Senior Developer für DWH Projekte, SAS-Experte Oracle Teradata Spezialist, Entwicklungen im Mainframe Umfeld
Aktualisiert am 01.06.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 01.06.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 10%
SAS
SAS Data Integration Studio
Oracle 12c
Teradata
z/OS
Unix
DB/2
VSAM
JCL
Deutsch
Muttersprache
Englisch
Verhandlungssicher

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland, Schweiz, Österreich
möglich

Projekte

Projekte

4 Jahre 1 Monat
2020-05 - heute

Entwicklung und Betreuung des SAS-Postprocessing

Interer Mitarbeiter
Interer Mitarbeiter

Mediamarktsaturn
6 Jahre 1 Monat
2018-05 - heute

Planung, Entwicklung und Produktivsetzung der zentralen Post-Processing Applikation

Lead SAS-Developer BASE MACRO CI ...
Lead SAS-Developer
  • Planung, Entwicklung und Produktivsetzung der zentralen Post-Processing Applikation ( in SAS ( BASE, MACRO, CI, DI, E-Guide ) für das Kampagnensystem unter UNIX.
  • Konzeption und Erstellung von 8 frei wählbaren Features wie Coupon ? Assignment, Treatment und Post Purchase Recommenations.
  • Frei wählbare Out-Channels wie E-MAIL, SMS, Letter.
  • Übertragung von dynamischen Graifkelementen in E-MAIL und Letter
  • Jobsteuerung in Automic und LSF, Anbindung von Teradata und Oracle Datenbanken sowie externer Subsysteme per API.
  • Verarbeitung von bis zu 500 Kampagnen am Tag mit einem Einzelumfang von bis zu 4.5 Mio. Kunden.
  • Übertragung der Ausgabe an EMARSYS und SPS.
BASE MACRO CI DI E-Guide
MediamarktSaturn
2 Jahre 10 Monate
2015-07 - 2018-04

Analyse bankfachlicher Anforderungen für das System KDM

Application Manager (Principal)
Application Manager (Principal)
  • Betrieb und Begleitung ( der Erweiterung ) des Projektes ?Kundendialogmanagement? ( Multicannel Kundenansprache und Response) zur Sicherstellung des reibungslosen Laufes in der Produktion Systemsupport für CI, EM, DI, VM, RT, CxT, RTDM mit zwei RTDM und zwei Celebrus Servern.
  • Kontrolle und Produktionsübernahme neuer Anwendungen.
  • Metadata Management des Systemes. Insbesondere Pre-Allokation, Setzen von Zugriffsrechten und User-, Gruppen, Rollenmanagement.
  • Überwachung der Konformität zwischen geplanten Änderungen und der Architektur (Einhaltung des Star-Schemas, Einhaltung der SAS-Entwicklungsregeln, Einhaltung der Datenspeicherungsvorgaben der Bank (Normalisierungsregeln nach Kimball).
  • Coaching bei Problemen mit der Systemperformance insbesondere bei SAS generierten SQL-Abfragen im DI-Studio.
  • Kontrolle der SAS-RTDM Modelle, Coaching und Support.
  • Übernahme und Verbesserung der Performance der SAS-Server.
  • Verantwortlich für den fehlerfreien Betrieb von E-Guide, DI-Studio, E-Miner, Dataflux, CI-Studio, BI-Server, Celebrus, Web-Report Studio und den virtuellen teilweise Web-basierten Server wie Analytics Server.
  • Überwachung des fehlerfreien Laufes von Jobs in UC4 und LSF
  • Entwicklung von SAS-Anwendungen zur Systemüberwachung.
  • Planung des multidimensionalen Datenmodells für die Erweiterung des Systems und Erstellung von Vorgaben speziell auf der Datenhaltungsebene (Oracle Schemata, Tablespaces, Zugriffsvorgaben, Partitionierungsregeln und ErWin Datenmodelle).
  • Analyse bankfachlicher Anforderungen für das System KDM.
Commerzbank AG
3 Jahre 10 Monate
2011-09 - 2015-06

Administration SAS-Server

Senior Consultant SAS ( BASE MACRO EGuide ...
Senior Consultant
  •  Dozent SAS für HVB München ( Nebenauftrag )
  •  Entwickler ETL-Strecken für FIDA Systems ( Nebenauftrag )
  • Administrator SAS-Servers für CapGemini ( Nebenauftrag )
    • DWH-Betriebsverantwortung
      • Produktverantwortung SAS , Betriebsverantwortung SAS
      • Honorardozent SAS & DWH Engineering
      • Datenbereitstellung für das Meldewesen, speziell für ABACUS/DaVinci ( IFRS nach COREP und FINREP )
      • Validierung der über ABACUS aufbereiteten Daten.
    • Administration SAS-Server
    • Entwicklung von ETL-Programmen mit SAS
    SAS ( BASE MACRO EGuide DI-Studio BI-Server ) COBOL PL/1 DB/2 CICS JCL MQ-Series ORACLE 11 ITIL
    Bausparkasse Schwäbisch Hall
    6 Jahre 8 Monate
    2005-01 - 2011-08

    Leitung von nationalen und internationalen Teams

    Managing Director SAS BASE MACRO ...
    Managing Director
    • Projektleitung / Bereichsleitung
      • Leitung von nationalen und internationalen Teams mit bis zu 43 Mitarbeitern bei verschiedenen Kunden
      • ITIL
    • Data Warehousing
      • Verantwortliche Entwicklung des Datenmodelles ( Daten- und Prozessmodellierung )
      • Verantwortliche für die Erstellung und Durchsetzung der Architekturvorgaben
      • Verantwortlich für die Erstellung und Durchsetzung von Entwicklungsvorgaben
      • Aufbau 4-tier BI Lösung für den Wertschrifthandel, Erstellung KPI und Standard-Reporting, Historisierung auf zwei Zeitebenen
    • Migrationen
      • NATURAL/ADABAS -> SAS/ORACLE
      • SAS 8 -> SAS9.1 -> SAS 9.2->SAS 9.3 -> SAS 9.4
    • Größter Auftrag: Erstellung eines Data Warehouse für Credit Suisse, Zürich
    SAS BASE MACRO BI-Server DI-Studio WebReport E-Guide OWB Micro Strategy Informatica Ab Initio ORACLE 9i 10g 11 DB/2 Teradata
    on request
    Zürich
    1 Jahr
    2004-01 - 2004-12

