backup Software für Unternehmen, Azure Kubernetes Service (AKS), Microsoft Azure, Hyperkonvergente Infrastrukturlösungen, Nutanix, Rubrik, HPE GreenLake Flex Capacity, VMware, Veeam, Consumption-based pricing models
  • SCRUM, PRINCE2, ITIL, Cobit, Coso, CMMI, OOA, OOD, OOP, Rational Unified Process, Feature Driven Development (FDD), Agiles Projektmanagement, VModell 97, MSF, Rational RequisitePro, Rational ClearQuest, Rational Test Manager, DOORS, MS Visio, ARIS, Adonis


Beruflicher Werdegang

2021-03 - 2022-11

Rolle: Senior Manager CIO-Advisory, Chief Process Manager, Banking

Kunde: Nord/LB Norddeutsche Landesbank Hannover


Aufgaben:

Einführung NBS, Neue Banksteuerung


2018-07 - 2021-02

Rolle: Senior Key Account Manager Enterprise

Kunde: Beiersdorf-Konzern / Beiersdorf Shared Services, Beiersdorf Manufacturing, Hamburg; Tesa SE, Norderstedt; Tchibo, Hamburg; Euroimmun, Lübeck; Gebr. Heinemann, Hamburg; Airbus / SPIE, Hamburg; Vattenfall, Hamburg; Unilever, Hamburg


2018-01 - 2018-04

Rolle: IT-Projektleiter

Kunde: Hermes Germany GmbH, Hamburg


2017-01 - 2017-11

Rolle: Interim Manager (CIO ad interim)

Kunde: Wesco AG - Gruppe in der Schweiz


2016-06 - 2016-12

Rolle: Interim Manager IT (Head of Application Management & Operations)

Kunde: ECE Projektmanagement GmbH (Otto-Group)


2015-07 - 2016-05

Rolle: Interim Manager CIO Advisory IT

Kunde: Paulaner Brauerei Gruppe


2015-01 - 2015-07

Rolle: Interim Manager IT

Kunde: Verlags-Konzern Axel Springer SE


2014-01 - 2014-12

Rolle: IT-Leiter / CIO

Kunde: Sasol-Wax Konzern


2013-01 - 2014-12

Kunde: gaVI GmbH, Mannheim


Aufgaben:

Herauslösung der IT-Infrastruktur der SV-Informatik und Aufbau eines eigenständigen Teilbetriebs


2012-02 - 2012-12

Rolle: IT-Leiter / CIO

Kunde: Win Race Pferderennen Vermarktungs GmbH, Hamburg


2010 - 2011

Rolle: Interim Manager IT

Kunde: International tätiger Anlagenbauer im Bereich Windenergie


2009 - 2009

Rolle: Interim Manager Roll-Out SAP IS-U

Kunde: Großes europäisches Energieversorgungsunternehmen


2008 - 2008

Kunde: Online-Shop, Hamburg


Aufgaben:

Refactoring und Neuausrichtung des Betriebs


2007 - 2007

Kunde: Europäischer Telekommunikationsanbieter, Hamburg


Aufgaben:

Einführung eines Best-Class-Strategieprozesses


2006 - 2006

Rolle: Interim-Manager Post-Merger-Integration der IT

Kunde: BHW-Bank, Hameln


2005 - 2006

Kunde: eos-solutions - Eine Tochter der Otto-Group, Hamburg


Aufgaben:

Umsetzung IT-Strategie


2005 - 2005

Kunde: eos-solutions - Eine Tochter der Otto-Group, Hamburg


Aufgaben:

Entwicklung einer IT-Strategie


2003 - 2003

Kunde: Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburger Hafenbahn, Hamburg


Aufgaben:

Einführung eines Product-Lifecycle-Management (PLM)

Ihr Kontakt zu Gulp

Fragen? Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Jetzt bei GULP Direkt registrieren und Freelancer kontaktieren