    Terminplanung und Kostenüberwachung

    Lead Consultant
    Lead Consultant
    • Teilprojektleitung
      • Leitung des Teams mit 5 Mitarbeitern
      • Terminplanung und Kostenüberwachung
    • IT - Aufgaben
      • DBA Oracle 10g
      • Entwicklung in PL/1
      • ETL Prozesse mit INFORMATICA Powercenter
      • Performanceoptimierung SQL
    Bau-BG München
    München
    2 Jahre
    2002-01 - 2003-12

    Neuentwicklung ETL-Strecken

    Consultant
    Consultant
    • Neuentwicklung ETL-Strecken
      • Verwaltung von über 300 Geldautomaten.
      • Erstellung und Realtime ? Updates mit Sperrkennzeichen, Limitgrenzen und Karteneinzugskennungen mit SAS-Base
      • Entwicklung von Programmen zur Datenextraktion mit SAS-Base, Macro
    Rechenzentrale Bayerischer Genossenschaftsbanken
    1 Jahr 7 Monate
    2000-06 - 2001-12

    Anwendungsentwicklung

    freier Consultant
    freier Consultant
    • Mitarbeit bei einer Lösung zur Routenfindung im Zahlungsverkehr
    • Erstellung von Programmen in PL/1, SAS
    • Erstellung von DB/2 Datenbank Schnittstellenmacros
    Hypo-Vereinsbank
    München
    2 Jahre 11 Monate
    1997-07 - 2000-05

    Personalplanung im Projekt

    freier Project Manager
    freier Project Manager
    • Stellvertretende Projektleitung
      • Mitarbeit bei der Personalplanung im Projekt
      • Operative Kosten- / Fortschrittskontrolle
      • Überwachung der Terminplanung
    • Anwendungsentwicklung Y2K
      • Analyse und Korrektur der vorhandenen COBOL Programme
      • Erstellung von Anwendungen in COBOL, DB/2 nach Vorgabe
      • Migrationsprojekt Fraud-Detection COBOL/DB2 nach SAS/Oracle
    DBV-Winterthur Versicherungen
    München
    6 Jahre 3 Monate
    1991-06 - 1997-08

    Leitung Softwareentwicklung

    Leiter
    Leiter
    • Abteilungsleitung
      • Führung von 5 Mitarbeitern
      • Kostencontrolling und Terminplanung
      • Analyse der Kundenanforderungen und Lastenhefterstellung
      • Kundenbetreuung
    • Konzeptionserstellung
      • Entwicklung eines Hochverfügbarkeitssystems im Automobilbau
    • Prozessmodellierung und Datenmodellierung für eine 3-tier BI Lösung.
    • Verantwortliche Leitung der Umsetzung in SAS / Oracle
    SEAT Espania AG
    2 Jahre 9 Monate
    1988-10 - 1991-06

    Leitung EDV

    Leiter
    Leiter
    • Abteilungsleitung
      • Führung von 2 Mitarbeitern
      • Kostencontrolling und Terminplanung
    • Migration AS-400 -> NIXDORF 8870
      • Überwachung der Datenübernahme
      • Schulung der Anwender
      • Inbetriebnahme der einzelnen Module
      • Qualitätskontrolle

    WECO Industrietechnik
    Kassel
    3 Jahre 4 Monate
    1985-06 - 1988-09

    Organisation und EDV

    Nachwuchskraft für Leitung
    Nachwuchskraft für Leitung


    Metzeler Schaum GmbH
    Bad Wildungen
    1 Jahr 7 Monate
    1983-10 - 1985-04

    diverse Projekte

    freier Mitarbeiter
    freier Mitarbeiter
    tlw. neben dem Studium
    Hotline Datentechnik
    Kassel

    Aus- und Weiterbildung

    Aus- und Weiterbildung

    3 Jahre 6 Monate
    1981-03 - 1984-08

    Studium Wirtschaftsinformatik

    Diplom Wirtschaftsinformatiker (FH),
    Diplom Wirtschaftsinformatiker (FH)


    1 Jahr 7 Monate
    1976-02 - 1977-08

    Technik

    Fachoberschule Technik
    Fachoberschule Technik
     

    Kompetenzen

    Kompetenzen

    Top-Skills

    SAS SAS Data Integration Studio Oracle 12c Teradata z/OS Unix DB/2 VSAM JCL

    Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

    IT Skills

    Transaktionsmonitore:

    • CICS


    Datenhaltung

    • DB/2
    • Oracle (6 ? 12)
    • DL/1
    • IMS
    • VSAM
    • ISAM
    • SQL-Server
    • MySQL
    • DB/2 8.0 
    • Teradata


    ETL-Tools

    • SAS (Base, Macro, Report, SCL, DI-Studio, CI-Studio)
    • MicroStrategy
    • Informatica Power Center
    • CDC
    • WebFOCUS
    • Ab Initio in graphical development environment


    Netzwerke

    • TCP/IP
    • NOVELL NetWare
    • Cisco
    • MQ-Series


    Internet

    • Fusion 7.5
    • Cold Fusion
    • .Net
    • Oracle Forms 6i


    Tool

    • TSO
    • JES2&3
    • SPUFI
    • BMC
    • Expeditor
    • SCCS
    • CVS
    • Rational Rose
    • ISPF
    • SCM
    • Librarian
    • Microstrategy 8.01 ClearCase
    • Test Director


    Soft Skills

    • Mehrjährige, erfolgreiche Abteilungs- und Projektleitung. Personalverantwortung für bis zu 20 Mitarbeitern, fachlich bis zu 43 Mitarbeiter. Budgetverantwortung der DV-Abteilung, Budgetverantwortung für Einzelprojekte von bis zu 50 Mio ?. In-Time Realisierungsrate bei ca. 95 %. In-Budget zu 100 %.
    • Definition von komplexen Anforderungsprofilen, Präsentation der Anforderung, Schätzung der Aufwände, Delegation der Aufgaben, Realisierungskontrolle, Testszenario-Definitionen. Moderation und Translation der Ziele zwischen den Abteilungen. Kommunikationsmoderation und Zielkontrolle.
    • Data-Warehouse Design nach Kimball. DWH-Entwicklung mit Tools wie SAS9.1, Informatica Power Center und Oracle Reporting, OCP ? DBA und OCP ? IAD, DB2 Zertifizierung in UDB und Z/OS Host-Umgebungen. Kenntnisse der Opimierungsanforderungen des Touristikgewerbes, speziell für Hotel- und Busreiseoptimierungen.
    • Vertraut mit brachenspezifischen Interna in den Bereichen PU-Schaum Herstellung und Verarbeitung, Datentransfer zwischen KFZ-Hersteller und Händler, Sachsparten Aufteilung im Versicherungswesen wie BAV-Arten, Sterbetafeln, Risikoberechnungen, Risikobetrachtung nach Basel2, Berichtswesen nach US-GAAP Anforderungen.
    • Grenzwertbetrachtungen in der Medizin bei der Beurteilung von in vitro und in vivo erhobenen Werten.
    • Realisierung von Hochverfügbarkeitssystemen unter SCO-UNIX und SuSE-LINUX.
    • Administration von DB/2 und Oracle Datenbanken unter SCO-UNIX, LINUX ( RedHat & United ) und MS-Server 2000.
    • Automatisierung von DB-Administrationsarbeiten in BMC und PL/SQL.
    • Administration von MQ-Series Servern.
    • Aktualisierung von CRM-Applikationen in C/S Umgebungen, Second und Third Level Support dieser Systeme.

    Berufserfahrung

    Kunde: Commerzbank AG


    Aufgaben:

    • Es sollte ein komplexes CRM ? System erstellt werden, das die Aktionen der Kunden im Netz auswertet, bewertet und dann einen Vorschlag des erfolgversprechenden Produktes an das CRM ? Team vorgab. Weiterhin wurde das bestehende Kampagnen ? Tool auf SAS umgestellt.
    • Meine Verantwortung war, die einzusetzenden Teile zu bewerten, die Installation zu begleiten und die Funktion der einzelnen Komponenten sicherzustellen.

    Kunde: Bausparkasse Schwäbisch Hall


    Aufgaben:

    • Mir wurde die Verantwortung für den Betrieb und die Weiterentwicklung der vorhandenen SAS Anwendungen anvertraut. In dieser Funktion konnte ich mehr als 20 Anforderungen, teilweise sehr komplexer Natur, planen und umsetzen. 
    • Die Anforderungen umfassten die Analyse der Quelldatensysteme, Auswahl der geeigneten Quellen, Erstellung des Datenmodells und die Umsetzung mit Kollegen. Dabei hatte ich die technische Verantwortung.

    Kunde: VODAFONE


    Aufgaben:

    • Der Einsatz beinhaltete die verantwortliche Leitung der Marketing Datenbank. Das neu erstellte ( und von mir als Teilprojektleiter betreute ) System zur Darstellung von Produkt-Kundenbeziehungen war die Basis für ein DWH, das die notwendigen Daten für das Reporting von Marketing, Finance und Vertrieb bildet.
    • Dieses DWH habe ich planen und verantwortlich umsetzen dürfen. Hierzu waren Kollegen aus diversen Abteilungen mit eingebunden.
    • Angewandte Technologien waren ErWin zur Modellierung, SAS 9.13 incl. BASE, MACRO, BI-Server, DI-Studio, E-Miner und E-Guide sowie die Teradata Datenbank. Für die einheitliche Entwicklung habe ich diverse SAS-Macros eingeführt und als Versionsführung Tortoise implementiert.
    • Mittlerweile umfasst das System 91 Tabellen, teilweise mit RI Abhängigkeiten, wir bewegen jeden Tag ca. 500 GB an Daten.

    Kunde: CREDIT SUISSE


    Aufgaben:

    • Im Rahmen eines Entwicklungsprojektes wurde ich im DWH eingesetzt. Nach kurzer Zeit übernahm ich die verantwortliche Leitung von 4 sogenannten Bereichsdatenbanken. Diese Aufgabe umfasste die zeitnahe Bereitstellung von Tabellen und Überwachung der zugehörigen ETL Programme. Weiterhin war ich für die Entwicklung neuer Applikationen verantwortlich, die mit externen Dienstleistern ( Off- Onshore ) erstellt wurden.
    • Die Tabellen der einzelnen Bereiche waren zum großen Teil referentiell Integer, also durch Foreign-Key Beziehungen verbunden. Auch für die Architektur der Bereichsdatenbanken, die mit ErWin abgebildet wurden, war ich verantwortlich.
    • Der verwandten Tools waren Informatica Power Center, Micro Strategy, TOAD, MQ-Series, ORACLE 11, Tortoise und SAS.

    Kunde: SUVA


    Aufgaben:

    • Es wurde ein DWH entwickelt, das neben der Risikoseite auch die Arbeitssicherheits- und Vertragsdaten halten und nach verschiedensten Kriterien kombinieren sollte.
    • Mein Schwerpunkt war die Analyse der IST-Daten, deren Umstrukturierung in ein DWH-fähiges Modell und die Datenbereitstellung mittels ETL ( Informatica Power Center, CDC ).
    • Ich entwickelte mittels SAS 9.1 die Datenwürfel und die Standardberichte.

    Kunde: Escada Mode AG


    Aufgaben:

    • Kurz vor der Einführung einer komplett neuen Lagerhaltungssoftware fiel durch einen Unfall der DBA aus. Ich wurde als Ersatz angefordert und hatte die Aufgabe, die in Datenbank für den Echtlauf zu tunen und die Umgebungsparameter auf die erwartete Last einzustellen. Die Datenbank war in einem rudimetären Zustand, so dass auch noch die Applikationen auf Performanz zu prüfen waren. Die Datensicherung war im Konzept zu überprüfen und auf die Gegebenheiten anzupassen.
    • Weiterhin war ich Ansprechpartner für die Anwendungsentwicklung und verantwortlich für die ausreichende Performanz des produktiven Systemes.

    Kenntnisse:
    MS-Windows 2000 Server & MS-Windows XP Clients, C++, DB2-UDB V8.1

    Kunde: Bau-Berufsgenossenschaft für Bayern und Sachsen


    Aufgaben:

    • Erstellung einer Applikation, die Mitglieds- und Bestandsdaten aus DB2 Datenbanken extrahiert, diese aufbereitet, bei Vorliegen von gewissen Kriterien ein Passwort ermittelt und die so ermittelten Daten mittels FTP an einen Websphere-Server überträgt. Auf diesem Auslesen der Datenbestände mittels JAVA und Erstellen einer Datenbasis auf diesem Server.
    • Das Projekt umfasste die Planung, Realisierung und Dokumentation der Applikation sowie die Abstimmarbeiten und Anweisungen mit den Fachbereichen, dem abnehmenden Unternehmen sowie der AV.

    Kenntnisse:
    MVS-OS390, PL/1, JCL, CSP 

    Kunde: Rechenzentrale Bayerischer Genossenschaften


    Aufgaben:

    • 2nd Level Support und SAS-Anwendungsentwicklung daneben federführende Entwicklung von dezentralen Datenübertragungen ( REXX unter OS/2 ) via MQ-Series an den HOST ( zwei DB2-Subsysteme mit insgesamt 16 Teildatenbanken, über 500 sendende externe Banken ).
    • Erstellung von ETL-Prozessen (SAS) zur Übertragung von Dezentralen- und Verbundpartnerdaten (Versicherungen, Wertpapiere) an ein FSDM-Data-Warehouse ( DB2, ORACLE ( unter Linux ) ). Einbindung in eine 3-TIER Architektur. Als Frontend wurde Powercenter der Fa. Informatica eingesetzt. Entwicklung, Test und Produktionsfreigabe von mehreren Anwendungen zum Synchronisieren von HOST und OS2 DB2 Tabellen mittels DB2-Triggern oder über Data-Propagator erstellte DB2-Bestände. Mitarbeit bei WP-Programmen ( GEOS ).
    • Weiterentwicklung, Test und Produktionsfreigabe der bestehenden OS2 --> HOST ---> OS2 ( DB2-ODBC ) Aktualisierung (Two Phase Commit Technik).
    • Entwicklung und Test von Migrationsprogrammen ( REXX, COBOL, Perl ) zur Ablösung der bestehenden OS2 Applikationen
    • (Re-Hosting). DBA der DB2 Datenbank auf OS390, Windows und OS/2 Bankservers.

    Kenntnisse:
    MVS390, UNIX, COBOL, SAS, DB2, IMS, MQ-Series, REXX, V-REXX, CLIST, Perl, ODBC, RT, MSI, BMC, SPUFI, QMF, Data-Propagator, dezentral Mirco-Focus APS-Generator, Librarian, OS/2, Windows2000

    Kunde: HypoVereinsbank


    Aufgaben:

    • technische Projektleitung in Wertpapierbereich und Entwicklung des neuen Auslandszahlungsverkehrs. Bereitstellung der Daten in DB2-Tabellen in Echtzeit.
    • ODBC-Übergabe an eine Perl-Applikation.

    Kenntnisse:
    IBM390/MVS, DB2, IMS, COBOL, SAS, Data-Propagator, MQ-SERIES, Librarian

    Kunde: DBV-Winterthur


    Aufgaben:

    • Umstellung von 1.250 COBOL, 156 PL/1 und 128 Assembler-Programmen mittels Fenstertechnik und einen Scan-Tool der Firma BASE.
    • Entwicklung eines Data-Warehouse ( DB/2 ) für den Sachschaden ? Bereich. Das Data-Warehouse beinhaltete die Schadenfälle in den Bereichen KFZ, Unfall, Haftpflicht usw. 
    • Es musste eine zeitlich unabhängige, zweistufige Historisierung entwickelt werden 
    • Entwicklung des Reporting an die Buchhaltung unter Anwendung von US_GAAP und Basel II Richtlinien, Übertragung der Sachschadenaufwendungen für die Konzernbilanz.
    • Administration des projekteigenen DB2-Systemes auf OS/390 und LINUX.
    • Entwicklung einer Teildatenbanklösung zur Produktionseinführung. Die Datenbank umfasste ca. 35 Tabellen mit ca. 1,2 TB Daten. Sie war bis zur 3. Stufe normalisiert und beinhaltete 16 RI-Anhängigkeiten.
    • Die produktiven Bestände waren auf verschiedenen Systeme wie z.B. NATURAL/ADABAS, SAS, IMS, PC, UNIX verteilt und wurden einmal am Tag mittels SAS-Base, SAS-Macro, C, COBOL und PL/1 Programmen zusammengeführt.

    Kenntnisse:
    IBM390/MVS, UNIX, NATURAL, ADABAS, COBOL, ( APS + COBOL II ) ,PL/1, DB2 ,  IBM390/MVS, SAS, DB2, COBOL, PL/1, ADABAS, SPUFI, QMF, MySQL, IMS, Librarian

    Wehrdienst
    01/1978 - 12/1980
    Rolle: Unteroffizier der Luftwaffe 
    Kunde: NATO Airbase Fassberg 

    Betriebssysteme

    MVS / OS390
    DOS/VSE
    UNIX
    LINUX
    WINDOWS 3.x bis 7
    Windows Server
    NIXDORF NIROS

    Programmiersprachen

    COBOL
    PL/1
    Visual Fox Pro
    Visual Basic
    REXX
    C
    C++
    Visual C
    JAVA
    Perl
    UNIX-Script
    Assembler
    ABAP
    Natural/Adabas
    PL/SQL
    JCL
    HTML
    XML

    Datenbanken

    DB/2
    Oracle (6 ? 12)
    DL/1
    IMS
    VSAM
    ISAM
    SQL-Server
    MySQL
    Teradata
    DB/2 8.0

    Datenkommunikation

    TCP/IP
    NOVELL NetWare
    Cisco
    MQ-Series
    Fusion 7.5
    Cold Fusion
    .Net
    Oracle Forms 6i

                                     

    Branchen

    Branchen

    • Finanzdienstleister
    • Banken
    • Versicherungen und CRM im Handel

    Einsatzorte

    Einsatzorte

    Deutschland, Schweiz, Österreich
    möglich

    Projekte

    Projekte

    4 Jahre 1 Monat
    2020-05 - heute

    Entwicklung und Betreuung des SAS-Postprocessing

    Interer Mitarbeiter
    Interer Mitarbeiter

    Mediamarktsaturn
    6 Jahre 1 Monat
    2018-05 - heute

    Planung, Entwicklung und Produktivsetzung der zentralen Post-Processing Applikation

    Lead SAS-Developer BASE MACRO CI ...
    Lead SAS-Developer
    • Planung, Entwicklung und Produktivsetzung der zentralen Post-Processing Applikation ( in SAS ( BASE, MACRO, CI, DI, E-Guide ) für das Kampagnensystem unter UNIX.
    • Konzeption und Erstellung von 8 frei wählbaren Features wie Coupon ? Assignment, Treatment und Post Purchase Recommenations.
    • Frei wählbare Out-Channels wie E-MAIL, SMS, Letter.
    • Übertragung von dynamischen Graifkelementen in E-MAIL und Letter
    • Jobsteuerung in Automic und LSF, Anbindung von Teradata und Oracle Datenbanken sowie externer Subsysteme per API.
    • Verarbeitung von bis zu 500 Kampagnen am Tag mit einem Einzelumfang von bis zu 4.5 Mio. Kunden.
    • Übertragung der Ausgabe an EMARSYS und SPS.
    BASE MACRO CI DI E-Guide
    MediamarktSaturn
    2 Jahre 10 Monate
    2015-07 - 2018-04

    Analyse bankfachlicher Anforderungen für das System KDM

    Application Manager (Principal)
    Application Manager (Principal)
    • Betrieb und Begleitung ( der Erweiterung ) des Projektes ?Kundendialogmanagement? ( Multicannel Kundenansprache und Response) zur Sicherstellung des reibungslosen Laufes in der Produktion Systemsupport für CI, EM, DI, VM, RT, CxT, RTDM mit zwei RTDM und zwei Celebrus Servern.
    • Kontrolle und Produktionsübernahme neuer Anwendungen.
    • Metadata Management des Systemes. Insbesondere Pre-Allokation, Setzen von Zugriffsrechten und User-, Gruppen, Rollenmanagement.
    • Überwachung der Konformität zwischen geplanten Änderungen und der Architektur (Einhaltung des Star-Schemas, Einhaltung der SAS-Entwicklungsregeln, Einhaltung der Datenspeicherungsvorgaben der Bank (Normalisierungsregeln nach Kimball).
    • Coaching bei Problemen mit der Systemperformance insbesondere bei SAS generierten SQL-Abfragen im DI-Studio.
    • Kontrolle der SAS-RTDM Modelle, Coaching und Support.
    • Übernahme und Verbesserung der Performance der SAS-Server.
    • Verantwortlich für den fehlerfreien Betrieb von E-Guide, DI-Studio, E-Miner, Dataflux, CI-Studio, BI-Server, Celebrus, Web-Report Studio und den virtuellen teilweise Web-basierten Server wie Analytics Server.
    • Überwachung des fehlerfreien Laufes von Jobs in UC4 und LSF
    • Entwicklung von SAS-Anwendungen zur Systemüberwachung.
    • Planung des multidimensionalen Datenmodells für die Erweiterung des Systems und Erstellung von Vorgaben speziell auf der Datenhaltungsebene (Oracle Schemata, Tablespaces, Zugriffsvorgaben, Partitionierungsregeln und ErWin Datenmodelle).
    • Analyse bankfachlicher Anforderungen für das System KDM.
    Commerzbank AG
    3 Jahre 10 Monate
    2011-09 - 2015-06

    Administration SAS-Server

    Senior Consultant SAS ( BASE MACRO EGuide ...
    Senior Consultant
    •  Dozent SAS für HVB München ( Nebenauftrag )
    •  Entwickler ETL-Strecken für FIDA Systems ( Nebenauftrag )
    • Administrator SAS-Servers für CapGemini ( Nebenauftrag )
      • DWH-Betriebsverantwortung
        • Produktverantwortung SAS , Betriebsverantwortung SAS
        • Honorardozent SAS & DWH Engineering
        • Datenbereitstellung für das Meldewesen, speziell für ABACUS/DaVinci ( IFRS nach COREP und FINREP )
        • Validierung der über ABACUS aufbereiteten Daten.
      • Administration SAS-Server
      • Entwicklung von ETL-Programmen mit SAS
      SAS ( BASE MACRO EGuide DI-Studio BI-Server ) COBOL PL/1 DB/2 CICS JCL MQ-Series ORACLE 11 ITIL
      Bausparkasse Schwäbisch Hall
      6 Jahre 8 Monate
      2005-01 - 2011-08

      Leitung von nationalen und internationalen Teams

      Managing Director SAS BASE MACRO ...
      Managing Director
      • Projektleitung / Bereichsleitung
        • Leitung von nationalen und internationalen Teams mit bis zu 43 Mitarbeitern bei verschiedenen Kunden
        • ITIL
      • Data Warehousing
        • Verantwortliche Entwicklung des Datenmodelles ( Daten- und Prozessmodellierung )
        • Verantwortliche für die Erstellung und Durchsetzung der Architekturvorgaben
        • Verantwortlich für die Erstellung und Durchsetzung von Entwicklungsvorgaben
        • Aufbau 4-tier BI Lösung für den Wertschrifthandel, Erstellung KPI und Standard-Reporting, Historisierung auf zwei Zeitebenen
      • Migrationen
        • NATURAL/ADABAS -> SAS/ORACLE
        • SAS 8 -> SAS9.1 -> SAS 9.2->SAS 9.3 -> SAS 9.4
      • Größter Auftrag: Erstellung eines Data Warehouse für Credit Suisse, Zürich
      SAS BASE MACRO BI-Server DI-Studio WebReport E-Guide OWB Micro Strategy Informatica Ab Initio ORACLE 9i 10g 11 DB/2 Teradata
      on request
      Zürich
      1 Jahr
      2004-01 - 2004-12

      Terminplanung und Kostenüberwachung

      Lead Consultant
      Lead Consultant
      • Teilprojektleitung
        • Leitung des Teams mit 5 Mitarbeitern
        • Terminplanung und Kostenüberwachung
      • IT - Aufgaben
        • DBA Oracle 10g
        • Entwicklung in PL/1
        • ETL Prozesse mit INFORMATICA Powercenter
        • Performanceoptimierung SQL
      Bau-BG München
      München
      2 Jahre
      2002-01 - 2003-12

      Neuentwicklung ETL-Strecken

      Consultant
      Consultant
      • Neuentwicklung ETL-Strecken
        • Verwaltung von über 300 Geldautomaten.
        • Erstellung und Realtime ? Updates mit Sperrkennzeichen, Limitgrenzen und Karteneinzugskennungen mit SAS-Base
        • Entwicklung von Programmen zur Datenextraktion mit SAS-Base, Macro
      Rechenzentrale Bayerischer Genossenschaftsbanken
      1 Jahr 7 Monate
      2000-06 - 2001-12

      Anwendungsentwicklung

      freier Consultant
      freier Consultant
      • Mitarbeit bei einer Lösung zur Routenfindung im Zahlungsverkehr
      • Erstellung von Programmen in PL/1, SAS
      • Erstellung von DB/2 Datenbank Schnittstellenmacros
      Hypo-Vereinsbank
      München
      2 Jahre 11 Monate
      1997-07 - 2000-05

      Personalplanung im Projekt

      freier Project Manager
      freier Project Manager
      • Stellvertretende Projektleitung
        • Mitarbeit bei der Personalplanung im Projekt
        • Operative Kosten- / Fortschrittskontrolle
        • Überwachung der Terminplanung
      • Anwendungsentwicklung Y2K
        • Analyse und Korrektur der vorhandenen COBOL Programme
        • Erstellung von Anwendungen in COBOL, DB/2 nach Vorgabe
        • Migrationsprojekt Fraud-Detection COBOL/DB2 nach SAS/Oracle
      DBV-Winterthur Versicherungen
      München
      6 Jahre 3 Monate
      1991-06 - 1997-08

      Leitung Softwareentwicklung

      Leiter
      Leiter
      • Abteilungsleitung
        • Führung von 5 Mitarbeitern
        • Kostencontrolling und Terminplanung
        • Analyse der Kundenanforderungen und Lastenhefterstellung
        • Kundenbetreuung
      • Konzeptionserstellung
        • Entwicklung eines Hochverfügbarkeitssystems im Automobilbau
      • Prozessmodellierung und Datenmodellierung für eine 3-tier BI Lösung.
      • Verantwortliche Leitung der Umsetzung in SAS / Oracle
      SEAT Espania AG
      2 Jahre 9 Monate
      1988-10 - 1991-06

      Leitung EDV

      Leiter
      Leiter
      • Abteilungsleitung
        • Führung von 2 Mitarbeitern
        • Kostencontrolling und Terminplanung
      • Migration AS-400 -> NIXDORF 8870
        • Überwachung der Datenübernahme
        • Schulung der Anwender
        • Inbetriebnahme der einzelnen Module
        • Qualitätskontrolle

      WECO Industrietechnik
      Kassel
      3 Jahre 4 Monate
      1985-06 - 1988-09

      Organisation und EDV

      Nachwuchskraft für Leitung
      Nachwuchskraft für Leitung


      Metzeler Schaum GmbH
      Bad Wildungen
      1 Jahr 7 Monate
      1983-10 - 1985-04

      diverse Projekte

      freier Mitarbeiter
      freier Mitarbeiter
      tlw. neben dem Studium
      Hotline Datentechnik
      Kassel

      Aus- und Weiterbildung

      Aus- und Weiterbildung

      3 Jahre 6 Monate
      1981-03 - 1984-08

      Studium Wirtschaftsinformatik

      Diplom Wirtschaftsinformatiker (FH),
      Diplom Wirtschaftsinformatiker (FH)


      1 Jahr 7 Monate
      1976-02 - 1977-08

      Technik

      Fachoberschule Technik
      Fachoberschule Technik
       

      Kompetenzen

      Kompetenzen

      Top-Skills

      SAS SAS Data Integration Studio Oracle 12c Teradata z/OS Unix DB/2 VSAM JCL

      Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

      IT Skills

      Transaktionsmonitore:

      • CICS


      Datenhaltung

      • DB/2
      • Oracle (6 ? 12)
      • DL/1
      • IMS
      • VSAM
      • ISAM
      • SQL-Server
      • MySQL
      • DB/2 8.0 
      • Teradata


      ETL-Tools

      • SAS (Base, Macro, Report, SCL, DI-Studio, CI-Studio)
      • MicroStrategy
      • Informatica Power Center
      • CDC
      • WebFOCUS
      • Ab Initio in graphical development environment


      Netzwerke

      • TCP/IP
      • NOVELL NetWare
      • Cisco
      • MQ-Series


      Internet

      • Fusion 7.5
      • Cold Fusion
      • .Net
      • Oracle Forms 6i


      Tool

      • TSO
      • JES2&3
      • SPUFI
      • BMC
      • Expeditor
      • SCCS
      • CVS
      • Rational Rose
      • ISPF
      • SCM
      • Librarian
      • Microstrategy 8.01 ClearCase
      • Test Director


      Soft Skills

      • Mehrjährige, erfolgreiche Abteilungs- und Projektleitung. Personalverantwortung für bis zu 20 Mitarbeitern, fachlich bis zu 43 Mitarbeiter. Budgetverantwortung der DV-Abteilung, Budgetverantwortung für Einzelprojekte von bis zu 50 Mio ?. In-Time Realisierungsrate bei ca. 95 %. In-Budget zu 100 %.
      • Definition von komplexen Anforderungsprofilen, Präsentation der Anforderung, Schätzung der Aufwände, Delegation der Aufgaben, Realisierungskontrolle, Testszenario-Definitionen. Moderation und Translation der Ziele zwischen den Abteilungen. Kommunikationsmoderation und Zielkontrolle.
      • Data-Warehouse Design nach Kimball. DWH-Entwicklung mit Tools wie SAS9.1, Informatica Power Center und Oracle Reporting, OCP ? DBA und OCP ? IAD, DB2 Zertifizierung in UDB und Z/OS Host-Umgebungen. Kenntnisse der Opimierungsanforderungen des Touristikgewerbes, speziell für Hotel- und Busreiseoptimierungen.
      • Vertraut mit brachenspezifischen Interna in den Bereichen PU-Schaum Herstellung und Verarbeitung, Datentransfer zwischen KFZ-Hersteller und Händler, Sachsparten Aufteilung im Versicherungswesen wie BAV-Arten, Sterbetafeln, Risikoberechnungen, Risikobetrachtung nach Basel2, Berichtswesen nach US-GAAP Anforderungen.
      • Grenzwertbetrachtungen in der Medizin bei der Beurteilung von in vitro und in vivo erhobenen Werten.
      • Realisierung von Hochverfügbarkeitssystemen unter SCO-UNIX und SuSE-LINUX.
      • Administration von DB/2 und Oracle Datenbanken unter SCO-UNIX, LINUX ( RedHat & United ) und MS-Server 2000.
      • Automatisierung von DB-Administrationsarbeiten in BMC und PL/SQL.
      • Administration von MQ-Series Servern.
      • Aktualisierung von CRM-Applikationen in C/S Umgebungen, Second und Third Level Support dieser Systeme.

      Berufserfahrung

      Kunde: Commerzbank AG


      Aufgaben:

      • Es sollte ein komplexes CRM ? System erstellt werden, das die Aktionen der Kunden im Netz auswertet, bewertet und dann einen Vorschlag des erfolgversprechenden Produktes an das CRM ? Team vorgab. Weiterhin wurde das bestehende Kampagnen ? Tool auf SAS umgestellt.
      • Meine Verantwortung war, die einzusetzenden Teile zu bewerten, die Installation zu begleiten und die Funktion der einzelnen Komponenten sicherzustellen.

      Kunde: Bausparkasse Schwäbisch Hall


      Aufgaben:

      • Mir wurde die Verantwortung für den Betrieb und die Weiterentwicklung der vorhandenen SAS Anwendungen anvertraut. In dieser Funktion konnte ich mehr als 20 Anforderungen, teilweise sehr komplexer Natur, planen und umsetzen. 
      • Die Anforderungen umfassten die Analyse der Quelldatensysteme, Auswahl der geeigneten Quellen, Erstellung des Datenmodells und die Umsetzung mit Kollegen. Dabei hatte ich die technische Verantwortung.

      Kunde: VODAFONE


      Aufgaben:

      • Der Einsatz beinhaltete die verantwortliche Leitung der Marketing Datenbank. Das neu erstellte ( und von mir als Teilprojektleiter betreute ) System zur Darstellung von Produkt-Kundenbeziehungen war die Basis für ein DWH, das die notwendigen Daten für das Reporting von Marketing, Finance und Vertrieb bildet.
      • Dieses DWH habe ich planen und verantwortlich umsetzen dürfen. Hierzu waren Kollegen aus diversen Abteilungen mit eingebunden.
      • Angewandte Technologien waren ErWin zur Modellierung, SAS 9.13 incl. BASE, MACRO, BI-Server, DI-Studio, E-Miner und E-Guide sowie die Teradata Datenbank. Für die einheitliche Entwicklung habe ich diverse SAS-Macros eingeführt und als Versionsführung Tortoise implementiert.
      • Mittlerweile umfasst das System 91 Tabellen, teilweise mit RI Abhängigkeiten, wir bewegen jeden Tag ca. 500 GB an Daten.

      Kunde: CREDIT SUISSE


      Aufgaben:

      • Im Rahmen eines Entwicklungsprojektes wurde ich im DWH eingesetzt. Nach kurzer Zeit übernahm ich die verantwortliche Leitung von 4 sogenannten Bereichsdatenbanken. Diese Aufgabe umfasste die zeitnahe Bereitstellung von Tabellen und Überwachung der zugehörigen ETL Programme. Weiterhin war ich für die Entwicklung neuer Applikationen verantwortlich, die mit externen Dienstleistern ( Off- Onshore ) erstellt wurden.
      • Die Tabellen der einzelnen Bereiche waren zum großen Teil referentiell Integer, also durch Foreign-Key Beziehungen verbunden. Auch für die Architektur der Bereichsdatenbanken, die mit ErWin abgebildet wurden, war ich verantwortlich.
      • Der verwandten Tools waren Informatica Power Center, Micro Strategy, TOAD, MQ-Series, ORACLE 11, Tortoise und SAS.

      Kunde: SUVA


      Aufgaben:

      • Es wurde ein DWH entwickelt, das neben der Risikoseite auch die Arbeitssicherheits- und Vertragsdaten halten und nach verschiedensten Kriterien kombinieren sollte.
      • Mein Schwerpunkt war die Analyse der IST-Daten, deren Umstrukturierung in ein DWH-fähiges Modell und die Datenbereitstellung mittels ETL ( Informatica Power Center, CDC ).
      • Ich entwickelte mittels SAS 9.1 die Datenwürfel und die Standardberichte.

      Kunde: Escada Mode AG


      Aufgaben:

      • Kurz vor der Einführung einer komplett neuen Lagerhaltungssoftware fiel durch einen Unfall der DBA aus. Ich wurde als Ersatz angefordert und hatte die Aufgabe, die in Datenbank für den Echtlauf zu tunen und die Umgebungsparameter auf die erwartete Last einzustellen. Die Datenbank war in einem rudimetären Zustand, so dass auch noch die Applikationen auf Performanz zu prüfen waren. Die Datensicherung war im Konzept zu überprüfen und auf die Gegebenheiten anzupassen.
      • Weiterhin war ich Ansprechpartner für die Anwendungsentwicklung und verantwortlich für die ausreichende Performanz des produktiven Systemes.

      Kenntnisse:
      MS-Windows 2000 Server & MS-Windows XP Clients, C++, DB2-UDB V8.1

      Kunde: Bau-Berufsgenossenschaft für Bayern und Sachsen


      Aufgaben:

      • Erstellung einer Applikation, die Mitglieds- und Bestandsdaten aus DB2 Datenbanken extrahiert, diese aufbereitet, bei Vorliegen von gewissen Kriterien ein Passwort ermittelt und die so ermittelten Daten mittels FTP an einen Websphere-Server überträgt. Auf diesem Auslesen der Datenbestände mittels JAVA und Erstellen einer Datenbasis auf diesem Server.
      • Das Projekt umfasste die Planung, Realisierung und Dokumentation der Applikation sowie die Abstimmarbeiten und Anweisungen mit den Fachbereichen, dem abnehmenden Unternehmen sowie der AV.

      Kenntnisse:
      MVS-OS390, PL/1, JCL, CSP 

      Kunde: Rechenzentrale Bayerischer Genossenschaften


      Aufgaben:

      • 2nd Level Support und SAS-Anwendungsentwicklung daneben federführende Entwicklung von dezentralen Datenübertragungen ( REXX unter OS/2 ) via MQ-Series an den HOST ( zwei DB2-Subsysteme mit insgesamt 16 Teildatenbanken, über 500 sendende externe Banken ).
      • Erstellung von ETL-Prozessen (SAS) zur Übertragung von Dezentralen- und Verbundpartnerdaten (Versicherungen, Wertpapiere) an ein FSDM-Data-Warehouse ( DB2, ORACLE ( unter Linux ) ). Einbindung in eine 3-TIER Architektur. Als Frontend wurde Powercenter der Fa. Informatica eingesetzt. Entwicklung, Test und Produktionsfreigabe von mehreren Anwendungen zum Synchronisieren von HOST und OS2 DB2 Tabellen mittels DB2-Triggern oder über Data-Propagator erstellte DB2-Bestände. Mitarbeit bei WP-Programmen ( GEOS ).
      • Weiterentwicklung, Test und Produktionsfreigabe der bestehenden OS2 --> HOST ---> OS2 ( DB2-ODBC ) Aktualisierung (Two Phase Commit Technik).
      • Entwicklung und Test von Migrationsprogrammen ( REXX, COBOL, Perl ) zur Ablösung der bestehenden OS2 Applikationen
      • (Re-Hosting). DBA der DB2 Datenbank auf OS390, Windows und OS/2 Bankservers.

      Kenntnisse:
      MVS390, UNIX, COBOL, SAS, DB2, IMS, MQ-Series, REXX, V-REXX, CLIST, Perl, ODBC, RT, MSI, BMC, SPUFI, QMF, Data-Propagator, dezentral Mirco-Focus APS-Generator, Librarian, OS/2, Windows2000

      Kunde: HypoVereinsbank


      Aufgaben:

      • technische Projektleitung in Wertpapierbereich und Entwicklung des neuen Auslandszahlungsverkehrs. Bereitstellung der Daten in DB2-Tabellen in Echtzeit.
      • ODBC-Übergabe an eine Perl-Applikation.

      Kenntnisse:
      IBM390/MVS, DB2, IMS, COBOL, SAS, Data-Propagator, MQ-SERIES, Librarian

      Kunde: DBV-Winterthur


      Aufgaben:

      • Umstellung von 1.250 COBOL, 156 PL/1 und 128 Assembler-Programmen mittels Fenstertechnik und einen Scan-Tool der Firma BASE.
      • Entwicklung eines Data-Warehouse ( DB/2 ) für den Sachschaden ? Bereich. Das Data-Warehouse beinhaltete die Schadenfälle in den Bereichen KFZ, Unfall, Haftpflicht usw. 
      • Es musste eine zeitlich unabhängige, zweistufige Historisierung entwickelt werden 
      • Entwicklung des Reporting an die Buchhaltung unter Anwendung von US_GAAP und Basel II Richtlinien, Übertragung der Sachschadenaufwendungen für die Konzernbilanz.
      • Administration des projekteigenen DB2-Systemes auf OS/390 und LINUX.
      • Entwicklung einer Teildatenbanklösung zur Produktionseinführung. Die Datenbank umfasste ca. 35 Tabellen mit ca. 1,2 TB Daten. Sie war bis zur 3. Stufe normalisiert und beinhaltete 16 RI-Anhängigkeiten.
      • Die produktiven Bestände waren auf verschiedenen Systeme wie z.B. NATURAL/ADABAS, SAS, IMS, PC, UNIX verteilt und wurden einmal am Tag mittels SAS-Base, SAS-Macro, C, COBOL und PL/1 Programmen zusammengeführt.

      Kenntnisse:
      IBM390/MVS, UNIX, NATURAL, ADABAS, COBOL, ( APS + COBOL II ) ,PL/1, DB2 ,  IBM390/MVS, SAS, DB2, COBOL, PL/1, ADABAS, SPUFI, QMF, MySQL, IMS, Librarian

      Wehrdienst
      01/1978 - 12/1980
      Rolle: Unteroffizier der Luftwaffe 
      Kunde: NATO Airbase Fassberg 

      Betriebssysteme

      MVS / OS390
      DOS/VSE
      UNIX
      LINUX
      WINDOWS 3.x bis 7
      Windows Server
      NIXDORF NIROS

      Programmiersprachen

      COBOL
      PL/1
      Visual Fox Pro
      Visual Basic
      REXX
      C
      C++
      Visual C
      JAVA
      Perl
      UNIX-Script
      Assembler
      ABAP
      Natural/Adabas
      PL/SQL
      JCL
      HTML
      XML

      Datenbanken

      DB/2
      Oracle (6 ? 12)
      DL/1
      IMS
      VSAM
      ISAM
      SQL-Server
      MySQL
      Teradata
      DB/2 8.0

      Datenkommunikation

      TCP/IP
      NOVELL NetWare
      Cisco
      MQ-Series
      Fusion 7.5
      Cold Fusion
      .Net
      Oracle Forms 6i

                                       

      Branchen

      Branchen

      • Finanzdienstleister
      • Banken
      • Versicherungen und CRM im Handel

      Vertrauen Sie auf GULP

      Im Bereich Freelancing
      Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

      Fragen?

      Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

      Das GULP Freelancer-Portal

      Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.